Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Halbfinale
16.05.2015 19:15
Beendet
USA
USA
0:4
Russland
Russland
0:00:00:4
  • 0:1
    Sergei Mozyakin
    Mozyakin
    48.
  • 0:2
    Alexander Ovechkin
    Ovechkin
    51.
  • 0:3
    Vadim Shipachyov
    Shipachyov
    56.
  • 0:4
    Yevgeni Malkin
    Malkin
    59.

Liveticker

60
21:31
Fazit:
Russland schlägt die USA mit 4:0 und zieht ins Finale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2015 ein. Den Unterschied haben heute die besseren Einzelspieler der Russen gemacht. Während die USA lange Zeit gleichwertig waren, aber mehrere Großchancen vergaben, reichten der Sbornaja drei Fehler der Amerikaner im Schlussdrittel, die dann von ihren Superstars eiskalt ausgenutzt wurden. Mann des Spiels ist aber nicht etwa ein Ovechkin oder ein Malkin sondern Goalie Sergei Bobrovski. Mit seinen Paraden hielt er sein Team 48 Minuten lang im Spiel und trieb die US-Boys zur Verzweiflung. Nun soll morgen im Finale die Titelverteidigung gelingen. Gegen Kanada wird die heutige Leistung allerdings nicht reichen. So viele Chancen sollte man dem Gegner morgen nicht geben. Für heute verabschieden wir uns. Bis zum nächsten Mal!
60
21:27
Spielende
59
21:25
Tooor für Russland, 0:4 durch Evgeni Malkin
Mit dem Empty-Net-Goal ist endgültig alles klar. Evgeni Malkin und Alexander Ovechkin spielen sich zu zweit zum Tor durch und Malkin darf die Scheibe dann ins leere Tor schießen. Das war ein gutes Teamplay der beiden Superstars.
58
21:24
Oļegs Znaroks nimmt eine Auszeit, um die Konzentration für die Schlussminuten zu schärfen.
58
21:23
Auch mit einem Mann mehr auf dem Eis bringen die USA nun nicht mehr viel zustande. Es fehlen die Anspielstationen vor dem Tor.
57
21:20
Die USA gehen nun volles Risiko und nehmen Connor Hellebuyck vom Eis.
56
21:17
Tooor für Russland, 0:3 durch Vadim Shipachyov
Vadim Shipachyov sorgt für die endgültige Entscheidung. Die Amerikaner verlieren die Scheibe hinter dem eigenen Tor. Der Puck geht in den Slot und der Spieler von St. Petersburg netzt aus kurzer Distanz ein. Der beste Goalie des Turniers ist auch hier wieder machtlos.
56
21:16
Für die Russen gibt es nun nur noch Defensive. Mit fünf Mann bauen sie sich vor dem eigenen Tor auf. Da gibt es für die US-Boys momentan kein Durchkommen.
55
21:16
Die Amis lassen aber auch zu viele Chancen liegen. Justin Faulk hat komplett freie Schussbahn, verzieht aber deutlich.
53
21:14
Die USA sind wieder komplett. Jetzt müssen sie die Schlussoffensive starten.
51
21:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brock Nelson (USA)
Für die Amerikaner wird es jetzt ganz schwer. Die nächsten zwei Minuten fallen für eine mögliche Aufholjagd schon mal weg. Denn Brock Nelson sitzt wegen Spielverzögerung in der Kühlbox.
51
21:08
Tooor für Russland, 0:2 durch Alexander Ovechkin
Auch Alexander Ovechkin findet den Moment, auf den er die gesamte Partie ruhig gewartet hatte. Als Justin Faulk im amerikanischen Drittel die Scheibe verliert, schlägt er zu und lässt Connor Hellebuyck keine Abwehrchance. So eine Kaltschnäuzigkeit zeichnet Weltklassespieler einfach aus.
50
21:08
Der Treffer scheint neue Kräfte freigesetzt zu haben. Die Russen checken gut vor und so kommen die Amerikaner nicht mehr richtig nach vorne. Zehn Minuten bleiben noch.
49
21:05
Die Russen haben in dieser Partie die besseren Einzelspieler, die dann so eine enges Halbfinale auch mit einer Aktion entscheiden können. Das hat der Treffer von Mozyakin gezeigt. Wie reagieren nun die Amerikaner?
48
21:03
Tooor für Russland, 0:1 durch Sergei Mozyakin
Jetzt ist es passiert: Die Russen, die in diesem Drittel noch überhaupt nicht ins Spiel gefunden hatten, gehen durch einen strammen Handgelenksschuss in Führung. Sergei Mozyakin zieht in die Mitte, wird nicht richtig attackiert und haut die Scheibe unter die Latte.
47
20:59
Aber auch in Unterzahl lassen die USA hier aktuell nichts anbrennen. Den Russen fällt aber auch sehr wenig ein. Alexander Ovechkin ist seit Mitte des ersten Drittels weitgehend untergetaucht.
45
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Larkin (USA)
Aber jetzt sollte es mit russischen Torschüssen klappen. Wegen Beinstellens muss Larkin auf die Strafbank.
44
20:56
Die Russen haben im Schlussdrittel noch keinen einzigen Schuss abgebeben. Es sind die US-Boys, die hier momentan den Ton angeben und auch in den Zweikämpfen meist Sieger bleiben.
42
20:52
John Moore packt an der blauen Linie einen harten Schuss aus. Der Puck findet aber zielgenau die Fanghand von Sergei Bobrovski. Zum ersten Mal haben die USA die Russen in der Schussstatistik nun überholt.
41
20:50
Der Schlussabschnitt hat begonnen. Wer hier das erste Tor macht, könnte auch der Sieger der Partie sein.
41
20:49
Anpfiff 3. Drittel
40
20:37
Drittelfazit:
Auch im zweiten Drittel zwischen den USA und Russland fallen keine Tore. Es sind die beiden Torhüter, die hier die Partie bestimmen. Torchancen gab es auch im zweiten Abschnitt zu Genüge. Aber Connor Hellebuyck und Sergei Bobrovski halten ihren Kasten sauber. Insgesamt ist es weiterhin eine ausgeglichene Partie, die vor allem von der Spannung lebt. Mal sehen, ob der Bann im Schlussdrittel gebrochen werden kann oder ob wir hier sogar eine Verlängerung sehen werden.
40
20:34
Ende 2. Drittel
39
20:30
Jack Eichel hat das 1:0 auf dem Schläger. Gegen den Schuss aus kurzer Distanz rettet aber erneut Sergei Bobrovski. Die beiden Goalies sind sicherlich die besten Spieler auf dem Eis.
38
20:27
Und wieder geht der Puck nicht rein. Jimmy Vesey vergibt bereits seine dritte Großchance in dieser Partie. Vor dem Tor ist er ohne Gegenspieler, bringt die Scheibe aber mit der Rückhand nicht im Kasten unter.
37
20:26
Mike Reilly zieht von der rechten Seite ab. Der Puck fliegt aber genau auf Sergei Bobrovski. Die Abschlüsse sind weiterhin nicht genau genug.
34
20:20
Kaum zu glauben, dass es hier immer noch 0:0 steht. Torchancen waren genug da. Aber die Torhüter lassen sich noch nicht überwinden.
32
20:18
Riesenchance für Russland! Der Puck segelt Richtung langer Pfosten und wieder ist es Kovalchuk, der die Scheibe aus der Luft nimmt. Hellebuyck macht sich aber ganz groß und verhindert den Rückstand. Wenig später sind die USA wieder komplett.
30
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torey Krug (USA)
Zum ersten Mal spielen die Russen im Powerplay. Sie haben das beste Überzahlspiel in diesem Turnier mit einer Erfolgsquote von 37%.
29
20:14
Die kurze Besprechung scheint sofort Wirkung zu zeigen. Die Russen kommen sehr schnell durch die neutrale Zone und Kovalchuk steht in zentraler Position komplett frei. Aber auch er scheitert an Hellebuyck.
28
20:12
Der russische Trainer Oļegs Znaroks wirkt unzufrieden. Die Werbeunterbrechung hat zu einer taktischen Besprechung mit seiner Mannschaft genutzt. Besonders der Spielaufbau könnte flüssiger laufen.
27
20:10
Hellebuyck kann einen harten Schuss nicht festhalten und Tikhonov kommt zum Nachschuss. Aber auch in diesem Fall landet die Scheibe nicht im Netz.
26
20:08
Vom Bully weg bringt Ben Smith die Scheibe zum Tor. Sergei Bobrovski muss zunächst prallen lassen, hat den Puck dann aber im Nachfassen sicher.
24
20:05
Plotnikov hat sehr viel Zeit und Raum. Aber sein Schuss ist zu ungenau und geht genau auf den Torhüter. Bei den Abschlüssen fehlt es auf beiden Seiten noch an Präzision.
22
20:03
Malkin ist wieder zurück. Die US-Boys konnten auch ihr zweites Powerplay nicht nutzen. Die Erfolgsquote in Überzahl sinkt auf unter 16%.
21
20:01
Der Puck ist wieder im Spiel. Die USA beginnen in Überzahl.
21
20:00
Anpfiff 2. Drittel
20
19:48
Drittelfazit:
Keine Tore im ersten Drittel zwischen den USA und Russland. Die Russen um Alexander Ovechkin erwischten den besseren Start, konnten ihre ersten Chancen aber nicht nutzen. In der zweiten Hälfte des Drittels trumpften dann die USA auf, die den Puck immer wieder schnell zum Tor bringen und Pech bei einem Pfostenschuss hatten. Die Partie ist insgesamt also ausgeglichen und vor allem in den Zweikämpfen sehr intensiv. Die Spieler bewegen sich häufig am Rande der Legalität, wobei die Schiedsrichter das ein oder andere Auge zugedrückt haben. Ansonsten hätte es deutlich mehr Strafzeiten geben müssen.
20
19:45
Ende 1. Drittel
20
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Evgeni Malkin (Russland)
Wenig später ist Malkin dann mit dem Ellenbogen zur Stelle und muss runter.
20
19:44
In der Schlussminute tankt sich Evgeni Malkin zum Tor durch, kann die Scheibe aber in Bedrängnis nicht im Tor unterbringen. Der Puck trudelt knapp am Pfosten vorbei.
19
19:43
Die USA werden sogar immer stärker. Anders Lee haut aus spitzem Winkel drauf und die Scheibe klatscht an den Pfosten. Glück für Russland!
18
19:41
Die jungen Amerikaner machen hier gegen das leicht favorisierte Russland bisher eine sehr gute Figur. Sie sind sehr präsent in den Zweikämpfen und suchen den direkten Weg zum Tor.
16
19:40
John Moore ist in guter Schussposition. Das Zuspiel kommt dann aber zu ungenau, so dass Moore mit dem Schläger nicht mehr ganz hinkommt. Bobrovski kann dann parieren.
16
19:37
Ovechkin kommt zum ersten Mal zum Abschluss. Sein Schuss von der blauen Linie findet aber keinen Weg an Hellebuyck vorbei und wird vom Keeper ins Fangnetz abgelenkt.
14
19:35
Die Scheibe läuft gut im amerikanischen Powerplay. Aber bei Sergei Bobrovski ist dann immer Endstation. Der russische Goalie verhindert mehrfach einen Rückstand seines Teams.
12
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Ovechkin (Russland)
Ausgerechnet Alexander Ovechkin muss als Erster auf der Strafbank Platz nehmen. Dabei konnte er eigentlich gar nichts dafür. Sein Team hatte einfach zu viele Spieler auf dem Eis.
12
19:32
Defensiv sind die Russen anfällig. Nach einem Puckverlust hat Jimmy Vesey die Führung auf dem Schläger. Aber die Scheibe trudelt am Kasten vorbei.
11
19:31
Vadim Shipachyov zieht ums Tor herum und versucht Connor Hellebuyck zu überlisten. Aber der Goalie bleibt ruhig und macht die Lücke am kurzen Pfosten gut zu.
10
19:30
Russland setzt sich im gegnerischen Drittel fest. Aber die Sbornaja kommt mit ihren Schüssen nicht durch. Die Amerikaner blocken alles ab.
8
19:28
Nach einer turbulenten Anfangsphase ist nun ein wenig Ruhe auf dem Eis eingekehrt. So richtigt wagt sich hier niemand aus der Deckung. Die Russen versuchen das Spiel zu kontrollieren. Aber die USA bieten nur wenig Räume an.
5
19:23
Kovalchuk fälscht eine Scheibe vor dem amerikanischen Tor noch ab und bringt Hellebuyck in große Bedrängnis. Erst im Nachfassen hat der Goalie den Puck sicher.
3
19:21
Noch gefährlicher wird es aber auf der anderen Seite. Nach tollem Zuspiel steht Jimmy Vesey völlig frei vor dem russischen Tor. Der College-Spieler aus Havard bringt die Scheibe aber nicht an Sergei Bobrovski vorbei.
2
19:19
Russland gehört auch der erste richtige Angriff in dieser Partie. Evgeniy Dadonov zieht zum Tor und versucht es aus spitzem Winkel. Connor Hellebuyck kann aber abblocken.
1
19:16
Der Klassiker läuft. Die Russen gewinnen das erste Bully.
1
19:16
Spielbeginn
19:09
Russland erreichte das Halbfinale durch einen 5:3-Erfolg gegen Schweden. Dabei schenkten die Russen allerdings eine zwischenzeitliche 3:0-Führung her und kamen erst durch einen glücklichen Treffer in den Schlussminuten wieder auf die Siegerstraße. Mit Alexander Ovechkin, der in die erste Reihe der Russen rutscht, soll nun die Titelverteidigung gelingen. Wie gegen Schweden wird die Sbornaja dabei aber aufgrund einiger Verletzungen nur auf sechs Verteidiger zurückgreifen können.
19:02
Die USA konnten sich bereits vor dem Viertelfinale verstärken. Charlie Coyle von den Minnesota Wild erzielte beim 3:1-Sieg über die Schweiz dann auch gleich mal zwei Tore. Über den gesamten Turnierverlauf dürfte dagegen Goalie Connor Hellebuyck der wichtigste Spieler in den Reihen der Amerikaner gewesen sein. Mit einer Fangquote von 94% ist er beste Torhüter des Turniers und trug wesentlich dazu bei, dass die USA abgesehen von der 2:5-Pleite gegen Weißrussland sehr souverän das Halbfinale erreichten.
18:55
Das Duell gab es bereits in der Vorrunde. Die USA gewannen hier mit 4:2 und schlossen die Gruppenphase später als Tabellenerster ab. Aber die Russen können für die heutige Revanche einen neuen Trumpf aufbieten. Superstar Alexander Ovechkin ist sofort nach dem Ausscheiden seiner Washington Capitals in den NHL-Playoffs nach Prag gereist und wird heute für Russland auflaufen.
18:47
Guten Abend Eishockey-Fans! Im zweiten Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft 2015 kommt es zum traditionsreichen Duell zwischen der USA und Russland. Wer folgt Kanada ins morgige Endspiel?

Aktuelle Spiele

14.05.2015 20:15
Finnland
Finnland
FIN
Finnland
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
16.05.2015 15:15
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
16.05.2015 19:15
USA
USA
USA
USA
Russland
RUS
Russland
Russland
17.05.2015 16:15
Tschechien
Tschechien
CZE
Tschechien
USA
USA
USA
USA
17.05.2015 20:45
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
Russland
RUS
Russland
Russland

USA

USA Herren

Russland

Russland Herren