Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
25. Spieltag
31.01.2018 21:00
Beendet
Tottenham
Tottenham Hotspur
2:0
2:0
Manchester United
ManUtd
Stadion
Wembley Stadium
Zuschauer
81.978
Schiedsrichter
Andre Marriner

Liveticker

90
22:59
Fazit:
Tottenham Hotspur schlägt ein schwaches Manchester United vollkommen verdient mit 2:0. Die Red Devils hatten bei einem ihrer schwächsten Saisonauftritte Glück, dass die Partie angesichts der zahlreichen Chancen der Gastgeber nicht noch deutlicher ausging. Die Dinge nahmen mit einem Blitztor von Eriksen nach 11 Sekunden, dem drittschnellsten der Premier League-Historie schon früh ihren Lauf. Die Gäste bäumten sich in der Anfangsviertelstunde noch auf, verloren danach aber völlig ihren Faden und wurden von temporeichen Spurs teils vorgeführt. Ein Resultat dessen war das Eigentor von Jones. Vor allem das defensive Mittelfeld rund um Matić und Pogba, die Abwehrzentrale um Smalling und Jones sowie Young auf links machten phasenweise einen überforderten Eindruck. Die Spurs überrannten die Gäste mit blindem Verständnis und ständigen Positionswechseln und trieben sowohl die Red Devils als auch Mourinho in der Coaching Zone angesichts des Defensivverhaltens seiner Mannschaft zur Verzweiflung. Abgesehen von einer dicken Lukaku-Chance war in der Offensive von der Mourinho-Truppe auch aufgrund eines bärenstarken Vertonghen nichts zu sehen. Sánchez wirkte heute noch wie ein Fremdkörper. So fährt Tottenham zum Auftakt der Wochen der Wahrheit mit einem knallharten Spielplan drei ganz wichtige Punkte ein. Manchester hingegen kann es sich auf dem zweiten Tabellenplatz nicht mehr allzu gemütlich machen. Vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!
90
22:53
Spielende
90
22:52
Pochettino nimmt mit seinem letzten Wechsel noch etwas Zeit von der Uhr. Das Spiel ist gelaufen, United hat einen richtig gebrauchten Tag erwischt und heute zu keinem Zeitpunkt an Punkten geschnuppert. Das Wembley singt. Man kann wirklich sagen, dass sich die Spurs mittlerweile voll an ihre Übergangsspielstätte gewöhnt haben.
90
22:50
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Victor Wanyama
90
22:50
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Mousa Dembélé
90
22:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
22:47
Vor der Ausführung verlässt Alli den Platz, für ihn kommt Sissoko. Natürlich nimmt sich Kane den Ball, löffelt die Kugel dann aber ohne Druck über die Mauer und das Tor. Das kann er deutlich besser.
87
22:46
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Moussa Sissoko
87
22:46
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Dele Alli
87
22:46
Valencia rennt Kane an der Strafraumgrenze um und beschert den Hausherren damit eine wunderbare Freistoßposition.
85
22:44
Gelbe Karte für Dele Alli (Tottenham Hotspur)
Das muss nicht sein. Alli tritt Sánchez am gegnerischen Strafraum von hinten in die Beine und will diesen mit einem Grinsen auf dem Gesicht nur provozieren. Sánchez regt sich über den Tritt zurecht auf und Alli bekommt für die Aktion Gelb, das hat er überhaupt nicht nötig.
83
22:43
Die Red Devils scheinen das Spiel von ihrer ganzen Körpersprache endgültig abgehakt zu haben. Von Mata war seit seiner Einwechslung überhaupt nichts zu sehen. Die Köpfe hängen, das war wirklich ein vollkommen untypischer Auftritt für ein in den letzten Wochen eigentlich starkes United.
81
22:40
Son hat wieder ein tolles Spiel gemacht und hätte sicherlich ein, zwei Mal netzen können. Für ihn darf Lamela in den letzten zehn Minuten nochmal ran.
80
22:39
Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Èrik Lamela
80
22:39
Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Heung-min Son
78
22:38
Valencia muss man wirklich aus dem Abwehrversagen rausnehmen. Der rechte Außenverteidiger gewinnt fast jeden Zweikampf, hat seine Seite ordentlich im Griff und kann auch nach vorne zumindest ein paar offensive Impulse setzen. In der Mitte und links liegt dagegen heute einiges im Argen.
76
22:34
Kane stellt seine technischen Fähigkeiten unter Beweis und lässt mit einem schnellen Haken und langen Beinen Ander Herrera einfach auf einem Bierdeckel stehen. Er zieht aus der Distanz ab, aber das Leder segelt auf die Ränge. Damit muss er weiter auf seinen 100. Treffer in der Premier League warten.
73
22:32
Gelbe Karte für Ashley Young (Manchester United)
73
22:32
Mourinho wird an der Seitenlinie immer mehr zum Rumpelstilzchen und angesichts des Defensivverhaltens seiner Mannschaft wahnsinnig. Die statistisch beste Abwehr der Premier League ist heute völlig überfordert.
71
22:30
Fellaini muss nur sieben Minuten seit seiner Einwechslung den Rasen schon wieder verlassen. Der Belgier scheint angeschlagen zu sein und marschiert direkt durch in die Kabine. Für ihn kommt jetzt Ander Herrera. Rashford muss wieder Platz nehmen, war doch eigentlich geplant, dass der Offensivyoungster nochmal wirbeln kann.
70
22:29
Einwechslung bei Manchester United -> Ander Herrera
70
22:29
Auswechslung bei Manchester United -> Marouane Fellaini
69
22:28
Das Bällchen läuft flüssig durch die Reihen der Londoner, immer ist eine Anspielstation da, das sieht schon richtig klasse aus. Alle sind in Bewegung. Eriksen steckt auf Son durch, der steht völlig frei und scheitert erst an De Gea, der eine Wahnsinnsparade auspackt. In der Mitte stand auch noch Kane völlig frei.
66
22:25
Christian Eriksen wird nicht angegriffen und sieht sich dadurch regelrecht eingeladen kurz vor dem Sechzehner abzuziehen. United ist dabei viel zu passiv. Der ansatzlose Schuss des Dänen streicht nur hauchzart am linken Pfosten vorbei.
64
22:24
Mourinho versucht es nochmal mit neuen Impulsen und bringt Mata und Fellaini für Lingard und Pogba. Beide Spieler, die den Platz verlassen, sind heute weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. Pogba stand wieder tief und konnte dadurch sein Offensivpotenzial nicht entfalten. Hinten wiederum bekam er die Löcher nicht gestopft.
63
22:22
Einwechslung bei Manchester United -> Mata
63
22:22
Auswechslung bei Manchester United -> Paul Pogba
63
22:22
Einwechslung bei Manchester United -> Marouane Fellaini
63
22:21
Auswechslung bei Manchester United -> Jesse Lingard
63
22:21
Jan Vertonghen bleibt hinten eine unüberwindbare Mauer. Das soll hier bei allem offensiven Esprit nicht unerwähnt bleiben, ist diese Zweikampfstärke des Belgiers doch ganz wichtig für das Gleichgewicht der Spurs.
61
22:20
Dele Alli probiert es immer wieder mit dem Beinschuss. Das ist dann vielleicht doch etwas des Guten zu viel. Er agiert wieder stark im Kombinationsspiel, aber dieses Brüskieren des Gegners muss dann doch nicht sein. Zudem hat er damit jetzt schon mehrfach bei erfolglosen Versuchen den Ball verschenkt.
58
22:16
Lukaku spielt tatsächlich noch mit und hat aus dem Nichts die Riesenchance! Pogba schickt den Belgier mit einem langen Ball stark in die Tiefe. Dort bleibt Lukaku stabil gegen Davies, der einfach von ihm abprallt. Er zieht aus der Drehung ab und Lloris bekommt mit einem Reflex irgendwie noch die Hände hoch und kann den Schuss dadurch abwehren. Da hätte es fast geklingelt.
55
22:13
Ohoh, jetzt haben die Spurs mal Glück. Nach einem Standard will Sánchez den Ball in die Mitte legen und trifft Son am Arm. Der ist durchaus unnatürlich ausgestreckt, das hätte Elfmeter geben können. Marriner ist doch jetzt schon die ein oder andere Szene durch die Lappen gegangen.
52
22:12
Von der ganz großen Überzeugung das Spiel drehen zu wollen, ist bei den Red Devils überhaupt nichts zu sehen. Stattdessen spielt nur Tottenham. Wieder geht es über rechts und Trippier. Dessen Flanke ist etwas zu hoch, in der Mitte hatte Smalling aber Kane im Ringergriff. Da muss der Abwehrakteur aufpassen, das war nicht im Bereich des Erlaubten.
50
22:10
Riesenchance für Son! Young spielt einen Pass, wo Martial nicht mal in der Nähe steht. Tottenham nutzt das sofort aus und schaltet wieder schnell um. Kane weicht auf den Flügel aus und zieht die Abwehr auseinander. So hat Son nur noch Valencia vor sich und versucht ihn auszuwackeln. Der Abwehrspieler bleibt aber lange stehen und macht das gut. So entscheidet sich Son für den Abschluss und schießt die Kugel nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei.
46
22:06
Wieder spielen die Hausherren in den ersten Sekunden nach Wiederanpfiff in vollem Tempo nach vorne. Alli und Son kombinieren sich über die rechte Seite, bis Son auf Kane durchsteckt. Der Angreifer steht dann aber knapp im Abseits. Das ist ein Spiel mit dem Feuer, das United da betreibt.
46
22:04
Und weiter geht's, die Kugel rollt wieder im Wembley! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine, geht hier noch etwas für United?
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:54
Halbzeitfazit:
Tottenham Hotspur führt zur Pause vollkommen verdient mit 2:0 gegen ein schwaches United. Dabei spielte den Hausherren ein Blitztreffer nach nur 11 Sekunden von Eriksen in die Karten - das drittschnellste Tor der Premier League-Historie. United antwortete zwar stark, machte in einer wilden Anfangsphase nach vorne Druck und hatte Chancen durch Lingard und Lukaku. Der Führungstreffer hatte jedoch gezeigt, dass die Gäste extreme Probleme hatten, die Bälle in die Tiefe von den Spurs zu verteidigen. Immer wieder wirbelten die Hausherren im Umschaltspiel die Gästeabwehr mit blindem Verständnis und ständigen Positionswechseln durcheinander. Auch beim zweiten Tor liefen die Red Devils nur hinterher, die Fehlerkette endete bei Jones, der unbedrängt einen Querpass von Trippier ins eigene Netz drosch. Das war symptomatisch für den verunsicherten Auftritt der Mourinho-Truppe, die nach den ersten 20 Minuten zusammenbrach. Der Coach marschierte mal wieder früher in die Kabine und wird in der Pause jeden Akteur wachrütteln müssen, wenn hier noch etwas gehen soll. Bis gleich!
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:48
Von United kommt in der Offensive überhaupt nichts mehr. Das ist in den letzten 30 Minuten viel zu wenig von der Mourinho-Truppe.
45
21:47
Wieder kann sich Kane gegen Smalling und Jones durchsetzen. Diesmal nimmt er den Ball wohl leicht mit dem Arm mit, was Marriner entgeht. Allerdings ist De Gea bei seinem Abschluss vom Sechzehnerrand ohnehin zur Stelle und holt den Schuss aus der Ecke.
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:45
Tottenham bleibt trotz der 2:0-Führung aktiv und dominiert weiterhin das Spielgeschehen. Die Red Devils hingegen zeigen sich zunehmend verunsichert. Jetzt gehen selbst die kleinsten Dinge schief, wie Ablagen nach Einwürfen oder Zuspiele die Linie entlang, die im Seitenaus landen.
40
21:41
United merkt, dass es körperlich dagegenhalten muss und teilt jetzt etwas aus. Gegen mehr Physis ist ja nichts zu sagen, Freistöße rund um den Sechzehner sollten die Gäste jedoch vermeiden. Eriksen schlägt die Kugel in die Mitte, wo Vertonghen den Ball ein gutes Stück über die Latte köpft.
38
21:39
Gelbe Karte für Phil Jones (Manchester United)
Harry Kane arbeitet und arbeitet. Wieder macht er die Kugel fest und diesmal hat Jones genug und tritt dem Angreifer von hinten in die Beine. In der Summe ergibt das dann wohl zurecht die nächste Gelbe.
37
21:38
Aber nicht nur die Abwehr der Gäste hat Probleme, sondern auch das Mittelfeld lässt sich von den Spurs regelmäßig überrennen. Weder Pogba noch Matić bekommen die Zentrale in den Griff.
35
21:36
Die Red Devils werden von den überfallartigen Angriffen der Spurs ordentlich durcheinandergewirbelt. Das blinde Verständnis, die Positionswechsel und das Kreuzen der Offensivspieler der Hausherren überfordern die Gäste. Vor allem Young weiß nicht so wirklich, wo ihm der Kopf steht.
32
21:34
Puh, Valencia säbelt Alli von hinten im Sechzehner um. Er touchiert dabei zwar den Ball, darf aber so niemals reingehen. Das hätte Strafstoß geben müssen. Marriners Pfeife bleibt etwas unverständlich stumm.
30
21:33
Auf der anderen Seite fasst sich Martial mal ein Herz und zieht im Sechzehner an seinem Gegenspieler vorbei. Er zieht aus vollem Tempo und spitzem Winkel ab und zwingt Lloris zu einer Parade, der den Ball ins Toraus abklatschen lässt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
28
21:29
Tooor für Tottenham Hotspur, 2:0 durch Phil Jones (Eigentor)
Jones trifft in bester Stürmermanier ins eigene Netz zum 2:0 für Tottenham! Alli legt den Ball zurück auf Eriksen. Der sieht, dass die Gäste Trippier auf dem rechten Flügel vollkommen vergessen haben. Der Außenverteidger hat also ganz viel Platz und schlägt dann einen scharfen Pass in die Mitte. Jones ist unbedrängt, bekommt seine Füße aber nicht sortiert und versenkt die Kugel, die er eigentlich ins Toraus spielen wollte, derart in den Winkel, dass De Gea aus kurzer Distanz keine Abwehrchance hat. Bitter, bitter für den Innenverteidiger, aber irgendwie sinnbildlich für den bisherigen Abwehrauftritt der Gäste.
27
21:28
Es läuft immer nach dem gleichen Muster und ist doch kaum zu stoppen: Einer der Offensivakteure der Spurs geht im Umschaltspiel bedingungslos in die Tiefe und wird dann durch einen Pass aus dem Mittelfeld in die Schnittstelle eingesetzt. Gleichzeitig rücken die Mitspieler nach und können dann durch Querpässe eingesetzt werden. United bekommt das bislang nur schwer verteidigt.
25
21:25
Kane wird immer wieder als Wandspieler gesucht und macht in der Spitze die Bälle fest. Damit bleibt seinen Nebenleuten Zeit nachzurücken und er kann die Kugel dann ablegen. Gleichzeitig bleibt er auch als abschließender Akteur gefährlich. Diesmal wird er von Eriksen eingesetzt und schließt sofort selbst ab. De Gea ist aber zur Stelle und kann den Schuss, dem es an Dampf fehlt, relativ locker aufnehmen.
21
21:22
Sánchez hat immer den Blick in die Tiefe und hat es schon mehrfach versucht den Ball in den Sechzehner zu chippen. Die Innenverteidigung ist aber hellwach und jeweils mit dem Kopf zur Stelle. Zu viel Platz sollten die Spurs dem Chilenen da nicht lassen, auch wenn es noch am Timing mangelt.
17
21:18
Lingard überläuft zwei Gegenspieler, wartetbis Lukaku nicht mehr im Abseits steht und steckt dann auf den Belgier durch. Der tankt sich durch die Abwehrreihe und legt den Ball dann zurück auf den herannahenden Martial. Den Braten hat Lloris aber gerochen und schnappt sich den Ball, bevor der Franzose an das Leder kommen kann.
16
21:16
Die Spurs hatten in dieser Saison bislang oftmals so ihre Probleme mit den Topteams der Liga. In der Anfangsviertelstunde halten sie aber voll dagegen und machen United mit ihrem Pressing und den schnellen Spitzen das Leben schwer.
13
21:14
Gelbe Karte für Mousa Dembélé (Tottenham Hotspur)
Jesse Lingard wirft nach einem Ballgewinn an der Mittellinie den Turbo an. Mousa Dembélé erkennt die Gefahr und fährt dem United-Akteur in die Beine, bevor es richtig gefährlich wird. Dafür sieht er zurecht Gelb.
12
21:12
So langsam haben sich beide Mannschaften gefunden und auch in ihrer Defensivordnung sortiert. Es geht zwar weiterhin hin und her, aber meist ist im letzten Drittel Schluss.
8
21:09
Martial und Sánchez kombinieren sich stark über den linken Flügel mit einem schnellen Doppelpass. Der Chilene wird dann aber doch in Richtung Außenfahne abgedrängt und bei jeder Aktion vom Londoner Publikum ausgepfiffen.
6
21:07
Das Tempo bleibt hoch, die Teams spielen mit offenem Visier. Auch das Publikum ist schon voll da und kann sich auf einen grandiosen Abend freuen, wenn das hier so weiter geht.
3
21:05
In einer hochspektakulären Anfangsphase haben die Abwehrreihen ihren Namen noch nicht verdient. United spielt wütend nach vorne und hat zwei große Gelegenheiten: Zuerst verpasst Lukaku nur um Zentimeter, dann scheitert Lingard nach starker Kombination über Sánchez, Lukaku und Lingard erst an Lloris.
1
21:02
Tooor für Tottenham Hotspur, 1:0 durch Christian Eriksen
Wahnsinn, was war das denn? United war seit sechs Pflichtspielen ohne Gegentor und liegt jetzt nach gerade einmal 11 Sekunden zurück. Nach Anstoß und einem langen Ball von Vertonghen aus der Spurs-Abwehr, verliert Jones das Kopfballduell gegen Kane. Dadurch landet der Ball bei Son, dessen Pass von Smalling abgeblockt wird und so vor den Füßen von Eriksen landet, der aus kurzer Distanz einschiebt. Das ist das schnellste Premier League-Tor seit Alan Shearers Treffer nach 10 Sekunden gegen Manchester City vor 15 Jahren und das drittschnellste der Premier League-Historie überhaupt.
1
21:01
Und los geht's, die Kugel rollt in der Hauptstadt!
1
21:01
Spielbeginn
20:58
Die Teams betreten unter Flutlicht den Rasen des Wembley Stadiums, der Kathedrale des englischen Fußballs. Es ist also alles angerichtet für einen tollen Fußballabend. Die Hausherren laufen in weiß-blauen Jerseys auf, die Gäste in rot-weißen Trikots.
20:56
Die Partie leiten wird der 47-jährige FIFA-Schiedsrichter Andre Marriner, einer der besten seines Fachs in England. Unterstützt wird er an der Seitenlinie von seinen Assistenten Scott Ledger und Simon Beck.
20:54
Heute werden sicherlich die meisten Augen auf Alexis Sánchez gerichtet sein. Er ist nach langem Transfer-Hickhack bei United gelandet und wird dort die Nummer 7 tragen. Damit tritt er in die Fußstapfen von den United-Legenden Eric Cantona, David Beckham und Cristiano Ronaldo. Der Chilene bringt den Gästen große Vielseitigkeit in der Offensive, Durchsetzungskraft, Torgefährlichkeit und sicherlich auch die Fähigkeiten für den ein oder anderen Geniestreich. Das wird hochinteressant sein zu sehen, wie sich das nun alles in der Offensive der Red Devils sortiert.
20:51
United-Coach Mourinho lobte den Gegner im Vorfeld jedenfalls in höchsten Tönen: „Es ist ein richtig großes Spiel. Der Unterschied zwischen uns und den Spurs liegt bei sieben oder acht Punkten, aber die Realität sieht so aus, dass sie hinsichtlich ihrer Qualität und ihrer Ambitionen ein Topteam sind – und ein Team auf unserem Level.“
20:44
Im lange Zeit umkämpften Hinspiel mussten sich die Spurs im Old Trafford nach einem späten Treffer von Anthony Martial (81. Minute) mit 0:1 geschlagen geben. Allerdings fehlte Tottenham damals Harry Kane wegen Oberschenkelproblemen. Wird der Goalgetter heute zum Trumpf für die Hausherren? Manchester United ist seit acht Spielen ungeschlagen, Tottenham seit sechs Partien. Beide Mannschaften treten also in Topform an.
20:41
Wie von einem José Mourinho-Team zu erwarten, steht insbesondere die Abwehr der Gäste in dieser Saison wieder bärenstark. Man hat erst 16 Tore kassiert und stellt damit gemeinsam mit dem FC Chelsea die statistisch beste Defensivabteilung der Liga. Auch mit 49 erzielten Toren muss sich die Mourinho-Truppe alles andere als verstecken. Nur die Citizens (70 Tore) und der FC Liverpool (57) treffen noch häufiger. Romelu Lukaku ist nach starkem Saisonstart zwar ziemlich abgekühlt (11 Tore und 5 Assists), dafür kamen Martial (9 und 4) und Lingard (7 und 4) in den letzten Wochen umso besser ins Rollen. Beide stehen dementsprechend heute auch zusammen mit dem Belgier und dem Neuzugang Alexis Sánchez, der sein Premier League-Debüt für die Red Devils feiert und die Offensive noch unausrechenbarer macht, in der Startelf.
20:38
Mit Manchester United gastiert ein echtes Schwergewicht des englischen Fußballs bei den Spurs. Zwar mussten auch die Red Devils Guardiolas famos aufspielendes City ziehen lassen. Sie sind jedoch „the best of the rest“ und liegen mit 53 Punkten auf Tabellenplatz zwei. Damit haben sie acht Zähler Vorsprung vor ihrem heutigen Gegner. Der FC Chelsea und der FC Liverpool sind United jedoch ordentlich auf die Pelle gerückt und haben jeweils nur drei Punkte Rückstand. Dementsprechend könnten die Gäste einen Auswärtssieg mehr als gut gebrauchen.
20:35
Spurs-Coach Pochettino ist sich des Brockens bewusst, den seine Mannschaft heute im Wembley vor der Brust hat: „In den letzten paar Jahren war jedes Spiel gegen Manchester United extrem umkämpft, sei es nun an der White Hart Lane oder im Old Trafford. Wir sind bereit für den Kampf.“
20:31
Tottenham hat kurz vor Ende der Transferdeadline nochmal zugeschlagen und Lucas von Paris Saint-Germain verpflichtet. Der beim französischen Spitzenklub zunehmend aufs Abstellgleis geratene Brasilianer kommt für kolportierte 28,4 Millionen Euro, erhält einen Vertrag bis 2023 und soll die Spurs auf dem rechten Flügel verstärken.
20:28
Die große Konstante der Gastgeber ist auch in dieser Saison wieder Harry Kane, der die Premier League in ihre Einzelteile zerschießt und Abwehrreihen regelmäßig die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Der englische Nationalstürmer steht bei 21 Toren in 23 Spielen. Ihm fehlt zudem lediglich noch ein Treffer zu seinem 100. Premier League-Tor. Nur ein Assist ist jedoch durchaus ausbaufähig für ihn. Dafür sorgt dann eher das Dreigestirn rund um Heung-Min Son (8 Tore und 4 Assists), Christian Eriksen (6 und 7) und Dele Alli (5 und 8), die aus der Tiefe kommend das starke Offensivspiel der Pochettino-Truppe ankurbeln.
20:24
Die Saison läuft nicht ganz rund für die Truppe von Mauricio Pochettino, hechelt man den aktuellen Top Vier der Liga angesichts der gestiegenen Erwartungen doch etwas hinterher. Umso wichtiger wäre heute also sicherlich ein Erfolg zu Hause gegen Manchester United. Mit +25 haben die Spurs zwar ein starkes Torverhältnis vorzuweisen. Mit fünf Niederlagen hat man jedoch schon zum jetzigen Zeitpunkt einmal mehr verloren als in der gesamten Vorsaison.
20:20
Tottenham liegt momentan mit 45 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. Der Tabellenführer Manchester City rangiert schon satte 20 Punkte vor den Hausherren, da hilft nur noch das Fernglas. Der Abstand auf die Champions League-Ränge beträgt hingegen moderate fünf Zähler. Allerdings sitzt den Spurs gleichzeitig der seit heute durch Pierre-Emerick Aubameyang verstärkte FC Arsenal mit nur drei Punkten weniger im Nacken.
20:16
Ein herzliches Willkommen zum Knaller am 25. Spieltag der Premier League! Tottenham Hotspur empfängt ab 21 Uhr Manchester United im Wembley Stadium. Während die Spurs siegen müssen, um den Anschluss an die Champions League-Plätze nicht zu verlieren, sind die Red Devils bestrebt mit einem Auswärtssieg den 2. Tabellenplatz zu zementieren.

Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur Herren
vollst. Name
Tottenham Hotspur Football Club
Spitzname
The Spurs
Stadt
London
Land
England
Farben
blau-weiß
Gegründet
05.09.1882
Sportarten
Fußball
Stadion
Tottenham Hotspur Stadium
Kapazität
62.062

Manchester United

Manchester United Herren
vollst. Name
Manchester United Football Club
Spitzname
The Red Devils
Stadt
Manchester
Land
England
Farben
rot-weiß-schwarz
Gegründet
01.03.1878
Sportarten
Fußball
Stadion
Old Trafford
Kapazität
75.731