Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
Halbfinale
12.01.2023 20:00
Beendet
Betis Sevilla
Betis Sevilla
2:4 i.E.
FC Barcelona
Barcelona
0:11:12:2
i.E.
  • Robert Lewandowski
    Lewandowski
    40.
    Rechtsschuss
  • Nabil Fekir
    Fekir
    77.
    Linksschuss
  • Ansu Fati
    Ansu Fati
    93.
    Linksschuss
  • Loren
    Loren
    101.
    Hacke
Stadion
King Fahd International Stadium
Zuschauer
38.629
Schiedsrichter
Carlos Del Cerro Grande

Liveticker

120.
22:55
Fazit:
In einem über weite Strecken sehr zähen Semifinale der Supercopa de España setzt Barcelona sich mit 4:2 im Elfmeterschießen gegen Real Betis durch und löst damit das Ticket für das große Endspiel am Sonntag, in dem ein Clásico gegen Real Madrid auf dem Programm steht. Die sehr lange sehr dominanten Katalanen hätten die Partie mit etwas mehr Engagement und einem besseren Konzept im Spiel nach vorne durchaus schon früher entscheiden können, ließen aber nicht nur viele Chancen liegen, sondern brachten die Verdiblancos mit nicht immer souveränem Defensivverhalten gleich zwei Mal zurück in die Partie. Am Ende hatten die Blaugrana dann aber die besseren Nerven und den am heutigen Abend besseren Keeper, um die Aufgabe trotzdem erfolgreich zu lösen.
120.
22:49
Spielende
120.
22:49
Elfmeter verwandelt FC Barcelona: Pedri
Pedri bleibt cool und trifft im rechten unteren Eck. Bravo ist zwar ebenfalls auf die rechte Seite unterwegs, kann den platzierten Schuss aber nicht erreichen.
120.
22:48
Elfmeter verschossen Real Betis: William Carvalho
William Carvalho nimmt Maß aufs linke untere Eck, das Marc-André ter Stegen aber korrekt erahnt. Der Deutsche pariert sehenswert und beschert seinem Team den Matchball.
120.
22:48
Elfmeter verwandelt FC Barcelona: Ansu Fati
Ansu Fati lässt gar nichts anbrennen. Mit viel Wucht nagelt er die Kugel flach ins Eck. Bravo ist in die falsche Ecke unterwegs.
120.
22:47
Elfmeter verschossen Real Betis: Juanmi
Juanmi will ter Stegen verladen, aber der Deutsche wartet lange ab. Als Juanmi dann einen völlig schwachen Schuss halbhoch und halblinks abgibt, wehrt ter Stegen ab.
120.
22:46
Elfmeter verwandelt FC Barcelona: Franck Kessié
Franck Kessié trippelt gemächlich dem Ball entgegen und gibt dann einen platzierten, jedoch nicht allzu harten Schuss aufs linke untere Eck ab. Das ist extrem knapp, weil Claudio Bravo die Ecke ahnt. Den Ball halten kann er jedoch nicht.
120.
22:45
Elfmeter verwandelt Real Betis: Loren
Ter Stegen hat erstmals die Ecke, aber der Schuss von Loren hat zu viel Wucht, als dass der Deutsche den Einschlag verhindern könnte.
120.
22:44
Elfmeter verwandelt FC Barcelona: Robert Lewandowski
Bravo tänzelt auf der Linie, aber Lewandowski behält die Nerven, verzögert und verlädt den Chilenen.
120.
22:43
Elfmeter verwandelt Real Betis: Willian José
Willian José tritt als erster Schütze im Elfmeterschießen an und verlädt ter Stegen sehr locker. Der flache Schuss aufs rechte untere Eck zappelt im Netz, als der Keeper sich nach links bewegt.
120.
22:42
Elfmeterschießen
120.
22:39
Der Abpfiff der zweiten Hälfte der Verlängerung ertönt. Es bleibt beim Spielstand von 2:2, weshalb die Frage, wer am Sonntag im Finale der Supercopa de España auf Real Madrid trifft, nun vom Punkt aus gefällt wird.
120.
22:38
Ende 2. Halbzeit Verlängerung
120.
22:37
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
118.
22:35
Gelb-Rote Karte für Andrés Guardado (Real Betis)
Guardado, der vor sechs Minuten erst seine erste Gelbe Karte sah, grätscht nun völlig vogelwild von hinten in Kessié hinein. Die Aussicht, den Ball zu spielen, ist sehr gering. Die logische Konsequenz ist die Ampelkarte für den 36-Jährigen.
117.
22:35
Immerhin mal wieder ein Abschluss: Ansu Fati bekommt ein Zuspiel vom rechten Flügel etwas zu sehr in den Rücken und nimmt das Leder einfach mal per Hacke mit. Der Ball kommt nicht ungefährlich, aber viel zu langsam aufs Tor der Verdiblancos, wo Bravo zur Stelle ist und die Kugel sicher unter sich begräbt.
115.
22:32
Ereignislos nähert sich das Halbfinale der Supercopa de España mit großen Schritten dem Elfmeterschießen. Hier passiert momentan exakt gar nichts Nennenswertes auf dem Feld.
112.
22:28
Gelbe Karte für Andrés Guardado (Real Betis)
Guardado räumt Pedri per Grätsche ab. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
111.
22:28
Kein Team geht so richtig ins Risiko. Viel Mittelfeldgeplänkel und Klein-Klein herrschen momentan vor. Zehn Minuten noch.
108.
22:25
Miranda arbeitet sich im Dribbling über links bis zur Grundlinie vor, vertändelt dort allerdings leichtfertig die Kugel ins Aus. Abstoß Barcelona.
106.
22:22
Weiter geht's im King Fahd International Stadium. 15 Minuten bleiben beiden Teams noch, um dem Elfmeterschießen aus dem Weg zu gehen.
106.
22:22
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105.
22:19
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105.
22:17
Ganze drei Minuten gibt es in der ersten Hälfte der Verlängerung jetzt noch on top. Die beiden Kontrahenten nehmen heute im wahrsten Sinne des Wortes die volle Distanz mit.
105.
22:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
104.
22:16
Die erste Hälfte der Verlängerung ist fast vorbei und beide Teams verfallen nach dem 2:2-Ausgleich wieder in eine leicht lethargische Phase. Immer wieder nimmt sich dieses Semifinale der Supercopa de España kleine Auszeiten.
101.
22:12
Tooor für Real Betis, 2:2 durch Loren
Zehn Minuten lang ist in der Verlängerung von den Verdiblancos rein gar nichts zu sehen und dann gelingt den Andalusiern aus dem Nichts der Ausgleich zum 2:2. Das Tor gehört zu einem großen Teil Luiz Henrique, der sich per Doppelpass bis zur Grundlinie nach vorne tankt und dann hart auf den am ersten Pfosten lauernden Loren passt. Der nimmt die Kugel mit dem Oberschenkel an und wuchtet das Leder dann elegant per Hacke an Bewacher Araújo und Keeper ter Stegen vorbei ins Netz.
99.
22:10
Eine Antwort der Andalusier lässt noch auf sich warten. Die Béticos überlassen den Blaugrana trotz Rückstand weiterhin das Feld und nehmen mehr passiv als aktiv am Spielgeschehen teil.
96.
22:07
Auch Xavi nutzt jetzt seinen zusätzlichen Wechsel und bringt Kessié für Gavi.
96.
22:07
Einwechslung bei FC Barcelona: Franck Kessié
96.
22:07
Auswechslung bei FC Barcelona: Gavi
93.
22:04
Tooor für FC Barcelona, 1:2 durch Ansu Fati
Mit einem absoluten Traumtor bringt Ansu Fati die Blaugrana nun mit 2:1 in Front. Nach dem fälligen Freistoß aus dem rechten Halbfeld behält Real Betis im eigenen Sechzehner zwar die Lufthoheit, aber der zweite Ball landet bei Ansu Fati, der aus knapp 16 Metern aus der Drehung heraus volles Risiko geht und den Ball geradezu perfekt trifft. Unhaltbar für Claudio Bravo landet der Schuss wie ein Strahl im rechten unteren Eck.
92.
22:03
Gelbe Karte für Juan Miranda (Real Betis)
Miranda räumt Gavi mit einer missratenen Grätsche ab. Das bringt ihm die verdiente Gelbe Karte ein.
91.
22:02
Die erste Hälfte der Verlängerung startet und Pellegrini nutzt seinen zusätzlichen Wechsel direkt. Für den platten Fekir übernimmt Loren.
91.
22:02
Einwechslung bei Real Betis: Loren
91.
22:02
Auswechslung bei Real Betis: Nabil Fekir
91.
22:01
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90.
21:59
Zwischenfazit:
Ein Lewandowski-Treffer sowie zwei Abseitstore reichen Barcelona nicht, um ein insgesamt sehr zähes Semifinale der Supercopa de España für sich zu entscheiden. Zwar konnten die Blaugrana Real Betis über weite Strecken der zweiten Hälfte vom eigenen Tor effektiv fernhalten. Bei einem der ganz wenigen Vorstöße glichen die Verdiblancos bei fahrigem Abwehrverhalten der Katalanen dennoch aus. Zwar ist der Zwischenstand von 1:1, der nun eine Verlängerung nach sich zieht, durchaus schmeichelhaft. Barca muss sich dennoch den Vorwurf gefallen lassen, mit der Führung im Rücken lange Zeit viel zu wenig fürs Spiel gemacht zu haben.
90.
21:57
Ende 2. Halbzeit
90.
21:56
Fekir schlenzt die Kugel frech aus 14 Metern halblinker Position in Richtung langes Eck, verfehlt das Tor von ter Stegen jedoch deutlich. Abstoß Barcelona.
90.
21:54
Die anschließende Ecke der Katalanen bringt dann nichts weiter ein, aber Sevilla bekommt die Kugel nicht so recht aus der Gefahrenzone. Wirklichen Profit können die Blaugrana daraus aber nicht schlagen.
90.
21:53
Die Verdiblancos kommen noch mal, bringen sich aber in keine geeignete Schussposition. Auf der Gegenseite schickt Pedri dann aber Fati in die Tiefe, der aus 14 Metern per Vollspann abschließt. Bravo streckt sich und lenkt die Kugel mit einem tollen Reflex über die Latte hinweg zur Ecke.
90.
21:51
Ehe die Verlängerung amtlich ist, gibt es jetzt noch stramme sechs Minuten on top. Im Moment besteht die Partie jedoch überwiegend aus hektischem Mittelfeldgeplänkel.
90.
21:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89.
21:50
So richtig ins Risiko geht kein Team mehr. Beide Kontrahenten scheinen sich mit dem Gedanken an weitere 30 Minuten Verlängerung schon angefreundet zu haben.
86.
21:48
Beide Trainer ziehen jetzt ihre fünfte und letzte Wechseloption in der regulären Spielzeit. Die letzten fünf Minuten vor einer möglichen Verlängerung laufen.
86.
21:48
Einwechslung bei FC Barcelona: Ansu Fati
86.
21:48
Auswechslung bei FC Barcelona: Raphinha
86.
21:47
Einwechslung bei Real Betis: Andrés Guardado
86.
21:47
Auswechslung bei Real Betis: Guido Rodríguez
84.
21:45
Auf der anderen Seite muss nun ter Stegen das Remis festhalten. Nach geblocktem Vorstoß über rechts prallt die Kugel links vorm Barca-Tor in den Lauf von Miranda ab, der mit voller Wucht ein Pfund aufs kurze Eck entfesselt. Ter Stegen pariert zur Ecke, die nichts weiter einbringt.
82.
21:44
Auch dieses Mal meldet sich allerdings der VAR zu Wort und erkennt das zweite Barca-Tor des heutigen Abends ab. Torres stand leicht im Abseits. Die Entscheidung ist korrekt. Weiter geht's beim Stand von 1:1.
81.
21:42
VAR-Entscheidung: Das Tor durch R. Lewandowski (FC Barcelona) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:1
Ferrán Torres behauptet auf dem linken Flügel die Kugel und bedient dann flach den lauernden Robert Lewandowski. Aus zwölf Metern zentraler Position wuchtet der Pole das Leder ins linke Eck. Nichts zu machen für Claudio Bravo.
79.
21:41
Gelbe Karte für Guido Rodríguez (Real Betis)
Guido Rodríguez geht ungestüm ins Tackling gegen Busquets und sieht für das harte Einsteigen die Gelbe Karte.
79.
21:41
Beide Trainer nutzen die Chance, um erneut nachzujustieren. Gute zehn Minuten plus Nachspielzeit bleiben noch, um der Verlängerung aus dem Weg zu gehen.
79.
21:40
Einwechslung bei Real Betis: Youssouf Sabaly
79.
21:40
Einwechslung bei Real Betis: Juanmi
79.
21:40
Auswechslung bei Real Betis: Rodri
79.
21:40
Auswechslung bei Real Betis: Aitor Ruibal
79.
21:40
Einwechslung bei FC Barcelona: Marcos Alonso
79.
21:40
Auswechslung bei FC Barcelona: Jordi Alba
78.
21:39
Einwechslung bei FC Barcelona: Andreas Christensen
78.
21:39
Auswechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
77.
21:37
Tooor für Real Betis, 1:1 durch Nabil Fekir
Die Blaugrana verteidigen viel zu passiv und fangen sich jetzt den 1:1-Ausgleich ein. Rodri hat am Sechzehner die Übersicht für den im Rückraum lauernden Luiz Henrique, der aus 16 Metern abschließen könnte, jedoch etwas zu lange zögert. Die Situation wirkt eigentlich schon vertändelt, aber dann sieht Henrique den einlaufenden Fekir, den er im rechten Moment in den Lauf bedient. Mit links nagelt Fekir die Kugel dann unhaltbar für ter Stegen ins kurze Eck. Alles wieder offen.
75.
21:36
Auf der anderen Seite drückt Raphinha mit viel Tempo auf die Vorentscheidung. Pezzella ist bei der Grätsche nicht energisch genug und der Brasilianer kann alleine in den Strafraum starten. Der Querpass auf den lauernden Ferrán Torres wird dann allerdings noch abgefangen.
74.
21:35
Zur Abwechslung kommen die Béticos mal wieder zum Abschluss. Der Linksschuss von Nabil Fekir hat diese Bezeichnung allerdings nur bedingt verdient, denn das Pfund aus gut 20 Metern ist ein Fall für die Tribüne. Abstoß Barcelona.
73.
21:34
Gelbe Karte für Raphinha (FC Barcelona)
Raphinha verschafft sich im Luftduell mit Juan Miranda mit ausgestreckten Armen den nötigen Platz und erwischt seinen Gegner im Gesicht. Das bringt ihm die nächste Gelbe Karte der Partie ein.
71.
21:32
Die Partie plätschert weiterhin relativ blutleer vor sich hin. Barcelona verwaltet die Führung unaufgeregt und hat es mit dem Nachlegen alles andere als eilig, während die Verdiblancos weiterhin zu zögerlich agieren, um im Spiel nach vorne für Gefahr zu sorgen.
68.
21:30
Gelbe Karte für Luiz Henrique (Real Betis)
Nach einem harten Busquets-Foul kurz vor dem Barca-Strafraum, das der Schiedsrichter nicht ahndet, beschwert sich Luiz Henrique für den Geschmack des Schiedsrichters etwas zu vehement. Das gibt die Gelbe Karte wegen Meckerns.
67.
21:28
Manuel Pellegrini wechselt erneut und ergreift eine Maßnahme für seine zuletzt extrem blasse Offensive. Der abgemeldete Borja Iglesias geht vom Feld. Willian José soll in den verbleibenden knapp 25 Minuten für mehr Akzente sorgen.
67.
21:27
Einwechslung bei Real Betis: Willian José
67.
21:27
Auswechslung bei Real Betis: Borja Iglesias
66.
21:27
Ronald Araújo und Guido Rodríguez rasseln im Luftduell mit den Köpfen aneinander und bleiben benommen liegen. Nach einer zweiminütigen Behandlungspause können beide Spieler jedoch weitermachen. Dem niedrigen Tempo der Partie ist das allerdings wenig zuträglich.
63.
21:25
Doppelwechsel bei den Katalanen: Xavi bringt Ferrán Torres und Busquets in die Partie.
63.
21:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Busquets
63.
21:24
Auswechslung bei FC Barcelona: Frenkie de Jong
63.
21:24
Einwechslung bei FC Barcelona: Ferrán Torres
63.
21:24
Auswechslung bei FC Barcelona: Ousmane Dembélé
62.
21:23
Ousmane Dembélé macht es einfach mal alleine, muss dann von der Strafraumgrenze aus aber den Abschluss aufs kurze Eck suchen. Der Ball klatscht nur ans Außennetz. Claudio Bravo wäre aber zur Stelle gewesen.
60.
21:21
Gelbe Karte für Sergi Roberto (FC Barcelona)
Sergi Roberto packt gegen Rodri die Grätsche aus, erwischt damit aber nur seinen Gegenspieler. Klare Gelbe Karte.
58.
21:18
Frenkie de Jong leistet sich einen Ballverlust im Aufbauspiel, woraufhin Luiz Henrique ins Tempo geht. Letztlich holt er gegen Jules Koundé jedoch nur eine weitere Ecke heraus, die nichts weiter einbringt. Es bleibt zäh.
54.
21:14
Viel Tempo ist seit dem Seitenwechsel leider nicht mehr in der Partie. Die Blaugrana lassen es deutlich ruhiger angehen, während die Béticos wohl noch nicht bereit dafür sind, die defensive Grundordnung aufzulösen und auf Ausgleich zu spielen.
51.
21:12
Bei einem Fekir-Freistoß von links starten gleich drei Spieler der Béticos zu früh. Ohnehin bleibt Koundé aber Sieger im Luftduell.
48.
21:08
Gelbe Karte für Nabil Fekir (Real Betis)
Fekir langt von hinten gegen de Jong zu. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
47.
21:08
Jordi Alba bringt die Kugel scharf in die Box, wo erst Lewandowski knapp verpasst, ehe auch Raphinha die Kugel nicht mehr gedrückt bekommt. Dann geht jedoch ohnehin die Fahne nach oben. Bereits Flankengeber Alba kam aus dem Abseits heraus.
46.
21:07
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und bei Real Betis bleibt Canales in der Kabine. William Carvalho übernimmt. Barcelona macht derweil unverändert weiter. Die zweiten 45 Minuten vom zweiten Halbfinale der Supercopa de España 2023 laufen.
46.
21:06
Einwechslung bei Real Betis: William Carvalho
46.
21:06
Auswechslung bei Real Betis: Canales
46.
21:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
20:48
Halbzeitfazit:
Mit 1:0 führt Barcelona im Semifinale der Supercopa de España zur Pause gegen Real Betis. Die Katalanen legten sofort los wie die Feuerwehr, konnten sich gegen kompakte Andalusier allerdings trotz dominantem Spiel nur wenige gefährliche Abschlüsse erarbeiten. Ein Pedri-Tor wurde zudem aberkannt, weil Passgeber Raphinha knapp im Abseits stand (23.). Nach einer halben Stunde tauten die Verdiblancos dann zunehmend auf und kamen nach einer Ecke zu einer dicken Chance auf die Führung, bei der ter Stegen jedoch per Glanzparade den Einschlag verhinderte. Nach kurzer Drangphase der Béticos war es dann Lewandowski, der das verdiente Führungstor markierte, das bis jetzt noch Bestand hat (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff musste jedoch auch ter Stegen noch zwei gefährliche Schüsse parieren.
45.
20:48
Ende 1. Halbzeit
45.
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45.
20:46
Auch die Verdiblancos erarbeiten sich jetzt noch zwei gefährliche Abschlüsse. Ter Stegen rettet jedoch zunächst gegen Rodri und ist dann auch beim Nachschuss aus 13 Metern von Luiz Henrique mit einer Flugeinlage zur Stelle.
43.
20:43
Mit der Führung im Rücken spielen sich die letzten Minuten vor dem Pausenpfiff deutlich befreiter für die Katalanen, die gerne nachsetzen möchten. Erneut findet Dembélé Lewandowski, dessen Hammer aus 18 Metern aber erfolgreich geblockt wird. Raphinha kann den zweiten Ball dann nicht mehr behaupten.
40.
20:40
Tooor für FC Barcelona, 0:1 durch Robert Lewandowski
Barca greift über Dembélé an und erzielt nun das Tor zum 1:0. Der Franzose setzt sich sehenswert gegen Aitor Ruibal durch und spielt dann den perfekten Diagonalball in den Lauf von Lewandowski. Der erste Schuss des Polen wird noch von Luiz Felipe abgefälscht, der sich per Grätsche dazwischen wirft. Allerdings hat Lewandowski das Glück, das ihm der Abpraller erneut vor den Füßen landet. Das lässt sich der Goalgetter natürlich nicht mehr nehmen, der das Leder mit viel Wucht im rechten Eck versenkt. Nichts zu machen für Bravo.
39.
20:40
Die Blaugrana holen sich zunehmend wieder die Kontrolle über das Spiel zurück, lassen aber in der Vorwärtsbewegung gegen kompakte Andalusier die Spielfreude vermissen. Zu viel hängt von Einzelaktionen ab. Das ist für die Béticos insgesamt viel zu einfach zu verteidigen.
36.
20:36
Wieder Sevilla: Dieses Mal ist es Luiz Henrique, der nicht entscheidend attackiert wird und die Kugel zum zweiten Pfosten durchstecken kann. Nachdem Borja Iglesias knapp verpasst, rettet Jordi Alba in letzter Sekunde vor Rodri zur Ecke, bei der es ebenfalls im Strafraum der Katalanen brennt.
34.
20:34
Die Andalusier wittern jetzt ihre Chance und haben auf einmal deutlich mehr vom Spiel. Barca wirkt sichtlich genervt davon, dass die halbstündige Druckphase nicht das Führungstor nach sich zog.
31.
20:32
Dicke Chance für Real Betis! Bei einer Ecke klingelt es jetzt beinahe im Tor der Blaugrana, jedoch bewahrt Marc-André ter Stegen sein Team mit einem irren Reflex vor dem Rückstand. Der Keeper kann den Pezzella-Kopfball aus fünf Metern tatsächlich von der Linie kratzen.
30.
20:31
Die Verdiblancos stehen defensiv insgesamt sehr stabil und bekommen die Vorstöße der Katalanen insgesamt sehr gut verteidigt. Die defensive Kompaktheit geht jedoch weiterhin zu Lasten der Offensive. Im Spiel nach vorne ist weiterhin wenig bis gar nichts von Real Betis zu sehen.
27.
20:27
Raphinha findet mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld Araújo am zweiten Pfosten, der jedoch nur eine Ecke herausholt, die dann nichts weiter einbringt.
24.
20:26
Dann meldet sich allerdings der VAR zu Wort: Raphinha stand beim Gegenstoß um ein paar Zentimeter im Abseits, weshalb der Treffer aberkannt wird. Alle Zeiger damit wieder auf Null.
23.
20:24
VAR-Entscheidung: Das Tor durch Pedri (FC Barcelona) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Im direkten Gegenzug erzielt Barcelona jetzt das nicht unverdiente 1:0. Raphinha behauptet die Kugel auf dem rechten Flügel und zieht dann nach innen. Die Flanke kommt genau in den Lauf von Pedri, der aus sechs Metern nur noch den Fuß hinhalten muss. Zwar lenkt er die Kugel flach und zentral aufs Tor, sodass Bravo sogar noch dran ist. Aus der Distanz fehlen dem 39-jährigen Keeper jedoch die Mittel, um den Einschlag noch zu verhindern.
23.
20:23
Nach fahrigem Koundé-Rückpass legt sich Fekir die Kugel an ter Stegen vorbei, kann jedoch nur eine Ecke herausholen, bei der Pezzella zwar per Kopf abschließen kann, das Tor der Katalanen jedoch deutlich verfehlt.
21.
20:22
Die Andalusier werden mal im gegnerischen Drittel vorstellig, erarbeiten sich jedoch keinen Abschluss, weil Sergi Roberto eingreifen kann. Mit seinem scharfen Rückpass bringt er dann jedoch ter Stegen in die Bredouille, der die Kugel nicht mit der Hand aufnehmen darf, aber per Grätsche rechtzeitig zur Stelle ist.
18.
20:18
Nach einer Ecke von links faustet Bravo die Kugel zunächst nicht energisch genug weg. Beim zweiten Ball steht dann jedoch Lewandowski im Abseits.
16.
20:16
Eine Viertelstunde ist rum und die Béticos tun sich weiterhin schwer damit, sich aus der festen Umklammerung der Blaugrana zu befreien. Bislang ist es ein absolut dominanter Auftritt des Tabellenführers von LaLiga.
13.
20:14
Offensiv ist von den Verdiblancos noch gar nichts zu sehen. Die Katalanen reißen von Anfang an das Heft an sich und dominieren das Geschehen. Die Andalusier haben mit der Defensivarbeit alle Hände voll zu tun.
10.
20:11
Barca macht Druck, kommt aber nicht zum ersten klaren Abschluss. Erst verpasst Gavi die Kugel im Sechzehner, woraufhin Raphinha den zweiten Ball festmacht und das Leder erneut flach in die Box gibt. Gavi lässt für Lewandowski prallen, der es per Hacke machen möchte, den Ball jedoch nicht richtig trifft.
9.
20:10
Raphinha holt die erste Ecke der Partie heraus, die er auch selbst übernimmt. Die Hereingabe kommt scharf in die Box, wo Araújo nur knapp verpasst. Bravo ist jedoch eine Sekunde schneller und faustet das Leder energisch aus der Gefahrenzone.
7.
20:08
Die Blaugrana geben in den ersten Minuten den Ton an, aber die Andalusier halten gut dagegen. Auf dem linken Flügel versucht Jordi Alba, sich an Luiz Henrique vorbei zu tanken. Der Brasilianer bleibt jedoch Sieger im Zweikampf.
4.
20:06
Barca presst hoch und kann die Kugel im gegnerischen Drittel erobern. Frenkie de Jong hat dann das Auge für den in die Schnittstelle startenden Ousmane Dembélé. Der Pass kommt im richtigen Moment, ist allerdings zu scharf. Dembélé erreicht die Kugel nicht mehr vor der Grundlinie. Abstoß Real Betis.
2.
20:03
Der erste Abschluss der Partie gehört den Katalanen, ist jedoch nicht weiter der Rede wert. Der Schuss von Raphinha, der vielmehr wie eine verunglückte Flanke wirkt, kommt flach und zentral auf Bravo, der die Kugel sicher unter sich begräbt.
1.
20:01
Anpfiff im zweiten Semifinale der Supercopa de España. Die Béticos treten in ihren gewohnten weiß-grünen Trikots über schwarzen Hosen an. Bei Barca sind es rot-blaue Trikots über roten Hosen. Los geht's.
1.
20:01
Spielbeginn
19:33
134 Pflichtspiele hat es zwischen Real Betis und Barcelona bislang gegeben und mit 80 Siegen führen die Katalanen den direkten Vergleich deutlich an (24 Remis, 30 Niederlagen). Zuletzt gewann Barca sechs der letzten sieben Pflichtspiele gegen die Béticos (eine Niederlagen).
19:26
Zwar scheiterten die Blaugrana daran, in der Champions League zu überwintern. Auf nationaler Ebene läuft es jedoch ausgezeichnet für den FC Barcelona, der mit 41 von 48 möglichen Punkten LaLiga anführt. Kein Team holte mehr Siege (13), verlor weniger Partien (nur eine) und ließ auch nur ansatzweise so wenige Gegentore zu (lediglich sechs) wie die Katalanen, die sich folgerichtig auch gute Chancen auf den Gesamtsieg in der Supercopa de España ausrechnen. Hier ist Barca mit 13 Titeln der Rekordsieger. Der letzte Triumph datiert jedoch auf das Jahr 2018.
19:20
Der FC Barcelona meldete sich zwar mit einem Punktverlust im Derbi barceloní gegen Stadtrivale Espanyol Barcelona aus der WM-Pause zurück (1:1). Am Sonntag glückte den Blaugrana dafür aber ein wichtiger 1:0-Auswärtssieg bei Atlético Madrid, mit dem die Tabellenführung weiter verteidigt werden konnte. Vier Veränderungen an der Startelf sind es bei Barca heute: Lewandowski, Sergi Roberto, Jordi Alba und Raphinha übernehmen für Busquets, Ansu Fati, Christensen und Álex Baldé (alle vier Bank).
19:14
Am Sonntag glückte Real Betis ein 2:1-Auswärtssieg in LaLiga bei Rayo Vallecano. Trainer Manuel Pellegrini wechselt im Vergleich zu dieser Partie auf fünf Positionen: Das Tor hütet heute Claudio Bravo anstelle von Rui Silva. Außerdem spielen Luiz Felipe, Rodri, Juan Miranda und Guido Rodríguez für Édgar González, William Carvalho, Andrés Guardado und den transferierten Álex Moreno.
19:08
In LaLiga bekleidet Real Betis aktuell den vierten Tabellenplatz. Die Verdiblancos durchlebten vor der WM-Pause zwar eine kleine Schwächephase, in deren Rahmen nur eines von fünf aufeinanderfolgenden Ligaspielen gewonnen wurde (zwei Remis, zwei Niederlagen). Zwei der drei Pflichtspiele nach dem Re-Start wurden jedoch gewonnen (ein Remis). Nach Saudi-Arabien reisen die Andalusier ohne die verletzten Youssouf Sabaly und Paul Akouokou, während Álex Moreno am gestrigen Mittwoch in die Premier League zu Aston Villa wechselte. Personell sind die Béticos damit leicht geschwächt.
19:02
Bereits gestern Abend sicherte sich Landesmeister Real Madrid mit einem 4:3-Sieg im Elfmeterschießen gegen Valencia als erstes Team den Platz im großen Finale, das am Sonntag ebenfalls hier in Saudi-Arabien steigt. Heute wird der Finalgegner der Blancos ermittelt. Mit Real Betis prallt dabei der amtierende Gesamtsieger der Copa del Rey auf den spanischen Vizemeister FC Barcelona.
18:57
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem King Fahd International Stadium in Riad, Saudi-Arabien. Hier steht um 20:00 Uhr das zweite Semifinale der Supercopa de España 2022/23 auf dem Programm.

Betis Sevilla

Betis Sevilla Herren
vollst. Name
Real Betis Balompié, S.A.D.
Spitzname
Béticos, Verdiblancos, Verderones
Stadt
Sevilla
Land
Spanien
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1907
Sportarten
Fußball
Stadion
Benito Villamarín
Kapazität
60.721

FC Barcelona

FC Barcelona Herren
vollst. Name
Fútbol Club Barcelona
Spitzname
Blaugranas, Culés, Azulgranas, Barça
Stadt
Barcelona
Land
Spanien
Farben
blau-rot
Gegründet
29.11.1899
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Rollhockey, Feldhockey, Eishockey, Radsport, Rugby, Volleyball, Baseball, Eiskunstlauf, Leichtathletik
Stadion
Spotify Camp Nou
Kapazität
99.354