Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Runde
10.08.2019 15:30
Beendet
Aachen
Alemannia Aachen
1:4
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0:2
  • Peter Hackenberg
    Hackenberg
    19.
    Eigentor
  • Kevin Volland
    Volland
    39.
    Linksschuss
  • Stipe Batarilo-Cerdic
    Batarilo-Cerdic
    56.
    Rechtsschuss
  • Leon Bailey
    Bailey
    72.
    Linksschuss
  • Kai Havertz
    Havertz
    88.
    Linksschuss
Stadion
Tivoli
Zuschauer
30.861
Schiedsrichter
Martin Petersen

Liveticker

90
17:23
Fazit:
Bayer Leverkusen zieht durch ein 4:1 bei Alemannia Aachen in die 2. Runde des DFB-Pokal 2019/2020 ein! Doch das Ergebnis fällt um ein bis zwei Tore zu hoch aus. Aachen bot Bayer auch in der zweiten Halbzeit Paroli und hielt den Gegner lange Zeit vom eigenen Kasten fern. Durch den schön herausgespielten Anschlusstreffer zum 1:2 von Batarilo-Cerdic wurde es sogar richtig spannend, ehe Joker Bailey mit dem 3:1 für Bayer die Vorentscheidung gelang. Garnier hatte noch einmal eine große Chance, ehe Havertz den Deckel drauf machte. Bayer startet am kommenden Wochenende gegen Paderborn in die Bundesliga-Saison, während Aachen spielfrei hat, da die Partie gegen Dortmunds Zweitvertretung verlegt wurde. Das war eine unterhaltsame Pokal-Partie, bis bald!
90
17:20
Spielende
90
17:20
Nochmal Bors! Der Stürmer gibt nach wie vor alles und versucht es am Bayer-Strafraum allein gegen alle. Er bleibt jedoch hängen und sinkt dann mit einem Krampf zu Boden. Bender eilt zur Hilfe, danach gibt es noch einen Klaps von Özcan. Sie erkennen die Leistung des Angreifers an.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
17:18
Bayer macht im Stil einer Spitzenmannschaft den Deckel drauf. Eben noch ist Zittern angesagt bei der Chance von Garnier, dann ist Havertz eiskalt vor dem Tor.
88
17:16
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:4 durch Kai Havertz
Havertz macht den Deckel drauf. Er leitet das Tor mit einem Zuspiel in den Lauf des eingewechselten Diaby selbst ein und startet durch. Der Franzose gibt ihm die Kugel zurück. Havertz läuft in den Sechzehner und trifft unter Bedrängnis von Heinze mit links ins rechte untere Eck. Das ist die Entscheidung.
87
17:15
Glanzparade von Özcan! Bayer macht zu wenig und Aachen kommt nochmal. Garnier ist plötzlich ganz frei am Strafraum, dreht sich und schließt mit links flach ab. Bayers Ersatzkeeper ist ganz schnell unten und lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen knapp neben den Pfosten. Nach der folgenden Ecke drischt Heinze die Kugel über das Tor.
87
17:14
Bender kann nach kurzer Behandlungspause weitermachen.
85
17:13
Nach einer Ecke der Alemannia liegt Sven Bender plötzlich am Boden. Er war unglücklich mit der Schulter von Patrick Salata zusammengeprallt. Die Mediziner eilen auf den Platz.
83
17:11
Fuat Kilic vollzieht seine letzte Wechselmöglichkeit. David Pütz darf die letzten Minuten mitwirken, Steven Rakk hat vorzeitig Feierabend.
83
17:10
Einwechslung bei Alemannia Aachen: David Pütz
83
17:10
Auswechslung bei Alemannia Aachen: Steven Rakk
81
17:10
Matti Fiedler geht bei Aachen vom Platz, neu dabei ist Manuel Glowacz. Auch Bayer wechselt zeitgleich, für den in Halbzeit zwei verbesserten Nadiem Amiri kommt Neuzugang Moussa Diaby.
81
17:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
81
17:09
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Nadiem Amiri
81
17:09
Einwechslung bei Alemannia Aachen: Manuel Glowacz
81
17:09
Auswechslung bei Alemannia Aachen: Matti Fiedler
79
17:07
Batarilo-Cerdic hängt Dragović im Laufduell locker ab und dringt in den Strafraum ein. Doch dann gehen ihm die Kräfte aus und er lässt sich einfach fallen. Natürlich gibt das keinen Elfer, auch wenn der Aachener diesen vehement fordert.
78
17:06
Aufgegeben hat Aachen jedenfalls noch nicht. Rakk legt rechts raus auf Garnier. Der flankt vorbei an Wendell, jedoch auch ins Toraus.
76
17:04
Heinze liegt mit einem intensiven Krampf am Boden, Mitspieler helfen ihm. Man merkt der Alemannia den Kraftaufwand an, den sie während der Partie geleistet hat.
74
17:03
Gerade einmal 40 Sekunden brauchte Bailey für sein Tor nach der Einwechslung. Zieht dieser Treffer den tapferen Kartoffelkäfern den Zahn? Noch bleibt eine knappe Viertelstunde Spielzeit.
72
17:00
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:3 durch Leon Bailey
Was für ein Einstand von Bailey! Der Jamaikaner nimmt einen langen Pass aus der eigenen Hälfte von Bender an. Er steht ganz allein auf Höhe der Strafraumgrenze und muss nur noch am herauslaufenden Cymer vorbei ins linke Eck abschließen. Cymers Fuß ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
72
17:00
Doppelwechsel bei der Werkself. Charles Aránguiz, der erst kurz im Mannschaftstraining ist, macht Platz für Julian Baumgartlinger. Außerdem geht Karim Bellarabi vom Feld und wird durch Leon Bailey ersetzt.
72
16:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Julian Baumgartlinger
72
16:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
72
16:59
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
72
16:59
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
70
16:58
Immer wieder sucht Bayer Kai Havertz. Der kommt ganz leicht an Peter Hackenberg vorbei und prüft Cymer mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze. Der Torwart ist blitzschnell unten und kann parieren.
69
16:57
André Wallenborn hat sich müde gelaufen und verlässt nun das Spielfeld. Neu dabei ist Patrick Salata. Auch bei Bayer wird es gleich Wechsel geben, einige Spieler laufen in Richtung Bank.
69
16:57
Einwechslung bei Alemannia Aachen: Patrick Salata
69
16:56
Auswechslung bei Alemannia Aachen: André Wallenborn
66
16:53
Aachen wirft sich in jeden Zweikampf! Havertz spielt einen gut gedachten Steilpass rechts in den Strafraum, wo Bellarabi startet. Aber der starke Heinze ist aufmerksam. Er drängt sich dazwischen und schirmt die Kugel dann ganz sicher ab, so dass es wieder Abstoß gibt.
63
16:51
Freche Aktion von Demirbay! Er bringt eine Ecke mit viel Schnitt an den Fünfmeterraum. Cymer verschätzt sich und fliegt unter dem Ball hindurch. Er hat Glück, dass am zweiten Pfosten kein Bayer-Akteur lauert. So geht der Ball ins Aus und es gibt Abstoß.
60
16:48
Havertz will einen Elfmeter gegen Heinze und hätte ihn auch kriegen müssen! Der Shootingstar ist im Strafraum abschlussbereit, dann rauscht Aachens Abwehrspieler heran und grätscht ihn klar um. Es gibt aber nur Abstoß, das hat Petersen nicht richtig gesehen.
57
16:46
Fast der Ausgleich, was ist denn nun los? Bors nimmt eine Flanke von Rakk mit links direkt, aber der Ball ist zu schwach und Özcan kann zupacken. Die Werkself schwimmt!
56
16:44
Tooor für Alemannia Aachen, 1:2 durch Stipe Batarilo-Cerdic
Der Tivoli explodiert, Aachen verkürzt auf 1:2! Die Gastgeber demonstrieren perfektes Konterspiel über den starken Bors, dessen Kopfball das Leder in den Lauf von Rüter bringt. Der spielt mit Übersicht in die Mitte, wo Batarilo-Cerdic völlig blank steht. Özcan kommt raus, aber Batarilo-Cerdic legt den Ball clever an ihm vorbei ins Netz.
53
16:41
...und der Abschluss ist nicht ungefährlich! Der Ball kommt ins Torwarteck, fällt aber gefährlich runter. Özcan pariert aber sicher zur Ecke, die über Umwege bei Garnier landet. Der drischt das Leder in die Wolken.
52
16:40
Aachen startet einen Überzahlangriff, aber dann ist Tah aufmerksam per Grätsche zur Stelle. Bors setzt aber nach und wird dann von Aránguiz umgerissen, das gibt immerhin noch einen Freistoß aus etwa 30 Metern zentraler Position. Ein Fall für Batarilo-Cerdic...
50
16:38
Der erste Angriff von Halbzeit zwei geht an die Gäste! Amiri leitet die Chance auf dem linken Flügel ein, indem er den startenden Wendell mitnimmt. Der schüttelt Garnier ab und flankt in den Rücken der Abwehr. Dort lauert Havertz, der mit links aufs kurze Eck zielt. Cymer hat das aber geahnt und ist rechtzeitig unten, um zu parieren.
48
16:36
Der Ball rollt in den Leverkusener Reihen. Bayer hat nun einen beruhigenden Vorsprung und kann das Spiel langsam aufbauen. Aachen lauert auf Konter und steht hinten sicher.
46
16:33
Die zweite Halbzeit läuft in Aachen. Beide Teams haben zunächst keine Änderungen an den Aufstellungen vorgenommen.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Leverkusen geht mit einer mühsamen 2:0-Pausenführung bei Alemannia Aachen in die Kabine. Die Gastgeber machten der Werkself während der gesamten 45 Minuten das Leben mit einer kompakten Defensivarbeit und hohem Laufpensum schwer. Lange kam Bayer gar nicht in die Gefahrenzone, ehe Hackenberg das unglückliche Eigentor nach Flanke von Wendell unterlief. Doch auch danach ging Aachen munter drauf, zudem versuchte sich der auffällige Bors in Fernschüssen. Bayer hatte das Spiel dann weitgehend im Griff, kam aber zu selten gefährlich nach vorne. Den einzigen gelungenen Angriff über Bellarabi und Amiri schloss Volland eiskalt ab. Kann Aachen auch in Halbzeit zwei für Furore sorgen?
45
16:15
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offensiv hat Aachen schon länger kein Lebenszeichen mehr gegeben. Jetzt flankt Rakk mal in Richtung Bors, aber das Zuspiel ist zu steil. Özcan schnappt sich die Kugel.
43
16:12
Bayer kontert über Bellarabi. Der ehemalige Nationalspieler findet keine Anspielstation und probiert es darauhin aus etwa 30 Metern selbst mit rechts. Der Ball hoppelt etwa zwei Meter links neben das Tor.
41
16:11
Bei diesem Tor blitzte einmal der Klassenunterschied zwischen Aachen und Leverkusen auf. Ansonsten können die Aachener aber super mithalten, werden aber wohl mit zwei Toren Rückstand in die Pause gehen.
39
16:09
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Kevin Volland
Der erste gefährliche Abschluss von Bayer führt zum Tor durch Volland! Er leitet das Tor selbst mit der Ablage rechts raus zu Bellarabi ein, dann startet er in den Strafraum. Bellarabi spielt den Ball zu Amiri zentral an den Sechzehner und der leitet direkt weiter in den Lauf von Volland. Der Stürmer tunnelt dann noch Heinze und trifft flach ins kurze Eck. Cymer ist machtlos.
37
16:07
Dragović schickt Bellarabi mit einem klugen Steilpass den rechten Flügel runter. Der Flügelflitzer hat dann eigentlich viel Zeit, schießt aber mit der Flanke einen Gegenspieler an. Das gibt immerhin noch eine Ecke, die aber geklärt wird.
35
16:05
Es ist das erwartete Stück Arbeit für die Leverkusener. Jeder einzelne Zweikampf muss erst einmal gewonnen werden. Auch das Eigentor hat Aachen nicht von der Marschroute abweichen lassen. Sie gehen konsequent, aber weitgehend fair drauf und folgen den Anweisungen von Coach Fuat Kilic. Bayer ist bemüht, aber weiterhin zu ideenlos.
32
16:03
Nadiem Amiri ist bislang weitgehend untergetaucht. Nun kommt er mal im Anschluss an eine Ecke an den Ball. Er schießt mit rechts aus der zweiten Reihe, aber Bors wehrt mit dem Bauch ab. Ein bisschen Hand war da auch im Spiel, aber für einen Elfmeter reicht das nicht.
29
15:59
...und er bringt den Ball nah ans Tor, wo die Mitspieler und Gegner in einer dichten Traube warten. Cymer ist als Erster an der Kugel und faustet sie mit beiden Händen aus der Gefahrenzone.
28
15:58
Bayer erhöht das Offensivpensum. Bellarabi schickt von rechts Volland auf die Reise. Heinze grätscht aber noch aufmerksam dazwischen und klärt zur Ecke. Demirbay wird sie treten...
26
15:56
Bellarabi behauptet sich auf dem rechten Flügel und flankt flach nach innen. Volland verlängert den Ball unter Bedrängnis mit der Hacke. Cymer hat mit diesem Abschluss aber gar keine Probleme, er packt sicher zu.
25
15:55
Innenverteidiger Alexander Heinze ist mit vorne. Der große Abwehrspieler schraubt sich hoch und köpft die Hereingabe von Steven Rakk in Richtung Tor. Ramazan Özcan muss aber nicht eingreifen, der Ball geht klar über den Kasten.
24
15:54
Garnier bleibt im Eins-gegen-Eins gegen Wendell hängen, holt aber immerhin einen Freistoß auf dem rechten Flügel heraus. Gibt das einen gefährlichen Abschluss für die Gastgeber?
22
15:52
Wie wird Aachen auf den unglücklichen Rückstand reagieren? Bayer hatte zwar bislang deutlich mehr Ballbesitz, zeigte aber wenig Kreativität im Spiel nach vorne. Die Alemannia überzeugt bislang durch Kompaktheit im Mittelfeld.
21
15:50
Gelbe Karte für André Wallenborn (Alemannia Aachen)
Der Neuzugang vom SC Wiedernbrück sieht Gelb, weil er den enteilenden Aránguiz nur per Foulspiel stoppen kann.
19
15:48
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Peter Hackenberg (Eigentor)
Ist das bitter für die Alemannia! Bayer geht in Führung, ohne überhaupt auf das Tor geschossen zu haben. Das erledigt Peter Hackenberg, der eine flache Hereingabe von Wendell ins eigene Tor drückt. Hinter ihm hatte Volland gelauert, aber das wollte er so sicher nicht regeln. Er hatte eher an eine Rückgabe an Torwart Ricco Cymer gedacht, die aber völlig schief geht.
16
15:47
Kai Havertz marschiert durch das Mittelfeld und wird nicht angegriffen. Den Platz nutzt der Nationalspieler für einen Schuss aus 25 Metern zentraler Position mit links. Der Ball fliegt einige Meter drüber, aber so sträflich frei sollten die Aachener den umworbenen Mittelfeldspieler nicht lassen.
14
15:44
Rakk rauscht Aránguiz von hinten in die Beine. Er erwischt den Chilenen an der Ferse, aber Schiedsrichter Petersen belässt es bei einer Ermahnung.
12
15:41
Bei Bayer fehlt in der Anfangsphase noch das Tempo. So können sie die Aachener nicht in Verlegenheit bringen. Von den Außen Bellarabi oder Wendell fehlen zudem die Angebote für einen Vorstoß in die Tiefe.
10
15:40
Bors hat Bock! Nach einem hohen Ball fackelt der Stürmer nicht lange, sieht, dass Özcan zu weit vor seinem Tor steht und probiert es mit dem Dropkick aus über 25 Metern. Der Ball senkt sich, kommt aber erst hinter dem Gehäuse auf.
8
15:38
Batarilo-Cerdic steht schnell wieder und auch Aránguiz kann weitermachen. Das ist wichtig für Bayers Trainer Bosz, der über den Chilenen gesagt hat, dass er "das Spiel einfach macht". Für das Spiel von Bayer ist er nahezu unersetzlich.
7
15:37
Schmerzhafter Zusammenprall von Stipe Batarilo-Cerdic und Charles Aránguiz! Beide grätschen zum Ball, treffen ihn auch und rasseln dann zusammen. Dabei kommt der Chilene einen Tick zu spät und hätte wohl besser zurückgezogen. Nun werde beide behandelt.
5
15:35
Bayer scheint durchaus beeindruckt vom Aachener Defensivblock. Bislang konnten die Gäste noch nicht gefährlich in die gegnerische Hälfte vorstoßen.
4
15:34
Marco Müller und Steven Rakk rücken im Vergleich zur letzten Partie gegen Düsseldorf in die Startelf. Bayer stellt mit Kerem Demirbay und Nadiem Amiri beide Neuzugänge aus Hoffenheim auf. Daley Sinkgraven hat zunächst gegen Platzhirsch Wendell den Kürzeren auf der Linksverteidigerposition gezogen und nimmt auf der Bank Platz.
3
15:32
Der erste Warnschuss der Aachener! David Bors schüttelt Gegenspieler Aleksandar Dragović ab und zieht aus etwa 20 Metern halblinker Position einfach mal ab. Da fehlen zwar einige Meter, aber er bekommt trotzdem Applaus für den Versuch.
2
15:31
Sofort fällt auf, dass die Aachener ganz kompakt stehen und die Räume eng machen wollen. Eng am Mann stehen und die schnellen Kombinationen von Bayer unterbinden, das ist hier die Devise der Gastgeber.
1
15:30
Der Ball rollst bei Sonnenschein am Tivoli. Die Stimmung auf den vollen Rängen ist prächtig, auch die Gästefans machen ordentlich Dampf.
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Schiedsrichter Martin Petersen führt die Teams auf den Platz. Assistiert wird er von Alexander Sather und Robert Wessel. Bayers Ersatzkapitän Kevin Volland gewinnt die Seitenwahl und entscheidet sich für einen Wechsel der Seiten. Damit spielt Aachen in Durchgang eins auf die eigenen Fans zu.
15:18
In der Saison zog Bayer erstmals nach vielen Jahren ins Halbfinale ein, wo es eine 2:6-Klatsche gegen Bayern München setzte. In den Jahren zuvor und auch danach konnte Leverkusen im Pokal hingegen wenige Bäume ausreißen. In den vergangenen Saison war schon im Achtelfinale gegen Heidenheim nach schwacher Leistung Schluss. Heute dürfte vor allem Kai Havertz mit einem Schub Extramotivation antreten. Der Shootingstar hat eine Aachener Vergangenheit, spielte in der Saison 2009/2010 in der Jugend der Alemannia, ehe er nach Leverkusen wechselte. Sportdirektor Simon Rolfes stand ebenfalls ein Jahr in Aachen unter Vertrag und kam in 28 Spielen zum Einsatz.
15:11
Peter Bosz gab auf der Pressekonferenz am Freitag ein Update zur Personal-Lage: "Lars Bender, Mitchell Weiser, Tin Jedvaj und Joel Pohjanpalo sind noch nicht einsatzbereit. Außerdem ist Lukás Hradecký krank - er hat wenig Energie und fühlt sich schwach. Für ihn wird Özcan Ramazan morgen spielen", so der Coach. Benders Zwillingsbruder Sven warnte davor, dass der Gegner bereits im Wettkampf-Rhythmus sei. „Wollen wir gewinnen, müssen wir 100 Prozent abliefern“, sagte Bender.
15:03
Für Bayer beginnt heute die Pflichtspiel-Saison. Zuletzt zeigte die Werkself in den Testspielen noch viel Luft nach oben. Sieben von acht Testspielen wurden nicht gewonnen, nur zwei endeten Unentschieden bei einem Sieg gegen Wuppertal Anfang Juli. Zuletzt verlor Bayer bei der Saison-Eröffnung in der heimischen BayArena mit 1:2 gegen Valencia. Dennoch zog Kevin Volland ein positives Fazit aus der Vorbereitung: „In den letzten zwei Wochen haben wir weiter Schritte nach vorne gemacht. Wir haben konditionell zugelegt und die Spritzigkeit kommt auch – wir werden bis zum Pokal-Spiel in einer guten Verfassung sein“, so der Angreifer.
14:51
Im Gegensatz zum Gegner sind die Kartoffelkäfer bereits voll im Wettkampf-Modus. Allerdings wartet die Alemannia noch auf den ersten Saisonsieg in der Regionalliga West. Nach der 1-2-Niederlage beim Wuppertaler SV zum Saisonauftakt gelang gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf ein 1:1. Das Tor für Aachen schoss Alexander Heinze per Kopf.
14:45
Die Gastgeber kehren nach sieben Jahren Abstinenz in den DFB-Pokal zurück. 2012 verlor der damalige Drittligist mit 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach. Der größe Erfolg war der Finaleinzug in der Saison 2003/2004 nach Siegen über Bayern und Gladbach. Durch einen 3:1-Erfolg über Fortuna Köln im Bitburger-Pokal ist Aachen nun erneut am Start und zog mit Bayer Leverkusen ein attraktives Los. Mit Fuat Kilic zeigt Aachen seit Jahren, wie Kontinuität an der Seitenlinie funktioniert. Der Deutsch-Türke ist seit Januar 2016 im Amt.
14:38
In Aachen ist die Euphorie vor dem Duell mit Bayer groß. Normalerweise sind um die 6000 Zuschauer in den Regionalliga-Spielen der so genannten „Kartoffelkäfer“ zu Gast. Heute ist der Tivoli mit 32900 Karten restlos ausverkauft. Damit fasst das Stadion sogar knapp 2000 Zuschauer mehr als die Leverkusener BayArena. Alle hoffen natürlich auf eine der berühmten Pokal-Sensationen, bei denen der vermeintliche Underdog dem Favoriten ein Bein stellen kann.
14:30
Willkommen am Aachener Tivoli zur 1. Runde im DFB-Pokal 2019/2020! Alemannia Aachen hat Bundesligist Bayer Leverkusen zu Gast. Erleben wir heute eine Pokalüberraschung? Los geht es um 15:30 Uhr!

Alemannia Aachen

Alemannia Aachen Herren
vollst. Name
Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900
Spitzname
Kartoffelkäfer
Stadt
Aachen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
16.12.1900
Sportarten
Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Badminton, Tischtennis
Stadion
Tivoli
Kapazität
32.900

Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen Herren
vollst. Name
Bayer 04 Leverkusen
Spitzname
Die Werkself
Stadt
Leverkusen
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Turnen, Rudern, Tennis, Hockey, Reiten, Ski
Stadion
BayArena
Kapazität
30.210