Ausgabe Bitte wählen
Suchen Sie hier nach allen Meldungen
3. Runde
12.10.2021 00:15
Beendet
Kanada
D. Shapovalov
0
5
2
Russland
A. Karatsev
2
7
6

Liveticker

02:11
Fazit
Nach einem umkämpften ersten Satz braucht Aslan Karatsev im zweiten Durchgang nur die Hälfte der Zeit und gewinnt am Ende verdient mit 7:5, 6:2 gegen Denis Shapovalov. Im ersten Durchgang verpassten beide Spieler ihre Chancen auf frühe mögliche Breaks, waren dann zu souverän beim eigenen Aufschlag, bis der Kanadier kurz vor dem nahenden Tie-Break plötzlich einbrach und nichts mehr zusammenlief. Karatsev blieb cool und stahl den ersten Satz. Im zweiten Satz waren die Rollen dann klarer verteilt. Der Russe schnappte sich diesmal das frühe Break und legte gegen einen frustrierten Gegner sogar nach, nahm im den zweiten Aufschlag in diesem Durchgang ab und brachte den Sieg letztlich locker ins Ziel. Das war ab einem gewissen Zeitpunkt eine zu nervöse Vorstellung vom leicht favorisierten Kanadier, während der Russe nicht fehlerfrei, aber definitiv einen Tick besser war - und vor allem keinen einzigen Aufschlag abgab. Im Achtelfinale wird er entweder auf Frances Tiafoe oder Hubert Hurkacz treffen. Vielen Dank fürs Mitlesen, gute Nacht und bis bald.
02:06
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:6
Kurz flattern nochmal die Nerven, den Doppelfehler hätte sich Karatsev sparen können, dann bringt er das Match mit einem Netzroller beim Vorhand-Topspin aber zu Ende. Der letzte Punkt wird Shapovalov nochmal ärgern.
02:04
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:5
Und mit dem nächsten zu langen Return von Shapovalov erhält der Russe die ersten beiden Matchbälle!
02:03
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:5
Shapovalov legt nochmal alles rein, viel hat er nicht mehr zu verlieren - außer das Match. Da muss Karatsev schon etwas mehr Initiative zeigen, wenn er nicht länger als nötig auf dem Court stehen will. Zwei Servicewinner bügeln seine Nachlässigkeit beim ersten gespielten Punkt aber sofort aus und er stellt auf 30:15.
02:01
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:5
Zwei Mal hat der Russe also die Chance, das Match bei eigenem Aufschlag auszuservieren. Kann er gleich die erste nutzen?
02:00
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:5
Am Ende holt sich dennoch Aslan Karatsev knochentrocken das zweite Break! Erst feuert er einen Vorhand-Passierball longline am Kanadier vorbei, dann setzt er ihn so unter Druck, dass der die Vorhand nicht mehr richtig erwischt und nicht übers Netz bekommt. Die Entscheidung?
01:59
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:4
Aber Shapo behält die Nerven! Er geht volles Risiko bei den Aufschlägen und wird mit drei Winnern belohnt! Alle Breakchancen für den Russen sind weg und das Stadion steht - die Fans hat natürlich der Kanadier mehrheitlich auf seiner Seite.
01:58
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:5
Das sind die Situationen, in denen der junge Kanadier noch zu oft die Geduld verliert - er schickt einen Doppelfehler hinterher, weil er unbedingt aufs Ass gehen will und schenkt so drei Breakchancen her.
01:57
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:4
Dieses Aufschlagspiel ist ein Must-Win für den Kanadier - doch es geht denkbar schlecht los. Zunächst passt die Rückhand nicht, dann ist Karatsev mit einem Monsterreturn zur Stelle und so schnell kann Shapovalov gar nicht reagieren. Der nächste Ball schafft es nicht über die Netzkante.
01:56
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:4
Doch Karatsev lässt sich überhaupt nicht beirren, steckt die Fehler umgehend weg und serviert sofort wieder bärenstark. Shapovalov schaut in Richtung Box und sucht fragend Hilfe, findet aber keine. Stattdessen kassiert er eine Vorhand an die Grundlinie und verschießt den Vorhandkonter unter Druck ins Netz - Karatsev baut die Führung damit wieder auf zwei Spiele Abstand aus.
01:54
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:3
Doch Karatsev sorgt selber dafür, dass ihm der Kanadier wieder gefährlich wird - zwei leichte Fehler, unter anderem mit einem Doppelfehler, bringen Shapovalov in dieses Aufschlagspiel hinein, ohne, dass der 22-Jährige wirklich viel dazu beitragen kann.
01:51
Shapovalov - Karatsev 5:7, 2:3
Der Kanadier ist zurück im Satz! Er findet seine Aufschlagstärke zurück, serviert zwei Asse in Folge und reißt die Arme - mit leichter Ironie versehen - in die Höhe: Es geht doch, sagt er sich selbst. Aber er rennt dennoch weiter dem Break hinterher und bislang konnte er dem Aufschlag des Russen erst einmal wirklich gefährlich werden.
01:48
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:3
Das ist schon eher der Shapovalov, wie man ihn kennt! Dem Ass über den Zweiten lässt er einen grandiosen Rückhand-Cross folgen, den man schöner und effektiver nicht ausführen kann.
01:47
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:3
Diese Fehler sind teuer - zu teuer! Shapovalov feuert die völlig offene Vorhand longline hinter die Grundlinie, verpasst das 30:30 und bringt dann den anschließenden Return nur im Netz unter. Karatsev bringt den Aufschlag letztlich souverän durch und bestätigt das Break.
01:45
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:2
Kann Karatsev auch zum zweiten Mal das Break bestätigen und sich damit den Vorteil im zweiten Satz sichern? Diesmal müsste er das Break aber für eine längere Zeit halten. Shapovalov zeigt sich auf der Gegenseite auf jeden Fall frustriert, versucht es mit neuen Schlägen und will den Punkt mit einem ansatzlosen Stopp kurz halten, aber das Vorhaben scheitert kläglich im Netz.
01:41
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:2
Jetzt ist der Kanadier völlig raus. Unzufrieden mit der knappen Entscheidung zuvor schickt er eine Vorhand hinter die Grundlinie, kommt dann zwar mit einem Ass nochmal kurz heran und verkürzt auf 15:40, kann das Break gegen sich jedoch nicht verhindern, weil er erneut auf der Vorhand patzt und sie ohne Not in die Maschen zimmert.
01:39
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:1
Oh oh, da wird es gleich schon eng für Shapovalov! Zweimal patzt der Kanadier mit der Rückhand, da hilft auch das Hawk-Eye nicht - Karatsevs Cross zuvor war um Millimeter noch auf der Linie, Shapos Antwort jedoch nicht mehr - 0:30.
01:38
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:1
Der Beginn des zweiten Satzes scheint zum Spiegelbild des ersten zu werden. Auch Karatsev verzieht weiter keine Miene beim Servicegame und startet zu Null dank eines weiteren Servicewinners ganz locker in den zweiten Durchgang und gleicht umgehend aus.
01:37
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:0
Wahnsinn! Karatsev hat eine unfassbare Power in der Vorhand und donnert den Cross in die Ecke von Shapovalov, der keine Chance hat, diese Rakete an Schlag zu erreichen.
01:34
Shapovalov - Karatsev 5:7, 1:0
Wichtiger Start für Shapovalov, der mit einem Erfolgserlebnis in den zweiten Durchgang geht: Zu Null holt er sich dank des Asses nach außen die Führung bei eigenem Aufschlag.
01:33
2. Satz
Im zweiten Satz darf erneut Shapovalov eröffnen, kommt wie zu Matchbeginn exzellent rein und trifft sofort zwei Servicewinner, anschließend stellt er auf 40:0, weil Karatsev den Rückhand-Return in die Maschen setzt.
01:32
Satzfazit
Nuancen entschieden am Ende den ersten Durchgang. Früh zeichnete sich ab, dass Shapovalov in diesem Match scheinbar der etwas nervösere der beiden ist, aber er entging den ersten Breakchancen, die er seinem Kontrahenten offenbarte und fand anschließend immer besser rein ins Match, verpasste allerdings die Möglichkeit, das auch in Zählbares umzumünzen. Stattdessen überwand auch Karatsev sein erstes und einziges schwächeres Aufschlagspiel und packte dann mit der letzten Gelegenheit zu, nahm dem Kanadier den Aufschlag ab und brachte den Satz mit Ach und Krach ins Ziel.
01:30
Shapovalov - Karatsev 5:7
Es ist am Ende nochmal ein harter Kampf im letzten Aufschlagspiel des ersten Satzes, aber trotz dreier leichter Fehler und obwohl er über Einstand gehen muss, holt sich Karatsev mit einem Winner über den Aufschlag durch die Mitte Satz Nummer eins. Zivor fliegt beim Kanadier schon der Schläger, denn er schafft es einfach nicht, sich die Breakchancen zu erspielen und wird immer wieder durch einen direkten Aufschlagwinner des Russen im Flow gestört.
01:28
Shapovalov - Karatsev 5:6
Und da ist tatsächlich das Break für den Russen! Shapovalov patzt beim Aufschlag, zeigt den zweiten Doppelfehler im Match und anschließend ist Karatsev zur Stelle - die Vorhand longline sitzt und zum ersten Mal gibt einer der beiden den eigenen Aufschlag ab.
01:27
Shapovalov - Karatsev 5:5
Stattdessen bringt sich der Youngster nun in Teufelsküche - der eigene Erste will partout nicht kommen, Karatsev agiert beim Return extrem fokussiert und antwortet aggressiv, aber bestimmt. Shapovalov hingegen wird ein wenig fahrlässig und verschießt zweimal eine vermeintlich leichte Vorhand.
01:26
Shapovalov - Karatsev 5:5
Doch der Russe serviert weiter ganz cool, auch wenn Shapovalov nun besser in die Ballwechsel hineinkommt. Wenn Karatsev aber die Servicewinner in dieser Menge weiter produziert, sieht der Kanadier kein Land gegen das Servicegame.
01:11
Shapovalov - Karatsev 5:4
Aber mit entscheidender Aufschlagkraft holt sich der 22-Jährige das fünfte Aufschlagspiel zum 5:4 und schiebt Karatsev die Rolle herüber, gegen den Satzverlust servieren zu müssen-
01:10
Shapovalov - Karatsev 4:4
Ein Break kann und will sich in dieser Situation niemand leisten, aber Shapovalov muss aufpassen, dass ihm dieses Aufschlagspiel nicht entgleitet. Karatsev ust der Mutige, kommt vor ans Netz und dann bekommt der Kanadier den Passierball nicht am Russen vorbei ins Feld.
01:08
Shapovalov - Karatsev 4:4
Durchatmen! Karatsev hält mit Müh und Not sein Aufschlagspiel, weil gegen doch der Erste wieder kommt und Shapovalov chancenlos an der Grundlinie zurücklässt.
01:06
Shapovalov - Karatsev 4:3
Die Ballwechsel werden länger und sehenswerter! Über 20 Mal feuern sich die Kontrahenten die Kugel um die Ohren, bis Karatsev eine Rückhand des Kanadiers seitlich ins Aus schiebt.
01:05
Shapovalov - Karatsev 4:3
Aber der Kanadier will es forcieren. Den Aufschlag nimmt er riskant mit der Rückhand, bringt ihn aber nicht übers Netz.
01:04
Shapovalov - Karatsev 4:3
Zum ersten Mal ist Karatsev angreifbar! Shapovalov findet sich allerdings auch immer besser zurecht, ist vom Return an voll drin im Ballwechsel und kann den Russen unter Druck setzen. Dreimal in Folge kommt Karatsev nicht zum Zug und das bedeutet den ersten Breakball für Shapovalov.
01:01
Shapovalov - Karatsev 4:3
Oh da war mehr drin für Shapovalov! Karatsev spiet den Topspin in die falsche Ecke und der Kanadier spekuliert richtig, feuert den Vorhandkonter allerdings auf die Tribüne, weil er den Ball nicht richtig trifft.
00:57
Shapovalov - Karatsev 4:3
Das sechste beschafft ihm die erneute Führung im ersten Satz zum 4:3.
00:56
Shapovalov - Karatsev 3:3
Shapovalov zeigt sich relativ unbeeindruckt und serviert im Gegenzug weiter seinen Stiefel herunter, macht drei Punkte in Folge direkt über den Aufschlag und zimmert bereits sein fünftes Ass in den Court.
00:55
Shapovalov - Karatsev 3:3
Karatsev spaziert weiter durch die Aufschlagspiele, gibt nach elf Punkten am Stück bei eigenem Aufschlag zwar mit einem leichten Vorhandfehler den ersten Punktgewinn ab, macht das Spiel per Servicewinner anschließend aber sicher zu.
00:49
Shapovalov - Karatsev 3:2
Zum dritten Mal ist es dann das Ass, das Shapovalov das Aufschlagspiel beschert.
00:48
Shapovalov - Karatsev 2:2
Shapovalov wird wackliger, muss nach einem Doppelfehler den nächsten Breakball abwehren, tut dies aber über den Aufschlag mit Bravour und sichert sich anschließend mit einer Vorhand auf die Linie Spielball zum 3:2.
00:46
Shapovalov - Karatsev 2:2
Mit einem ganz starken zweiten Aufschlag erzwingt Shapovalov den Returnfehler und rettet sich zumindest über Einstand.
00:46
Shapovalov - Karatsev 2:2
So bringt sich der Kanadier aber selbst in die Bredouille: Erst patzt er mit dem offenen Vorhandsmash am Netz, dann bringt er den Volley am Netz nicht unter und mit einem weiteren Vorhandfehler hinter die Grundlinie schenkt er sogar den ersten Breakball her.
00:45
Shapovalov - Karatsev 2:2
Shapovalov umläuft bisher fast ausschließlich die Rückhand und will alles über die Vorhand spielen, fährt damit aber auch mehr als ordentlich. Karatsev kann gegen die druckvollen Grundlinienschläge nur wenig beim Return an Gegenwehr bieten.
00:42
Shapovalov - Karatsev 2:2
Es bleibt dabei: Karatsev gibt auch im zweiten Aufschlagspiel keinen Punkt ab und sichert sich ganz sicher das 2:2 mit dem Servicewinner durch die Mitte.
00:41
Shapovalov - Karatsev 2:1
Wie auch immer Karatsev diesen Punkt behält, bleibt ein Rätsel. Shapovalov muss gleich zweimal den entscheidenden Schlag setzen, aber der Russe verteidigt es bärenstark, dreht den Spieß in der Rally um und vollendet am Ende am Netz per Überkopfsmash.
00:38
Shapovalov - Karatsev 2:1
Letztlich wieder problemlos bleibt der Kanadier fast fehlerlos beim Aufschlagspiel und serviert sich mit dem zweiten Ass im Match zum 2:1.
00:36
Shapovalov - Karatsev 1:1
Karatsev setzt das erste Highlight mit einem krachenden Rückhand-Longline am chancenlosen Kanadier vorbei, aber der legt umgehend zwei Servicewinner hinterher und holt sich Führung auf seine Seite zurück - 30:15.
00:34
Shapovalov - Karatsev 1:1
Auch Karatsev zeigt sich im ersten Aufschlagspiel von seiner besten Seite, lässt zweimal überhaupt keinen Return zu und setzt für die restlichen Punkte aus dem Spiel heraus nach. Zu Null gleicht er sofort in den Spielen aus.
00:31
Shapovalov - Karatsev 1:0
Der erste Aufschlag kommt sofort! Zwar bekommt Karatsev diesmal den Schläger an den Ball, bringt aber keinen Return übers Netz. Bei 40:15 gelingt es dem Russen dann doch mal, aber Shapovalov zieht den Vorhandwinner longline locker als Topspin ins Feld und startet optimal ins Match.
00:29
1. Satz
Denis Shapovalov steht zum ersten Aufschlag bereit und eröffnet das Match gleich mit einem ersten Ass durch die Mitte.
00:24
Cointoss
Das erste Duell am Netz geht an Aslan Karatsev. Er gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich zunächst für den Return. Stuhlschiedsrichterin für das Match ist Aurelie Tourte - nach dem Einschlagen kann es gleich losgehen.
00:09
Der Court ist frei
Soeben gewinnt Anett Kontaveit den zweiten Durchgang mit 6:3 und zieht damit ins Achtelfinale der Damen in Indian Wells ein. Das bedeutet auch, dass Stadium Zwei in einigen Minuten freigeräumt wird und das Herren-Einzel zwischen Denis Shapovalov und Aslan Karatsev beginnen kann.
23:21
Update von Court 2
Die Damen Kontaveit und Andreescu liefern sich bislang ein Duell auf Augenhöhe. Obwohl die Estin beinahe von Beginn an mit Break vor führte, geht es am Ende nach einer Stunde Spielzeit in den Tie-Break. Auch der ist natürlich umkämpft, geht mit 7:5 aber letztlich an Kontaveit. Wir melden uns nach dem zweiten Durchgang der Damen zurück.
22:57
Head-2-Head
Noch nie sind die beiden Spieler auf dem Court aufeinandergetroffen, dementsprechend schwer ist es, einen wirklichen Favoriten auszumachen. Shapovalov steht zwar höher in der Weltrangkiste, aber in dieser Partie wird es auf Nuancen ankommen.
22:51
Shapovalov
Der 22-jährige Kanadier ist dabei der höher platzierte Spieler der beiden, allerdings nur um wenige Plätze. Auf Rang 13 der Weltrangliste wird er aktuell geführt, einen Sprung in die Top 10 wird er dieses Jahr kaum noch schaffen, außer er gewinnt beide verbliebenen Masters. Shapovalov blickt bislang auf ein solides, aber kein überragendes Jahr zurück, eines der Highlights war sicherlich der Halbfinaleinzug in Wimbledon - sein erster bei einem Grand Slam Turnier. Für einen Titel reichte es in diesem Jahr nirgends, am nächsten dran war er in Genf, wo er allerdings einem anderen Zukunftsstar unterlag: Casper Ruud. Auch aufgrund des titellosen Jahres ist er in der Weltrangliste knapp hinter Landsmann Felix Auger-Aliassime zurückgefallen. Da dieser aber bereits ausschied, kann sich Shapovalov als neue kanadische Nummer eins in den Vordergrund spielen.
22:44
Indian Wells
Der erste Achtelfinalist ist bereits gefunden, nachdem sich Diego Schwartzman vor wenigen Minuten gegen Dan Evans in drei Sätzen durchsetzte. Der Argentinier wird auf den Sieger im Match Lloyd Harris gegen Casper Ruud treffen. Potentiell wartet im Halbfinale ein Gegner aus unserem Match. Das Turnier aber ist gespickt von Stars und vor allem erstaunlich vielen Favoriten - unter den letzten 32 verbliebenen Spielern sind nur fünf nicht gesetzt. Für Überraschungen scheint in diesem Jahr kein Platz zu sein. Das macht das Feld allerdings umso stärker und härter, wer sich am Ende die Krone aufsetzen will. Auch das Match Shapovalov gegen Karatsev ist ein Duell zweier Spieler aus den Top 25 der Welt.
22:37
Verzögerung
Auf Court 2 stehen sich aktuell noch Anett Kontaveit und Bianca Andreescu gegenüber. Erstgenannte Estin führt nach 15 gespielten Minuten im ersten Satz mit 3:2. Vor 23:30 Uhr ist mit einem Beginn für die Männer kaum zu rechnen. Wir halten euch auf dem Laufenden.
22:33
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Runde von Indian Wells. Im vorletzten Masters dieses Jahres trifft Denis Shapovalov auf Aslan Karatsev. Die Startzeit war mal 23:00 Uhr MESZ, allerdings müssen erst die Damen vorher fertig werden.

Aktuelle Spiele

15.10.2021 20:00
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
Bas
Georgien
2
6
2
6
Griechenland
Tsi
S. Tsitsipas
Stefanos Tsitsipas
1
4
6
4
15.10.2021 22:30
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
2
4
6
7
Deutschland
Zve
A. Zverev
Alexander Zverev
1
6
3
6
16.10.2021 22:30
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Dim
Bulgarien
0
2
4
Großbritannien
C. Norrie
Cameron Norrie
2
6
6
17.10.2021 00:15
Taylor Fritz
T. Fritz
Fri
USA
0
6
3
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
2
7
6
18.10.2021 01:25
Cameron Norrie
C. Norrie
Großbritannien
2
3
6
6
Georgien
Bas
N.Basilashvili
Nikoloz Basilashvili
1
6
4
1

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350