Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
14. Spieltag
26.10.2018 19:30
Beendet
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
6:0
Kölner Haie
Kölner Haie
3:00:03:0
  • 1:0
    Ryan Garbutt
    Garbutt
    10.
  • 2:0
    Mike Collins
    Collins
    17.
  • 3:0
    Darin Olver
    Olver
    17.
  • 4:0
    Thomas Greilinger
    Greilinger
    49.
  • 5:0
    Ryan Garbutt
    Garbutt
    53.
  • 6:0
    Laurin Braun
    Braun
    53.
Spielort
Saturn-Arena
Zuschauer
3.608

Liveticker

60
22:03
Fazit:
Ingolstadt feiert ein Hockeyfest auf heimischem Eis und schießt die Kölner Haie mit 6:0 aus der Arena. Ausgangspunkt für den Sieg des ERC war heute eine sehr stabile Defensive, die viele Schussversuche blockte und die rheinischen Offensiven immer wieder zur Verzweiflung brachte. Ganz anders sah es hingegen auf der anderen Seite aus, auf der sich die Panther ein Wettschießen lieferten und dabei genug Chancen hatten, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Doch mangelnde Präzision und Gustaf Wesslau, der hielt, was zu halten war, verhinderten schlimmeres. Sein Gegenüber Jochen Reimer hingegen erwischte erneut einen echten Sahnetag, feiert das zweite Shutout in Serie und den Sprung auf Platz Zwei.
60
21:48
Spielende
57
21:48
Köln hat den Kaffee hier bereits auf und zeigt hier keine größeren Bemühungen mehr. Die Panther sind natürlich zufrieden und müssen am aktuellen Stand auch nichts mehr ändern.
55
21:44
Auf der anderen Seite schnappt Jochen Reimer zur nächsten Glanztat zu. Für ihn sind es damit schon 135 Minuten ohne Gegentreffer.
53
21:40
Tor für ERC Ingolstadt, 6:0 durch Laurin Braun
Köln wird hier mustergültig zerlegt und verliert endgültig die Fassung. So spielt Corey Potter die Scheibe direkt in den Schläger von Laurin Braun, der sich nett bedankt und das halbe Dutzend voll macht.
53
21:36
Tor für ERC Ingolstadt, 5:0 durch Ryan Garbutt
Jetzt wird es langsam richtig übel für die Gäste. Ryan Garbutt düpiert Morgan Ellis und setzt zum Schuss an, bleibt jedoch erstmal an Gustaf Wesslau hängen. Der Abpraller landet aber direkt wieder auf dem Schläger des Ingolstädters, der sich die Chance kein zweites Mal entgehen lässt und den Doppelpack schnürt.
51
21:34
Und weiter geht es auf das Gehäuse der Gäste. Mit einem Drei-auf-Eins drücken die Panther nach vorne, verlieren vor dem Kasten aber die Nerven und verpassten den fünften Treffer.
49
21:30
Tor für ERC Ingolstadt, 4:0 durch Thomas Greilinger
Ingolstadt hat weiter kein Erbarmen und nutzt die Gelegenheiten eiskalt aus. Brett Olson lässt das Spielgerät in der Zentrale liegen und bedient Routinier Thomas Greilinger, der kurz Maß nimmt und den Puck genau neben den Pfosten setzt.
47
21:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Genoway (Kölner Haie)
Stock-Check
44
21:23
Reimer hält die Veste weiß! Nach einem flinken Steilpass an den langen Pfosten, brauch Austin Madaisky eigentlich nur noch einschieben, doch der Goalie ist blitzschnell unten und mit dem Schoner dazwischen.
43
21:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Wagner (ERC Ingolstadt)
Hoher Stock
41
21:18
Weiter geht's mit Drittel Nummer Drei. Die Panther starten mit einer Minute und 50 Sekunden Überzahl in diesen Schlussabschnitt.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
40
21:09
Drittelfazit:
Im zweiten Durchgang erwischten erneut die Gäste den besseren Start, hatten knapp eine Viertelstunde das Geschehen im Griff, verpassten jedoch erneut den Anschluss. Auf der anderen Seite brauchten die Panther einige Minuten um aus der Pause zu kommen, hatten anschließend zwar die besseren Möglichkeiten, konnten aber ebenfalls keinen Treffer erzielen. So verging der Mittelabschnitt ohne Tore, was vor allem Jochen Reimer freuen wird, der inzwischen 120 Minuten ohne Gegentreffer ist - Respekt!
40
21:03
Ende 2. Drittel
40
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colby Genoway (Kölner Haie)
Beinstellen
38
20:55
Tyler Kelleher und Patrick Cannone probieren das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, doch während der eine das Tor verfehlt, schießt der andere Gustaf Wesslau ab und es bleibt vorläufig beim 3:0.
36
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Sulzer (Kölner Haie)
Der ERC darf es aber gleich nochmal mit dem Mann mehr probieren, weil Sulzer seinem Gegenüber ein Bein gestellt hat.
36
20:50
Überzahl scheint aktuell nicht das Mittel zum Erfolg zu sein, denn auch das Ingolstädter Powerplay verpufft ungenutzt. Damit geht es wieder ins Fünf-auf-Fünf.
34
20:47
17 Sekunden Vier-gegen-Vier, dann dürfen die Panther in Überzahl ran.
34
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (Kölner Haie)
Beinstellen
32
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ville Koistinen (ERC Ingolstadt)
Stock-Check
31
20:40
Und dann das! Colby Genoway spielt einen hanebüchnen Fehlpass in den Schläger von David Elsner, der mit dem plötzlichen Freiraum aber etwas überfordert scheint und den Puck am Kasten vorbei semmelt.
29
20:38
Köln hat inzwischen aber Mittel gefunden die eigene Offensive in Gang zu bekommen. Bisher macht die ERC-Defensive aber einen tadellosen Job und bekommt im Powerbreak die Chance zum durchschnauben.
26
20:32
Ville Koistinen hält seinem Goalie die Null fest. Mit einem aufopfernden Einsatz, schmeißt sich der Panther vor den einschussbereiten Morgan Ellis und verhindert den Anschluss.
24
20:28
Auch zu Beginn des Mittelabschnitts hinkt die Offensive der Gäste weiter bedenklich. So rauscht Ben Hanowski mit dem Puck in die Offensive und sucht in der Mitte nach einem Abnehmer. Der findet sich aber nicht.
22
20:24
Das war noch nichts. Den Rest der Überzahl aus Durchgang eins können die Kölner (noch) nicht nutzen.
21
20:22
Die Akteure sind zurück auf dem Eis. Es kann weiter gehen!
21
20:22
Beginn 2. Drittel
20
20:10
Drittelfazit:
Der ERC zeigte sich im ersten Spielabschnitt deutlich in Spiellaune und fährt mit einer 3:0-Führung zur ersten Pause. Dabei hatten hier zunächst eigentlich die Gäste das Heft in der Hand, konnten aus den vorhandenen Chancen aber kein Kapital schlagen. So fanden dann auch die Panther in die Partie und erzielten in der zehnten Minute die Führung. Durch den Gegentreffer gerieten die Domstädter dann vollständig aus der Spur und gaben das Momentum an die Hausherren ab, die sich ratzfatz in einen Rausch spielten und in der 17. Minute gleich doppelt trafen. Jetzt müssen sich die Kölner schon was einfallen lassen, um hier wieder ins Spiel zurück zu finden.
20
20:06
Ende 1. Drittel
20
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Garbutt (ERC Ingolstadt)
Jetzt gibt es mal etwas Entlastung für die Kölner, weil Garbutt nach einem harten Einsteigen gegen Moritz Müller auf die Strafbank muss.
17
19:59
Tor für ERC Ingolstadt, 3:0 durch Darin Olver
Was ist denn hier los? Nur 17 Sekunden nach dem zweiten Treffer des ERC fällt schon wieder ein Tor! Hinter dem Gehäuse der Kölner rauscht Garbutt in seinen Gegenspieler, luchst ihm die Scheibe ab und spielt zurück auf Kelleher, der wiederum Olver bedient. Vor dem Kasten behält der Panther die Ruhe und schickt die Scheibe gezielt durchs Five-hole.
17
19:58
Tor für ERC Ingolstadt, 2:0 durch Mike Collins
Köln macht Dampf - Ingolstadt trifft! Vom Bully weg schnappen sich die Panther das Spielgerät, setzen Collins ein und der stellt auf 2:0.
16
19:57
Köln ist inzwischen aber klar in diesem Spiel angekommen und setzt gleich den nächsten Offensivakzent. Den satten Abschluss von Mo Müller fängt aber der eigene Mitspieler ab und so trudelt der Puck am Kasten vorbei.
14
19:55
Dann aber doch. Steve Pinizzotto sorgt für Entlastung und pfeffert den Puck einfach mal auf den Kasten. Für Jochen Reimer wird der Schuss aber nicht zum Problem.
12
19:53
Auch nach dem Treffer nehmen die Hausherren den Fuß nicht vom Gas. Köln hat derweil Probleme sich aus der eigenen Zone zu befreien.
10
19:46
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Ryan Garbutt
Der ERC macht den ersten Treffer und das hatte sich bereits angedeutet. Tyler Kelleher vernascht gleich vier Haie und fährt hinter den Kasten. Hier behält der Ingolstädter die Übersicht und schickt einen perfekten Steilpass in den Slot zu Ryan Garbutt, der das Hartgummi aus kurzer Distanz ins Eck schiebt.
7
19:42
So langsam kommen die Panther aber auf Betriebstemperatur und beißen sich in der Offensive fest. Kelleher schickt einen flotte Pass auf die Kelle von Elsner, der es mit einer Direktabnahme probiert. Der Schuss bleibt aber an der Schulter von Gustaf Wesslau hängen.
5
19:38
Insgesamt verläuft der Start in diese Partie auf beiden Seiten etwas schleppend. Jerry D'Amigo versucht etwas Spannung aufkommen zu lassen und fälscht einen Pass von Tobias Viklund Richtung Tor, scheitert aber am Außennetz.
3
19:35
Tobias Viklund setzt die erste Duftmarke der Partie. Mit einem satten Schuss aus dem Halbfeld, probiert der Kölner das Gehäuse der Ingolstädter in Gefahr zu bringen, schickt die Scheibe aber im hohen Bogen über das Netz.
1
19:30
Los geht's! Die Gäste schnappen sich das erste Anspiel.
1
19:30
Spielbeginn
19:27
Es ist übrigens das Treffen der beiden stärksten Defensivreihen der Liga. Mal sehen, inwieweit sich das heute auf die Anzahl der Treffer auswirkt. In knapp drei Minuten geht es los.
19:20
Auch die Panther konnten, aus zwei starken Auftritten am letzten Wochenende, nur einmal Kapital aus den Bemühungen schlagen. Auf ein am Ende ernüchterndes 1:3 im Spitzenspiel bei den Adler Mannheim folgte am Sonntag eine Galavorstellung im heimischen Rund, bei der die Fishtown Pinguins mit 3:0 abgebügelt wurden. "Der Jochen hat hinten super dicht gemacht, Verteidiger und Stürmer haben gut mit zurückgearbeitet und somit haben wir verdient gewonnen", schwärmte ERC-Angreifer David Elsner nach dem Heimsieg am Mikrofon von "Telekom Sport".
19:17
Gegen die Eisbären hat es zwei Tage später dann doch noch für drei Punkte gereicht. In einem erneut hartumkämpften Match setzten sich die Domstädter mit 3:2 durch und schafften den Sprung zurück in die Playoff-Ränge. "Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet. Wir haben viel investiert und großen Willen bewiesen", schwärmte Steve Pinizzotto nach dem verdienten Heimdreier.
19:10
Die Auftritte aus den vergangenen zwei Partien können die Haie dabei aber durchaus als Motivationsschub verbuchen. Zwar stand am Ende eines engen Derbys auf der anderen Rheinseite eine knappe Auswärtsniederlage, Leistungstechnisch gab es am Spiel der Kölner aber nicht viel auszusetzen, wusste auch Sebastian Uvira: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gespielt, waren mit Herz und Seele dabei. Der Kampfgeist hat gestimmt, schade dass es nicht zu drei Punkten gereicht hat."
19:06
Nach den schweren Spielen gegen den Erzrivalen aus Düsseldorf und die Eisbären Berlin, warten an diesem Wochenende gleich die nächsten Hochkaräter auf die Domstädter. Bevor es am Sonntag gegen das Team der Stunde aus Augsburg geht, müssen Peter Draisaitl und seine Jungs zunächst bei den anderen Panthern ran: "Wir treffen auf die zwei heißesten Teams der Liga. Wenn wir dort bestehen, können wir den Blick wieder etwas nach oben richten. Es sind sehr interessante Duelle", orakelte der Headcoach der Rheinländer.
19:02
Hallo und herzlich willkommen, leibe Eishockeyfans, zur DEL am Freitagabend. In der Saturn-Arena kommt es zu einem Treffen der Schwergewichte, denn die Kölner Haie sind zu Gast an der Donau. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

04.11.2018 14:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
04.11.2018 16:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
04.11.2018 17:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
n.P.
04.11.2018 19:00
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie

ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt Herren
Spitzname
Die Panther, Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1964
Sportarten
Eishockey
Spielort
Saturn-Arena
Kapazität
6.200

Kölner Haie

Kölner Haie Herren
vollst. Name
KEC „Die Haie“ e. V.
Spitzname
Die Haie
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1972
Sportarten
Eishockey
Spielort
Lanxess Arena
Kapazität
20.000