Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:31
Fazit:
Am Ende ist es nochmal richtig spannend, aber der SC Paderborn und der 1. FC Magdeburg trennen sich 0:0. Das Ergebnis geht trotz der Vorteile der Ostwestfalen auch in Ordnung, denn bis auf die erste Viertelstunde und einer Doppelchance nach knapp 70 Minuten war das Spiel extrem ausgeglichen und chancenarm. Erst Luca Schulers Rote Karte in der 79. Minute brachte neue Spannung ins Spiel. Der SCP lief an, doch konnte seine Chancen durch Zehnter und Klaas nicht nutzen. So bleibt es beim Unentschieden, das für Paderborn zur Unzeit kommt, denn kein Team vor ihnen konnte gewinnen. Das hätten wichtige Punkte für den Aufstieg werden können. Auf der anderen Seite freut sich der 1. FCM über einen Punkt im gemäßigten Abstiegskampf.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:30
Fazit:
Feierabend an der Kaiserlinde! Der SV Wehen Wiesbaden feiert einen verdienten 3:0-Sieg bei der SV Elversberg. Von den Gastgebern kam über die gesamte Spielzeit viel zu wenig und so blieb es ein völlig enttäuschender, blutleerer Auftritt vor eigenem Publikum. Die Gäste hingegen zeigten sich eiskalt und nutzen ihre Chancen eiskalt aus. Wichtig war der Treffer kurz vor der Pause, als der heute starke Goppel einen Konter eiskalt versenkte. Es wären am Ende noch weitere Tore für den SVWW möglich gewesen, aber das wäre auch zu viel des Guten gewesen. In der Tabelle verschaffen sich die Hessen etwas Luft und bauen den Abstand auf Platz 16 wieder auch sechs Zähler aus. Elversberg bleibt auf der elf und muss aufpassen, dass sich solche schwachen Leistungen wie heute nicht wiederholen. Denn sonst rutschen die Saarländer doch noch hinten rein. Am nächsten Wochenende muss Elversberg nach Fürth, während Wiesbaden zuhause gegen Hannover 96 ranmuss. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Sonntag!
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:30
Fazit:
Der VfL Osnabrück überrascht durch einen 2:1-Auswärtssieg auch beim Hamburger SV und könnte bei nun sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz doch noch einmal in den Kampf um den Klassenerhalt eingreifen. Nach dem auf Treffern Kunzes (6.) und Glatzels (45.+2) beruhenden 1:1-Pausenunentschieden, das sich das Schlusslicht redlich verdient hatte, knüpften die Hausherren zunächst an die druckvolle Schlussphase des ersten Durchgangs an und kamen durch Königsdörffer zu einer guten Gelegenheit (53.). In der Folge konnten sich die Niedersachsen in der Arbeit gegen den Ball und ihrer defensiven Ordnung wieder steigern. Weitere klare Heimchancen konnten sie weitgehend unterbinden. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Gyamfi (76.) schien alles angerichtet zu sein für eine offensive letzte Viertelstunde der Baumgart-Auswahl, doch es kam ganz anders: Nach einem Foul Van Der Brempts an Tesche bekam der Gast in Unterzahl einen Strafstoß zugesprochen, den Cuisance zu dessen erstem Dreier in der Fremde verwandelte (89.). Einen schönen Tag noch!
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:27
Spielende
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:27
Pherai aus der zweiten Reihe! Hamburgs Zehner jagt den Ball aus halblinken 21 Metern mit dem rechten Spann auf die halbhohe linke Ecke. Gästekeeper Kühn ist schnell unten und lenkt den Ball um den Pfosten.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:27
Spielende
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:27
Reimann fängt auch die letzte Flanke ab. Das war's!
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:27
... durch einen Kopfball Diakhités klären die Niedersachsen im ersten Anlauf.
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:26
Glatzel erzwingt über den linken Flügel gegen Diakhité noch eine Ecke, für die Keeper Raab mit nach vorne rennt...
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:26
Immer wieder sind die Gäste im Weg. So reibt sich auch Klaas auf, geht zu Boden, tritt hinterher, aber der Ball ist futsch.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:26
Spielende
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:25
Über links stürmt Sirlord Conteh nach vorne, als sich Bockhorn vor ihn schiebt und ein Stürmerfoul zieht. Das bringt wieder wichtige Sekunden für Magdeburg.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:25
Die Hausherren erarbeiten sich nochmal einen Eckstoß, doch auch dieser Standard bleibt ungefährlich.
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:25
Hamburg drückt den VfL nun weit in dessen Hälfte, belagert den Sechzehner der Lila-Weißen. Die schleppen sich in Richtung Abpfiff, der ohne weiteres Gegentor den dritten Saisonsieg bedeuten würde.
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:24
Pherai wird geblockt! Der Ex-Braunschweiger kann aus halbrechten zwölf Metern mit rechts abziehen. Wiemann kommt noch vor den Ball und stoppt den Versuch.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:23
Mo El Hankouri musste noch einen Moment behandelt werden. Jetzt geht es weiter. Unterdessen geht Osnabrück in Hamburg in Führung, also wenn Paderborn hier noch trifft, ist es der größtmögliche Dreier. Kein Team vor ihnen gewinnt an diesem Spieltag!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:22
Gelbe Karte für Luca Dürholtz (SV 07 Elversberg)
Dürholtz kann den Mund nach einem Freistoßpfiff von Sather nicht halten, wirft dazu noch den Ball weg und kassiert Gelb.
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Der HSV bekommt fünf zusätzliche Minuten, um diese unerwartete Heimniederlage gegen das Schlusslicht noch abzuwenden.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:22
Vier Minuten gibt Sather noch obendrauf.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:21
Einwechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
Hamburger SV VfL Osnabrück
90.
15:21
Auswechslung bei Hamburger SV: Noah Katterbach
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:21
Gelbe Karte für Sebastian Klaas (SC Paderborn 07)
Jetzt kommt Klaas zu spät gegen El Hankouri, als dieser den Ball rausschlägt. Dafür sieht er zurecht Gelb.
Hamburger SV VfL Osnabrück
89.
15:21
Tooor für VfL Osnabrück, 1:2 durch Mickaël Cuisance
Cuisance verwandelt auf spektakuläre Art und Weise und bringt den VfL auf die Siegerstraße! Der Ex-Münchener donnert den Ball mit dem linken Spann in Richtung oberer rechter Ecke. Der Ball klatscht an die Unterkante der Latte, setzt kurz hinter der Linie auf und landet dann im Netz.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:20
Nächste gute Chance für Paderborn! Mit vielen Direktpässen kombinieren sie sich bis in den Sechzehner. Klaas muss aber ein bisschen Tempo rausnehmen, ehe er schießen kann und unten links am klasse reagierenden Reimann scheitert!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
88.
15:20
Martinovic kommt zu seiner ersten Offensivaktion des Tages. Doch sein Schuss aus 16 Metern ist kein Problem für Stritzel im Tor.
Hamburger SV VfL Osnabrück
88.
15:19
Es gibt Strafstoß für Osnabrück! Nach einer Freistoßflanke Cuisances verspringt Van Der Brempt der Ball. Tesche setzt nach und wird dann klar durch den Belgier zu Fall gebracht. Der Unparteiische entscheidet sofort auf Elfmeter.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:19
Mit der Bekanntgabe der Nachspielzeit leitet Aaron Zehnter eben diese ein. Aus 18 Metern jagt er den Ball in die Arme von Reimann, der das Geschoss sicher festhält.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
87.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Julius Kade
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
87.
15:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Hyun-ju Lee
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
87.
15:19
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amar Ćatić
Hamburger SV VfL Osnabrück
87.
15:19
Poręba visiert aus zentralen 20 Metern bei Verteidigerdruck per rechtem Spann die flache rechte Ecke an. Der unplatzierte Versuch ist leichte Beute für Osnabrücks Schlussmann Kühn.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
87.
15:19
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
86.
15:18
Es wird bitter für die Gastgeber. Die Passivität fliegt der SV Elversberg heute um die Ohren.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
90.
15:18
Magdeburg igelt sich hinten ein und hat damit bislang Erfolg. Auch ein Abspielfehler von Daniel Heber kann noch verteidigt werden.
Hamburger SV VfL Osnabrück
86.
15:18
Während eines Entlastungsangriffs wird Wulff in halblinker Lage durch zwei Hamburger in die "Zange" genommen. Er holt einen Freistoß, aber vor allem Zeit heraus. Cuisances Ausführung ist zu lang geraten, wird durch Niemann erst hinter der rechten Torauslinie erreicht.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
88.
15:16
Der SCP ist mit einer Eckenserie in die Überzahlphase gestartet. Zweimal ist Luc Castaignos zur Stelle, einmal verlängert Klefisch den Ball über Freund und Feind hinweg.
Hamburger SV VfL Osnabrück
85.
15:16
Noch sind die Rothosen nicht in der Lage, ihre numerische Überlegenheit in klare Feldvorteile, geschweige denn zwingende Abschlüsse, umwandeln. Unter diesem Umständen wäre ein verpasster Sechs-Punkte-Starts Steffen Baumgarts eine Enttäuschung.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
84.
15:15
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:3 durch John Iredale
Jetzt ist der Sack zu! Wieder ist es ein Umschaltmoment und Joker Iredale wird an der Sechzehnerkante nicht angegriffen. Er lässt mehrere Gegenspieler aussteigen, geht in die Box und schließt dann eiskalt mit rechts aus 13 Metern ab. Kristof im Tor bekommt zwar die Fingerspitzen an den Ball, kann den wuchtigen Schuss aber nicht mehr entschärfen. Die Kugel fliegt ins lange Eck.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
83.
15:15
Es bleibt weiterhin enttäuschend, was die Elversberger heute zeigen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
82.
15:14
Die Gastgeber rennen in den nächsten Konter. Goppel geht an der rechten Linie entlang und sucht Prtajin im Zentrum, findet ihn jedoch nicht.
Hamburger SV VfL Osnabrück
82.
15:14
Gelbe Karte für Mickaël Cuisance (VfL Osnabrück)
Der Franzose verhindert die schnelle Ausführung eines Hamburger Einwurfs. Auch er bekommt seine fünfte Verwarnung in dieser Saison aufgebrummt und wird ebenfalls am nächsten Wochenende auf dem Betzenberg fehlen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
82.
15:13
Steffen Baumgart setzt auf frischen Wind für seine Offensive: Németh und Suhonen übernehmen die Aufgaben Jattas und Mefferts.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
80.
15:13
Auch Wiesbadens Co-Trainer Giuliano Modica hat von Sather Gelb bekommen. Vermutlich wegen meckerns.
Hamburger SV VfL Osnabrück
81.
15:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
Hamburger SV VfL Osnabrück
81.
15:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas Meffert
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
85.
15:12
Mit der Roten Karte ziehen beide Trainer nochmal einige Wechsel, um ihre Teams auf die veränderte Schlussphase einzusellen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
81.
15:12
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
Hamburger SV VfL Osnabrück
81.
15:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
84.
15:12
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Aaron Zehnter
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
84.
15:12
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
84.
15:12
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
84.
15:12
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Koen Kostons
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
83.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luc Castaignos
Hamburger SV VfL Osnabrück
80.
15:11
Gelbe Karte für Łukasz Poręba (Hamburger SV)
Poręba ist Cuisance auf den rechten Knöchel gestiegen. Bei der nächsten Unterbrechung sieht der Einwechselspieler die Gelbe Karte.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
83.
15:11
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
Hamburger SV VfL Osnabrück
79.
15:11
Uwe Koschinat reagiert auf die Dezimierung, indem er defensiv wechselt. Er bringt Wulff und Wiemann für Conteh und Engelhardt.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
83.
15:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
83.
15:11
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Müller
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
82.
15:11
Winter schaut sich die Szene in allen Perspektiven, mit verschiedenen Geschwindigkeiten an, und dann steht auch die Entscheidung. Schuler muss vom Feld!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
79.
15:10
Gelbe Karte für Robin Heußer (SV Wehen Wiesbaden)
Heußer unterbindet einen Konter gegen Jannik Rochelt indem er Rochelt in die Füße stochert. Sather zuckt sofort den Karton. Ein cleveres Foul des Wiesbadeners.
Hamburger SV VfL Osnabrück
78.
15:10
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Wiemann
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
77.
15:10
Vukotić lässt die nächste Chance auf das 3:0 liegen! Am linken Pfosten wird er bedient und scheitert aus kurzer Distanz an Fellhauer, welcher auf der Linie klären kann.
Hamburger SV VfL Osnabrück
78.
15:10
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
Hamburger SV VfL Osnabrück
78.
15:10
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
81.
15:09
Jetzt geht Nicolas Winter zur Seitenlinie, um sich die Szene nochmal anzuschauen. Intensität des Einsteigens ist definitiv rotwürdig, gleichzeitig grätscht er nicht in den Mann, sondern in den Raum vor Klefisch.
Hamburger SV VfL Osnabrück
78.
15:09
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
77.
15:08
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
77.
15:08
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Franko Kovačević
Hamburger SV VfL Osnabrück
76.
15:07
Gelb-Rote Karte für Maxwell Gyamfi (VfL Osnabrück)
Das Schlusslicht muss die Partie in Unterzahl fortsetzen! Dem ansonsten so starken Kapitän Gyamfi verspringt der Ball im Mittelfeld. Er will ihn gegen Van Der Brempt zurückerobern, trifft aber nur den Gegenspieler. Schiedsrichter Richard Hempel bleibt nichts anderes übrig, als ihn des Feldes zu verweisen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
75.
15:07
Osnabrück baut seine Kontakte jenseits der Mittellinie zwar aus, kommt nach dem Seitenwechsel aber weiterhin harmlos daher. Für den dritten Saisonsieg, mit dem er den Rückstand auf Rang 16 auf sechs Punkte verkürzen würde, scheint der VfL eine gehörige Portion Zufall zu benötigen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
79.
15:07
Rote Karte für Luca Schuler (1. FC Magdeburg)
Wow, jetzt kommt definitiv nochmal Spannung rein! Mit vollem Tempo rauscht Schuler in Klefisch herein, trifft den Paderborner aber nur minimal. Das sah eher nach einem Blockversuch aus, als nach einem Tackling. Die erste Entscheidung steht aber und noch ist nichts vom VAR zu hören.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
76.
15:07
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
76.
15:07
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Martin Angha
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
76.
15:07
Gelbe Karte für Lukas Pinckert (SV 07 Elversberg)
Gegen Lee geht Pinckert mit gestrecktem Bein rein und sieht zu Recht Gelb.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
74.
15:06
Was geht noch bei den Saarländern? Aktuell ist von einem Aufbäumen wenig zu sehen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
77.
15:06
Tobias Müller muss sich an der Hüfte behandeln lassen, nachdem er schmerzhaft auf den Boden fällt. Glücklicherweise geht es nach kurzer Zeit weiter für ihn.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
72.
15:05
Viel mehr Offensivspieler hat Steffen nicht mehr auf der Bank und bringt mit Dürholtz seinen letzten. Wanner verlässt dafür enttäuscht den Rasen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
73.
15:04
Der zuletzt überforderte und wohl angeschlagene Ajdini verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Androutsos soll in der anbrechenden Schlussphase mithelfen, Gegentor Nummer zwei zu verhindern.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
72.
15:04
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
76.
15:04
Aus der Drehung gibt Leipertz einen ungefährlichen Schuss ab. Der hoppelt in die Arme von Reimann.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
72.
15:04
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
71.
15:04
Dieses vermeintliche 3:0 zeigt auch ganz klar die aktuelle Rollenverteilung auf dem Platz an. Die Gäste sind dem dritten Tor viel näher als Elversberg dem Anschluss.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
75.
15:03
Magdeburg hält den Ball mal wieder in der gegnerischen Hälfte. Ein Abschluss lässt noch auf sich warten.
Hamburger SV VfL Osnabrück
72.
15:03
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Athanasios Androutsos
Hamburger SV VfL Osnabrück
72.
15:03
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Ajdini
Hamburger SV VfL Osnabrück
71.
15:03
Jatta verzieht aus guter Position! Der Gambier wird durch Pherais Steilpass auf die rechte Strafraumseite geschickt. Er schießt bei freier Bahn aus vollem Lauf und spitzem Winkel in Richtung langer Ecke, verfehlt diese aber klar.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
69.
15:02
Das 3:0 zählt nicht! Einen Freistoß vom linken Flügel bringt Heußer mit rechts in die Box. Dort kommt Angha vor dem Tor nach einer Kopfball-Verlängerung an den Ball und schiebt die Kugel aus kurzer Distanz frei ins Tor. Der Assistent hebt danach aber direkt die Fahne und zeigt eine Abseitsposition Anghas an. Richtige Entscheidung!
Hamburger SV VfL Osnabrück
70.
15:02
Pherai entscheidet sich infolge einer geklärten Ecke dafür, einen aufspringenden Ball aus zentralen 28 Metern in Richtung des Gästekastens zu ballern. Wegen starker Rücklage fliegt der Versuch in Richtung Oberrang.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
68.
15:00
Bei Lasse Günther geht es nicht weiter und Kauczinski nimmt ihr runter. Nico Rieble ersetzt diesen positionsgetreu auf Linksaußen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
72.
15:00
Beide Trainer ziehen munter ihre Wechsel. Mal schauen, ob das für eine stärkere Schlussphase reicht. Im Moment hat Paderborn wieder Oberhand.
Hamburger SV VfL Osnabrück
69.
15:00
Nach einem Kurzpass Pherais tankt sich sich Jatta über die halbrechte Spur in den Sechzehner. Er will für Glatzel querlegen, wird aber durch Diakhité ausgebremst. Der Ball kullert zu Torhüter Kühn.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
68.
15:00
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nico Rieble
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
72.
15:00
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
72.
14:59
Auswechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
68.
14:59
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
67.
14:59
Das Publikum an der Kaiserlinde (und vor allem die Fans der SVE) kann natürlich nicht mit der Leistung ihrer Mannschaft zufrieden sein und zeigt auch hier und da Unmut über das Spiel.
Hamburger SV VfL Osnabrück
68.
14:59
Abgesehen von Königsdörffers Kopfball kommt der HSV auch nach dem Seitenwechsel nicht wirklich gefährlich daher. Den Pflichtdreier gegen den Tabellen-18. muss er sich hart erarbeiten.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
70.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
70.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
70.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jean Hugonet
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
70.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
65.
14:58
In der Offensive sorgen die Gäste für weitere Akzente. Lasse Günther geht am linken Flügel entlang und will Prtajin mit seiner Flanke bedienen. Die Hereingabe ist aber viel zu ungenau.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
68.
14:56
Die Chancen zum 1:0! Von rechts rauscht eine Flanke vors Tor, die Adriano Grimaldi volley nimmt, doch an der starken Beinarbeit von Dominik Reimann scheitert! Wenig später rollt die Kugel in die Richtung von Obermair, aber diesmal klärt noch ein Verteidiger am Fünfer!
Hamburger SV VfL Osnabrück
65.
14:56
Gelbe Karte für Jean-Luc Dompé (Hamburger SV)
Dompé will nach einem doppelten Übersteiger auf der linken Strafraumseite gegen Ajdini einen Elfmeter schinden. Schiedsrichter Richard Hempel fällt aber nicht auf die Schwalbe herein und ahndet sich mit einer Verwarnung.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
63.
14:55
Auf der Gegenseite lässt Prtajin nur ganz knapp die Vorentscheidung per Kopf liegen. Eine Lee-Flanke von rechts konnte der Stürmer nicht im Tor unterbringen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
63.
14:55
Gelbe Karte für Florian Kleinhansl (VfL Osnabrück)
Für ein vergleichsweise leichtes Vergehen gegen Jatta handelt sich Osnabrücks Linksverteidiger eine Gelbe Karte ein.
Hamburger SV VfL Osnabrück
63.
14:55
Auch Uwe Koschinats Premierentausch ist ein doppelter. Makridis und Torschütze Kunze machen Platz für Niemann und Tesche.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
62.
14:54
Ein Hauch von Gefahr vor dem Tor der Gäste! Eine Hereingabe von rechts über Feil mutiert zu einem Torschuss und zwingt Stritzel zur ersten ernsthaften Parade.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
66.
14:54
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
Hamburger SV VfL Osnabrück
62.
14:54
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
Hamburger SV VfL Osnabrück
62.
14:54
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
66.
14:54
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
Hamburger SV VfL Osnabrück
62.
14:54
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
Hamburger SV VfL Osnabrück
62.
14:53
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
61.
14:53
Die Elversberger bekommen im rechten Halbfeld einen Freistoß zugesprochen. Diesen bringt Rochelt halbhoch in den Strafraum, wo die Wiesbadener allerdings gleich klären können.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
64.
14:53
Auf einmal dribbelt Klefisch am eigenen Sechzehner an und spielt dadurch direkt zum Gegner. Sofort schießt Schuler aufs Tor, doch unter Bedrängnis hebt er den Ball über die Latte!
Hamburger SV VfL Osnabrück
61.
14:52
Der Tabellenletzte setzt seinen Positivtrend fort, hat die Abwehrräume wieder besser im Griff. So eindrucksvoll ein einfacher Punktgewinn für ihn wäre: Nur mit einem Sieg würde er noch einmal ernsthaft in den Kampf um den Klassenerhalt eingreifen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
59.
14:51
Gelbe Karte für Dominik Martinovic (SV 07 Elversberg)
Martinovic überdreht im Moment etwas und lässt sich gegen Angha kurz vor der Box zu einer billigen Schwalbe hinreißen. Der Unparteiische erkennt dies sofort und zeigt dem Stürmer Gelb.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
57.
14:50
Aus der Kategorie "Das muss nicht sein". Martinovic und Vukotić treffen in einem Zweikampf an der Torauslinie der Wiesbadener aufeinander und der Elversberger gibt dem Verteidiger einen kleinen Schubser mit, sodass dieser über die Werbebande fällt. Vukotić steht zwar gleich wieder, dennoch war der Schubser arg unnötigt.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
62.
14:50
Léon Bell Bell geht vom Feld, weil er schon Gelb gesehen und eben ein weiteres Foul gespielt hat. Für ihn kommt Bockhorn.
Hamburger SV VfL Osnabrück
59.
14:50
Nach einer knappen Stunde schickt Steffen Baumgart die ersten beiden frischen Kräfte ins Rennen. Poręba und der zuletzt angeschlagene Dompé kommen für Reis und Königsdörffer.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
61.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
Hamburger SV VfL Osnabrück
58.
14:49
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
61.
14:49
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
Hamburger SV VfL Osnabrück
58.
14:49
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
61.
14:49
Ansah geht im Strafraum des Gegners zu Boden. Ein Pfiff bleibt erstmal aus. Condé hat da durchaus Glück, weil sein Gegenspieler zuerst am Ball ist und er dann nur den Gegner trifft.
Hamburger SV VfL Osnabrück
58.
14:49
Einwechslung bei Hamburger SV: Łukasz Poręba
Hamburger SV VfL Osnabrück
58.
14:49
Auswechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
55.
14:47
Nicolas Kristof verhindert das 3:0! Prtajin wird in der Box gefunden und aus spitzem Winkel scheitert er am SVE-Keeper. Die Großchancen gehören weiterhin nur den Gästen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
56.
14:46
Nach einem sehr passiven Wiederbeginn leistet Osnabrück mittlerweile wieder mehr Gegenwehr in der Arbeit gegen den Ball. Makridis dringt nach eigener Eroberung über links in den Sechzehner ein und will mit rechts abziehen. Hadžikadunić kann dies aber mit einem fairen Einsteigen verhindern.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
57.
14:46
Guter Schuss von El Hankouri! Aus zweiter Reihe nimmt er Maß. Zwar kann er das Leder nicht richtig platzieren, doch den wuchtigen Abschluss muss Boeving nach vorne prallen lassen. Für den Schlussmann klärt dann ein Verteidiger.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
54.
14:46
Die Gastgeber versuchen nun wieder den Druck nach vorne zu erhöhen, aber sie bleiben weiter glücklos. Für den SVWW reicht es nun erstmal, hinten kompakt zu stehen und auf Konter zu lauern.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
52.
14:44
Der Übungsleiter der Hausherren reagiert umgehend und bringt Dominik Martinovic für Paul Stock. Es soll nun also offensiver werden.
Hamburger SV VfL Osnabrück
53.
14:44
Königsdörffer verpasst aus spitzem Winkel! Meffert wird durch Reis' halbhohes Anspiel im Strafraum an die Grundlinie geschickt. Er bringt den Ball als Lupfer an den langen Pfosten. Der eng bewachte Königsdörffer nickt aus kurzer Distanz knapp an der kurzen Ecke vorbei.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
52.
14:43
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Dominik Martinovic
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
55.
14:43
Ecken und Freistöße bleiben die einzigen potenziell gefährlichen Aktionen, doch seit der 15. Minute lässt Magdeburg auch hier nichts mehr zu.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
52.
14:43
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Stock
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
50.
14:43
Die Pläne, welche sich die Elversberger in der Pause zurechtgelegt haben, sind nun natürlich durch dieses Traumtor zunichte gemacht worden. Wie reagiert Horst Steffen nun?
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
54.
14:42
Leider ist auch im zweiten Durchgang wenig in den Strafräumen zu sehen. Beide Teams arbeiten sehr gut in der Defensive.
Hamburger SV VfL Osnabrück
51.
14:42
VfL-Schlussmann Kühn segelt unweit der mittigen Fünferkante an einer scharfen Eckstoßflanke Pherais von der linken Fahne vorbei. Die Rothosen können aus diesem Patzer allerdings kein Kapital schlagen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
53.
14:42
Barış Atik legt sich mal den Ball für eine Ecke zurecht, schlägt sie auf den zweiten Pfosten, doch da springt ein Kollege unterm Ball durch.
Hamburger SV VfL Osnabrück
49.
14:41
Weder Steffen Baumgart noch Uwe Koschinat haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
49.
14:40
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:2 durch Hyun-ju Lee
Die Gäste legen nach! Elversberg verliert die Kugel im Spielaufbau und dann geht es schnell. Heußer findet Lee und der haut das Ding aus dem Zentrum aus 20 Metern mit rechts traumhaft in den Winkel! Kristof ist erneut machtlos.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
47.
14:40
Stock und Vukotić krachen im Mittelfeld unglücklich und schmerzhaft mit den Körpern zusammen. Beide bleiben erstmal liegen, können aber zum Glück weiterspielen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
47.
14:39
Gelbe Karte für Immanuël Pherai (Hamburger SV)
Nach seinem zu Recht abgepfiffenem Schubser gegen Kleinhansl schlägt Pherai wutentbrannt den Ball weg. Auch Hamburgs zweite Verwarnung beruht also auf einer Undiszipliniertheit.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
49.
14:37
Der VAR bestätigt die Entscheidung auf dem Platz. Es gibt keinen Strafstoß für Paderborn.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
46.
14:37
Die Kugel rollt wieder in Elversberg und beide Teams machen zunächst ohne Wechsel weiter!
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
48.
14:37
Diese erste Ecke von links wird am ersten Pfosten per Kopf geklärt. Danach wird es aber kurz brenzlig. Bilbija geht im Strafraum zu Boden, weshalb Winter für einen Moment auf den Punkt zeigt. Eine Sekunde später geht aber der Arm hoch, weil Bilbija beim Zuspiel im Abseits stand!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV VfL Osnabrück
46.
14:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Volksparkstadion! Nach dem glanzlosen Premierensieg unter Steffen Baumgart gegen Aufsteiger Elversberg lässt der HSV gegen das Schlusslicht die nötige Kreativität vermissen, um regelmäßig in abschlussreifen Positionen aufzutauchen. Nur dank eines individuellen Fehlers des ansonsten überzeugenden VfL hat er den frühen Rückstand egalisieren können – wird Hamburg seiner Favoritenrolle nach der Pause gerecht?
Hamburger SV VfL Osnabrück
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
47.
14:35
Es geht auch im zweiten Durchgang mit Ecken los. Bell Bell klärt eine Hereingabe von Obermair.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
46.
14:34
Ohne Wechsel geht es weiter in der Home Deluxe Arena. Paderborn stößt an.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Pause in Elversberg! Mit einer 1:0-Führung geht der SV Wehen Wiesbaden gegen die SV Elversberg in die Kabine. Es waren 45 Minuten auf Augenhöhe und Spiel, das nicht wirklich auf höchstem Niveau war. Zwar hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, kamen aber kaum gefährlich oder zwingend vor das Tor. So konnten die Gäste aus dem Nichts kurz vor der Pause durch Goppel in Führung gehen. Dieses Gegentor wird Horst Steffen ärgern, denn im eigenen Stadion darf seine Mannschaft sich niemals so auskontern lassen. Doch dieses Tor kann dem Spiel nur gut tun! Gleich geht es weiter.
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:21
Halbzeitfazit:
1:1 steht es zur Pause der Zweitligasonntagspartie zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Osnabrück. Der Tabellenletzte ging durch eine Direktabnahme Kunzes nach einer Freistoßflanke Cuisances früh in Führung (6.). Er gestaltete die Kräfteverhältnisse in der Anfangsphase mindestens ausgeglichen, kam sogar zielstrebiger daher. Die Rothosen zeigten zwar in der Folge allmählich mehr Präsenz im letzten Felddrittel, erarbeiteten sich in der ersten halben Stunde mangels Genauigkeit und Tempo im Kombinationsspiel aber keine einzige zwingende Gelegenheit. Durch einen unbedrängten Kopfball Schonlaus nach einer Ecke näherte sich Hamburg erst in der 36. Minute erstmals ernsthaft dem Ausgleich an. Den durfte der HSV dann in der Nachspielzeit bejubeln: Nach einem Foul Gyamfis an Pherai versenkte Glatzel den fälligen Strafstoß (45.+2). Bis gleich!
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
45.
14:19
Es gibt nochmal einen Freistoß für die Gäste aus einer sehr interessanten Position. Aus einer ziemlich zentralen Position aus 30 Metern haut Robin Heußer das Leder deutlich über das Tor.
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:19
Natürlich will der HSV das Momentum nutzen und den Spielstand noch vor dem Kabinengang auf seine Seite ziehen. Nur mit einem dreifachen Punktgewinn würde er auf Rang zwei vorrücken.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
45.
14:18
Halbzeitfazit:
Zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Magdeburg steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Die Hausherren starteten sehr gut, hatten bereits nach einer Viertelstunde einen xGoals-Wert von über 1,0, doch immer wieder fehlte eine Fußlänge oder die letzte Genauigkeit. So kam Magdeburg besser ins Spiel, wobei sie nur eine ernsthafte Gelegenheit durch Mo El Hankouri hatten. Danach flachte die Partie ab, weil beide Teams extrem engagiert gegen den Ball arbeiteten und dem Gegner wenig Platz ließen. Mit Blick auf die starke Anfangsphase hätte es dennoch schon 1:0 stehen können.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
45.
14:17
Doch die Gastgeber sind nicht geschockt! Nach einem Eckstoß kommt Jacobsen frei zum Kopfball und er verpasst das Tor nur hauchzart.
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:16
Tooor für Hamburger SV, 1:1 durch Robert Glatzel
Glatzel zeigt keine Nerven und besorgt den Ausgleich! Der Mittelstürmer verlädt Gästekeeper Kühn und befördert den Ball mit dem rechten Innenrist platziert und wuchtig in die flache linke Ecke.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
45.
14:16
Ende 1. Halbzeit
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Die angezeigte Nachspielzeit beträgt vier Minuten.
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:15
Gelbe Karte für Maxwell Gyamfi (VfL Osnabrück)
Für das harte Einsteigen, das sogar eine Behandlung Pherais nötig macht, kassiert der Abwehrspieler zudem die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte in der laufenden Saison, sodass er am kommenden Wochenende in Kaiserslautern fehlen wird.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
44.
14:15
Bilbija dribbelt gefährlich an, versucht auf engstem Raum an den Magdeburgern vorbeizukommen, ehe er schießt und direkt geblockt wird. Da war kein Durchkommen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
45.
14:14
Es gibt Strafstoß für den HSV! Pherai gelangt nach einer Ablage Glatzels über die Mitte in den Sechzehner und wird dann ungestüm für einen seitlich Schubser zu Fall gebracht. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
43.
14:14
Drei gescheiterte Flankenversuche sorgen für Frust bei Klefisch, der das Leder aus großer Distanz weit übers Tor drischt.
Hamburger SV VfL Osnabrück
43.
14:14
Nach einer riskanten Grätsche Kunzes gegen Van Der Brempt unweit der Grundlinie im Strafraum hat Schiedsrichter Richard Hempel Kontakt zum VAR. Der gibt aber durch, dass der Kontakt nicht elfmeterwürdig ist.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
44.
14:14
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Thijmen Goppel
Die Gäste gehen aus dem Nichts in Führung! Aus einem SVE-Eckstoß kommt es zu einem Konter für den SVWW und Goppel ist plötzlich auf und davon. Aus der eigenen Hälfte startet der Niederländer und rennt sogar Boyamba davon. Vor dem Tor bleibt er eiskalt, umkurvt Keeper Kristof und schiebt zur überraschenden Führung ein.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
43.
14:14
Die erste Hälfte ist in ihren letzten Zügen und plötzlich findet Feil aus dem Zentrum Rochelt, welcher in Szene gesetzt wird aber an Stritzel scheitert.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
41.
14:12
Die SVE sorgt für eine kleine Druckphase in der Offensive, doch weiterhin fehlt die Zielstrebigkeit und das notwendige Tempo.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
41.
14:12
Musliu verteidigt hinten rechts perfekt gegen den anlaufenden El Hankouri, schießt ihn an und holt einen Abstoß heraus.
Hamburger SV VfL Osnabrück
42.
14:11
Die Statistik macht den Heimfans übrigens wenig Hoffnung, dass heute ein Pflichtsieg eingefahren werden kann. Nach Rückstand hat der HSV in dieser Saison nämlich nur beim 5:3-Auftaktsieg gegen den FC Schalke 04 gewonnen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
39.
14:10
Wanner versucht es mit aller Gewalt mit einem Schuss aus 20 Metern. Doch sein Linksschuss ist viel zu lasch und deutlich am Tor vorbei.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
38.
14:08
Links wird Filip Bilbija auf die Reise geschickt. Sein Rückpass auf Leipertz ist etwas zu weit, weshalb der nur in die Kugel grätschen kann. Dadurch legt er aber perfekt quer für Kinsombi. Der nimmt den Ball kurz an, zieht ab, doch legt den Ball mittig in die Hände von Reimann.
Hamburger SV VfL Osnabrück
39.
14:08
Osnabrücks aktive Momente haben deutlich angenommen. Der VfL entlastet seine Verteidiger nur noch selten und kämpft erst einmal nur darum, den knappen Vorsprung in die Kabine zu retten. Derweil muss Abwehrspieler Diakhité auf dem Rasen behandelt werden.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
37.
14:07
Die Hausherren schieben wieder über links an. Rochelts Hereingabe kann Vukotić aber zur Ecke klären. Aus diesem Eckstoß resultiert ein Konter der Gäste, welchen Boyamba jedoch stoppt.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
35.
14:06
Nach vorne geht für Boyamba zwar noch nichts, doch einige Defensivaktionen konnte der Flügelflitzer bereits für sich entscheiden.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
34.
14:05
Ein Vorstoß der Ostwestfalen endet mit einer Flanke, die direkt in die Arme von Dominik Reimann fliegt.
Hamburger SV VfL Osnabrück
36.
14:04
Schonlau mit der besten Hamburger Chance! Pherais Eckstoßflanke von der rechten Fahne senkt sich an der halbrechten Fünferkante. Schonlau hat seinen Bewacher abgeschüttelt und will aus vollem Lauf mit der Stirn in die lange Ecke vollenden. Er nickt gut einen Meter am Gästekasten vorbei.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
33.
14:04
Die erste Aktion vom eingewechselten Boyamba ist eine Flanke aus dem linken Halbfeld. Diese landet jedoch in den Armen von Keeper Florian Stritzel. Der Schlussmann der Hessen verlängerte übrigens unter der Woche seinen Vertrag beim SVWW.
Hamburger SV VfL Osnabrück
34.
14:02
Pherai taucht in der halbrechten Offensivspur direkt vor der gegnerischen Abwehrkette auf und flankt aus dem Stand scharf an die Fünferkante. Königsdörffer ist zwar einen Schritt schneller als Gyamfi, verpasst aber den Kopfball aus bester Lage.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
31.
14:02
Der nächste Spieler sitzt am Boden: Aleksandar Vukotić hat von Paul Stock wohl einen draufbekommen. Für den Serben geht es allerdings nach einer kurzen Pause weiter.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
31.
14:02
Jetzt stößt Hoffmeier den vor ihm abschirmenden Atik einfach in Leipertz rein. Beide schreien auf. Es gibt Freistoß für Magdeburg. Hier ist Härte im Spiel!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
30.
14:01
Die Gäste versuchen es nach einiger Zeit wieder über rechts, doch eine weitere Goppel-Flanke ist zu unpräzise.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
30.
14:01
Schon wieder liegt Bell Bell am Boden und beschwert sich. Erneut zeigt Nicolas Winter an, dass der Ball gespielt wurde. Damit hat er zwar recht, doch das Einsteigen von Hoffmeier war trotzdem ziemlich hart.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
28.
14:00
Nach Zusammenprall zwischen Bell Bell und Leipertz spielen die Hausherren weiter und legen quer für Obermair ab. Dessen Schuss aus 18 Metern segelt hoch auf die Tribüne. Den hat er komplett falsch getroffen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
31.
14:00
Katterbach kann über seine linke Seite noch keine nennenswerten Akzente im Vorwärtsgang setzen, läuft immer wieder in den clever positionierten Conteh hinein. Osnabrück gewinnt in der ersten halben Stunde 55 % der Zweikämpfe.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
29.
14:00
Auf dem Platz ist derweil etwas die Luft heraus. In den gefährlichen Zonen passiert kaum etwas und so plätschert das Geschehen vor sich hin.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
28.
13:58
Der fällige Freistoß fliegt einmal mehr in die Richtung von Bilbija. Auch in diesem Fall erreicht er das zu weite Zuspiel nicht. Es geht mit einem Abstoß weiter.
Hamburger SV VfL Osnabrück
28.
13:58
Den fälligen Freistoß schnibbelt Cuisance vom rechten Flügel mit dem linken Innenrist an das nahe Fünfereck. Jatta klärt dort per Kopf auf Kosten einer Ecke. Die bringt dem Tabellenletzten unmittelbar nichts ein, doch kann er sich vorne festsetzen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
26.
13:57
Es sieht so aus, als würde Horst Steffen seine Mannschaft durch den Wechsel auch umstellen. Aus der Viererkette hinten wird wohl eine Dreier- bzw. Fünferkette.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
27.
13:56
Gelbe Karte für Léon Bell Bell (1. FC Magdeburg)
Bell Bell tritt Bilija schmerzhaft in die Hacke. Die Karte gibt es vollkommen zurecht.
Hamburger SV VfL Osnabrück
26.
13:55
Gelbe Karte für Ludovit Reis (Hamburger SV)
Mehrmals haben sich die Hausherren in den letzten Minuten über vertretbare Entscheidungen des Schiedsrichters Richard Hempel aufgeregt. Nach einem Foul Katterbachs meckert Reis erneut lautstark. Dies zieht die erste Gelbe Karte der Partie nach sich.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
25.
13:55
Beim Ballbesitz der Magdeburger muss Paderborn aufpassen. So konnte der 1. FCM in der vergangenen Woche schon Schalke 04 zerlegen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
25.
13:55
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
25.
13:55
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Arne Sicker
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
24.
13:55
Bei Sicker wird es nicht weitergehen und er wird gleich ausgewechselt werden. Das linke Sprunggelenk ist bereits dick einbandagiert. Joseph Boyamba wird ins Spiel kommen. Bitter für Elversberg, dass nun vorerst der nächste Spieler ausfällt.
Hamburger SV VfL Osnabrück
24.
13:53
Die Baumgart-Auswahl baut ihre Ballbesitzanteile aus und schiebt den Schwerpunkt des Geschehens weiter in die Hälfte der Niedersachsen. Den ganz großen Druck auf die gegnerische Defensivabteilung kann sich aber noch nicht ausüben.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
23.
13:53
Links am Strafraum ist wieder Ito am Ball, dribbelt stark an seinem Gegenspieler vorbei, doch flankt dann zu hoch in die Mitte.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
21.
13:52
Auf einmal die Chance für die Sachsen-Anhalter! Ito wird tief ins direkte Duell mit Boevink geschickt, strauchelt aber, bevor er den Ball erreicht. Dadurch muss er weit links hinaus, zieht den Keeper mit und legt dann für El Hankouri ab. Dessen Direktschuss bleibt am Kopf von Klefisch hängen, der sich in die Flugbahn wirft!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
21.
13:51
Schrecksekunde für die Hausherren! Arne Sicker knickt an der Seitenauslinie im Zweikampf mit dem linken Sprunggelenk um und bleibt mit Schmerzen am Boden liegen. Er wird zunächst behandelt.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
20.
13:51
Das Momentum, wenn man es so nennen kann, hat wieder in Richtung Elversberg gewechselt. Die Saarländer sind nun griffiger in den Aktionen und lassen nicht mehr viel zu. Nach vorne sind die Aktionen allerdings noch ausbaufähig.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
20.
13:50
Im Moment können die Gäste etwas mehr Ruhe ins Spiel bringen. Die Eckenflut ist erstmal beendet. Dafür sammelt Magdeburg ein bisschen Ballbesitz.
Hamburger SV VfL Osnabrück
21.
13:50
Der aufgerückte Gyamfi kommt an Gnaases Eckstoßausführung von der linken Fahne zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt heran, bringt bei enger Bewachung aber keinen kontrollieren Kopfstoß zustande. Der Ball fliegt weit links am Ziel vorbei.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
19.
13:49
Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Der SVWW-Verteidiger hält gegen Paul Stock voll drüber und trifft diesen am Schienbein. Das muss Gelb geben. Es ist die dritte Verwarnung in dieser Saison für den 32-jährigen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
17.
13:48
Schnellbacher holt im Mittelfeld einen Freistoß nach dem Foul von Martin Angha heraus. Den fälligen Freistoß aus dem Zentrum bringt Rochelt in den Strafraum. Die Kugel rutscht durch zu Schnellbacher, welcher jedoch zurückgepfiffen wird. Abseits.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
18.
13:48
Bei den xGoals steht Paderborn schon bei 1,13. Demgegenüber hat Magdeburg noch keinen einzigen Schuss abgegeben.
Hamburger SV VfL Osnabrück
18.
13:48
Jatta zögert zu lange! Nach Reis' flacher Rückgabe von der tiefen rechten Strafraumseite hat der Gambier viel freien Rasen vor sich, zieht aus zentralen 14 Metern aber zu spät mit links ab. Diakhité steht im Weg und blockt.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
14.
13:45
Da fehlt nicht viel! Auch diese Ecke ist gefährlich, denn Musliu erreicht den Ball vorne mit der Schulter und verlängert den Ball aufs lange rechte Eck. Erneut möchte Bilbija die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie drücken, doch diesmal kommt das Zuspiel zu hoch und der Ball trudelt ins Aus!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
13.
13:44
Le Joncour muss die nächste Flanke von Linksaußen von Kovačević per Kopf zur Ecke klären. Das geht teilweise zu einfach, wie der SVWW die Bälle bislang ins Zentrum bringen kann.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
13.
13:44
Erneut hat Reimann Probleme. Diesmal sorgt ein Platzfehler dafür, dass der Ball kurz vor seinem Abschlag nochmal abspringt und die Kugel über seinen Spann zur Ecke hinausspringt.
Hamburger SV VfL Osnabrück
15.
13:43
Nach eigener Eroberung in der gegnerischen Hälfte gegen Makridis treibt Pherai den Ball im Rahmen eines Konters über halbrechts nach vorne und steckt steil in den Sechzehner zu Glatzel durch. Der wird auf Kosten einer Ecke durch Gyamfi gestoppt; die ist dann harmlos.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
12.
13:43
Der SCP bleibt dran! Die nächste Ecke fliegt in den Sechzehner, kann nicht richtig geklärt werden und muss am Fünfer hoch in die Luft geschlagen werden. So kommt Paderborn erneut an den Ball, flankt auf Ansah, der links an Reimann scheitert!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
11.
13:42
Während die Hausherren zwar mehr vom Ballbesitz haben, kommen die Gäste nach und nach besser in die Partie und arbeiten sich zielstrebiger nach vorne. Das fehlt bei der Elf von Horst Steffen noch gänzlich.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
11.
13:41
Die fällige Ecke saust gefährlich durch den Fünfer. Am zweiten Pfosten ist Bilija aber schon einen Tick zu weit vorne, weshalb der Ball in seinem Rücken vorbeispringt.
Hamburger SV VfL Osnabrück
12.
13:41
Die Osnabrücker Spielanteile sind in dieser Anfangsphase beachtlich hoch; Hamburg muss sich nach dem frühen Rückstand weiterhin sammeln und wartet noch auf den ersten echten Abschluss auf den Gästekasten. Glatzel kommt wieder an eine Ecke Pherais heran, nickt in Bedrängnis aus acht Metern aber klar drüber.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
10.
13:41
Reimann kann einen springenden Einwurf nicht kontrollieren. Zu seinem Glück hoppelt das Leder nur ins Außennetz.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
9.
13:39
Nach einer Ecke wird es zumindest ein bisschen gefährlich. Schuler köpft den Ball vor den Strafraum, sodass Curda aus zweiter Reihe abziehen kann. Die Kugel rauscht rechts vorbei.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
8.
13:39
Es gibt Freistoß von Linksaußen für die Gäste. Die Hereingabe von Heußer soll zum groß gewachsenen Prtajin kommen. Doch der fliegt haarscharf am Ball vorbei.
Hamburger SV VfL Osnabrück
9.
13:39
Beim Blick auf die Live-Tabelle werden die Hoffnungen der VfL-Anhänger größer, dass in Sachen Klassenerhalt doch noch etwas gehen könnte. Der Rückstand auf den Relegationsplatz betrüge im Falle eines Sieges nämlich nur noch sechs Punkte.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
7.
13:38
Und der SVWW bleibt dran! Prtajin versucht es aus der Distanz, aber auch er muss noch das Visier einstellen - Abstoß.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
6.
13:37
Die erste gute Gelegenheit geht jedoch an die Gäste. Wieder ist es Goppel, der von rechts ins Zentrum flanken kann. Diesmal kommt der Ball auch an. Prtajin kann zu Kovačević legen, welcher von der Strafraumkante knapp verzieht.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
5.
13:36
Erneut ist Paderborn in der Offensive, aber der letzte Pass auf Bilbija landet bei Keeper Reimann.
Hamburger SV VfL Osnabrück
6.
13:36
Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch Lukas Kunze
Der Tabellenletzte führt beim HSV! Cuisance zirkelt den fälligen Freistoß aus halblinken 22 Metern mit viel Effet vor den langen Pfosten. Der unbewachte Kunze nimmt mit dem rechten Fuß direkt ab und setzt den Ball aus vier Metern wuchtig unter die Latte.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
5.
13:35
Die Anfangsphase geht an die Gastgeber. Diese spielen aktiver nach vorne, während die Wiesbadener erstmal abwarten.
Hamburger SV VfL Osnabrück
5.
13:35
Am Ende des ersten Vorstoßes der Niedersachsen steht ein Flugball Contehs von der rechten Außenbahn. Nachdem die Hausherren vorerst geklärt haben, wird Kunze in halblinker Position zu Fall gebracht.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
3.
13:34
Auf der Gegenseite wird es schon etwas gefährlicher. Nach einer Ablage von Schnellbacher kann Wanner aus 17 Metern aus dem Zentrum abschließen. Sein Schuss geht jedoch deutlich drüber.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
2.
13:33
Der erste zaghafte Versuch über eine Flanke von rechts vor das Tor zu kommen kommt von den Gästen. Doch die Hereingabe von Thijmen Goppel findet keinen Mitspieler.
Hamburger SV VfL Osnabrück
4.
13:33
Pherai erzwingt über links die Premierenecke. Der Ex-Braunschweiger zirkelt den Ball von der linken Fahne vor den kurzen Pfosten. An der Fünferkante wird Glatzel durch Gyamfi von einem Kopfball abgehalten.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
2.
13:32
Den ersten Schuss gibt David Kinsombi ab. Aus über 20 Metern legt er den Ball weit links vorbei.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
1.
13:31
Der Ball rollt in Elversberg! Welches Team erwischt des besseren Start?
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
1.
13:30
Die Kugel rollt in Paderborn. Die Gäste stoßen an. Paderborn erwartet den ersten Angriff, geht aber entschlossen vorne drauf.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
1.
13:30
Spielbeginn
Hamburger SV VfL Osnabrück
1.
13:30
Hamburg gegen Osnabrück – auf geht's im Volksparkstadion!
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
1.
13:30
Spielbeginn
Hamburger SV VfL Osnabrück
1.
13:30
Spielbeginn
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
13:27
Die Stimmung ist ganz gut in der Home Deluxe Arena. Magdeburg hat auch einige Fans mitgebracht. Beide Teams betreten den Rasen. Es dauert nicht mehr lange!
Hamburger SV VfL Osnabrück
13:27
Vor wenigen Augenblicken haben die beiden Mannschaften den Rasen betreten.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
13:21
Der 32-jährige Nicolas Winter reist an die Pader, um dieses Duell zu leiten. Dem Offiziellen assistieren in seinem 45. Zweitliga-Einsatz die Linienrichter Patrick Kessel und Roman Potemkin.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
13:20
Frühling, bist du es? Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Wetter führt Schiedsrichter Alexander Sather die Akteure des heutigen Mittags gleich auf den Rasen. Es ist alles angerichtet für diese Partie! Da bekommt man richtig Bock, selbst auf dem Platz zu stehen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
13:13
Als beide Teams in der Hinrunde aufeinandertrafen, galten noch umgekehrte Vorzeichen. Magdeburg reiste empfing den SCP als Tabellensechster, während Paderborn auf dem 15. Platz noch schwächelte. Dennoch gingen die damaligen Gäste durch Adriano Grimaldi in Führung. Erst in der 85. Minute gelang Luc Castaignos der Ausgleich und damit das Endergebnis.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
13:05
Wenn Kwasniok wenig Grund zum Wechseln hat, was soll dann Christian Titz sagen? Seine Mannschaft hat Schalke 04 mit einem klaren 3:0 in die vielleicht größte Krise gestürzt - zumindest für eine Woche. Deshalb bietet Titz das gleiche Team auf, das auch gegen die Knappen erfolgreich war.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
12:58
Schauen wir auf das Personal der Wiesbadener: Kauczinski fehlen heute Mathisen (Gelbsperre), Taffertshofer (krank), Bätzner und Bennetts (beide verletzt). Dafür ist Vukotić nach Sperre zurück. Der Serbe ersetzt Mathisen auch direkt in der Abwehrkette. Ansonsten wechselt der Coach im Vergleich zur Niederlage gegen Paderborn vier weitere Male und rotiert damit ordentlich: Angha, Fechner, Goppel und Lee ersetzen Carstens, Jacobsen, Ćatić und Froese (alle Bank).
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
12:57
Angesichts des jüngsten Siegs in Wiesbaden sieht Łukasz Kwasniok wenig Grund zum Wechseln. Lediglich Sebastian Klaas nimmt heute auf der Bank Platz. Für ihn darf Ilyas Ansah in der Offensive starten. Ansonsten setzt Kwasniok auf dieselbe Startelf wie in der letzten Woche.
Hamburger SV VfL Osnabrück
12:52
Bei den Lila-Weißen, die mit dem 2:1 im Hinspiel Ende September in der Bremer Brücke ihren bis zur Vorwoche einzigen Saisonsieg einfuhren und die in elf Partien in der Fremde schon 29 Gegentore zuließen, stellt Coach Uwe Koschinat nach dem 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 zweimal um. Makridis und Conteh verdrängen Wulff und Niemann auf die Bank.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
12:52
Die bisherige Bilanz im Jahr 2024 liest sich bei den Wiesbadenern erschreckend. In sechs Spielen konnten die Mannen aus der hessischen Landeshauptstadt nur einmal gewinnen (bei zwei Remis und drei Niederlagen). Doch auch jahresübergreifend sieht es nicht besser aus, denn da gab es nur einen Sieg aus zehn Spielen. So weht ein Hauch von Abstiegsangst beim SVWW. Von seinen Rot-Schwarzen fordert der Cheftrainer heute, dass sie in der Defensive kompakt bleiben sollen, Situationen im Gegenpressing nach Ballverlust besser zu lösen und heiß zu sein, zu verteidigen. In der Offensive hingegen sollen die richtigen Räume gefunden werden und bei Flanken müssten mehr Spieler in die Box kommen.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
12:48
Beim 1. FC Magdeburg wundert man sich fast, dass sie noch in der Nähe der Abstiegsränge sind. Immer wieder zeigen sie spektakuläre Spiele, gewinnen gegen St. Pauli, stürzen Schalke 04 in die Krise und konnten sich bislang doch nicht richtig von unten lösen. Grund dafür dürfte in erster Linie die Auswärtsschwäche sein, denn in der Fremde holte man erst neun Punkte. Wie passend, denn mit einem Sieg würden die Ostdeutschen den Vorsprung auf den Relegationsrang auf neun Punkte ausbauen.
Hamburger SV VfL Osnabrück
12:48
Auf Seiten der Rothosen, die zuletzt ihr zweites gegentorloses Rückrundenspiel schafften und die nach Kiels Unentschieden bei Hertha mit einem Sieg auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken würden, hat Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum 1:0-Heimerfolg gegen die SV 07 Elversberg eine personelle Änderung vorgenommen. Katterbach ersetzt den fehlenden Muheim (gesundheitlich angeschlagen).
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
12:45
Wie läuft die „Elv“ heute auf? Im Vergleich zum HSV-Duell nimmt Horst Steffen zwei Änderungen vor: für den gelbgesperrten Hugo Vandermersch, sowie Semih Sahin rücken Paul Stock und Thore Jacobsen rein.
Hamburger SV VfL Osnabrück
12:44
Der VfL Osnabrück sorgte am vergangenen Wochenende für ligaweites Aufsehen, indem er nach 16 sieglosen Partien ausgerechnet das formstarke Hannover 96 mit 1:0 bezwang; Engelhardts Kopfball in der 61. Minute beendete die lange Durststrecke der Lila-Weißen. Der Aufsteiger aus Niedersachsen bleibt zwar abgeschlagener Tabellenletzter, aber es gibt durchaus einen Funken Hoffnung, doch noch einmal in den Kampf um den Klassenerhalt einzugreifen. Zumindest würden sie sich erhobenen Hauptes aus dem Unterhaus verabschieden.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
12:43
In Elversberg hat es Horst Steffen hingegen geschafft, dass sein Team zwar noch nicht gerettet ist, aber vieles deutet darauf hin. Aktuell stehen die Saarländer auf Platz elf und haben sowohl einen deutlichen Vorsprung auf Abstiegszone als auch einen großen Rückstand nach vorne. So wird die Mannschaft nur noch die 40 Punkte-Marke knacken müssen, um sicher auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen zu dürfen. Acht Punkte fehlen zu dieser Marke noch. Zuletzt gab es eine knappe 0:1-Niederlage beim HSV. Für das heutige Duell sieht Steffen, welcher heute seinen 55. Geburtstag feiert (einen herzlichen Glückwunsch dazu!), beide Teams auf Augenhöhe. Beide Mannschaften seien ähnlich und hatten gute als auch schlechte Phasen in dieser Saison. In einer solchen schlechten sei Wiesbaden gerade, so der Trainer in der Pressekonferenz vor dem Spiel.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
12:41
Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen hat sich der SC Paderborn wieder in Stellung fürs Aufstiegsrennen gebracht. Da aus den Top-6 noch kein Team gewonnen hat, könnten die Ostwestfallen als Tabellensiebter der große Gewinner des Spieltags werden. Ein Sieg würde den SCP bis auf den vierten Platz befördern. Allerdings ist der Gegner alles andere als leicht zu bespielen und zu Hause neigt Paderborn zu Fehlern. In der Heimtabelle belegt das Team von Łukasz Kwasniok nur den 14. Rang.
Hamburger SV VfL Osnabrück
12:38
Der Hamburger SV gestaltete das Premierenspiel unter Tim Walters Nachfolger Steffen Baumgart erfolgreich, schlug die SV 07 Elversberg durch einen Treffer Königsdörffers (53.) vor eigenem Publikum mit 1:0. Eher unspektakulär und mit weniger Risiko als im bisherigen, oft wilden Saisonverlauf, aber eben siegreich – die 90 Minuten gegen den starken Aufsteiger aus dem Saarland sollen zur Blaupause für den Endspurt werden, durch den die Rothosen nach dann sechs Jahren endlich in die Bundesliga zurückkehren wollen.
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
12:35
Zum Aufsteigerduell bittet die SV Elversberg gleich den SV Wehen Wiesbaden in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde. Während die SVE im deutschen Unterhaus eine souveräne erste Saison spielt, geht in Wiesbaden die Abstiegsangst um. Nach den bisherigen Ergebnissen vom Wochenende beträgt der Vorsprung der Hessen auf den Abstiegsrelegationsplatz nur noch drei Punkte. Es müssen also Zähler her für die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski. Und das am besten heute schon!
SV 07 Elversberg SV Wehen Wiesbaden
11:50
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Sonntagmittag zur 2. Bundesliga! Ab 13:30 Uhr empfängt die SV 07 Elversberg den SV Wehen Wiesbaden zum 24. Spieltag. Viel Spaß bei diesem Spiel!
Hamburger SV VfL Osnabrück
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der Tabellendritte Hamburger SV empfängt am 24. Spieltag das abgeschlagene, aber zuletzt siegreiche Schlusslicht VfL Osnabrück. Rothosen und Lila-Weiße stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Volksparkstadions gegenüber.
SC Paderborn 07 1. FC Magdeburg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SC Paderborn 07 - 1. FC Magdeburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 2. Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele