Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
2. Spieltag Gruppe A
08.05.2016 15:15
Beendet
Norwegen
Norwegen
4:3 n.V.
Schweiz
Schweiz
1:12:00:21:0
n.V.
  • 0:1
    Samuel Walser
    Walser
    3.
  • 1:1
    Ken André Olimb
    Olimb
    15.
  • 2:1
    Martin Røymark
    Røymark
    24.
  • 3:1
    Mathis Olimb
    Olimb
    39.
  • 3:2
    Simon Moser
    Moser
    44.
  • 3:3
    Félicien du Bois
    du Bois
    60.
  • 4:3
    Andreas Martinsen
    Martinsen
    63.

Liveticker

63
17:45
Fazit
Sowohl Norwegen als auch die Schweiz spielen am heutigen Nachmittag ihren Stiefel runter und zeigen teilweise, dass sie schönes Eishockey spielen können. Insgesamt lebt das Spiel aber von der Spannung. Norwegen zeigt sich vor dem Tor ziemlich Effektiv und kann sich auf 3:1 absetzen. Die Schweiz zeigt gute Comeback-Qualitäten und kommt Sekunden vor dem Ende des Matches zum Ausgleich. In der Verlängerung ist es dann Martinsen, der in Überzahl den Deckel auf die Partie macht. Damit sichern sich die Norweger die ersten zwei Punkte im Turnier. Die Schweiz hat nach zwei Partien ebenfalls zwei Punkte auf dem Konto.
63
17:38
Spielende
63
17:38
Tor für Norwegen, 4:3 durch Andreas Martinsen
In Überzahl klappt es dann schnell mit dem entscheidenden Treffer. Martinsen kann seinem Team den Extrapunkt sichern.
62
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Weber (Schweiz)
Hoher Stock
62
17:35
So ganz will kein Team das große Risiko gehen und aktiv die Entscheidung suchen. Vieles deutet jetzt doch auf ein Penaltyschießen hin.
61
17:34
Beginn Verlängerung
60
17:34
Drittelfazit
Mit etwas Glück aber auch Verstand schaff es das Schweizer Team einen 3:1 Rückstand auszugleichen und sich dadurch einen Punkt zu sichern. Die Entscheidung wird jetzt in der Overtime oder im Penaltyschießen gefunden.
60
17:32
Ende 3. Drittel
60
17:28
Tor für Schweiz, 3:3 durch Félicien du Bois
Puhh, das war knapp. Zehn Sekunden vor dem regulären Ende der Partie schafft es du Bois den Ausgleich zu erzielen. Mit einem Mann mehr auf dem Eis steht er frei, nimmt sich ein Herz und damit kann sich Schweiz zu großer Wahrscheinlichkeit erst einmal einen Punkt sichern.
57
17:25
So, jetzt muss aber langsam was passieren. Schweiz muss mehr Druck aufbauen, damit sie Norwegen noch in Gefahr bringen können. Im Augenblick ist das alles ein wenig zu lieb aber vielleicht fehlt der Schweiz auch ein wenig Kraft, hier noch eine Schaufel draufzulegen.
50
17:15
Gut zehn Minuten haben die Eisgenossen noch Zeit, den Ausgleich zu erzielen. Ihnen läuft langsam aber sicher die Zeit davon aber noch müssen sie nicht die Brechstange herausholen.
46
17:06
Die Aufholjagd ist gestartet. Die Schweizer Mannschaft schafft es wieder Druck auszuüben und versucht den Ausgleich direkt hinterherzulegen. Norwegen braucht mehr Entlastungangriffe aber im Moment schwimmen sie ziemlich.
44
17:01
Tor für Schweiz, 3:2 durch Simon Moser
Die Schweizer machen es noch einmal spannend. Moser bringt sein Team auf einen Treffer ran und damit lebt auch wieder die Hoffnung auf den Sieg.
42
16:57
Jetzt muss von der Schweiz aber was kommen! Nachdem man gestern schon eine Niederlage einstecken musste, wäre mit einer weiteren Niederlage der Fehlstart ins Tunier perfekt.
41
16:56
Beginn 3. Drittel
40
16:47
Drittelfazit
Norwegen spielt auch im zweiten Drittel äußerst Effektiv und nutzt kleine Fehler in der Schweizer Defensive eiskalt aus. Aus fünf Torschüssen im zweiten Abschnitt gelingt ihnen zwei Treffer. Die Schweiz nimmt ingesamt etwas das Tempo aus der Partie und kann sich selbst kaum noch größere Chancen erarbeiten. Im Endeffekt müssen die Alpenländler im Schlussabschnitt wieder an die Leistung des erste Drittel anknüpfen, damit sie hier noch die Chance haben etwas mitzunehmen.
40
16:44
Ende 2. Drittel
39
16:37
Tor für Norwegen, 3:1 durch Mathis Olimb
Kurz vor dem Ablauf der Strafzeit schlagen die Norweger noch einmal zu. Wieder sind die Olimb-Brüder zur Stelle. Dieses Mal ist es Mathis, der sein Team auf 3:1 vorbringt.
37
16:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Moser (Schweiz)
Haken
34
16:32
So richtig Eishockeyfreude kommt hier in Moskau nicht auf. Beide Teams versuchen so wenig Risiko wie möglich zu nehmen und durch diese abwartende Haltung neutralisieren sich beide Teams.
35
16:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mats Rosseli Olsen (Norwegen)
Haken
30
16:23
Das zweite Drittel ist etwas schwerfällig. Beide Teams bemühen sich aber schönes Eishockey kommt dabei nicht heraus. Das ist Norwegen im Moment aber egal, denn sie führen knapp.
25
16:12
Das was die Schweiz schlecht macht, macht Norwegen viel besser. Sie machen aus wenigen Chancen zwei Tore. Die Schweiz hat da eher ein Manko.
24
16:11
Tor für Norwegen, 2:1 durch Martin Røymark
Das nennt man wohl Effektivität! Røymark wird von Kristian Forsberg bedient und netzt ein. Klasse Tor von den Norwegern.
21
16:07
Beginn 2. Drittel
20
15:57
Drittelfazit
Die Schweiz startet auch in ihr zweites WM-Spiel wie die Feuerwehr. Schnell gelingt ihnen auch der Führungstreffer aber danach kommen die Norweger immer besser in die Partie und erarbeiten sich den Ausgleich. Die Schweiz zeigt auch heute wieder Defizite im Abschluss. Sie spielen sich eine Reihe von guten Chancen heraus aber können diese einfach nicht erfolgreich abschließen. Die Norweger stehen mehr oder weniger gut hinten drin und versuchen durch Breaks zum Erfolg zu kommen. Das gelingt im Verlaufe des Drittels auch immer besser.
20
15:55
Ende 1. Drittel
20
15:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andres Ambühl (Schweiz)
Übertrieben Härte
20
15:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anders Bastiansen (Norwegen)
Übertriebene Härte
17
15:42
Mit dem Ausgleich steigt auch direkt das Selbstvertrauen der Norweger. Sie spielen nun deutlich aktiver mit und können sich aus dem Würgegriff der Schweizer befreien.
15
15:38
Tor für Norwegen, 1:1 durch Ken Andre Olimb
Mit dem dritten Torschuss sind die Norweger erfolgreich. Sie wissen heute anscheinend wo das Tor steht. Olimb erzielt den Ausgleich und damit geht das Duell wieder bei Null los.
7
15:29
Also die Schweizer legen wieder los wie die Feuerwehr. Nach gut sieben Minuten haben sie schon zehn Torschüsse. Gestern waren es am Ende des Spiels über 50 Torschüsse. Zu einem Sieg reichte es da allerdings nicht.
4
15:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathis Olimb (Norwegen)
Haken
3
15:22
Tor für Schweiz, 0:1 durch Samuel Walser
Das geht ja gut los. Erstes Powerplay - erstes Tor. Walser wird schön freigespielt und schließt dann eiskalt ab.
2
15:22
Das schweizer Team kann sich direkt mal in der Offensive probieren. In Überzahl könnten sie einen ersten Treffer vorlegen.
2
15:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ole-Kristian Tollefsen (Norwegen)
Stockschlag
1
15:17
Spielbeginn
14:42
Die Schweiz ist ebenfalls nicht perfekt in das Turnier gestartet. Eine 3:2 Niederlage nach Penaltyschießen gegen Kasachstan war eine Überraschung. Die Schweizer hatten zwar extrem viele Torschüsse aber dabei sprang nichts bei raus. Im Endeffekt kann man glücklcih sein, dass man einen Punkt sicher konnte und heute die nächste Chance bekommen gegen ein Team auf Augenhöhe drei wichtige Punkte einzufahren.
14:39
Im Duell der Nordlichter ging gestern die Partie der Norweger mit 3:0 gegen Dänemark verloren. Da hatte man sich deutlich mehr ausgerechnet und somit will man heute Schadensbegrenzung betreiben. Ein Sieg heute wäre enorm wichtig, um das Ziel Viertelfinale noch realistisch erreichen zu können.
14:30
Guten Nachmittag und herzlich willkommen aus Moskau! Mit Norwegen und der Schweiz treffen zwei Verlierer des ersten Spieltags aufeinander. Um 15:15 Uhr ist der Eröffnungsfaceoff.

Aktuelle Spiele

19.05.2016 15:15
Tschechien
Tschechien
CZE
Tschechien
USA
USA
USA
USA
n.P.
19.05.2016 19:15
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
Schweden
SWE
Schweden
Schweden
Russland
Russland
RUS
Russland
Deutschland
GER
Deutschland
Deutschland
21.05.2016 15:15
Finnland
Finnland
FIN
Finnland
Russland
RUS
Russland
Russland
21.05.2016 19:15
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
USA
USA
USA
USA

Norwegen

Norwegen Herren

Schweiz

Schweiz Herren