Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
7. Viertelfinale
31.03.2019 16:30
Beendet
Augsburg
Augsburger Panther
2:1
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1:10:01:0
  • 0:1
    Braden Pimm
    Pimm
    14.
  • 1:1
    Daniel Schmölz
    Schmölz
    19.
  • 2:1
    Drew LeBlanc
    LeBlanc
    44.
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Zuschauer
6.139

Liveticker

60
19:00
Fazit:
Wir haben einen Sieger! Die Augsburger Panther bezwingen die Düsseldorfer EG im siebten Spiel mit 2:1 und lösen das letzte Ticket für das Halbfinale. Am Ende war es der berühmte "eine" Fehler, der diesem Spiel die entscheidende Richtung gegeben hat, den Drew LeBlanc ausnutzte und die Panther in der 44. Minute zur glücklichen und am Ende entscheidenden Führung schoss. Davor war es über weite Strecken ein enger Fight, bei dem die Augsburger viel Druck nach vorne machten und den Gast mit nickligen Aktionen aus dem Konzept brachten. So kamen die Düsseldorfer gerade im Mittelteil nur selten in Schwung und fokussierten sich weitestgehend auf die Defensive, gegen die der AEV kaum ein Mittel fand. In der besagten 44. Minute war es dann aber doch soweit. Im 4-auf-4 leistete sich Alexandre Picard den folgenschweren Querschläger, den sich Drew LeBlanc schnappte und den Puck, über den Schlittschuh des DEG-Verteidigers, in die Maschen bugsierte. Während Rot-Gelb damit in den Urlaub geht, wartet am Dienstag schon der Meister aus München auf die Panther. Die andere Halbfinalpaarung teilen sich damit Adler und Haie.
60
18:48
Spielende
60
18:47
Auszeit Düsseldorf!
60
18:47
Pimm knallt den Puck ans Außennetz und McNeill will den Empty-Netter, verfehlt aber deutlich und es gibt ein Anspiel vor Roy. Es bleiben knapp 40 Sekunden.
59
18:46
Niederberger ist vom Eis! Was hat die DEG noch im Köcher?
59
18:45
Es laufen die letzten beiden Minuten! Passiert hier noch was?
58
18:44
Augsburg sind endgültig die Körner ausgegangen und so folgt hier ein Icing dem nächsten.
57
18:43
Düsseldorf drängt und drückt, während der AEV langsam auf dem Zahnfleisch läuft. Bisher bekommen die Panther das Ganze aber noch verteidigt.
56
18:41
Das ist ja nicht zu fassen! Jaedon Descheneau hat den Puck direkt vor dem Kasten, tanzt den Keeper aus und bekommt die Scheibe doch nicht ins Netz, weil sich Olivier Roy nochmals irgendwie dazwischen wirft.
54
18:39
Und wieder Mathias Niederberger! Mit einem 2-auf-0 kommen Gill und Payerl auf den Kasten der Gäste zugefahren und legen sich den Puck zurecht. Am Ende nimmt Adam Payerl den Abschluss von rechts, den der Keeper erst an den Pfosten drückt, um die Scheibe anschließend unter dem Schoner zu sichern.
53
18:37
Matt White fummelt sich durch! auf engstem Raum bekommt der Angreifer gleich drei Gegenspieler umschifft und nimmt aus kurzer Distanz den Abschluss. Alleine der Schläger von Mathias Niederberger verhindert die Entscheidung.
52
18:36
Der AEV kommt aber auch nach der Pause nicht richtig rein, kann zwar hinten noch alles zusammenhalten, nach vorne geht aber aktuell nichts bei den Hausherren.
51
18:34
Auszeit Augsburg!
51
18:34
Roy sorgt für Spannung! Nach einem Abschluss aus dem Halbfeld kann der Keeper den Puck nicht sichern und sorgt für eine Megachance für die DEG. Glück für den Goalie, dass die Kollegen rechtzeitig reagieren können.
51
18:33
Düsseldorf ist sichtlich bemüht hier wieder richtig ins Geschehen zu finden, doch aktuell halten die Hausherren den Gast gekonnt in Schach.
49
18:31
Die Panther fahren den nächsten dreckigen Check. Diesmal erwischt es auf der anderen Seite Patrick Köppchen, der sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an die Schulter fasst und den schnellen Weg zur Bank sucht.
48
18:30
Daniel Schmölz fackelt das Spielgerät aus der rechten Rundung drauf! Im kurzen Kreuzeck ist aber wieder der Schlussmann der Gäste dazwischen und drückt das Geschoss über die Querlatte.
47
18:29
Augsburg ist hier gerade näher dran am 3:1, als die Gäste am Ausgleich. Von rechts und von links fliegt die Scheibe regelmäßig auf den Kasten zu, doch bisher steht Mathias Niederberger eisern dazwischen.
46
18:27
Marco Nowak! Der Verteidiger bekommt die Scheibe perfekt vor dem Tor serviert, kann sich die Ecke aussuchen, bekommt die Scheibe aber nicht am schnellen Olivier Roy vorbei.
45
18:26
Jetzt sin die Gäste gefragt. Bernhard Ebner zieht entschlossen die rechte Seite runter und sucht den Weg ins den Slot. Im Torraum wird der Düsseldorfer aber abgeräumt und der Puck trudelt am Kasten vorbei.
44
18:23
Tor für Augsburger Panther, 2:1 durch Drew LeBlanc
Augsburg geht in Führung! Im eigenen Drittel schickt die DEG einen verunglückten Pass direkt in den Schläger des Augsburgers, der sofort den Abschluss sucht und einen Verteidiger abschießt. Vom Schlittschuh des Düsseldorfers trudelt der Puck durch die Schoner von Mathias Niederberger und direkt hinein ins Glück.
44
18:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Payerl (Augsburger Panther)
44
18:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Das Curt-Frentzel "EYt" sich die Refs zurecht. Vor dem Kasten der DEG schützt Kevin Marshall seinen Goalie, wird von Adam Payerl gegen den Kopf gecheckt und beide gehen runter. Unverständlich.
43
18:21
Ansonsten suchen beide Teams in diesem dritten Drittel lieber den langsamen und geordneten Weg nach vorne, als hier gleich auf Tempo zu setzen.
42
18:20
Sahir Gill sorgt für Unruhe vor dem Tor der Gäste. zunächst probiert es der Angreifer von rechts, wird aber von zwei Verteidigern geblockt. Am linken Bullykreis findet das Spielgerät nochmal zu Gill zurück, doch erneut bekommt der Stürmer das Ding nichts aufs Netz.
41
18:17
Der dritte Durchgang läuft!
41
18:17
Beginn 3. Drittel
40
18:03
Drittelfazit:
Durchgang zwei bringt keine Tore und keine neuen Erkenntnisse. Anders als im ersten Abschnitt zeigten beide Teams nach der ersten Pause insgesamt wenig Zug zum Netz und setzten viel auf die eigene Defensive. Während die Panther gleichzeitig versuchten die Gäste mit Nickligkeiten aus dem Konzept zu bringen, kam die DEG ein wenig aus dem Konzept und sah sich anschließend häufig in Unterzahl. Das Powerplay der bayrischen Schwaben ist heute allerdings nicht der Rede wert, auch weil Düsseldorf mir vier Mann gut verteidigte und den Angreifern kaum Schussmöglichkeiten eröffnete. So stehen wir auch nach 40 Minuten weiter bei 1:1.
40
17:59
Ende 2. Drittel
40
17:59
In der Statistik der vergebenen Überzahlmöglichkeiten machen die Hausherren auch das halbe Dutzend voll.
39
17:57
So wird das nichts! Während Matt White den Puck auf der einen Seite nicht kontrollieren kann und das Spielgerät zurück ins Mitteleis rutschen lässt, rauscht David Stieler gegenüber ins Abseits.
38
17:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (Düsseldorfer EG)
Glück für die DEG! Augsburg knallt den Puck in den Winkel und will jubeln, wird aber zurückgepfiffen, denn die Gästen waren mit sechs Feldspielern unterwegs.
37
17:51
Auch die Panther wollen es mit blitzschnellen Kontern wuppen, bekommen den Puck aber weiter nicht gefährlich vor Mathias Niederberger.
36
17:50
Das muss die Führung sein! Nach einem Scheibengewinn im eigenen Drittel entwickelt sich plötzlich ein 2-auf-1 für die DEG. Während Ken André Olimb rechts die Scheibe schiebt, lauert Jaedon Descheneau links auf den Querpass. Beim Zuspiel vor dem Tor ist dann aber doch ein Augsburger dazwischen.
35
17:49
Voll auf die Zwölf! Im rechten Rückraum lässt Philip Gogulla eine Granate los, die Scott Valentine genau da trifft, wo es am meisten weh tut. Autsch!
34
17:48
Und das war's auch schon wieder. Auch im fünften Anlauf bleibt das Powerplay der Hausherren eine Nullnummer.
33
17:46
Doch erneut bekommen die Panther nicht viel gebacken. Erst nach knapp einer Minute kann Drew LeBlanc zum ersten Abschluss ausholen, schickt die Scheibe aber nur ans Außennetz.
32
17:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
Augsburg spielt nicklig und bringt die DEG zunehmend aus dem Konzept. Vor dem Tor der Gäste behaken sich Adam Payerl und Marco Nowak, bis der Düsseldorfer zum Cross-Check ausholt und die nächste Strafe zieht.
31
17:42
Erst nach eineinhalb Minuten kann Brady Lamb den ersten Abschluss abgeben, scheitert aber an Manuel Strodel, der sich dem Hammer ohne Rücksicht auf Verluste entgegenstellt.
30
17:41
Augsburg bekommt das Powerplay erstmal gar nicht zusammen und hat gleichzeitig Glück, dass die Refs die Reihen nicht gleich auf 4-geegn-4 stellen.
29
17:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaedon Descheneau (Düsseldorfer EG)
Im Torraum des AEV knallt Henry Haase Jaedon Descheneau ein-, zweimal den Schläger in den Rücken und provoziert den Angreifer, der sich mit einer Schelle revanchiert und dafür auf die Strafbank geht.
29
17:39
Roy rettet seine Vorderleute! Mit einem satten Schlagschuss auf den linken Winkel bringt Ryan McKiernan das Tor der Gastgeber in Gefahr, doch der Schlussmann der Panther ist rechtzeitig mit dem Ellenbogen dazwischen.
28
17:37
Der AEV versucht seinen Angriff mit einem langen Halm auf Daniel Schmölz zu beleben. Das Zuspiel kommt aber nicht genau genug und landet am Ende hinter dem Katen und bei Mathias Niederberger.
27
17:36
Auch das einfache Powerplay spielt Rot-Gelb nicht gut aus, kommt kaum zum Zug und besorgt den Hausherren einen ordentlich Selbstbewusstseinsschub.
26
17:34
Das war nichts! Trotz zwei Spielern mehr auf dem Eis bekommen die Rheinländer in dieser Minute keinen echten Torschuss fabriziert und vergeben diese Megagelegenheit.
25
17:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Sehr großzügig! Mit mehr Glück als Verstand kommt Scott Valentine mit nur zwei Minuten davon. Seine Kollegen müssen trotzdem eine Minute in doppelter Unterzahl ran.
25
17:32
Jetzt wird's hektisch! Zunächst fahren die Hausherren einen blitzsauberen Konter, vergeben die Chance aber und sehen sich dann beinahe selbst einem Gegenangriff ausgesetzt, doch Scott Valentine stoppt das Ganze, klatscht Jaedon Descheneau brutal in die Bande und löst einen Brawl aus.
24
17:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Arvīds Reķis (Augsburger Panther)
Bei der gleichen Szene stemmt sich Arvīds Reķis im Torraum in seinen Gegenspieler und zieht die nächste Strafe gegen die Panther.
24
17:30
Ryan McKiernan hat die erste richtig gute Möglichkeit im zweiten Drittel. Mit einem langen Schlag von der blauen Linie, bringt der Amerikaner das Spielgerät gefährlich in den Slot. Hier wird Olivier Roy zwar die Sicht verdeckt, der Puck rutscht aber auch so hauchzart am Netz vorbei.
23
17:27
Aber auch der AEV bekommt die Scheibe nicht vor den Kasten gelegt. Sahir Gill probiert es deshalb aus dem Rückraum, scheitert aber schon am ersten Verteidiger und der Puck trudelt ins Nirvana.
22
17:26
Düsseldorf hat sich für den Mittelteil offensichtlich einiges vorgenommen und drängt früh in die Offensive. In der rechten Rundung kann sich Jaedon Descheneau aber nicht behaupten und es geht erstmal in die andere Richtung.
21
17:25
Spieler und Scheibe sind zurück - Weiter geht's!
21
17:25
Beginn 2. Drittel
20
17:11
Drittelfazit:
Die ersten 20 Minuten eines hochklassigen Showdowns enden gerecht mit einem Treffer auf jeder Seite. Gleich vom ersten Bully weg legten hier beide Seiten ordentlich los, wobei die Hausherren zunächst besser vor den gegnerischen Kasten fanden. Den Anfang auf der Anzeigetafel machten trotzdem die Gäste, die gleich ihre erste Überzahl ausnutzten und durch Braden Pimm für Ruhe in der Arena sorgten. Doch die Panther ließen den Rückstand nicht lange auf sich sitzen, erhöhten augenblicklich die Schlagzahl und kamen kurz vor der Sirene durch eine Kunstschuss von Daniel Schmölz zum Ausgleich.
20
17:06
Ende 1. Drittel
19
17:04
Tor für Augsburger Panther, 1:1 durch Daniel Schmölz
Augsburg schlägt zurück! Vor dem Kasten der DEG gewinnen die Panther das Anspiel und schicken die Scheibe direkt auf die Kelle von Daniel Schmölz, der von rechts auf den Kasten zieht und den Puck, aus unmöglichem Winkel, über die Schulter von Mathias Niederberger hinweg in die Maschen zimmert.
18
17:03
Augsburg macht sofort weiter Druck, kommt im 5-auf-5 aber kaum in die Offensive, weil Düsseldorf die eigene blaue Linie zur Endstation erkoren hat.
17
17:02
Schon wieder nichts! Auch beim dritten Anlauf der Fuggerstädter wird es nichts mit dem Powerplay-Tor, weil sich die DEG leidenschaftlich in alle Schüsse wirft.
16
17:01
Brady Lamb! Nach einem Abpraller von der Bande hoppelt der Puck am linken Pfosten vorbei und direkt vor die Nase von Lamb, der das Hartgummi aber nicht trifft.
15
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (Düsseldorfer EG)
Jetzt wieder der AEV. In der eigenen Hälfte hebelt Philip Gogulla Thomas Holzmann von den Kufen und serviert den Gastgebern schon die dritte Überzahl in diesem Drittel.
15
16:58
White und LeBlanc wollen die schnelle Antwort bringen, bekommen die Scheibe aber auch aus dem Torraum nicht an Mathias Niederberger vorbei gedrückt.
14
16:55
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Braden Pimm
Düsseldorf legt vor! In Unterzahl stehen sich die Panther gegenseitig selbst im Weg und bekommen die angreifende DEG nicht unter Kontrolle. Weil sein Gegenspieler über seine Beine stolpert, kann Braden Pimm rechts durchgehen und in die Zentrale ziehen. Vor dem Kasten wackelt der Kanadier noch kurz den nächsten Augsburger aus und schickt einen blitzsauberen Schuss aus dem Handgelenk in den rechten Knick.
14
16:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick McNeill (Augsburger Panther)
Jetzt dürfen auch die Rheinländer, weil Patrick McNeill mit Händen, Füßen und dem Schläger an Ken André Olimb herumfuhrwerkt.
13
16:53
Das frühe Forechecking ist aber kaum nötig, weil die Panther gleich mehrmals ins Abseits laufen und den eigenen Vorteil dadurch verspielen.
12
16:52
Dieses Mal haben die Gäste die Unterzahl aber deutlich besser im Griff, schieben die Angreifer sofort zurück ins Mitteleis und lassen keinen Torschuss zu.
11
16:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken André Olimb (Düsseldorfer EG)
Auch die zweite Hinausstellung der Partie geht gegen die DEG, bei der Ken André Olimb nach einem Stockschlag vor dem Tor der Panther in die Box muss.
11
16:50
Philip Gogulla will für Entlastung sorgen und tritt im eigenen Drittel entschlossen an. Schon im Mitteis stehen dem Angreifer aber drei Grüne gegenüber, die den Düsseldorfer zum Abdrehen zwingen. Im zweiten Anlauf kann Alexander Barta dann aber doch durchziehen, feuert den zielt Schuss aber direkt auf Olivier Roy.
10
16:47
Es knistert! Auch im 5-auf-5 haben die Hausherren gleich eine dicke Möglichkeit. Thomas Holzmann kann die Scheibe am rechten Pfosten aber nicht kontrollieren und Düsseldorf darf im Powerbreak Luft holen.
9
16:46
Da waren schon einige gute Möglichkeiten für die Panther dabei, schlussendlich hat die erste Überzahl aber noch nicht zum Erfolg gereicht.
9
16:44
Simon Sezemsky sorgt für kollektive Schlappatmung im Curt-Frentzel-Stadion, zögert mit dem Schuss aber zu lange und gibt dem Schlussmann die nötige Zeit sich entsprechend zu positionieren.
8
16:43
Gill packt den Hammer aus! Im Powerplay schicken die Bayrischen Schwaben das Hartgummi schnell durch die Reihen und auf die rechte Seite, wo Sahir Gill durchlädt und die Scheibe flach gen Gehäuse pfeffert. Mathias Niederberger macht aber alles richtig und blockt das Geschoss am Netz vorbei.
7
16:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
Und wieder LeBlanc! Diesmal ist der Stürmer in der Zentrale durch, wird aber von Marco Nowak weggeangelt und mit dem Schläger zu Fall gebracht.
7
16:41
Düsseldorf lädt LeBlanc ein und severin dem Angreifer die Scheibe direkt vor dem Kasten. In der Hitze des Gefechts ist der Augsburger dann aber doch etwas zu überrascht und knallt den Puck aus spitzem, linkem Winkel ins Fangnetz.
6
16:39
Fünf Minuten sind rum und beide Teams schenken sich hier keinen Moment der Ruhe. Im Mitteleis hält sich hier bisher keiner auf und es geht blitzschnell rauf und runter.
5
16:38
Da war mehr drin! Mit starkem Forechecking im Mitteleis luchst Sahir Gill den Gästen die Scheibe ab, startet sofort den Gegenangriff und zieht drei Gegenspieler auf sich. Auf der rechten Seite geht den Düsseldorfern derweil Matt Fraser durchs Netz, der das Zuspiel von Gill aber nicht erwischt.
4
16:36
Ebner schnuppert an der Führung! Mit einem schnellen Odd-Man-Rush überrennt die zweite Reihe der Rheinländer die Panther und bringt den Verteidiger in der Zentrale in Stellung. Der flotte Handgelenkschuss rutscht trotzdem hauchzart über den Kasten hinweg.
3
16:34
Glück für den AEV! Im Drittel der Hausherren schaltet Philip Gogulla schon in den Sturzflug, wird aber von Steffen Tölzer gehalten und verliert die Balance. Im letzten Moment lässt der Augsburger seinen Gegenüber dann doch los und entgeht einer Strafe.
2
16:33
Bei der DEG sorgt Marco Nowak für erste Akzente. Der Schuss aus dem Mitteleis ist aber eher ungewollt, muss aber kommen, weil die Kollegen schon auf dem Weg zum Wechsel sind.
1
16:32
Drew LeBlanc probiert es gleich zu Beginn schlitzohrig, zieht die linke Seite hinunter und setzt zum Bauerntrick an. Am rechten Pfosten ist Mathias Niederberger aber schon in Position und sorgt für das nächste Bully.
1
16:31
Und damit hinein in dieses Spiel sieben!
1
16:30
Spielbeginn
16:30
Doch auch Düsseldorf, bei dem Henrion durch seine Strafe fehlt, hat seine Reihen nochmal neu justiert und Nichlas Torp wieder in die Kader aufgenommen. Der nominelle Verteidiger hat heute aber eine neue Reihe bekommen und stürmt in der vierten Reihe zusammen mit Ex-Panther Christian Kretschmann und Youngster Stefan Reiter.
16:29
Emotionen gab es auch am vergangenen Freitag reichlich. Manchmal sogar etwas zu viel, wie beim Check von John Henrion, dessen Auswirkungen sich personell auch heute deutlich bemerkbar machen. So haben nicht nur die Panther, die auf ihren Center Christoph Ullmann verzichten müssen, kräftig durchgewechselt. In der zweiten Reihe stürmt heute David Stieler zwischen Thomas Holzmann und Matt Fraser.
16:17
Ob die Augsburger im heimischen Rund nun einen Vorteil haben oder nicht, sei dahingestellt. Für DEG-Kapitän Alex Barta spielt der Ort der Begegnung zumindest keine Rolle: "Vollkommen egal! Ich freue mich sogar wieder nach Augsburg zu fahren, denn da herrscht eine Wahnsinnsatmosphäre, da kochen die Emotionen hoch."
16:11
Mit einem siebten Spiel in einer Viertelfinalserie haben auch beide Seiten bereits ihre Erfahrungen gemacht. Schon 2017 ging es für die Fuggerstädter in der ersten Playoff-Runde gegen die Nürnberg Ice Tigers bis zum endgültigen Showdown. Damals zogen die Panther allerdings den Kürzeren und schieden nach einer 3:5-Niederlage bei den Franken aus der Endrunde aus. Besser sah es da zwei Jahre zuvor bei der DEG aus, die im Viertelfinale gegen die Hamburg Freezers erst einen 2:3-Rückstand in der Serie ausglich, um dann mit einem 2:1-Auswärtssieg an der Elbe in die nächste Runde einzuziehen.
16:06
Eine Klatsche gleich zum Auftakt, enge Spiele in der Folge, viel Kampf und phasenweise auch mal Lethargie – die Serie zwischen Düsseldorf und Augsburg hatte in den letzten Wochen einiges für die Fans parat. Nach sechs aufregenden und aufreibenden Partien müssen im letzten Duell jetzt aber nochmal alle Kräfte mobilisiert werden, um das letzte Los für die Runde der Besten vier zu ziehen, in der die DEG auf Mannheim treffen würde, während die Panther nach München müssten.
16:03
Showdown im Curt-Frentzel-Stadion! Nach drei Siegen für jede Seite kommt es um 16:30 Uhr zum finalen Schlagabtausch zwischen den Augsburger Panthern und der Düsseldorfer EG. Jetzt heißt es siegen oder fliegen, wer zieht das letzte Halbfinalticket?

Aktuelle Spiele

07.04.2019 14:00
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
07.04.2019 17:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
09.04.2019 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
10.04.2019 19:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
12.04.2019 19:30
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther

Augsburger Panther

Augsburger Panther Herren
vollst. Name
Augsburger Panther Eishockey GmbH
Spitzname
Die Panther
Stadt
Augsburg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Grün, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Kapazität
6.218

Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG Herren
vollst. Name
Düsseldorfer EG e.V.
Spitzname
DEG
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
rot-gelb
Gegründet
1935
Sportarten
Eishockey
Spielort
ISS Dome
Kapazität
13.400