Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
7. Spieltag
31.08.2019 14:00
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
0:2
FSV Zwickau
FSV Zwickau
0:2
  • Elias Huth
    Huth
    11.
    Kopfball
  • Leon Jensen
    Jensen
    35.
    Linksschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
4.255
Schiedsrichter
Riem Hussein

Liveticker

90
16:00
Spielfazit:
Der negative Trend der Würzburger Kickers setzt sich fort. Mit 0:2 unterliegt das Team von Michael Schiele dem FSV Zwickau. Gut in die Partie gestartet kam nach zehn Minuten der Bruch bei den Gastgebern, als Elias Huth zur Führung des FSV einköpfte. Im Folgenden war nur noch Zwickau präsent und erhöhte durch Leon Jensen bis zur Pause auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Bayern klar verbessert mit mehr Druck und Entschlossenheit, dies wurde aber nicht belohnt. Sie fuhren viele Angriffe, aber der Ball kam nicht gefährlich aufs Tor. So schaffte es Zwickau, das Ergebnis bis zum Ende zu verteidigen und holt nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg. Würzburg steckt derweilen immer noch im Keller drin und hat nun über 20 Gegentore kassiert.
90
15:55
Spielende
90
15:54
Eine Minute noch. Zwickau macht hinten dicht und wird diese drei Punkte über die Zeit bringen.
90
15:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:52
Joe Enochs wechselt noch mal und bringt den unter der Woche verpflichteten Sebastian Wimmer. Der Österreicher kam von Aufsteiger Viktoria Köln nach Zwickau.
90
15:51
Einwechslung bei FSV Zwickau: Sebastian Wimmer
90
15:51
Auswechslung bei FSV Zwickau: Ronny König
89
15:50
Im Zweikampf mit Hägele hat Viteritti einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen und bleibt liegen. Er humpelt unter der Begleitung der Betreuer nach draußen, kann aber weiterspielen.
86
15:47
Wegkamp schießt aus 25 Metern, kann aber Verstappen nicht bezwingen. Etwa fünf Minuten sind noch auf der Uhr.
83
15:45
Schuppan und König begegnen sich immer wieder im Zweikampf und ringen sich gegenseitig zu Boden. Es ist aber alles bisher im Rahmen geblieben, nicht nur bei den beiden. Eine Gelbe Karte gab es noch gar nicht.
80
15:41
4.255 Zuschauer sind heute am vielleicht letzten sommerlichen Samstag des Jahres in die flyeralarm-Arena gekommen.
78
15:39
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Breitkreuz
78
15:39
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Widemann
77
15:39
Auf der anderen Seite dann zwei Chancen für die Schwäne! Erst lenkt Verstappen einen Freistoß von Lange über die Latte und beim folgenden Eckball kommt Hauptmann zum Schuss. Aus wenigen Metern setzt er das Leder drüber.
74
15:36
Herrmanns Flanke findet Pfeiffer an der Kante zum Sechzehner. Der Stürmer wird gedeckt, gewinnt das Kopfballduell aber trotzdem und legt den Ball etwa zwei Meter links am Kasten vorbei. Würzburg schafft es einfach nicht, das Tor zu treffen.
72
15:34
Kaufmann leitet den Angriff am eigenen Sechzehner mit einem langen Diagonalball zu Widemann ein und schließt ihn auch ab. Er sprintet danach über den ganzen Platz, um das Leder dann aus wenige Metern drüberzuknallen.
70
15:32
Siebzig Minuten sind rum und immer noch ist Würzburg die bestimmende Mannschaft in der Hinsicht, dass sie im zweiten Durchgang deutlich mehr ins Spiel investiert. Zu ihrem Pech hat sich das bisher nicht auf das Ergebnis ausgewirkt.
67
15:29
Erste Handlung des eingewechselten Ronstadt: Trinkpause. Schiedsrichterin Hussein bittet noch einmal zur Erfrischung an der Seitenlinie.
66
15:28
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Frank Ronstadt
66
15:27
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dave Gnaase
66
15:27
Die Kickers kontern über mehrer Stationen, bis schließlich Widemann den Ball von der linken Seite flach vors Tor bringt. In der Mitte findet er keine Anspielstation und die Gefahr ist gebannt.
64
15:26
Huth hat ein gutes Spiel gemacht und fast einen Doppelpack erzielt. Er hat jetzt aber Feierabend und wird durch Wegkamp ersetzt.
63
15:25
Einwechslung bei FSV Zwickau: Gerrit Wegkamp
63
15:25
Auswechslung bei FSV Zwickau: Elias Huth
63
15:24
Vrenezi legt sich den Ball an Schröter vorbei und will hinterher sprinten. Sein Gegenspieler macht die Laufbahn aber geschickt zu und drängt den Würzburger ins Aus.
59
15:21
Und da wird es brandgefährlich! Huth kommt nach der Ecke frei zum Kopfball und profitiert von Verstappens Zögern. Der Stürmer drückt das Leder gut nach unten, trifft aber nur den Fuß des auf der Linie stehenden Hemmerichs. Es gibt eine zweite Ecke.
58
15:19
Viteritti nimmt einen hohen Seitenwechsel stark an und leitet weiter in den Lauf von Jensen. Dessen Flankenversuch wird dann zu einer Ecke für Zwickau geblockt.
55
15:16
Würzburg ist wie in den ersten zehn Minuten der Partie sehr aktiv und hat einige Torchancen. Sie müssen diese Einstellung nur aufrecht erhalten, dann wird der Treffer wohl früher oder später fallen.
53
15:15
An den Pfosten! Kaufmanns Freistoß segelt fast von der Mittellinie bis in den Sechzehner hinein. Dort steigt Pfeiffer am höchsten und platziert den Ball sehr gut ins Eck. Brinkies macht sich aber ganz lang und lenkt den Kopfball mit den Fingerspitzen noch ans Alu.
51
15:12
Luke Hemmerich bringt von der linken Seite einen Freistoß zur Mitte. Schuppan startet mit viel Anlauf in die Flanke, kommt dann aber nicht optimal hinter den Ball. Er köpft ihn mit viel Wucht drüber.
49
15:11
Zunächst ist Würzburg wieder vermehrt im Ballbesitz. Sie bekommen die Kugel aber nicht konsequent nach vorne gespielt und leisten sich einen Fehlpass nahe des Sechzehners. Gnaase kann den Torschuss der Zwickauer gerade so noch verhindern.
46
15:08
Am Dallenberg geht es weiter mit einer Auswechslung des Gastgebers. Lion Schweers ist in der Kabine geblieben, neu auf dem Feld ist für ihn Albion Vrenezi.
46
15:07
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Albion Vrenezi
46
15:07
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Lion Schweers
46
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:56
Halbzeitfazit:
Begleitet von vereinzelten Pfiffen gehen die Würzburger Kickers in die Pause. Sie liegen mit 0:2 gegen Zwickau hinten, obwohl sie gut in die Partie gekommen waren. In den ersten Minuten setzten die das Tor der Schwäne unter Druck und kamen zu Abschlüssen. Dann aber der Bruch, als Elias Huth in der 11.Minute traf und Zwickau an Oberwasser gewann. Es folgte das 0:2 durch Jensen. Würzburg kommt mit dem nicht unbedingt aggressiven aber druckvollen Anlaufen der Gäste nicht klar und muss sich einen Plan für die zweite Hälfte überlegen. Ansonsten könnten noch mehr Gegentore auf das ohnehin schon zu sehr belastete Konto kommen.
45
14:51
Ende 1. Halbzeit
45
14:49
Ein bisschen Nachspielzeit gibt es obendrauf. Kann Würzburg damit etwas anfangen und vor der Pause noch zum Anschluss kommen?
45
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
42
14:46
Widemann kickt Schröter den Ball ins Gesicht und bekommt in der selben Aktion den Fuß des Gegenübers auf den eigenen. Beide gehen zu Boden und müssen erst einmal behandelt werden. Schröter bekommt die blutende Nase gestopft.
40
14:44
Die Kickers finden kaum einen Weg aus der eigenen Hälfte. Sie werden von den Zwickauern gut zugelaufen und bei der Ballannahme bedrängt. Immer ist ein Gegenspieler im Rücken, der das Umdrehen und den Pass in die Tiefe verhindert.
37
14:41
Das war jetzt schon Gegentor Nummer 21 für Würzburg im siebten Spiel. Sie kassieren damit drei im Schnitt.
35
14:38
Tooor für FSV Zwickau, 0:2 durch Leon Jensen
Zwickau baut die Führung aus! Von der linken Seite flankt Viteritti an den Elfmeterpunkt und findet dort Huth. Der Schütz des ersten Tores lässt den Ball in den Rückraum abklatschen. Jensen startet entgegen, legt das Leder am Gegenspieler vorbei und versenkt es dann durch die Beine des Keepers.
31
14:34
Für Hehne geht es nicht mehr weiter, er wird nun ausgewechselt. Marius Hauptmann ersetzt ihn in der Außenverteidigung.
30
14:33
Einwechslung bei FSV Zwickau: Marius Hauptmann
30
14:33
Auswechslung bei FSV Zwickau: Maurice Hehne
29
14:33
Pfeiffer schirmt den Ball mit dem Rücken zum Tor gut ab und kann sich aufdrehen. Vor ihm steht nun die Abwehrwand der Zwickauer und er findet kein Durchkommen. Sein Steckpass auf die linke Seite wird abgefangen.
27
14:31
Das Spiel läuft gerade wieder, da ist es auch schon erneut unterbrochen. Maurice Hehne sitzt auf dem Boden und hält sich den Oberschenkel. Er zeigt einen Wechsel an.
24
14:28
Kurze Möglichkeit zum Verschnaufen: Schiedsrichterin Riem Hussein unterbricht das Spiel und bittet zur Trinkpause. Bei über 30 Grad in Würzburg eine sinnvolle Maßnahme.
23
14:26
Es brennt im Würzburger Sechzehner. Viteritti kann immer wieder flanken und findet hier König, der im Duo mit Huth vor dem Tor lauert. Der Stürmer kommt zur Schusschancen aus weniger als zehn Metern, aber im letzten Moment geht Schuppan noch dazwischen.
20
14:24
In der aktuellen Phase haben die Schwäne des FSV die Kontrolle über das Spielgerät übernommen. Sie stellen Würzburg auch eher zu und unterbinden so das Spiel über die Außen.
17
14:21
Fabio Viteritti wirft sehr weit ein und im Würzburger Strafraum herrscht Gewusel. Niemand kommt so richtig hinter den Ball und dementsprechend entsteht auch keine gefährliche Szene.
14
14:18
Es war der erste ernstzunehmende Angriff der Gäste, die sonst noch nicht wirklich in der Partie angekommen schienen. Sie hatten viele Fehler im Aufbauspiel und auch bei Kickers-Ballbesitz laufen sie meist hinterher.
11
14:14
Tooor für FSV Zwickau, 0:1 durch Elias Huth
Die Gäste gehen in Führung! Würzburg kann die Flanke von der rechten Seite nicht verhindern und auch in der Mitte stimmt die Zuordnung nicht. Huth wird im Rücken der Innenverteidigung alleine gelassen und kann einköpfen.
8
14:12
Clevere Ecke! Kaufmann führt schnell aus und spielt die Torlinie entlang. Dort legt Widemann in den Rückraum und findet Sontheimer. Der schießt aus 16 Metern und prüft Johannes Brinkies im Tor, der mit einer Fußparade zur Stelle ist.
6
14:10
Würzburg verliert den Ball auf dem Weg nach vorne und eröffnet Zwickau den Gegenangriff. An der Seitenlinie verstolpert Viteritti dann jedoch das Zuspiel von Lange.
3
14:07
Erster schöner Angriff der Hausherren: Hemmerich kommt über die rechte Seite und legt den Ball von dort in den Sechzehner. Kaufmann nimmt ihn an und schießt direkt. Das Leder geht drüber.
1
14:04
Der Ball rollt! Würzburg spielt in Rot und Weiß, Zwickau ist ganz in Schwarz gehüllt.
1
14:03
Spielbeginn
13:58
Gleich geht es los im Stadion am Dallenberg. Als Schiedsrichterin leitet heute Dr.Riem Hussein durch die Partie. Die 39-Jährige pfiff drei Spiele bei der Frauen-WM in Frankreich und heute ihr 29.Mal in der 3.Liga. Unter ihrer Leitung haben Würzburg und Zwickau noch nie verloren.
13:47
„Zwickau hat in der Offensive eine große Wucht und Körperlichkeit, auch spielerisch hat sich der FSV noch einmal weiterentwickelt", sagte der Würzburger Trainer Michael Schiele im Vorfeld über den kommenden Gegner. Deren Coach Joe Enochs blickte noch einmal zurück auf die torreiche Niederlage am Montag gegen Kaiserslautern und bezeichnete sie als "Ausrutscher". "Leider haben wir nicht das umgesetzt, was wir brauchen, um erfolgreich zu sein", so der gebürtige US-Amerikaner.
13:34
In den vergangenen Wochen waren Spieler mit Würzburger und Zwickauer Beteiligung immer mit vielen Toren gesegnet. Alleine am letzten Samstag fielen 15 Stück: Würzburg kam in Braunschweig mit 5:2 unter die Räder und Zwickau verlor gegen den 1.FC Kaiserslautern mit 3:5. Die Kickers sind die Schießbude der Liga, wie es so schön heißt und haben schon 19 Gegentore kassiert. So viele hatte noch nie ein Drittligist nach sechs Spielen, ein Rekord.
13:21
Zwickau ist ähnlich in die ersten Runden gegangen und hat nur einen Punkt mehr auf dem Konto als Würzburg. Die Schwäne haben bisher ebenfalls zweimal gewonnen, aber eine Niederlage weniger. Im Vergleich zum letzten Jahr sind auch sie schlechter nach den ersten Spielen, damals war Zwickau mit schon neun Punkten Achter.
13:14
Die gastgebenden Würzburger gehen nach einem sehr holpirigen Saisonstart als 17. in die Partie. Nach sechs Spieltagen sind schon vier Niederlagen auf dem Konto der Kickers, in der letzten Saison war dies erst nach zwölf Runden der Fall. Bisher waren die Spiele alle entweder Hopp oder Top, denn ein Remis war noch nicht dabei.
13:03
Hallo und willkommen zur 3.Liga am Samstag! Am 7.Spieltag empfangen die Würzburger Kickers den FSV Zwickau. Los geht es in der flyeralarm-Arena um 14 Uhr.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

FSV Zwickau

FSV Zwickau Herren
vollst. Name
Fußball-Sport-Verein Zwickau
Stadt
Zwickau
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.01.1990
Sportarten
Fußball
Stadion
GGZ Arena
Kapazität
10.134