Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
45. Spieltag
03.02.2019 16:30
Beendet
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
5:7
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2:22:21:3
  • 0:1
    David Elsner
    Elsner
    7.
  • 0:2
    Patrick Cannone
    Cannone
    14.
  • 1:2
    Petr Pohl
    Pohl
    16.
  • 2:2
    Petr Pohl
    Pohl
    18.
  • 2:3
    Thomas Greilinger
    Greilinger
    25.
  • 3:3
    Petr Pohl
    Pohl
    29.
  • 3:4
    Mike Collins
    Collins
    31.
  • 4:4
    Daniel Sparre
    Sparre
    33.
  • 4:5
    Fabio Wagner
    Wagner
    52.
  • 5:5
    Marius Möchel
    Möchel
    53.
  • 5:6
    Brett Olson
    Olson
    56.
  • 5:7
    David Elsner
    Elsner
    56.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
2.265

Liveticker

60
19:01
Fazit:
Der ERC Ingolstadt gewinnt ein verrücktes Scheibenschießen bei den Grizzlys Wolfsburg mit 5:7 und sammelt die nächsten wichtigen Zähler ein. Nach vier Toren im ersten und weitern vier im zweiten Durchgang, fehlten beiden Seiten im Schlussabschnitt die Körner, um das hohe Tempo der vorausgegangen vierzig Minuten zu halten. So plätscherte das Geschehen lange Zeit ereignislos vor sich hin, bis Olson Kuhn im Tor der Wolfsburger überraschte und in der 56. Minute mit einem kuriosen Weitschuss die Führung besorgte. Von dem Gegentreffer geschockt, fingen sich die Hausherren noch in der gleichen Minute den Siebten und gaben ein eigentlich ausgeglichenes Spiel in den letzten Minuten aus den Händen.
60
19:01
Spielende
59
18:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dustin Friesen (ERC Ingolstadt)
Hoher Stock
58
18:55
Wolfsburg zieht alle Register und holt den Keeper vom Eis!
56
18:53
Tor für ERC Ingolstadt, 5:7 durch David Elsner
Doppelschlag Ingolstadt! Während die Defensiven der Grizzlys schon gedanklich in der Nachbesprechung sind, tanzt sich Mike Collins durch die offensive Zone und lässt auch Jerry Kuhn alt aussehen. Am Ende darf David Elsner übernehmen und schiebt den Puck uns leere Netz. Ist das jetzt die Entscheidung?
56
18:51
Tor für ERC Ingolstadt, 5:6 durch Brett Olson
Tatsächlich! Ein Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte überrascht den träumenden Jerry Kuhn und sorgt für den nächsten Vorteil. Der Puck flog im hohen Bogen und senkte sich zielgenau in den Kasten der Hausherren.
56
18:51
Es gibt den Videobeweis! Ist das die nächste Führung für den ERC?
55
18:51
Spencer Machacek schraubt an der Führung! Nach einem Abpraller von der Bande, schickt der Angreifer die Scheibe Richtung Tor, scheitert aber an Jochen Reimer.
53
18:46
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 5:5 durch Marius Möchel
Wolfsburg schafft auch diesmal den Ausgleich! Die Teams haben gerade wieder aufgefüllt, da zimmert Jeremy Dehner von der blauen Linie drauf und trifft den Schläger von Marius Möchel, der es Fabio Wagner gleichmacht und das Hartgummi in den Kasten lenkt.
52
18:42
Tor für ERC Ingolstadt, 4:5 durch Fabio Wagner
Ingolstadt legt wieder vor! Ville Koistinen nutzt den entstandenen Freiraum auf dem Eis und treibt die Scheibe ins Drittel der Grizzlys. Es folgt ein kurzer Pass auf Thomas Greilinger, der das Spielgerät in den Slot leitet, wo Fabio Wagner die lange Kelle reinhält und den Puck in die Maschen abfälscht.
51
18:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
51
18:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Kelleher (ERC Ingolstadt)
Direkt nach der verpassten Großchance, lässt Tyler Kelleher seinen Unmut an Brent Aubin ab, der ebenfalls einige Zärtlichkeiten für den Ingolstädter übrig hat. Für die beiden Streithähne geht es in die Box und auf dem Feld ins 4-auf-4.
51
18:39
Kelleher hat die Riesenchance zur Führung! Für einen kurzen Moment steht der Angreifer frei im Torraum und fordert das Zuspiel. Bevor dieses kommt hat Jeff Likens die Szene aber bemerkt und fängt den folgenden Pass in höchster Not ab.
50
18:35
Das dritte Powerbreak bringt den Schwung auf beiden Seiten erstmal zum erliegen und das Geschehen spielt sich weitestgehend zwischen den bedien blauen Linien ab.
49
18:33
Cannone trifft die Latte! Kurz nach einer guten Möglichkeit von Edwards, schnappt sich Cannone das Hartgummi, hält aus dem Rückraum drauf und lässt den Querbalken erzittern.
47
18:32
Da war mehr drin! Jeremy Dehner schickt Brent Aubin auf die Reise, der plötzlich frei auf der linken Seite steht. Der Angreifer legt nochmal quer auf Alexander Karachun, doch das Zuspiel kommt nicht beim Abnehmer an.
45
18:28
Langsam aber sicher übernehmen die Grizzyls die Initiative. Zunächst versucht sich Marius Möchel, kurz darauf sorgt Dauerbrenner Petr Pohl schon wieder für Gefahr. Die Panther halten ihren Torraum aber dicht verschlossen.
43
18:25
Trotzdem der aufsehenerregenden Ausgangslage, starten beide Seiten eher müde in den dritten Durchgang. So lässt der erste Torschuss erst lange auf sich warten und birgt dann kaum Gefahr.
41
18:22
Der ERC startet mit neuem Keeper in den Schlussabschnitt. Warum ist nicht ganz klar, Pielmeier schien eigentlich fit zu sein.
41
18:21
Einwechslung bei ERC Ingolstadt -> Jochen Reimer
41
18:21
Auswechslung bei ERC Ingolstadt -> Timo Pielmeier
41
18:18
Hinein in den dritten Abschnitt!
41
18:18
Beginn 3. Drittel
40
18:08
Drittelfazit:
Auch der zweite Abschnitt bescherte beiden Teams zwei Treffer und es geht mit 4:4 in die zweite Unterbrechung. Erneut waren es die Panther, die den besseren Start erwischten und für die Führung sorgten. Anders als im ersten Abschnitt, ließen die Grizzlys diesmal aber keine Zwei-Tore-Führung zu und glichen durch Petr Pohl, der damit seinen Hattrick perfekt machte, wieder aus. Das 3:3 hielt aber kaum zwei Minuten, weil Ingolstadt blitzschnell eine Antwort fand und die nächste Führung markierte. Doch auch den Niedersachsen gelang der schnelle Gegenschlag und so ließ auch das 4:4 nur zwei Minuten auf sich warten. Wir sind gespannt, was der Schlussabschnitt noch bringt, denn hier ist noch alles offen.
40
18:02
Ende 2. Drittel
40
18:00
Das hatten wir doch schon mal! Sebastian Furchner zieht mit Tempo in die Offensive und lässt für Petr Pohl liegen. Diesmal macht es der Dreifach-Torschütze aber nicht selbst, sondern schiebt die Scheibe nochmal quer auf Furchner, der die Möglichkeit nicht veredeln kann.
38
17:56
Auch auf der anderen Seite folgt nicht der direkte Gegenschlag, weil Thomas Greilinger aus der Halbdistanz an Jerry Kuhn scheitert.
36
17:53
Wolfsburg drückt und drängt, bekommt den Puck aber nicht über die Linie gedrückt und Ingolstadt unterbricht den Torreigen und übersteht zur Abwechslung mal ein Powerplay unbeschadet.
34
17:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Garbutt (ERC Ingolstadt)
Moment, was? Auf das Tor der Grizzlys folgt erneut die schnelle Strafe, diesmal allerdings für die Panther.
33
17:48
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 4:4 durch Daniel Sparre
Tut er tatsächlich! Auch die Grizzlys sind im Powerplay ganz flott, schicken die Scheibe erst nach außen und dann blitzschnell durch den Slot. Während Pielmeier noch aus der in die Mitte hechtet, ist Sparre schon an der Scheibe und besorgt den nächsten Ausgleich für die Gastgeber.
32
17:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darin Olver (ERC Ingolstadt)
Da zeichnet sich doch ein Muster ab. Erst treffen die Grizzlys, ziehen kurz darauf eine Strafe und Ingolstadt netzt. Jetzt müssen die Schanzer wieder mit vier Leuten ran, folgt auch der Gegenschlag der Autostädter?
31
17:44
Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch Mike Collins
Das ging fix! Nach nur 13 Sekunden in Überzahl schlagen die Panther wieder zurück und holen sich die nächste Führung. Der Puck landet nach dem Anspiel bei Ville Koistinen, der an der Blauen für Mike Collins serviert. Der Angreifer zögert keine Sekunde und schlenzt die Scheibe in den Kasten.
31
17:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Latta (Grizzlys Wolfsburg)
Stockschlag
29
17:40
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:3 durch Petr Pohl
HATTRICK! Die Strafzeit gegen den ERC ist gerade abgelaufen, da schnappt sich Sebastian Furchner das Spielgerät und treibt es in die Offensive. In der Zone der Gäste lässt der Angreifer für Petr Pohl liegen, der kurz noch zwei Verteidiger nass macht und anschließend seinen Dreierpack schnürt.
28
17:40
Tut sie nicht, denn insgesamt ist auch die Überzahl der Gastgeber nicht das Gelbe vom Ei und so überstehen auch die Schanzer die zwei Minuten ohne größere Gefahr.
26
17:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colton Jobke (ERC Ingolstadt)
Folgt jetzt die Antwort? Nach einem Kniecheck von Colton Jobke geht es ins zweite Powerplay der Hausherren.
25
17:32
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Thomas Greilinger
Und dann passts doch! Während Brett Olson im Rückraum ausholt, verschafft sich Thomas Greilinger im Torraum den nötigen Platz und schiebt das Zuspiel an Jerry Kuhn vorbei.
23
17:32
Thomas Greilinger probiert sich in Überzahl zweimal aus dem Rückraum, kann aber keine Gefahr provozieren. Ansonsten bringen die Panther wenig zustande.
21
17:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Welsh (Grizzlys Wolfsburg)
Kaum läuft der Puck, da pfeifen die Refs auch schon wieder ab und schicken Jeremy Welsh wegen einer "Behinderung" vom Eis.
21
17:22
Weiter geht es mit dem Mitteldrittel.
21
17:22
Beginn 2. Drittel
20
17:15
Drittelfazit:
Ein verrücktes erstes Drittel endet mit zwei Treffern auf jeder Seite. Den besseren Start erwischten die Schanzer, die mit viel Tempo aus der Kabine kamen und früh die erste Abschlüsse verbuchten. Der erste Treffer ließ aber bis zur siebten Minute auf sich warten, in der Elsner das erste Powerplay der Panther veredelte. Während die Gastgeber in der Folge versuchten, den Rückstand schnell wieder aufzuheben, ließen sich die Gäste nicht von ihrem Gameplan abbringen und legten in der 14. Minute nach. So schien es, als ob die Panther alles im Griff hätten, doch Petr Pohl machte dem Ganzen einen Strick durch die Rechnung und netzte gleich zweimal in zwei Minuten. Nichtsdestotrotz haben die Donaustädter bisher leicht die Nase vorn.
20
17:05
Ende 1. Drittel
20
17:04
Ingolstadt will den Doppelschlag schnell abschütteln und stellt wieder auf Angriff. Zunächst verpasst Brett Olson nach einem 2-auf-1 den Abschluss, kurz darauf macht es David Elsner besser, scheitert aber am Schlussmann der Hausherren.
18
16:59
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:2 durch Petr Pohl
Was ist denn jetzt los? Innerhalb von zwei Minuten nimmt der Pohl den Gästen die Führung ab! Auf der linken Seite nimmt der Angreifer Geschwindigkeit auf, wird nicht richtig angegangen und schickt den Puck direkt durch die Beine von Benedikt Kohl und von Timo Pielmeier ins Netz.
16
16:56
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:2 durch Petr Pohl
Oder auch nicht! Gerrit Fauser schmeißt die Scheibe einfach mal in die Rundung, wo Ingolstadt sie nicht mehr los wird. Jeff Likens schnappt sich den Puck im Forecheck und lädt sofort durch. Im Slot bringt Petr Pohl die Kelle ran und fälscht unhaltbar ins lange Eck.
16
16:55
Im Wolfsburger Rund herrscht jetzt schon Totenstille, während die Grizzlys auf dem Eis vergebens nach einem Weg in dieses Spiel suchen. Aktuell machen die Schanzer aber alles richtig, halten das Tempo überschaubar und den Gegner in dessen Hälfte.
14
16:51
Tor für ERC Ingolstadt, 0:2 durch Patrick Cannone
Ingolstadt legt nach! Auf der linken Seite bekommt Ville Koistinen das Spielgerät auf die Kelle gelegt und flitzt hinter dem Tor entlang. Am rechten Pfosten schiebt der Finne die Scheibe in den Slot, wo Patrick Cannone erst am Keeper scheitert, den Rebound aber aus der Luft in die Machen drückt.
13
16:51
Sparre trifft den Pfosten! Im direkten Gegenzug kämpft sich Daniel Sparre von rechts in den Slot und hebelt die Scheibe über die rechte Schulter von Timo Pielmeier. Das Publikum springt auf, doch der Puck prallt am Alu ab.
12
16:49
Das Powerbreak nimmt den Hausherren aber erstmal den Wind aus den Segeln und bringt die Panther zurück auf den Plan. Sean Sullivan fasst sich an der Blauen ein Herz und hämmert die Scheibe drauf. Jerry Kuhn steht dem Ganzen aber im Weg und blockt mit der Brust.
10
16:47
Die Grizzlys drehen in Überzahl ordentlich auf und schicken die Scheibe scharf durch den Slot. In der Mitte fehlt dann aber stets der Abnehmer, der dem Hartgummi die entscheidende Richtung gibt.
8
16:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Elsner (ERC Ingolstadt)
Erst Tor dann Strafe. Auf der linken Seite will der Torschütze das Spielgerät aus der eigenen Zone klären und pfeffert es direkt auf die Ränge.
7
16:41
Tor für ERC Ingolstadt, 0:1 durch David Elsner
Da ist es auch schon passiert! In der eigenen Zone nimmt David Elsner Tempo auf und treibt die Scheibe durch das Mitteleis, wo sich ihm Thomas Greilinger anschließt, den Puck fordert und auf den kurzen Pfosten zieht. Im Slot schiebt der Routinier wieder zurück zu Elsner, der unbedrängt einschieben kann.
6
16:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Furchner (Grizzlys Wolfsburg)
Sebastian Furchner sorgt mit einer "Behinderung" im Mitteleis für das erste Powerplay der Partie.
6
16:40
Wolfsburg prüft den eigenen Keeper! Hinter dem Kasten schnappt sich Jeff Likens das Spielgerät und pfeffert es in den Torraum. Hier prallt der Puck hart von Marius Möchels Schläger ab und zwingt Jerry Kuhn zur Parade.
4
16:37
Doch auch die Hausherren sind schnell auf Betriebstemperatur und rollen geschlossen nach vorne. Alexander Karachun sucht nach einem Abnehmer im Torraum, wird aber nicht fündig, weil der Pass von einem Verteidiger abgefälscht wird.
2
16:33
Der ERC erwischt den besseren Start in diese Partie und verzeichnet ruckzuck die ersten Abschlüsse. Maury Edwards probiert es aus spitzem, rechtem Winkel, scheitert aber an der Schulter von Jerry Kuhn.
1
16:31
Das Spiel läuft!
1
16:31
Spielbeginn
16:13
Die Lust am Gewinnen sollte den Donaustädtern allerdings erhalten bleiben, denn mit dem Lokalrivalen aus Augsburg und den Dauerbrennern aus Bremerhaven sitzen dem ERC gleich zwei Verfolger dicht im Nacken. Umso mehr gilt es, heute weitere Zähler zu sichern, denn nach der Länderspielpause warten mit der DEG und dem Primus aus Mannheim gleich wieder schwere Aufgaben auf den ERC.
16:11
Bei den heutigen Gästen sieht die Lage da schon anders aus, denn nach dem 4:0-Heimerfolg über die Krefeld Pinguine, sind die Panther endlich wieder da, wo sie sein wollen – mitten unter den Top-6. Fertig sind die Schanzer deswegen aber noch nicht: "Wir haben noch einige Spiele vor uns. Es ist nie zu spät, in der Tabelle nach oben zu klettern", zeigte sich Maury Edwards weiter hungrig.
16:10
Dabei können sich die Leistungen der Wolfsburger eigentlich sehen lassen. Sowohl in Düsseldorf, als auch gegen die Red Bulls und zuletzt auch in Köln, zeigte die Truppe von Hans Kossmann gute Auftritte, versuchte sich durchzubeißen und musste am Ende doch stets als Verlierer vom Eis. "Da hilft es uns auch nichts, wenn wir über weite Strecken gut spielen, denn am Ende des Tages zählen halt die Punkte", erklärte ein enttäuschter Sebastian Furchner nach der 2:4-Pleite in der Domstadt.
16:03
War es das schon für die Grizzlys? Acht Spiele vor dem Ende der Hauptrunde beträgt der Abstand der Niedersachsen auf einen Pre-Playoff-Rang weiterhin zehn Punkte und während die Konkurrenz im Saisonendspurt nochmal Gas gibt, stehen die Autostädter schon seit drei Partien ohne Sieg da.
16:02
Hallo und herzlich willkommen zum 45. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga. Vor heimischem Publikum wollen die Wolfsburger ihre Negativserie beenden und die letzte Hoffnung auf die Endrunde retten, doch mit dem ERC ist ein Top-6-Kandidat zu Gast. Der erste Puck fällt um 16:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

15.02.2019 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.P.
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503

ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt Herren
Spitzname
Die Panther, Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1964
Sportarten
Eishockey
Spielort
Saturn-Arena
Kapazität
6.200