Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Manchester United Paris Saint-Germain
90
23:04
Fazit:
Paris Saint-Germain steht mit einem bein im Viertelfinale der UEFA Champions League! Die Mannschaft von Thomas Tuchel gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel bei Manchester United nach einer ganz starken Vorstellung mit 2:0 und hat beim Rückspiel in drei Wochen alle Trümpfe in der Hand. Auch ohne die beiden Topstars Neymar und Edinson Cavani waren die Gäste in Old Trafford die klar bessere Mannschaft und sorgten für die erste Niederlage der Red Devils im zwölften Spiel unter Ole Gunnar Solskjær. Während von der Power der letzten Wochen bei United rein gar nichts zu spüren war, zeigte sich PSG vor allem in der zweiten Hälfte spielfreudig und abgezockt. Innerhalb von sieben Minuten machten die Franzosen mit einem Doppelpack durch Kimpembe und Mbappé den Sack zu und hätten sogar noch höher gewinnen können. Fraglich ist allerdings, ob Presnel Kimpembe zum Zeitpunkt seines Tores überhaupt noch auf dem Platz hätte stehen dürfen. Der PSG-Verteidiger hatte mehrmals um Gelb-Rot gebettelt. Das hat auf der anderen Seite auch Paul Pogba getan und es im Gegensatz zu Kimpembe auch geschafft. Der Franzose wird den Red Devils im Rückspiel fehlen. Weiter geht es für United am Montag erstmal mit dem nächsten Kracher. Die roten Teufel treten im Achtelfinale des FA-Cups beim FC Chelsea an. PSG muss schon einen Tag früher in der Liga bei AS St. Etienne ran. Das war es von hier, Tschüss aus Manchester und bis zum nächsten Mal!
AS Rom FC Porto
90
23:01
Fazit:
Im Olimpico ist Feierabend! Die AS Roma schlägt den FC Porto mit 2:1 und sichert sich damit zumindest die bessere Position für das Rückspiel. Nach ganz schwachen ersten 45 Minuten begann der zweite Durchgang schon ein Stück verbessert, die Hausherren kamen zu zwei Abschlüssen, die bis dato Mangelware waren. Im Folgenden wachten auch die Blau-Weißen endlich auf und verbuchten durch Danilo eine gute Möglichkeit. Als sich gerade wieder Langeweile einstellen wollte, knipste Zaniolo zum 1:0 und eröffnete damit die mit Abstand besten 20 Zeigerumdrehungen des Matches. Wenig später nämlich legte der 19-Jährige per Abstauber nach, ehe Adrián nur drei Minuten danach auch das so wichtige Auswärtstor für seine Mannschaft erzielte. Hinten heraus hätten beide Klubs jeweils noch ein Mal treffen können, so geht die Partie mit einem nicht unverdienten 2:1 für die Giallorossi zu Ende. Die reisen in drei Wochen nach Portugal und wollen dort den Sack zu machen, während den Drachen bereits ein 1:0 genügen würden. Porto hat es zunächst aber am Samstag in der Liga mit Vitória Setúbal zu tun. La Lupa hat zwei Tage später den FC Bologna zu Gast.
Manchester United Paris Saint-Germain
90
22:57
Spielende
Manchester United Paris Saint-Germain
90
22:56
Es laufen bereits die letzten zwei Minuten und die Partie trudelt jetzt nur noch aus. PSG hat alles im Griff und lässt hier nichts mehr anbrennen.
AS Rom FC Porto
90
22:54
Spielende
Manchester United Paris Saint-Germain
90
22:54
Gelbe Karte für Luke Shaw (Manchester United)
Der Frust sitzt tief bei den Hausherren! Shaw holt sich auch noch einen Karton ab.
Manchester United Paris Saint-Germain
90
22:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
AS Rom FC Porto
90
22:54
Casillas! Die Real-Legende entschärft einen wuchtigen Strahl von Kolarov aus spitzem linken Winkel und acht Metern mit dem Gesicht. Falls der 37-Jährige nicht ganz wach war - jetzt ist er es.
Manchester United Paris Saint-Germain
89
22:53
Gelb-Rote Karte für Paul Pogba (Manchester United)
Jetzt fliegt doch noch einer! Und das macht die Sache für United im Rückspiel nicht einfacher. Pogba kommt gegen Dani Alves zu spät und muss nach der zweiten Gelben zum duschen! Auch diese Entscheidung ist grenzwertig.
AS Rom FC Porto
90
22:52
Die Hälfte der großzügigen Nachspielzeit ist vorbei. Aktuell deutet alles auf das 2:1 als Endstand hin.
Manchester United Paris Saint-Germain
87
22:50
Gelbe Karte für Ander Herrera (Manchester United)
Ander Herrera holt sich mit einer üblen Grätsche 25 Meter vor dem Tor auch noch seine Verwarnung ab.
Manchester United Paris Saint-Germain
86
22:50
Das ist einfach nur harmlos! Romelu Lukaku gewinnt zwar sein erstes Kopfballduell, danach steht Mata aber alleine gegen drei Pariser.
AS Rom FC Porto
90
22:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
AS Rom FC Porto
90
22:49
Letzter Tausch der Partie: Kluivert sichert sich noch seine Auflaufprämie. Er kommt für den unglücklich agierenden El Shaarawy.
AS Rom FC Porto
90
22:49
Einwechslung bei AS Roma: Justin Kluivert
AS Rom FC Porto
90
22:49
Auswechslung bei AS Roma: Stephan El Shaarawy
Manchester United Paris Saint-Germain
84
22:47
Solskjær ändert die Strategie und bringt mit Lukaku einen bulligen Mittelstürmer für den flinken Rashford. Kriegt der Belgier noch seine Chance auf einen Treffer?
AS Rom FC Porto
88
22:47
Gelbe Karte für Stephan El Shaarawy (AS Roma)
El Shaarawy hält gegen Eder Militão und rutscht auch noch in ihn hinein. Dafür wird er verwarnt.
AS Rom FC Porto
87
22:47
Di Francesco nimmt einen defensiven Wechsel vor. Doppeltorschütze Zaniolo geht, Santon kommt dafür rein.
Manchester United Paris Saint-Germain
84
22:47
Einwechslung bei Manchester United: Romelu Lukaku
AS Rom FC Porto
87
22:47
Einwechslung bei AS Roma: Davide Santon
AS Rom FC Porto
87
22:47
Auswechslung bei AS Roma: Nicolò Zaniolo
Manchester United Paris Saint-Germain
84
22:46
Auswechslung bei Manchester United: Marcus Rashford
Manchester United Paris Saint-Germain
83
22:46
PSG lädt United jetzt geradezu ein, um hier noch den Anschluss zu erzielen. Die Red Devils dürfen sich sogar bis in den Strafraum kombinieren, doch was nützt das, wenn der Schlenzer von Ander Herrera aus 16 Metern das lange Eck deutlich verfehlt.
AS Rom FC Porto
86
22:45
Beide Coaches haben unterdessen nochmal getauscht. Di Francesco nimmt den nicht unauffälligen Pellegrini herunter und bringt dafür N'Zonzi. Conceição auf Seiten der Drachen ersetzt Otávio durch Hernâni.
Manchester United Paris Saint-Germain
81
22:44
Jetzt hat auch der zweifache Vorlagengeber auf Seiten der Gäste Schluss und Colin Dagba darf sein Debüt in der Königsklasse feiern.
Manchester United Paris Saint-Germain
81
22:44
Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Colin Dagba
AS Rom FC Porto
84
22:44
Einwechslung bei FC Porto: Hernâni
AS Rom FC Porto
84
22:44
Auswechslung bei FC Porto: Otávio
Manchester United Paris Saint-Germain
81
22:43
Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Ángel Di María
AS Rom FC Porto
83
22:43
Und fast der Ausgleich! Herrera fasst sich aus halblinken 25 Metern einfach mal ein Herz und schlenzt die Kugel in Richtung oberen rechten Knick. Mirante macht sich lang und länger und sieht am Ende mit an, wie sie knapp am Netz vorbeifliegt. Ein starker Versuch!
AS Rom FC Porto
83
22:43
Einwechslung bei AS Roma: Steven N'Zonzi
AS Rom FC Porto
83
22:43
Auswechslung bei AS Roma: Lorenzo Pellegrini
AS Rom FC Porto
82
22:42
Damit ändert sich die Ausgangslage natürlich massiv. Statt mindestens zwei Tore im Rückspiel erzielen zu müssen, brauchen die Schalke-Bezwinger nach derzeitigem Stand nur ein 1:0 daheim, um weiterzukommen. Mal schauen, ob die AS hier noch etwas tut.
Manchester United Paris Saint-Germain
79
22:42
Es bleibt dabei: Manchester United spielt das einfach zu umständlich und ohne die nötige Konsequenz. Ashley Young winkt auf dem rechten Flügel, weil er viel Platz hat, bekommt den Ball aber erst serviert als er im Abseits steht. So wird das nichts!
Manchester United Paris Saint-Germain
76
22:40
In der eigenen Hälfte verhält sich PSG trotz aller Überlegenheit jetzt seltsam passiv und lässt United immer wieder bis an den Strafraum kommen. Die Hausherren kriegen die Pille aber einfach nicht aufs Tor.
Manchester United Paris Saint-Germain
75
22:38
Erster Wechsel bei Paris: Thomas Tuchel nimmt den gezeichneten Marco Verratti nach einem starken Comeback runter und bringt für die letzte Viertelstunde Leandro Paredes.
AS Rom FC Porto
79
22:38
Tooor für FC Porto, 2:1 durch Adrián
Das Leder liegt schon wieder im Netz - diesmal auf der Gegenseite! Ein langer Schlag von der Mittellinie findet hinter der italienischen Abwehr den Kopf von Adrián. Der Brahimi-Ersatz legt wahrscheinlich unfreiwillig auf für den 20 Meter zentral vor Mirantes Gehäuse postierten Tiquinho Soares. Der 28-Jährige will eigentlich direkt draufhalten, trifft die Kirsche aber nicht richtig. So fliegt sie umgehend zurück in den Lauf von Adrián, der aus rechten acht Metern per Dropkick flach ins lange Eck eindrückt. Mirante ist bei dieser kurzen Distanz machtlos.
Manchester United Paris Saint-Germain
75
22:37
Einwechslung bei Paris Saint-Germain: Leandro Paredes
Manchester United Paris Saint-Germain
75
22:37
Auswechslung bei Paris Saint-Germain: Marco Verratti
AS Rom FC Porto
76
22:36
Tooor für AS Roma, 2:0 durch Nicolò Zaniolo
Zaniolo staubt zum 2:0 ab! Bei einem Konter über Džeko sind die Blau-Weißen relativ hoch aufgerückt. Der ehemalige Wolfsburger nimmt aber 24 Meter vor dem Kasten nicht Zaniolo auf rechts mit, sondern lässt mit seinem flachen Distanzversuch die linke Längsstange erzittern. Das Rund platscht vom Pfosten nach halbrechts in die Box, wo der Torschütze am schnellsten schaltet und aus neun Metern einschiebt. Damit schnürt er den Doppelpack.
AS Rom FC Porto
76
22:36
Einwechslung bei FC Porto: André Pereira
AS Rom FC Porto
76
22:36
Auswechslung bei FC Porto: Fernando Andrade
AS Rom FC Porto
75
22:36
Nicht ungefährlich! Der folgende Freistoß von rechts fällt am langen Pfosten herunter. Hier läuft Zaniolo ein und prüft Casillas' Aufmerksamkeit, indem er den Fuß reinhält. Der Keeper ist aber auf dem Posten.
Manchester United Paris Saint-Germain
72
22:35
Für die Franzosen ergeben sich nun natürlich immer wieder Konterräume. Bisher spielt PSG das allerdings nicht allzu gut aus und ist eher bemüht, Zeit von der Uhr zu nehmen. Das klappt mit einigen herrlichen Ballstaffetten dafür aber hervorragend.
AS Rom FC Porto
74
22:34
Gelbe Karte für Héctor Herrera (FC Porto)
Herrera rauscht frontal in de Rossi herein, trifft aber wohl zunächst den Ball. Dennoch sieht er für das rustikale Einsteigen Gelb.
Manchester United Paris Saint-Germain
70
22:34
United kann mal einen Pariser Einwurf an der eigenen Eckfahne zustellen und schon wird es gefährlich. Pogba legt ab für Ander Herrera, dessen Schuss aus 18 Metern gerade noch geblockt wird. Auch die folgende Ecke bringt nichts Zählbares.
AS Rom FC Porto
73
22:33
Damit ändern sich die Vorzeichen für den Rest der Begegnung natürlich ordentlich. Ein 1:0 nimmt die Elf aus der Ewigen Stadt sicherlich gerne mit. Dann würde auch ein 1:2, 2:3 etc. im zweiten Duell ausreichen, um in das Viertelfinale einzuziehen.
Manchester United Paris Saint-Germain
67
22:31
Paris hat die Partie jetzt ganz sicher im Griff und Manchester muss fürchten, von den spielfreudigen Gästen noch mehr Tore eingeschenkt zu bekommen. Offensiv kommt von den Red Devils kaum noch was.
AS Rom FC Porto
70
22:29
Tooor für AS Roma, 1:0 durch Nicolò Zaniolo
Aus heiterem Himmel gehen die Giallorossi in Front! Nach einem Einwurf auf der linken Seite flankt El Shaarawy in die Mitte, wo sich Džeko gegen Pepe wunderbar behauptet. Mit Auge legt er ab nach halbrechts zu Zaniolo. Der 19-Jährige fackelt nicht lange und trifft aus elf Metern durch die Beine von Felipe ins lange Eck. Diesmal ist Casillas chancenlos.
AS Rom FC Porto
68
22:29
Einwechslung bei FC Porto: Adrián
AS Rom FC Porto
68
22:29
Auswechslung bei FC Porto: Yacine Brahimi
Manchester United Paris Saint-Germain
64
22:28
Jetzt fällt United auseinander! Erst ist erneut Kylian Mbappé nach einem einzigen Pass druch und scheitert alleine vor de Gea kläglich mit einem Lupferversuch. Sekunden später das gleiche Spiel auf dem linken Flügel: Ein einziger Ball in die Tiefe hebelt Manchesters Abwehr aus und Juan Bernat scheitert aus spitzem Winkel am starken de Gea.
AS Rom FC Porto
68
22:28
Brahimi liegt am Boden, wird dann am Spielfeldrand behandelt und geht wieder auf den Platz, um sich dort hinzusetzen und das Geschehen zu unterbrechen. Daraufhin entfacht zwischen dem Vierten Offiziellen und Di Francesco ein kleiner Disput. Brahimi jedenfalls muss ausgewechselt werden.
AS Rom FC Porto
67
22:27
Cristante bleibt am rechten Flügel hartnäckig gegen zwei Portugiesen, setzt sich durch und bringt die Kugel flach in den Rückraum. Aus zentralen 15 Metern visiert Pellegrini mit seiner Direkabnahme die untere rechte Ecke an. Casillas reagiert aber blitzschnell und pariert stark.
Manchester United Paris Saint-Germain
62
22:25
Gelbe Karte für Dani Alves (Paris Saint-Germain)
Das wurde auch mal wieder Zeit. Dani Alves senst Pogba auf außen von hinten um und sieht die siebte Gelbe Karte der Partie.
AS Rom FC Porto
65
22:25
Langsam aber sicher biegen wir auf die Zielgeraden dieser Partie ein. Eine Tendenz ist überhaupt nicht auszumachen. Während La Lupa im ersten Durchgang minimalst offensiver war, sind es aktuell die Gäste.
Manchester United Paris Saint-Germain
60
22:24
Tooor für Paris Saint-Germain, 0:2 durch Kylian Mbappé
Das Tor fällt wieder auf der anderen Seite! Ángel Di María hat auf der linken Seite jede Menge Platz und wird steil geschickt. Der Argentinier zieht den Sprint an und hat dann das Auge für Kylian Mbappé. Der Franzose muss den perfekten Querpass di Marias aus acht Metern nur noch ins Tor schieben und erhöht auf 0:2!
Manchester United Paris Saint-Germain
59
22:23
So könnte es gehen für die Red Devils. Paul Pogba setzt sich auf links durch und bedient in der Mitte Ander Herrera, der die Pille über Umwege zurückbekommt und aus 20 Metern mit rechts abzieht. Buffon sieht mit all seiner Erfahrung, dass die Kugel knapp vorbeigeht und bleibt ganz locker stehen.
AS Rom FC Porto
62
22:22
Pellegrini läuft quer aus der Mitte der gegnerischen Hälfte nach halbrechts und zimmert die Pille aus 23 Metern auf den Kasten. Casillas steht aber ideal und packt im Nachfassen zu.
Manchester United Paris Saint-Germain
57
22:21
Es spielt nur noch PSG! Die Gäste haben gemerkt, dass United angeknackst ist und wollen das zweite Tor nachlegen. Tatsächlich ist von Uniteds Selbstbewusstsein nach elf Spielen ohne Niederlage überhaupt nichts mehr zu spüren. das sieht jetzt wieder aus wie Mourinho-Fußball.
AS Rom FC Porto
60
22:21
Eine Stunde ist durch, mit diesem Ergebnis könnten wohl beide Vereine nicht so recht etwas anfangen. La Magica möchte natürlich vor allem zuhause einen Dreier und damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel mitnehmen. Im Gegenzug hat der Champions-League-Gewinner von 2004 wohl auch einige Ambitionen, zumindest einen Auswärtstreffer zu markieren.
Manchester United Paris Saint-Germain
55
22:20
Fast das 0:2! Wieder wird es nach einer Pariser Ecke gefährlich. Diese wird zwar zunächst geklärt, doch das Ding fällt Dani Alves auf den Schlappen. Der Brasilianer zieht aus 22 Metern volley mit vollem Risiko ab und der abgefälschte Ball rast nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
AS Rom FC Porto
57
22:18
...und da war Feuer drin! Danilo nickt den ruhenden Ball von Alex Telles am ersten Pfosten auf die lange Ecke. Mirante macht sich zwar groß, kommt aber nicht an den Schädelstoß heran. Auch Florenzi schlägt ein Luftloch und hat Glück, dass die Kirsche haarscharf am Aluminium vorbeisegelt.
Manchester United Paris Saint-Germain
53
22:17
Tooor für Paris Saint-Germain, 0:1 durch Presnel Kimpembe
Und die Ecke bringt die Führung für die Gäste! Ángel Di María zieht den Eckball von rechts mit links auf den zweiten Pfosten, wo Presnel Kimpembe keinen Gegenspieler hat und aus drei Metern mit links problemlos volley einnetzt.
Manchester United Paris Saint-Germain
52
22:16
Diesmal kommt Paris besser rein und Dani Alves darf auf rechts gleich dreimal völlig unbedrängt flanken. Zweimal misslingt das völlig, dann findet der Brasilianer Kylian Mbappé, dessen Kopfballaufsetzer De Gea zur Ecke lenkt.
AS Rom FC Porto
56
22:16
Nun erkämpfen sich die Portugiesen auch mal einen Eckstoß auf der linken Seite. Nach Standards sind sie ja durchaus gefährlich...
Manchester United Paris Saint-Germain
50
22:13
Gelbe Karte für Victor Lindelöf (Manchester United)
Auch Victor Lindelöf muss erkennen, dass Kylian Mbappé sobald er einmal vorbei ist, nur noch auf die faule Art zu stoppen ist. Gelb!
AS Rom FC Porto
53
22:13
Mit diesen beiden Aktionen, in denen jeweils Drachen-Keeper Casillas seine Finger im Spiel hatte, haben wir quasi so viele Highlights wie in der ersten Halbzeit gesehen. Es wird also besser!
Manchester United Paris Saint-Germain
49
22:13
Mata fügt sich gleich mal gut ein und kombiniert sich mit Rashford über den rechten Flügel. Dessen Flanke gen Alexis Sánchez ist dann aber etwas zu scharf.
Manchester United Paris Saint-Germain
47
22:12
Presnel Kimpembe ist gleich wieder voll dabei und bemüht sich erneut um eine Gel-Rote Karte, doch Schiri Orsato tut ihm den Gefallen trotz eines klaren Foulspiels an Rashford auch diesmal nicht.
AS Rom FC Porto
50
22:10
Wieder muss der Spanier hier eingreifen! Pellegrini passt aus dem rechten Halbraum in die Box zu Cristante, der sich mit einer feinen Bewegung um seinen Gegenspieler dreht und aus halbrechten 13 Metern abzieht. Sein Abschluss ist allerdings zu zentral angesetzt, Casillas wehrt ab. Im Nachsetzen hämmert Pellegrini das Spielgerät deutlich drüber.
Manchester United Paris Saint-Germain
46
22:09
Weiter gehts in Old Trafford! Ole Gunnar Solskjær wechselt in der Pause nochmals und bringt Mata für den angeschlagenen martial. PSG beginnt den zweiten Durchgang ohne personelle Veränderungen.
AS Rom FC Porto
49
22:09
Casillas sieht erneut bei einem hohen Ball in seinen Fünfer nicht gut aus. Kolarov macht eine Flanke von rechts per Kopf irgendwie nochmal scharf. Der Schlussmann geht mit einer Faust und rettet eher schlecht als Recht.
Manchester United Paris Saint-Germain
46
22:08
Einwechslung bei Manchester United: Mata
Manchester United Paris Saint-Germain
46
22:08
Auswechslung bei Manchester United: Anthony Martial
Manchester United Paris Saint-Germain
46
22:08
Anpfiff 2. Halbzeit
AS Rom FC Porto
46
22:05
Die zweite Hälfte läuft.
AS Rom FC Porto
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:55
Halbzeitfazit:
Keine Tore in der ersten Hälfte des Champions-League-Knüllers zwischen Manchester United und Paris Saint-Germain! In einem von der Taktik geprägten Duell waren Torchancen bisher Mangelware, dafür gab es jede menge Foulspiele und Verwarnungen zu bestaunen. PSG macht spielerisch den reiferen Eindruck und kombiniert sich zumindest bis zum Strafraum immer mal wieder schön durch, findet aber keine Abschlüsse. United tut sich im Spielaufbau unheimlich schwer, kommt aber durch viel Tempo und hohes Pressing angefeuert vom frenetischen Publikum immer mal wieder in gute Situationen, die allerdings auch zu selten in Torschüssen resultieren. Kurz vor der Pause musste Lingard bei den Hausherren verletzt runter, auch Martial musste bereits behandelt werden. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!
AS Rom FC Porto
45
21:52
Halbzeitfazit:
Pause in Rom, zwischen der AS und dem FC Porto steht es nach ziemlich trostlosen ersten 45 Minuten leistungsgerecht 0:0. Von Beginn weg agierten beide Mannschaften wenig risikofreudig. Vielmehr lag der Fokus auf einer geordneten Defensive und überlegtem Spielaufbau. Das führte dazu, dass beinahe die gesamte Hälfte vor sich hinplätscherte. Die einzige gute Möglichkeit vergab Džeko nach 37 Minuten. Ansonsten haben wir hier noch sehr viel Luft nach oben. Der zweite Durchgang kann eigentlich nur besser werden. Bis gleich!
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:51
Ende 1. Halbzeit
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:51
Einwechslung bei Manchester United: Alexis Sánchez
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:51
Auswechslung bei Manchester United: Jesse Lingard
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:51
Es wird übrigens immer noch gespielt, weil bei United mit Jesse Lingard der nächste Spieler angeschlagen auf dem Platz sitzt. Und diesmal muss United offenbar wirklich wechseln.
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:49
Dani Alves führt aus und jagt da Ding ziemlich inspirationslos deutlich über das Gehäuse.
AS Rom FC Porto
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:48
Zwei Minuten gibts obendrauf und nach einem Foul von Nemanja Matić an Julian Draxler darf PSG zum Freistoß auf knapp 30 Metern halblinker Position ran.
AS Rom FC Porto
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
AS Rom FC Porto
43
21:47
Positives muss ja auch bemerkt werden. Beide Defensivreihen machen einen richtig guten Job und lassen kaum etwas anbrennen. Noch einen Tick besser stehen die Giallorossi in der Abwehr. Da scheint derzeit kein Durchkommen.
Manchester United Paris Saint-Germain
45
21:47
Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft und es gibt nochmal einen Eckball für die Gäste. Julian Draxler bringt den Ball nach innen, findet aber erneut nur einen englischen Kopf.
Manchester United Paris Saint-Germain
43
21:45
Immerhin mal wieder ein Abschluss. Gefährlich war das allerdings nicht. Victor Lindelöf zieht aus 30 Metern einfach mal ab und sein Flachschuss geht gut zwei Meter rechts am Kasten von Gigi Buffon vorbei.
Manchester United Paris Saint-Germain
41
21:44
Jetzt spielt auch Uniteds Ashley Young mit dem Feuer! Der Captain der Gastgeber gibt Ángel Di María im Laufduell an der Außenlinie inen unnötig heftigen Check mit und der Argentinier knallt fernab des Platzes gegen einen Metallzaun. Da kann man durchaus auch über eine Karte nachdenken.
AS Rom FC Porto
40
21:44
Fünf Zeigerumdrehungen sind es noch bis zur Halbzeit, wenigsten haben wir eine erste gute Gelegenheit bestaunen dürfen. Ansonsten müssen beide Trainer ihre Truppen neu einschwören. Das Ganze gleicht eher Rasenschach.
Manchester United Paris Saint-Germain
39
21:41
Bange Blicke bei Ole Gunnar Solskjær: Anthony Martial scheint sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzt und muss abseits des Platzes behandelt werden. Es scheint aber zunächst weiterzugehen für den Franzosen.
AS Rom FC Porto
37
21:41
Endlich eine dicke Möglichkeit! Fazio bedient mit einem weiten Schlag aus dem rechten Halbfeld Džeko. Der 32-Jährige pflückt die Pille technisch perfekt herunter, vernascht am linken Fünfereck Eder Militão und zieht mit dem rechten Fuß ab. Dabei erwischt er zu seinem Unglück nur den linken Pfosten.
Manchester United Paris Saint-Germain
38
21:40
Da war mehr drin! Marquinhos treibt den Ball für Paris nach vorne und hat bei Gleichzahl mit Mbappé und Di María zwei Mitspieler vor sich. Die behindern sich beim Tanz an der Abseitskante aber gegenseitig und letztlich geht die Fahne des Linienrichters völlig zu Recht hoch.
AS Rom FC Porto
35
21:38
Erstmals taucht auch Džeko auf. Der Bosnier setzt sich nach einer Ecke von rechts am Fünfer im Luftduell mit Pepe durch und nickt das Spielgerät drüber.
AS Rom FC Porto
33
21:37
Pellegrini schlägt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in den Bereich zwischen Strafstoßpunkt und Fünfmeterraum. Manolas steigt so hoch er kann, verpasst die Murmel aber knapp. Sonst hätte es eine echte Chance gegeben.
Manchester United Paris Saint-Germain
35
21:36
Gelbe Karte für Juan Bernat (Paris Saint-Germain)
Dann holt sich eben Juan Bernat die nächste Verwarnung ab. Und die ist sowas von verdient. Der Ex-Münchner kommt gegen Young viel zu spät, zieht aber dennoch voll durch und der United-Kapitän fliegt quer durch die Luft.
Manchester United Paris Saint-Germain
34
21:36
Der Man hat Nerven! Der bereits verwarnte Presnel Kimpembe geht mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf und zuckt auch gleich zusammen als er den Ball nicht erwischt, doch diesmal lässt Schiri Orsato einfach laufen. Da kann man sich schon wundern.
Manchester United Paris Saint-Germain
32
21:34
Der folgende Freistoß der Gäste bringt erneut überhaupt keine Torgefahr. So stark das auch taktisch alles sein mag, was die 22 Akteure da auf den Rasen bringen, in den Strafräumen ist noch fast gar nichts los.
AS Rom FC Porto
30
21:33
Der erste Versuch von den Drachen. Otávio tankt sich rechts in der Box zu und passt flach ins Zentrum zu Fernando Andrade. Der 26-Jährige hält aus 13 Metern direkt drauf, doch damit hat Mirante keinerlei Probleme.
Manchester United Paris Saint-Germain
30
21:32
Gelbe Karte für Ashley Young (Manchester United)
Ausgleich nach Karten: Young kann Mbappés Antritt auf links nur per Trikotzupfer unterbinden. Das ist endlich mal eine echte gelbe Karte.
Manchester United Paris Saint-Germain
29
21:32
Plötzlich ist Mbappé durch! Julian Draxler steckt mit einem Kontakt am Strafraum fein durch in den Lauf des französischen Superstars, der alleine vor De Gea auftaucht und das rechte Eck knapp verfehlt. Da wäre allerdings im Ernstfall wohl auch der Videoschiedsrichter nochmal auf den Plan getreten, um eine mögliche Abseitsstellung zu überprüfen.
AS Rom FC Porto
27
21:30
Na immerhin: Kolarov gibt von links hoch an den Fünfer, wo Casillas mit einer Hand an die Strafraumkante klärt. Dort kommt kein Mann in Gelb und Rot heran, doch so ganz sicher sah die Real-Madrid-Legende dort nicht aus. Im Nachsetzen pariert er ein Schüsschen aus der zweiten Reihe von Pellegrini
AS Rom FC Porto
26
21:30
26 Minuten fußballerische Magerkost haben wir schon überstanden. Es gibt kaum Torschüsse, Gefahr kommt wenn überhaupt mal durch Flanken auf. Das geschieht aber zu selten.
Manchester United Paris Saint-Germain
27
21:30
Ein wenig ist momentan die Luft raus. Paris hat kaum noch längere Ballbesitzphasen und Manchester gibt das Leder mit einigen Fehlpässen immer wieder schnell her.
Manchester United Paris Saint-Germain
25
21:27
Gelbe Karte für Paul Pogba (Manchester United)
Jetzt wirds auch bei United bunt. Pogba kommt gegen Verratti zu spät und wird verwarnt. Auch das muss man nicht machen, passt aber in die Linie des italienischen Schiedsrichters.
Manchester United Paris Saint-Germain
24
21:27
United hätte die erste Großchance haben können, doch Jesse Lingard bringt nach herrlichem Tempodribbling in die gegnerische Hälfte den Querpass auf Anthony Martial nicht an. Da wäre sehr viel Platz gewesen für den Franzosen.
AS Rom FC Porto
23
21:26
Nach wie vor sehen wir keine interessanten Angriffsversuche. Immerhin nehmen die Gäste aber auch langsam am Geschehen teil. Zuvor war es insbesondere die Roma, die etwas probierte.
Manchester United Paris Saint-Germain
22
21:25
Die Hälfte dieser ersten Halbzeit ist rum und die Partie im Old Trafford ist absolut ausgeglichen. Die ganz großen Torchancen fehlen noch, doch beide Teams haben ihre Gefährlichkeit bereits angedeutet. Wer hat das erste richtig dicke Ding?
AS Rom FC Porto
20
21:23
Ein wenig mehr Risiko darf es dann schon sein. Derzeit spielt sich gefühlt alles im Mittelfeld ab. Echte Offensivaktionen kommen aufgrund mangelnder Präzision nicht zustande.
Manchester United Paris Saint-Germain
19
21:21
Gelbe Karte für Julian Draxler (Paris Saint-Germain)
Die Karten sitzen heute aber ganz schön locker. Draxlers Foul an Ander Herrera im Mittelkreis ist zwar völlig unnötig und plump, aber auch nicht gerade hart. Zweite Verwarnung für die Gäste!
AS Rom FC Porto
17
21:21
Da wäre vielleicht mal etwas möglich gewesen. Eine Flanke von der linken Außenbahn der Portugiesen landet über Umwege auf der halbrechten Sechzehnerkante bei Otávio. Der zieht aber nicht direkt ab, sondern versucht den Ball anzunehmen - und scheitert. Mirante nimmt ihn sicher auf.
Manchester United Paris Saint-Germain
19
21:21
Die Gastgeber werden zielstrebiger. Nach einer scharfen Young-Flanke klärt Kimpembe im letzten Moment vor Lingard und Rashford. Anschließend kommt Pogba zum Abschluss, verfehlt den Kasten per Drehschuss von der Sechzehnerkante aber klar.
Manchester United Paris Saint-Germain
17
21:19
Der Junge blüht geradezu auf, seit Mourinho weg ist! Paul Pogba tanzt auf dem rechten Flügel Kimpembe aus und geht mit viel Dampf in den Strafraum. Sein Querpass Richtung Lingard ist dann allerdings zu ungenau und Buffon schmeißt sich auf die Kugel.
AS Rom FC Porto
14
21:17
Etwas weniger als eine Viertelstunde ist durch, wir warten nach wie vor auf einen ersten Hochkaräter. Ein bisschen Tempo könnte hier schon noch rein.
Manchester United Paris Saint-Germain
15
21:17
United hat Probleme, die massive erste Pressingreihe der Gäste spielerisch zu überqueren und muss immer wieder lange Dinger schlagen. Einmal vorne geht die Post dann allerdings ab und die Red Devils machen ihrerseits massiv Druck auf den Ball.
Manchester United Paris Saint-Germain
13
21:16
Nachdem die Engländer in den ersten Minuten mehr vom Spiel hatten, hat PSG mittlerweile so ein wenig das Zepter übernommen und kontrolliert die Partie über den Ballbesitz. Marquinhos öffnet den Platz dann herrlich mit einem Flügelwechsel auf Dani Alves, dessen Flanke aber an Freund und Feind vorbeisegelt.
AS Rom FC Porto
11
21:15
Und plötzlich die Gegenseite: Brahimi rutscht in eine Hereingabe der Römer von der linken Offensivseite und befördert die Kugel vor dem auffangbereiten Casillas per Grätsche zur Ecke. Die birgt zwar Gefahr. Nennenswert war das Ganze aber schon.
AS Rom FC Porto
11
21:14
...viel schlechter kann so ein Standard nicht ausgeführt werden. Herrera tritt die Murmel an an die rechten Strafraumkante, wo Porto nicht zum Abschluss kommt und hinten herum spielen muss. Schwach.
AS Rom FC Porto
10
21:13
Fernando Andrade kommt im linken Halbraum gegen Florenzi zu Fall und beschert seiner Mannschaft eine interessante Freistoßposition...
Manchester United Paris Saint-Germain
11
21:13
Gelbe Karte für Presnel Kimpembe (Paris Saint-Germain)
Kimpembe wird nahe der Mittellinie von Rashford vernascht und unterbindet einen möglichen Angriff der Hausherren dann auf die taktische Art. Gelb ist hart, aber vertretbar.
Manchester United Paris Saint-Germain
9
21:11
Ganz freches Ding! Marcus Rashford geht auf rechts fast bis zur Grundlinie durch und hämmert die Kugel dann einfach mal mit Vollspann aufs kurze Eck. Der hätte gepasst, allerdings lässt sich ein Gigi Buffon von sowas natürlich nicht überraschen.
AS Rom FC Porto
7
21:11
Kolarov wird am linken Flügel mitgenommen und flankt flach an den Fünfmeterraum. Dort verpassen aber alle Mitspieler, sodass Casillas zur Stelle ist.
Manchester United Paris Saint-Germain
8
21:10
Defensiv gehen es beide Seiten hier mit der traditionellen Viererkette an. Bei den Hausherren sortiert sich diese in ein 4-3-3 mit Marcus Rashford als zentrale Spitze. PSG setzt mit einem 4-5-1 mit Einzelkämpfer Kylian Mbappé vor allem auf Kampf- und Spielstärke im Mittelfeld.
Manchester United Paris Saint-Germain
6
21:08
Es ist gleich mächtig Tempo drin in Old Trafford! Ein erster Pariser Konter über Draxler und di Maria verläuft im Sande, wenig später wird es dann aber gefährlich. Wieder hat der Argentinier viel Platz und verzieht mit seinem starken Linken aus 20 Metern das rechte Eck nur knapp.
AS Rom FC Porto
5
21:08
Eder Militão lässt sich im eigenen Sechzehnmeterraum von El Shaarawy die Kirsche abluchsen und an der Torauslinie auch noch mit einem Bauerntrick überspielen. Der Pass des ehemaligen Milan-Stars in den Rückraum findet aber nur einen Gegner.
AS Rom FC Porto
4
21:06
In den ersten Minuten haben die Hausherren vor allem den Ball und werden relativ früh attackiert. Spannend wurde es jedoch auf keiner Seite bislang.
Manchester United Paris Saint-Germain
3
21:05
United macht gleich mächtig Dampf und Jesse Lingard zieht gut zehn Meter in der gegnerischen Hälfte den ersten Freistoß. Ashley Young schaufelt das Leder in den Strafraum, findet aber nur einen Abnehmer in weiß.
AS Rom FC Porto
1
21:03
Nach einer Schweigeminute für den verunglückten Emiliano Sala geht es los im Olimpico.
AS Rom FC Porto
1
21:03
Spielbeginn
Manchester United Paris Saint-Germain
1
21:03
Jetzt rollt der Ball! Manchester United ist daheim natürlich in rot unterwegs, Paris Saint-Germain tritt in weiß an und wird schon in den ersten Sekunden in die eigene Hälfte gedrückt.
Manchester United Paris Saint-Germain
1
21:02
Spielbeginn
Manchester United Paris Saint-Germain
21:01
Es gibt zunächst noch eine Gedenkminute für den kürzlich bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommenen argentinischen Fußballer Emiliano Sala.
Manchester United Paris Saint-Germain
21:00
Es kann losgehen! Die Champions-League-Hmyne ist verklungen und die beiden Kapitäne Ashley Young und Thiago Silva stehen bereits zur Platzwahl parat. In wenigen Augenblicken rollt hier endlich der Ball!
Manchester United Paris Saint-Germain
20:57
Geleitet wird die das erste offizielle Duell dieser beiden Schwergewichte des europäischen Vereinsfußballs vom italienischen Gespann aus Schiedsrichter Daniele Orsato und seinen beiden Assistenten Fabiano Preti und Alessandro Costanzo. Vierter Offizieller ist Daniele Doveri und über den Videobeweis herrscht Massimiliano Irrati.
AS Rom FC Porto
20:52
Der Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Danny Makkelie. Der 36-jährige Niederländer aus Dordrecht ist in seiner fünften Saison in der europäischen Spitzenklasse tätig und kommt in dieser Spielzeit zu seinem vierten Einsatz. In seinen bisherigen drei Partien zückte er schon 13 Gelbe und eine Gelb-Rote Karte – zu spaßen ist mit ihm also nicht. Seine Assistenten sind seine Landsmänner Mario Diks und Hessel Steegstra.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:50
Trainer Thomas Tuchel gab sich angesichts der schwierigen Personallage kämpferisch. "Einige unserer Schlüsselspieler werden fehlen, aber jedem hier ist klar, dass wir deswegen nicht unsere Identität verlieren. Wir spielen immer offensiven und angriffsorientierten Fußball", so der ehemalige BVB-Coach, der anschließend nochmals klar stellte: "Wir sind PSG – wir sind es gewohnt so zu spielen." Einen personellen Lichtblick gibt es immerhin für Tuchel: Mittelfeldmotor Marco Verratti ist nach überstandener Verletzungspause wieder einsatzbereit und steht heute auch gleich in der Startelf.
AS Rom FC Porto
20:48
Vier Mal duellierten sich die beiden Kjlubs bisher auf internationalem Parkett. Im Europapokal der Pokalsieger verlor La Lupa mit 0:2 nach Hin- und Rückspiel. Außerdem begegneten sich beide in der Qualifikation für die Königsklasse, wo die Drachen mit 3:0 auswärts und 1:1 zuhause die Oberhand behielten. Bisher war es aus italienischer Sicht also noch kein großes Vergnügen, wenn es gegen die Blau-Weißen ging.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:44
So groß die Begeisterung derzeit in Manchester ist, so groß sind die Sorgen in Paris. Nicht wenn es um die bisherigen Ergebnisse geht. Da ist PSG mit Platz eins und deutlichem Vorsprung in der heimischen Liga, Viertelfinale im französischen Pokal und Achtelfinale in der Königsklasse voll im Soll. Doch der Mannschaft von Thomas Tuchel gehen die Spieler bzw. zumindest die Stars aus. Neben dem brasilianischen Superstar Neymar, der mit einer Mittelfuß-Verletzung längerfristig ausfällt, haben sich nach dem 1:0-Sieg gegen Girondins Bordeaux am Wochenende auch noch Topstürmer Edinson Cavani (Sehnenverletzung) und Rechtsverteidiger Thomas Meunier (Gehirnerschütterung) abgemeldet.
AS Rom FC Porto
20:39
Sein Gegenüber Sérgio Conceição gibt eine ähnliche Marschroute vor: “Unser Ziel ist es, ins Viertelfinale zu kommen. Wir müssen als Team auftreten, denn ein Großteil der Aufgabe kann nur dadurch bewältigt werden, dass wir als Mannschaft agieren. Klarerweise wollen wir auch Tore erzielen“. Der Fußballlehrer erwartet ebenso wie Di Francesco eine schwere Begegnung. Rom sei “die dritte Kraft in Italien. Das wird kein Zuckerschlecken. Sie spielen in einer anspruchsvollen Liga, in der beispielsweise der beste Spieler der Welt kickt. Aber wir sind bereit“.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:37
Das Duell mit dem Starensemble aus Paris kommt für Manchester offenbar genau zur richtigen Zeit. Jüngst haben die roten Teufel mit Siegen gegen Tottenham Hotspur und den FC Arsenal gezeigt, dass sie mit ihrem neuen Stil auch gegen die Großen wieder bestehen können. Ole Gunnar Solskjær ist dementsprechend optimistisch: "Wir könnten für dieses Spiel kaum in einer besseren Verfassung sein", so der 45-jährige Interimscoach.
AS Rom FC Porto
20:35
Giallorossi-Coach Eusebio Di Francesco sieht in den Partien in der Champions League die “große Chance“, angesichts der sonst eher mauen Spielzeit Euphorie zu entfachen. Zwar warnt er branchenüblich vor dem Gegner, dem er “individuelle Qualität, Selbstbewusstsein und Zweikampfstärke“ attestiert. Nichtsdestotrotz hat er natürlich nur das Weiterkommen im Blick. “Wir müssen ehrgeizig sein“, fordert der 49-Jährige, der “einen langen Pfad“ vor seiner Mannschaft liegen sieht.
AS Rom FC Porto
20:30
Und auch bei den Hauptstädtern schauen wir auf die Gruppenphase. Hinter Real Madrid, dafür vor Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau wurschtelten sie sich auf Platz zwei durch. Dabei mussten sie sich nicht nur den Spaniern, sondern am letzten Spieltag auch den Tschechen geschlagen geben. Dass das nur ein Ausrutscher war, soll gegen Porto unter Beweis gestellt werden. Gerade zuhause muss ein gutes Ergebnis her.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:28
Seit der Norweger, der den United-Fans nicht nur aufgrund seines Siegtreffers im Champions-League-Finale 1999 noch in bester Erinnerung ist, das Zepter bei seinem Ex-Klub schwingt, ist United nicht wiederzuerkennen. Nicht nur, dass Manchester unter Solskjær in elf Pflichtspielen noch unbesiegt ist und ganze zehn davon gewonnen hat, sondern vor allem wie das sich auf rang vier der Premier League zurückgekämpft hat, war beeindruckend. Der englishce Rekordmeister spielt nach zweieinhalb Jahren Mourinho-Taktik endlich wieder erfrischenden und offensiven Fußball. Stars wie Paul Pogba oder Marcus Rashford blühen unter dem ehemaligen Stürmer der Red Devils auf und treffen fast in jedem Spiel.
AS Rom FC Porto
20:17
Auf der Gegenseite zeigt der Trend wieder etwas nach oben. Nach zwei Remis in Folge schlugen die Italiener das Schlusslicht Chievo Verona auswärts mit 3:0 und nehmen damit ein gutes Gefühl in das heutige Match mit. Tabellarisch sieht das in der Serie A aber noch ausbaufähig aus. Derzeit belegt die Roma sie sechste Position und hat fünf Punkte auf Inter Mailand auf Rang drei Rückstand. Besonders defensiv ist die Ausbeute mit schon 30 Gegentreffern nicht sehr rosig.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:17
Noch vor genau zwei Monaten hätte bei der anstehenden Partie wohl kaum jemand einen Pfifferling auf den englischen Gastgeber gesetzt. Mit einer Niederlage in Valencia hatten Manchester United sich eben so ins Achtelfinale der Champions League gespielt und in der Liga waren die internationalen Plätze gerade noch mit dem Fernglas zu erkennen. Doch die Zeiten haben sich geändert. José Mourinho ist nur noch ein wenig erfolgreicher Teil der Historie der Red Devils während Interims-Coach und Publikumsliebling Ole Gunnar Solskjær an der Seitenlinie seine eigene Geschichte schreibt.
Manchester United Paris Saint-Germain
20:13
Hallo und herzlich willkommen zum Achtelfinale der UEFA Champions League! Manchester United und Paris St. Germain eröffnen gleich die K.O-Phase der Königsklassenspielzeit 2018/19. Um 21 Uhr rollt der Ball im altehrwürdigen Old Trafford!
AS Rom FC Porto
20:11
So wirklich Selbstvertrauen hat sich Porto am Wochenende in der heimischen Primeira Liga dabei nicht abgeholt. Beim Tabellenfünften Moreirense FC gab es ein enttäuschendes 1:1. Damit schmolz der Vorsprung auf den zweitplatzierten Benfica Lissabon auf einen einzigen Zähler zusammen. Der Konkurrenz aus der Hauptstadt indes schoss den Drittletzten CD Nacional mit 10:0 vor eigenem Publikum ab. Für die weitere Saison wäre ein Viertelfinale in der Königsklasse sicher kein Stimmungskiller.
AS Rom FC Porto
20:04
Blicken wir zunächst auf die Portugiesen. In Gruppe D, in der unter anderem auch der FC Schalke 04 mit am Start war, setzten sie sich letztlich ungefährdet mit 16 Punkten und nur einem Unentschieden bei fünf Siegen (1:1 bei den Königsblauen) an der Tabellenspitze durch. Insgesamt schossen sie dabei 15 Tore und zeigten, dass sie offensiv brandgefährlich sind. Der Champions-League-Gewinner von 2004 will das naturgemäß auch heute unter Beweis stellen.
AS Rom FC Porto
20:02
Hallo und herzlich willkommen zum Achtelfinale der Champions League 2018/2019! Heute stehen sich zwei Vereine gegenüber, bei denen ein echter Favorit nicht so wirklich auszumachen ist: Der FC Porto gastiert bei der AS Roma. Anstoß im Olimpico ist um 21:00 Uhr.