Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:36
Fazit:
Schalke 04 gewinnt ein dramatisches Sieben-Tore-Spektakel gegen den 1. FC Magdeburg mit 4:3 und fährt den wichtigen zweiten Ligasieg ein, der Thomas Reis und seinem Team zumindest ein wenig Druck von den Schultern nehmen dürfte. Die ersten 35 Minuten dominierten die Gäste aus Magdeburg das Geschehen klar, doch Schalke bewies trotz 0:2-Rückstand Moral und kämpfte sich in dieses Spiel zurück, glich dank Polter (40.) und Murkin (62.) aus. In einer turbulenten Phase Mitte der zweiten Hälfte brachte Krempicki den FCM wieder in Führung (67.), Ouwejans toller Freistoßtreffer stellte den Ausgleich sofort wieder her (69.). Die Rote Karte von Heber und der dadurch fällige Elfmeter entschieden das irre Spiel dann zu Gunsten der Knappen. Magdeburg lieferte nach dem Zehn-Tore-Spektakel gegen Hertha direkt das nächste Torfestival, nach unglaublichen 17 Toren in zwei Spielen hat der FCM nächstes Wochenende Paderborn zu Gast. Schalke ist auswärts beim FC St. Pauli gefordert. Einen schönen Samstagabend!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:32
Spielende
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:32
Langer hält den Sieg fest! Bei der letzten Aktion der Partie, einem Eckstoß von der rechten Seite, kommt Castaignos nach Atik-Flanke zum Kopfball und nickt den Ball links aufs Eck. Langer bekommt dank Riesen-Reflex die Hand noch hinter das Leder, noch in der Schalker Jubeltraube ertönt der Abpfiff.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:31
Etwas ungeschickt: Bei einem potenziellen Schalker Konter zupft Polter weit in der eigenen Hälfte das Trikot des Gegenspielers. Den fälligen Halbfeldfreistoß verteidigen seine Teamkollegen aber gut.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:30
Rote Karte für André Kilian (1. FC Magdeburg)
Magdeburgs Co-Trainer Kilian beschwert sich und bekommt erst die Gelbe Karte gezeigt. Dann schmeißt er eine Flasche weg und die Farbe der Karte ändert sich.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:29
Gelbe Karte für André Kilian (1. FC Magdeburg)
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:29
Ito und Krempicki spielen einen Doppelpass, halblinks geht Matriciani zur Grätsche herunter, trifft den Gegenspieler aber nicht.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:27
Gelbe Karte für Thomas Ouwejan (FC Schalke 04)
Ouwejan sieht eine von unzähligen Karten heute, er hat Bockhorn etwas rustikal bearbeitet.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Es wird nochmal hitziger, eine harte Zweikämpfe werden im Mittelfeld geführt. Magdeburg packt aber noch nicht die Brechstange aus.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Kabadayı nochmal über rechts, doch Hugonet klärt die Situation mit einem klasse Tackling. Den fälligen Freistoß bringt Ouwejan zu niedrig vor das Tor.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:24
Wieder sind es sieben Minuten, die es obendrauf gibt. Kann Magdeburg nochmal gefährlich vors Tor kommen?
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
90.
22:24
Die letzte Minute läuft, doch es wird sicherlich einiges an Nachspielzeit geben.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
89.
22:23
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
89.
22:23
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
89.
22:23
Vorerst fehlen aber die Ideen, die Schalker Defensive zu durchdringen. Ein langer Ball bringt Schulter mal in Szene, dessen Distanzschuss fliegt klar am Tor vorbei.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
88.
22:22
Nachdem es den Knappen in den letzten Minuten besser gelungen ist, den FCm vom eigenen Tor fernzuhalten, haben die Nordostdeutschen nun nochmal eine stärkere Drangphase.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
87.
22:21
Kabadayı zieht ab, Polter fälscht den Ball ab - links neben das Tor.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
86.
22:20
Einwechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
86.
22:20
Auswechslung bei FC Schalke 04: Assan Ouédraogo
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
85.
22:19
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Atik räumt Murkin ab, der nach schwächerer ersten Hälfte in Durchgang zwei deutlich stärker spielte.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
84.
22:18
Sowohl Tempelmann bei einem Steilpass als auch Ouédraogo bei einer Flanke agieren zu ungenau. Doch die gute Nachricht aus S04-Sicht: Das Geschehen spielt sich gerade in der FCM-Hälfte ab.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
82.
22:17
Atik kommt wohl aus einer Abseitsposition, sein Distanzschuss ist aber eh rechts am Tor vorbeigezischt.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
81.
22:16
Magdeburg ist nun in Unterzahl, kann der dreifache DDR-Meister so nochmal zurückschlagen? Die Tabellenführung ist in der Live-Tabelle natürlich dahin, Schalke hingegen könnte die enorm wichtigen Punkte fünf, sechs und sieben einfahren.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
80.
22:15
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
80.
22:15
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
79.
22:13
Tooor für FC Schalke 04, 4:3 durch Sebastian Polter
Der Gefoulte tritt selbst an - und trifft! Er schickt den Ball ins rechte Eck, FCM-Keeper Dominik Reimann ist ins andere Eck unterwegs.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
77.
22:11
Rote Karte für Daniel Heber (1. FC Magdeburg)
Elfmeter für Schalke! Ouédraogo köpft den Ball in den Sechzehner, dort ist Heber im Zweikampf mit Polter. Der Magdeburger umklammert Polter ungeschickt und drückt ihn zu Boden - eine harte, aber auch klar vertretbare Entscheidung.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
76.
22:11
Viel los vor dem FCM-Gehäuse, die Schalker belagern fast alle den Fünfmeterraum bei Ouwejans Ecke. Die zwei Eckstöße sind auch gut hereingebracht, doch die Sachsen-Anhaltiner behalten die Lufthoheit.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
74.
22:09
Ganz egal, wie das Spiel ausgeht: Königsblau hat heute gezeigt, dass es Moral beweisen kann. Und Magdeburg hat das nächste irre Spiel, in den letzten knapp 170 Zweitliga-Minuten hat der FCM insgesamt für 16 Tore gesorgt!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
71.
22:08
Ouédraogo! Der 17-Jährige fasst sich ein Herz und drischt den Ball mit voller Wucht mittig auf das Tor. Reimann reißt seine Hände hoch und lenkt den wuchtigen Schuss über den Querbalken.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
69.
22:06
Gelbe Karte für Jean Hugonet (1. FC Magdeburg)
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
69.
22:03
Tooor für FC Schalke 04, 3:3 durch Thomas Ouwejan
Schalke mit der sofortigen Antwort! Ouwejan hat den Ball optimal für einen Linksfuß liegen, ein paar Meter rechts neben dem Gehäuse und gut 22 Meter von diesem entfernt. Er chippt den Ball mit guter Schusstechnik über die Mauer hinweg, Reimann berührt den Ball zwar noch, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
68.
22:03
Gelbe Karte für Daniel Heber (1. FC Magdeburg)
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
67.
22:01
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:3 durch Connor Krempicki
Genau in diese Phase herein stellt der FCM die Führung wieder her! Schalke steht zu offen, Ceka darf den Ball lange unbedrängt führen. Dann spielt er den tiefen Pass halblinks genau vor die Füße von Krempicki. Der Joker sticht, schlenzt den Ball per Direktabnahme ins lange Eck.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
65.
22:00
Das Momentum ist nun auf Seiten der Schalker, die nun eine ganz andere Körpersprache haben.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
63.
22:00
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Connor Krempicki
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
63.
22:00
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
63.
22:00
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
63.
21:59
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
62.
21:56
Tooor für FC Schalke 04, 2:2 durch Derry Murkin
Ausgleich für Schalke! Tempelmann antizipiert in der gegnerischen Hälfte einen Pass der Magdeburger stark, läuft mit klasse Timing an und erobert den Ball. Er treibt die Kugel bis zum Sechzehner, legt das Spielgerät dann schräg links in den Lauf von Murkin. Der fackelt nicht lange und zieht per Direktabnahme mit dem Innenspann ab, wuchtet den Ball ins rechte Toreck. Die Veltins-Arena lebt!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
61.
21:55
Ouwejans Freistoßflanke ist kompliziert für Reimann, rauscht knapp an den Köpfen im Strafraum-Gewusel vorbei. Der FCM-Keeper behält aber die Ruhe und fängt den Ball.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
59.
21:54
Gelbe Karte für Jason Ceka (1. FC Magdeburg)
Der Ex-Schalker steigt von hinten gegen Paul Seguin ein, klare Gelbe Karte!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
58.
21:53
Gute Offensivaktion der Knappen: Ouédraogo schiebt rechts heraus zu Kabadayı, der mit seiner Einwechslung definitiv frischen Wind ins Schalker Team gebracht hat. Flach schiebt er die Kugel zu Polter, der mit einem langen Schritt jedoch nicht richtig Druck auf das Spielgerät bekommt. Zu mittig ist der Schuss ebenfalls.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
57.
21:50
Seguin erobert den Ball im Mittelfeld stark, gibt ihn dann mit einem Fehlpass aber auch viel zu einfach wieder her.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
55.
21:49
Gelbe Karte für Yusuf Kabadayı (FC Schalke 04)
Für einen leichten Zupfer bekommt Kabadayı Gelb, taktisches Foul.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
53.
21:48
Aktuell hat sich das Geschehen etwas abgekühlt, der Ball ist meist im Mittelfeld.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
50.
21:46
Polter dreht sich gegen Heber ein und bekommt den Ball kurz vor dem Kasten dann nicht entscheidend auf diesen. Aufgrund eines leichten Kontaktes wird Polter behandelt, ein Foul lag aber nicht vor.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
49.
21:43
Der zweifache Torschütze Silas Gnaka hat wohl einen Schlag auf die schon angeschlagene Hand bekommen, er wird kurz behandelt.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
48.
21:42
Ouwejans Eckbälle sind bisher noch nicht besonders erfolgreich, auch die Halbfeldflanke von Murkin bleibt erfolglos.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:41
Mit je einem Wechsel auf beiden Seiten geht es weiter, Schalke beginnt auch den zweiten Durchgang mit viel Dampf.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:41
Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:40
Auswechslung bei FC Schalke 04: Cédric Brunner
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:40
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Cristiano Piccini
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:39
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
46.
21:39
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:27
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Magdeburg führt nach einem enorm intensiven ersten Durchgang mit 2:1 auf Schalke und springt in der Live-Tabelle sogar an die Tabellenspitze. Die ersten 35 Minuten dominierten die Elbestädter das Geschehen nach Belieben, gingen durch zwei starke Distanzschüsse von Silas Gnaka (16., 27.) vollkommen verdient mit 2:0 in Führung. Schalke drohte auseinanderzufallen, es gab die ersten Pfeifkonzerte und beim FCM schien alles zu funktionieren. Aus dem Nichts wendete sich das Spielgeschick, zwei Schalker Chancen (36., 39.) brachten den Glauben in der Veltins-Arena und im Team von Thomas Reis zurück. Terodde nahm ein Magdeburger Geschenk im Spielaufbau dankend an und verkürzte auf 1:2 (40.). Im Anschluss blieben die Schalker hartnäckiger, es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:24
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:23
Gelbe Karte für Sebastian Polter (FC Schalke 04)
Polter hat heute schon viel zu meckern gehabt und wird nun dafür mit der Gelben Karte bestraft.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:22
Gelbe Karte für Cédric Brunner (FC Schalke 04)
Atik geht ins Dribbling, Brunner kann sich nur mit einem taktischen Foul gegen den schnellen Gegenspieler wehren.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:20
Diese erste Halbzeit hat sich ab Minute 35 enorm gewandelt, noch vor etwa zwanzig Minuten hätte wohl niemand an ein sich so aufbäumendes Schalke geglaubt.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:20
Eine scharfe Flanke hat FCM-Torwart Reimann erst im Nachgreifen sicher und begräbt den Ball vor dem anstürmenden Murkin, der bislang eher unauffällig ist, unter sich.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:19
Beim Eckstoß kommt Ouédraogo am zweiten Pfosten ans Spielgerät, schlägt aber mit einer feinen Bewegung einen weiteren Haken. Dadurch ist der Winkel zu spitz, er jagt den Ball hoch am kurzen Eck vorbei.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:18
Tempelmann mit Gewalt! Aus mehr als 25 Metern donnert er die Kugel aufs FCM-Gehäuse. Reimann pariert unkonventionell und baggert den Ball in Volleyball-Manier neben das Tor.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:17
Lawrence verteidigt stark gegen den agilen Ouédraogo und bleibt dabei fair.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:17
Angesichts zweier Tore und der Verletzungsunterbrechung gibt es sieben Minuten Nachschlag!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:16
Einwechslung bei FC Schalke 04: Michael Langer
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
45.
21:16
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Müller
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
44.
21:16
Und tatsächlich: Müller verlässt bitter weinend den Platz, will seine Verletzung noch nicht wahrhaben. Das Schalker Lazarett vergrößert sich.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
42.
21:15
Bei einem Abschlag zieht es Marius Müller wohl in die Leiste, der Keeper geht sofort zu Boden und fordert direkt die Physiotherapeuten. Das sieht nicht gut aus.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
41.
21:14
Aus spitzem Winkel probiert es Kabadayı, schießt aber klar drüber.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
40.
21:11
Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Sebastian Polter
Schalke nimmt das FCM-Geschenk an! Die Hausherren laufen nun mal weit vorne an, Magdeburg will seiner Spielweise dennoch treu bleiben und versucht hinten heraus zu spielen. Das rächt sich jedoch, Seguin erobert den Ball nur ein paar Meter nahe der Strafraumkante und legt herüber zu Polter. Der bleibt cool und schiebt mit links flach ins linke Eck ein.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
39.
21:11
Polter verpasst denkbar knapp! Schalke ist jetzt da! Ouédraogo macht das auf der linken Seite stark, geht bis an die Grundlinie vor und bringt den Ball dann scharf vor das Tor. Polter rutscht nur knapp zu spät in den Fünfmeterraum.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
38.
21:10
Höchststrafe für Mohr! Noch in der ersten Halbzeit wird er nach einem schwachen Auftritt ausgewechselt und verlässt mit hängendem Kopf den Platz.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
38.
21:09
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
38.
21:09
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
37.
21:09
Nach einem Offensivfoul geraten Reimann und Baumgartl kurz aneinander, schnell beruhigen sich die Gemüter wieder.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
36.
21:08
S04-Doppelchance! Eine Freistoßflanke verlängert Kamiński gefährlich, doch Reimann reagiert blendend und verhindert dank starkem Reflex den Anschlusstreffer. Paul Seguin probiert es direkt im Anschluss aus der Entfernung, wieder pariert Reimann.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
34.
21:06
Lange dauert es nicht bis zur nächsten FCM-Chance: Nach einem Schalker Ballverlust dreht Atik auf und beendet ein Solo mit einem geschlenzten Rechtsschuss neben den Pfosten. Es könnte schon 3:0 stehen in Gelsenkirchen!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
33.
21:05
Schalke bleibt in der Defensive enorm lethargisch, das wird nun auch mit einem Pfeifkonzert vom Publikum bestraft. Eine Eckstoßvariante bekommen die Königsblauen nicht verteidigt, ein nächster Distanzschuss fliegt auf das linke Eck zu - dieses Mal ist Müller aber zur Stelle.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
32.
21:03
Mal Jubel von den Heimfans: Brunner klärt mit einem guten Timing vor dem anlaufenden Atik.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
30.
21:02
Bei der Mannschaft aus dem Ruhrpott werden die Sorgenfalten beim Blick auf der Tabelle noch größer. Aktuell belegen die Knappen den Relegationsplatz, morgen spielen aber noch die beiden schwächer postierten Teams, Hertha BSC und VfL Osnabrück.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
29.
21:00
Die Titz-Elf macht bisher so gut wie alles richtig, vor allem im Mittelfeld haben sie die Schalker fest im Griff. Schalke findet hingegen kaum Lösungen.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
27.
20:57
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Silas Gnaka
Erst die Glanztat Müllers, Sekunden danach kann er nichts mehr machen. Im Mittelfeld hat Gnaka zu viel Platz, spielt den Steilpass auf Schuler. Der scheitert an Müller, der die Ecke gut zu macht. Doch die Situation ist noch heiß, Ceka wird im Strafraum von einigen Schalkern umstellt, doch der Rückraum ist komplett frei. Dort legt die Nummer zehn den Ball dann auch hin, Gnaka kommt ungestört zum Schuss und schweißt den Distanzschuss erneut flach ins linke Eck. Der Schuss ist eine Kopie vom ersten Treffer.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
25.
20:56
Bell Bell behauptet das Leder stark gegen Mohr, holt schließlich den Freistoß an der Seitenlinie in der eigenen Hälfte heraus. Die kleinen Zweikämpfe gehen meist an die Magdeburger.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
24.
20:55
Nach einem von zwei Magdeburgern zu hart geführtem Luftduell flankt Ouwejan den Halbfeldfreistoß Richtung Elfmeterpunkt. Dort hat aber ein FCM-Akteur die Lufthoheit und klärt den Ball. Stand jetzt sind die Standardsituationen der Hausherren noch ausbaufähig.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
22.
20:52
Vielversprechender ruhender Ball für die Gäste: Etwa 25 Meter vor dem Tor wird Barış Atik es mit einem direkten Freistoß probieren. Sein Schuss fliegt aber deutlich zu niedrig in die Schalker Mauer.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20.
20:50
Tolle Momentaufnahme für alle Magdeburg-Fans: In der Live-Tabelle springt der FCM an die Tabellenspitze, könnte an diesem Spieltag von der HSV-Niederlage in Elversberg profitieren.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
19.
20:49
Tobias Mohr zieht aus halbrechter Position ab, knallt den Ball aber klar zu hoch über den gegnerischen Kasten. Dennoch mal eine ordentliche Annäherung.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
18.
20:49
Das Tor ist das logische Resultat der vorigen Minuten. Schalke hat nach der Pyrotechnik-Pause nicht mehr ganz so viel Biss auf dem Platz gezeigt, Magdeburg bekam immer mehr Ballbesitz und geht mit der Kugel in der aktuellen Phase auch sehr selbstbewusst um.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
16.
20:46
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Silas Gnaka
Schalkes Lethargie wird bestraft! Nach einem langen Ball klären die Königsblauen den Ball nicht konsequent genug, schließlich spielt Mohr den Ball vor die Füße von Gnaka. Der reagiert stark, legt sich den Ball etwa zwanzig Meter vor dem Tor auf den linken Fuß und schießt trocken ins linke Eck ein - keine Chance für Marius Müller!
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
15.
20:45
Auch auf der anderen Seite gibt es eine emotionale Verbindung: Der Vater von Schalkes Sechser Paul Seguin, Wolfgang Seguin, ist eine wahre FCM-Legende, Paul ist gebürtiger Magdeburger.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
14.
20:44
Luca Schuler und Jason Ceka vereinen bis dato fünf Tore auf sich und kehren heute gemeinsam an die alte Wirkungsstätte zurück. Beide sind in der Knappenschmiede ausgebildet worden.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
12.
20:43
Magdeburg führt eine Ecke kurz aus und kombiniert sich stark in den Strafraum. Ein paar gefährliche Situationen entstehen, doch die Gäste kommen nicht entscheidend in die Schussposition. Schließlich klären die Schalker.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
10.
20:41
Jason Ceka mit der ersten Einzelaktion im Schalker Strafraum, nach einigen schnellen Bewegungen setzt er den Ball aus spitzem Winkel jedoch ins Außennetz.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
8.
20:39
Schalke gibt in den ersten Minuten etwas mehr den Ton an, aktuell spielt sich aber noch das Meiste im Mittelfeld ab.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
7.
20:37
Immer noch hängt der Nebel im Stadion, ist aber inzwischen weiter nach oben gestiegen. Weiter geht's also, unabhängig der Pyrotechnik ist die Stimmung in Gelsenkirchen prächtig.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
5.
20:36
Durch die Pyrotechnik ist es neblig geworden in der Veltins-Arena. Der Unparteiische unterbricht das Spiel daher für kurze Zeit.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
4.
20:35
Schiedsrichter der Partie ist Michael Bacher, ihm assistiert Pascal Müller im Kölner Keller. Einen Schalker Eckstoß faustet FCM-Keeper Dominik Reimann aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
2.
20:32
Ein erster Halbfeldfreistoß der Schalker ist harmlos.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
1.
20:32
Schalke spielt selbstverständlich in den königsblauen Heimtrikots, die Gäste aus Sachsen-Anhalt tragen die dunklen Auswärtstrikots.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
1.
20:31
Spielbeginn
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:31
Ein kurzer Moment der Stille: Es wird den Flut- und Erdbebenopfern in Libyen und Marokko in einer Schweigeminute gedacht.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:29
Etwa 6.000 FCM-Fans sind wohl mitgereist, in beiden Fankurven gibt es eine Choreo - bei beiden Fanlagern mit viel Pyrotechnik.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:28
Auch beim 1. FC Magdeburg gibt es im Vergleich zum 6:4 gegen Hertha BSC zwei Wechsel, beide verletzungsbedingt. Kapitän Amara Condé kehrt in die Startelf zurück und ersetzt Elfadli, Gnaka rückt dafür wohl nach hinten. Statt El Hankouri spielt Nollenberger.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:24
Weil Terodde den Schalkern verletzungsbedingt fehlt, spielt Sebastian Polter in der Sturmspitze. Außerdem kommt Neuzugang Derry Murkin zum Startelfdebüt, er spielt anstelle von Soichiro Kozuki. Im Mittelfeld und in der Defensive verändert sich bei den Knappen nichts.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:20
Kurios: Schalke und Magdeburg sind bereits in drei Pflichtspielen aufeinandergetroffen, davon jedoch kein Ligaspiel. Im Dezember 2000 gewann Schalke das DFB-Pokal-Viertelfinalduell mit 1:0 und wurde fünf Monate später im Finale gegen Union Berlin Pokalsieger. Die vorigen beiden Duelle waren zu Zeiten des geteilten Deutschlands im UEFA-Cup: In der 2. Runde 1977/78 warf der damalige Vizemeister der DDR-Oberliga den Vizemeister der Bundesliga mit zwei klaren Siegen aus dem Turnier, Magdeburg wurde erst im Viertelfinale vom späteren UEFA-Cup-Sieger PSV Eindhoven gestoppt.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:14
Während der Länderspielpause testeten beide Teams: Schalke gewann beim Drittligisten SSV Ulm 4:2, Magdeburg kam - ebenfalls gegen ein Drittligateam - nicht über ein Unentschieden hinaus und trennte sich 1:1 von Erzgebirge Aue.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:08
Vor der Länderspielpause waren die Magdeburger am bisher wohl spektakulärsten Spiel dieser Zweitligasaison beteiligt, das Zehn-Tore-Festival gegen die Hertha gewann der 1. FCM mit 6:4. Dabei bewiesen die Sachsen-Anhaltiner mehrfach Moral: Die Gäste aus Berlin gingen viermal in Führung, doch Magdeburg hatte stets die Antwort parat und drehte das Spiel schließlich ganz.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
20:01
Bei Magdeburg könnte die Stimmung hingegen kaum besser sein. Drei Siege und zwei Unentschieden hat der FCM zum Saisonauftakt feiern dürfen, ist dank des Erstrundensiegs im DFB-Pokal somit in den ersten sechs Saisonspielen ungeschlagen. Dies hatte sich schon zum Ende der letzten Saison abgezeichnet: Saisonübergreifend hat Magdeburg von zwölf Pflichtspielen nur eins verloren. Der dreifache DDR-Meister steht aktuell im deutschen Fußball so gut da wie noch nie seit der Wiedervereinigung.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
19:53
Immer wieder aufkommende Unruheherde im Team und verletzungsbedingte Ausfälle verbessern die Situation nicht wirklich. Der vorerst beigelegte Streit zwischen Trainer Reis und Keeper Ralf Fährmann wird zunächst keinen weiteren Zündstoff bekommen: Ralf Fährmann fehlt verletzt, Marius Müller wird sich damit aber eventuell noch mehr auf der Torwartposition festspielen. Auch Kapitän Simon Terodde fehlt mit einer leichten Wadenverletzung.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
19:43
Dieses Aufbäumen fehlt noch im Hier und Jetzt: Nach dem 1:1 beim SV Wehen Wiesbaden haben die Königsblauen auch nach fünf Spielen nur eine schwache Punkteausbeute von vier Zählern und stehen früh mit dem Rücken zur Wand. Sollte die Mannschaft von Thomas Reis auch im sechsten Spiel den zweiten Ligasieg vermissen lassen, wird der Rückstand auf die oberen Plätze langsam gefährlich groß.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
19:36
Schalkes enttäuschender Zweitligastart ähnelte dem Saisonauftakt vor zwei Jahren, als am Ende die Meisterschaft und der direkte Aufstieg feststand. Damals folgte aber ab Spieltag fünf eine starke Serie von sechs Siegen in sieben Spielen.
FC Schalke 04 1. FC Magdeburg
19:30
Einen guten Abend und herzlich willkommen zum Zweitliga-Topspiel am Samstagabend! Der bisher enttäuschende Bundesliga-Absteiger Schalke 04 empfängt die Überraschungsmannschaft vom 1. FC Magdeburg. Um 20:30 Uhr rollt in der Veltins-Arena der Ball.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
15:05
Fazit:
Die SV 07 Elversberg ringt den bis heute ungeschlagenen Hamburger SV sensationell mit 2:1 nieder. Nach ihrer auf einem Treffer Rochelts (9.) beruhenden 1:0-Pausenführung erwischten die Saarländer den besseren Wiederbeginn. Die Norddeutschen schrammten nach enormen Anlaufschwierigkeiten durch Glatzel nur knapp am Ausgleich vorbei (59.). Wenig später legte der Neuling durch den von Rochelt in Szene gesetzten Schnellbacher seinen zweiten Treffer nach (60.). In der Folge leistete sich der Spitzenreiter etliche Ungenauigkeiten und hatte Glück, dass das Steffen-Team seinen Vorsprung nicht ausbaute; die beste Chance ließ Faghir mit einem Pfostenschuss ungenutzt. Erst spät wurde der HSV zwingend. Heyer konnte in Minute 89 zwar noch den Anschluss herstellen; in der Nachspielzeit scheiterte die Walter-Auswahl aber reihenweise an Heimtorhüter Kristof und konnte die erste Saisonpleite nicht mehr verhindern. Die SV 07 Elversberg tritt am Samstag bei Mitaufsteiger SV Wehen Wiesbaden an. Der Hamburger SV reist am Freitag zum VfL Osnabrück. Einen schönen Tag noch!
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
15:02
Fazit:
Fortuna Düsseldorf erkämpft sich einen 3:1-Sieg in Rostock! Im ersten Durchgang agierten die Gäste noch sehr dominant und ließen die Hanseaten kaum zur Entfaltung kommen. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel komplett. Die Ostseestädter zeigten sich klar verbessert und war phasenweise klar am Drücker. Allerdings gelang es ihnen nicht sich für den Aufwand mit dem Ausgleich zu belohnen. Stattdessen kassierten sie in der 88. Minute noch einen entscheidenden Konter bei dem Niemiec den Deckel drauf machte. Da der HSV im Parallelspiel gegen Elversberg verloren hat, springen die Fortunen durch den Dreier sogar an die Tabellenspitze. Als nächstes geht es für das Team der Stunde gegen Hannover. Alois Schwartz und seine Truppe verlieren zwar zum zweiten Mal in Folge, aber können mit dem Auftritt dennoch durchaus zufrieden sein. Gegen Kaiserslautern soll am kommenden Sonntag dann aber trotzdem wieder Zählbares eingefahren werden.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
15:01
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
15:00
Fazit:
In einem unterhaltsamen Derby zwischen den Ex-Bundesligisten aus Karlsruhe und Kaiserslautern teilen die Mannschaften sich mit einem 1:1 die Punkte. Während Karlsruhe in Halbzeit eins dem Rückstand hinterherrannte, aber die bessere Mannschaft war, machte Lautern mehr für die zweite Hälfte. Der KSC fand kaum noch offensive Entlastung und musste am Ende sogar noch um den Punkt zittern, im Großen und Ganzen geht das Ergebnis aber in Ordnung. Die Zuschauer haben ein schönes Fußballfest gesehen, wirklich viel anfangen werden aber beide Teams mit dem Unentschieden nicht können. Wir hoffen, Sie gut auf dem Laufenden gehalten zu haben und sagen bis dahin: Gut Kick und Tschau!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
14:59
Hamburg hat die dreifache Ausgleichschance! Nach Pherais flacher Rückgabe von der linken Grundlinie scheitern sowohl Glatzel als auch Dompé und Königsdörffer aus kurzen Distanzen an SV-Schlussmann Kristof, der hier zum großen Helden zu werden scheint.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:58
Spielende
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:58
Was für ein Freistoß! Klaus tritt den anschließenden Standard fast vom linken Strafraumeck direkt. Mit dem rechten Innenrist visiert er perfekt den Knick des kurzen Ecks an. Kolke reagiert glänzend und verhindert die endgültige Entscheidung.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:57
Jóhannesson und Engelhardt können den Ball auf der linken Angriffsseite festmachen und am Ende sogar einen Freistoß herausholen. Damit nimmt die Fortuna natürlich viel Zeit von der Uhr.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:57
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:57
Die Antwort lautet: Nein. Es bleibt bei der Punkteteilung im Südwestderby!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
14:57
Gelbe Karte für Thore Jacobsen (SV 07 Elversberg)
Jacobsen zögert die Ausführung eines Freistoßes sehr lange heraus. Diese Unsportlichkeit wird mit einer Verwarnung geahndet.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
14:56
Mittlerweile gibt es keine echte Entlastung für die SV mehr. Schon gegen Rostock hat sie ganz spät noch alle drei Zähler hergeschenkt. Bringt sie die Punkte heute über die Ziellinie?
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:56
Die Moral der Kogge ist wirklich beeindruckend! Die Blau-Weißen geben sich hier trotz des Rückschlages nicht geschlagen und machen weiter Druck.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Noch eineinhalb Minuten auf der Uhr. Kann hier noch jemand für den Lucky Punch sorgen?
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:54
Sieben Minute gibt es oben drauf. Aufgrund des Verlaufs der zweiten Halbzeit scheint ein Zurückkommen der Rostocker nicht völlig ausgeschlossen. Dafür müssten sie aber zeitnah zum erneuten Anschlusstreffer kommen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
90.
14:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Sechs zusätzliche Minuten bekommt der Gast, um seinen Status als ungeschlagenes Team doch noch zu bewahren.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:53
Lautern drückt gerade auf das Tor des KSC und ist momentan etwas aktiver. Die Badener täten jetzt gut daran, die Pfälzer vom Tor fernzuhalten.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
90.
14:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
SV 07 Elversberg Hamburger SV
89.
14:52
Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Moritz Heyer
Heyer lässt den HSV hoffen! Der Joker wird im offensiven Zentrum durch einen Querpass Van der Brempts bedient. Er zirkelt den Ball aus 20 Metern mit dem rechten Innenrist sehenswert in die flache linke Ecke.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:52
Raschl bringt die Ecke rein, dort kickt ein Karlsruher Verteidiger das Ding weit in die gegnerische Hälfte.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
90.
14:51
Der zweite Eckstoß für Lautern. Opoku bringt das Leder scharf nach innen, wo Terrence Boyd einen Gegner anköpft. Deswegen darf Tobias Raschl es von der anderen Seite nochmal versuchen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
87.
14:51
Auch Königsdörffer verzweifelt an Kristof! Der Ex-Dresdener wird durch einen Kurzpass Glatzels im Sechzehnerzentrum bedient. Er donnert den Ball mit dem linken Spann auf die halbrechte. Diesmal ist Kristof mit dem linken Fuß zur Stelle und hat dann direkt die Hand auf dem Ball.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
88.
14:50
Einwechslung bei Hansa Rostock: Christian Kinsombi
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
88.
14:49
Auswechslung bei Hansa Rostock: Janik Bachmann
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
88.
14:49
Puh! Der blitzschnelle Aaron Opoku wird von Hanslik in den Strafraum geschickt und spekuliert auf die lange Ecke - Drewes' Fußabwehr sichert das 1:1.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
85.
14:49
Glatzel gegen Kristof! Der innerhalb des Sechzehners heute wirkungslose Mittelstürmer zieht aus mittigen 17 Metern mit dem rechten Spann ab. Kristof taucht schnell ab und pariert mit der rechten Hand hervorragend in der halblinken Ecke.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
88.
14:48
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:3 durch Jona Niemiec
Düsseldorf zeigt Qualitäten einer Spitzenmannschaft! Eigentlich hängt die Fortuna in den Seilen und muss sich bei Kastenmeier bedanken, der einen Kopfball von Bachmann mit einer Glanztat noch von der Linie kratzt. Im direkten Konter bedient Jóhannesson rechts an der Strafraumgrenze dann aber den eingewechselten Niemiec, der elegant nach innen zieht und von knapp innerhalb des Sechzehners mit dem linken Fuß flach in das kurze Eck vollstreckt. Was für eine Sequenz!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
83.
14:47
Muss der HSV ausgerechnet beim Zweitliganeuling seine erste Saisonniederlage hinnehmen? Mit Nachspielzeit bleibt zwar noch eine knappe Viertelstunde, doch momentan vermittelt das Walter-Team nicht den Eindruck, über ein brauchbares Offensivkonzept für mindestens zwei Treffer zu verfügen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
86.
14:47
Den Düsseldorfern ist es zuletzt endlich mal wieder gelungen ein bisschen für Entlastung zu sorgen. Rostock geht jetzt aber natürlich auch immer mehr ins Risiko und gibt dadurch mehr Räume frei.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
84.
14:47
Hansa Rostock zeigt im zweiten Abschnitt eine unglaubliche Leistungssteigerung. Für den hohen Aufwand müssen sich die Hanseaten langsam aber belohnen. Ansonsten stehen sie am Ende trotzdem ohne Zählbares da.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
85.
14:47
Das Spiel nahm die letzten Minuten wieder an Speed auf, der KSC ballert in Richtung des 2:1 und will die drei Punkte.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
81.
14:46
Der anschließende Freistoß bleibt zwar in der Ein-Mann-Mauer hängen, aber der Ball bleibt bei den Hausherren. Nils Fröling legt sich das leder rund 30 Meter vor dem Tor noch auf den linken Fuß und zieht dann wuchtig ab. Der Ball setzt auf seinem Weg in Richtung unteres linkes Eck noch kurz vor Florian Kastenmeier auf. Der Keeper ist trotzdem zur Stelle und packt im Nachfassen sicher zu.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
83.
14:45
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nikola Soldo
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
83.
14:45
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
SV 07 Elversberg Hamburger SV
80.
14:45
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
SV 07 Elversberg Hamburger SV
80.
14:45
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Semih Sahin
SV 07 Elversberg Hamburger SV
80.
14:44
Den ganz großen Druck kann der HSV noch nicht aufbauen; der Steffen-Auswahl gelingt immer wieder Entlastung. Hamburgs letzte klare Chance geschah noch vor dem zweiten Heimtreffer.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
81.
14:42
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
SV 07 Elversberg Hamburger SV
78.
14:42
Die Heimfans sorgen für eine großartige Atmosphäre, nachdem die Stimmungshoheit lange Zeit beim Auswärtsblock gelegen hat. Mit 10150 Zuschauern ist die Ursapharm-Arena restlos ausverkauft.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
81.
14:42
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ragnar Ache
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
80.
14:42
Jetzt schepperts aber! Zuerst blockt die Abwehrkette Lauterns einen Distanzschuss von Jerome Gondorf, doch den Abpraller nimmt er direkt per Volleyschuss mit dem linken Schlappen. Die Kugel dreht sich sehr tückisch und schwierig vorhersehbar für Krahl, geht am Ende aber hauchdünn rechts über den Winkel.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
79.
14:41
Karlsruhe drückt wieder! Nach einer Flanke aus dem Rückraum kommt am zweiten Pfosten Paul Nebel zum Kopfball - direkt in die Arme von Julian Krahl.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
78.
14:41
Die Großchance für die Gastgeber! Zuerst verpasst Zivzivadze eine Flankenhereingabe von der linken Seite und so kommt der Ball unerwartet zu Paul Nebel. Krahl kommt einen Ticken zu früh raus und Nebel chipt das Leder an ihm vorbei, sodass Kevin Kraus in letzter Sekunde klärt.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
80.
14:41
Gelbe Karte für Tim Oberdorf (Fortuna Düsseldorf)
Tim Oberdorf lässt aus seiner Sicht rechts vor dem eigenen Sechzehner das Bein stehen und bringt damit seinen Gegner zu Fall.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
77.
14:41
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
Für ein verursachtes Foul gegen Sahin kassiert Meffert im Nachhinein die Gelbe Karte.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
79.
14:40
Die Fortuna kann überhaupt nicht mehr für Entlastung sorgen und hat jetzt wieder etwas Glück. Eine Flanke von der rechten Seite können sie zunächst noch wegköpfen. Die Gäste kriegen den Ball aber nicht weg und der fliegt nur Sekunden später von der anderen Seite wieder in die Box. Dieses Mal kommt Jonas David mit dem Kopf dran, aber nickt das Ding knapp einen Meter links neben das Tor.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
76.
14:40
Ein Raunen geht durchs Stadion! Nach einem Einwurf von Puchacz von der linken Seite kommt Niehues zum Distanzschuss. Drewes ahnt aber die Ecke und haut das Ding weg.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
77.
14:39
Aus Düsseldorfer-Sicht ist in der zweiten Halbzeit mit Abstand am besten, dass der Zwischenstand von 2:1 weiter Bestand hat. Es spielt wirklich nur noch Rostock.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
76.
14:39
Die nächste hundertprozentige Chance für Elversberg! Faghir schafft es per Übersteiger gegen Van Der Brempt über links in den Sechzehner und schiebt den Ball mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Der Ball fliegt gegen den Pfosten. Sahin will abstauben, doch auf der Linie rettet der eben eingewechselte Ambrosius.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
74.
14:38
Einwechslung bei Hamburger SV: Stephan Ambrosius
SV 07 Elversberg Hamburger SV
74.
14:37
Auswechslung bei Hamburger SV: Sebastian Schonlau
SV 07 Elversberg Hamburger SV
73.
14:37
Sahin trifft beinahe von der Mittellinie! Gegen riskant aufbauende Norddeutsche erobert er den Ball auf rechts gegen Heyer und sieht dann, dass HSV-Keeper Heuer Fernandes weit vor seinem Kasten steht. Er lässt den Ball in Richtung Tor segeln; letztlich ist sein Versuch gut zwei Meter zu hoch angesetzt.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
74.
14:37
Die Gäste müssen erneut verletzungsbedingt wechseln. Vincent Vermeij verlässt mit einem dick bandagierten linken Knie und gestützt von zwei Betreuern das Feld. Für den Niederländer ist Daniel Ginczek neu dabei. Zudem macht der auffällige Matthias Zimmermann für Tim Oberdorf das Feld.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
72.
14:36
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Wahid Faghir
SV 07 Elversberg Hamburger SV
72.
14:36
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
SV 07 Elversberg Hamburger SV
72.
14:36
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Nico Antonitsch
SV 07 Elversberg Hamburger SV
72.
14:36
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Kevin Conrad
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
74.
14:36
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tim Oberdorf
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
74.
14:35
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Matthias Zimmermann
SV 07 Elversberg Hamburger SV
72.
14:35
Dompé zirkelt den fälligen Freistoß mit dem rechten Innenrist zu mittig auf den Heimkasten. Schlussmann Kristof steht genau richtig und befördert den Ball mit beiden Fäusten aus der Gefahrenzone.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
74.
14:35
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Daniel Ginczek
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
74.
14:35
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
71.
14:35
Die Entwicklung von Hansa Rostock unter Alois Schwartz ist wirklich beeindruckend. Im März kämpfte die Kogge noch gegen den Abstieg und kassierte gegen die Rheinländer eine 5:2-Abreibung. Heute sind sie nach Startschwierigkeiten absolut auf Augenhöhe und rangieren in der oberen Tabellenhälfte.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
73.
14:34
Auf der anderen Seite wird Zivzivadze geschickt von seinen Kameraden im Sechzehner in Szene gesetzt! Doch als der Georgier an den Ball kommt, ist der Winkel schon zu spitz und der Ball kein Problem für Krahl.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
71.
14:34
Gelbe Karte für Hugo Vandermersch (SV 07 Elversberg)
Der Leihspieler aus Frankreich kann den in die Tiefe geschickten Dompé auf der rechten Abwehrseite nur stoppen, indem er ihn am Trikot festhält. Die dritte Gelbe Karte der Partie ist fällig.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
72.
14:33
Das erste Ausrufezeichen von Aaron Opuku! Aber sein Schlenzer aus spitzem Winkel ist kein Problem für Patrick Drewes.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
68.
14:32
Ein bisschen aus dem Nichts fällt beinahe der Ausgleich! Dressel bekommt von der rechten Seite aus angespielt, hat 25 Meter vor dem Tor ein wenig Platz und hält einfach mal drauf. Sein Distanzkracher klatscht an den rechten Außenpfosten. Der Abpraller landet bei Júnior Brumado, der die Kugel aber nicht kontrolliert kriegt und sowieso im Abseits steht.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
68.
14:32
Die Rothosen haben das zweite Gegentor noch nicht wirklich aus ihren Klamotten geschüttelt. Elversberg arbeitet äußerst wirksam gegen den Ball, ist nur ganz selten am eigenen Strafraum gefordert. Das dürfte sich in der Schlussphase aber noch ändern.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
69.
14:31
Unter der Woche erzielte Zivzivadze einen Treffer für Georgien im EM-Quali-Spiel in Norwegen, konnte aber die 1:2-Niederlage nicht mehr vermeiden.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
67.
14:30
Alois Schwartz bringt mit Nils Fröling und Júnior Brumado, dem Last-Minute-Neuzugang, der sein Debüt feiert, zwei frische Offensivkräfte.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:30
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
SV 07 Elversberg Hamburger SV
65.
14:29
Tim Walter reagiert mit den Hereinnahmen Némeths und Königsdörffers auf das zweite Gegentor; Jatta und Pechvogel Hadžikadunić haben das Feld verlassen. Auf Seiten der SV kommt Feil für den angeschlagenen Youngster Wanner.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:29
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:29
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:29
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:29
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Brosinski
SV 07 Elversberg Hamburger SV
64.
14:28
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
67.
14:28
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
68.
14:28
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
SV 07 Elversberg Hamburger SV
64.
14:28
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
67.
14:28
Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
67.
14:28
Einwechslung bei Hansa Rostock: Júnior Brumado
SV 07 Elversberg Hamburger SV
63.
14:28
Einwechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
67.
14:28
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
SV 07 Elversberg Hamburger SV
63.
14:28
Auswechslung bei Hamburger SV: Dennis Hadžikadunić
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
64.
14:28
Düsseldorf hat auf die veränderten Vorzeichen mittlerweile reagiert, steht jetzt tiefer und verteidigt kompakt. Dadurch zwingen sie Hansa dazu das Spiel zu machen und rauben ihnen die Räume für Konter.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
63.
14:28
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
SV 07 Elversberg Hamburger SV
63.
14:27
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
66.
14:27
Der Wechsel verzögert sich aber ein wenig: Nach einem Zweikampf mit Daniel Hanslik ist Karlsruhes Captain Jerome Gondorf sehr unglücklich auf seiner linken Schulter gelandet und muss erstmal behandelt werden.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
63.
14:27
Die Partie kommt nun äußerst wild daher, es geht rauf und runter an der Kaiserlinde. Die SV ist nur noch eine gute halbe Stunde von einer kleinen Sensation entfernt.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
65.
14:26
Nicht einen, nicht zwei, sondern gleich drei Spieler winkt Christian Eichner an der Seitenlinie herbei. Man läuft Gefahr, die Spielkontrolle aus dem ersten Durchgang aus der Hand zu geben.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
62.
14:25
Mit Ao Tanaka und Jona Niemiec legt Daniel Thioune qualitativ hochwertig von der Bank nach und versucht damit Einfluss auf das gekippte Spiel zu nehmen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
62.
14:23
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
62.
14:23
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christos Tzolis
SV 07 Elversberg Hamburger SV
60.
14:23
Tooor für SV 07 Elversberg, 2:0 durch Luca Schnellbacher
Elverberg baut seinen Vorteil nach einer Stunde aus! Sahin taucht mittig vor der letzten gegnerischen Linie auf und bedient Rochelt auf der linken Strafraumseite. Der gibt halbhoch an die Fünferkante. Schnellbacher reißt grätschend den rechten Fuß hoch und vollendet in die Masche.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
62.
14:23
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
62.
14:23
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
60.
14:23
Von der klaren Dominanz der Rot-Weißen ist im Abschnitt nicht mehr viel zu sehen. Rostock ist jetzt mindestens auf Augenhöhe, phasenweise sogar klar am Drücker.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
62.
14:23
Ein positionsgetreuer Doppelwechsel auf Seiten der Betzebuben. Für Dirk Schuster scheint es wenig Gründe zu geben, sich mit einem Punkt zu begnügen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
59.
14:23
Glatzel schnuppert am Ausgleich! Nach einer hohen Balleroberung setzt Joker Pherai den Angreifer vom rechten Flügel per Flanke auf die nahe Sechzehnerseite in Szene. Der nimmt den Ball mit der Brust an und zieht aus der Drehung und spitzem Winkel mit rechts ab. Der Schuss fliegt nicht weit am rechten Winkel vorbei.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
61.
14:22
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
61.
14:22
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
61.
14:21
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
58.
14:21
Düsseldorf meldet sich nach längerer Zeit mal wieder in der Offensive an. Eine Flanke von der rechten Seite landet am langen Pfosten auf dem Kopf von Vermeij, der sich im Luftduell durchsetzt, aber den Ball drüber nickt.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
61.
14:21
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
60.
14:21
Karlsruhe vertendelt vor dem eigenen Sechzehner den Ball und die Gäste schalten schnell um: Schließlich hält Richmond Tachie aus 20 Metern mal drauf. Der Ball flattert gemein, aber Drewes kann ihn erfolgreich wegfausten. Zu seinem Glück ist kein Lauterer aufgerückt, sodass keine weitere Gefahr mehr besteht.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
58.
14:19
Richmond Tachie stützt sich nach einer Flanke von der rechten Seite mit dem Ellbogen gegen Robin Bormuth auf. Deniz Aytekin pfeift regelkonform ab und der Karlsruher Verteidiger hätte hier gerne eine Gelbe Karte für Tachie gesehen, doch dieser Wunsch bleibt erstmal unerfüllt.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
56.
14:19
... Referee Patrick Schwengers wird schnell vom VAR in die Review-Area gerufen. Ähnlich fix geht es mit der Einsicht, dass er die Szene völlig falsch eingeschätzt hat. So nimmt er den Elfmeter zurück und es geht mit Freistoß für den HSV weiter.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
57.
14:18
Das Bild hat sich im Vergleich zur ersten Hälfte geändert. Momentan neutralisieren sich die Kontrahenten im Mittelfeld, dementsprechend wenig geht in diesen Minuten zusammen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
57.
14:18
Gelbe Karte für Dennis Dressel (Hansa Rostock)
Dennis Dressel rutscht knapp in der gegnerischen Hälfte mit ordentlich Anlauf in den Zweikampf mit Yannik Engelhardt. Da er den Sechser der Fortuna mit dem gestreckten Bein erwischt, geht die Gelbe Karte absolut in Ordnung.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
55.
14:18
Die Rostocker trauen sich hier mittlerweile echt etwas zu und sorgen für immer größeres Chaos in der Defensive der Gäste. Erst wird ein Neidhart-Schuss aber geblockt und dann geht ein Dressel-Versuch aus halblinken 20 Metern recht deutlich drüber.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
55.
14:17
Es gibt Strafstoß für Elversberg! Vandermersch dringt über halbrechts in den Sechzehner ein und soll dann nach Ansicht des Unparteiischen von Schonlau umgerissen worden sein. Tatsächlich ist es aber umgekehrt, weshalb eine Korrektur äußerst wahrscheinlich ist...
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
55.
14:17
Leon Jensen ist links etwas mit Niehues überfordert und lässt sich austanzen, macht seinen Fehler aber dann wieder gut, als er das Zuspiel zu Marlon Ritter abfangen kann.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
54.
14:16
Nach einem Zusammenprall mit Svante Ingelsson ist André Hoffmann auf dem Rasen liegen geblieben und hatte sofort angezeigt, dass es nicht weitergeht. Die Einschätzung bleibt auch nach der kurzen Behandlungspause bestehen. Der F95-Kapitän hat sich da offensichtlich schwerer an der Schulter verletzt und wird positionsgetreu von Jamil Siebert ersetzt.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
53.
14:16
Die Rothosen suchen noch nach ihrem Einsieg in den zweiten Durchgang. Ihre Kombinationen gelingen fast ausschließlich im Mittelfeld; das Offensivtrio hat noch keine Anbindung an den Rest der Mannschaft.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
54.
14:15
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jamil Siebert
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
53.
14:14
Nicht übel, Tobias Raschl! Er zieht das Leder geschickt rechts über die Mauer und schießt den Ball nur knapp über den Querbalken. Aber da wäre Patrick Drewes wohl zur Stelle gewesen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
54.
14:14
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: André Hoffmann
SV 07 Elversberg Hamburger SV
50.
14:14
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
52.
14:14
Leon Jensen zieht 20 Meter halbrechts vor dem Tor am Trikot von Ragnar Ache - Freistoß für die Gäste!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
50.
14:13
Auswechslung bei Hamburger SV: Miro Muheim
SV 07 Elversberg Hamburger SV
50.
14:13
Muheim scheint sich schwerwiegender am rechten Knöchel verletzt zu haben, muss auf dem Rasen behandelt werden. Derweil macht sich mit Heyer schon ein möglicher Ersatz bereit.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
50.
14:13
Die erste Chance des KSC in Halbzeit zwei! Nach einer Flanke von Nebel stimmt zwischen Krahl und Elvedi die Abstimmung erstmal nicht, am Ende muss Kraus das Ding vor dem einschussbereiten Igor Matanović an der Fünferlinie weghauen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
52.
14:12
Gelbe Karte für Kevin Schumacher (Hansa Rostock)
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
49.
14:12
Perea lässt die Großchance auf den Ausgleich liegen! Ingelsson spielt bei einem FCH-Konter aus dem Mittelfeld einen traumhaften langen Pass in den Lauf des Stürmers. De Wijs scheint dazwischen, aber kriegt den Ball mit dem ersten Kontakt nicht unter Kontrolle. Stattdessen landet das Leder tatsächlich beim 23-jährigen Stürmer, der von knapp innerhalb des Strafraums den Abschluss sucht, die Kugel aber überraschend klar rechts neben das Tor schießt.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
49.
14:12
Horst Steffen hat den verwarnten Sickinger in der Kabine gelassen.Er ersetzt ihn durch Stock. Tim Walter ersetzt Bénes durch Pherai.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
48.
14:11
Elversberg wird gleich wieder gefährlich! Rochelt treibt den Ball im Rahmen eines Konters über halblinks in den Sechzehner und schießt aus vollem Lauf, spitzem Winkel und zwölf Metern auf die kurze Ecke. Heuer Fernandes lenkt den Ball um den Pfosten.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
49.
14:11
Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs lassen den Eindruck entstehen, dass Kaiserslautern das Ganze jetzt etwas offensiver angehen möchte, nachdem man in der ersten Hälfte fast komplett überlaufen wurde.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
49.
14:11
Der Hamburger SV liegt im Parallelspiel beim Aufsteiger aus Elversberg mit 1:0 zurück. Dadurch ist Fortuna Düsseldorf in der Blitztabelle aktuell Tabellenführer.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:10
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten in der Ursapharm-Arena! Der noch ungeschlagene HSV unterschätzt den noch heimsieglosen Neuling zwar nicht, bringt seine typische Spielweise bisher aber noch nicht in letzter Konsequenz auf den Rasen. So ist die in der Abwehr stabilisierte SV in der Lage, die auf einem individuellen Fehler der Gäste beruhende Führung zu halten; hinsichtlich der regulären Chancen wäre sogar ein Zwei-Treffer-Vorteil nicht unverdient gewesen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
48.
14:09
Philip Heise bedient Fabian Schleusener von der linken Seitenlinie. Er startet aus einer vielversprechenden Position - zu viel, denn die Fahne des Schiedsrichter-Assistenten ist sofort oben.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:09
Einwechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:09
Auswechslung bei Hamburger SV: László Bénes
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:09
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Stock
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:09
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Carlo Sickinger
SV 07 Elversberg Hamburger SV
46.
14:08
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
48.
14:08
Tachie chipt den Ball knapp hinter dem Mittelkreis Richtung Tor. 25 Meter vor dem Kasten dreht sich Ache geschickt um seinen Gegenspieler, fällt dann aber über den eigenen Fuß.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
47.
14:08
Gelbe Karte für Yannik Engelhardt (Fortuna Düsseldorf)
Perea legt sich den Ball 35 Meter vor dem Tor auf dem Weg von links nach innen vor. Engelhardt probiert per Grätsche dazwischen zu kommen, aber trifft nur den Kolumbianer. Dementsprechend geht die erste Gelbe der Partie absolut in Ordnung.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
47.
14:08
Auf der rechten Seite bringt Marcel Franke Richmond Tachie zu Fall und es geht mit Freistoß weiter.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
46.
14:07
Weiter geht's! Düsseldorf kehrt personell unverändert auf das Feld zurück. Bei Rostock kommt Kevin Schumacher für Damian Roßbach, der heute eher den Posten auf der linken Bahn bekleidete.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
46.
14:06
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
46.
14:06
Wir sind drin in der zweiten Hälfte! Beide Teams kommen ohne Veränderungen aus der Kabine.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
46.
14:06
Auswechslung bei Hansa Rostock: Damian Roßbach
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
45.
13:55
Halbzeitfazit:
Überpünktlich beendet Nicolas Winter beim Stand von 2:1 für Düsseldorf die erste Hälfte. Die Gäste waren von Beginn an richtig gut im Spiel und dominierten das Geschehen beinahe nach Belieben. Dementsprechend war die zwischenzeitliche Zwei-Tore-Führung hochverdient. Mit zunehmender Zeit trauten sich die Rostocker aber auch immer mehr hinten heraus. Ein Schuss auf das Tor gelang ihnen bis zur 45. Minute, in der van der Werff mit ein bisschen Glück den Anschlusstreffer erzielte, jedoch nicht. Im Anschluss daran war Hansa dann plötzlich voll da und verpasste den Ausgleich in der Nachspielzeit nur knapp. Wenn es ihnen gelingt diesen Schwung mit in den zweiten Abschnitt zu nehmen, ist hier also noch rein gar nichts entschieden. Bis gleich!
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:54
Halbzeitfazit:
Jetzt erstmal durchschnaufen in Karlsruhe! Die Fans sehen bisher ein packendes Südwest-Derby zwischen dem KSC und dem 1. FC Kaiserslautern. Nach dem frühen Rückstand durch Ragnar Ache begannen die Hausherren, die Überlegenheit im Ballbesitz auch zu nutzen und setzten die Pfälzer kontinuierlich unter Druck. Lautern sorgte kaum noch für Entlastung und fing sich mit einem späten Strafstoß den Ausgleich ein. Gleich geht's weiter!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Die SV 07 Elversberg liegt zur Pause des Heimspiels gegen den Hamburger SV mit 1:0. Der Aufsteiger bereitete dem Favoriten durch hohes Anlaufen zu Beginn Probleme und nutzte einen Aussetzer Hadžikadunićs, um durch Rochelt in der 9. Minute in Führung zu gehen. Die Rothosen, die durch Glatzel ein schnelles Abseitstor erzielt hatten (5.), zeigten im Vergleich zu den Vorwochen wenig Präsenz im letzten Felddrittel, schienen durch Dompé aber trotzdem schnell ausgleichen zu können; wegen eines durch den VAR aufgedeckten Fouls im Vorfeld wurde das Tor aber zurückgenommen (18.). In der Folge baute das Walter-Team seine Ballbesitz- und Feldvorteile zwar immer weiter aus, ließ aber für zwingende Chance die nötige Durchschlagskraft vermissen. Tief in der Nachspielzeit hatte es sogar Glück, dass die Saarländer durch Rochelt eine sehr gute Möglichkeit zum zweiten Heimtreffer ungenutzt ließen (45.+3). Bis gleich!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
45.
13:51
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:50
Ende 1. Halbzeit
SV 07 Elversberg Hamburger SV
45.
13:49
Rochelt mit der Riesenchance zum 2:0! Wanner gelangt über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette und gibt flach an das nahe Fünfereck. Rochelt will mit dem rechten Innenrist einschieben, bleibt aber an der Hüfte von Torhüter Heuer Fernandes hängen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:49
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Marvin Wanitzek
Der späte Ausgleich für den KSC! Völlig humorlos schießt Wanitzek der Leder hoch mittig in den Kasten und verlädt Keeper Julian Krahl, der nach rechts gesprungen war. Danach folgt der Pausenpfiff!
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
45.
13:49
Hansa Rostock macht jetzt plötzlich richtig Druck und kommt direkt zur nächsten Möglichkeit. Janik Bachmann scheitert mit seinem strammen Schuss aus zentraler Position aber an Florian Kastenmeier, der schnell genug die Beine zusammenkriegt.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
45.
13:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SV 07 Elversberg Hamburger SV
45.
13:48
Jacobsen probiert sein Glück mit einem linken Spannschuss aus zentralen 24 Metern. Der Ball rauscht recht klar am anvisierten rechten Winkel vorbei.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:48
Elfmeter für den KSC! Aus kurzer Distanz vor dem Tor trifft Kevin Kraus Schleusener an der Hacke und Deniz Aytekin zeigt sofort auf den Punkt.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:47
Julian Niehues kommt nach einer schick herausgespielten Kombination an der Strafraumgrenze zu einer hervorragenden Schussgelegenheit! Aber er gerät bei der Ballannahme in Rücklage und haut das Ding weit über die Latte.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Durchgang eins an der Kaiserlinde soll um 300 Sekunden verlängert werden.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:45
Drei Minuten Bonusmaterial gibt es in der ersten Halbzeit.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
44.
13:45
Die SV bringt einen hervorragenden Angriff auf den Rasen, den Rochelt erfolgreich aus halblinken 14 Metern abschließt. Vorbereiter Schnellbacher hat bei Sahins Pass in die Tiefe aber klar im Abseits gestanden, weshalb die Abseitsfahne direkt hochgeht.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
45.
13:45
Tooor für Hansa Rostock, 1:2 durch Jasper van der Werff
Rostock kommt durch ein krummes Ding zurück! Eine lang getretene Ecke will Engelhardt am zweiten Pfosten mit der Brust zu seinem Torwart ablegen. Zu seinem Unglück stehen aber gleich mehrere Spieler noch dazwischen. Am Ende ist es van der Werff, der den Ball mit dem Rücken zum Tor irgendwie mit dem rechten Knie im unteren rechten Eck versenken kann.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
44.
13:44
Gelbe Karte für Tymoteusz Puchacz (1. FC Kaiserslautern)
Nach einem Revanchefoul gegen den bisher blassen Leon Jensen sieht der Pole die erste Verwarnung des Spiels.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
43.
13:44
Die Hansa-Fans feuern ihr Team auch kurz vor der Pause weiter lautstark an. Sie wollen von ihren Jungs noch vor dem Gang in die Kabinen mehr Offensive sehen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
40.
13:44
Nach einer kurzen Verschnaufpause kann Markus Kolke zum Glück weitermachen. Ein Ausfall des routinierten Kapitäns würde der Kogge natürlich extrem wehtun.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
42.
13:44
Krahl wackelt! Er kann einen Flatterball von Heise aus dem linken Halbraum nicht festhalten und muss ihn nach vorne wegfausten, den Abpraller trifft Kapitän Jerome Gondorf dann aber nicht.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
42.
13:43
Glatzel kommt einen Schritt zu spät! Dompé nimmt auf der linken Außenbahn an Fahrt auf und passt flach vor den kurzen Pfosten. Glatzel, der sich von Jäkel gelöst hat, verpasst die Abnahme aus vier Metern hauchdünn.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
39.
13:43
Markus Kolke ist nach einer flachen Fortuna-Hereingabe von der rechten Seite unglücklich abgeräumt worden und liegt aktuell am Boden. Das gibt den Spielern die Chance einen Schluck zu trinken und den Trainern nochmal ein paar Korrekturen vorzunehmen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
40.
13:41
Die Zuschauer sehen hier bisher ein sehr unterhaltsames und packendes Südwest-Derby und peitschen ihre Teams lautstark nach vorne.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
37.
13:41
Die F95-Führung ist aufgrund der spielerischen Dominanz auch in der Höhe absolut verdient. Trotzdem ist der zweite Treffer in einer Phase gefallen in der sich die Rostocker mehr zutrauten.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
40.
13:41
Bénes zirkelt den fälligen Freistoß per linken Innenrist mit viel Effet vor den langen Pfosten. Elversbergs Schlussmann Kristof ist rechtzeitig vorgerückt und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
39.
13:39
Die nächste Chance für die Blau-Weißen bahnt sich an: Wanitzek bekommt auf dem linken Flügel den Ball von Igor Matanović, läuft nach innen und sucht seinen Sturmkollegen - der Chipball kommt aber viel zu unpräzise.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
39.
13:39
Gelbe Karte für Carlo Sickinger (SV 07 Elversberg)
Van der Brempt ist auf der rechten Offensivseite zu schnell für Sickinger. Der kann den Belgier nur mit einer seitlichen Grätsche stoppen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
37.
13:38
Mittlerweile ist die Führung der Elf von Dirk Schuster als glücklich zu bezeichnen. Wenn Karlsruhe weiter so auf den Kasten von Julian Krahl ballert, ist der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
37.
13:38
Schonlau krümmt sich im gegnerischen Sechzehner am Boden, nachdem er anscheinend einen Schlag in die Magengrube erhalten hat. Für den Hamburger Kapitän wird es aber in Kürze weitergehen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
35.
13:37
Torchancenhagel im Wildparkstadion! Die Innenverteidigung des FCK kriegt den Ball nicht aus der Gefahrenzone und so kommen erst Schleusener und dann Matanović aus etwa dreizehn Metern zum Torschuss. Der erste Ball bleibt im Defensivriegel hängen, beim Schuss von Matanović geht man dann auf Nummer sicher und klärt nach links zur Ecke.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
35.
13:35
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch André Hoffmann
Ein Standard schockt die Rostocker! Jóhannesson tritt eine Ecke von der linken Seite hoch vor das Tor. Dort wird der Ball noch geblockt, aber springt links in den Fünfer zu de Wijs, der blitzschnell schaltet und im Rückwärtslauf gekonnt für seinen innenverteidiger-Kollegen ablegt. Hoffmann behält von der Fünferkante dann die Nerven und haut das Ding mit dem linken Innenrist auf das Tor. Von der Unterkante der Latte springt der Ball in das Netz.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
33.
13:35
Die Düsseldorfer merken, dass sie das Spiel derzeit ein bisschen aus der Hand geben und versuchen das Geschehen jetzt wieder weiter nach vorne zu verlagern.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
31.
13:35
Rostock wird besser und scheitert jetzt sogar am Aluminium! Neidhart bedient Pröger rechts im Sechzehner. Der Stürmer nimmt den Ball noch mit einem Kontakt zur Grundlinie hin mit und bringt von dort aus dann die Flanke in die Mitte. Aus extrem spitzem Winkel scheint die Hereingabe noch leicht abgefälscht und tickt von oben auf die Latte. Kastenmeier hat sich im kurzen Eck gar nicht bewegt und scheint die Aktion völlig anders eingeschätzt zu haben.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
34.
13:35
Gelbe Karte für Dennis Hadžikadunić (Hamburger SV)
Für den Versuch eines taktischen Fouls handelt sich der Hamburger Pechvogel die erste Gelbe Karte der Partie ein.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
33.
13:34
Bumm! Diesmal brennt es auf der anderen Seite. Ragnar Ache legt links an der Strafraumgrenze mit dem Kopf quer zu Marlon Ritter, der sofort aus der Drehung per Dropkick draufhaut und den linken Außenpfosten knallen lässt!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
33.
13:34
Die Saarländer verteidigen weiterhin sehr konzentriert, können vor allem Glatzel auf beeindruckende Art und Weise ausschalten. Der Mittelstürmer konnte nur bei seinem Abseitstreffer seine Klasse unter Beweis stellen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
32.
13:33
Karlsruhe drückt auf den Ausgleich! Nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld kommt am zweiten Pfosten Marcel Franke zum Kopfball - knapp links neben das Tor.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
30.
13:33
Rostock geht mittlerweile deutlich weiter vorne drauf. Nur Florian Kastenmeier, der den Ball aktuell regelmäßig für einige Sekunden am Fuß hat, wird nicht angelaufen. Dadurch gelingt es den Hanseaten mittlerweile besser die Fortuna vom eigenen Tor fernzuhalten und das Geschehen offener zu gestalten.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
31.
13:32
Aber die bringt in der Folge nichts ein.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
31.
13:32
Nochmal Gefahr im Sechzehner der Gäste! Nach einem Pass von Gondorf in die Spitze muss Jan Elvedi sehr riskant vor Igor Matanović Richtung eigenes Tor klären, der Ball geht hauchdünn am linken Pfosten vorbei. Es gibt die sechste Ecke für die Gastgeber!
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
30.
13:31
Krahl rettet aus kurzer Distanz gegen Schleusener! Das war wunderbar geflankt von Paul Nebel, der auf der rechten Seite der Box aus der Drehung in die Schnittstelle lupft. Wanitzek kommt in der Mitte nicht heran, aber links rauscht Paul Nebel am Fünfereck direkt in die Kugel und der Keeper des FCK direkt hinterher, sodass Krahl diesen schweren Ball parieren kann!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
30.
13:30
Bénes ist an der mittigen Sechzehnerkante Adressate eines flachen Diagonalanspiels Muheims vom linken Flügel. Der Ex-Mönchengladbacher macht sich die Gelegenheit zu einem unbedrängten Schuss aus bester Lage durch eine unsaubere Annahme aber selbst zunichte.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
27.
13:30
Jetzt wird es auch mal im F95-Strafraum hitzig! Nach einem kleinen Durcheinander links am Fünfer springt der Ball dem am Boden liegenden Jordy de Wijs aus kurzer Distanz in das Gesicht. Alle FCH-Fans wollen aber ein Handspiel gesehen haben. Doch auch der VAR-Check bestätigt, dass keine strafwürdige Aktion vorliegt.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
27.
13:29
Eigentlich findet die Partie momentan komplett in der Hälfte der Pfälzer statt. Was dem KSC jetzt noch fehlt, sind zwingende Torchancen und Beschäftigung für Julian Krahl.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
27.
13:28
Elversberg wird im Nachrücken vorsichtiger, findet sich in dieser Phase auch mit sehr langen Kombinationen der Norddeutschen zurecht. Kontakte am und im heimischen Sechzehner bleiben auch nach einer knappen halben Stunde rar.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
25.
13:28
Obwohl Hansa das ganze jetzt ein wenig offensiver angeht, bleiben die Rot-Weißen ihrem Plan absolut treu. Mit ihrer Ballsicherheit lassen sie die Heimelf in aller Ruhe laufen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
25.
13:28
Es gibt eine kurze Trinkpause für die Akteure auf dem Rasen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
24.
13:26
Die Walter-Auswahl zieht aus den jüngsten Auftritten so viel Selbstvertrauen, dass sie trotz des Spielstands ganz viel Ruhe ausstrahlt. Sie scheint fest daran zu glauben, dass hier und heute nichts anbrennen kann.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
22.
13:26
Die Rostocker scheinen durch den Gegentreffer ein wenig angestachelt worden zu sein und erhöhen die Intensität in den eigenen Aktionen. Kastenmeier im F95-Tor ist jedoch weiterhin ungeprüft.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
23.
13:25
Nachdem Kevin Kraus einen eigentlich nur begrenzt gefährlichen Querpass von Fabian Schleusener direkt vor die Füße von Jerome Gondorf klärt, zieht dieser aus 18 Metern direkt ab und übersieht, dass Igor Matanović in eine sehr gute Abschlussposition gelaufen war. Der Ball letztlich klar am rechten Pfosten vorbei. Glück für Kaiserslautern!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
21.
13:23
Durch den Rückstand und die parallele Führung Düsseldorfs in Rostock fällt Hamburg auf Rang zwei der Tabelle zurück. Mit Kiel und Magdeburg spielen im Laufe des Wochenendes noch zwei weitere Teams, die den HSV überholen könnten.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
19.
13:23
Mit dem 1:0 belohnt sich die Mannschaft von Daniel Thioune für eine sensationelle Anfangsphase. Christos Tzolis zeigt derweil, dass er top in Form ist und erzielt bereits sein viertes Saisontor.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
21.
13:22
1996 setzte sich der 1. FC Kaiserslautern im Finale des DFB-Pokals gegen den Karlsruher SC durch, bei dem der heutige Trainer Dirk Schuster mit auf dem Platz stand. Zu diesem Zeitpunkt waren die Roten Teufel frisch zum ersten Mal aus der Bundesliga abgestiegen - der Rest ist Geschichte.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
18.
13:21
VAR-Entscheidung: Das Tor durch J. Dompé (Hamburger SV) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:0
Nachdem der HSV den vermeintlichen Ausgleich bejubelt hat, den Dompé in einem Gegenstoßmoment nach Vorarbeit Bénes erzielt hat, wird der Treffer wieder zurückgenommen. Der Grund: Im Vorfeld hat Reis Sickinger bei der Balleroberung gefoult.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
20.
13:20
Karlsruhe erhöht jetzt den Druck auf die Gäste. In den vergangenen drei Minuten konnte man drei Eckstöße herausspielen, aber in der Luft setzen sich die Roten Teufel bisher problemlos durch.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
17.
13:17
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Christos Tzolis
Die hochverdiente Führung der Fortuna ist perfekt herausgespielt! Los geht es mit einem Einwurf auf der eigenen rechten Defensivseite. Im Anschluss können sich die Gäste mit starkem Kombinationsspiel aus dem Gegnerdruck lösen und die Seite verlagern. Jóhannesson schickt aus dem Mittelkreis den startenden Tzolis auf die Reise, der den Angriff brillant veredelt. Dynamisch zieht der Grieche von links in den Strafraum, macht gegen Neidhart noch einen Hacken nach innen und schlenzt den Ball traumhaft in das lange Eck.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
14.
13:17
Emmanuel Iyoha interpretiert seine Rolle als Linksverteidiger natürlich sehr offensiv. Der 25-Jährige schnappt sich im Mittelfeld den Ball, zieht noch ein Stück in die Mitte und zieht aus fast 30 Metern einfach mal mit dem rechten Spann ab. Sein Distanzkracher rauscht gut zwei Meter links am Kasten vorbei.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
17.
13:17
Da war mehr drin für Elversberg! In den Nachwehen eines Eckstoßes flankt Vandermersch von der rechten Außenbahn im hohen Bogen vor den langen Pfosten. Jacobsen sieht den Ball erst spät und will per Seitfallzieher vollenden. Der Ball segelt an ihm vorbei ins linke Toraus.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
17.
13:17
Nach einer Viertelstunde wissen die Gastgeber mit dem vielen Ballbesitz noch nicht viel anzufangen. Lautern steht sehr kompakt und weiß gut auf Konter zu lauern.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
16.
13:16
Wieder Ache! Nach einer Flanke von Raschl von der linken Seite steigt der Goalgetter der Pfälzer sieben Meter vor dem Kasten höher als Marcel Franke. Wieder sorgt Patrick Drewes mit seiner souveränen Ballaufnahme dafür, dass es beim 0:1 bleibt.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
13.
13:16
Die Angriffsbemühungen der Kogge halten sich bislang in Grenzen. Über Konter sind sie jetzt zwar schon mehrfach zu Flanken in den Strafraum gekommen, aber konnten dadurch noch für keine Gefahr sorgen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
15.
13:14
Durch das erste Gegentor seit über einem Monat hat sich diese Auswärtsaufgabe für den Spitzenreiter verkompliziert. Er vermittelt aber den Eindruck, diesen "Betriebsunfall" so schnell wie möglich vergessen machen zu wollen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
13.
13:14
Drewes verhindert Schlimmeres! Auf der rechten Seite tanzt sich Ragnar Ache mühelos nach innen in den Strafraum und legt zurück zum mitgelaufenen Tobias Raschl, der sieben Meter vor dem Kasten aus spitzem Winkel in hervorragender Position abzieht! Der KSC-Schlussmann ist aber rechtzeitig rausgekommen, verkürzt geschickt und lässt den Ball nach vorne abprallen, von wo die Abwehrkette erstmal für Entlastung sorgen kann.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
10.
13:13
Da die Gäste beim gegnerischen Abstoß bereits ganz vorne draufgeht und jede Anspielstation zustellt, schickt Markus Kolke seine Jungs nach vorne und haut das Ding sicherheitshalber weit hinten heraus.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12.
13:12
Jatta taucht erstmals auf der rechten Außenbahn auf und sucht Glatzel mit einer scharfen Hereingabe. Vor dem Mittelstürmer rettet Jäkel per Kopf.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12.
13:12
Weil der Strafraum des FCK sehr gut bewacht ist, probiert Ex-Betzebube Robin Bormuth es nach einem Zuspiel von Heise aus halblinker Position aus der zweiten Reihe! Aber das ist keine Gefahr für Torwart Julian Krahl.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
9.
13:11
Düsseldorf hat hier wirklich alles im Griff und wird aktuell immer aktiver in der Offensive. Ein Distanzschuss von Vincent Vermeij ist jedoch zu unplatziert und landet in den Armen von Markus Kolke.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
7.
13:10
Ísak Jóhannesson übernimmt die Ausführung des Standards. Fast vom rechten Sechzehnereck probiert es der 20-Jährige direkt mit einem Schlenzer über die Mauer. Der Schuss des Isländers segelt aber deutlich rechts am Tor vorbei.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
9.
13:09
Ein temporeicher Beginn im Südwest-Derby! Karlsruhe hatte den besseren Start und dominiert auch in der Ballbesitzstatistik, der Patzer von Sebastian Jung leitete dann aber den Rückstand ein.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
9.
13:09
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:0 durch Jannik Rochelt
Der Neuling aus dem Saarland geht früh in Führung! Der den norddeutschen Aufbau störende Rochelt nimmt Hadžikadunić den Ball in der halblinken Offensivspur ab und muss dann aus 20 Metern nur noch einschieben, da Keeper Heuer Fernandes als Passempfänger nicht vor seinem Kasten postiert ist.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
6.
13:08
Matthias Zimmermann schaltet sich auf der rechten Seite mit in den Angriff ein und wird rechts vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Deswegen gibt es jetzt einen Freistoß aus vielversprechender Position für die Düsseldorfer.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
7.
13:08
Die erste Torchance für den KSC im Gegenzug! Igor Matanović setzt sich klasse gegen Tomiak durch, gerät im Sechzehner aber etwas ins Stolpern und bekommt mit Links nicht mehr genug Kraft in den Schuss. Der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
8.
13:07
Die SV unterstreicht in dieser Anfangsphase, dass sie auch gegen den großen Favoriten nicht von ihrer aktiven Spielweise abweichen will. Sie gestaltet die Anteile bislang ziemlich ausgeglichen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
4.
13:07
Die Stimmung auf den Rängen ist von Beginn an überragend! Die FCH-Fans feuern ihr Team lautstark an und haben auch eine großes Banner vor ihrer Kurve hängen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
3.
13:05
Die Fortuna bei den ersten Aktionen komplett um Spielkontrolle bemüht und lässt den Ball ruhig durch die eigenen Reihen laufen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
5.
13:05
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Ragnar Ache
Die Führung für die Gäste aus dem Nichts! Sebastian Jung vertendelt an der Mittellinie den Ball und so kann Richmond Tachie schnell auf den rechten Flügel umschalten. Dort enteilt Ragnar Ache seinem Manndecker Robin Bormuth, was Jean Zimmer sieht und einen scharfen Pass in die Box spielt. Aches Flachschuss senkt sich ins lange Eck in die Maschen und es steht 1:0 für Lautern!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
5.
13:05
Glatzel vollstreckt nach einem steilen Anspiel Van Der Brempt gegen aufgerückte Saarländer aus vollem Lauf und halbrechten 14 Metern in die flache linke Ecke. Wegen einer knappen Abseitsstellung geht die Abseitsfahne hoch - die Entscheidung wird durch den VAR bestätigt.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
1.
13:04
Florian Kastenmeier schaltet sich schon früh weit vor seinem Strafraum in das Aufbauspiel mit ein und hat Glück, dass er einen etwas zu ungenauen Rückpass von Emmanuel Iyoha noch gerade eben mit dem langen Bein erreichen kann.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
3.
13:04
Früh verlagert der KSC auf den rechten Flügel! Nebel läuft paar Meter auf dem Flügel und will dann in die Spitze chippen, dort ist Schleusener aber etwas zu früh gestartet. Aber das war auch von Lautern gut verteidigt.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
3.
13:03
Die erste Strafraumszene gehört den Hausherren. Jäkel lauert nach einem Flugball von der rechten Außenbahn am linken Fünfereck. Er bringt nur einen drucklosen Kopfball zustande, holt mit diesem aber immerhin einen Eckball heraus. Den klärt der HSV im ersten Anlauf.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
2.
13:02
In den ersten Sekunden der Partie läuft das Rund sicher durch die Reihen der Hausherren.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
1.
13:02
Los geht's! Bei besten Bedingungen stoßen die in Rot-Weiß spielenden Gäste an. Rostock hält in blau-weißen Trikots dagegen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
1.
13:00
Elversberg gegen den HSV – die ersten 45 Minuten in der Ursapharm-Arena laufen!
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
1.
13:00
Spielbeginn
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Der Ball rollt! Karlsruhe in den blauen Trikots hat Anstoß gegen die heute in Weiß und Neongrün spielenden Roten Teufel, die erstmal von rechts nach links spielen.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
1.
13:00
Spielbeginn
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Spielbeginn
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
13:00
Vor dem Anstoß gibt es noch eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Erdbebens in Marokko und der Flutkatastrophe in Libyen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:59
Erstmal wird aber noch den Opfern der Naturkatastrophen in Marokko und Libyen gedacht, bevor wir uns mit Fußball beschäftigen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:57
Schiedsrichter Deniz Aytekin führt die beiden Mannschaften bei sonnigen 26 Grad auf den Rasen. Es ist angerichtet im neuen Wildparkstadion!
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:56
Vor wenigen Momenten haben die beiden Teams den Rasen betreten.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:49
Christian Eichner (Trainer Karlsruher SC): "Wir müssen sehen, wie wir den Wechsel in der Startelf mit Igor umsetzen können. Er hat paar Tage gebraucht, um ranzukommen, jetzt werden wir sehen, welche Leistung er abrufen kann. [...] In den letzten Jahren haben wir in Karlsruhe gegen den FCK immer gut gespielt und ich bin mir sicher, dass wir heute unser Ding durchziehen können."
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:46
FCK-Coach Dirk Schuster bei den Kollegen von Sky: "Wir freuen uns alle auf ein schönes Derby vor vollem Haus. Julian Krahl wird heute im Tor stehen, weil wir mit ihm in letzter Zeit viel Erfolg hatten und er sehr gut mittrainiert hat."
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:42
Der letzte direkte Vergleich zwischen den beiden Vereinen war durchaus besonders, da erstmals nach acht Aufeinandertreffen in der Liga wieder das Auswärtsteam gewinnen konnte. Die Fortuna konnte sich mit 5:2 in Rostock durchsetzen. Matthias Zimmermann erzielte dabei seinen ersten Doppelpack in der 2. Bundesliga. Zudem sorgte die Klatsche bei der Hansa-Kogge für den Rauswurf von Patrick Glöckner für den Alois Schwartz übernahm und das Team vor dem Abstieg rettete.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:38
Die beiden Traditionsvereine haben auch eine mehr oder weniger glorreiche Bundesliga-Vergangenheit auf dem Konto. Für das letzte Duell in der höchsten Spielklasse muss man aber sehr weit im Archiv blättern: Torlos endete das Südwestderby am Betze in der Saison 1997/98, an deren Ende die Roten Teufel bekannterweise als Aufsteiger Deutscher Meister wurden und der KSC in die 2. Liga abstieg.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:35
Bei den Düsseldorfern tauscht Daniel Thioune nach dem Erfolg gegen den Karlsruher SC zweimal. André Hoffmann kehrt für Jamil Siebert in die Innenverteidigung zurück und Emmanuel Iyoha beginnt für Nicolas Gavory.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:33
Alois Schwartz nimmt im Vergleich zum Duell gegen den Hamburger SV nur einen Wechsel vor. Jonas David, die Leihgabe vom HSV, feiert sein Startelfdebüt. Dafür bleibt Kevin Schumacher zunächst draußen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:33
Das letzte Südwestderby ist noch gar nicht mal so lange her: Am 33. Spieltag der Vorsaison konnten die Badener vor heimischen Kulisse die Roten Teufel mit 2:0 niederringen. Zivzivadze und Nebel erzielten die entscheidenden Treffer, beide stehen auch heute im Kader.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:29
Bei den Norddeutschen, die den Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz mit einem Sieg im Optimalfall auf fünf Punkte ausbauen und die in dieser Saison durchschnittlich 2,6-mal pro Begegnung jubeln dürfen, verzichtet Coach Tim Walter nach dem 2:0-Heimerfolg gegen den FC Hansa Rostock auf Umstellungen in seiner Startelf. Im 4-3-3 ist Meffert erneut der Mittelpunkt des Hamburger Spiels.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:27
Für Düsseldorf kam die Pause eigentlich zu einem schlechten Zeitpunkt. Die Fortunen konnten sich schnell von der 2:1-Niederlage gegen Paderborn erholen und mit zwei souveränen Erfolgen gegen Elversberg (5:0) und Karlsruhe (3:1) eine kleine Serie starten. Die wollen sie auch 15 Tage später natürlich weiter ausbauen und den direkten Verfolger aus Rostock weiter hinter sich lassen. Damit das gelingt setzen die Rheinländer auch heute auf eine gute Defensivarbeit. Mit nur drei Gegentoren stellen sie nach St. Pauli die zweitbeste Abwehr der Liga. Auswärts kassierten sie sogar noch gar keinen Gegentreffer.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:24
Nach dem 3:1 gegen den Club vor der Pause sieht Dirk Schuster, Chefcoach des FCK, keinen Grund für Rotationen und schickt die gleiche Elf ins Rennen. Weiterhin verzichten muss er auf Weltmeister Erik Durm, der nach Problemen an der Hüfte langsam wieder ans volle Trainingspensum herangeführt wird.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:23
Auf Seiten der Saarländer, die ihre Kräfte erstmals mit dem Bundesligagründungsmitglied aus der Elbmetropole messen und deren Defensivabteilung mit zwölf Gegentoren die geteilt schwächste des nationalen Fußball-Unterhauses ist, hat Trainer Horst Steffen im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück zwei personelle Änderungen vorgenommen. Pflichtspieldebütant Vandermersch (SM Caen, Leihe) und Startelfdebütant Wanner (FC Bayern München, Leihe) verdrängen Stock und Feil auf die Bank.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:19
Vor der zweiwöchigen Unterbrechung blieb Rostock erstmals in der noch jungen Saison torlos und kassierte beim Spitzenreiter aus Hamburg eine 2:0-Niederlage. Da Hansa trotzdem mit neun Punkten auf dem fünften Rang liegt und eine der Überraschungen zu Saisonstart ist, dürfte die Ostseestädter die Pleite nicht aus der Bahn geworfen haben. Heute haben sie außerdem direkt die Möglichkeit es gegen ein weiteres Top-Team besser zu machen. Mit einem möglichen Dreier könnte der FCH sogar vorübergehend auf einen der ersten drei Plätze vorrücken.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:17
Die Aufstellungen sind da! KSC-Trainer Christian Eichner vertraut bis auf eine Personalie der gleichen Elf wie in Düsseldorf. Für Routinier Lars Stindl kommt Igor Matanović in die Startelf. Der Neuzugang aus Mönchengladbach wurde kürzlich an der Hand operiert und fällt bis auf Weiteres noch aus.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:14
Der Hamburger SV hat seine sechste Mission Bundesligarückkehr beinahe makellos begonnen, befinden sich nach fünf Spieltagen doch 13 Zähler auf dem Konto. Waren durch die Vergleiche mit dem FC Schalke 04 (5:3) und beim Karlsruher SC (2:2) schon die ersten 180 Minuten erfolgreich, aber eben auch gegentorreich verlaufen, basierten die jüngsten Siege gegen Hertha BSC (3:0), bei Hannover 96 (1:0) und gegen den FC Hansa Rostock (2:0) auf starken Abwehrleistungen. Die Rothosen vermitteln den Eindruck, in einer anderen Klasse als die restlichen 17 Klubs zu spielen.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
12:09
Zur Ausgangssituation: Vor der Länderspielpause feierten die Roten Teufel einen 3:1-Erfolg über den 1. FC Nürnberg, während der KSC durch eine 1:3-Niederlage in Düsseldorf auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde. Dementsprechend geht Lautern als Tabellensechster ins Rennen, die Hausherren rangieren im Mittelfeld der Tabelle.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:07
Unmittelbar vor der Länderspielpause konnte Neuling SV 07 Elversberg endlich den ersten Sieg in der 2. Bundesliga einfahren. Hatten die Schwarz-Weißen aus den vorherigen vier Partien gegen Hannover 96 (2:2), gegen den FC Hansa Rostock (1:2), beim 1. FC Kaiserslautern (2:3) und gegen Fortuna Düsseldorf (0:5) trotz dreier zwischenzeitlicher Führungen insgesamt lediglich einen Punkt gezogen, setzten sie sich bei Mitaufsteiger VfL Osnabrück dank eines Kopfballtreffers Faghirs (79.) mit 1:0 durch.
SV 07 Elversberg Hamburger SV
12:02
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Die SV 07 Elversberg fordert am 6. Spieltag den Hamburger SV heraus. Das Duell zwischen Schwarz-Weißen und Rothosen soll um 13 Uhr in der Ursapharm-Arena beginnen.
Hansa Rostock Fortuna Düsseldorf
12:00
Hallo und herzlich willkommen zurück zur 2. Bundesliga nach der Länderspielpause. Hansa Rostock empfängt Fortuna Düsseldorf. Anstoß der Partie des sechsten Spieltages ist um 13 Uhr im Ostseestadion.
Karlsruher SC 1. FC Kaiserslautern
11:55
Willkommen zurück aus der Länderspielpause! Am 6. Spieltag der Saison 2023/24 empfängt heute der Karlsruher SC den 1. FC Kaiserslautern. Ab 13 Uhr sind wir live am Ball!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele