Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:31
Fazit:
Erzgebirge Aue gewinnt nach einem umkämpften Spiel in letzter Minute mit 1:0 gegen den FC Ingolstadt. Die Gäste erwischten den besseren Start, jedoch hatte Aue in Durchgang eins die etwas besseren Chancen. Insbesondere Sean Seitz zwang Torhüter Marius Funk zu zwei exzellenten Paraden. Im zweiten Abschnitt war es ein Distanzschuss von Omar Sijarić, der erstmals für Gefahr sorgte, aber auch an Funk scheiterte. Im weiteren Verlauf nahmen sich beide Teams nicht viel, jedoch hatte Aue Glück, dass ein Foul von Niko Vukančić nicht als Notbremse gewertet wurde. In der Endphase wurde der FC Ingolstadt immer wieder durch den eingewechselten Daouda Beleme gefährlich, der seine Chancen aber nicht nutzen konnte. Ganz im Gegensatz zu Maxi Thiel, der eine Minute nach seiner Einwechslung mit seinem späten Treffer für die Entscheidung sorgte. In Summe ist der Sieg für Aue verdient, wenngleich eine Punkteteilung auch in Ordnung gewesen wäre.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:25
Spielende
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:25
Ein weiterer Eckstoß landet genau auf dem Kopf von Daouda Beleme, der sehenswert nach oben steigt, jedoch viel zu mittig auf das Tor köpft. Männel sagt Danke und kann den Abschluss aus sieben Metern problemlos fangen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:25
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Michael Udebuluzor
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:25
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: David Kopacz
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:24
Ingolstadt setzt alles daran, hier doch noch einen Punkt mitzunehmen. Bei einem Einwurf von Malone kommt Beleme im Sechzehner an den Ball und kann zumindest einen Eckball ziehen. Costly bringt den Standard von der rechten Seite in die Mitte, jedoch behindern sich Beleme und Rosenlöchner gegenseitig, weshalb fünf Meter vor dem Gehäuse kein vernünftiger Kopfball zustande kommt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:22
Der FCI erhält einen Freistoß von der rechten Seite. Costly versucht den Ball per Flanke in die Mitte zu bringen, scheitert jedoch an der Ein-Mann-Mauer. Bitter!
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
90.
21:18
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Maxi Thiel
Er kam, sah und traf! Erzgebirge Aue führt mit 1:0 durch den gerade erst eingewechselten Maxi Thiel. Linus Rosenlöcher leitet die Szene mit einer Halbfeldflanke von der linken Seite ein und findet Steffen Meuer, der es aus 13 Metern, halbrechter Position, mit einem Fallrückzieher probiert. Dieser misslingt ihm leicht, wodurch der Ball aber genau am langen Pfosten landet und zur perfekten Vorlage für Thiel wird, der per Abstauber zur Stelle ist und ganz Aue jubeln lässt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
89.
21:17
Linus Rosenlöcher wird tief geschickt und zieht in einem intensiven Sprintduell mit Costly seine linke Offensivseite einen Eckball. Mirnes Pepić führt die anschließende Ecke aber ganz schwach aus und scheitert mit seiner halbhohen Hereingabe schon am ersten Verteidiger.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
88.
21:16
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Maxi Thiel
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
88.
21:16
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Borys Tashchy
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
87.
21:15
Der FC Ingolstadt sorgt für Gefahr! Deichmann bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum. Dort lauert Beleme, der 13 Meter vor dem Tor direkt abzieht. Der Joker zielt jedoch ein wenig zu Hoch und verfehlt den Kasten der Gastgeber. Dennoch war das fast schon der beste Angriff in der letzten halben Stunde.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
85.
21:14
Beide Teams gehen zu wenig ins Risiko, um sich die drei Punkte wirklich zu verdienen. Spielerisch ist die zweite Halbzeit ohnehin eine ziemliche Enttäuschung da kaum Kreativität und Kombinationsspiel stattfindet.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
85.
21:13
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
85.
21:12
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Marco Schikora
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
83.
21:12
Auf der linken Seite entsteht Platz, weil ein Aue-Spieler zu Boden gesunken war. Dies nutzt Leon Guwara für eine Flanke, die jedoch erschreckend harmlos ist. Der linke Schienenspieler der Ingolstädter hat auf dem Weg nach vorne bisher nicht sonderlich viel zustande gebracht.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
81.
21:08
Tim Danhof dribbelt sich von der rechten Seite kommend in den Strafraum und versucht es mit einem Schlenzer aus 15 Metern, halbrechter Position. Der Ball rutscht ihm jedoch vollkommen ab, weshalb dieser das Tor um einige Meter verpasst.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
79.
21:07
Ingolstadt hat sich relativ tief zurückgezogen und neigt zur Passivität. Dies bringt Trainer Michael Köllner ein wenig auf die Palme, der seine Mannschaft antreibt, nach vorne zu rücken. Dem FCI gelingt auch die Balleroberung und Lorenz versucht Beleme direkt mit einem Steilpass in Szene zu setzen. Martin Männel hat das jedoch geahnt und ist rechtzeitig hinausgeeilt, um das Leder aufzunehmen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
77.
21:05
Welches Team geht zuerst ins Risiko? Aktuell erleben wir so ein wenig die Ruhe vor dem Sturm. Die Fans stimmen sich für die Schlussphase ein, aber noch transportiert sich das nicht auf die Spieler auf dem Feld.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
75.
21:03
Bei Schikora und Lorenz sieht es schon wieder ganz gut aus. Beide Spieler können nach dem Zusammenprall fürs Erste weitermachen. Derweil kommt der eingewechselte Daouda Beleme an der Strafraumgrenze zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
73.
21:02
Im Mittelfeld kommt es zu einem recht heftigen Kopf-an-Kopf-Zusammenprall zwischen Marco Schikora und Simon Lorenz. Beide Spieler bleiben zunächst auf dem Boden liegen, können jedoch aufstehen und werden neben der Seitenlinie behandelt. Die ärztlichen Betreuer durchleuchten die Akteure und werden nun bewerten, ob sie noch spielfähig sind.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
71.
21:00
Nach einer zunächst abgewehrten Standardsituation kommt Abwehrspieler Mladen Cvjetinovic zwölf Meter vor dem Tor zum Abschluss. Sein Versuch wird jedoch abgefälscht und landet im Toraus.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
70.
20:58
Gelbe Karte für Steffen Meuer (Erzgebirge Aue)
Der gerade erst eingewechselte Meuer kommt im Mittelfeld zu spät und wird zu Recht verwarnt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
69.
20:58
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Daouda Beleme
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
69.
20:58
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Pascal Testroet
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
67.
20:57
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Kilian Jakob
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
67.
20:57
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
66.
20:57
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steffen Meuer
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
66.
20:56
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sean Seitz
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
65.
20:54
Gelbe Karte für Niko Vukančić (Erzgebirge Aue)
Brenzlige Sekunden für Niko Vukančić! Der Innenverteidiger bringt Mause per Trikot-Zupfer zu Fall, der nach einem Steilpass wohl frei durch gewesen wäre. Gewissermaßen ist Gelb trotzdem vertretbar, weil Barylla in etwa auf gleicher Höhe war und beim recht langen Weg zum Tor wohl noch hätte eingreifen können.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
65.
20:54
Aue kontert gefährlich über Bär und Seitz, jedoch scheitert der versuchte tödliche Pass von Borys Tashchy in die Schnittstelle.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
64.
20:52
Beiden Teams gelingt es überaus gut, das Zentrum dicht zu halten. Demnach enden die meisten Abschlüsse maximal mit einer Flanke oder einem Distanzschuss. Generell fehlt es beiden Mannschaften ein wenig an den Mitteln, die gut positionierten Abwehrreihen zu durchbrechen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
62.
20:50
Gelbe Karte für Mirnes Pepić (Erzgebirge Aue)
Der Mittelfeldspieler wird für ein taktisches Foul zu Recht verwarnt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
62.
20:50
Rosenlöchner wird mit einem schönen Steckpass auf Rechtsaußen freigespielt, jedoch kommt der Linksverteidiger nur noch per Grätsche an den Ball. Demnach ist seine Hereingabe zu ungenau und findet keinen Abnehmer in der Mitte.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
60.
20:47
Der FCI kombiniert sich gut über die rechte Seite, wo Costly den Ball flach zu Mause befördert. Dieser könnte 13 Meter vor dem Tor eigentlich schießen, probiert es aber mit einem Hackentrick in den Rückraum, wo Testroet positioniert ist. Das riskante Zuspiel klappt jedoch nicht.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
58.
20:46
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Yannick Deichmann
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
58.
20:45
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Felix Keidel
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
57.
20:45
Testroet wird mit einem flachen Zuspiel von der rechten Seite gefunden. Der Angreifer wird zwar fünf Meter vor dem Tor intensiv bearbeitet, kann sich aber körperlich robust und technisch fein behaupten und an die Grundlinie durchtanzen. Erst dann ist Niko Vukančić zur Stelle und stoppt den Sturm-Tank.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
55.
20:43
Omar Sijarić setzt einen ersten Warnschuss in Hälfte zwei ab! Der Aue-Offensivspieler hat 25 Meter vor dem Tor viel Platz und feuert einen mächtigen Strahl auf das Tor ab. Der heute sehr gut aufgelegte Marius Funk kann das Leder über die Latte lenken. Der Abschluss war ein wenig zu mittig, ansonsten wäre es für den Keeper richtig schwer geworden.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
53.
20:41
Anthony Barylla foult David Kopacz ein wenig unklug auf der rechten Abwehrseite, weshalb es mit einem Freistoß für die Schanzer weitergeht. Lorenz zieht den Ball mit dem rechten Fuß gefährlich in Richtung Tor, jedoch kann ein Aue-Verteidiger fünf Meter vor dem Gehäuse per Kopf klären.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
51.
20:39
In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit sehen wir ein wenig Leerlauf. Beide Teams riskieren nicht zu viel und bleiben in ihrer sicheren Grundordnung. Auch auf den Rängen ist es nicht mehr ganz so laut wie zu Beginn der Partie.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
49.
20:37
Omar Sijarić tankt sich ballsicher in Richtung Eckfahne durch, kann den ersehnten Eckball gegen zwei Mann jedoch nicht ziehen. Es geht mit einem Einwurf für die Gastgeber weiter.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
48.
20:36
Lukas Fröde bleibt nach einem Zweikampf kurz liegen, steht aber schon wieder. Demnach kann es nach einer kurzen Unterbrechung auch schon wieder weitergehen. Der erste Abschluss in Hälfte zwei gehört dem FCI, da es Testroet mit einem Abschluss aus 25 Metern, halblinker Position versucht hat. Männel kann den zu mittig geschossenen Ball locker fangen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
46.
20:33
Der zweite Abschnitt hat begonnen. Beide Teams bleiben fürs Erste unverändert.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
46.
20:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
45.
20:21
Halbzeitfazit:
In einer insgesamt recht munteren ersten Halbzeit zwischen Aue und Ingolstadt sind noch keine Treffer gefallen. Die Schanzer erwischten den etwas besseren Start und wurden durch Mause und Testroet zweimal im Ansatz gefährlich. Gegen Mitte der ersten Halbzeit übernehmen aber eher die Gastgeber der Initiative und verzeichneten ein leichtes Chancenplus. Besonders spektakulär war der grandiose Distanzschuss von Seitz, den Funk gerade noch so über die Latte lenken konnte. Kurz vor der Pause verhinderte der FCI-Keeper die zweite Top-Chance der Veilchen, indem er einen weiteren Abschluss von Seitz gerade noch Ablenken konnte. Die Lorbeeren gehören aber ebenso Malone, der per Grätsche gerade noch vor Bär das ansonsten wohl sichere Abstauber-Tor verhindern konnte. Der Pausenstand von 0:0 geht in Ordnung, wenngleich Erzegebirge Aue die etwas bessere Mannschaft war.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
45.
20:17
Ende 1. Halbzeit
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
44.
20:17
Erzgebirge Aue lässt die Mega-Chance der ersten Halbzeit liegen! Nach einem Zuspiel von Borys Tashchy kommt Sean Seitz rechts vor dem Tor zum Abschluss und probiert es mit einem Flachschuss auf das lange Eck. Funk reagiert aber blitzschnell und kann das Leder gerade noch so abwehren. Malone ist vor Bär zur Stelle und grätscht den Ball spektakulär aus der Gefahrenzone. Am Ende liegt nur der Angreifer im Tor, nicht aber das Spielgerät.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
42.
20:13
Gelbe Karte für David Kopacz (FC Ingolstadt 04)
Kopacz kommt im Duell mit Rosenlöchner zu spät und trifft seinen Gegenspieler am Fuß. Die Karte ist vertretbar.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
41.
20:12
Die Partie ist ein klein wenig abgeflacht, was allerdings auch daran liegt, dass die Offensivspieler falsche Entscheidungen treffen oder zu unsauber agieren. Vor wenigen Minuten hatte beispielsweise Testroet eine hervorragende Chance, Mause in Szene zu setzen, scheiterte aber mit einem zu durchsichtigen Pass an Barylla.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
39.
20:10
Niko Vukančić scheint sich leicht verletzt zu haben, weshalb die Partie kurzzeitig unterbrochen ist. Der Abwehrspieler steht jedoch schon wieder und unternimmt erste, wenngleich auch noch etwas humpelnde Schritte. Der Aue-Innenverteidiger wird weitermachen können.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
37.
20:08
Guwara probiert es mit einem hohen Flankenball von der linken Seite, die aber erst beim gegenüber Marcel Costly wieder zu Boden kommt. Dieser probiert es mit einer flachen Hereingabe, mit der er aber an der gut positionierten Hintermannschaft der Gastgeber scheitert.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
36.
20:07
Beide Teams nehmen sich in einer intensiven ersten Halbzeit bislang recht wenig. Die leicht besseren Chancen hatten tendenziell die Gastgeber, jedoch gelingt es kein Team für mehr als drei, vier Minuten eine kleine Drangphase zu starten.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
33.
20:05
Nach einem kurz ausgeführten Eckball gelangt der Ball zu Keidel, der es aus 25 Metern Torentfernung probiert. Der Rechtsschuss des Mittelfeldspielers wird jedoch abgefälscht und damit zur Ecke geklärt. Der anschließende Standard bringt nichts ein.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
31.
20:02
Gelbe Karte für Tim Danhof (Erzgebirge Aue)
Tim Danhof erhält die gelbe Karte, nachdem er einen halben Meter vor der linken Strafraumgrenze den enteilten Kopacz mit einem Rempler stoppt. Die Verwarnung ist natürlich richtig. Der anschließende Freistoß bringt nichts ein.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
30.
20:02
Glück für den FCI! Nach einem Freistoß von der halblinken Seite versucht Mause den Ball per Grätsche aus dem Strafraum zu befördern, fälscht das Leder aber so ab, dass es gefährlich in Richtung lange Ecke segelt. Mit einem Hechtsprung kann Funk die Szene aber noch stark entschärfen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
28.
20:00
Gelbe Karte für Lukas Fröde (FC Ingolstadt 04)
Fröde kommt per Grätsche zu spät gegen Tashchy und kassiert zu Recht die gelbe Karte.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
27.
19:59
Ein katastrophaler Rückpass von Malone bringt Bär in die Partie, der 20 Meter vor dem Tor lediglich einen Verteidigter vor sich hat. Mit einer Finte versucht der Angreifer den Abwehrspieler aussteigen zu lassen, kommt dabei aber selbst aus dem Tritt und verzieht das Leder deutlich.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
25.
19:58
Starker Angriff vom FC Ingolstadt! Leon Guwara schlägt einen hervorragenden Diagonalball aus der eigenen Hälfte auf Marcel Costly. Der Rechtsaußen lässt den Ball direkt in Richtung Zentrum abtropfen, wo Testroet wartet, das Leder aus 20 Metern aber am Tor vorbei schießt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
23.
19:55
Erzgebirge Aue drängt auf das 1:0 und hat aktuell mehr vom Spiel. Nach dem Hammer aus der Distanz von Sean Seitz konnte Borys Tashchy eine kleinere Chance verzeichnen, der mit einem Abschluss von der rechten Strafraumseite jedoch am Block eines Gäste-Spielers scheiterte.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
21.
19:53
Wow, was für ein Hammer aus der Distanz von Sean Seitz! Die Nummer sieben der Veilchen erhält den Ball auf der linken Seite von Linus Rosenlöcher und zieht wenige Meter nach innen, ehe er aus knapp 25 Metern einen echten Strahl auf das Schanzer Tor ablässt. Marius Funk greift über und kann das Leder gerade noch so aus dem rechten Kreuzeck hechten. Ein Raunen geht durch das Publikum. Grandiose Szene von beiden!
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18.
19:50
Aue versucht es fast ausschließlich mit Flanken und langen Bällen. Eine Hereingabe von Mirnes Pepić aus dem rechten Halbfeld sieht auf dem ersten Blick gefährlich aus, jedoch verpasst der heranrauschende Marcel Bär das Leder per Kopf knapp.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
16.
19:47
Gelbe Karte für Ryan Malone (FC Ingolstadt 04)
Der US-Amerikaner erhält eine etwas zweifelhafte Verwarnung, nachdem er bei einer Grätsche eigentlich klar den Ball und erst dann leicht Gegenspieler Omar Sijarić getroffen hatte. Malone ärgert sich über die Entscheidung des Schiedsrichters. Das macht die Entscheidung von Lukas Benen aber natürlich nicht rückgängig.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
15.
19:47
Costly kommt auf der rechten Seite nach einem Fehlpass von Seitz recht unbedrängt zur Flanke. Der 27-Jährige findet Pascal Testroet im Zentrum, der aus sieben Metern abzieht, jedoch am Block von Danhof hängen bleibt. Ansonsten hätte es wohl zum ersten Mal geklingelt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
13.
19:44
Aue erhält seinen ersten Eckball von der rechten Seite. Seitz entscheidet sich für eine kurze Ausführung, die über Umwege auf dem Fuß von Rosenlöcher landet. Der Linksfuß geht ein paar Schritte in Richtung Mitte und zieht mit seinem starken Fuß ab. Der Abschluss aus knapp 30 Metern geht jedoch deutlich über das Tor.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
11.
19:42
Seitz düpiert Costly mit einem Haken auf der linken Seite und probiert es mit einem Flankenball aus dem Halbfeld. Dieser findet jedoch keinen Abnehmer, weil Lorenz per Kopf dazwischen ist.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
10.
19:41
Die erste Halb-Chance gehört den Schanzern. Angreifer Jannik Mause wird durch ein starkes Zuspiel durch die Gasse in Szene gesetzt. Der erste Kontakt des 25-Jährigen ist jedoch zu unsauber. Dies nutzt Linus Rosenlöcher, um mit einem entschlossenen Tackling dazwischen zu gehen. Ansonsten hätte Mause nur noch Torhüter Männel vor sich gehabt.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
8.
19:40
Aue versucht es in der Anfangsphase immer wieder mit langen und hohen Bällen aus dem Mittelfeld. Moritz Bär hätte durchaus die technischen Anlagen, um auch mal einen Ball festzumachen. Bislang kamen die Zuspiele aber nicht mal in die Nähe des Neuzugangs von den Löwen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
6.
19:38
Der FCI greift über die rechte Seite an, jedoch erreicht eine flache Hereingabe von Costly das Sturm-Duo nicht. Niko Vukančić ist mit seinem guten Stellungsspiel richtig positioniert und klärt zum Seitenaus. Malone probiert es mit einer langen Einwurf-Flanke, die aber ebenfalls von der Abwehr aus der Gefahrenzone geklärt werden kann.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
4.
19:35
Aue ist bemüht, gleich zu Beginn das Kommando zu übernehmen und zeigt sich in den ersten Minuten leicht balldominant. Den Schanzern gelingt es jedoch Druck aufzubauen und Torhüter Martin Männel zu einem eher unkontrollierten Schlag in Richtung Seitenaus zu zwingen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
2.
19:33
Neuzugang Jannik Mause führt sich gleich mal mit einem Foul ein. Der Angreifer packt auf Höhe der Mittellinie Linus Rosenlöcher von hinten und kann froh sein, dass sein Foul nicht als taktisch und mit einer gelben Karte bewertet wird.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
1.
19:32
Die Partie läuft! Erzgebirge Aue stößt an und agiert wie gewohnt in den lilafarbenen Heimtrikots. Die Gäste aus Ingolstadt sind ganz in Weiß gekleidet.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
1.
19:31
Spielbeginn
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
19:26
Die Stimmung in Aue ist trotz ergiebiger Regenfälle schon jetzt euphorisch, kurz bevor das erste Flutlicht-Spiel in der Drittliga-Geschichte angepfiffen wird. Beide Teams treffen heute zum 23.-mal aufeinander. Im direkten Vergleich führt der FCI mit acht Siegen, acht Unentschieden und sechs Niederlagen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
19:08
Ingolstadt-Trainer Michael Köllner lässt voraussichtlich in einem 3-5-2-System spielen. Im Tor steht Marius Funk, während Ryan Malone, Simon Lorenz und Mladen Cvjetinovic die Dreierkette bilden. Im Mittelfeld agieren mit Leon Guwara und Lukas Fröde zwei Neuzugänge gemeinsam mit den Zentrum-Spielern Felix Keidel und David Kopacz sowie Marcel Costly, der über die rechte Seite kommen wird. Angreifer Pascal Testoet erhält ebenfalls Unterstützung durch einen Neuzugang. Der Ex-Aachener Jannik Mause wird neben dem Acht-Tore-Mann aus der Vorsaison stürmen. Für beide wird es natürlich schwierig, Tobias Bech und Patrick Schmidt zu ersetzen, die im Vorjahr zusammen 23 Treffer erzielen konnten.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
19:02
Aue-Coach Pavel Dotchev lässt sein Team am heutigen Tage voraussichtlich in einem 4-2-3-1-System auflaufen. Im Tor steht Routinier und Kapitän Martin Männel, der gemeinsam mit der Viererkette, bestehend aus Tim Danhof, Anthony Barylla, Niko Vukančić und Linus Rosenlöcher die Null halten soll. Das Mittelfeld-Zentrum wird Neuzugang Mirnes Pepić gemeinsam mit dem erfahrenen Marco Schikora bilden. In der Offensive darf man insbesondere gespannt sein, wie die Neuzugänge Marcel Bär und Sean Seitz einschlagen. Omar Sijarić und Borys Tashchy komplettieren die Offensive.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18:57
Der 1. FC Ingolstadt hat in der Vorsaison einige Ups & Downs miterlebt. Am Ende sprang Rang elf heraus, was sicherlich nicht zufriedenstellend war. Andererseits sah es für die Schanzer zwischenzeitlich noch düsterer aus. Die Vorbereitung auf die Saison lief nicht wirklich nach Plan. Bereits vor der Sommerpause patzte der FCI im Verbandspokal gegen Illertissen und auch die drei Testspiele im Juli konnten nicht gewonnen werden. Nach einem enttäuschenden 1:1 gegen den VfB Eichstätt folgten Pleiten gegen Elversberg (2:6) und Gladbach (1:2). Immerhin kann die Tendenz vorsichtig optimistisch stimmen.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18:44
Erzgebirge Aue musste sich in der Sommerpause von einer enttäuschenden Vorsaison erholen, die das Team gerade mal auf Rang 14 abschließen konnte und damit deutlich den direkten Wiederaufstieg verpasst hat. In dieser Saison soll für die Sachsen alles anders werden. Die Sommer-Vorbereitung lief mit drei Siegen und zwei Niederlagen in fünf offiziellen Freundschaftsspielen ordentlich. Bei den Siegen gegen Slask Wroclaw, Carl Zeiss Jena und dem BSG Chemie Leipzig konnte man aber keine wirklich namenhafte Teams schliefen. Beim letzten Test gegen den Bundesligisten 1.FC Köln setzte es eine 0:2-Niederlage.
Erzgebirge Aue FC Ingolstadt 04
18:40
Hallo und herzlich willkommen zur 3. Liga. Zum Abschluss des ersten Spieltags begegnen sich am heutigen Sonntagabend Erzgebirge Aue und der FC Ingolstadt. Der Anpfiff im Sparkassen Erzgebirgsstadion erfolgt um 19:30 Uhr.
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:29
Fazit:
Nach 90 Minuten trennen sich der SC Freiburg II und der MSV Duisburg 1:1 unentschieden. In einer abwechslungsreichen Partie müssen sich vor allem die Gäste aus Duisburg ärgern ob der vielen vergebenen Großchancen. Während der MSV in dem ersten Durchgang noch die bessere Mannschaft waren und durch das Traumtor von Marvin Senger verdient in Führung gingen, stürmten die Gastgeber regelrecht aus der Pause in die zweite Hälfte. Nach noch nicht einmal 20 Sekunden lag der Ball schon im MSV-Kasten, nachdem Philip Fahrner per Abstauber zur Stelle war. Im Anschluss hatten beide Teams noch Gelegenheiten zur Führung, doch am Ende blieb es zum Auftakt beim 1:1.
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:24
Spielende
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:23
Bitter nochmal mit einer Flanke in den Freiburger Strafraum, doch der Sportclub kann diese klären.
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:23
Einwechslung bei SC Freiburg II: Marco Wörner
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:22
Auswechslung bei SC Freiburg II: Oscar Wiklöf
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:22
Es geht jetzt Schlag auf Schlag und Lee kommt nach einer schönen Kombination nochmal zu einer Torchance, doch der Koreaner stand zuvor im Abseits.
SC Freiburg II MSV Duisburg
90.
18:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg II MSV Duisburg
88.
18:20
Und auf der anderen Seite kontert Duisburg richtig gut! Bakir hat auf links außen ein wenig zu viel Platz, sodass er den heranrauschenden Pledl am langen Pfosten per punktgenauer Flanke bedienen kann. Doch der Neuzugang schießt den Ball per Volley zu zentral auf den Keeper Uphoff, sodass dieser nichts anderes machen kann, als diese Großchance zu parieren.
SC Freiburg II MSV Duisburg
87.
18:18
Und der Freistoß wird richtig gefährlich! Lee verlängert einen Fernschuss von Kapitän Rüdlin mit dem Bein und zwingt Keeper Müller dadurch zu einer Glanztat.
SC Freiburg II MSV Duisburg
86.
18:16
Gelbe Karte für Sebastian Mai (MSV Duisburg)
Mai bringt den wendigen Lee halblinks vor dem eigenen 16er zu Fall und sieht obendrauf die Gelbe Karte.
SC Freiburg II MSV Duisburg
84.
18:15
Richtige Torchancen sind schon seit längerer Zeit Mangelware - die Begegnung lebt aktuell von der Spannung des Unentschiedens.
SC Freiburg II MSV Duisburg
81.
18:12
Direkt vor der Duisburger Kurve holt Ekene einen Eckball heraus. Pledl's Hereingabe wird aber nicht gefährlich.
SC Freiburg II MSV Duisburg
78.
18:11
Die Partie biegt in die Schlusskurve ein und es ist weiterhin alles möglich in diesem nun ausgeglichenen Spiel. Bei den Freiburgern wirbeln nun auch die technisch starken Lee und Baur, die zuletzt noch bei den Profis gespielt haben.
SC Freiburg II MSV Duisburg
76.
18:07
Einwechslung bei SC Freiburg II: Ji-han Lee
SC Freiburg II MSV Duisburg
76.
18:07
Auswechslung bei SC Freiburg II: Alexander Lungwitz
SC Freiburg II MSV Duisburg
76.
18:07
Einwechslung bei SC Freiburg II: Patrick Lienhard
SC Freiburg II MSV Duisburg
76.
18:06
Auswechslung bei SC Freiburg II: Hamadi Al Ghaddioui
SC Freiburg II MSV Duisburg
73.
18:05
Leichtes Chaos im Freiburger Strafraum! Nach einer Flanke von links außen bekommen es die Gastgeber nicht geklärt, sodass Bakir im Gewühl den Ball kontrolliert in den Rückraum geben kann. Dort versuchen es gleich mehrere Duisburger mit einem Torschuss, doch gleich mehrmals werden diese geblockt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
71.
18:02
Einwechslung bei MSV Duisburg: Hamza Anhari
SC Freiburg II MSV Duisburg
71.
18:01
Auswechslung bei MSV Duisburg: Benjamin Girth
SC Freiburg II MSV Duisburg
69.
18:00
Bakir erkämpft seinem MSV einen Eckball. Pledl führt diesen von rechts auf den ersten Pfosten aus, doch ein Freiburger köpft den Ball aus der gefährlichen Zone.
SC Freiburg II MSV Duisburg
67.
17:58
Einwechslung bei SC Freiburg II: Mika Baur
SC Freiburg II MSV Duisburg
67.
17:58
Auswechslung bei SC Freiburg II: Davino Knappe
SC Freiburg II MSV Duisburg
67.
17:58
Einwechslung bei SC Freiburg II: Maximilian Breunig
SC Freiburg II MSV Duisburg
67.
17:58
Auswechslung bei SC Freiburg II: Julian Stark
SC Freiburg II MSV Duisburg
66.
17:58
Noch ca. 25 Minuten sind an diesem Sonntagnachmittag zu spielen. Der MSV tut sich gegen nun besser aufspielende Gastgeber offensiv sehr schwer. Die Partie ist ausgeglichen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
63.
17:54
Gelbe Karte für Baran Mogultay (MSV Duisburg)
Es wird noch intensiver und die Fouls häufen sich. Diesmal ist es Mogultay, der Stark zentral vor dem eigenen Strafraum zu Boden bringt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
61.
17:52
Gelbe Karte für Julian Stark (SC Freiburg II)
Umgekehrt sieht nun Stark nach einem taktischen Foul an Bakir die nächste Verwarnung.
SC Freiburg II MSV Duisburg
59.
17:51
Gelbe Karte für Alaa Bakir (MSV Duisburg)
Der eingewechselte Bakir unterbindet mit einem taktischen Foul einen gegnerischen Angriff und sieht Gelb.
SC Freiburg II MSV Duisburg
58.
17:51
Die jungen Spieler vom SCF, die heute auch von Christian Streich beäugt werden, sind offensiv nun besser drin als die Gäste aus Duisburg. Sie haben Bock auf dieses Spiel und wollen den zweiten Treffer nachlegen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
55.
17:48
Und wieder Freiburg! MSV-Keeper Müller kann eine hohe Flanke von links außen mit der Faust an den zweiten Pfosten verlängern. Fahrner steht dort völlig frei, doch der etwas überraschte Freiburger kann den Ball nicht wirklich kontrolliert aufs Tor bringen, sodass Keeper Müller auch den Nachschuss sicher parieren kann.
SC Freiburg II MSV Duisburg
53.
17:46
Auch Duisburg zeigt sich zum ersten Mal in dieser Hälfte vor dem gegnerischen Tor. Bakir spielt einen klasse Doppelpass mit Pledl, der am Ende die Schusschance aus fünf Metern hat. Doch Uphoff kann diesen schwach geschossenen Ball parieren.
SC Freiburg II MSV Duisburg
51.
17:44
Freiburg stürmt nach vorne und will mehr! Davino Knappe verschafft sich vor dem gegnerischen Strafraum mit einer starken Drehung Platz und flankt dann auf die linke Seite an den langen Pfosten. Dort kommt wieder einmal Oscar Wiklöf zum Kopfball, sein Versuch landet nur knapp am linken Pfosten vorbei im Toraus.
SC Freiburg II MSV Duisburg
49.
17:40
Wie kommt der MSV nun mit diesem Schock kurz nach dem Anpfiff klar? Erst einmal bauen sie das Spiel ruhig von hinten auf.
SC Freiburg II MSV Duisburg
46.
17:37
Tooor für SC Freiburg II, 1:1 durch Philip Fahrner
Wahnsinn! Nach ca. 20 Sekunden in Halbzeit zwei fällt schon der Ausgleich! Hamadi Al Ghaddioui pflückt eine hohe Hereingabe herunter und legt ab in den Lauf von Davino Knappe, der mit einem strammen Schuss aus leicht spitzem Winkel Keeper Vincent Müller zur Flugshow zwingt. Den Abpraller kann jedoch Philip Fahrner aus wenigen Metern souverän über die Linie drücken.
SC Freiburg II MSV Duisburg
46.
17:36
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Und die Duisburger wechseln einmal: Für Kolja Pusch ist Alaa Bakir dabei.
SC Freiburg II MSV Duisburg
46.
17:35
Einwechslung bei MSV Duisburg: Alaa Bakir
SC Freiburg II MSV Duisburg
46.
17:35
Auswechslung bei MSV Duisburg: Kolja Pusch
SC Freiburg II MSV Duisburg
46.
17:35
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg II MSV Duisburg
45.
17:24
Halbzeitfazit:
Nach intensiven ersten 45 Minuten führt der MSV Duisburg verdient mit 1:0 beim SC Freiburg II. Auf nassem Grün im Dreisamstadion standen die Meidericher gegen die jungen wilden Freiburger defensiv sehr gut geordnet und ließen nur wenig aufs eigene Tor zu. Auf der anderen Seite hatten die Gäste auch einige Top-Chancen auf weitere Treffer. Girth scheiterte mehrmals an Keeper Uphoff, sowie traf Pusch in der 42. Minute die Latte. Den bisher goldenen Treffer markierte MSV-Innenverteidiger Marvin Senger per Traumtor. Nach einer Standardsituation versenkte er den Ball per kunstvollem Drehschuss wuchtig ins untere linke Eck.
SC Freiburg II MSV Duisburg
45.
17:19
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg II MSV Duisburg
45.
17:18
Wieder ein Fernschuss des SCF's! Philip Fahrner schießt den Ball aus über 20 Metern flach aufs MSV-Tor. Doch Keeper Vincent Müller ist zur Stelle und fängt den Ball sicher.
SC Freiburg II MSV Duisburg
45.
17:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg II MSV Duisburg
44.
17:16
Jander beweist einmal mehr seine technische Klasse und baut das Duisburger Spiel immer wieder gut auf. Die Duisburger haben sich die Führung auf jeden Fall verdient.
SC Freiburg II MSV Duisburg
42.
17:15
Lattentreffer! Eine Flanke von Mogultay von links außen senkt sich gefährlich am zweiten Pfosten, wo Pusch sich hochschraubt und den Ball völlig frei an die Latte köpft.
SC Freiburg II MSV Duisburg
39.
17:12
Freiburg zeigt sich mal wieder vorne: Al Ghaddioui bedient Fallmann auf rechts außen, der dann eine starke Flanke in den 16er chippt. Dort kommt der groß gewachsene Wiklöf angelaufen, der den Ball aus zehn Metern nur knapp neben den linken Pfosten köpft.
SC Freiburg II MSV Duisburg
35.
17:08
Es ist bisher eine durchaus intensive Begegnung mit einigen harten Zweikämpfen. Bei den Duisburgern zeigt sich, dass die Elf von Thorsten Ziegner schon etwas länger beisammen ist und steht vor allem defensiv im Verbund sehr gut.
SC Freiburg II MSV Duisburg
32.
17:06
Senger rutscht förmlich den Freiburger Fahrner zentral vor dem eigenen 16er um und hat Glück keine Gelbe Karte dafür zu sehen. Den anschließenden Freistoß setzt Wiklöf per Aufsetzer ans rechte Außennetz. Das war knapp!
SC Freiburg II MSV Duisburg
30.
17:02
Gelbe Karte für Fabian Rüdlin (SC Freiburg II)
Der Kapitän der Hausherren sieht für ein zu hartes Einsteigen die nächste Gelbe Karte.
SC Freiburg II MSV Duisburg
29.
17:00
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Marvin Senger
Was ein Treffer von Marvin Senger! Der Innenverteidiger nimmt ein Zuspiel von Ekene im gegnerischen 16er per Brust an, dreht sich halb und versenkt den Ball wuchtig mit dem linken Fuß im linken unteren Eck.
SC Freiburg II MSV Duisburg
27.
17:00
Da war mehr drin für den MSV! Jander luchst den Ball einem Freiburger im Mittelfeld geschickt ab und bedient Pusch auf dem rechten Flügel. Pusch geht ein paar Meter, doch sein anschließender Ball in die Mitte wird abgeblockt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
24.
16:57
Duisburgs Angriffe versanden des Öfteren im Mittelfeld, da Freiburg die Meidericher gut unter Druck setzt. Die Gäste finden spielerisch kaum Lösungen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
21.
16:54
So langsam kämpft sich der Sportclub in diese Partie hinein. Sie erarbeiten sich einige Standardsituationen, aus denen aber wenig Gefährliches entsteht.
SC Freiburg II MSV Duisburg
18.
16:50
Gelbe Karte für Kolja Pusch (MSV Duisburg)
Pusch bekommt nachträglich die Gelbe Karte für ein hartes Einsteigen am Mittelkreis.
SC Freiburg II MSV Duisburg
17.
16:50
Stark spielt Al Ghaddioui am gegnerischen 16er an, der den Ball klasse weiterleitet zu Wiklöf. Der Mittelfeldmann schießt aus 15 Metern einfach mal drauf und der Ball wird zur Ecke geblockt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
16.
16:48
Da kombinieren sich die Gastgeber mal schnell nach vorne und schon wird es fast gefährlich. Davino Knappe probiert es mit einem Flachschuss aus 25 Metern. Doch dieser geht knapp am linken Pfosten vorbei.
SC Freiburg II MSV Duisburg
13.
16:45
Sebastian Mai klärt eine Hereingabe zur ersten Ecke für den SCF. Pascal Fallmann bringt diesen hoch an den zweiten Pfosten. Über Umwege kommt die Kugel zu Julian Stark, der jedoch überrascht ist und über den Ball tritt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
12.
16:44
Das ist bitter für den MSV, dem es an Flügelspielern fehlt. Stürmer Chinedu Ekene muss nun für Niklas Kölle auf das nasse Grün.
SC Freiburg II MSV Duisburg
11.
16:43
Einwechslung bei MSV Duisburg: Chinedu Ekene
SC Freiburg II MSV Duisburg
11.
16:43
Auswechslung bei MSV Duisburg: Niklas Kölle
SC Freiburg II MSV Duisburg
10.
16:42
Gelbe Karte für Davino Knappe (SC Freiburg II)
Für das Foul sieht der Freiburger nachträglich noch die Gelbe Karte.
SC Freiburg II MSV Duisburg
10.
16:41
Davino Knappe reißt Niklas Kölle am Seitenrand zu Boden. Der Duisburger fällt unglücklich und hält sich an der Schulter. Es scheint für ihn nicht weiterzugehen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
8.
16:39
Währenddessen wird der Regen in Freiburg immer stärker. Es könnte eine rutschige Angelegenheit auf einem sonst sehr gut aussehenden Rasen werden.
SC Freiburg II MSV Duisburg
6.
16:38
Bei den Freiburgern fehlt es noch an der letzten Genauigkeit im Passspiel. Bisher ist Duisburg etwas besser im Spiel drin.
SC Freiburg II MSV Duisburg
4.
16:37
Große Chance für den MSV! Pusch kann den Ball rechts im gegnerischen 16er technisch gut behaupten und schlägt eine perfekte Flanke auf den langen Pfosten, wo Girth herangerauscht kommt und Uphoff zu einer Glanzparade zwingt. Auch den Nachschuss von Girth pariert Uphoff.
SC Freiburg II MSV Duisburg
2.
16:34
Das war knapp! Julian Stark spielt einen Rückpass auf Keeper Benjamin Uphoff viel zu kurz, sodass Stürmer Benjamin Girth dazwischen gehen kann. Sein Schussversuch vom rechten 16er-Eck wird so gerade noch geblockt.
SC Freiburg II MSV Duisburg
1.
16:31
Los geht's im Freiburger Dreisamstadion!
SC Freiburg II MSV Duisburg
1.
16:31
Spielbeginn
SC Freiburg II MSV Duisburg
16:14
Die Gäste aus Duisburg und ihr Trainer Thorsten Ziegner setzten dagegen auf bewährtes Personal. Mit Thomas Pledl steht nur ein Neuzugang in der Startelf. Fpr Stürmer Pascal Köpke kommt diese Partie noch zu früh - er steht nicht im Kader.
SC Freiburg II MSV Duisburg
16:11
SCF-Coach Thomas Stamm setzt, wie erwartet, im Vergleich zur letzten Saison auf eine fast komplett neue Elf. Im Tor ersetzt der erfahrene Benjamin Uphoff den verletzten Sauter. Vorne drin steht der ebenfalls erfahrene Hamadi Al Ghaddioui.
SC Freiburg II MSV Duisburg
16:08
Der schwerwiegendste Abgang dürfte der von Moritz Stoppelkamp sein. Der ehemalige Kapitän der Duisburger suchte nochmal eine neue Herausforderung und hat sich RW Oberhausen angeschlossen. Auch die Abgänge vom großen Talent Julian Hettwer zu Borussia Dortmund II und Marlon Frey zu 1860 München wiegen auf dem Papier schwer. Auf der Zugangsseite verstärkten sich die Zebras mit Stürmer Pascal Köpke, sowie mit Flügelspieler Thomas Pledl, welche beide viel Erfahrung mit an die Wedau bringen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
15:57
Neue Saison, neues Glück - heißt es auch beim MSV Duisburg, der nun in seine fünfte Drittligasaison in Folge geht. Die letzte Spielzeit der Zebras war sehr wechselhaft, dennoch hielten sich die Männer von Trainer Thorsten Ziegner wacker über den Abstiegsplätzen im unteren Mittelfeld. Die Ansprüche des Traditionsklub dürften eigentlich viel höher sein, doch mittlerweile scheinen sie es sich im Mittelfeld der 3. Liga gemütlich zu machen.
SC Freiburg II MSV Duisburg
15:52
Dass sich die Freiburger erst einmal finden müssen, dürfte klar sein. Zum Auftakt gegen den MSV Duisburg fehlen dem SCF aus Verletzungsgründen Torhüter Niklas Sauter, Guillaume Furrer, Andreas Vaher sowie Neuzugang Alessio Besio. Auch bei einigen anderen Spielern, die bis zuletzt mit den Profis trainiert haben, ist die Frage der Verfügbarkeit erst kurzfristig vor Beginn zu beantworten.
SC Freiburg II MSV Duisburg
15:43
Schauen wir aber jetzt aufs Sportliche: Nur ein Punkt fehlte der Freiburger U23 in der letzten Saison, um die richtig starke Spielzeit mit dem Meistertitel abzuschließen. Dennoch dürften alle Verantwortlichen des Sportclubs begeistert, ob der Entwicklung vieler Spieler sein. So haben sich einige Jungs einen Profivertrag in der ersten Mannschaft erarbeitet, während einige Leistungsträger ihr Glück anderswo probieren wollen. Trainer Thomas Stamm und sein Staff mussten auf jeden Fall im Sommer einige Personalien klären. Insgesamt gab es 17 Neuzugänge, wovon sieben Spieler aus der eigenen U19 hochgezogen wurden.
SC Freiburg II MSV Duisburg
15:36
Zum allerersten Mal heißt es Anstoß in der 3. Liga zu dieser Uhrzeit am späten Sonntagnachmittag. Denn nachdem die Montagabendspiele zum Ende der letzten Spielzeit abgeschafft wurden, schauten sich die Liga-Verantwortlichen nach neuen Vermarktungsmöglichkeiten um und sahen die Chance je eine Partie am Sonntag um 16:30 Uhr und eine um 19:30 Uhr beginnen zu lassen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:35
Fazit:
Ulm und Saarbrücken trennen sich unentschieden mit 1:1. Ulm versuchte nach der Pause mehr Druck auszuüben, fanden aber kein Mittel gegen defensiv starke Saarländer. Auf der anderen Seite stand der FCS, der es nicht schaffte seine spielerische Überlegenheit in etwas zählbares umzumünzen. Nach der Roten Karte für Kerber in der 75. Minute versuchten die Saarbrücker lediglich das 1:1 zu halten. Den Spatzen gelang es mit einem Mann mehr auf dem Platz nicht gefährlich zu werden. Lediglich Rischs Versuch in der 85. Minute brachte Gefahr. Insgesamt geht das Remis aber für beide Mannschaften in Ordnung.
SC Freiburg II MSV Duisburg
15:29
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der 3. Liga! Ab 16:30 Uhr trifft der aktuelle Vizemeister SC Freiburg II auf den MSV Duisburg.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:26
Spielende
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:26
Gelbe Karte für Léo Scienza (SSV Ulm 1846)
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:24
Gelbe Karte für Patrick Schmidt (1. FC Saarbrücken)
Schmidt wird gefoult und schlägt anschließend den Ball wütend weg. Dafür sieht er gelb.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:24
Kurz vor Schluss verteidigt Saarbrücken mit allem was es hat. Doch die Gastgeber rücken jetzt nicht mehr so energisch nach wie nach dem Platzverweis. Es hat den Anschein, dass beide Teams sich mit dem Unentschieden zufriedengeben.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:21
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Fabio Di Michele Sanchez
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:21
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Julian Günther-Schmidt
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
90.
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
88.
15:20
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Tobias Rühle
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
88.
15:20
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Nicolas Jann
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
88.
15:20
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Léo Scienza
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
88.
15:20
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Dennis Chessa
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
88.
15:19
Die nächste gute Chance! Chessa mit einer scharfen halbhohen Flanke von links. Ortega ist zur Stelle und faustet den Ball raus.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
85.
15:17
Fast die Führung für Ulm! Chessa läuft links bis an die Grundlinie und passt flach und scharf Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt Risch angerauscht und haut den Ball mit viel Kraft nur Zentimeter über das Tor.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
82.
15:14
Geyer versucht Paterok mit einem Schlenzer vom linken Strafraumeck zu überwinden. Der Keeper hat aber keine Probleme damit das Leder zu halten.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
79.
15:12
Brandt ersetzt Ludwig. Für den Mittelfeldspieler ist es sein Profidebüt.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
79.
15:11
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Max Brandt
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
79.
15:11
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Andreas Ludwig
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
78.
15:10
Mit einem Mann weniger auf dem Platz verschanzen sich die Saarländer hinten. Ulm hat nun mehr Ballbesitz als die Gäste.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
75.
15:06
Rote Karte für Luca Kerber (1. FC Saarbrücken)
Saarbrücken nun in Unterzahl. Kerber grätscht auf Höhe der Mittellinie von hinten Chessa um. Dafür sieht er die Rote Karte - eine richtige aber harte Entscheidung.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
74.
15:06
Jann flankt hoch von links, doch der Ball ist zu unpräzise. Aber auf der rechten Seite steht Risch bereit das Leder nochmal hoch in die Mitte spielen will. Seine Flanke landet über dem Tor.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
72.
15:04
Gelbe Karte für Sascha Risch (SSV Ulm 1846)
Risch sieht nach einem Foul an Rabihic gelb.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
72.
15:03
Die Partie plätschert nun ein wenig vor sich hin. Szenen im Torraum sind sehr selten und es werden viele kleine Fouls auf beiden Seiten begangen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
69.
15:02
Auch der FCS wechselt doppelt. Für Civeja und Brünker kommen Neudecker und Rabihic aufs Feld.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
69.
15:01
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Kasim Rabihic
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
69.
15:01
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Tim Civeja
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
69.
15:00
Einwechslung bei 1. FC Saarbrücken: Richard Neudecker
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
69.
15:00
Auswechslung bei 1. FC Saarbrücken: Kai Brünker
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
66.
14:58
Mal ein Vorstoß der Spatzen! Über den eben eingewechselten Higl versuchen sich die Gastgeber durchzukombinieren. Im letzten Angriffsdrittel werden sie aber von der Saarbrücker Hintermannschaft gestoppt.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
63.
14:56
Ulm wechselt doppelt. Für Röser und Rösch kommen Higl und Risch in die Partie.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
63.
14:55
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Sascha Risch
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
63.
14:55
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Romario Rösch
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
63.
14:55
Einwechslung bei SSV Ulm 1846: Felix Higl
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
63.
14:55
Auswechslung bei SSV Ulm 1846: Lucas Röser
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
61.
14:54
Nach rund einer Viertelstunde geht das Spiel fast ausschließlich in Richtung Tor der Gastgeber. Die Ulmer können sich nur selten befreien, geschweige denn Torgefahr ausstrahlen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
58.
14:50
Schmidt nimmt am Elfmeterpunkt einen halbhohen Ball an und versucht es mit einem Schuss aus der Drehung heraus. Der Versuch hat aber zu wenig Power und stellt Ortag nicht vor Probleme.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
56.
14:47
Civeja bringt eine Ecke von rechts in den Fünfer. Niemand kommt an die Kugel und der Ball landet im Seitenaus.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
53.
14:44
Ulm erobert den Ball im Mittelfeld und Röser wird steil geschickt. Der Stürmer wird aber bedrängt und sein Abschluss aus etwa 17 Metern geht rund zwei Meter über den Kasten.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
51.
14:41
Gegen den Ball steht der FCS mit einem 5-3-2. Gegen diese Kompaktheit finden die Spatzen bisher kein Mittel.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
48.
14:39
Civeja mit einem hohen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Die Kugel geht in den Sechzehner, wo Reichert den Ball weg köpft.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
46.
14:36
Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine. Ulm stößt an.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
45.
14:29
Halbzeitfazit:
Zur Pause steht es zwischen dem SSV Ulm und Saarbrücken 1:1. Saarbrücken erwischte einen perfekten Start und ging bereits nach zwei Minuten in Führung. Anschließend kontrollierten sie die Partie und von Ulm war offensiv nur sehr wenig zu sehen. Lediglich Allgeiers Schuss in der 20. Minute brachte ein wenig Gefahr. Nach dem zu Recht nicht gegebenen Elfmeter für die Saarländer bekamen nur zehn Minuten später die Ulmer einen zugesprochen. Eine sehr harte aber richtige Entscheidung. Der Ausgleich kam ein wenig aus dem Nichts. Wenn Saarbrücken jedoch in der zweiten Hälfte so spielt wie in den ersten 20 Minuten, werden sie das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
45.
14:21
Ende 1. Halbzeit
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
45.
14:19
Gelbe Karte für Andreas Ludwig (SSV Ulm 1846)
Ludwig grätscht auf der Mittellinie Sontheimer um und sieht dafür die Gelbe Karte.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
45.
14:18
Kurz vor der Pause hat Chessa Platz auf dem linken Flügel. Doch seine Kollegen rücken nicht schnell genug nach und er passt die Kugel wieder zurück ins Mittelfeld.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
44.
14:15
Nach dem Gegentreffer presst Saarbrücken nun nach vorne und will noch vor der Pause wieder in Führung gehen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
41.
14:11
Tooor für SSV Ulm 1846, 1:1 durch Johannes Reichert
Reichert visiert das untere linke Eck an. Paterok ahnt die Ecke und pariert, doch gegen Reicherts Nachschuss ist der Keeper machtlos.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
41.
14:11
Elfmeter verschossen von Johannes Reichert, SSV Ulm 1846
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
40.
14:11
Jann wird von Civeja im Sechzehner am Fuß getroffen. Der Schiri zeigt auf den Punkt!
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
38.
14:10
Jann erobert im Halbfeld den Ball und leitet die Kugel weiter in den Sechzehner, wo Chessa wartet. Boeder klärt zur Ecke bevor der Stürmer an den Ball kommt.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
38.
14:09
Gelbe Karte für Romario Rösch (SSV Ulm 1846)
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
36.
14:08
Nach dem nicht gegebenen Elfer wird die Partie nun etwas ruhiger. Ulm versucht sich durch die Abwehrreihen der Saarländer zu kombinieren, doch die stehen hinten sicher und bereinigen die Vorstöße bevor es gefährlich wird.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
33.
14:04
Nach einer Grätsche von Sontheimer im Mittelfeld wird es hitzig und es kommt zu Wortgefechten. Doch der Unparteiische klärt die Situation schnell.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
30.
14:01
Doch kein Strafstoß! Nach kurzer Besprechung mit dem Linienrichter entscheidet Winter den Elfmeter nicht zu geben - zu Recht. Allgeier war nicht mit der Hand dran.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
28.
13:59
Allgeier geht bei einer Flanke mit dem Arm hoch und berührt dabei den Ball. Der Schiri zeigt auf den Punkt!
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
27.
13:58
Jann spielt von links einen Flachpass in den Sechzehner. Bevor ein Ulmer an den Ball kommt, klärt Sontheimer zur Ecke, die nichts einbringt.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
24.
13:56
Nach dem guten Versuch von Allgeier sind die Ulmer nun etwas besser in der Partie als zu Beginn. Sie greifen früh an aber die Saarländer halten dem Druck stand.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
21.
13:52
Gelbe Karte für Lennart Stoll (SSV Ulm 1846)
Stoll grätscht Brünker zentral vor dem Sechzehner um und sieht dafür gelb. Der anschließende Freistoß landet in der Mauer.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
20.
13:51
Der erste Abschluss der Spatzen! Stoll flankt hoch von der rechten Seite auf den am linken Strafraumeck wartenden Allgeier. Er nimmt den Ball Volley und verfehlt den Kasten nur knapp.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
17.
13:49
Nach rund einer Viertelstunde haben die Saarländer hier alles im Griff. Im Moment lassen sie sich ein wenig fallen und Ulm ist mehr im Ballbesitz. Gefahr konnten die Gastgeber bisher aber nicht ausstrahlen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
14.
13:45
Gaus mit einem hohen Freistoß aus dem Halbfeld. Ortag kommt aus dem Kasten gelaufen und pflückt den Ball aus der Luft.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
11.
13:42
Der erste Vorstoß der Spatzen. Allgeier setzt auf der rechten Seite zum Dribbling an, wird aber gestoppt bevor er in den Strafraum gelangt.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
8.
13:41
Die ersten Minuten gehören hier klar den Gästen. Mit der frühen Führung im Rücken kann der FCS hier befreit aufspielen.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
5.
13:37
Schmidt läuft auf der linken Seite durch, aber kann den Ball nicht richtig kontrollieren und Ulm kann klären.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
2.
13:33
Tooor für 1. FC Saarbrücken, 0:1 durch Kai Brünker
Die frühe Führung für den FCS! Nach einem Eckball von Gaus von links wird der Ball per Kopf von Jann verlängert. Brünker steht am zweiten Pfosten viel zu frei und netzt aus sechs Metern ein.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
2.
13:33
Civeja mit dem ersten Abschluss. Nach einem Eckball probiert es mit einem Flachschuss ins untere linke Eck aus rund 18 Metern Entfernung.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
1.
13:31
Der Ball rollt! Saarbrücken stößt an.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
1.
13:30
Spielbeginn
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
13:24
Ulm und Saarbrücken trafen insgesamt 23-mal aufeinander. Die Bilanz spricht klar für den FCS. Zehn Partien entschieden sie für sich und fünf Spiele gewannen die Spatzen. Acht Begegnungen endeten unentschieden.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
13:13
Personell setzten die Saarländer auf Erfahrung. Mit einem Durchschnittsalter von 26,7 Jahren stellen sie den zweitältesten Kader der Liga. Mit Rückkehrer Patrick Schmidt und Kai Brünker verpflichteten sie zwei Stürmer mit Zweitliga-Erfahrung. Verkraften musste der FCS die Abgänge von Adriano Grimaldi (Paderborn) und Dave Gnaase (Osnabrück). Besonders schwer wiegt der Abschied vom Torhüter und Führungsspieler Daniel Batz, den es nach Mainz zog. Hinzu kommt der Ausfall von Sebastian Jacob, der sich in der Vorbereitung erneut das Kreuzband riss.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
12:59
Der 1. FC Saarbrücken gilt wie schon im Jahr zuvor als Aufstiegskandidat. Vergangene Saison scheiterten die Schwarz-Gelben nur knapp. Vor dem letzten Spieltag lag der FCS mit einem Zähler Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz in Schlagdistanz. Doch Osnabrück drehte in der Nachspielzeit gegen Dortmund II die Partie und rettete sich damit auf den dritten Rang und Saarbrücken stand mit leeren Händen da.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
12:44
Drittliga-Neuling Ulm dominierte die Regionalliga Südwest und lag mit Ausnahme des zweiten Spieltages durchgängig auf dem ersten Tabellenplatz. Am vorletzten Spieltag sicherte sich der SSV mit einem 5:0-Heimsieg gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz den Aufstieg in die dritte Liga. Damit sind sie nach über 20 Jahren wieder zurück im Profifußball. In der Sommerpause verstärkten sich die Spatzen mit insgesamt neun Spielern. Unter anderem kehrt Felix Higl, der 2021 von Ulm nach Osnabrück wechselte, zurück und soll den Sturm verstärken. Risch (Meppen), Kudala (Stuttgart II), Gaal (Gladbach II) sowie Allgeier (Karlsruhe) wurden für die Defensive verpflichtet.
SSV Ulm 1846 1. FC Saarbrücken
12:30
Herzlich willkommen zum Auftakt in der dritten Liga. Um 13.30 Uhr treffen der SSV Ulm und der 1. FC Saarbrücken aufeinander. Leiter der Partie ist Nicolas Winter.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV27158440:281253
2Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD27162947:281950
3SSV Ulm 1846SSV Ulm 1846SSV UlmULM27146745:321348
4Borussia Dortmund IIBorussia Dortmund IIDortmund IIBVB27129642:33945
5Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE271110647:351243
6Rot-Weiss EssenRot-Weiss EssenRW EssenRWE271341039:40-143
7SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS27119741:35642
8Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE27119733:30342
9FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI27117948:371140
10SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT26117835:29640
111. FC Saarbrücken1. FC SaarbrückenSaarbrückenSAR26912543:301339
12TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M60271151131:27438
13SC VerlSC VerlVerlVRL271061144:44036
14Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK27981041:46-535
15Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC27781238:42-429
16Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL27841542:55-1328
17Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW27661530:46-1624
18MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV27581427:42-1523
19VfB LübeckVfB LübeckLübeckLÜB274101326:52-2622
20SC Freiburg IISC Freiburg IIFreiburg IIFRE27441923:51-2816
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Ingolstadt 04Jannik MauseFC Ingolstadt 04251730,68
2Preußen MünsterMalik BatmazPreußen Münster271300,48
Hallescher FCDominic BaumannHallescher FC271330,48
4Erzgebirge AueMarcel BärErzgebirge Aue251200,48
Preußen MünsterJoel GrodowskiPreußen Münster251220,48

Aktuelle Spiele