Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
09.12.2018 16:00
Beendet
Erlangen
HC Erlangen
31:25
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
15:10
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Zuschauer
3.651

Liveticker

60
17:40
Fazit:
Der HC Erlangen gewinnt das Heimspiel gegen TVB 1898 Stuttgart mit 31:25 und zieht in der Tabelle an den Wild Boys vorbei. Nachdem sie mit einem 15:10-Vorsprung in die Kabine gegangen waren, taten sich die Franken zum Auftakt des zweiten Abschnitts im Angriff schwer. Durch einen 3:0-Lauf schöpften die Schwaben wieder Hoffnung und waren damit wieder ernsthaft im Rennen um die beiden Punkte (34.). Zunächst wuselten sich die Franken nur durch und hielten die Wild Boys nur mit viel Mühe auf Abstand; eine Viertelstunde vor dem Ende nutzten sie dann eine Durststrecke der Schweikardt-Truppe, um sich ein Sechs-Tore-Polster zu erarbeiten, von dem sie bis zum Schluss zehrten. Das Eyjólfsson-Team hat das Match trotz einer wechselhaften Leistung für sich entschieden und muss sich jedenfalls mittelfristig keine Abstiegssorgen mehr machen. Für die Schwaben war hier zweifelsfrei mehr drin, doch bei fünf Punkten Vorsprung auf Platz 17 darf sich auch der Gast zum gesicherten Mittelfeld der Tabelle zählen. Der HC Erlangen empfängt am Samstag die HSG Wetzlar. Der TVB 1898 Stuttgart bekommt es bereits am Donnerstag vor heimischer Kulisse mit der SG BBM Bietigheim zu tun. Einen schönen Sonntag noch!
60
17:36
Spielende
60
17:35
Tor für HC Erlangen, 31:25 durch Andreas Schröder
60
17:35
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 30:25 durch Max Häfner
59
17:34
Tor für HC Erlangen, 30:24 durch Dominik Mappes
Es ist dem Ex-Hüttenberger, der zum Ende hin noch einmal richtig aufdreht, vorbehalten, das 30. Heimtor zu erzielen.
59
17:34
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 29:24 durch Samuel Röthlisberger
58
17:32
Tor für HC Erlangen, 29:23 durch Dominik Mappes
57
17:32
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 28:23 durch David Schmidt
58
17:31
Stuttgart kann noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Derweil wollen die Hausherren noch die 30-Tore-Marke knacken.
56
17:30
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 28:22 durch Sascha Pfattheicher
56
17:30
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 28:21 durch Dominik Weiß
55
17:30
Tor für HC Erlangen, 28:20 durch Johannes Sellin
54
17:29
Tor für HC Erlangen, 27:20 durch Christoph Steinert
54
17:29
Mappes' Doppelpack beseitigt die letzten Zweifel am Erlanger Heimsieg.
54
17:27
Tor für HC Erlangen, 26:20 durch Dominik Mappes
52
17:27
Tor für HC Erlangen, 25:20 durch Dominik Mappes
51
17:24
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 24:20 durch Tobias Schimmelbauer
51
17:23
Jürgen Schweikardt nimmt seine letzte Auszeit.
51
17:23
Tor für HC Erlangen, 24:19 durch Johannes Sellin
50
17:21
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 23:19 durch Michael Schweikardt
48
17:21
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 23:18 durch David Schmidt
48
17:19
7-Meter verworfen von Sascha Pfattheicher (TVB 1898 Stuttgart)
48
17:19
Bei sechs Toren Rückstand wird's nun natürlich ganz schwer für die Schwaben, die seit über sechs Minuten nicht mehr getroffen haben.
47
17:18
Tor für HC Erlangen, 23:17 durch Nico Büdel
46
17:17
2 Minuten für Johannes Bitter (TVB 1898 Stuttgart)
Bitter beschwert sich dermaßen vehement bei den Unparteiischen, dass er für zwei Minuten auf die Bank geschickt wird.
46
17:16
Tor für HC Erlangen, 22:17 durch Christoph Steinert
Auf Steinert ist Verlass: Der 28-Jährige verwandelt den nächsten Siebenmeter und stellt damit den alten Fünf-Tore-Vorsprung wieder her.
44
17:14
2 Minuten für Petter Øverby (HC Erlangen)
Der Norweger bekommt seine zweite Zeitstrafe aufgebrummt.
44
17:14
Tor für HC Erlangen, 21:17 durch Johannes Sellin
42
17:12
Tor für HC Erlangen, 20:17 durch Christoph Steinert
... Steinert stellt vom Strich den alten Abstand wieder her.
42
17:11
Thümmler holt einen Strafwurf heraus...
41
17:11
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 19:17 durch Tobias Schimmelbauer
40
17:08
Jürgen Schweikardt macht von seiner T2-Karte Gebrauch.
40
17:08
Tor für HC Erlangen, 19:16 durch Nikolai Link
39
17:06
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 18:16 durch Dominik Weiß
39
17:06
Tor für HC Erlangen, 18:15 durch Christopher Bissel
38
17:05
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 17:15 durch Manuel Späth
37
17:05
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 17:14 durch Tobias Schimmelbauer
37
17:04
Erlangen verschafft sich wieder etwas Luft. Dem harmonischeren Handball spielen aber gerade die Wild Boys.
36
17:02
Tor für HC Erlangen, 17:13 durch Petter Øverby
35
17:01
Tor für HC Erlangen, 16:13 durch Nikolai Link
Endlich haben die HCE-Anhänger nach der Pause etwas zu jubeln.
34
17:01
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:13 durch Michael Schweikardt
32
16:59
Der Wiedereinstieg macht den Schwaben Mut: Sie wollen sich hier noch nicht geschlagen geben.
32
16:58
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:12 durch Dominik Weiß
31
16:57
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:11 durch David Schmidt
31
16:54
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Arena Nürnberger Versicherung! Durch einen krassen offensiven Fehlstart ist der TVB schnell ins Hintertreffen geraten und schleppt diese Hypothek weiter mit sich, obwohl es zwischenzeitlich deutlich besser wurde. Gelingt den Schwaben nach dem Seitenwechsel ein Comeback?
31
16:53
Beginn 2. Halbzeit
30
16:42
Halbzeitfazit:
Der HC Erlangen geht im Heimspiel gegen den TVB 1898 Stuttgart mit einem 15:10-Vorsprung in die Kabine. Nach einer Anfangsphase, die von den beiden Deckungsreihen und vielen harten Aktionen geprägt war und in der beide Klubs nach acht Minuten nur ein Tor vorzuweisen hatten, erreichte zunächst nur das Erlanger Angriff Normalniveau. Dies führte zu einem 6:1-Vorsprung (14.). Die Wild Boys kamen erst nach einer Viertelstunde offensiv auf der Platte an und hielten dann ganz gut mit, da sich ihr Torhüter Bitter im Duell der starken Schlussleute gegenüber Katsigiannis nicht verstecken muss. Erst in den letzten Minuten legten die Franken noch einmal zu und erarbeiteten sich so das relativ komfortable Polster. Bis gleich!
30
16:42
Ende 1. Halbzeit
30
16:41
Tor für HC Erlangen, 15:10 durch Johannes Sellin
29
16:40
Tor für HC Erlangen, 14:10 durch Jonas Thümmler
29
16:38
Bei 119 restlichen Sekunden macht Jürgen Schweikardt von seiner T1-Karte Gebrauch.
28
16:38
Die zweite Viertelstunde kann sich aus Gästesicht sehen lassen. Dieses Niveau müssen die Schwaben nach der Pause bestätigen; dann ist hier noch alles drin.
28
16:37
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 13:10 durch Manuel Späth
27
16:37
2 Minuten für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
27
16:37
Tor für HC Erlangen, 13:9 durch Petter Øverby
26
16:35
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 12:9 durch Dominik Weiß
25
16:34
Tor für HC Erlangen, 12:8 durch Jonas Thümmler
25
16:33
Da sich die Franken immer mehr offensive Fehler erlauben, nutzt Aðalsteinn Eyjólfsson seine T1-Karte.
25
16:32
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 11:8 durch Tobias Schimmelbauer
24
16:31
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 11:7 durch Tobias Schimmelbauer
23
16:31
Tor für HC Erlangen, 11:6 durch Nikolai Link
21
16:28
Tor für HC Erlangen, 10:6 durch Nikolai Link
21
16:28
Schmidt und Schweikardt haben bisher sämtliche Gästetore erzielt.
20
16:27
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 9:6 durch David Schmidt
19
16:27
Tor für HC Erlangen, 9:5 durch Christopher Bissel
19
16:26
Eine einigermaßen akzetable Rückraumleistung sorgt dafür, dass die Schwaben sich deutlich steigern.
19
16:26
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 8:5 durch Michael Schweikardt
18
16:25
Tor für HC Erlangen, 8:4 durch Christopher Bissel
18
16:25
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 7:4 durch Dominik Weiß
17
16:24
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 7:3 durch David Schmidt
16
16:22
Tor für HC Erlangen, 7:2 durch Christoph Steinert
16
16:22
2 Minuten für Bobby Schagen (TVB 1898 Stuttgart)
Bissel zieht gegen Schagen nicht nur einen Siebenmeter, sondern auch eine Zeitstrafe.
14
16:20
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 6:2 durch Michael Schweikardt
In Minute 14 gelingt dem Kapitän das zweite Gästetor.
14
16:20
Obwohl sie schon sechs Minuten in Unterzahl spielen mussten, sind die Franken drauf und dran, sich einen komfortablen Vorsprung zu erarbeiten.
14
16:19
Tor für HC Erlangen, 6:1 durch Johannes Sellin
13
16:18
2 Minuten für Petter Øverby (HC Erlangen)
13
16:18
Tor für HC Erlangen, 5:1 durch Christopher Bissel
13
16:17
Trotz einer ordentlichen Deckungsleistung droht Stuttgart, den Anschluss früh zu verlieren.
12
16:16
Tor für HC Erlangen, 4:1 durch Nikolai Link
11
16:15
Tor für HC Erlangen, 3:1 durch Nikolai Link
11
16:15
Die Torhüter Katsigiannis und Bitter dominieren die Anfangsphase. Sie haben schon vier bzw. drei Paraden vorzuweisen.
9
16:12
2 Minuten für Nico Büdel (HC Erlangen)
8
16:11
Tor für HC Erlangen, 2:1 durch Jan Schäffer
7
16:10
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 1:1 durch David Schmidt
Nach mehr als sechseinhalb Minuten besorgt Schmidt endlich das erste Tor der Schwaben.
6
16:10
Das Spiel bleibt hart: Hüben wie drüben werden die ersten Zeitstrafen ausgesprochen.
6
16:09
2 Minuten für Johannes Sellin (HC Erlangen)
5
16:07
Gelbe Karte für Petter Øverby (HC Erlangen)
4
16:06
2 Minuten für Michael Schweikardt (TVB 1898 Stuttgart)
4
16:06
Tor für HC Erlangen, 1:0 durch Christoph Steinert
... Steinert verwandelt sicher.
4
16:06
Bissel holt gegen Schweikardt einen Siebenmeter heraus...
4
16:04
Katsigiannis stoppt Schmidts Versuch aus der zweiten Reihe.
3
16:03
Beide Abwehrreihen packen direkt kräftig zu. Hüben wie drüben geht im Positionsangriff zudem bisher wenig zusammen.
3
16:03
Gelbe Karte für Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart)
2
16:02
Gelbe Karte für Christoph Steinert (HC Erlangen)
1
16:00
Der Anwurf ist erfolgt – auf geht's zwischen dem HCE und dem TVB!
1
16:00
Spielbeginn
15:53
Die Einlaufzeremonie hat soeben begonnen.
15:46
Als Unparteiische stehen Robert Schulze und Tobias Tönnies auf der Platte. Sie sind aktuell das Vorzeigegespann des DHB und gehören als einzige deutsche Schiedsrichter zum Aufgebot für die anstehende Weltmeisterschaft in Dänemark und im eigenen Land. Bernd Andler kümmert sich um die Spielaufsicht. Michael Pernet ist Zeitnehmer.
15:44
"Das wird eine Riesenaufgabe für uns. Wir erwischen Erlangen nicht gerade zu einem günstigen Zeitpunkt. Wir müssen wieder kompakter verteidigen, das ist uns in Lemgo und Kiel nicht immer so gut gelungen", sieht Jürgen Schweikardt den Schlüssel für ein besseres Ergebnis in Franken, wo die Schwaben ohne Michael Kraus antreten, in der Deckung. Stuttgart ist durch die ausgeglichene November-Bilanz voll im Soll und möchte mit dieser Sicherheit beim HCE befreit aufspielen.
15:39
Der TVB 1898 Stuttgart war ebenfalls noch vor drei Tagen im Einsatz, holte sich beim THW Kiel eine 19:32-Abreibung ab. Die Wild Boys konnten in der Sparkassen-Arena lediglich in den ersten 20 Minuten mithalten und wurden von den formstarken Zebras in der Folge in ihre Einzelteile zerlegt. Besonders erschreckend war ihre Angriffsleistung in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit, als lediglich zwei Tore gelangen. Letztlich war aber von vornherein klar, dass im hohen Norden nur im Falle eines Komplettausfalls des Rekordmeisters etwas möglich sein würde.
15:35
"Stuttgart ist eine Mannschaft, die spielerisch sehr stark ist und vor allem durch eine stabile Abwehr und ein gutes Umschaltspiel zum Erfolg kommt. Wenn wir aber weiterhin an unsere zuletzt guten Leistungen anknüpfen und von Beginn an hellwach in die Partie starten können wir es gemeinsam mit unseren Fans schaffen den dritten Sieg in Folge einzufahren", baut Aðalsteinn Eyjólfsson auf den Heimvorteil in der Arena Nürnberger Versicherung, in der die letzten beiden Partien gegen den TBV Lemgo Lippe (28:25) und den SC DHfK Leipzig (24:23) erfolgreich gestaltet wurden.
15:31
Der HC Erlangen hat sich am Donnerstag mit 26:24 bei der SG BBM Bietigheim durchgesetzt. In der Ludwigsburger MHP Arena wurden die Franken vom Aufsteiger 60 Minuten lang gefordert und mussten bis in die letzten Minuten um die Mitnahme der Punkte zittern. Nachdem sie die Führung in der 23. Minute übernommen und bis in die Schlussphase hinein stets vorgelegt hatten, gerieten sie in Minute 53 erstmals wieder in Rückstand (22:23) ; daraufhin präsentierte sich der HCE aber als abgezockter und siegte dank der Treffer von Link (2), Sellin und Steinert.
15:25
Neben zwei regulären Partien der 16. Runde hat der Nachmittag des zweiten Advents in der DKB Handball-Bundesliga ein Nachholmatch vom 13. Spieltag zu bieten. In diesem begegnen sich mit dem HC Erlangen und dem TVB 1898 Stuttgart zwei Vereine aus der unteren Tabellenhälfte, die ihr Polster auf die Abstiegszone in den letzten Wochen vergrößern konnten. Dem Sieger des fränkisch-schwäbischen Vergleichs winkt bereits das Überwintern im gesicherten Mittelfeld des Tableaus, obwohl bis zum Jahresende noch drei weitere Spieltage anstehen.
15:21
Ein herzliches Willkommen aus der Arena Nürnberger Versicherung! Nach seinen jüngsten Befreiungsschlag in Ludwigsburg möchte der HC Erlangen in einer Nachholpartie des 13. Spieltags nachlegen. Zu Gast in Franken ist der TVB 1898 Stuttgart, der einen Zähler mehr vorzuweisen hat als die Blau-Rot-Weißen.

Aktuelle Spiele

20.12.2018 19:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
TVB 1898 Stuttgart
TVB
TVB Stuttgart
TVB 1898 Stuttgart
SG Flensburg-Handewitt
Flensburg-H
SGF
SG Flensburg-Handewitt
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
HC Erlangen
Erlangen
HCE
HC Erlangen
Die Eulen Ludwigshafen
LUD
Ludwigshafen
Die Eulen Ludwigshafen
VfL Gummersbach
Gummersbach
GUM
VfL Gummersbach
MT Melsungen
MTM
Melsungen
MT Melsungen
22.12.2018 20:30
SG BBM Bietigheim
Bietigheim
SGB
SG BBM Bietigheim
THW Kiel
THW
THW Kiel
THW Kiel

HC Erlangen

HC Erlangen Herren
vollst. Name
Handballclub TV 48/TB 88/CSG Erlangen e.V.
Stadt
Erlangen
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
2001
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200

TVB 1898 Stuttgart

TVB 1898 Stuttgart Herren
vollst. Name
TVB 1898 Handball GmbH & Co. KG
Spitzname
Wild Boys
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1898
Sportarten
Handball
Spielort
Porsche-Arena
Kapazität
7.500