Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
24. Spieltag
29.02.2020 13:00
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
3:0
Hamburger SV
Hamburg
1:0
  • Pascal Testroet
    Testroet
    39.
    Rechtsschuss
  • Jan Hochscheidt
    Hochscheidt
    74.
    Rechtsschuss
  • Jan Hochscheidt
    Hochscheidt
    88.
    Linksschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
15.100
Schiedsrichter
Nicolas Winter

Liveticker

90
14:52
Fazit:
Der FC Erzgebirge Aue schlägt den Hamburger SV mit 3:0 und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone mit dem ersten Sieg im Kalenderjahr 2020 auf zehn Zähler aus. Nach dem 1:0-Pausenstand kamen die Hanseaten voller Tatendrang zurück auf den Rasen, doch ihre offensive Harmlosigkeit konnten sie nicht beenden. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Jung (58.) blieben sie zwar bemüht und waren weiterhin die aktivere Mannschaft, kamen dem Ausgleichstreffer aber nicht wirklich nahe. Die Schuster-Truppe konnte ein langes Zittern eine Viertelstunde vor dem Ende verhindern, indem Hochscheidt nach Testroets Pass in den Gästekasten traf (75.). Der Routinier erzielte in Minute 88 mit einem Schuss aus mittlerer Distanz sogar noch das dritte Tor der Veilchen. Während die einen großen Schritt in Richtung abstiegssorgenfreiem Saisonendspurt vollziehen, erleiden die Rothosen nach der Derbyniederlage den nächsten Rückschlag im Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga. Der FC Erzgebirge Aue ist am nächsten Sonntag zu Gast beim sächsischen Rivalen SG Dynamo Dresden. Der Hamburger SV empfängt heute in einer Woche den SSV Jahn Regensburg. Einen schönen Samstag noch!
90
14:52
Spielende
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Erzgebirgsstadion soll drei Minuten betragen.
88
14:47
Tooor für Erzgebirge Aue, 3:0 durch Jan Hochscheidt
Hochscheidt legt noch ein spätes Tor nach! Nach Rieses Pass wird der 32-Jährige im halblinken Angriffskorridor überhaupt nicht attackiert. Er knallt das Leder mit dem linken Spann aus etwa 20 Metern präzise in die flache rechte Ecke.
87
14:46
Aue kann den Vorsprung in den letzten Zügen der Partie ohne den ganz großen Aufwand halten. Der HSV gibt sich zwar nicht geschlagen, wirkt aber nicht in der Lage, die Spannung noch einmal zurückholen zu können.
85
14:43
Der ausgelaugte Matchwinner Testroet bekommt seinen verdienten Einzelapplaus. In den Schlussminuten darf sich Daferner als letzter Joker für längere Einsätze in der Zukunft empfehlen.
84
14:42
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Christoph Daferner
84
14:42
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
82
14:40
Am Ende eines Gegenstoßes nimmt Rizzuto auf halblinks an Fahrt auf und visiert aus gut 20 Metern und vollem Lauf die flache linke Ecke an. Heuer Fernandes kann den Kullerball problemlos stoppen.
79
14:38
In vier Pflichtspielanläufen hat Aue den HSV übrigens bisher noch nie besiegt. Den Premierenerfolg darf sich der FCE unter diesen Umständen nicht mehr nehmen lassen.
76
14:35
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
76
14:35
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
75
14:35
Gelbe Karte für Rick van Drongelen (Hamburger SV)
Van Drongelen ist mit einer Entscheidung des Unparteiischen Winter nicht einverstanden und beschwert sich so lange, bis er verwarnt wird.
75
14:34
Tooor für Erzgebirge Aue, 2:0 durch Jan Hochscheidt
Hochscheidt stößt die Tür zum ersten Auer Sieg im Kalenderjahr 2002 ganz weit auf! Nachdem er Augenblicke zuvor im Sechzehner noch zu zögerlich gewesen war, taucht er nach Testroets Diagonalpass auf die rechte Strafraumseite erneut frei vor Heuer Fernandes auf. Er ballert das Leder aus gut 13 Metern humorlos in die flache linke Ecke. Zunächst die geht die Abseitsfahne hoch, doch der VAR korrigiert diese Entscheidung.
74
14:32
Für Abwehrmann Letschert kommt Angreifer Pohjanpalo.
73
14:32
Einwechslung bei Hamburger SV: Joel Pohjanpalo
73
14:32
Auswechslung bei Hamburger SV: Timo Letschert
71
14:30
Letschert ist mit seinem Kollegen van Drongelen am Kopf kollidiert und wirkt benommen. Der Niederländer wird die Partie nicht auf dem Rasen beenden können.
70
14:28
Das war einen Versuch wert! Hochscheidt sieht nach einem Abstoß von Torhüter Männel, dass der gegnerische Keeper Heuer Fernandes weit vor seinem Kasten steht. Er packt aus halblinken 40 Metern einen weiten Lupfer aus, der beinahe in der rechten Ecke einschlägt.
68
14:26
Auch in Überzahl liegt der Auer Fokus auf der Abwehr. Die Sachsen wollen sich nicht aus der Deckung locken lassen, lauern nach dem Seitenwechsel fast ausschließlich auf schnelle Gegenstöße. Bisher ist dieses Vorgehen von Erfolg gekrönt.
65
14:23
Fein, mit einer Schutzmaske für die Nase ausgestattet, betritt den Rasen. Er kommt für Schaub. Damit darf Gästetrainer Hecking noch einmal tauschen.
64
14:23
Einwechslung bei Hamburger SV: Adrian Fein
64
14:22
Auswechslung bei Hamburger SV: Louis Schaub
62
14:21
Der HSV muss in der letzten halben Stunde also in Unterzahl zurückkommen. Mittlerweile liegt Stuttgart in Fürth mit 0:1 hinten. Wie vor dem Anpfiff liegt Hamburg damit drei Zähler hinter dem Tabellenzweiten.
59
14:18
Gelbe Karte für Martin Männel (Erzgebirge Aue)
Männel kassiert in der Folge wegen Meckerns eine weitere Verwarnung.
58
14:17
Gelb-Rote Karte für Gideon Jung (Hamburger SV)
Eine Schwalbe führt zur Unterzahl der Gäste! Jung, der kurz vor dem Kabinengang Gelb gesehen hat, will im Strafraum einen Elfmeter schinden. Schiedsrichter Winter steht direkt daneben, erkennt das Vergehen und zeigt ihm daraufhin die Ampelkarte.
57
14:16
Hochscheidt fehlen Zentimeter! Die Gäste bekommen eine Freistoßflane in zwei Anläufen nicht geklärten und ermöglichen einen Schuss des Ex-Braunschweigers aus halblinken 17 Metern. Der abgefälschte Ball verfehlt die rechte Stange nur knapp.
56
14:14
Gelbe Karte für Jordan Beyer (Hamburger SV)
Der Leihspieler aus Mönchengladbach räumt Hochscheidt auf der rechten Abwehrseite ab. Referee Winter zückt die vierte Gelbe Karte des Nachmittags.
54
14:12
Die Norddeutschen bauen ihre Spielanteile aus und halten den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Um und im Sechzehner mangelt es ihnen aber auch zu diesem Zeitpunkt an der nötigen Zielstrebigkeit, um sich in gute Abschlusspositionen zu bringen.
51
14:09
Hunt auf Jatta! Der HSV-Kapitän flankt aus dem rechten Halbfeld halbhoch vor den linken Pfosten. Jatta kommt zwar noch an die Kugel, spitzelt sie aus schwierigem Winkel aber nur noch weit über Männels Gehäuse.
49
14:07
Während HSV-Coach Hecking in der Pause auf einen Wechsel verzichtet hat, nimmt Schuster den verwarnten Baumgart herunter und ersetzt ihn auf der rechten Abwehrseite positionsgetreu durch Strauß.
46
14:04
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Erzgebirgsstadion! Nach der Derbyniederlage am vergangenen Samstag ist der Wille zur Wiedergutmachung bei den Norddeutschen zweifellos erkennbar, doch bei einem unangenehmen Widersacher, der seine Ergebniskrise beenden will, reicht dies einfach nicht aus, um sich Chancenvorteile zu erarbeiten. Kann der HSV die fünfte Saisonpleite nach der Pause zu abwenden?
46
14:04
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
46
14:04
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:49
Halbzeitfazit:
Der FC Erzgebirge Aue führt zur Pause des Heimspiels gegen den Hamburger SV mit 1:0. In einem hektischen Kräftemessen mit vielen Unterbrechungen verzeichneten die Veilchen durch Hochscheidt eine erste Gelegenheit (8.). Die Hanseaten hatten zwar die größeren Spielanteile, doch mangels Durchschlagskraft in der Offensive waren sie für lange Zeit nicht in der Lage, der konzentrierten Abwehr der Veilchen Probleme zu bereiten. Die eher vorsichtigen Hausherren hingegen kamen durch Testroet in Minute 29 zu einer sehr guten Chance. In der Schlussphase lief es für den Ex-Dresdener dann besser: In den Nachwehen eines Freistoßes schloss er freistehend in die Maschen ab (39.). Die Hecking-Truppe schrammte erst in der Nachspielzeit knapp an einem Treffer vorbei. Bis gleich!
45
13:48
Ende 1. Halbzeit
45
13:47
Die Riesenchance zum 1:1! Nach einer Ecke von der linken Fahne kommen aus dem Durcheinander an der Fünferkante mit Letschert und Beyer zwei Hamburger zum Abschluss. Der Schuss des Niederländers wird von einem Verteidiger geblockt; der Kopfball des Leihspielers aus Mönchengladbach von Männel kurz vor der Linie gestoppt.
45
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins wird um 180 Sekunden verlängert.
42
13:42
Die Veilchen rücken durch die Führung auf den sechsten Tabellenplatz vor und haben aktuell zehn Punkte Vorsprung auf den 16. Rang. Hamburg bleibt bei nun vier Zählern Rückstand auf Stuttgart Dritter.
39
13:39
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Pascal Testroet
Testroet bringt Aue in Front! Nachdem die Mauer den fälligen Freistoß geblockt hat, ballert Fandrich das Leder halbhoch in Richtung Elfmeterpunkt. Testroet taucht nach perfekter Annahme frei vor Heuer Fernandes auf und schiebt eiskalt unten links ein.
38
13:38
Gelbe Karte für Aaron Hunt (Hamburger SV)
Nach einem langen Männel-Abwurf zieht Hochscheidt gut zehn Meter vor dem Sechzehner von halbrechts nach innen. Ein ganz leichter Kontakt durch Hunt bringt ihn zu Fall. Das Foul zieht eine harte Verwarnung gegen den Gästekapitän nach sich.
37
13:37
Testroet hat auf der linken Außenbahn viel freien Rasen vor sich, ist in Sachen Antrittstempo aber nicht beste Akteur auf dem Feld. So kann er noch von Beyer eingeholt werden. Seine hohe Verlagerung auf Nazarov ist dann unpräzise und wird vom HSV abgefangen.
35
13:35
Testroet legt auf halbrechts für Hochscheidt ab. Der probiert es aus 19 Metern mit dem rechten Innenrist, zirkelt in Richtung der oberen rechten Ecke. Der Versuch des Ex-Braunschweigers ist deutlich zu hoch angesetzt, so dass Heuer Fernandes nicht eingreifen muss.
33
13:32
... Hunts Ausführung ist zu niedrig angesetzt und wird am kurzen Pfosten durch Riese per Kopf geklärt.
32
13:31
Jatta tankt sich über links an Baumgart vorbei und sucht Hinterseer mit einem Flachpass. Mihojević verhindert dies auf Kosten eines Eckstoßes...
29
13:28
Testroet fehlen Zentimeter zum 1:0! Der flach auf die rechte Sechzehnerseite geschickte Hochscheidt legt auf Höhe der Fünferkante flach nach innen. Testroet verlängert mit der Hacke auf die flache linke Ecke und verfehlt das Aluminium hauchdünn.
27
13:27
Die Zwischenergebnisse in den anderen Stadien sind für den HSV nicht nachteilhaft: Während Stuttgart in Fürth bisher nicht über ein 0:0 hinauskommt, liegt der Vierte Heidenheim bereits mit 0:2 in Darmstadt hinten.
24
13:24
Van Drongelen, der gegen St. Pauli keinen guten Tag hatte, übernimmt in der Abwehr für den verletzten Ewerton.
23
13:23
Einwechslung bei Hamburger SV: Rick van Drongelen
23
13:23
Auswechslung bei Hamburger SV: Ewerton
22
13:22
Nun benötigt Ewerton medizinische Hilfe auf dem Rasen. Der Brasilianer scheint Schmerzen im linken Knie zu haben und wird im Gegensatz zu Mihojević nicht weitermachen können.
20
13:19
Am Ende einer flach ausgeführten Ecke zieht Narey aus mittigen 21 Metern mit dem rechten Fuß ab. Das Spielgerät rauscht weit am anvisierten rechten Winkel vorbei.
18
13:17
Nach einer erfolgreichen Klärungsaktion gegen Jatta auf der rechten Abwehrseite muss Mihojević auf dem Rasen behandelt werden.
16
13:16
Gelbe Karte für Tom Baumgart (Erzgebirge Aue)
Baumgart erwischt Schaub im Mittelfeld mit offener Sohle. Referee Winter zeigt ihm daraufhin die erste Gelbe Karte des Abends.
14
13:13
Nazarov ist auf der tiefen linken Strafraumseite Adressat eines hohen Balles vom rechten Flügel. Er geht mit seiner Direktabnahme aus sehr spitzem Winkel volles Risiko und befördert das Spielgerät mit dem linken Spann ins rechte Seitenaus.
11
13:10
Der junge Schiedsrichter Winter merkt früh, dass ihm ein schwieriger Nachmittag bevorsteht. Die Partie im Erzgebirgsstadion ist in ihrer Anfangsphase von vielen Fouls geprägt; zudem wird fast nach jedem härteren Zweikampf diskutiert.
8
13:07
Die erste Chance gehört den Sachsen! Nach einem Ballgewinn auf der offensiven linken Seite spielt Hochscheidt im Halbfeld einen Doppelpass mit Nazarov. Aus gut 21 Metern zirkelt er mit dem rechten Innenrist auf die lange Ecke und verfehlt den Pfosten nur knapp.
7
13:06
Die Norddeutschen geben in hektischen ersten Minuten den Takt vor. Ihre letzten Anspiele im offensiven Felddrittel sind bisher allerdings noch ungenau und machen Abschlüsse damit unmöglich.
5
13:04
Dieter Hecking stellt nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC St. Pauli dreimal um. Ewerton, Khaled Narey und Lukas Hinterseer nehmen die Plätze von Rick van Drongelen, Sonny Kittel und Joel Pohjanpalo, die auf eine Einwechslung hoffen.
3
13:02
Dirk Schuster hat im Vergleich zum torlosen Unentschieden beim VfL Osnabrück zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Louis Samson und John-Patrick Strauß (beide auf der Bank) beginnen Marko Mihojević und Tom Baumgart.
1
13:00
Aue gegen Hamburg – die ersten 45 Minuten im Erzgebirgsstadion sind eröffnet!
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Aaron Hunt gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Martin Männel und tauscht die Seiten. Die Hausherren stoßen an.
12:57
Die Mannschaften betreten vor fast ausverkauften Rängen den Rasen.
12:34
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat Nicolas Winter mit dem fünften Pflichtspielvergleich zwischen Sachsen und Hanseaten beauftragt. Der 28-jährige Pfälzer ist nach drei Jahren in der 3. Liga zur laufenden Saison in das nationale Fußball-Unterhaus aufgestiegen. Bei seinem sechsten Einsatz auf diesem Level erhält er Unterstützung durch die Linienrichter Wolfgang Haslberger und Roman Potemkin sowie durch den Vierten Offiziellen Johannes Huber.
12:29
"Jeder geht mit den negativen Ausschlägen anders um und dennoch muss dieses Wir-Gefühl auch nach schweren Niederlagen wieder zu spüren sein. Ich möchte das nicht zu hoch hängen, aber es hat eben auch seine Wichtigkeit, mit herben Rückschlägen gemeinsam umzugehen", sieht HSV-Trainer Dieter Hecking die Chance, dass seine Mannschaft heute eine Trotzreaktion zeigt. Vor Spieltag 24 liegen die Hanseaten sechs Zähler hinter Spitzenreiter Bielefeld und drei hinter dem Zweiten Stuttgart.
12:24
Der Hamburger SV hat eine unangenehme Woche hinter sich, schließlich verlor er am Samstag auch das zweite Stadtderby gegen den FC St. Pauli mit 0:2. Nach einer sehr dominanten ersten Viertelstunde mit sehr guten Chancen zum Führungstreffer kassierten die Rothosen noch innerhalb der anfänglichen 30 Minuten die beiden Gegentore und waren daraufhin nicht mehr in der Lage, den Kiezklub noch einmal ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.
12:18
"Wir wissen, dass wir in der Liga konkurrenzfähig sind und dass wir es jeden Gegner schwer machen können, Chancen gegen uns zu kreieren. Die Kulisse wird uns einen Schub geben. Das ist auch für uns Verpflichtung, alles abzurufen und über die Leistungsgrenze zu gehen. Wir haben großen Respekt vor diesem Spiel, aber wir haben keine Angst", hofft FCE-Coach Dirk Schuster, dass der Heimvorteil ein entscheidender Faktor wird. Das Hinspiel Ende September im Volksparkstadion verloren die Sachsen mit 0:4.
12:12
Als Tabellenneunter ist der FC Erzgebirge Aue elf Spieltage vor dem Ende seiner vierten aufeinanderfolgenden Saison im nationalen Fußball-Unterhaus auf den ersten Blick Mittelmaß. Er muss den Blick allerdings nicht nur deshalb nach unten richten, weil der Abstiegsbereich mit sieben Zählern näher ist als die Aufstiegszone (zehn). Bei nur zwei Punkten aus den jüngsten fünf Matches befinden sich die Veilchen nämlich in einer Formkrise, auch wenn durch das jüngste 0:0 beim VfL Osnabrück zumindest eine weitere Pleite verhindert wurde.
12:09
Auch im zweiten Zweitligajahr des einstigen Bundesligadinos Hamburger SV sind die Reisen in die Provinz noch etwas Außergewöhnliches. Am nördlichen Rand des Erzgebirges waren die Hanseaten allerdings schon einmal vor dem 3:1-Erfolg im November 2018 zu Gast: Im August 2000 gewannen sie beim damaligen Regionallisten in der 1. Runde des DFB-Pokals durch Tore von Ketelaer, Mahdavikia und Heinz souverän mit 3:0.
12:00
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der FC Erzgebirge Aue duelliert sich am 24. Spieltag mit dem Hamburger SV. Veilchen und Rothosen stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des Erzgebirgsstadions gegenüber.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000