Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
3. Spieltag Gruppe C
08.06.2019 20:45
Beendet
Belarus
Belarus
0:2
Deutschland
Deutschland
0:1
  • Leroy Sané
    Sané
    12.
    Linksschuss
  • Marco Reus
    Reus
    62.
    Linksschuss
Stadion
Borisov Arena
Zuschauer
12.510
Schiedsrichter
Srđan Jovanović

Liveticker

90
22:39
Fazit:
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft feiert mit dem 2:0-Erfolg in Borisov einen Pflichtsieg in der EM-Qualifikation. Sonderlich viel Glanz verbreitete der dreifache Europameister mit seinem runderneuerten Team nicht. Doch die Männer von Löw-Stellvertreter Marcus Sorg spulten die Angelegenheit seriös runter, waren im zweiten Durchgang noch überlegener, versäumten es aber, den einen oder anderen Treffer mehr zu erzielen. In der Summe waren dafür noch einige Gelegenheiten da, auch wenn insgesamt kein Chancen-Feuerwerk geboten wurde. Defensiv ließen die Deutschen nach der Pause gar nichts mehr zu, da kam kein Ball mehr aufs Tor von Manuel Neuer, der einzig in der 30. Minute gefordert war und dabei großartig parierte. Die beiden Szenen nach knapp einer halben Stunden stellten die einzigen nennenswerten Offensivaktionen der Hausherren dar, die darüber hinaus völlig harmlos blieben. In der Tabelle der Qualifikationsgruppe C behält Weißrussland die Rote Laterne. Deutschland schiebt sich verlustpunktfrei an Position zwei – mit einem Spiel weniger im Vergleich zu Spitzenreiter Nordirland.
90
22:35
Spielende
90
22:34
Gelbe Karte für Nikita Korzun (Belarus)
Für ein heftiges Einsteigen gegen Leon Goretzka fängt sich Nikita Korzun noch eine Gelbe Karte ein. So kurz vor Schluss muss das doch nicht mehr sein.
90
22:34
Zumindest eine Ecke gibt es noch für die Gäste. Julian Brandt führt kurz aus. Die folgende hohe Flanke kommt nicht bei einem Mitspieler an.
90
22:32
Die Deutschen lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Raumgewinn steht in Erwartung des Schlusspfiffs nicht mehr im Vordergrund.
90
22:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
22:30
In der Schlussphase spielt das die DFB-Auswahl nur noch runter. Das 2:0 genügt völlig - das bringt drei Punkte. Ein Bein muss man sich jetzt nicht mehr ausreißen.
87
22:29
Der eingewechselte Maksim Skavysh hat noch Sprit im Tank und macht Betrieb. Zum Abschluss kommen die Männer von Igor Kriushenko nicht. Dann dringt Ivan Maevski durch die Mitte in den Sechzehner ein, bekommt einen Kontakt und hebt ab. Für einen Elfmeter aber ist das zu wenig.
85
22:27
Weißrussland hat im zweiten Durchgang genau einen Torschuss angebracht. Und das war ein abgeblockter Versuch. Mehr war da nicht. Erst jetzt in der Schlussphase mobilisieren die Gastgeber letzte Reserven und probieren es noch einmal.
83
22:24
Sané ans Gestänge! Matthias Ginter flankt gefühlvoll von der rechten Seite. Leroy Sané steigt gut zum Kopfball hoch und setzt das Spielgerät an den linken Pfosten.
81
22:23
Damit sind wir mit den Spielerwechseln für heute durch. Auch Marcus Sorg hat sein Kontingent nun ausgeschöpft.
81
22:22
Einwechslung bei Deutschland -> Leon Goretzka
81
22:22
Auswechslung bei Deutschland -> İlkay Gündoğan
80
22:21
Mitunter zaubern die Deutschen jetzt, schaffen so überraschende Situationen. Der krönende Abschluss fehlt auch jetzt bei der Hackenablage von Julian Draxler.
79
22:20
Julian Brandt lässt einen Ball mit ganz viel Übersicht passieren. So hat Leroy Sané halbrechts in der Box eigentlich freie Bahn. Einzig die Ballmitnahme funktioniert nicht, sonst wäre das wohl der dritte Treffer gewesen.
77
22:17
Gelbe Karte für Igor Shitov (Belarus)
Den Weißrussen geht zunehmend der Strom aus. Jetzt kommt Igor Shitov nicht mehr hinterher, weiß ich gegen Nico Schulz nur mit einem Foul zu helfen, was die erste Gelbe Karte der Partie nach sich zieht.
76
22:17
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Brandt
76
22:16
Auswechslung bei Deutschland -> Marco Reus
75
22:16
Nico Schulz hinterläuft gut, bringt den Ball von links scharf in den Torraum. Dort brennt es lichterloh. Zakhar Volkov rettet in höchster Not, schlägt die Pille aus der Gefahrenzone.
74
22:15
Leroy Sané kümmert sich um den Freistoß aus 17 Metern in zentraler Position. Der Linksschuss liegt richtig gut. Einzig der eiserne Schädel von Nikita Naumov ist im Weg.
73
22:14
Da läuft der Ball richtig gut durchs Zentrum. Mit direktem Spiel wissen die Gäste zu gefallen. Es fehlt nur der Torabschluss. Kurz darauf wird Joshua Kimmich von Stanislav Dragun gefoult, was einen Freistoß in verheißungsvoller Situation zur Folge hat.
71
22:11
Einwechslung bei Deutschland -> Julian Draxler
71
22:11
Auswechslung bei Deutschland -> Serge Gnabry
69
22:10
Damit schöpft Igor Kriushenko sein Wechselkontingent bereits restlos aus.
69
22:10
Einwechslung bei Belarus -> Mikhail Gordeychuk
69
22:09
Auswechslung bei Belarus -> Yuri Kovalev
69
22:09
Inzwischen häufen sich die Chancen. Serge Gnabry versucht es links in der Box. Dessen Schuss wird genauso abgeblockt wie der kurz darauf von İlkay Gündoğan.
67
22:08
Dann entsteht beinahe eine Kopie des Tores eben. Erneut spielt Matthias Ginter aus halbrechter Position in die Mitte. Dort ist jetzt aber nicht ganz so viel Platz. Marco Reus ist da erneut dabei. Den Abschluss bewerkstelligt letztlich Serge Gnabry, der das Tor der Weißrussen verfehlt.
65
22:07
An einem deutschen Sieg sollten nun keine Zweifel mehr bestehen. Mittlerweile treten die Hausherren nämlich überhaupt nicht mehr offensiv in Erscheinung.
63
22:04
Einwechslung bei Belarus -> Maksim Skavysh
63
22:03
Auswechslung bei Belarus -> Denis Laptev
62
22:02
Tooor für Deutschland, 0:2 durch Marco Reus
Jetzt passt es. Matthias Ginter führt den Ball in halbrechter Position und bringt diesen einfach mal flach in die Mitte. Mit etwas Glück rutscht die Kugel durch - in den Lauf den Marco Reus, der das Tempo mitnehmen kann. Da ist kein Gegenspieler mehr im Weg. Der Dortmunder behält die Nerven und setzt die Pille aus acht Metern mit dem linken Fuß unter die Latte zu seinem ersten Treffer im laufenden Wettbewerb.
60
22:01
Da sind eine Menge weißrussische Abwehrbeine im und um den Strafraum unterwegs. Lücken bieten sich beinahe gar nicht an. Und so ein wenig gehen den Deutschen die Ideen aus.
58
21:59
Jetzt bringen die Deutschen mal Tempo rein, ziehen durchs Zentrum an. Der Linksschuss von Leroy Sané von der Strafraumkante bleibt jedoch an einem Abwehrspieler hängen.
57
21:57
Einwechslung bei Belarus -> Nikita Korzun
57
21:57
Auswechslung bei Belarus -> Valeriy Gromyko
54
21:56
Marco Reus spielt links raus zu Nico Schulz und startet umgehend ins Zentrum. Leroy Sané lässt die flache Hereingabe des Linksfußes clever durch. Reus ist im vollen Lauf - und überrascht. Aber da lauert noch Lukas Klostermann, dessen Linksschuss aus halbrechter Position das lange Eck verfehlt.
52
21:54
Es bleibt eine zähe Angelegenheit. Und aufgrund des nach wie vor knappen Ergebnisses ist Vorsicht geboten. Nicht dass da noch irgendetwas nach hinten los geht!
50
21:52
Die Belagerung des weißrussischen Strafraums setzt sich fort. Noch halten die Gastgeber einigermaßen stand. So bleiben deutsche Abschlusshandlungen vergleichsweise selten.
48
21:50
Deutschland gibt gleich wieder die Richtung vor. Jonathan Tah antizipiert im Mittelkreis stark, erobert so den Ball. Danach geht es schnell über İlkay Gündoğan links in den Sechzehner zu Leroy Sané. Der schlägt den obligatorischen Haken. Der von Igor Shitov abgefälschte Rechtsschuss verfehlt dann das kurze Eck.
46
21:46
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
21:45
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:34
Halbzeitfazit:
Der Weg scheint geebnet für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Mit einer 1:0-Führung verabschiedet sich der Rekordeuropameister in die Pause. Bis hierhin geht dieses Ergebnis voll in Ordnung. Die Gäste waren die bessere Mannschaft, hatten überwiegend den Ball und bestimmten das Geschehen auf dem Platz nach Belieben. Neben dem Treffer verzeichneten die Deutschen noch zwei, drei gute Torszenen. Großchancen im Überfluss aber gab es nicht. Darüber hinaus hatten die Weißrussen nach knapp einer halben Stunde zwei ganz verheißungsvolle Gelegenheiten. Die Hausherren traten zwar nur sehr sporadisch in Erscheinung, gänzlich ungefährlich waren sie dabei allerdings nicht. Noch also liegt eine Menge Arbeit vor dem DFB-Team. Das Tempo muss zumindest in Phasen noch mehr forciert werden, um die gegnerische Defensive in Unordnung zu bringen und in Fehler zu treiben.
45
21:30
Ende 1. Halbzeit
42
21:29
Natürlich darf es auch mal ein Distanzschuss sein. Dem Rechtsschuss von Joshua Kimmich aus der zweiten Reihe fehlt es allerdings an Präzision. Da muss Alyaksandr Hutor keinen Finger krümmen.
41
21:28
Geduldig bearbeiten die Deutschen den Gegner. Noch bekommen die Weißrussen die Räume meist rechtzeitig geschlossen, doch mit der Zeit werden die Gastgeber zunehmend müde gespielt. Irgendwann sollte sich das auszahlen.
39
21:25
Deutschland erarbeitet sich den nächsten Eckstoß. Das ist stets Sache von Joshua Kimmich, der die hohe Hereingabe von rechts anbringt. Einen Mitspieler findet der 24-Jährige nicht.
36
21:23
Nur langsam wird das deutsche Spiel wieder dominanter. Und jetzt gelangt die Elf von Marcus Sorg auch wieder zum Abschluss. In zentraler Position schießt İlkay Gündoğan mit dem rechten Fuß. Der abgefälschte Ball verfehlt das Gehäuse von Alyaksandr Hutor.
34
21:21
Der deutsche Motor stottert derzeit ein wenig. Das zuletzt sehr aufmüpfige Auftreten des Gegners hinterlässt Eindruck.
32
21:20
Von der rechten Seite segelt eine Flanke von Lukas Klostermann in die Mitte. Dort kommt Leroy Sané recht unbedrängt zum Kopfball, setzt diesen aber über den Kasten von Alyaksandr Hutor.
31
21:18
Rechts an der Eckfahne ist Manuel Neuer unterwegs, befindet sich dort im Zweikampf mit einem Weißrussen. Der Keeper schlägt einige Haken, lässt Yuri Kovalev aussteigen und passt dann sauber zu einem Mitspieler. Riskant, aber gekonnt!
30
21:16
Valeriy Gromyko tritt einen Eckstoß von der rechten Seite und findet den Schädel von Nikita Naumov. Dessen Kopfball aus etwa sieben Metern zwingt Manuel Neuer zu einer Glanztat. Da zuckt die linke Faust nach oben und wehrt den Ball stark ab.
29
21:15
Jetzt sind die Weißrussen mal forsch unterwegs. In sehr aussichtsreicher Position kommt Stanislav Dragun im Strafraum zum Schuss. Im letzten Moment gelangt ein Abwehrbein dazwischen. Das ist die beste Chance der Gastgeber.
28
21:15
İlkay Gündoğan schickt rechts im Sechzehner Lukas Klostermann zur Grundlinie. Dessen Flankenversuch wird abgefälscht und landet auf Umwegen bei Nico Schulz. Der versucht es zentral an der Strafraumgrenze volley, trifft die Kugel aber nicht sauber. Der Ball fliegt in hohem Bogen aufs Tor und wird von Alyaksandr Hutor sicher gehalten.
27
21:13
Nach geraumer Zeit treten nun mal wieder die Gastgeber in Erscheinung, erarbeiten sich eine Ecke von der rechten Seite. Das ist eine Sache für den Debütanten Valeriy Gromyko. Dessen hohe Hereingabe jedoch gerät zu lang.
25
21:12
Mit ihren Standards kommen die Gäste noch nicht zum Zug. Jetzt verpufft eine Ecke von Joshua Kimmich, die dieser von der rechten Seite in die Mitte tritt. Zumindest kommt der Kopfballversuch von Lukas Klostermann nicht durch.
23
21:11
Über weite Strecken begnügen sich die Männer von Marcus Sorg damit, den Rhythmus des Spiels zu bestimmen. Irgendwann wird der Gegner schon mürbe, da sollten sich weitere Möglichkeiten zwangsläufig ergeben.
21
21:09
Darüber hinaus haben die Gäste alles im Griff. Natürlich drücken die Deutschen nicht permanent aufs Tempo, doch das Geschehen spielt sich überwiegend in der weißrussischen Hälfte ab.
19
21:06
Auf die weißrussischen Konter also gilt es nach wie vor aufzupassen. Das aber scheint die einzige Gefahr. Zu dominant treten die DFB-Kicker aktuell auf.
18
21:05
Nun schaffen sich die Hausherren mal Entlastung. Yuri Kovalev macht sich auf den Weg, wird aber aus der gefährlichen Zone ferngehalten. Als der Stürmer dann verzweifelt abschließen möchte, wird der Versuch abgeblockt.
16
21:03
Nico Schulz dringt links in der Box bis zur Grundlinie vor. Der Flachpass in die Mitte sorgt für Gefahr. Die Weißrussen bekommen den Ball nicht weg. Marco Reus wird links im Torraum erst im letzten Moment geblockt.
14
21:01
Verdient liegen die Gäste vorn, die inzwischen klar die spielbestimmende Mannschaft sind und eindeutig den Ton angeben. Weißrussland ist in der Defensive gebunden. Nach vorn passiert da mittlerweile gar nichts mehr.
12
20:57
Tooor für Deutschland, 0:1 durch Leroy Sané
Früh gehen die Deutschen drauf, erpressen so den Ball. Joshua Kimmich behält in halbrechter Position den Überblick, steckt die Kugel steil durch auf Leroy Sané. In der Box schlägt dieser noch einen Haken zur Mitte und nimmt so Aleksandr Martinovich aus dem Spiel. Somit ist die Bahn frei und der Linksschuss sitzt oben im langen Eck. Für Sané ist es der zweite Treffer im laufenden Wettbewerb.
11
20:57
Jetzt steigt Denis Laptev heftig gegen Joshua Kimmich ein. Das gelbwürdige Foul zieht zwar einen Freistoß nach sich, bleibt überdies aber ungeahndet. Der deutsche Mittelfeldspieler kann glücklicherweise weiter spielen.
9
20:56
Dann brennt die Luft. Nach einem feinen Pass von Niklas Süle zündet Serge Gnabry den Turbo, zieht aus halblinker Position zur Mitte und in den Strafraum. Den Rechtsschuss wehrt Alyaksandr Hutor ab, doch die Szene bleibt heiß. Marco Reus sieht den rechts in der Box freistehenden Lukas Klostermann. Der haut den Ball mit dem rechten Fuß drauf - erneut zu unplatziert. Hutor blockt erneut ab.
8
20:54
Inzwischen läuft der Ball recht gut durch die Reihen des dreifachen Europameisters. In Strafraumnähe gerät man dabei durchaus. Der Weg hinein in den Sechzehner aber ist zumeist noch versperrt. Und ein erster Eckstoß von der rechten Seite hilft ebenfalls nicht dabei, Gefahr herauf zu beschwören.
6
20:52
Über die rechte Seite spielt Matthias Ginter einen gefährlichen Steilpass. Lukas Klostermann setzt diesem hinterher und kommt gegen Keeper Alyaksandr Hutor nur einen Hauch zu spät. Von einem weiteren Gegenspieler ist da weit und breit nichts zu sehen.
4
20:50
Im Anschluss bemühen sich die Deutschen, die Sache über verstärkten Ballbesitz in den Griff zu bekommen. Zug jedoch gelangt noch nicht in ihre Aktionen.
3
20:49
Weißrussland geht die Angelegenheit mutig an. Jetzt erarbeiten sich die Gastgeber einen ersten Eckstoß, den Valeriy Gromyko kurz ausführt. Im weiteren Verlauf verpufft die Szene ohne Ertrag.
2
20:48
Noch zeigen die Thermometer in Borisov gut 20 Grad an. Mit Niederschlägen wird bei lockerer Bewölkung nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in ordentlicher Verfassung. Und die Borisov Arena soll mit 13.000 Zuschauern ausverkauft sein.
1
20:46
Spielbeginn
20:45
Vor dem Anpfiff gibt es noch eine Schweigeminute für den jüngst verstorbenen ehemaligen UEFA-Präsidenten Lennart Johansson.
20:43
Nach den Mannschaftsfotos treten sich nun die beiden Spielführer Aleksandr Martinovich und Manuel Neuer zur Platzwahl gegenüber. Letzterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Hausherren den Ball und dürfen anstoßen.
20:41
Unterdessen haben die Protagonisten den Rasen betreten und pflichtbewusst Aufstellung genommen für den offiziellen Teil der Veranstaltung. Die Nationalhymnen ertönen und animieren zum Mitsingen.
20:37
Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde der 33-jährige Srđan Jovanović betraut. Der serbische FIFA-Referee hat seine Landsleute Uroš Stojković und Milan Mihajlović als Assistenten dabei.
20:32
Zurück zur DFB-Auswahl: Die feiert heute ein Jubiläum, bestreitet ihr 100. EM-Qualifikationsspiel. Bisher stehen 70 Siege und nur neun Niederlagen zu Buche. Gegen Weißrussland tritt Deutschland zum zweiten Mal an. Beim ersten Aufeinandertreffen 2008 handelte es sich um ein Freundschaftsspiel im Vorfeld der EM. Die Deutschen kamen gegen die damals von Bernd Stange trainierten Weißrussen nicht über ein 2:2 hinaus.
20:28
Der Großteil der weißrussischen Spieler steht bei Vereinen in der Heimat unter Vertrag. Sechs Profis verdienen ihr Geld in Russland oder Kasachstan. Lediglich Nikita Korzun (Saudi-Arabien) und Yevgeniy Shikavka (Griechenland) sind außerhalb der ehemaligen Sowjetrepubliken tätig.
20:25
Heute müssen die Weißrussen ohne ihren Superstar Aliaksandr Hleb auskommen. Igor Kriushenko verzichtete auf die Nominierung des 38-Jährigen, der einst für Stuttgart und Wolfsburg in der Bundesliga, aber eben auch für den FC Barcelona und Arsenal spielte. Die Nichtberücksichtigung deutet auf einen Abschied des Routiniers aus dem Nationalteam hin. Sein Trikot mit der Nummer 10 bekam der erstmals nominierte Valeriy Gromyko, der auch gleich in der Startelf steht.
20:16
Weißrussland – international auch Belarus genannt – feierte die letzten Erfolge im vergangen Jahr. In der Nations League D behauptete sich die Mannschaft von Igor Kriushenko gegen Luxemburg, Moldawien und San Marino. Bei den Auseinandersetzungen mit diesen Leichtgewichten des Weltfußballs blieben die Weißrussen ohne Niederlage, holten sich den Gruppensieg und damit den Aufstieg in die Nations League C.
20:11
In der Gruppe C fand am frühen Abend bereits eine Begegnung statt. Estland unterlag Nordirland mit 1:2. Damit bauten die verlustpunktfreien Nordiren ihre Tabellenführung aus. Die Deutschen haben nun gleich die Möglichkeit mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel an den derzeit noch punktgleichen Niederländern vorbeizuziehen. Weißrussland ist nach zwei Niederlagen Schlusslicht.
20:06
Hinsichtlich der Startelf des DFB gibt es im Vergleich zum letzten Spiel gegen die Niederlande vier Veränderungen. Anstelle von Thilo Kehrer, Leon Goretzka (beide Bank) sowie der im Kader fehlenden Antonio Rüdiger und Toni Kroos rücken Lukas Klostermann, İlkay Gündoğan, Jonathan Tah, der erstmals bei einem Pflichtspiel in Deutschlands Startelf steht, und Marco Reus in die Anfangsformation.
20:04
Eine wichtige Personalie ist die des Bundestrainers. Joachim Löw ist heute nicht vor Ort. Dem 59-Jährigen wurde nach seinem Sportunfall Schonung verordnet. Daher wird der Chef von seinem Assistenten Marcus Sorg vertreten, der die Sache im Sinne von Löw erledigen wird.
19:49
Herzlich willkommen zum EM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Weißrussland! Nach Abschluss der Vereinssaison sind aktuell noch die diversen Nationalteams unterwegs. Unter anderem wird die Ausscheidung auf dem Weg zu EURO 2020 vorangetrieben. Unsere Partie soll 20:45 Uhr beginnen.

Belarus

Belarus Herren
vollst. Name
Belarus Football Federation
Stadt
Minsk
Farben
rot-grün
Gegründet
22.12.1989
Stadion
Dinamo
Kapazität
41.040

Deutschland

Deutschland Herren
vollst. Name
Deutscher Fußball Bund
Stadt
Frankfurt/Main
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.01.1900