Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Runde
07.10.2021 20:00
Beendet
Deutschland
D. Altmaier
2
6
6
USA
S. Querrey
0
2
4

Liveticker

21:26
Fazit
Was für ein Match von Daniel Altmaier! Mit einer bärenstarken Performance besiegt er Sam Querrey mit 6:2, 6:4 und schickt damit auch ein kleines Signal an den kommenden Gegner. Die Probleme aus dem ersten Satz belasteten den US-Boy auch im zweiten. Zu bereits 20 Fehlern ohne Not kamen nochmal 17 hinzu, während Altmaier über das gesamte Match lediglich acht verbuchen musste. Dazu gelangen dem Deutschen doppelt so viele Winner, ausschlaggebend bei Querrey war aber vollem die schwache Aufschlagbilanz. Immer wieder schlichen sich Doppelfehler ein, die ihm im zweiten Satz auch zwei Mal das Break kosteten, obwohl er selbst mit dem Break gegen Altmaier loslegte und lange in Führung lag. Zudem verlor er auch das direkte Duell der Asse: sieben schlug Altmaier, lediglich zwei der US-Amerikaner. Der Deutsche kann mit diesem Auftritt extrem zufrieden sein und darf mutig in das Zweitrundenmatch mit Grigor Dimitrov gehen, der in Indian Wells an Position 25 gesetzt ist. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt einen schönen Abend und bis bald.
21:19
Fazit
Was für ein Match von Daniel Altmaier! Mit einer bärenstarken Performance besiegt er Sam Querrey mit 6:2, 6:4 und schickt damit auch ein kleines Signal an den kommenden Gegner. Die Probleme aus dem ersten Satz belasteten den US-Boy auch im zweiten. Zu bereits 20 Fehlern ohne Not kamen nochmal 17 hinzu, während Altmaier über das gesamte Match lediglich acht verbuchen musste. Dazu gelangen dem Deutschen doppelt so viele Winner, ausschlaggebend bei Querrey war aber vollem die schwache Aufschlagbilanz. Immer wieder schlichen sich Doppelfehler ein, die ihm im zweiten Satz auch zwei Mal das Break kosteten, obwohl er selbst mit dem Break gegen Altmaier loslegte und lange in Führung lag. Zudem verlor er auch das direkte Duell der Asse: sieben schlug Altmaier, lediglich zwei der US-Amerikaner. Der Deutsche kann mit diesem Auftritt extrem zufrieden sein und darf mutig in das Zweitrundenmatch mit Grigor Dimitrov gehen, der in Indian Wells an Position 25 gesetzt ist. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt einen schönen Abend und bis bald.
21:14
Altmaier - Querrey 6:2, 6:4
Mit einer Rückhand die Linie herunter beendet Daniel Altmaier nach nur 62 Minuten das Match in style!
21:13
Altmaier - Querrey 6:2, 5:4
Darauf feuert er einen starken Aufschlag durch die Mitte und legt den Stopp-Winner hinterher, nach einer verrissenen Vorhand von Querrey stehen damit drei Matchbälle auf dem Board.
21:12
Altmaier - Querrey 6:2, 5:4
Traumstart für Altmaier: Ass Nummer sieben!
21:12
Altmaier - Querrey 6:2, 5:4
Die Doppelfehler bringen Sam Querrey heute um dieses Match. Zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt unterläuft ihm der nächste Doppelfehler und das bedeutet das Break für Altmaier. Nach dem Seitenwechsel serviert der Deutsche nach knapp einer Stunde zum Match.
21:10
Altmaier - Querrey 6:2, 4:4
Stattdessen werden es aber immerhin noch zwei Breakbälle, weil Querrey die Rückhand mutlos hinter die Grundlinie befördert - und er steht vor einem zweiten Aufschlag.
21:09
Altmaier - Querrey 6:2, 4:4
Doch Querrey läuft genau in diese Gefahr! Mit zwei Vorhandfehlern in Folge bietet er Altmaier das 30:0 auf dem Silbertablett an - der verpasst die Chance auf drei Breakbälle aber vorerst.
21:09
Altmaier - Querrey 6:2, 4:4
Wer hätte das im Vorfeld gedacht? Altmaier ist deutlich sicherer beim Aufschlag und schlägt seinen Gegner vor allem in der Ass-Statistik. Zwei in Folge sichern dem Deutschen ganz locker den erneuten Ausgleich, 4:4 steht es im zweiten Satz. Ein Break gegen sich darf sich keiner der beiden mehr erlauben.
21:05
Altmaier - Querrey 6:2, 3:4
Querrey zeigt sich jedoch äußerst unbeeindruckt, serviert zwei starke Erste und holt sich die Führung zurück, liegt im zweiten Durchgang mit 4:3 in Front.
21:04
Altmaier - Querrey 6:2, 3:3
Wahnsinn! Altmaier holt sich Szenenapplaus für den perfekten Stopp ab. Mit extrem viel Spin dreht sich der Ball nach dem Aufkommen zur Seite weg und lässt Querrey so überhaupt keine Chance auf einen Return.
21:03
Altmaier - Querrey 6:2, 3:3
Querrey verballert sofort die Vorhand inside-out und startet schon wieder äußerst schlecht, bügelt es aber sofort mit zwei starken Winnern am Netz aus - mit dem Überkopfschlag hat der US-Boy heute gar keine Probleme.
21:02
Altmaier - Querrey 6:2, 3:3
Altmaier hat zunächst ein wenig Probleme mit einem starken Querrey, der extrem aggressiv mit dem Return vorgeht und den Deutschen zu zwei Fehlern zwingt - die Antwort des 23-Jährigen heißt Servicewinner. Zwei davon in Folge sichern ihm das 3:3 und damit geht der zweite Durchgang langsam schon auf die heiße Phase zu.
20:56
Altmaier - Querrey 6:2, 2:3
Ein wenig muss Querrey noch um das 3:2 kämpfen, letztlich tütet er es aber über einen zweiten Aufschlag ein, den Altmaier ins Netz retourniert.
20:56
Altmaier - Querrey 6:2, 2:2
Der alte Mann hat noch Gefühl im Handgelenk! Mit einem wunderschönen und ansatzlosen Rückhandvolley aus dem Halbfeld überrascht Querrey seinen Gegner völlig und holt sich verdientermaßen den Applaus der wenigen Fans auf den Rängen ab.
20:55
Altmaier - Querrey 6:2, 2:2
Mit insgesamt Ass Nummer vier durch die Mitte bringt Altmaier den Satz wieder auf ein Level und gleicht zum 2:2 aus. Alles auf Anfang.
20:54
Altmaier - Querrey 6:2, 1:2
Altmaier muss nun mehr kämpfen, denn Querrey ist besser im Spiel, auch gegen den Return. Aber der Deutsche behält seine Aggressivität bei und geht nach den weiterhin soliden Aufschlägen besser nach, drängt Querrey mit langen Grundschlägen an die Baseline und erzwingt die Fehler des US-Amerikaners.
20:51
Altmaier - Querrey 6:2, 1:2
Wie könnte es anders sein? Mit dem siebten Doppelfehler schenkt Querrey das Break sofort wieder her. Altmaier ist zurück, muss seinen Aufschlag natürlich aber auch erst einmal durchbringen, um alles in die Reihe zu bringen.
20:50
Altmaier - Querrey 6:2, 0:2
Aber er muss aufpassen, denn Altmaier will sein Break zurück. Ein erneuter Doppelfehler und eine verrissene Vorhand cross bringen Querrey in die Bredouille - der anschließende Fehler auf der Rückhand macht es nicht einfacher.
20:49
Altmaier - Querrey 6:2, 0:2
Der Unterschied ist, dass Querrey diesmal zupackt! Er bleibt mutig, jagt die Rückhand haarscharf über die Netzkante und erzwingt den Rückhandfehler des Deutschen - ein frühes Break.
20:48
Altmaier - Querrey 6:2, 0:1
Plötzlich ist der Mut beim US-Boy da! Altmaier ist zu passiv und Querrey findet die Länge in seinen Schlägen - Altmaier rennt gegen den Turbo-Cross mit der Vorhand vergebens in die Ecke und erreicht den Return nicht mehr. Wie im ersten Satz holt sich Querrey zwei Breakbälle.
20:47
Altmaier - Querrey 6:2, 0:1
Das Geburtstagskind erhält sogar gleich die Chancen bei gegnerischem Aufschlag, zeigt sich erst am Netz sicher und legt einen starken Überkopfschlag ins Feld, verzieht danach die offene Vorhand longline aber hauchdünn hinter die Grundlinie.
20:45
Altmaier - Querrey 6:2, 0:1
Doch die Doppelfehler wollen bei Querrey nicht aufhören. Nummer fünf in diesem Match lässt ihn frustriert den Ball wegschlagen, aber im Anschluss sitzen zwei Aufschläge und Altmaier bringt keinen Return zurück. Letztlich ist es ein lockeres Aufschlagspiel für den 34-Jährigen - der heute übrigens Geburtstag hat. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.
20:44
2. Satz
Wieder eröffnet der US-Amerikaner den Satz - diesmal deutlich erfolgreicher mit einem 30:0, weil Altmaier zwei Rückhände unter Druck nicht im Feld unterbringen kann.
20:43
Satzfazit
20:3 Fehler ohne Not für Querrey - diese Statistik erklärt im Grund den ersten Durchgang. Dazu war der US-Boy beim ersten Aufschlag zu inkonstant und konnte seine Stärke noch überhaupt nicht ausspielen. Altmaier hingegen servierte stark und ohne zu viel Risiko, machte in den Ballwechseln so gut wie keine Fehler und packte den ein oder anderen Winner mit der Rückhand noch dazu aus. Vor eine harte Probe gestellt wurde der Deutsche bislang noch nicht, Querrey muss sich für den zweiten Durchgang zwingend steigern.
20:41
Altmaier - Querrey 6:2
Der erste Satzball reicht noch nicht, den zweiten aber verwandelt er mit Hilfe von Querrey. Dessen Vorhand-Cross ist zu lang und so bekommt der 23-Jährige den ersten Durchgang vergleichsweise kampflos überreicht.
20:40
Altmaier - Querrey 5:2
Zu früh gefreut! Querrey verballert die 100-Prozentige am Netz mit einem seltsamen Volley, dann packt Altmaier den Servicewinner aus und sichert sich zwei Satzbälle.
20:39
Altmaier - Querrey 5:2
Mit neuen Bällen steht Altmaier bereit und holt sich gleich den ersten Punkt über den Aufschlag, dann packt Querrey aber mal die krachende Rückhand longline aus. Er will den Satz anscheinend nochmal verlängern.
20:37
Altmaier - Querrey 5:2
Zu Null verliert Querrey das zweite Aufschlagspiel im ersten Satz mit seinem insgesamt schon vierten Doppelfehler. Das könnte bereits die Entscheidung im ersten Durchgang sein, wenn Altmaier sein Spiel so durchziehen kann wie bisher.
20:36
Altmaier - Querrey 4:2
Die vergebenen Chancen scheinen dem US-Boy noch nachzuhängen. Altmaier verteidigt sich glänzend an der Grundlinie gegen einen zu harmlosen Querrey, der keinen Druck hinter die Schläge bekommt und dann kommt bereits der Frust bei ihm durch. Die Vorhand ins Netz bedeutet drei Breakbälle für Altmaier.
20:35
Altmaier - Querrey 4:2
Altmaier bekommt bereits den zweiten Fußfehler "gepfiffen", aber das hindert ihn wieder nicht am starken Aufschlag im Anschluss. Vier Punkte in Folge holt er, wehrt zwei Breakbälle ab und behält seine Führung nach dem ersten umkämpften Aufschlagspiel aus seiner Sicht.
20:34
Altmaier - Querrey 3:2
Aber Altmaier zieht sich mit zwei bärenstarken ersten Aufschlägen aus dem Schlammassel. Querrey verhaut die Vorhand ins Netz und dann geht der Deutsche vor ans Netz, bleibt aufmerksam und legt den Passierball des Gegners per Volley locker ins Feld.
20:33
Altmaier - Querrey 3:2
Doch jetzt wackelt Altmaier! Der Deutsche lässt sich ein wenig vom Spiel des Gegners einlullen, spielt einen seltenen Serve-and-Volley und bekommt den Return eklig vor die Füße. Der Halbvolley ist im Netz und Querrey hat seine ersten beiden Breakbälle.
20:31
Altmaier - Querrey 3:2
Das wäre die erste dicke Chance für Querrey gewesen, mit 30:0 gegen den Aufschlag in Front zu gehen, nachdem Altmaier zuvor die Rückhand cross ins Doppelfeld gesetzt hatte - aber am Netz hat er anscheinend zu viel Zeit und überlegt zu lange, verhaut den Cross gegen die Kante.
20:29
Altmaier - Querrey 3:2
Das ist schon eher der Sam Querrey, der ihn mal auf bis auf Rang elf der Weltrangliste brachte. Starker Aufschlag nach außen und dann die pfeilschnelle Vorhand inside-in gegen den Return hinterher. Gegen diese Rakete ist Altmaier völlig machtlos.
20:28
Altmaier - Querrey 3:1
Und Querrey kommt einfach nicht wirklich rein ins Match. Er trifft zwar drei gute Aufschläge und sichert sich bei 40:30 einen Spielball, verballert ihn aber umgehend mit Doppelfehler Nummer drei.
20:27
Altmaier - Querrey 3:1
Altmaier ist bisher eineinhalb Schritte schneller als sein Gegner. Er hat sich viel von seinem Mentor Stan Wawrinka abgeschaut und in sein Spiel integriert - dieser einhändige Rückhand-Cross ist das perfekte Beispiel.
20:26
Altmaier - Querrey 3:1
So einfach kann es gehen! Zwei direkte Punkte über den Aufschlag inklusive erstem Ass bescheren Altmaier das 3:1.
20:25
Altmaier - Querrey 2:1
Altmaier serviert bärenstark, setzt sofort die Vorhand nach Return Querreys in die offene Seite und erzwingt den Fehler, kommt auch dann wieder gegen starken Return in den Ballwechsel und punktet am Ende mit der Vorhand inside-in aus dem Halbfeld.
20:23
Altmaier - Querrey 2:1
Altmaier muss sich über die vergebene Chance nicht wirklich ärgern, denn er war wieder der bessere Spieler im Aufschlagspiel des Gegners, dennoch packt Querrey nach zwei starken Ersten im Anschluss zu und erzwingt die riskante Rückhand cross des Deutschen, die knapp hinter der Grundlinie landet - der US-Boy ist im Spiel und auf der Anzeigetafel angekommen.
20:21
Altmaier - Querrey 2:0
Die erste Chance zum Spielgewinn kann Querrey aber nicht nutzen - weil er wiedermal über den Zweiten muss. Am Ende ist die Vorhand longline weg und er muss über Einstand.
20:20
Altmaier - Querrey 2:0
Aber der US-Boy kann es vorerst ausbügeln. Endlich kommt aus seiner Sicht mal der Erste und dann bringt er auch Druck in die Ballwechsel. Altmaier verschießt zudem eine Vorhand, die Querrey genau auf die Linie gesetzt hatte und schon dreht der Amerikaner das Aufschlagspiel herum.
20:19
Altmaier - Querrey 2:0
Querrey schlechter Start wird immer drastischer! Mit zwei Doppelfehlern darf man einfach nicht ins Aufschlagspiel starten - 0:30.
20:18
Altmaier - Querrey 2:0
Altmaier hingegen hat überhaupt keine Probleme mit dem Aufschlagspiel. Ein Ass wird ihm zwar noch wegen des Fußfehlers aberkannt, aber das lässt den Deutschen kalt. Mit zwei direkt erzielten Punkten über das Service und einem erzwungenen Fehler von Querrey tütet er das 2:0 locker ein und bestätigt umgehend das Break.
20:15
Altmaier - Querrey 1:0
Das ist ein sehr solider Auftakt von Daniel Altmaier! Sam Querrey bringt den ersten Aufschlag nicht ins Feld und der Deutsche ist da - die Rally hält er offen, wird in den Grundschlägen immer länger und dann kommt der Fehler mit der Vorhand beim US-Boy.
20:14
Altmaier - Querrey 0:0
Ein wenig sucht Querrey noch nach seinem Rhythmus, verschlägt schon den nächsten offenen Ball, diesmal mit der Vorhand. Dann passt zwar der Erste, aber Altmaier kommt anschließend stark in den Return, macht den Schritt vor ins Feld und beweist Ausdauer im Netzduell - holt sich gleich den ersten Breakball.
20:12
1. Satz
Querrey knallt den ersten Aufschlag ins Feld. Der erste Punkt allerdings geht nach einem Rückhandfehler ins Aus an den Deutschen, anschließend agiert Querrey nach starkem Ersten aber druckvoll und macht das 15:15 am Netz klar.
20:08
Cointoss
Der US-Boy gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für das Aufschlagsrecht. Nach dem Einschlagen wird er das Match in wenigen Augenblicken eröffnen.
19:56
Head-2-Head
Den bisher einzigen Vergleich zwischen den beiden gewann 2017 Sam Querrey in Genf. 6:3, 6:4 besiegte der US-Amerikaner den Deutschen auf dessen Lieblingsbelag Sand. Auf Sand und bei Masters-Turnieren hat Querrey mehr Erfahrung und ist damit auf dem Papier der leichte Favorit – allerdings ist Altmaier ein anderer als noch vor vier Jahren.
19:48
Altmaier
Daniel Altmaier hingegen spielt eines seiner besten Karrierejahre. In Braunschweig und Lüdenscheid gewann er jeweils den Titel auf der Challenger Tour, in Umag und Kitzbühel erreichte er sogar auf der ATP-Tour zwei Mal in Folge das Halbfinale. Allerdings gelangen ihm 37 seiner 38 Siege in diesem Jahr auf Sand. Den letzten und einzigen Hartplatzsieg holte er in Acapulco in der Qualifikation gegen Ryan Harrison. Auf dem harten Geläuf muss sich der 23-Jährige also erst noch zurechtfinden. Im Gegensatz zu seinem US-Amerikanischen Kontrahenten ist es für den Deutschen der erste Auftritt in Indian Wells.
19:47
Querrey
Denn Sam Querrey befindet sich selber nur auf Rang 89 und steht damit nur wenige Plätze vor dem Deutschen. Und der US-Boy kommt mit einer Serie von sechs Niederlagen in Folge in den Golden State. Sein letztes Match gewann er in Wimbledon in Runde eins gegen Pablo Carreno Busta – sein letztes Match auf Hartplatz liegt sogar noch länger zurück. Im Februar schlug er Henri Laaksonen bei den Great Ocean Road Open. Dennoch steht er wie letztes Jahr bei einer negativen Bilanz über die Saison. Nur neun Siege stehen 15 Niederlagen gegenüber. Damit droht der 34-Jährige zum ersten Mal seit 2011 aus den Top 100 zu fallen. Indian Wells aber liegt dem Lokalmatadoren – bei 14 Teilnahem verlor er nur zwei Mal sein Auftaktmatch, sein bestes Ergebnis allerdings war ein Viertelfinale.
19:43
Deutsche in Indian Wells
Deutschlands Nummer Eins ist einer von fünf DTB-Akteuren in Indian Wells. Philipp Kohlschreiber ist mit dank des Protected Ranking am Start, Dominik Koepfer, Jan-Lennard Struff und Daniel Altmaier sind die weiteren deutschen Teilnehmer. Bis auf Zverev sind aber keine seiner Landsleute gesetzt und haben dementsprechend spätestens ab der zweiten Runde einen höher platzierten Gegner zu erwarten. Trotz seines ATP-Rankings von Platz 114 hat Daniel Altmaier mit seinem Erstrundengegner aber erst einmal ein machbares Los gezogen.
19:37
Teilnehmerfeld
Zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 nimmt in diesem Jahr keiner der „Big Three“ in Kalifornien statt. Lediglich Andy Murray, der zwischendurch die Dominanz von Djokovic, Federer und Nadal brechen konnte, ist mit einer Wildcard am Start. Nach mehreren OPs und mehr oder weniger erfolgreichen Auftritten ist der Schotte durchaus wieder ein Mann, dem man auf dem Zettel haben darf – wenn er auch im Spätherbst seiner Karriere steckt. Vom Turnierbaum winkt in Runde 3 auch ein Generationenduell mit Alexander Zverev.
19:33
BNP Paribas Open
Offiziell die BNP Paribas Open, findet das Turnier im Normallfall im März statt – nachdem es letztes Jahr wegen der Corona-Pandemie gänzlich ausfiel, wurde es in diesem Jahr in den Herbst verschoben. Damit ist es nach der Absage von Shanghai ausnahmsweise das vorletzte 1000er Turnier in dieser Saison. Gerade im Hinblick auf die ATP Finals, die dieses Jahr erstmals in Turin stattfinden, ist es damit auch die vorletzte Chance, dicke Punkte zu sammeln, um beim Saisonabschluss der besten Acht auf der Tour teilzunehmen. Gleiches gilt auch für einige „Young Guns“, die noch Punkte für die Next-Gen-Finals brauchen.
19:28
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Masters in Indian Wells. In der ersten Runde trifft der Deutsche Daniel Altmaier auf den Lokalmatadoren Sam Querrey. Startschuss für das Match ist um 20:00 Uhr MESZ.

Aktuelle Spiele

15.10.2021 20:00
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
Bas
Georgien
2
6
2
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
1
4
6
4
15.10.2021 22:30
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
2
4
6
7
Deutschland
Zve
A. Zverev
Alexander Zverev
1
6
3
6
16.10.2021 22:30
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Dim
Bulgarien
0
2
4
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
2
6
6
17.10.2021 00:15
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
0
6
3
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
2
7
6
18.10.2021 01:25
Cameron Norrie
C. Norrie
Großbritannien
2
3
6
6
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
1
6
4
1

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350