Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:32
Fazit:
Der HSV schlägt den 1. FC Magdeburg mit 2:0 und rücken dadurch auf den zweiten Tabellenplatz. Im zweiten Durchgang schnupperten die Gäste für längere Zeit am Ausgleich, doch ihnen fehlte ein wenig Glück im Abschluss. Jatta machte nach einem schönen Konter mit dem 2:0 den Deckel drauf. Vor allem nach dem Platzverweis konnten sich die Magdeburger nicht mehr aufraffen und verlieren trotz guter Leistung zum dritten Mal in Folge. Es war keine Machtdemonstration des ambitionierten Zweitligisten und die Gäste konnten über längere Zeit gut mithalten.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:27
Spielende
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Silas Gnaka
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Einwechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Auswechslung bei Hamburger SV: László Bénes
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:26
Einwechslung bei Hamburger SV: Elijah Krahn
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:25
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas Meffert
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:24
Die Gäste sind stehend k.o. und schauen nur noch zu. Der HSV spielt Pass um Pass und lässt die Partie langsam austrudeln.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
90.
22:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
89.
22:22
Jatta hat Platz auf der rechten Seite und spielt den Ball zurück zu Dompé, der den Ball mit vollem Risiko aus rund 14 Metern volley nimmt. Der Schuss geht rund einen Meter links über den Kasten.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
87.
22:20
Kurz vor dem Schlusspfiff plätschert das Spiel dem Ende entgegen. Beide Teams gehen nicht mehr dynamisch zum Ball und machen nur noch das Nötigste.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
87.
22:18
Gelbe Karte für Stephan Ambrosius (Hamburger SV)
Ambrosius stempelt Bockhorn und sieht dafür die Gelbe Karte.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
84.
22:16
Beim HSV geht Glatzel vom Platz. Für ihn kommt Németh in die Partie.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
84.
22:16
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
84.
22:16
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
83.
22:15
Gelbe Karte für Herbert Bockhorn (1. FC Magdeburg)
Bockhorn kommt zu spät gegen Muheim.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
82.
22:15
Doppelwechsel bei den Gästen. Für Schuler und Atik kommen Condé und Nollenberger aufs Feld.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
82.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
82.
22:14
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
82.
22:14
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
82.
22:14
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
81.
22:14
Dompé flankt aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner. Seine Hereingabe wird zum Eckball geklärt. Dieser bleibt harmlos.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
78.
22:09
Rote Karte für Daniel Elfadli (1. FC Magdeburg)
Links des Hamburger Strafraums geht Elfadli, ohne Chance an den Ball zu kommen, mit dem Fuß ans Knie von Ambrosius. Beide Spieler gehen zu Boden und werden kurz behandelt. Die Entscheidung ist vertretbar.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
75.
22:08
Ito flankt den Ball von der linken Strafraumecke in die Mitte. Seine Hereingabe ist aber zu unpräzise und geht ins Aus.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
72.
22:03
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Bakery Jatta
Der HSV baut die Führung aus! Dompé setzt sich auf der linken Seite durch und chippt den Ball an den zweiten Pfosten. Dort steigt Jatta hoch und lenkt die Kugel aus kurzer Distanz ins Tor.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
68.
22:01
Der eben eingewechselte Ito versucht es nach einer kurz ausgeführten Ecke mit einem Distanzschuss. Sein Versuch segelt aber deutlich am Tor vorbei.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
65.
21:58
Piccini spielt vor dem Sechzehner den Ball zu Bockhorn, der aus rund 18 Metern halbhoch abzieht. Heuer Fernandes sieht den Ball spät, ist aber rechtzeitig in der unteren rechten Ecke und pariert.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
64.
21:56
Atik hat eine gute Freistoßposition zentral vor dem Strafraum. Sein Schuss landet aber in der Mauer.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
61.
21:53
Dompés Einwechselung sorgt direkt für Gefahr. Links vom Strafraum zieht er leicht nach innen und schließt ab. Sein Schuss ist aber zu zentral und Reimann hält die Kugel fest.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:53
Die ersten Wechsel der Partie. Beim FCM kommt Ito für Ceka. Beim HSV ersetzen Dompé und Poręba, Pherai und Königsdörffer.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:51
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:51
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:51
Einwechslung bei Hamburger SV: Łukasz Poręba
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:51
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:51
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
59.
21:50
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
58.
21:50
Atik hat Platz auf dem linken Flügel und zieht an der Strafraumecke nach innen. Er macht zwei Übersteiger und bleibt schließlich an zwei Gegenspielern hängen.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
55.
21:48
Königsdörffer geht auf der linken Seite mit Piccini ins Laufduell. Der Verteidiger stellt seinen Körper zwischen den Ball und seinen Gegenspieler und die Chance verpufft.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
54.
21:46
Schuler läuft nach einem hohen Pass alleine aufs Tor zu! Mikelbrencis eilt hinterher und stört ihn im letzten Moment, bevor der Stürmer abschließen kann.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
51.
21:43
Fast das 2:0! Bénes führt einen Freistoß aus halblinker Position und rund 19 Metern Entfernung aus. Er bringt den Ball direkt aufs Tor und visiert die linke Seite an. Er umkurvt die Mauer, aber die Kugel landet im Außennetz.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
49.
21:41
Die ersten Minuten in Hälfte zwei gehören dem HSV. Die Gastgeber haben mehr Ballbesitz, machen aber bislang noch nichts draus.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
46.
21:38
Die zweite Hälfte beginnt! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
46.
21:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:26
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der HSV mit 1:0 gegen den 1. FC Magdeburg. Zunächst machten die Gäste ordentlich Druck und standen hoch. Nach wenigen Sekunden hatten sie bereits die erste Chance des Spiels. Doch der HSV reagierte gut und ging bereits in der 9. Minute durch Bénes in Führung. Im Anschluss war die Partie relativ ausgeglichen und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Die Gäste hatten eigentlich genug Möglichkeiten, um hier den Ausgleich zu erzielen, aber ihnen fehlte am Ende etwas Glück. Die Rothosen sollten zeitig das zweite Tor nachlegen, damit das Spiel nicht kippt.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:21
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:20
Bockhorn kommt nach einem hohen Querpass links im Strafraum an den Ball und leitet ihn direkt vor den Kasten. Ambrosius ist zur Stelle und bereinigt die Situation.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:18
Kurz vor der Pause versucht sich der FCM durch die Reihen der Hamburger Abwehr zu kombinieren. Die Gästen finden allerdings keine Lücke in der kompakt stehenden Verteidigung.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
45.
21:16
Atik probiert es aus der Distanz. Sein Schuss aus rund 20 Metern wird von Heuer Ferandes pariert und Schuler kommt an den Ball. Der Stürmer stand beim Schuss allerdings im Abseits.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
43.
21:13
Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
Atik räumt auf der rechten Seite Pherai um und sieht dafür die Gelbe Karte.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
42.
21:13
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß ist Bockhorn auf der rechten Seite durch und marschiert in den Strafraum. Der Magdeburger wird aber zurückgepfiffen, weil der Ball wohl nicht geruht hat.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
39.
21:11
Gutes Gegenpressing der Hamburger. Jatta erobert im Mittelfeld den Ball und will auf der rechten Seite Pherai losschicken. Sein Ball ist aber deutlich zu lang für Pherai und die Kugel landet im Seitenaus.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
37.
21:08
Trotz des frühen Rückstands lassen die Gäste die Köpfe nicht hängen. In der Torschussstatistik führen die Magdeburger sogar mit 6:4. Auch der Ballbesitz ist sehr ausgeglichen.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
34.
21:05
Muheim mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld links in den Strafraum zu Jatta. Der will den Ball mit dem Kopf ins Zentrum spielen, aber das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
31.
21:02
Nach rund einer halben Stunde haben die Hausherren die Partie gut im Griff. Beide Teams begegnen sich zwar auf Augenhöhe, aber ein genialer Moment der HSV-Offensive reichte, um hier in Führung zu gehen.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
28.
20:57
Die Spieler kommen wieder auf den Platz und das Spiel wird fortgesetzt.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
26.
20:56
Im Moment hat der Unparteiische die Partie unterbrochen. Aus dem Gästeblock fliegen Feuerwerkskörper auf den Platz.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
23.
20:54
Hadžikadunić geht mit nach vorne und kommt direkt vor dem linken Pfosten zum Abschluss. In letzter Sekunde wird der Ball auf der Linie von Elfadli geklärt, aber der Schiri pfeift den Hamburger ohnehin zurück.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
21.
20:52
Mikelbrencis setzt sich im Mittelfeld durch und will die Kugel in den Lauf von Pherai spielen. Sein langer Pass wird vorher abgefangen und die Chance verpufft.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
18.
20:49
Bell Bell steht links vom Sechzehner und sucht Schuler an der Strafraumkante. Bevor der Ball den Stürmer erreicht, kommt ein Verteidiger dazwischen und bereinigt die Situation.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
15.
20:46
In den ersten Minuten macht der FCM ordentlich Druck, doch nach dem Treffer ziehen sich die Gäste nun etwas zurück und der HSV hat die Kontrolle übernommen.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
12.
20:43
Fast die Antwort! Bockhorn kommt über rechts bis an die Grundlinie. Er hat das Auge für Ceka, der halbrechts im Rückraum lauert. Sein Flachschuss geht nur knapp links am Tor vorbei.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
9.
20:40
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch László Bénes
Die frühe Führung für den HSV! Pherai spielt den Ball zentral im Strafraum nach rechts zu Jatta. Der leitet den Ball weiter zu Glatzel, der im Fünfer wartet. Sein Schuss wird von Piccini auf der Linie geklärt und Bénes kann abstauben.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
9.
20:39
Jatta bedient Glatzel, der halbrechts vor dem Strafraum wartet. Sein Schuss geht links am Tor vorbei.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
7.
20:38
In den ersten Minuten haben die Gäste ein wenig mehr Ballbesitz als die Hamburger. Außer der Aktion von Atik kam aber bisher noch nichts.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
4.
20:35
Pherai kommt über den rechten Flügel und flankt hoch in die Mitte. Am zweiten Pfosten steht Königsdörffer, doch der Ball ist zu lang und geht ins Aus.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
1.
20:32
Direkt wird es gefährlich! Atik kommt über links und bringt Ball flach und scharf vor den Kasten. Muheim klärt in höchster Not zum Eckball, der ohne Folgen bleibt.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
1.
20:31
Der Ball rollt! Magdeburg stößt an.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
1.
20:30
Spielbeginn
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
20:21
Im Vergleich zum letzten Ligaspiel, einem 3:3 gegen Kaiserslautern, wechselt Walter insgesamt zweimal. In der Verteidigung beginnen Mikelbrencis und Ambrosius anstelle von Heyer und Guilherme Ramos. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Elversberg nimmt Titz drei Veränderung vor. In der Defensive beginnt Piccini statt Lawrence. Gnaka und Krempicki ersetzen Nollenberger und Condé.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
20:08
Festung Volksparkstadion: Im eigenen Stadion musste sich der HSV zum letzten Mal am 23. Oktober 2022 geschlagen geben. Seit 15 Heimspielen sind die Rothosen ungeschlagen. 13 Partien gewann der HSV und zwei endeten unentschieden. In dieser Saison haben sie zuhause sogar eine makellose Bilanz: Fünf Spiele, Fünf Siege und ein Torverhältnis von 13:3. Die letzten Heimspiel-Gegentore fielen am 1. Spieltag beim 5:3-Sieg gegen den FC Schalke.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
19:57
Der 1. FC Magdeburg startete gut in die neue Saison und holte aus den ersten fünf Spielen ganze elf Punkte. Doch dann kam es zu einem Leistungsabfall. In den letzten fünf Partien gelang dem FCM kein Sieg. Drei Spiele gingen verloren und zwei endeten unentschieden. Mit 13 Punkten stehen die Bördestädter zurzeit auf dem 13. Platz und haben sechs Zähler Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Am Mittwoch gelang dem FCM der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Gegen den Ligakonkurrenten Holstein Kiel setzte sie das Team von Chefcoach Christian Titz mit 4:3 im Elfmeterschießen durch. Nicht mit dabei sind heute El Hankouri, Pollersbeck, Hugonet, Dzogovic und Castaignos.
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
19:43
Der HSV gewann von den letzten fünf Ligaspielen zwei. Zwei Partien endeten unentschieden und gegen den VfL Osnabrück verloren die Rothosen mit 2:1. In der Tabelle stehen sie mit 21 Zählern zurzeit auf dem dritten Rang. Mit einem Sieg würden die Hanseaten an den punktgleichen Düsseldorfern vorbeiziehen. Unter der Woche gelang den Hamburgern noch der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Im Elfmeterschießen setzte sich das Team von Chefcoach Tim Walter mit 4:3 gegen Drittligist Arminia Bielefeld durch. Verzichten muss Walter auf Schonlau (Wade), Van der Brempt (Muskelfaserriss), Reis (Schulter-OP) sowie Suhonen (Wadenbeinanbruch).
Hamburger SV 1. FC Magdeburg
19:31
Herzlich willkommen zum Topspiel des 12. Spieltags in der zweiten Bundesliga. Um 20:30 Uhr treffen der Hamburger SV und der 1. FC Magdeburg aufeinander. Geleitet wird die Partie von Florian Exner.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
15:03
Fazit:
Schalke 04 feiert den ersten Auswärtssieg der Saison und gewinnt mit 2:1 in Nürnberg! In der aktuellen Situation der Königsblauen ist der Dreier enorm wichtig und bedeutet einen echten Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung des Clubs im zweiten Durchgang wäre das Remis aber eigentlich das gerechte Ergebnis gewesen. Danny Latza hatte mit seinem ganz späten Kopfballtreffer jedoch etwas dagegen. Dadurch verliert der FCN zum ersten Mal vor heimischem Publikum und verpasst es Anschluss an die obersten Plätze herzustellen. Als nächstes treffen Cristian Fiél und sein Team auf den SC Paderborn. Für Schalke könnte dieser Sieg des Willens ein echter Meilenstein der Saison sein, den es am kommenden Freitag gegen Elversberg zu bestätigen gilt.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:59
Fazit:
Die SpVgg Greuther Fürth antwortet auf das Pokal-Aus mit einem 2:0-Auswärtssieg beim 1. FC Kaiserslautern und festigt mit dem ersten Dreier in der Fremde ihren Platz im Tabellenmittelfeld. Nach ihrer auf einem Kopfballtor Jungs (22.) beruhenden 1:0-Pausenführung hatten es die Franken mit einem personell und taktisch verbesserten Gastgeber zu tun, der den Ausgleich durch einen Pfostenschuss Klements nur hauchdünn verfehlte (51.). Fast im direkten Gegenzug bekam das Kleeblatt nach Torhüter Krahls Foul an Hrgota einen Strafstoß zugesprochen, den Green souverän verwandelte (54.). In der Folge drängten die Roten Teufel mit aller Macht auf ein Comeback, kamen gegen clever verteidigende Gäste aber zu zu wenig klaren Abschlüssen; Boyd war in Minute 67 zu zögerlich, um aus kürzester Distanz zu treffen. Das Zorniger-Team, das durch Lemperle ein Großchance zur endgültigen Entscheidung ausließ (65.), brachte den Vorsprung daraufhin entspannt über die Ziellinie. Nach einer Roten Karte gegen Tomiak (69.) bestritt es die Schlussphase in Überzahl (69.). Einen schönen Tag noch!
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:59
Spielende
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:58
Fazit:
Ein tolles Spiel pfeift Ittrich ab! Der VfL Osnabrück und Holstein Kiel trennen sich mit 1:1. Am Ende geht dieses Ergebnis vollkommen in Ordnung, auch wenn man den Zeitpunkt des Ausgleichs für den Aufsteiger als absoluten Nackenschlag bezeichnen kann. In einer packenden Partie ging der Tabellenvorletzte nach 55 Minuten völlig verdient in Front. Kiel übernahm danach das Spiel und lief, teilweise kopflos, an. Die Wechsel von Marcel Rapp verpufften. Erst tief in der Nachspielzeit kam Kiel durch eine verunglückte Abwehraktion des VfL zum Ausgleich durch Pichler. Immerhin der Joker stach. Somit behalten beide Teams ihre Tabellenplätze. Für den VfL steigt am nächsten Spieltag das Kellerduell in Braunschweig, während Kiel es mit dem HSV zu tun bekommt. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Samstag!
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:58
Puchacz mit der Direktabnahme! Der Leihspieler von Union Berlin donnert einen aufspringenden Ball von der linken Strafraumkante mit dem linken Spann in Richtung langer Ecke. Die verfehlt er etwa um einen halben Meter.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:56
Spielende
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:56
Kanji Okunuki bittet noch einmal zum Tänzchen und dribbelt vom linken Strafraumeck in die Mitte. Mit seinem Schuss verfehlt der Japaner das Tor allerdings sehr deutlich.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:55
Das Schuster-Team zieht voll durch, gibt sich einfach nicht geschlagen. Fürth lässt die Konteransätze mittlerweile fahrlässigerweise ungenutzt, hätte hier und heute einige Tore mehr schießen können.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:55
Sebastian Polter holt auf der rechten Offensivseite eine späte Ecke heraus und wird dafür lautstark gefeiert. Der Dreier wäre für die Königsblauen ein absoluter Erfolg und enorm wichtig.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:54
Spielende
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:54
Der VfL kann sich nicht mehr befreien, aber Kiel fällt zu wenig ein, um erneut gefährlich vor das Tor zu kommen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
Da Kraus nicht mehr einsatzfähig ist, beenden die Roten Teufel die Partie zu neunt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:53
Was ist hier noch drin für die Störche?
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Während Kraus benommen wirkt und vom Feld begleitet wird, blutet Torhüter Urbig aus der Nase. Nach mehrminütiger Unterbrechung kann es weitergehen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:52
Einwechslung bei FC Schalke 04: Timo Baumgartl
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:51
Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:51
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Benedikt Pichler
Es ist unfassbar! Kiel gleich in der Nachspielzeit doch noch aus. Holtby bringt aus 40 Metern einen Freistoß in die Box. Drei Osnabrücker rennen sich beim Klären des Balles über den Haufen und köpfen den Ball zu Pichler. Der kann aus 16 Metern ganz frei mit rechts abschließen und netzt ins linke Toreck eiskalt ein. Der verdiente Ausgleich!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:51
Gelbe Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Jens Castrop klammert sich auf Höhe der Mittellinie an Keke Topp fest und lässt gar nicht mehr los. Dafür hat er sich seine achte Gelbe Karte der Saison absolut verdient.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:51
Schweinsteiger muss Rorig rausnehmen und nimmt somit noch etwas Zeit von der Uhr. Gyamfi ist neu dabei.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 9
Satte neun Minuten soll der Nachschlag auf dem Betzenberg betragen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
90.
14:50
Nach einem Zusammenprall zwischen Torhüter Urbig und Kraus muss der FCK-Profi auf dem Feld behandelt werden. Hier wäre auch ein Strafstoß in Frage kommen, doch eine vorherige Abseitsstellung verhindert diesen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:50
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maxwell Gyamfi
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:50
Sieben Minuten bleiben den Nürnbergern noch, um die erste Heimniederlage der Saison abzuwenden. Mit Daichi Hayashi hat Cristian Fiél zumindest noch einen weiteren Angreifer rein gebracht.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:50
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Henry Rorig
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:50
Kiel hat zu wenig Ideen, um Osnabrück herauszulocken und um hinter die Kette zu kommen. Die Führung hat also weiter Bestand.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:49
Rorig steht wieder und spielt weiter. Noch sind fünf Minuten auf der Uhr.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:48
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
90.
14:48
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Gyamerah
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Osnabrück Holstein Kiel
90.
14:48
Verletzungsunterbrechung! Rorig muss am Kopf behandelt werden.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
89.
14:47
Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Danny Latza
Ein Standardtor lässt die Gäste eskalieren! Ouwejan zirkelt einen Freistoß von der linken Seite hoch in die Mitte. Am ersten Pfosten steigt nur Latza hoch. Der Routinier verlängert gekonnt mit dem Kopf und lenkt den Ball damit unhaltbar in das lange Eck.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
88.
14:47
Osnabrück wirft einen Konter bei zwei gegen zwei leichtfertig weg. Cuisance geht über links durch und steckt den Ball in die Mitte zu Conteh, der die Kugel schlampig annimmt und verstoppt. Kiel klärt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
86.
14:46
Ahmet Gürleyen muss verletzt raus und wird positionsgetreu von Florian Hübner ersetzt. Bei den Gästen kommt mit Sebastian Polter zudem ein frischer Stürmer.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
88.
14:46
Die neun Feldspieler der Pfälzer werfen alles in die Waagschale, um noch einmal zu verkürzen. Mangelnden Kampfgeist können ihnen die Heimfans nicht vorwerfen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
87.
14:45
Auch aus diesem Eckball passiert nichts, Grill kann den Ball klären.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
86.
14:45
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Hübner
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
86.
14:45
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Ahmet Gürleyen
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
86.
14:45
Einwechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
VfL Osnabrück Holstein Kiel
86.
14:44
Den fälligen Freistoß von rechts bringt Holtby in Richtung Tor. Die Mauer klärt die Kugel zur Ecke.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
86.
14:44
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
85.
14:44
Die anschließende FCN-Ecke von der rechten Fahne kriegen die Königsblauen einfach nicht geklärt. Am Ende springt ein abgelenkter Distanzschuss zum links im Sechzehner komplett freistehenden Okunuki. Der Japaner trifft mit seinem Schlenzer in Richtung des langen Ecks aber nur das Tordach.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
86.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
86.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
85.
14:43
FCK-Joker Opoku scheint sich eine Muskelverletzung zugezogen zu haben. Er hält sich die rechte Wade. Nun kommt bei den Hausherren auch noch Verletzungspech hinzu.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
86.
14:43
Gelbe Karte für Mickaël Cuisance (VfL Osnabrück)
Cuisance kommt gegen Mees zu spät und es gibt Freistoß für Kiel kurz vor dem Strafraum des VfL.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
84.
14:43
Okunuki chippt den Ball von links vor dem Strafraum hoch rechts in die Box zu Goller. Der Flügelspieler visiert das kurze Eck an. Fährmann ist aber auf dem Posten und wehrt an das Außennetz ab.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
82.
14:42
Die Roten Teufel scheinen die zweite Heimniederlage nicht mehr abwenden zu können. Letztmals verloren sie Ende Juli auf dem Betzenberg, damals mit 1:2 gegen St. Pauli.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
82.
14:42
Der Ausgang des Spiels ist acht Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit komplett offen. Beide Teams halten das Tempo hoch und wollen den Sieg.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
84.
14:42
Gelbe Karte für Marco Komenda (Holstein Kiel)
Komenda hält Engelhardt am Trikot fest und nimmt die Karte damit in Kauf.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
84.
14:42
Der nimmermüde Holtby treibt sein Team weiter nach vorne. Der Ertrag bleibt allerdings weiter aus.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
82.
14:41
Mees testet Grill aus 17 Metern. Der Linksschuss des Kielers ist aber viel zu schwach und somit kein Problem für Grill.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
79.
14:39
Alexander Zorniger wechselt offensiv, bringt die nach vorne orientierten Srbeny und Abiama für Sieb und Mhamdi. Er will unbedingt verhindern, dass sein Team zu passiv wird.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
81.
14:39
Die Partie biegt in die Schlussphase ein. Es ist weiterhin eine spannende und packende Begegnung. Können die Störche nochmals zurückkommen?
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
79.
14:39
Gelbe Karte für Cristian Fiél (1. FC Nürnberg)
Die FCN-Bank kommt nach dem ausgebliebenen Foulpfiff überhaupt nicht zur Ruhe. Deswegen geht Wolfgang Haslberger kurz raus, zeigt einem Mitarbeiter auf der Bank die Gelbe Karte und teilt auch Cristian Fiél mit, dass er sich beruhigen soll. Der Club-Coach kann aber nicht direkt herunterfahren und handelt sich deswegen auch noch die Gelbe ein.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:38
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:38
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
VfL Osnabrück Holstein Kiel
80.
14:38
Gesagt, getan! Schweinsteiger bringt mit Thalhammer und Conteh zwei frische Kräfte. Die Wechsel sind auch überfällig.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
78.
14:37
Die Stimmungslage heizt sich immer mehr auf! Das liegt jetzt auch daran, dass ein Foul von Yusuf Kabadayı an Nathaniel Brown nicht gepfiffen wird.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:37
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
VfL Osnabrück Holstein Kiel
79.
14:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:37
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
VfL Osnabrück Holstein Kiel
79.
14:37
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
VfL Osnabrück Holstein Kiel
79.
14:37
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maximilian Thalhammer
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:36
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
VfL Osnabrück Holstein Kiel
79.
14:36
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
78.
14:36
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
77.
14:36
Nach Klements Eckstoßflanke von der linken Fahne können die Franken erst im dritten Anlauf klären. Kaiserslautern ist bisher nicht clever genug, aus diesen unübersichtlichen Situationen im Sechzehner des Kleeblatts Kapital zu schlagen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
77.
14:36
Wriedt wird über links Mal wieder auf die Reise geschickt. Der Stürmer ist aber mit den Kräften am Ende und bekommt keinen richten Abschluss aus 16 Metern mehr hin. Vielleicht muss sich Schweinsteiger über Wechsel Gedanken machen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
76.
14:35
Das Kieler Wechselkontingent ist somit erschöpft. Mees kommt für Becker auf das Feld. Diese elf Kieler müssen es nun richten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
76.
14:34
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
VfL Osnabrück Holstein Kiel
76.
14:34
Auswechslung bei Holstein Kiel: Timo Becker
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
75.
14:34
Gelbe Karte für Nathaniel Brown (1. FC Nürnberg)
Wieder fühlen sich die Nürnberger benachteiligt. Dieses Mal geht es um eine Ecke, die den Schalkern nach einem Schuss von Lasme zugesprochen wird. Erneut lässt sich der Unparteiische die Beschwerden aber zurecht nicht gefallen und zückt ganz schnell Gelb gegen Brown, um den Stress im Keim zu ersticken.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
74.
14:33
Fürth bringt einige gute Umschaltmomente auf den Rasen, spielt diese aber nicht konsequent zu Ende. Derweil wirft der FCK mit hohem Risiko alles nach vorne, scheint noch an ein spätes Comeback zu glauben.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
74.
14:32
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Jannes Horn ist mit einem Foulpfiff des Schiedsrichters nicht wirklich zufrieden. Der Innenverteidiger meckert zu lautstark und wird dafür verwarnt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
73.
14:32
Mats Møller Dæhli sucht aus halblinker Position fast von der Sechzehnerlinie mal den Abschluss. Sein Versuch ist jedoch deutlich zu zentral und stellt Ralf Fährmann dadurch vor keinerlei Probleme.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
74.
14:32
Die Störche erhöhen den Druck nun auf die VfL-Defensive enorm!
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
72.
14:32
In Überzahl und mit zwei Treffern Vorsprung darf sich die SpVgg ihren ersten Auswärtssieg dieser Zweitligasaison nicht mehr nehmen lassen. Ihr winkt das fünfte gegentorlose Match dieser Spielzeit.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
72.
14:31
Simakala versucht es mit dem Kopf durch die Wand. Mit etwas Glück bekommt er den Ball auf den linken Flügel zu Arp. Der legt einmal quer rüber zu Porath, der aus neun Metern über rechts im Strafraum nicht lange fackelt und abschließt. Jedoch kann der heute starke Kleinhansl blocken.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
71.
14:30
In der Offensive ist von den Gästen im zweiten Durchgang fast gar nichts mehr zu sehen. Den Nürnbergern ist es gelungen die Kontrolle zu übernehmen. Allerdings gelingt es den Franken aktuell auch nicht mehr gefährlich vor das Tor zu gelangen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
69.
14:28
Rote Karte für Boris Tomiak (1. FC Kaiserslautern)
Es wird noch bitterer für den FCK! Nach einem harten, aber fairen Zweikampf gegen Hrgota scheint Tomiak eine Tätlichkeit zu Lasten des Schweden begangen zu haben. Schiedsrichter Felix Zwayer zückt jedenfalls sofort die Rote Karte - für Tomiak ist es schon der zweite Platzverweis der Saison.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
70.
14:27
Osnabrück zieht sich aktuell zu sehr zurück und lässt die Störche kommen. So sorgen die Gastgeber für kaum mehr Entlastung der eigenen Abwehr. Ob das langt, um die knappe Führung über die Zeit zu bekommen, ist fraglich.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
69.
14:27
Gelbe Karte für Derry Murkin (FC Schalke 04)
Benjamin Goller nimmt in der S04-Hälfte Tempo auf und will von der rechten Seite in Richtung Strafraumgrenze sprinten. Derry Murkin verhindert den Laufweg mit einem kurzen Zupfer und wird für das taktische Vergehen mit Gelb bestraft.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
67.
14:27
Mit 50.000 Zuschauern ist das Max-Morlock-Stadion heute übrigens restlos ausverkauft. Die Fanfreundschaft zwischen den beiden Mannschaften wird also im ausverkauften Haus zelebriert.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
67.
14:26
Boyd verpasst den Anschluss! Gegen ausnahmsweise aufgerückte Franken spielt Puchacz vom linken Flügel flach in den Sechzehner. Nachdem Jung ausgerutscht ist, will Boyd vom rechten Fünfereck einschieben. Dietz kommt aber noch dazwischen und verhindert das sicher scheinende Gegentor.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
68.
14:26
Holstein-Coach Rapp wirft nun all seine Offensivspieler ins Spiel. Mit Arp kommt der letzte verbliebene Offensive in die Partie.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
67.
14:26
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
VfL Osnabrück Holstein Kiel
67.
14:25
Auswechslung bei Holstein Kiel: Tom Rothe
VfL Osnabrück Holstein Kiel
67.
14:25
Gelbe Karte für Lewis Holtby (Holstein Kiel)
Holtby stellt gegen den Torschützen den Fuß dazwischen und unterbindet den schnellen Gegenstoß.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
65.
14:24
Lemperle beinahe mit der Entscheidung! Infolge einer Eroberung im Mittelfeld schickt Hrgota den Leihspieler aus Köln auf die linke Strafraumseite. Bei freier Bahn will er aus zwölf Metern unten rechts vollenden, doch der herauslaufende Schlussmann Krahl stoppt den Schuss mit dem linken Bein.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
64.
14:24
Für Kenan Karaman, der sich beim Weg vom Feld die Bauchmuskulatur kühlt, ist tatsächlich Feierabend. Der Angreifer wird vom talentierten Keke Topp ersetzt. Zudem geht auch Dominick Drexler raus und wird vom erfahrenen Danny Latza ersetzt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
66.
14:23
Kiel tut sich schwer, nun überhaupt mal wieder in die Offensive zu kommen. Der VfL steht sehr kompakt und gestaffelt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
65.
14:23
Jede gelungene Aktion der Gastgeber wird nun von den Fans lautstark gefeiert. Eine wirklich tolle Stimmung!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
64.
14:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
64.
14:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
63.
14:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Keke Topp
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
63.
14:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
62.
14:22
Gelbe Karte für Lukas Petkov (SpVgg Greuther Fürth)
Der sich hinter dem Gästetor aufwärmende Petkov spielt einen zusätzlichen Ball auf das Feld, obwohl Keeper Urbig bereits einen für den Abstoß zur Verfügung hat.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
62.
14:21
Schon wieder ist die Partie unterbrochen. Dieses Mal ist es mit Kenan Karaman ein Schalker, der offensichtlich Probleme hat.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
60.
14:20
Durch die verletzungsbedingte Unterbrechung und den Wechsel herrscht erstmals nach dem Seitenwechsel mal ein wenig Ruhe. Ausgehend vom bisherigen Spielverlauf dürfte das jedoch nicht lange anhalten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
62.
14:20
Es ist nicht mehr ganz das Tempo im Spiel wie noch vor dem Treffer des VfL. Aber klar, der VfL wird sicherlich nur noch das nötigste machen, während die Störche nun liefern müssen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
61.
14:19
Boyd mit dem Kopf! Der FCK-Angreifer schraubt sich nach einer Eckstoßflanke Ritters von der linken Fahne am Elfmeterpunkt am höchsten. Er produziert mit der Stirn einen drucklosen Aufsetzer, den Schlussmann Urbig in der halblinken Ecke problemlos fängt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
59.
14:18
Rapp reagiert doppelt und bringt mit Pichler und Ex-VfLer Simakala zwei frische Kräfte. Nach dem Pokalfight unter der Woche dürften auch die Kräfte der Kieler früher oder später eine Rolle spielen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
58.
14:17
Der Torschütze des 1:1 muss tatsächlich raus und wird von Taylan Duman ersetzt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
58.
14:17
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
58.
14:17
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Florian Flick
VfL Osnabrück Holstein Kiel
58.
14:17
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
58.
14:17
Der Arbeitstag des angeschlagenen Itter ist nach einer knappen Stunde vorzeitig beendet. Er wird in der Abwehrreihe positionsgetreu durch Michalski ersetzt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
58.
14:17
Florian Flick ist zunächst auf das Feld zurückgekehrt, aber sitzt jetzt schon wieder auf dem Boden. Für den Sechser geht es wohl nicht mehr weiter.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
58.
14:17
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
VfL Osnabrück Holstein Kiel
58.
14:16
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
VfL Osnabrück Holstein Kiel
58.
14:16
Auswechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
57.
14:16
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
55.
14:16
Schrecksekunde für die Heimelf, da Florian Flick und Christian Mathenia innerhalb von kürzester Zeit beide mit Problemen zu Boden gehen. Flick ist bei einem Zweikampf im Rase hängen geblieben und Mathenia hat sich bei einem Befreiungsschlag wehgetan.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
57.
14:16
Wie reagieren die Kieler nun auf diesen Rückschlag?
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
57.
14:16
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
56.
14:15
Durch die nun bessere Tordifferenz ziehen die Franken in der Live-Tabelle am FCK vorbei und sind Siebter. Die Aufstiegszone ist aktuell drei Punkte entfernt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
53.
14:14
Für Florian Flick, den der Club im Sommer aus Schalke geholt hat, ist es ausgerechnet gegen den Ex-Verein der erste Treffer für sein neues Team.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
55.
14:13
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Dave Gnaase
Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich hier eine Mannschaft belohnt! Gnaase kommt an der Strafraumkante viel zu frei zum Schuss. Er nimmt die Kugel mit rechts. Der Ball fliegt rechts an Weiner im Tor vorbei, da er das Leder kaum sehen kann. Die Bremer Brücke bebt!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
51.
14:13
Die Halbzeitansprache von Cristian Fiél zeigt richtig Wirkung! Der 1. FC Nürnberg zeigt seit dem Wiederanpfiff ein komplett neues Gesicht. Die Gastgeber sind viel mutiger und zielstrebiger. Damit bereiten sie den Schalkern deutlich mehr Probleme.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
54.
14:13
Nun wieder die andere Seite. Nach einem Kleinhansl-Eckstoß kommt Wriedt an der Strafraumkante zum Abschluss. Sein erster Schuss wird noch geblockt, aber er dann nochmal. Dieser kommt in Richtung Tor, geht aber knapp drüber.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
54.
14:12
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:2 durch Julian Green
Das Kleeblatt vollzieht den nächsten Schritt zum Premierenerfolg in der Fremde! Green läuft an, verzögert und schiebt den Ball dann souverän in die nun freie halblinke Ecke.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
53.
14:11
Es geht hoch und runter! Machino und Sterner spielen sich mit einem Doppelpass über rechts durch. Für den VfL geht das zu schnell. Sterner dringt in die Box ein und schließt aus 12 Metern ab. Auch der Versuch geht deutlich über das Tor.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
49.
14:11
Da fehlen nur Zentimeter zur FCN-Führung! Kamiński unterläuft im Aufbau ein ganz böser Fehlpass, da er den Ball zu seinem Keeper zurückspielen will, aber den lauernden Goller völlig übersieht. Der 24-Jährige schnappt sich das Leder umkurvt Fährmann und schließt von links in der Box aus extrem spitzem Winkel ab. Kamiński kann seinen Bock aber wieder gut machen und entschärft die brandgefährliche Aktion in letzter Sekunde auf der Linie.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
52.
14:10
Es gibt Strafstoß für Fürth! Im Rahmen eines Konters lässt Lemperle Hrgota mit einem Steilpass frei vor dem Heimkasten auftauchen. Der herausstürmende Keeper Krahl räumt den Schweden mit einem Tritt gegen den rechten Knöchel regelwidrig ab. Schiedsrichter Felix Zwayer zeigt sofort auf den Punkt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
52.
14:10
Nächster Abschluss der Osnabrücker. Kraftpaket Engelhardt versucht es aus der Drehung von der Strafraumkante. Kein Thema für Weiner im Tor.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
51.
14:10
Klement scheitert am Pfosten! Der eingewechselter Spielmacher taucht nach einem Anspiel Zimmers auf halbrechts direkt vor der letzten gegnerischen Linie auf und zirkelt den Ball aus 18 Metern mit dem linken Innenrist in Richtung oberer linker Ecke. Für den geschlagenen Gästetorhüter Urbig rettet die Außenseite des Aluminiums.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
50.
14:08
Wieder Skrzybski! Aus der Drehung prüft er aus 10 Metern erneut Grill. Den Schuss auf das kurze Eck kann Grill spät sehen und stark um den Pfosten lenken.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
49.
14:07
Auf der Gegenseite darf Kleinhansl den nächsten Eckstoß in die Mitte bringen. Diesmal findet er Beermann, welcher aus kurzer Distanz per Kopf drüberköpft. Munterer Beginn in Durchgang zwei!
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
49.
14:07
Während Alexander Zorniger in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Dirk Schuster mit Klement, Redondo und Opoku gleich drei frische Kräfte ins Rennen. Tachie sowie die verwarnten Raschl und Soldo sind in der Kabine geblieben.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
47.
14:06
Diakhité mit einem Riesenbock! Er verliert in der eigenen Hälfte im Spielaufbau den Ball an Skrzybski. Der geht blitzschnell in Richtung Tor und zieht in die Box. Von links zieht Skrzybski ab. Grill kann die Kugel nach rechts abwehren, wo Machino mutterseelenalleine steht und den Ball aus wenigen Metern eigentlich ins leere Tor schieben kann. Der Japaner ist aber viel zu überrascht und schiebt das Leder rechts am Tor vorbei. Den muss er eigentlich machen!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
47.
14:06
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Florian Flick
Nürnberg kommt schwungvoll aus der Kabine und belohnt sich direkt! Nach einer FCN-Ecke kriegen die Blau-Weißen den Ball nicht weg. Dadurch kommt Brown aus der Distanz zum Abschluss. Der Ball flippert durch den S04-Strafraum und landet dann direkt vor den Füßen von Flick. Der Sechser schließt direkt per Volley ab und trifft perfekt unten links in das Eck.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:05
Weiter geht's! Beide Trainer tauschen das Personal. Gerade beim Club musste sich natürlich etwas ändern.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:05
Einwechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten auf dem Betzenberg! Nach dem furiosen Pokalerfolg gegen Köln legte der FCK solide los, baute nach dem vermeidbaren Gegentor aber stark ab. Die eigentlich so auswärtsschwachen Franken kommen über weite Strecken sehr stabil her, müssen sich aber vorwerfen lassen, sich nicht genug klare Chancen zu erarbeiten. Rächt sich das in der Form, dass Kaiserslautern das nächste Comeback schafft?
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:05
Auswechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:05
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:05
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Nikola Soldo
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:04
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tobias Raschl
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46.
14:04
Willkommen zurück zur zweiten Halbzeit. Tobias Schweinsteiger schickt dieselben elf Spieler zurück auf das Feld, während Rapp mit Porath eine frische Kraft bringt. Für Remberg ist Schluss.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46.
14:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46.
14:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
VfL Osnabrück Holstein Kiel
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Schalke 04 führt zur Pause verdient mit 1:0 in Nürnberg. Beide Teams spielen intensiv und temporeich. Dadurch war es eine sehr unterhaltsame erste Hälfte. In der Defensive wurde es bei den Gästen nur nach einem Fehlpass von Fährmann einmal wirklich gefährlich. Ansonsten machen die Königsblauen wirklich einen guten Eindruck und hindern den Club daran gefährlich in den Strafraum zu kommen. Einen Abschluss auf das Tor ist den Franken sogar noch gar nicht gelungen. Auf der Gegenseite sorgen die Schalker für deutlich mehr Gefahr. Neben dem schön herausgespielten Führungstor hatten die Gelsenkirchener nämlich sogar noch zwei Pfostentreffer. Dementsprechend ist der Zwischenstand das derzeit absolut logische Resultat.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45.
13:50
Halbzeitfazit:
Ittrich bittet zum Pausentee. Torlos geht es zwischen dem VfL Osnabrück und Holstein Kiel in die Kabinen! Ein durchaus spannendes und interessantes Spiel bekommen die knapp 16.000 Zuschauer hier zu sehen. Einzig die klaren Torchancen lassen noch auf sich warten. Auf beiden Seiten gab es eher Halbchancen zu verzeichnen. Die beste Möglichkeit hatte Wiemann nach 26 Minuten, als er aus wenigen Metern frei per Kopf nur Weiner anköpfte. Dass zwischen beiden Teams 13 Tabellenplätze liegen, lässt sich nicht erkennen. Das verspricht auf alle Fälle eine packende zweite Halbzeit. Gleich geht's weiter mit den zweiten 45 Minuten an der Bremer Brücke!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:47
Ralf Fährmann lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes knapp vor dem eigenen Sechzehner viel Zeit. Die Schalker möchten die Führung jetzt verständlicherweise einfach mit in die Kabine nehmen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
45.
13:47
Halbzeitfazit:
Die SpVgg Greuther Fürth liegt zur Pause des Zweitligaauswärtsspiels beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 vorne. Das Kleeblatt erarbeitete sich durch einen verdeckten Strafraumschuss Siebs eine frühe Gelegenheit (3.). Die Roten Teufel verzeichneten Ballbesitz- und Feldvorteile; durch Puchacz’ Direktabnahme in Minute 15 kamen sie zu einer ersten gefährlichen Offensivszene. In der Folge waren es die Franken, die an Zielstrebigkeit zulegten. Nachdem Green noch mit einem Mitteldistanzschuss an Krahl gescheitert war (19.), traf Jung nach einem Eckball per Kopf in die Maschen (22.). Fürth wurde kontrollierender und verdiente sich die Führung damit im Nachhinein. Durch Lemperles Schuss aus 16 Metern (36.) und Hrgotas Freistoß (42.), die den Heimkasten jeweils knapp verfehlten, ätte er nachlegen können. Nach dem Gegentor träge wirkende Pfälzer erarbeiteten sich durch Boyds Versuch aus der zweiten Reihe nur eine einzige ernsthafte Annäherung an den Ausgleich (39.). Bis gleich!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45.
13:47
120 Sekunden gibt es obendrauf. Mehr braucht es nach diesem ersten Durchgang auch nicht.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:46
Drei Minuten kommen im ersten Durchgang oben drauf. Aufgrund zweier Behandlungspausen ist das absolut vertretbar.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfL Osnabrück Holstein Kiel
44.
13:45
Den zweiten Ball erhält Engelhardt am Fünfmeterraumeck. Von da legt er ab auf Kleinhansl, welcher aus 14 Metern draufhält und Weiner prüft. Der kann parieren.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
45.
13:45
Eine Ouwejan-Ecke von der linken Seite können die Franken hinten herausköpfen und direkt den Konter starten. Der verwarnte Matriciani muss gegen Okunuki auf das taktische Foul verzichten. Er bekommt aber die Unterstützung und gemeinsam kriegen die Schalker den Japaner gestoppt.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Fritz-Walter-Stadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
44.
13:44
Die Lila-Weißen mal wieder! Über rechts kommt eine Flanke von Cuisance. Der Ball auf den langen Pfosten soll Tesche finden, welcher in der Mitte jedoch zu Boden geht. Ittrich erkennt kein Foul und lässt weiterspielen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
42.
13:43
Dominick Drexler kann nach der Behandlung zum Glück weitermachen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
42.
13:42
Hrgota probiert's direkt! Fürths Kapitän befördert den Freistoß aus halbrechten 22 Metern mit dem linken Innenrist auf die flache linke Ecke. Während Keeper Krahl wie angewurzelt stehen bleibt, rauscht der Ball Zentimeter am Aluminium vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
42.
13:42
Nach einem Einwurf von rechts bekommt Holtby überraschend viel Platz und Zeit von seinen Gegenspielern. Diese Einladung nimmt er gerne an und schließt ab. Den Schuss können die VfL-Spieler aber abblocken. So viel Platz darf man dem Routinier eigentlich sonst nicht geben.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
40.
13:41
Wiemann muss nach einem Zweikampf mit Sterner am Fuß behandelt werden. Nach kurzer Pause kann der Verteidiger weiterspielen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
41.
13:41
Die Begegnung ist derzeit unterbrochen, da Dominick Drexler nach einem Zweikampf im Mittelfeld angeschlagen liegen geblieben ist. Der Torschütze muss am rechten Oberschenkel behandelt werden.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
41.
13:41
Gelbe Karte für Nikola Soldo (1. FC Kaiserslautern)
Der Kroate kann Sieb auf der halblinken Abwehrseite nur mit einem längeren Griff an das Trikot stoppen. Er handelt sich seine zweite Gelbe Karte in dieser Saison ein.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
39.
13:40
Nach dem ersten Saisontor von Dominick Drexler macht Schalke jetzt richtig Druck. Der Absteiger möchte sofort den zweiten Treffer nachlegen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
37.
13:39
Beinahe der blau-weiße Doppelschlag! Nur wenige Augenblicke nach der S04-Führung taucht Kenan Karaman erneut links am FCN-Fünfer auf. Der 29-Jährige visiert das kurze Eck an, aber scheitert mit seinem Versuch am Außenpfosten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
38.
13:38
Von der anderen Seite ist es nun der quirlige Erik Engelhardt, welcher mit links abschließt. Aber auch sein Schuss kommt nicht mal ansatzweise in die Gefahrenzone der Kieler.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
39.
13:38
Endlich mal wieder der FCK! Boyd behauptet den Ball im offensiven Zentrum gegen zwei Fürther und donnert ihn aus 19 Metern mit dem rechten Spann auf die flache linke Ecke. Er verfehlt den Pfosten nur knapp; Gästekeeper Urbig hätte wohl große Probleme bekommen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
37.
13:37
Robert Tesche mit einem Versuch aus der zweiten Reihe! Sein Schlenzer von halblinks geht jedoch weit am langen Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
36.
13:36
Das Publikum an der Bremer Brücke sieht ein sehr kurzweiliges Spiel. Das macht richtig Laune!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
35.
13:35
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Dominick Drexler
Schalke geht in Front! Murkin spielt von der eigenen linken Defensivseite aus einen traumhaften langen Pass in den Lauf von Karaman. Der Stürmer schüttelt Gürleyen im Strafraum noch gekonnt ab und legt von links neben dem Fünfer dann quer auf den mitgelaufenen Drexler. Der Routinier lässt sich die Möglichkeit aus sechs Metern nicht nehmen und vollendet den schön vorgetragenen Angriff gekonnt per Direktabnahme mit dem rechten Innenrist.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
36.
13:35
Lemperle schnuppert am 0:2! Infolge einer halbherzig geklärten Fürther Flanke will der Leihspieler aus Köln von der zentralen Sechzehnerkante mit dem rechten Innenrist oben rechts vollenden. Er zirkelt den Ball nur hauchdünn am Heimkasten vorbei.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
34.
13:34
Castrop spielt auf dem Weg in Richtung Sechzehner einen Fehlpass und prallt im Anschluss mit Drexler zusammen. Der Unparteiische lässt zunächst laufen und entscheidet verspätet dann doch auf Freistoß für die Hausherren. Das ist sicherlich eine umstrittene Entscheidung, die bei den Blau-Weißen auch für ordentlich Diskussionen sorgt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
34.
13:34
Can Uzun haut den anschließenden Freistoß aus circa 25 Metern zentraler Position ganz weit drüber.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
33.
13:33
Aus der Faust-Aktion von Grill entsteht ein Konter für den VfL. Wriedt holt schlussendlich einen Eckball heraus, bei welchem nichts herauskommt. Aus solchen Aktionen muss der Tabellenvorletzte eigentlich mehr herausholen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
32.
13:33
Skrzybski mit einem Hammer aus 17 Metern! Von halbrechts prüft er Grill im Tor. Er faustet die Kugel souverän weg.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
33.
13:32
Asta, der sich bei seinem mit einer Gelben Karte geahndeten Foul an Puchacz selbst verletzt hat, kann nicht weiterspielen. Er macht auf der rechten Schiene Platz für Mhamdi.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
31.
13:32
Bei den Franken geht es immer wieder über die linke Seite und den flinken Kanji Okunuki. Gegen den bereits verwarnten Henning Matriciani hat der Japaner natürlich Vorteile. Eine richtig gute Möglichkeit ist auf die Art und Weise dennoch noch nicht herausgesprungen.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
32.
13:32
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
32.
13:31
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
VfL Osnabrück Holstein Kiel
30.
13:30
Gelbe Karte für Jonas Sterner (Holstein Kiel)
Für sein Einsteigen sieht der Flügelspieler auch berechtigt Gelb. Kleinhansl kann nach kurzer Behandlung weiterspielen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
30.
13:30
Gerade der Support der S04-Anähnger ist wirklich beeindruckend. Heute sind fast 10.000 Fans mitgereist, um ihr Team lautstark anzufeuern. Das ist bei der tabellarischen Ausgangslage wirklich nicht selbstverständlich.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
29.
13:30
Rothe wird von Holtby auf der linken Außenbahn geschickt. Der sucht in der Mitte Machino oder Sterner. Beide rutschten am Ball vorbei. Sterner räumt bei der Aktion stattdessen Kleinhansl ab.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
30.
13:29
Hrgota probiert sein Glück erneut aus der zweiten Reihe. Der Schwede schießt aus halbrechten 19 Metern mit dem rechten Spann nicht weit über das rechte Kreuzeck hinweg.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
28.
13:28
Nun erhöht der VfL wieder die Schlagzahl. Über links will Kleinhansl Wriedt in der Mitte bedienen. Der Ball wird bei der Flanke jedoch abgefälscht und kommt somit zu Weiner.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
27.
13:28
Nach einem ganz langen FCN-Kombinationsspiel landet der Ball auf der linken Seite bei Kanji Okunuki. Der Japaner zieht nach innen und probiert es aus knapp über 20 Metern einfach mal. Mit seinem Schuss trifft er allerdings den Rücken von Can Uzun. Von dort landet die Kugel weit links neben dem Tor im Aus.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
28.
13:27
Nach dem Erfolgserlebnis streuen die Franken eine aktivere Phase ein. Derweil liegt der FCK wie in den letzten beiden Ligaheimspielen hinten. Gegen Hannover (3:1) und Hamburg (3:3) reichte es dennoch zu vier Punkten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
26.
13:27
Dieser wird von Kleinhansl in die Mitte gebracht. Dort steigt Wiemann gegen alle am höchsten und köpft aus sechs Metern Torhüter Weiner an. Das ist riesiges Glück für Kiel!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
25.
13:25
Wiemann holt über die linke Seite den nächsten Eckstoß für die Gastgeber heraus.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
25.
13:24
In der Live-Tabelle ziehen die Franken punktemäßig mit ihrem heutigen Gastgeber gleich. Um ihn hinter sich zu lassen, benötigen sie einen weiteren Treffer. Fürth winkt der erste Auswärtssieg im Ligabetrieb in dieser Saison.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
25.
13:24
Den Schalkern gehörte die Anfangsphase. Aktuell wird Nürnberg aber immer besser und kann sich vermehrt in der gegnerischen Hälfte festsetzen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
23.
13:23
Fährmann kommt bei einem langen Ball vom FCN aus seinem Sechzehner und köpft den Ball weg. Die Nürnberger bleiben aber in der Aktion. Am Ende zielt Brown bei seinem Distanzschuss fast vom linken Strafraumeck aber ein gutes Stück zu hoch.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
22.
13:23
Schiedsrichter Ittrich mit den ersten energischeren Worten in Richtung Jonas Sterner. Der Kieler hat schon zweimal zu arg hingelangt in Zweikämpfen. Beim nächsten Mal ist Sterner wohl fällig.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
22.
13:21
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Gideon Jung
Jung bringt das Kleeblatt in Führung! Nachdem Green einen Eckstoß von der linken Fahne mit viel Effet per rechtem Innenrist an die mittige Sechzehnerkante gezirkelt hat, kommt der unbewachte Ex-Hamburger mit vollem Tempo und nickt wuchtig in die halbhohe rechte Ecke ein.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
21.
13:21
Lukas Schleimer übernimmt den ruhenden Ball. Mit dem rechten Innenrist probiert es der 23-Jährige mit dem Schlenzer. Damit bleibt er allerdings bereits an der hochspringenden Mauer hängen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
20.
13:21
Kiel erhöht den Druck auf die VfL-Abwehr. Holtby stochert sich bis zum Strafraum irgendwie durch und legt erneut zum Japaner Machino. Dessen Versuch in den Strafraum zu chippen, misslingt allerdings.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
20.
13:20
Can Uzun wird 25 Meter vor dem S04-Tor zu Fall gebracht. Deswegen bietet sich dem Club jetzt eine gute Freistoßsituation.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
21.
13:19
Hrgota befördert den Ball aus halbrechten 20 Metern mit dem linken Innenrist auf die halbrechte Ecke. Torhüter Krahl ist schnell unten und hält den Ball fest.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
19.
13:19
Green gegen Krahl! Der Amerikaner nimmt im offensiven Zentrum an Fahrt auf und schießt aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann auf die halbhohe rechte Ecke. Kaiserslauterns Schlussmann ist rechtzeitig abgehoben. Er pariert zwar nach vorne, doch Vordermann Kraus verhindert dann einen gegnerischen Abstauberversuch.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
18.
13:19
Wenn sich die Kieler Mal in die Offensive wagen, wird es direkt brandgefährlich für die Hausherren! Osnabrück verliert im Aufbau den Ball und Machino fackelt aus 15 Metern nicht lange. Sein Schuss zentral vor Grill kann der jedoch parieren.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
17.
13:18
Die Anfangsviertelstunde ist bereits vorbei. Beide Mannschaften agieren mit höchster Intensität und vollem Tempo. Dadurch ist die Partie wirklich kurzweilig und gut anzuschauen. Die Königsblauen machen dabei den etwas besseren Eindruck und hatten auch die deutlich vielversprechenderen Möglichkeiten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
16.
13:16
Den bringt Rorig ins Zentrum. Jedoch kommt kein Mitspieler an den Ball und Kiel kann klären.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
15.
13:15
Tesche holt über links den ersten Eckball für den VfL heraus.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
16.
13:15
Gelbe Karte für Tobias Raschl (1. FC Kaiserslautern)
Der Ex-Fürther erwischt seinen ehemaligen Teamkollegen Hrgota unweit der Mittellinie am rechten Knöchel. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
15.
13:14
Puchacz hat das 1:0 auf dem Fuß! Raschl taucht auf dem tiefen rechten Flügel auf, dribbelt entlang der Grundlinie in den Sechzehner und spielt dann flach zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Puchacz nimmt aus vollem Lauf direkt ab, jagt den Ball wegen starker Rücklage aber weit drüber.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
15.
13:14
Gelbe Karte für Lukas Schleimer (1. FC Nürnberg)
Schleimer sucht knapp innerhalb der gegnerischen Hälfte den Zweikampf mit Matriciani. Allerdings läuft er zu schwungvoll an, rutscht aus, räumt den Schalker unglücklich ab und wird dafür verwarnt.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
14.
13:14
Zwar sind Torchancen noch Mangelware, aber der VfL ist gut im Spiel. Die Kombinationen der Lila-Weißen bis zum Kieler Strafraum können sich durchaus sehen lassen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
14.
13:14
Im Spielaufbau unterläuft Fährmann ein katastrophaler Fehlpass direkt in die Füße von Goller. Der Rechtsaußen legt noch überlegt für Castrop ab. Der 20-Jährige schließt aus halbrechter Position aber minimal zu hoch ab.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
11.
13:13
Direkt die nächste S04-Chance! Die anschließende Ecke kriegt die Heimelf nicht richtig geklärt. Dadurch landet der Ball zentral im Rückraum bei Matriciani. Der Schalker zieht aus etwa 18 Metern direkt wuchtig ab. Der Schuss würde wohl genau unter der Latte einschlagen. Mathenia ist aber auf dem Posten und lenkt das Ding noch stark über den Kasten.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
13.
13:12
Gelbe Karte für Simon Asta (SpVgg Greuther Fürth)
Im Kampf um einen freien Ball kommt Asta einen Schritt zu spät und räumt Puchacz unsanft ab. Schiedsrichter Felix Zwayer ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
10.
13:11
Schalke ist der Führung ganz nah! Ouwejan setzt sich auf dem linken Flügel sehr gut durch, zieht runter bis zur Grundlinie und bringt den Ball von dort scharf nach innen. Tempelmann nimmt die flache Hereingabe direkt ab. Aus knapp sechs Metern scheitert der 24-Jährige jedoch am linken Außenpfosten.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
11.
13:11
Beide Mannschaften sind sich nicht zu schade, sich in harte Zweikämpfe zu werfen. Bislang ist aber noch alles ziemlich fair. Das darf auch gerne so bleiben.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
9.
13:09
Nach gut zehn Minuten kommen die Störche etwas besser in die Partie. Holtby holt den ersten Eckstoß für seine Farben heraus.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
10.
13:08
Nach eigener Eroberung im linken Mittelfeld dribbelt Sieb bis in den Sechzehner und visiert dann etwas eigensinnig aus vollem Lauf und spitzem Winkel sowie 14 Metern die kurze Ecke an. Er verfehlt diese deutlich.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
8.
13:08
Nach einer kurzen Unterbrechung rollt der Ball wieder und Schallenberg will auch direkt wieder rein. Der 25-Jährige zeigt das an der Seitenlinie sofort an.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
6.
13:08
Die erste Torannäherung kommt von den Gästen! Holtby mit einem Steckpass auf die Grundlinie zu Skrzybski. Die Kugel ist für den Stürmer etwas zu steil gespielt, somit kann der keinen gefährlichen Schuss aus spitzem Winkel abfeuern. Grill ist zur Stelle.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
8.
13:07
Die Schuster-Auswahl hat den Ball meist in den eigenen Reihen und überbrückt das Mittelfeld dann mit langen Anspielen in das letzte Felddrittel. Dem Gast kann sie damit aber noch nicht wehtun.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
7.
13:07
Ron Schallenberg blockt eine Flanke von Nathaniel Brown aus kürzester Distanz mit dem Gesicht, geht zu Boden und bleibt benommen liegen. Der Sechser muss jetzt erst einmal behandelt werden.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
5.
13:06
Kiel lässt die Osnabrücker erstmal kommen und wartet ab. Der VfL kann jedoch bislang aus dem vielen Ballbesitz noch keine Chancen kreieren.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
5.
13:04
Die Roten Teufel erarbeiten sich ihre ersten beiden Eckstöße. Weder die Hereingabe von der linken noch die von der rechten Fahne sorgen für eine konkrete Annäherung an das Gehäuse der SpVgg.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
3.
13:03
Die Gastgeber starten mit der guten Stimmung der Fans im Rücken gut und mutig ins Spiel.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
4.
13:03
Gelbe Karte für Henning Matriciani (FC Schalke 04)
Für das erste Foul der Begegnungen zückt Wolfgang Haslberger direkt die Gelbe Karte. Henning Matriciani kommt auf der rechten Offensivseite im Gegenpressing einfach einen Schritt zu spät und räumt seinen Gegenspieler robust von hinten ab.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
2.
13:02
Bei strahlendem Sonnenschein und lauten Fangesängen beginnen die Gäste mutig und setzen den FCN ganz früh unter Druck.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
2.
13:02
Die erste Chance gehört dem Kleeblatt! Hrgota taucht auf halbrechts vor der letzten gegnerischen Linie auf und schickt Sieb steil in den Sechzehner. Bei zugestellter Schussbahn feuert dieser den Ball aus neun Metern mittig auf den Kasten. Keeper Krahl pariert mit dem rechten Fuß.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
1.
13:01
Los geht's! Schalke stößt in den weiß-hellblauen Auswärtstrikots an. Nürnberg hält im gewohnten Rot-Schwarz dagegen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
1.
13:00
Osnabrück hat in ihren lila-weißen Trikots angestoßen. Kiel ist komplett in Rot gekleidet. Auf geht´s!
VfL Osnabrück Holstein Kiel
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Kaiserslautern gegen Fürth – Durchgang eins im Fritz-Walter-Stadion ist eröffnet!
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Spielbeginn
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:58
Die Teams betreten bei bestem Herbstwetter das Spielfeld. Im wenigen Momenten rollt endlich der Ball in dieser Partie!
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:57
Vor wenigen Augenblicken haben die beiden Teams die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:52
Die Stimmung ist vor dem Anpfiff bereits sensationell und die Choreo absolut beeindruckend. Über die gesamte Gegengerade erstreckt sich ein riesengroßes Banner mit den Worten "Ein Bündnis für die Ewigkeit". Ein weiteres Zeichen der einzigartigen Fanfreundschaft zwischen dem FCN und S04.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:46
Kommen wir zu den Unparteiischen. Geleitet wird dieses Duell von Patrick Ittrich. An den Seitenlinien unterstützen ihn Thomas Gorniak und Jarno Wienefeld.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:41
Aufeinandertreffen zwischen Nürnberg und Schalke sind immer etwas ganz Besonderes. Die beiden Vereine verbindet eine der ältesten und wohl intensivsten Fanfreundschaften im deutschen Profifußball. Auch heute haben die Anhänger wieder eine gemeinsame Choreo geplant. Dennoch geht es auf dem Platz heute natürlich um wichtige Punkte. Die bisherigen zwei Duelle in der 2. Liga konnten die Gelsenkirchener beide für sich entscheiden.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:37
Auch die Kieler kommen mit einer weniger breiten Brust daher. Zwar stehen die Störche mit Platz vier vollkommen in Ordnung da, doch zwei Pleiten zuletzt dämpften die Freuden etwas. Erst gab es am vergangenen Spieltag gegen den 1. FC Nürnberg eine 0:2-Pleite, ehe am Mittwoch im DFB-Pokal gegen den 1. FC Magdeburg eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu erleben war. Nach 0:2-Rückstand kamen die Kieler zurück und retteten sich durch zwei FCM-Eigentore in die Verlängerung. Auch ein erneuter Rückstand konnte in der Nachspielzeit der Verlängerung noch ausgeglichen werden. Im Elfmeterschießen war dann jedoch Schluss. Simakala und Rothe vergaben vom Punkt. Die tolle Moral wurde nicht belohnt. Das soll heute endlich wieder anders aussehen. Trainer Marcel Rapp nimmt fünf Änderungen in seiner Startformation im Vergleich zum Pokalspiel vor: Komenda, Machino, Ivezić, Remberg und Sterner ersetzen Schulz, Sander, Johannson, Pichler und Friðjónsson.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:35
Gleich vier personelle Wechsel nimmt Karel Geraerts nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal vor. Tobias Mohr und Simon Terodde fehlen angeschlagen. Dazu bleiben Ibrahima Cissé und Danny Latza zunächst draußen. Dafür stehen Tomáš Kalas, Thomas Ouwejan, Lino Tempelmann und Dominick Drexler neu in der Startelf.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:33
Cristian Fiél nimmt nach dem dramatischen 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Hansa Rostock zwei Veränderungen vor. Nathaniel Brown und Ahmet Gürleyen beginnen für Tim Handwerker und Iván Márquez, der rotgesperrt fehlt. Felix Lohkemper, der mit seinem Doppelpack das Weiterkommen im Pokal überhaupt erst möglich gemacht hat, bleibt trotz der starken Leistung weiter nur die Jokerrolle.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:32
Bei den Franken, die in der Fremde noch auf ihren ersten Dreier warten (zwei Unentschieden, drei Niederlagen) und die im Falle eines klaren Premierensieges auf dem Betzenberg (mindestens zwei Tore Vorsprung) am heutigen Widersacher vorbeizögen, stellt Coach Alexander Zorniger nach der 1:2-Cup-Niederlage sechsmal um. Linde, Michalski, Schlicke, Kiomourtzoglou, Srbeny und Abiama werden durch Urbig, Jung, Itter, Wagner, Lemperle und Sieb ersetzt.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:26
Der Trainerwechsel bei den Schalkern hat noch nicht komplett den gewünschten Effekt gezeigt. Zwar gelang nach der 3:0-Auftaktpleite unter Karel Geraerts ein 3:2-Erfolg gegen Hannover, doch im Pokal gab es am vergangenen Dienstag den nächsten Rückschlag. Beim FC St. Pauli verloren die Königsblauen mit 2:1 nach Verlängerung. Dabei stimmte aber zumindest der Einsatz und der wird von den S04-Anhängern bekanntermaßen am allermeisten gefordert. Da sich der Bundesliga-Absteiger durch das Pokalaus nun komplett auf die Liga konzentrieren kann, wollen die Gelsenkirchener zumindest dort in der Erfolgsspur bleiben. Zwei Ligasiege hintereinander wäre für die Blau-Weißen schließlich bereits ein Novum in der laufenden Saison.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:23
Tabellenvorletzter mit lediglich sechs Punkten. Noch nie stand der VfL in seiner Zweitligahistorie so schlecht da, wie im Moment. Doch VfL-Coach Tobias Schweinsteiger hat dennoch Hoffnung, dass hier und heute an der Bremer Brücke weitere Zähler dazukommen. Er verlangt von seinem Team heute die richtige Einstellung. Es sei nicht der Anspruch des Vereins, so zu spielen, wie in den letzten beiden Partien. Es wurde an jeden Einzelnen appelliert, an sich zu arbeiten und die richtige Einstellung mitzubringen. "Wichtig ist [...] dass wir alles auf dem Platz lassen, uns wehren, versuchen spielerische Lösungen zu finden, aber auch den Kampf annehmen, um Kiel alles abzuverlangen.“. Die Lila-Weißen werden heute mit gleich vier neuen Spielern beginnen: Tesche, Wriedt, Diakhité und Wiemann ersetzen Conteh, Kunze, Wulff und Gyamfi.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:22
Auf Seiten der Pfälzer, die in der Vorsaison beide Vergleiche mit dem Kleeblatt mit 3:1 für sich entschieden und die mit 24 Treffern über die geteilt beste Offensivabteilung der 2. Bundesliga verfügen, hat Trainer Dirk Schuster im Vergleich zum 3:2-DFB-Pokal-Erfolg gegen den 1. FC Köln eine personelle Änderung vorgenommen. Puchacz verdrängt Redondo auf die Bank.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
12:18
Beim 1. FC Nürnberg läuft es derzeit fantastisch. Der Club hat sich in den Begegnungen nach der Länderspielpause in absoluter Topform präsentiert. Alle drei Pflichtspiele konnten die Franken für sich entscheiden können. Dadurch stehen sie in der Tabelle mit 18 Punkten nur drei Zähler schlechter als die drittplatzierten Hamburger da und haben unter der Woche den Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals fix gemacht. Die Siegesserie wollen die Nürnberger vor heimischem Publikum weiter ausbauen und damit weitere Tabellenplätze nach oben klettern.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:14
Die SpVgg Greuther Fürth hat den Einzug in das Achtelfinale verpasst, obwohl sie das vermeintlich leichteste Los gezogen hatte. Beim FC 08 Homburg aus der Regionalliga Südwest musste sich das Kleeblatt mit 1:2 geschlagen geben. Im nationalen Fußball-Unterhaus ist die Lage bei den Weiß-Grünen aktuell erfreulicher: Nach einem unterdurchschnittlichen Saisonstart zogen sie aus den letzten fünf Partien zehn Zähler und dürfen sich als Tabellenzehnter bei vorsichtigem Blick nach oben zum Mittelmaß zählen.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
12:08
Auf dem Papier sieht dieses Duell des 12. Spieltags nach einer klaren Kiste aus. Der Tabellenvorletzte aus Osnabrück empfängt die auf vier liegenden Kieler. Beide reisen hier jedoch mit Niederlagen im Rücken an. Der VfL kam in Fürth am vergangenen Wochenende mit 0:4 unter die Räder, während die Holsteiner gegen Nürnberg mit 0:2 das Nachsehen hatten und unter der Woche im Pokal gegen Magdeburg rausflogen. Die Vorzeichen sind also für beide Teams alles andere als gut.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:07
Der 1. FC Kaiserslautern ist dieser Tage beinahe ein Garant für Spektakel. Hatten die Roten Teufel das Gastspiel bei Fortuna Düsseldorf trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung noch mit 3:4 verloren, verspielten sie am vergangenen Wochenende vor eigenem Publikum gegen den Hamburger SV einen bis in die letzte halbe Stunde währenden 3:1-Vorteil und konnten lediglich ein Unentschieden verbuchen. Im DFB-Pokal schaltete der FCK unter der Woche den Bundesligisten 1. FC Köln durch einen 3:2-Erfolg nach 90 Minuten aus.
1. FC Kaiserslautern SpVgg Greuther Fürth
12:00
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der 1. FC Kaiserslautern empfängt am 12. Spieltag die SpVgg Greuther Fürth. Pfälzer und Franken stehen sich ab 13 Uhr auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions gegenüber.
1. FC Nürnberg FC Schalke 04
11:58
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Samstag. Der 1. FC Nürnberg empfängt den FC Schalke 04 zum Duell zweier absoluter Traditionsklubs. Anstoß der Partie des 12. Spieltages ist um 13 Uhr im Max-Morlock-Stadion.
VfL Osnabrück Holstein Kiel
11:50
Herzlich willkommen und einen schönen Samstag zur 2. Bundesliga! Ab 13:00 Uhr empfängt der VfL Osnabrück die Störche aus Kiel. Viel Spaß bei dieser Partie von der Bremer Brücke.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele