Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
2. Spieltag
29.07.2018 16:00
Beendet
St. Gallen
FC St. Gallen
2:4
FC Sion
FC Sion
0:2
  • Raphael Rossi
    Raphael Rossi
    18.
    Kopfball
  • Moussa Djitté
    Djitté
    37.
    Kopfball
  • Silvan Hefti
    Hefti
    72.
    Kopfball
  • Anto Grgic
    Grgic
    75.
    Rechtsschuss
  • Philippe
    Philippe
    83.
    Rechtsschuss
  • Cedric Itten
    Itten
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Kybunpark
Zuschauer
11.262
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
17:59
Fazit:
Eine torreiche Begegnung endet mit einem 4:2-Auswärtssieg für den FC Sion beim FC St. Gallen. Nach einer schwachen ersten Hälfte führten die Gäste mit 2:0 nach zwei Standardsituationen. Anschließend kamen die Zeidler-Mannschaft etwas besser aus der Pause und drückte auf den Anschlusstreffer, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. So musste erneut ein Freistoß herhalten, den Hefti ins Tor wuchtete (72.). Doch die Hoffnung loderte nur kurz, da die Gäste drei Minuten später eiskalt zurückschlugen. Danach war die Partie gelaufen, woran auch die beiden Treffer nichts mehr änderten. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Sonntag noch!
90
17:51
Spielende
90
17:51
Tooor für FC St. Gallen, 2:4 durch Cedric Itten
Die Zeidler-Männer betreiben nochmal etwas Ergebniskosmetik und verkürzen auf 4:2. Sion will auf der anderen Seite erst einen Elfmeter haben, den sie zurecht nicht bekommen und die Hausherren schalten nochmal schnell um. Die Kugel landet bei Itten, der von der halblinken Seite nach innen zieht und die Pille mit dem rechten Spann aus gut 20 Metern in die rechte untere Ecke hämmert.
90
17:51
Gelbe Karte für Philippe (FC Sion)
Der Torschütze zum 1:4 geht nochmal zu hart in den Zweikampf und kassiert dafür die Gelbe Karte.
90
17:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
87
17:47
Einwechslung bei FC Sion -> Ermir Lenjani
87
17:47
Auswechslung bei FC Sion -> Pajtim Kasami
86
17:47
Aufgrund des Spielstands plätschert das Duell dem Ende entgegen. Auch die meisten Anhänger, die sich das heute sicher ganz anders vorgestellt haben, treten bereits die Heimreise an.
83
17:42
Tooor für FC Sion, 1:4 durch Philippe
Jetzt wird es bitter für St. Gallen! läuft zentral aufs gegnerische Gehäuse zu und passt das Leder im perfekten Moment durch die Schnittstelle zwischen den beiden Innenverteidigern. Philippe läuft ein, nimmt die Kirsche einmal mit und hämmert das Runde mit dem rechten Spann aus gut zwölf Metern halbrechter Position in die linke untere Ecke.
82
17:42
Ähnlich wie im ersten Durchgang lassen die Gäste das Leder abgeklärt durch die eigenen Reihen laufen und nehmen erneut auf sportliche Art Uhr von der Zeit.
82
17:41
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Roman Buess
82
17:41
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Nicolas Lüchinger
79
17:37
Einwechslung bei FC Sion -> Roberts Uldriķis
79
17:37
Auswechslung bei FC Sion -> Moussa Djitté
77
17:35
Der Gastgeber scheint fürs Erste geschlagen zu sein. Die Köpfe beginnen bereist zu hängen und aus den offensiven Angriffen ist das letzte Tempo raus.
75
17:35
Tooor für FC Sion, 1:3 durch Anto Grgic
Die Hoffnung bei den heimischen Fans auf etwas Zählbares hält nur drei Minuten, da der FC Sion eiskalt zurückschlägt! Zur Überraschung aller Anwesen, geht dem Treffer in Freistoß voraus. Allerdings hat Grgic keine Lust, erneut per Kopf zu treffen und hämmert das Spielgerät von der Sechzehnerkante aus unhaltbar in die Maschen.
74
17:33
Gelbe Karte für Milan Vilotić (FC St. Gallen)
72
17:32
Tooor für FC St. Gallen, 1:2 durch Silvan Hefti
Gerade wurde Hefti noch angesprochen, da markiert der St. Gallen-Akteur das 1:2 18 Minuten vor dem Ende. Die Hausherren machen es den Gästen einfach nach und erzielen die Bude nach einem Freistoß von der rechten Seite. Hefti springt am Elfmeterpunkt am höchsten und lässt die Pille über den Hinterkopf gleiten. Fickentscher ist ohne Abwehrchance und muss mit ansehen, wie die Kirsche in der linken unteren Ecke einschlägt.
70
17:27
Die Ostschweizer spielen hier gefühlt mit drei Mittelstürmern. Wie gewohnt Itten, Tafer leicht dahinter, dazu schaltet sich Kapitän Hefti nun ständig in die Angriffe mit ein. Für die Gäste bieten sich gleichzeitig Räume, die Partie durch einen schnellen Gegenstoß zu entscheiden.
67
17:27
St. Gallen gibt sich zwar nicht auf, sollte so langsam aber sicher die Uhr im Auge behalten. Die Hausherren versuchen es öfters auf der Distanz, schaffen es bislang kaum, gefährlich in den Sion-Strafraum zu kommen.
64
17:23
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Marco Aratore
64
17:23
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Dereck Kutesa
61
17:18
Ben Khalifa rammt Fickentscher im Luftzweikampf um, wodurch der Goalie eine Weile am Boden liegen bleibt. Die Feldspieler werden für diese Pause wohl dankbar sein.
59
17:18
Der Spielleiter darf sich von den Rängen nun bei jedem Zweikampf natürlich ein gellendes Pfeifkonzert anhören. Dennoch sollten die Hausherren nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern weiter auf den wichtigen Anschlusstreffer drängen.
56
17:12
Gelbe Karte für Ayoub Abdellaoui (FC Sion)
Für den Übeltäter gibt es die Gelbe Karte noch obendrauf.
55
17:12
Ganz bitter für St. Gallen! Ayoub Abdellaoui legt seinen Gegenspieler auf Höhe des eigenen Sechzehner und hat eine Menge Portion Glück, dass der Schiedsrichter nur auf Freistoß und nicht auf Elfmeter entscheidet.
52
17:11
Gelbe Karte für Vincent Sierro (FC St. Gallen)
Auf Höhe der Mittellinie unterbindet Vincent Sierro einen schnellen Gegenstoß und kassiert folgerichtig den Gelben Karton.
50
17:11
Die Hausherren kommen etwas entschlossener aus den Kabinen, können das gegnerische Gehäuse allerdings noch nicht wirklich in Gefahr bringen. Sion sollte sich hier im zweiten Durchgang nicht nur aufs Verteidigen beschränken.
47
17:05
Kurzer Aufschrei, weil das Runde im Kasten der Gäste liegt, aber Tafer stand bei seinem Treffer deutlich im Abseits.
46
17:03
Einwechslung bei FC Sion -> Philippe
46
17:03
Auswechslung bei FC Sion -> Nasser Daoudou M'Sa
46
17:03
Einwechslung bei FC St. Gallen -> Majeed Ashimeru
46
17:03
Auswechslung bei FC St. Gallen -> Jordi Quintillà
46
16:48
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten!
46
16:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:48
Halbzeitfazit:
Nach 45 trostlosen Minuten führt der FC Sion mit 2:0 beim FC St. Gallen. Nach einer miserablen Anfangsphase, in der mehr gepfiffen als gespielt wurde konnten die Gäste die erste Hütte nach einem Standard erzielen (18.). Danach tat sich allerdings erneut nicht viel auf dem Rasen, bis die Hausherren in der 30. Minute etwas besser wurden und nur den Pfosten trafen. Doch erneut schlug Sion eiskalt zu und netzte wieder nach einem Freistoß ein (37.). Anschließend passiert nichts Erwähnenswertes mehr, sodass sich St. Gallen in der Kabine einiges überlegen muss, um hier nochmal zurückzukommen. Bis gleich!
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
45
16:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
16:45
Sion macht das hier ganz abgeklärt und nimmt vor dem Pausentee nochmal ordentlich zeit von der Uhr, indem sie das Leder unaufgeregt durch die eigenen Reihen zirkulieren lassen. Die Zeidler-Männer kommen immer mindestens einen Schritt zu spät und können bzw. wollen die Gäste nicht mehr vom Ball trennen.
40
16:39
Daran haben die Hausherren erstmal zu knabbern, die nun einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher rennen müssen. In der Halbzeit sollten sich die Jungs dringend sammeln, um im zweiten Durchgang nochmal zurückkommen zu können.
37
16:38
Tooor für FC Sion, 0:2 durch Moussa Djitté
Bitter für die Gastgeber, die tatsächlich gerade etwas besser wurden. Das braucht Sion nicht zu interessieren, da sie hier ihren zweiten Treffer markieren. Und wieder geht dem Tor ein Freistoß voraus, der diesmal von der rechten Außenbahn an den Fünfer fliegt. Moussa Djitté wird vollkommen alleine gelassen, der sich ganz herzlich bedankt und die Pille lässig in die rechte untere Ecke köpft.
35
16:35
Der Unparteiische hat heute weiterhin alle Hände voll zu tun und ist meist damit beschäftigt, motiviert in seine Pfeife zu blasen. Bislang regelt er das Geschehen noch mit klaren und strengen Ansagen.
32
16:34
Immerhin dürfen wir damit den ersten Torschuss für die Hausherren verbuchen. Von der überragenden Vorstellung in Basel ist aktuell nichts zu sehen. Sion kann sich dagegen erstmal entspannt zurücklegen und das Geschehen beobachten, sollte damit allerdings auch nicht zu fahrlässig werden.
29
16:28
Pfosten! Na bitte, es geht doch! Nach einer Flanke kann sich Itten von seinem Bewacher lösen und bugsiert die Pille aus kürzester Distanz mit dem Schädel an den linken Außenpfosten.
27
16:27
Aufgrund der hohen Temperaturen durften sich die Spieler eine kurze Trinkpause gönnen und sich nochmal ein paar taktische Anweisungen ihrer Trainer anhören. Die sind nach den ersten 27. Minuten auch bitter nötig.
24
16:26
Die Hausherren scheinen von dem plötzlichen Nackenschlag noch etwas schockiert und agieren ziemlich fahrig in ihren Aktionen. Im Mittelfeld schleichen sich immer wieder kleine Flüchtigkeitsfehler ein, sodass ein geordneter Spielaufbau der Gastgeber nicht möglich ist.
21
16:23
Vielleicht sorgt dieser Treffer für etwas Tempo in dieser Begegnung. Nach der Anfangsphase hat sich keine Mannschaft wirklich ein Tor verdient. Aber wie so oft, ist eine Standardsituation der vermutliche Dosenöffner.
18
16:19
Tooor für FC Sion, 0:1 durch Raphael Rossi
Mit der ersten gefährlichen Aktion in diesem Spiel gehen die Gäste in Front. Diesmal wird auf der linken Seite ein Sion-Spieler gelegt. Der folgende Freistoß wird von der Außenbahn von Grgic kurz vor den Fünfer getreten, wo Raphael am höchsten steigt und das Leder lässig und in perfekter Stürmermanier ins linke untere Eck nickt. Da gibt es für den Keeper nix zu halten.
16
16:15
Gelbe Karte für Raphael Rossi (FC Sion)
Nächstes Foul und endlich kommt der Gelbe Karton. Raphael kommt von hinten viel zu spät und darf sich über diese Farbe nicht wirklich beschweren.
13
16:15
Weiterhin kommt kein Spielfluss auf, da immer wieder die Pfeife des Schiedsrichters ertönt. Diesmal wird Pajtim Kasami auf der rechten Seite in der eigenen Hälfte viel zu ungestüm von zwei St. Gallen-Kickern angegangen, sodass die Partie erneut unterbrochen werden muss.
10
16:11
Beide Kontrahenten zeigen, dass sie hier keine Punkte zu verschenken haben und gehen immer wieder mit dem Messer zwischen den Zähnen in die Zweikämpfe. Allerdings agieren die 22 Protagonisten teilweise noch zu übermotiviert, sodass der Unparteiische die Partie das ein oder andere Mal unterbrechen muss.
7
16:09
Pajtim Kasami behauptet das Leder auf der rechten Außenbahn und will die Kugel ins Zentrum flanken. Die Verteidiger der heimischen Mannschaft sind allerdings sofort am Mann und verhindern schon gefährliche Aktionen, bevor sie überhaupt entstehen.
4
16:05
Bei strahlendem Sonnenschein lassen es die beiden Parteien erstmal ruhig angehen. Die Hausherren zeigen, dass ihnen der Sieg gegen Basel Selbstvertrauen gegeben hat und halten den Ball vorerst in den eigenen Reihen.
1
16:02
Los geht's in St. Gallen!
1
16:01
Spielbeginn
15:59
Die Mannschaften stehen in den Katakomben bereit und werden in wenigen Augenblicken das grüne Parkett in St. Gallen betreten. Es ist das 91. Aufeinandertreffen in der höchsten Schweizer Spielklasse der zwei Traditionsvereine.
15:49
Leiter der heutigen Partie ist Adrien Jaccottet, der in den kommenden 90 Minuten von seinen Kollegen Vital Jobin sowie Jonas Erni unterstützt werden wird. Die letzten Vorbereitungen auf dem Rasen werden getroffen, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann.
15:41
An das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften können sich vermutlich noch einige Fans erinnern. In einer spektakulären Partie setzte sich Sion mit 3:2 gegen St.Gallen durch und konnte aufgrund des Sieges den Klassenerhalt in der vergangenen Saison sichern. Mit dem Abstieg wollen die heutigen Gäste allerdings nichts mehr zu tun haben.
15:31
Sion musste am ersten Spieltag dagegen direkt einen kleinen Rückschlag hinnehmen und kassierte eine vermeidbare 1:2-Niederlage gegen Lugano im eigenen Stadion. Über 90 Minuten fand die Jacobacci-Truppe keine Mittel, durch die dichte Abwehr der Gegner zu kommen. Daher stehen die heutigen Gäste schon unter Druck, wenn sie nicht einen verpatzten Saisonstart hinlegen wollen.
15:21
Dabei zeigte St. Gallen über weite Strecken einen ansehnlichen Fußball, das in der abgelaufenen Saison keine Selbstverständlichkeit war. Der im Jahre 1879 gegründete Verein stellte im letzten Jahr mit 43 Buden die schlechteste Offensive und musste daher viele unnötige Punktverluste hinnehmen. Daran scheinen die Jungs in der Sommerpause gearbeitet zu haben. Bleibt allerdings abzuwarten, ob die Gastgeber die spielerische Komponente bestätigen können.
15:11
Für die Hausherren startete die Saison mit einem richtigen Erfolgserlebnis. Am vergangenen Samstag musste St. Gallen direkt gegen den amtierenden Champion aus Basel ran, lieferte sich einen atemberaubenden Schlagabtausch mit dem FCB und konnte durch einen 2:1-Sieg in der allerletzten Sekunde drei Zähler in der Fremde ergaunern. Des Weiteren stand am Donnerstag das Hinspiel gegen Sarpsborg in der Europa-League-Qualifikation an, das ebenfalls mit 2:1 für sich entschieden werden konnte.
15:01
Hallo und herzlich willkommen zum 2. Spieltag der Super League. Im Kybunpark stehen sich heute der FC St. Gallen sowie der FC Sion gegenüber und duellieren sich um die nächsten drei Punkte. Los geht's um 16 Uhr.

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187