Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Finale
20.11.2016 19:00
Beendet
Großbritannien
A. Murray
2
6
6
Serbien
N. Djokovic
0
3
4

Liveticker

21:03
Auf Wiedersehen
Herzlichen Glückwunsch an Andy Murray, der das Jahr verdient als Nummer eins der ATP abschließt. Sein Bruder steht an der Spitze im Doppel, er sitzt auf dem Thron im Einzel - ein historischer Moment. Respekt aber auch an Djokovic, dessen Form nach dieser Pleite wohl weiter kritisiert und analysiert wird. Das soll es von dieser Stelle hier gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend!
21:01
Fazit
Dieser doch recht klare Zweisatzerfolg des doppelten Olympiasiegers geht absolut in Ordnung. In den ersten Service-Games hat der fünffache Champion aus Serbien keinen einzigen Punkt bei seinen Aufschlagspielen abgegeben, dann jedoch nachgelassen. Dagegen hat sich Murray sukzessive gesteigert und ist in den wichtigen Momenten zur Stelle gewesen. Der Schotte hat zwar "nur" 54 Prozent der ersten Aufschläge ins Ziel gebracht, in diesem Fällen aber 84 Prozent der Punkte erzielt. Djokovic hat 72 Prozent Erste ins gegnerische Feld gesetzt, hier aber bloß 59 Prozent der Punkte geholt. Im ersten Durchgang ist Murray erst spät das entscheidende Break zum 5:3 gelungen, wohingegen er im zweiten Durchgang schnell mit 4:1 geführt hat. Insgesamt ist dem "Djoker" auch die hohe Anzahl der Unforced Errors zum Verhängnis geworden. Als ungeschlagener Champion streicht der Schotte zudem knapp 2,4 Millionen Dollar (2,26 Millionen Euro) ein.
21:00
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 6:4
Game, Set and Match: Andy Murray! Nach 1:44 Stunden nutzt er seinen dritten Matchball. Der 29-jährige Schotte schlägt Titelverteidiger Novak Djokovic mit 6:3, 6:4 und gewinnt zum ersten Mal in seiner Karriere die ATP Finals. Zudem überwintert der zweifache Wimbledonsieger als Weltranglisten-Erster und schreibt weiter Geschichte.
20:59
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
In dieser heißen Phase kommt kaum noch ein erster Aufschlag des Schotten! In der folgenden Rallye muss er sich mit allen verfügbaren Kräften behaupten, profitiert allerdings von einem weiteren Fehler des Gegners.
20:57
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Zweiter Einstand im zehnten Spiel. Exzellent punktet Djokovic mit einer Inside-Out-Vorhand, bei der die Kugel exakt auf die Linie klatscht. Wahnsinn!
20:56
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Nach einem Service-Winner bekommt der Publikumsliebling einen weiteren Matchball...
20:56
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Abgewehrt! Mehrfach kratzt der Schotte an sich unerreichbare Bälle raus, ist gegen einen Longline-Smash aber machtlos. Einstand!
20:55
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Vor dem ersten Championship-Point müssen die Zuschauer erst noch beruhigt werden. Murray muss über den zweiten Aufschlag kommen.
20:54
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Nach 1:38 Stunden gibt es den ersten Matchball für Murray, weil ein Lob von Djokovic im Aus gelandet ist...
20:54
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Zweimal attackiert "Nole" den Zweiten des Briten aggressiv und gleicht zum 30:30 aus. Wird es doch noch einmal spannend?
20:52
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Über den zweiten Aufschlag kommend, öffnet Murray das Feld sehr gut, punktet und haut wenig später sein drittes Ass raus. 30:0.
20:51
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
In diesem Moment beginnt das womöglich letzte Spiel des Abends. Die Spannung ist greifbar.
20:49
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:4
Der Weltranglisten-Zweite macht seine Hausaufgaben und verkürzt relativ souverän auf 4:5. Hält Murray sein nächstes Service? Wenn ja, bleibt er die Nummer eins der ATP und holt seinen ersten Triumph beim Saisonabschluss.
20:46
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 5:3
1:30 Stunden sind gespielt und gleich serviert der fünffache Champion gegen den Matchverlust. Ab jetzt zählt jeder Punkt.
20:46
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:3
Doch kein Ass! Murrays Challenge verläuft im Sande, da der erste Aufschlag 15 Zentimeter zu lang gewesen ist.
20:45
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:3
Aus! Djokovic entscheidet sich gegen die Longline- und fälschlicherweise für die Cross-Variante. Diese landet im Aus. 40:15.
20:43
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:3
Sobald Murray druckvoll durch die Bälle geht, macht sein Kontrahent die Fehler. Zweimal kann er es nutzen und auf 30:15 erhöhen.
20:42
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:3
Auffällig ist, dass Djokovic höchstens einen Meter hinter der Grundlinie steht, wohingegen Murray meist zwei bis drei Meter hinter der Linie unterwegs ist. Nun zieht er seine crosse Vorhand nach 32 vorangegangenen Schlägen ins Aus. 0:15.
20:40
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:3
Neun der letzten zwölf Punkte sind auf das Konto des "Djokers" gegangen, der das Momentum somit wieder auf seiner Seite hat. Es wird sich zeigen, wie stark Murray mental ist und ob er die Entwicklung der letzten paar Minuten vergessen kann. Schließlich muss er für den ersten Titel hier "nur" noch seine eigenen Aufschläge durchbringen.
20:38
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:2
Boris Becker grinst in der Box und scheint mit dem Spiel seines Schützlings zufrieden zu sein. Während der zwölffache Grand-Slam-Turniersieger alles auffährt, lässt es Murray gefühlt einen Tick lockeren angehen. 40:0.
20:37
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:2
Geschickt variiert Djokovic das Tempo dieser Rallye und zwingt seinen Herausforderer zu einem Fehler mit der Vorhand. Das 2:4 aus Sicht des Serben sieht mit nur noch einem Break Rückstand schon deutlich knapper aus.
20:36
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:1
Plötzlich sieht sich Murray einem Breakball gegenüber - zum ersten Mal in diesem Match! Zu häufig ist jetzt Murrays erster Aufschlag nicht mehr gekommen.
20:35
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:1
Dritter Doppelfehler des Final-Neulings! 30:30 also. Kann Djokovic zurückkommen?
20:34
Dominanz des "Djokers" verschwunden?
Vergangenes Jahr holte sich der 29-jährige Serbe und inzwischen zwölffache Grand-Slam-Turniersieger den historischen vierten Titel bei den ATP Finals in Serie! Insgesamt hat er fünf, womit ihm noch einer zu Rekordchampion Roger Federer fehlt. Neben elf Titeln auf der Tour verbuchte Novak Djokovic 2015 gleich 15 Finaleinzüge sowie eine Bilanz von 78:5 Siegen. Davon kann der amtierende French-Open-Sieger im laufenden Jahr nur träumen. Seit seinem ersten Triumph in Paris kriselt es beim Noch-Schützling von Boris Becker, der nach 122 Wochen in Serie vom Thron gestürzt wurde. Insgesamt stand der "Djoker" 223 Wochen an der Spitze der Tenniswelt. Nach dem ersten Titel bei Roland Garros war der Nimbus der Unbesiegbarkeit verflogen. Das frühe Aus in Wimbledon, Erstrunden-K.o. bei Olympia und ein verlorenes US-Open-Finale folgten. Nach dem Viertelfinal-Aus beim Masters in Paris war dann sogar die Nummer eins futsch.
20:34
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:1
Warum der Schotte hier führt? Weil er konstant aggressiv bleibt, aber das Risiko exakt dosiert. Diese Lockerheit bringt Djokovic zur Verzweiflung. 30:15.
20:30
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 4:1
Tatsächlich gibt es das Doppelbreak für den Weltranglisten-Ersten! Nach 1:14 Stunden ist die erste Vorentscheidung gefallen. Für Murray ist ein weiteres Stück Geschichte zum Greifen nahe. Sein Gegner ist nicht sonderlich gut im Rhythmus. Murray zwingt seinem Kontrahenten die eigene Spielweise auf und punktet gnadenlos und variabel. Was für eine Leistung.
20:29
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 3:1
15 der letzten 21 Punkte gehen auf das Konto des Schotten. 0:40 nach einer fulminanten Rückhand des Wimbledonsiegers, die ihm also drei Breakbälle beschert.
20:28
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 3:1
1:11 Stunden stehen auf der Uhr. Djokovic strauchelt und findet kein Mittel gegen einen extrem flexiblen und flinken Gegner. 0:30.
20:27
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 3:1
Nach wie vor steigt die Fehlerquote des Becker-Schützlings, wohingegen der Brite seinen Stiefel konstant runterspielt. Sehr häufig steht Murray bei den Ballwechseln zwei oder gar drei Meter hinter der Grundlinie. Da er überragend aus der Defensive kontern kann, stellt ihn das selbst auf dem schnellen Hartplatz vor keinerlei Probleme. Unfassbar, wie gut der Brite antizipiert und sich sowohl nach dem Aufschlag als auch beim Return bewegt. Hut ab.
20:26
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:1
In dieser Phase bietet der Olympiasieger nicht viel an. Er erreicht nahezu jeden Ball und hat am Ende Glück, dass Djokovic einen weiteren einfachen Smash vergeigt und lustlos ins Netz pöhlt. Das ist unverständlich.
20:25
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:1
Viele, viele Vorhände des Weltranglisten-Zweiten landen im Netz oder im Aus. Schnell steht Murray wieder mit 30:15 in Führung.
20:24
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:1
Gegessen ist der Kuchen längst nicht. Das ganze Duell findet auch auf mentaler Ebene statt. Djokovic versucht, mit schnellen "Schüssen" aus der Vorhand den Willen seines Gegners zu brechen und in dessen Kopf zu kommen. 0:15.
20:23
Prominente Gesichter
Dieses Traumfinale schauen sich jede Menge Promis live vor Ort an. Unter anderem sitzen Kevin Spacey, Sam Smith, Bastian Schweinsteiger und seine Frau Ana Ivanović in den ersten Reihen.
20:21
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:1
Mit Alles-Oder-Nichts-Schlägen bringt "Nole" sein erstes Service-Game in diesem Satz durch. Offenbar hat er den Entschluss gefasst, dass seinem Kontrahenten mit "normalen" Mitteln nicht beizukommen ist. Er benötigt hier Top-Tennis und irre Winkel.
20:19
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:0
Wieder greift die Challenge des Serben nicht. 0:15, weil sein Vorhandschlag zu hoch gesetzt gewesen ist.
20:17
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 2:0
Natürlich steht das Londoner Publikum hinter dem zweifachen Wimbledonsieger. Die frischgebackene Nummer eins legt hier alles in die Waagschale und spürt, dass Djokovic auf jeden Fall schlagbar ist.
20:16
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 1:0
Wütend und mit zu viel Risiko haut Djokovic auf das Spielgerät ein. Er hat bereits 17 Unforced Errors auf dem Konto. Murray gerade einmal acht. 30:0.
20:14
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 1:0
Da kommt die Faust des Weltranglisten-Ersten! Murray bleibt aggressiv, dynamisch und bewegt sich einfach toll. Mit diesem frühen Break und dem damit verbundenen 1:0 wächst natürlich der Druck auf den Titelverteidiger, der gleich kommen muss. Seltsamerweise funktioniert der "Djoker" heute nicht unter Druck.
20:13
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
In der Vorwärtsbewegung riskiert Djokovic zu viel und legt einen Inside-Out ins Aus. Er fährt so viel Risiko, weil er weiß, dass sein Gegner sonst alles zurückbringt.
20:12
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
Diesmal behält Djokovic dank seiner enormen Defensivqualitäten die Oberhand und kann sein Service gleich durchbringen. Doch es kommt anders. Nach 55 Minuten folgt der dritte Einstand.
20:10
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
Puh! Nun gerät die Vorhand des Briten zu flach. Wieder geht es über Einstand und Djokovic schwimmt in dieser Anfangsphase des zweiten Satzes mächtig.
20:09
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
Die Challenge des Serben greift nicht. Murrays Vorhand-Peitsche ist genau auf der Linie eingeschlagen. Da gibt es nichts dran zu rütteln.
20:09
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
So einfach macht der Becker-Schützling es seinem Kontrahenten nicht. Per Service-Winner wehrt er auch Breakball Nummer zwei ab.
20:08
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
Clever spielt der Brite einen Passierball auf den Körper des Serben, ohne ihn dabei abzuschießen. 15:40 und gleich zwei weitere Breakbälle für den Final-Debütanten.
20:06
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3, 0:0
Zunächst tickt die gelbe Filzkugel von der Netzkante zurück ins Feld des "Djokers", dann kommt Murrays Rückhand-Cross zu flach und bleibt im Netz hängen. 15:15.
20:05
Kohle, Ruhm und Ehre
Neben den vier Grand-Slam-Turnieren sind die ATP Finals der wichtigste Wettbewerb im Herrentennis. Der große Showdown der besten Acht in London schließt die Saison der Männer ab. Neben einem Antrittsgeld von gut 160.000 Euro gibt es für jeden Sieg in der Gruppenphase dasselbe Geld obendrauf und jeweils 200 Punkte für das Ranking. Für ein gewonnenes Semifinale gibt es 400 Zähler dazu. Der Turniersieg wird zusätzlich mit 500 Punkten für die Weltrangliste sowie einer Million Euro prämiert. Im Idealfall kann ein Spieler bei den World Tour Finals also 1500 Punkte einsacken.
20:02
Andy Murray : Novak Djokovic 6:3
Spiel und erster Satz: Andy Murray! Über den zweiten Aufschlag kommend, tütet Murray tatsächlich den ersten Durchgang mit 6:3 ein. Zu Beginn des Finales ist der "Djoker" bei seinen Service-Games deutlich souveräner gewesen, hat dann aber stark abgebaut. Murray bringt zwar 23 Prozent weniger erste Aufschläge ins Feld, punktet über den ersten Aufschlag aber wesentlich besser als sein Gegenüber. Zudem ist die Fehlerquote des Serben in den letzten Minuten extrem angestiegen. Dagegen ist der Schotte konstant geblieben und hat einige wichtige Winner gesetzt. Insbesondere seine aggressive Dynamik von der Grundlinie ist hier und heute der Schlüssel zum Erfolg.
20:02
Andy Murray : Novak Djokovic 5:3
Nach 46 Minuten gibt es zwei Satzbälle für den Weltranglisten-Ersten...
20:01
Andy Murray : Novak Djokovic 5:3
Beide Akteure packen ihr bestes Tennis aus. Es werden alle Schläge rausgeholt und das Tempo immer wieder verschleppt. 30:15.
20:00
Andy Murray : Novak Djokovic 5:3
Einen eher schwachen Stopp riecht Djokovic früh und kontert mit einem Gegenstopp. Murray kann den Ball noch rüberlegen, hat gegen den Longline-Passierball aber keine Chance mehr. 0:15.
19:58
Andy Murray : Novak Djokovic 5:3
Der Hexenkessel kocht über! In sensationeller Manier hämmert Andy Murray einen Inside-Out hauchzart über das Netz. Sein Kontrahent hat diesen "geschossenen" Ball nur noch in die Maschen donnern können. Wahnsinn!
19:57
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Und da ist die nächste Breakchance für Murray! Den zweiten Aufschlag seines Gegners greift er cross an und legt dann mit der Inside-Out-Vorhand sowie einem glatten Crossball nach.
19:56
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Einstand! Frenetisch feiert das Publikum den Einsatz des Schotten, der unheimlich viel hinten ausgräbt und unangenehm lang zurückbringt.
19:56
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Murray zückt nach einer Rückhand die Challenge! Allerdings beweist das Hawk-Eye, dass die Unparteiischen in diesem Fall richtig gelegen haben. 40:30 und Spielball für Djokovic.
19:55
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Mehrfach traut sich der vermeintliche Favorit nicht den Inside-In zu spielen und wird letztlich von Murrays Vorhand die Linie runter überrascht. 30:30.
19:53
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Während der fünffache Champion fast 80 Prozent seiner ersten Aufschläge im gegnerischen Feld unterbringt, kommt Murray hier nur auf 52 Prozent. Das ist schon ein eklatanter Unterschied. 15:15.
19:50
Andy Murray : Novak Djokovic 4:3
Das ist eine Ansage! Wie von der Tarantel gestochen serviert die Nummer eins der ATP-Weltrangliste durch und bringt sein viertes Service-Game zu 15 durch. Besonders beeindruckend ist sein knallharter Passierball gegen den ans Netz vorrückenden Djokovic gewesen. 4:3 lautet der Zwischenstand im ersten Durchgang.
19:47
Andy Murray : Novak Djokovic 3:3
Knappe Kiste! Weiterhin bleibt alles in der Reihe und Andy Murray ärgert sich über zwei verpasste Breakchancen. Zudem hat der Schiedsrichter zwischendurch eine Entscheidung des Linienrichters überstimmt und eine offenbar zu späte Challenge des Briten nicht zugelassen. Dabei könnte der Ball beim zweiten Aufschlag von Djokovic im Aus gewesen sein.
19:46
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Carlos Bernardes hat den aufschlagenden Serben bereits einmal verwarnt, weil er sich zu viel Zeit zwischen den Ballwechseln gelassen hat. In dieser Szene haut Djokovic einen simplen Volley ins Aus. Er knallt die Kugel locker drei Meter cross ins Aus. Dabei wäre Murray auch an einen leichten "Einwurf" nicht mehr rangekommen, weil er weit in der anderen Ecke gewesen ist.
19:44
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Wahnsinn! Mehr geht in diesem Finale nicht. Murray returniert einen unheimlich crossen Aufschlag noch crosser und der Ball klatscht direkt auf die Linie. Nach 27 Minuten gibt es den dritten Breakball.
19:43
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Im Stile eines zwölffachen Grand-Slam-Turniersieger wehrt der "Djoker" auch diesen Breakball gegen sich ab. Zum zweiten Mal geht es über Einstand.
19:42
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Einen bissigen Rückhandslice kann Djokovic nur noch ins Netz schlagen. Es gibt den zweiten Breakball für den Lokalmatadoren.
19:41
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Einstand! Geschickt unterbricht der Titelverteidiger eine Rückhand-Cross-Rallye mit der Vorhand und erhöht den Druck. Murray gerät nach gutem Start in die Defensive und verpasst das Break zunächst.
19:40
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Stark! Vorhand-Cross, Rückhand-Longline und Inside-Out: Andy Murray geht aggressiv durch die Bälle, trifft fast alles und erarbeitet sich einen Breakball.
19:39
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Es steht 30:30 und damit gibt es das erste etwas engere Aufschlagspiel des "Djokers".
19:39
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Nach einer zu langen Rückhand fängt Murray an, mit sich selbst zu reden und zu meckern. Dagegen wirkt Djokovic noch ganz entspannt.
19:37
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Weiter geht es . Stuhlschiedsrichter ist übrigens der Brasilianer Carlos Bernardes.
19:35
Andy Murray : Novak Djokovic 3:2
Es bleibt dabei, setzt Andy Murray seinen ersten Aufschlag, macht er auch die Punkte. Djokovic befördert einige Returns nur halbhoch ins Netz. Nach 19 Minuten führt der doppelte Olympiasieger mit 3:2 in der Reihe ohne Break. Das kann noch ein langer Abend werden.
19:33
Andy Murray : Novak Djokovic 2:2
Zweimal spielt "Nole" den Rückhand-Cross und punkten dann mit einem krachenden Longline-Smash! 15 beide.
19:32
Andy Murray : Novak Djokovic 2:2
Hut ab! Murray antizipiert überragend und nimmt eine Vorhand des Gegners aus der Bewegung heraus und spielt den Ball per Inside-Out gegen dessen Laufrichtung an die Linie. 15:0.
19:32
Andy Murray : Novak Djokovic 2:2
Damit fährt der Favorit sein zweites Spiel ohne Punktverlust ein. Seine Aufschlagspiele laufen bis dato wesentlich souveräner als die des gleichaltrigen Schotten.
19:31
Andy Murray : Novak Djokovic 2:1
Beim zweiten Aufschlag von Djokovic steht Murray zweieinhalb Meter im Feld und kloppt mit der Vorhand volles Pfund auf das Spielgerät an. Das landet weit im Aus. 40:0.
19:30
Andy Murray : Novak Djokovic 2:1
Von der T-Linie aus verteilt der fünffache Champion den Ball gekonnt und überlistet Murray gegen die Laufrichtung. Wenig später holt er sich nach einem weiteren starken ersten Aufschlag das 30:0.
19:28
Andy Murray : Novak Djokovic 2:1
Murray spielt unangenehm lang zurück, sodass Djokovic nicht optimal zum Ball steht und seine Rückhand zu hoch ansetzt. In der Folge landet die Kugel hinter der Grundlinie und Murray hält mit 2:1 alles in der Reihe. Es ist schon jetzt ein Match auf hohem Niveau.
19:27
Andy Murray : Novak Djokovic 1:1
Riesenglück für den Serben! Murray und Djokovic haben sich eine bärenstarke Grundlinien-Rallye geliefert und teilweise irre Winkel gespielt, Letztlich tropft die gelbe Filzkugel vom Netz derart kurz ins gegnerische Feld, dass Murray nicht mehr rankommen kann. Nur noch 40:30.
19:26
Andy Murray : Novak Djokovic 1:1
Lange Ballwechsel hat man in den letzten Minuten vergeblich gesucht. Beide Akteure versuchen, den Gegner jeweils früh unter Druck zu setzen und wollen die schnellen Punkte. In dieser Szene verkürzt "Nole" mit einer Kombination aus Stopp und Lob zum 40:15 aus Sicht des Aufschlägers.
19:24
Andy Murray : Novak Djokovic 1:1
Der erste Aufschlag spielt (auch) heute eine ganz entscheidende Rolle. Sobald der Schotte diesen platzieren kann, hat auch Djokovic Probleme. Fix steht es 30:0 für den aufschlagenden Wimbledonsieger.
19:23
Andy Murray : Novak Djokovic 1:1
Glatter geht es nicht! Ohne Punktverlust serviert der Titelverteidiger sein erstes Aufschlagspiel durch und hat neben zwei Service-Winnern eben auch ein Ass geschlagen. Starker Auftakt der Nummer zwei der Welt.
19:22
Andy Murray : Novak Djokovic 1:0
Nach einem starken ersten Aufschlag prügelt der "Djoker" auch sein erstes Ass auf den Court und steht schnell mit 30:0 vorne.
19:21
Andy Murray : Novak Djokovic 1:0
Am Ende tütet Murray sein erstes Aufschlagspiel ein, obwohl er kaum einen ersten Aufschlag ins Ziel gebracht hat. Sein Gegner bugsiert eine Vorhand ins Aus. Djokovic beschwert sich nach dem ersten Game, weil wohl einige Zuschauer dazwischengerufen haben. Leider wird ab und an auch noch mit Blitzlicht fotografiert, was die Spieler natürlich stört.
19:19
Andy Murray : Novak Djokovic 0:0
Nächster Doppelfehler des nervösen Weltranglisten-Ersten. 30:30 und schon gleich ein enges Service-Game.
19:19
Andy Murray : Novak Djokovic 0:0
Djokovic zückt die erste Challenge und lässt einen Aufschlag des Gegners überprüfen. Doch das Hawk-Eye bestätigt das Ass zum 30:15.
19:18
Andy Murray : Novak Djokovic 0:0
Diesmal zittert der Schotte seinen zweiten Aufschlag irgendwie über das Netz und es entwickelt sich eine lange, intensive Rallye. Beide jagen sich von links nach rechts, bis Djokovic eine crosse Vorhand zu lang setzt und ins Aus spielt. 15 beide.
19:17
Andy Murray : Novak Djokovic 0:0
Eieiei! Murray startet mit einem Doppelfehler. Schlechter geht es nicht. 0:15.
19:16
Andy Murray : Novak Djokovic 0:0
Und damit rein in das große Spektakel! Mal sehen, wie dieses Traumfinale enden wird. So oder so wird es die Tennis-Herzen höherschlagen lassen. Viel Vergnügen!
19:11
8 vs. 10 Teilnahmen
Bei den ATP Finals ist Andy Murray seit seinem Debüt 2008 zum achten Mal dabei. Und erstmals hat es der Schotte ins Endspiel geschafft. natürlich kann er heute mit der Unterstützung des Publikums rechnen. Djokovic ist bereits zum zehnten Mal seit seinem ersten Auftritt 2007 beim Finale der ersten Acht am Start. Er gewann das Turnier 2008 sowie von 2012 bis 2015. Mit seinem sechsten Turniersieg zöge der Serbe mit Rekordsieger Roger Federer gleich, der seine Saison verletzungsbedingt bereits im August beendete.
19:08
Platzwahl geht an Murray
So eben hat Andy Murray die Platzwahl gewonnen und sich für "serve", also den Aufschlag entschieden. Nach der obligatorischen Einschlagphase ist der Leckerbissen endlich angerichtet.
19:05
Einmarsch der Gladiatoren
Unter großem Applaus des Publikums haben der fünffache Champion sowie der Final-Neuling und Weltranglisten-Erste den Court betreten. Es herrscht erneut Gänsehaut-Stimmung im "Hexenkessel" o2 Arena! Es darf großes Tennis erwartet werden!
19:03
35. Duell
Djokovic und Murray treffen in wenigen Minuten zum insgesamt 35. Mal aufeinander. 24 Duelle gewann "Nole", zehn Siege kann Murray vorweisen. Von den letzten sechs Begegnungen gingen fünf an den Titelverteidiger. Allein in diesem Jahr schlug der Serbe den Weltranglisten-Ersten dreimal. Einzig beim Masters in Rom musste sich der vermeintliche Favorit glatt mit 3:6, 3:6 geschlagen geben.
18:58
Schreiben die Murray-Brüder Geschichte?
Damit der Serbe den ersten Platz in der ATP-Weltrangliste zurückerobern kann, muss Djokovic seinen Titel hier in London verteidigen. Gelingt dem "Djoker" das nicht, bleibt Andy Murray die Nummer eins der Welt. Dann schriebe Murray erneut Geschichte, denn sein Bruder Jamie Murray wird die Saison gemeinsam mit seinem Partner Bruno Soares als Nummer eins der Doppelweltrangliste beenden. Dass zwei Brüder in ihrer Disziplin ganz oben stehen, das gab es noch nie!
18:53
"So ein Duell gab es noch nie"
"Das ist das Match, auf das alle gewartet haben", erklärte Djokovic: "So ein Duell gab es in der Geschichte noch nie. Ich bin dankbar, ein Teil davon zu sein. So etwas ist noch nie passiert, das ist ein Privileg für uns. Meine Formkurve zeigt in die richtige Richtung. Ich hoffe auf ein großes Finale."
18:48
"Ich bin müde"
"Ich bin müde. Ich habe in den letzten Monaten so viel Tennis gespielt, werde aber noch einmal alles geben, was ich habe", stapelte Andy Murray im Vorfeld des Showdowns tief. Natürlich weiß der Routinier, dass heute Abend auch die Kraft über Sieg und Niederlage entscheiden wird.
18:43
Marathon-Murray
Dagegen musste der schottische Wimbledonsieger deutlich mehr und länger schwitzen. Andy Murray, ebenfalls 29 Jahre alt, quälte sich im ersten Halbfinale 3:39 Stunden gegen den Kanadier Milos Raonic - es war das längste Match in der Geschichte des Saison-Finales. Am Ende setzte sich Murray mit 5:7, 7:6 (7:5), 7:6 (11:9) durch. Erst Anfang November hatte der Doppel-Olympiasieger den Tennisthron bestiegen und könnte ihn bei einer Niederlage wieder verlieren. Die Gruppe John McEnroe schloss der Brite als Erster ab und verlor lediglich einen Satz. Zum Auftakt gab es ein lockeres 6:3, 6:2 gegen Marin Čilić. Es folgten ein 6:7 (7:9), 6:4, 6:4 gegen Kei Nishikori sowie ein 6:4, 6:2 gegen Stan Wawrinka.
18:36
Lockerer Aufgalopp für den "Djoker"
In den letzten beiden Matches hatte der 29-jährige Serbe Novak Djokovic keinerlei Probleme. Das zweite Semifinale gegen den Japaner Kei Nishikori entschied der fünffache Champion nach nur 1:07 Stunden mit 6:1, 6:1 für sich. Das letzte Spiel der Gruppe B gewann der "Djoker" nach nur 1:11 Stunden mit 6:1, 6:1. Allerdings nicht gegen Gaël Monfils, sondern den für den verletzten Franzosen nachgerückten Belgier David Goffin. Bereits im Vorfeld stand der Weltranglisten-Zweite als Gruppensieger fest. Zum Auftakt setzte sich der Schützling von Boris Becker und Marián Vajda mit 6:7 (10:12), 6:0, 6:2 gegen den jungen Niederösterreicher Dominic Thiem durch. Es folgte ein 7:6 (8:6), 7:6 (7:5) gegen den Kanadier Milos Raonic.
18:30
Willkommen zum Traumfinale
Guten Abend und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Tennis-Freunde, zum Endspiel der ATP Finals 2016. Es ist das erwartete Traumfinale zwischen Titelverteidiger Novak Djokovic und dem Weltranglisten-Ersten Andy Murray. Neben der Frage, wer die 47. Auflage der ATP-WM der Herren gewinnt, geht es vor allem um die Krone. Denn der Sieger dieser Partie überwintert als Weltranglisten-Erster. Ab 19:00 Uhr geht es in der Londoner o2 Arena zur Sache!

Aktuelle Spiele

18.11.2016 15:00
Andy Murray
A. Murray
Mur
Großbritannien
2
6
6
Schweiz
Waw
S. Wawrinka
Stan Wawrinka
0
4
2
18.11.2016 21:00
Kei Nishikori
K. Nishikori
Nis
Japan
1
6
2
3
Kroatien
Cil
M.Čilić
Marin Čilić
2
3
6
6
19.11.2016 15:00
Andy Murray
A. Murray
Mur
Großbritannien
2
5
7
7
Kanada
Rao
M. Raonic
Milos Raonic
1
7
6
6
19.11.2016 21:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
Djo
Serbien
2
6
6
Japan
Nis
K. Nishikori
Kei Nishikori
0
1
1
20.11.2016 19:00
Andy Murray
A. Murray
Mur
Großbritannien
2
6
6
Serbien
Djo
N. Djokovic
Novak Djokovic
0
3
4

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9.545
2SpanienRafael Nadal9.225
3SchweizRoger Federer6.950
4RusslandDaniil Medvedev5.920
5ÖsterreichDominic Thiem5.085
6DeutschlandAlexander Zverev4.425
7GriechenlandStefanos Tsitsipas3.740
8JapanKei Nishikori2.860
9RusslandKaren Khachanov2.785
10SpanienRoberto Bautista Agut2.575