Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
RB Leipzig 1. FC Köln
90.
20:28
Fazit:
Mit 6:0 endet die Partie in Leipzig. Die zweite Hälfte verläuft wegen des Zwischenstandes ziemlich ruhig, in der Schlussphase legen die Leipziger dann aber doch noch zwei Treffer drauf. Waldschmidt kann in der ersten Halbzeit bei einem ausgeglichenen Spiel den Ausgleich erzielen, doch nachdem er vergibt entscheidet RaBa das Duell schon im ersten Durchgang. Am Ende merkt man deutlich, dass die individuelle Klasse und die finanziellen Rahmenbedingungen ganz andere sind. So klettern die einen auf Vier und die anderen bleiben Vorletzter.
RB Leipzig 1. FC Köln
90.
20:23
Spielende
RB Leipzig 1. FC Köln
90.
20:21
Tooor für RB Leipzig, 6:0 durch Christoph Baumgartner
Eins gibt es dann doch noch! Baumgartner bekommt von Alidou einen verunglückten Kopfball und legt ihn sich aus 20 Metern auf rechts. Er zirkelt die Kugel halbhoch genau ins rechte Eck und packt beim Jubel den Salto aus.
RB Leipzig 1. FC Köln
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
RB Leipzig 1. FC Köln
88.
20:17
Tooor für RB Leipzig, 5:0 durch Benjamin Šeško
Erst hält Schwäbe noch, nach deiner kurz ausgeführten Ecke landet der Ball dann aber im Rückraum. Der Schuss aus zentralen 14 Metern würde eigentlich weit rechts vorbei gehen, trifft aber das Schienbein von Šeško. So bremst er die Kugel zufällig ab und muss dann aus acht Metern nur noch freistehend ins rechte Eck schieben.
RB Leipzig 1. FC Köln
86.
20:16
Gelbe Karte für Luca Kilian (1. FC Köln)
Auch Kilian bekommt noch Gelb, bei ihm ist das wegen der Summe an Fouls aber schon beinahe überfällig.
RB Leipzig 1. FC Köln
85.
20:16
Sportlich ist hier schon länger die Luft raus. Leipzig zeigt auch nicht mehr den letzten Willen nach vorne.
RB Leipzig 1. FC Köln
82.
20:13
Gelbe Karte für Steffen Baumgart (1. FC Köln)
Erst grinsen Olesen und Baumgart an der Auslinie gemeinsam, dann möchte der Coach dem Schiedsrichter aber doch noch seine Meinung "mitteilen". Für den rauen Ton gibt es auch für ihn Gelb.
RB Leipzig 1. FC Köln
80.
20:11
Gelb-Rote Karte für Mathias Olesen (1. FC Köln)
Olesen kommt gegen Simakan etwas zu spät und touchiert mit dem Fuß das Knie des Gegenspielers. Simakan geht aber so klar zu Boden, dass der Schiedsrichter die zweite Gelbe Karte gegen den frisch eingewechselten Olesen zeigt.
RB Leipzig 1. FC Köln
78.
20:09
Gelbe Karte für Lukas Klostermann (RB Leipzig)
Klostermann ist aber offensichtlich kein Kölner. Bei seinem ersten Dribbling wird Uth gleich hart von den Beinen geholt.
RB Leipzig 1. FC Köln
77.
20:09
Für das Kölsche Hätz gibt es mit dem Comeback von Uth dann doch noch eine schöne Nachricht. Nach ganz langer Pause ist Mark Uth zurück auf dem Bundesliga-Rasen.
RB Leipzig 1. FC Köln
77.
20:08
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
RB Leipzig 1. FC Köln
77.
20:08
Auswechslung bei 1. FC Köln: Davie Selke
RB Leipzig 1. FC Köln
75.
20:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
RB Leipzig 1. FC Köln
75.
20:07
Auswechslung bei RB Leipzig: David Raum
RB Leipzig 1. FC Köln
75.
20:06
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Lenz
RB Leipzig 1. FC Köln
75.
20:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
RB Leipzig 1. FC Köln
75.
20:05
Nach Ecke steht es inzwischen 10:1. Das liegt auch daran, dass die Kölner sich etwas tiefer aufstellen und viel um ihren Strafraum herum passiert.
RB Leipzig 1. FC Köln
72.
20:03
Gelbe Karte für Mathias Olesen (1. FC Köln)
RB Leipzig 1. FC Köln
71.
20:03
Henrichs setzt sich trickreich rechts im Strafraum durch und geht an die Grundlinie. Er flankt butterweich in die Mitte, doch Openda rutscht zentral aus sechs Metern die Kugel über die Stirn. So geht die Kugel links vorbei.
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
20:01
Einwechslung bei 1. FC Köln: Mathias Olesen
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
20:01
Auswechslung bei 1. FC Köln: Luca Waldschmidt
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
20:01
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
20:00
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
20:00
Einwechslung bei RB Leipzig: Fabio Carvalho
RB Leipzig 1. FC Köln
70.
19:59
Auswechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
RB Leipzig 1. FC Köln
68.
19:58
Nach knapp fünf Minuten muss Dani Olmo wohl gleich wieder raus. Er hält sich die Schulter und geht zur Bank.
RB Leipzig 1. FC Köln
66.
19:57
Kilian hat keine Lust sich von Olmo ausspielen zu lassen und tritt ihn beim Ball-Vorbeilegen. Weil Olmo reklamierend zu Boden geht, kann er sich mit dem Arm nicht mehr abstützen und fällt auf die Schulter. Das benötigt eine Behandlung.
RB Leipzig 1. FC Köln
64.
19:55
Henrichs zieht aus halbrechten 23 Metern einen Flatterball in die Mitte des Tores. Zur Sicherheit boxt Schwäbe mit den Fäusten weg.
RB Leipzig 1. FC Köln
63.
19:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
RB Leipzig 1. FC Köln
63.
19:53
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
RB Leipzig 1. FC Köln
63.
19:53
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
RB Leipzig 1. FC Köln
63.
19:52
Auswechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
RB Leipzig 1. FC Köln
62.
19:52
Das Spiel ist unterbrochen, weil sich Timo Werner links an die Auslinie gesetzt hat. Eine Gegnereinwirkung war nicht zu erkennen.
RB Leipzig 1. FC Köln
59.
19:50
Sobald die Kölner drauf gehen, findet ein Spieler Leipzigs dann aber mit einem pass die Tiefe. Dieses Mal passiert das über rechts, doch Kilian klärt die flache Hereingabe mit Blickrichtung zum Tor zur Ecke.
RB Leipzig 1. FC Köln
57.
19:47
RaBa lässt die Gäste ansonsten mit langen Ballbesitzphasen laufen.
RB Leipzig 1. FC Köln
53.
19:43
Wieder ist die Hundertprozentige für Köln nicht drin! Über rechts kontern die Geißböcke und gerade rechts im Strafraum legt Ljubicic flach direkt vor den zweiten Pfosten. Selke ist einen Schritt zu spät da, sodass Blaswich mit der Grätsche gerade noch rechtzeitig kommt und den Schuss aus zwei Metern im linken Eck blocken kann.
RB Leipzig 1. FC Köln
52.
19:42
Werner bekommt von rechts aus dem Halbfeld einen halbhohen Ball hinter die Kette von Henrichs. Kilian sprintet zurück, doch mit einem Hackentrick dreht sich Werner frei. Wie so oft ist sein Schuss mit der rechten Innenseite aus 18 Metern dann aber nicht gut genug. Den halbhohen Schuss wehrt Schwäbe erneut nach außen ab.
RB Leipzig 1. FC Köln
50.
19:40
Eine hochherunterfallende Flanke will Paqarada links aus 16 Metern Volley nehmen. Er tritt aber am Ball vorbei, sodass Blaswich kurz darauf aufnehmen kann.
RB Leipzig 1. FC Köln
47.
19:39
Köln wechselt zweimal, doch Leipzig hat gleich die gute Chance: Einen Steckpass fälscht Hübers unglücklich ab, sodass Werner zentral aufs Tor zugehen kann. Aus 14 Metern schließt er ins linke Eck ab, doch der gut abwartende Schwäbe kann durch seine Geduld reagieren und nach außen abwehren.
RB Leipzig 1. FC Köln
46.
19:36
Einwechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
RB Leipzig 1. FC Köln
46.
19:36
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
RB Leipzig 1. FC Köln
46.
19:36
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Kilian
RB Leipzig 1. FC Köln
46.
19:35
Auswechslung bei 1. FC Köln: Julian Chabot
RB Leipzig 1. FC Köln
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig 1. FC Köln
45.
19:23
Halbzeitfazit:
Mit 4:0 geht es in die Kabinen! Leipzig ist zwar lange überlegen, hat in der 35. Minute gegen mitspielende Kölner aber Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren. Waldschmidt trifft nur den Innenpfosten und von da an geht es bergab mit dem FC. In der Schlussphase der Hälfte netzen die Rasenballsportler dreimal, sodass das Spiel zur Pause entschieden ist. Zweimal profitieren sie von individuellen Fehlern in der Hintermannschaft wie schon beim 1:0. Dann zeigen sie beim Vierten die Qualität, die dann eben den Unterschied zwischen Sponsoringprojekt und Abstiegskandidaten ausmacht.
RB Leipzig 1. FC Köln
45.
19:19
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig 1. FC Köln
45.
19:17
Tooor für RB Leipzig, 4:0 durch Loïs Openda
Jetzt wird es deutlich! Simons setzt sich am linken Flügel gegen Hübers durch und tunnelt dann Martel sehenswert. Sofort gibt er in die Mitte, wo sich Openda mit zwei Kontakten um Chabot dreht. Bevor der reagieren kann, setzt der Stürmer die Kugel mit dem linken Fuß schon aus zehn Metern flach ins rechte Eck. Die individuelle Qualität in einem Tor!
RB Leipzig 1. FC Köln
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
RB Leipzig 1. FC Köln
43.
19:13
Tooor für RB Leipzig, 3:0 durch Marvin Schwäbe (Eigentor)
Der Doppelschlag! Köln verliert hinten den Ball und von rechts kommt die Flanke schnell auf den zweiten Pfosten. Dort startet Raum als einziger Angreifer im Strafraum und drückt die Kugel aus drei Metern mit dem Kopf ins linke Eck. Schwäbe lenkt stark an den linken Pfosten. Die Kugel springt von dort aber an seinen Bauch und die entscheidenden Zentimeter hinter die Linie. Das wird dann wohl als Eigentor gewertet.
RB Leipzig 1. FC Köln
40.
19:10
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Loïs Openda
Eiskalte Gastgeber! Simons' Pass am rechten Flügel wird an der Mittellinie von Chabot eigentlich abgefangen, doch der möchte flach ins Zentrum spielen. Diesen Pass fängt ein Gegner ab, sodass die Leipziger über die halbrechte Spur ganz viel Platz haben. Simmons steckt in den freien Raum in den Strafraum, wo Openda aus 14 Metern mit rechts unhaltbar unter die Latte im kurzen Eck knallt. Ein ganz trockener Abschluss.
RB Leipzig 1. FC Köln
37.
19:07
Das hätte eigentlich der Ausgleich sein müssen! Seit dem Treffer spielen die Kölner gegen passiver werdende Leipziger in immer längeren Phasen mit.
RB Leipzig 1. FC Köln
35.
19:05
Gelbe Karte für Marco Rose (RB Leipzig)
RB Leipzig 1. FC Köln
35.
19:05
Was für eine Doppelchance! Waldschmidt trifft den Innenpfosten! Eine Flanke von rechts durch Maina trifft der Kölner mit links nach dem Auftitschen nicht ganz sauber, sodass er aus sechs Metern an den rechten Innenpfosten geht. Im Nachschuss am linken Fünfereck trifft er dann Selke, der im Abseits steht und den etwas lockeren Ball möglicherweise vor dem Weg ins Tor aufhält.
RB Leipzig 1. FC Köln
32.
19:02
Köln darf sich von rechts ein erstes Mal per Eckstoß probieren. Paqaradas Flanke von rechts mit links wird von Henrichs aber vor dem freistehenden Kölner aus 6 Metern zum Einwurf verlängert.
RB Leipzig 1. FC Köln
30.
19:01
Das dritte Mal gibt es die Ecke für Leipzig, im Strafraum sind sie zwar häufiger aber noch nicht ganz so zwingend. Langsam möchten sie sich die Führung aber verdienen.
RB Leipzig 1. FC Köln
29.
18:58
Gelbe Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
Chabot will nach eigenem Foul an der Mittellinie den Ball nicht gleich hergeben, sodass es die strenge Gelbe gibt.
RB Leipzig 1. FC Köln
26.
18:57
Raum kommt mit Schwung über den linken Flügel. Halbhoch gibt er in die Mitte, wo Chabot mit hochgerissenem Bein die Flanke gerade noch über Openda verlängert. So wird der Ball von rechts in den Rückraum gegeben, doch den Schuss aus 14 Metern blockt Hübers zentral am Fünfer.
RB Leipzig 1. FC Köln
24.
18:54
Raum setzt sich im Schnick-Schnack-Schnuck durch und setzt dann halbhoch genau in die Mauer.
RB Leipzig 1. FC Köln
23.
18:53
Bevor Ljubicic ihn treffen kann fällt Simons schon und das so unglücklich, dass er auf Martels abgespreizten Fuß landet. Der muss behandelt werden, Freistoß gibt es aus zentralen 21 Metern aber für die Gastgeber.
RB Leipzig 1. FC Köln
21.
18:51
Den fälligen Freistoß tritt Paqarada links aus 17 Metern. Der Chip ist aber etwas zu locker und landet so in der Mauer, die mit dem Kopf blockt.
RB Leipzig 1. FC Köln
19.
18:49
Gelbe Karte für Mohamed Simakan (RB Leipzig)
Bevor Waldschmidt links in die Box einziehen kann, wird er von Simakan hinten am Fuß getroffen.
RB Leipzig 1. FC Köln
18.
18:48
Mit dem Treffer im Rücken zeiht sich RaBa erstmal in die eigene Hälfte zurück.
RB Leipzig 1. FC Köln
15.
18:44
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Timo Werner
Werner verwandelt sicher! Er entscheidet sich mit der rechten Innenseite für das rechte Eck. Schwäbe springt in die linke Ecke aus Schützensicht. Halbhoch schlägt die Kugel ein.
RB Leipzig 1. FC Köln
13.
18:43
Elfmeter für Leipzig! Erst verspringt Martel der Ball, dann zieht er den Gegner herunter. Nach einem einfach Ball vom Keeper war MArtel die Annahme zu weit nach vorne gesprungen. Als Haïdara ihm den Ball wegspitzelt, zieht er mit der herumgelegten Hand im Fallen automatisch nach unten. Das nutzt der Mittelfeldspieler und holt den Elfer heraus.
RB Leipzig 1. FC Köln
9.
18:39
Beim FC geht es das erste Mal in einen vielversprechenden Konter. Links an der Auslinie misslingt Waldschmidt im Konter aber der Steckpass hinter die Kette. Da wäre im Vier-gegen-Vier mehr drin gewesen.
RB Leipzig 1. FC Köln
6.
18:37
Simons meldet sich auch an. Einen hohen Ball kontrolliert er einmal und lässt ihn dann von oben herunterfallen. Aus 17 Metern halbrechts drückt er dann mit rechts den Halb-Volley ins rechte, obere Eck, doch mit den Fäusten ist Schwäbe da. Ein Torwart-Ball und doch freut sich das Publikum über die gute Schusstechnik.
RB Leipzig 1. FC Köln
3.
18:35
Schwäbe muss ein erstes Mal da sein: Henrichs spielt von der Mittellinie mit links von rechts geradeaus hoch nach vorne. Rechts im Strafraum zieht der Angreifer direkt mit rechts auf und Schwäbe tippt den schwierigen Volley auf Nummer Sicher nach links zur Ecke.
RB Leipzig 1. FC Köln
1.
18:31
Der FC stößt an und zeigt gleich die Devise: Der Ball wird steil nach vorne geschickt. Maina erreicht den zu scharfen Ball nicht, läuft dafür aber durch und Blaswich aggressiv an.
RB Leipzig 1. FC Köln
1.
18:30
Spielbeginn
RB Leipzig 1. FC Köln
18:27
Bevor es losgeht dann noch der schnelle Blick auf die Tabelle: Köln ist durch die bisherigen Ergebnisse des Spieltags auf den 17. Platz abgerutscht, kann sich mit einem Sieg aber auf 13 verbessern. Leipzig würde mit dem Dreier zumindest vorübergehend auf die Vier springen. Aktuell liegen sie mit 17 Punkten auf dem sechsten Rang.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:59
Bei den Kontrahenten sitzt mit Marco Rose ein Freund auf der Trainerbank. „Wir wissen, was wir in Sachen Grundordnung, Herangehensweise und Intensität erwarten können. Sie sind ein unangenehmer Gegner, der viel Druck aufbaut. Es wird ein sehr intensives, offenes Spiel mit wenig kontrollierten Phasen" weiß er um die berechenbare Haltung der Kölner ebenfalls Bescheid.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:57
FC-Coach Steffen Baumgart ist dennoch auf dem 16. Tabellenplatz natürlich nicht glücklich und betont, dass noch viele Schritte folgen müssen: "Wir haben immer noch nur vier Punkte. Wir müssen weiter punkten" gibt er zu verstehen und betont dabei wie fast immer, dass man gegnerunabhängig dem eigenen Spiel treu bleiben möchte.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:51
Insgesamt tut sich der FC gerade aus dem Spiel heraus wirklich schwer mit eigenen Toren: 5 der 7 Tore fielen aus Standards, drei davon waren Elfmeter durch Kainz. Der einzige Schütze aus dem Spiel heraus ist Luca Waldschmidt, der gegen Wolfsburg (1:2) zur Führung und gegen Gladbach zur Entscheidung traf.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:48
Beim FC stellte sich in der letzten Woche wie bereits beschrieben in der letzten Woche der Erfolg im Rheinderby gegen Borussia Mönchengladbach ein. Beim 3:1 waren die Kölner zwar das deutlich bessere Team. Es bedurfte aber dennoch zwei Elfmeter von Florian Kainz, um aus der Überlegenheit auch Kapital zu schlagen. Zuvor sammelte man in sieben Spielen nur einen Punkt, auch weil die Effizienz ähnlich schwach ausfiel wie vor sieben Tagen.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:42
Schließlich konnte RaBa nach zwei Remis in der Liga gegen Bayern (2:2) und Bochum (0:0) am letzten Spieltag mit 3:1 bei Darmstadt gewinnen. Unter der Woche setzte man sich am Mittwoch mit 3:1 gegen Roter Stern Belgrad (3:1) in der Champions League durch.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:41
Nach dem hochemotionalen Derby am vergangenen Spieltag steht für den FC in Leipzig das gespenstische Kontrastprogramm an. Mit dem ersten Saison-Sieg im Gepäck geht es ohne organisierte Fanszene in Leipzig am späten Samstags-Spiel gegen eines der Top-Teams der Liga. Auch die Gastgeber konnten in der letzten Woche etwas Schwung aufbauen.
RB Leipzig 1. FC Köln
17:38
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Bundesliga-Begegnung zwischen Rasenballsport Leipzig und dem 1. FC Köln. Angestoßen wird das Topspiel am Samstagabend um 18:30 Uhr.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:36
Fazit
Das war's! Der SV Werder Bremen schlägt den 1. FC Union Berlin am 9. Spieltag zuhause mit 2:0 und befördert die Eisernen damit noch tiefer in die Krise. Für Urs Fischer und seine Mannen ist es die zehnte Niederlage am Stück, der so heiß ersehnte Umschwung muss erneut vertagt werden. Ein Blick auf den Spielverlauf macht dabei das Unglück der Hauptstädter deutlich. Nachdem sie durch ein Eigentor in Rückstand gerieten, gestaltete sich die Mission des "Spiel-Drehens" aufgrund Khediras Platzverweises nach genau einer Stunde unmöglich. Viel zu abgezockt war Ole Werners Truppe im Anschluss und Union wie in einem Schockzustand. Auf Seiten Werders war Ducksch mit einem eigenen sowie einem vorbereiteten Treffer einmal mehr der Mann der Stunde und befördert den SVW auf den zwölften Platz. Für Berlin geht es am Dienstag im Pokal nach Stuttgart, danach ist Frankfurt in der Liga zu Gast. Auch nicht die einfachsten Gegner, um einen Umschwung einzuleiten, aber wir werden sehen. Einen schönen Abend noch!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:35
Fazit:
Der FC Augsburg gewinnt mit 3:2 gegen den VfL Wolfsburg. Nachdem es zur Pause bereits 2:1 für die Wölfe stand, konzentrierten sich die Gäste aus Niedersachsen in der zweiten Hälfte nur noch auf die Abwehr und waren häufig zu passiv und kassierten innerhalb von 135 Sekunden zwei Gegentore. Erst glich Bornauw unglücklich zum 2:2 ins eigene Tor aus und dann machte Engels in der 81. Minute per Kopf das 3:2. Danach warfen die Niedersachsen nochmal alles nach vorne und hatten gleich mehrfach die Chance auf den Ausgleich, doch entweder stand noch ein Augsburger im Weg oder der eigene Mann. Damit kassiert der VfL seine vierte Auswärtsniederlage in Folge und Augsburgs Cheftrainer Jess Thorup feiert mit zwei Siegen aus den ersten zwei Spielen den perfekten Einstieg in der Fuggerstadt. Der FCA bleibt mit elf Punkten Zehnter der Tabelle, der VfL ist mit zwölf Zählern weiter Neunter der Liga. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:32
Fazit:
Die TSG Hoffenheim knackt den VfB Stuttgart und gewinnt das Auswärtsspiel beim VfB enorm glücklich mit 3:2 Während die Stuttgarter ohne Rekordstürmer Guirassy erstmals nach sechs Siegen in Folge verlieren und damit den Sprung an die Tabellenspitze verpassen, bleiben die Kraichgauer das beste Auswärtsteam der Liga – 15 von 15 möglichen Punkten hat die TSG in der Fremde geholt! Das Endergebnis spiegelt jedoch kaum die Kräfteverhältnisse wider. Hoffenheim zeigte sich aber vor dem Tor eiskalt, was man vom stärkeren VfB heute nicht behaupten kann - 23 Torschüsse gab die Hoeneß-Elf ab. In Durchgang eins brachte Prömel per Abstauber (4.) und Weghorst per Strafstoß (21.) die TSG nach zwei Kontern mit 2:0 in Führung, Undav scheiterte beim VfB vom Elfmeterpunkt aus (30.). Führich nach toller Kombination und Undavs Abstauber (61. und 73.) brachten Stuttgart in Halbzeit zwei jeweils nochmal heran, doch Skov traf dazwischen wuchtig (66.). In den letzten Minuten zitterte sich Hoffenheim zum glücklichen Auswärtssieg. Für beide Teams geht es unter der Woche im DFB-Pokal weiter.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:30
Spielende
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:30
Stiller volley aus der Distanz, doch wieder ist Baumann da und hält den Ball fest!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:30
Fazit:
Schiedsrichter Hartmann pfeift das Spiel ab. Gladbach gewinnt mit 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim. Die Borussia fand gut in die Partie und ging folgerichtig durch den Treffer von Plea in Führung. Auch im weiteren Verlauf erspielten sich die Gastgeber eine ganze Reihe an guten Chancen, die aber ungenutzt blieben. Das bestrafte Heidenheim eiskalt mit der ersten guten Chance, die Dinkçi kurz vor der Pause nutzte. Nach der Pause war Gladbach weiter die spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich mit der erneuten Führung durch ein Eigentor von Föhrenbach, ehe das große Zittern losging. Heidenheim warf nochmal alles nach vorne, doch die stabile Gladbacher Defensive brachte den ersten Heimsieg der Saison über die Zeit. Durch den Sieg klettert Gladbach in der Tabelle vorbei an Heidenheim auf Rang elf. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Samstag!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:29
Millots Eckball wird verteidigt, kurz darauf komtm der Franzose nochmal zum Abschluss aus der Distanz. Der Ball fliegt hoch aufs Tor, Baumann fliegt und lenkt die Kugel über die Latte!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:29
Beim folgenden Eckstoß kommt der VfB-Kapitän mit dem Kopf an den Ball, kann das Leder aber nicht wirklich drücken. Hoch steigt es über den Querbalken hinweg.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:28
Spielende
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:28
Wolfsburg hat in den letzten Sekunden noch die Chance auf den Ausgleich. Erst köpft Ridle Baku das Leder in Höhe des zweiten Pfostens lang nach rechts zu Yannick Gerhardt, doch er und Pavao Pervan behindern sich gegenseitig und so kann der eingewechselte Gerhardt das Leder nicht mehr richtig aufs Tor bringen und Augsburg klärt den Ball ins Seitenaus. Dann ist Schluss und Schiedsrichter Schlager pfeift die Partie ab.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:28
Baumann hält das 3:2 fest! Undav spielt zu Anton, der es aus spitzem Winkel probiert. Doch Baumann reagiert stark und könnte heute zum wichtigen Faktor für die Kraichgauer werden!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:27
Damit droht dem VfL nun die vierte Auswärtsniederlage in Folge. Können die Wölfe das noch abwenden? Es bleiben noch 120 Sekunden.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:27
Spielende
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:27
Aïssa Laïdouni hat zentral am Sechzehner nochmal eine gute Gelegenheit auf den Ehrentreffer und will das Leder mit rechts flach in die rechte Ecke schieben. Der Abschluss ist aber zu schwach und unplatziert, sodass sich Zetterer nochmal zeigen darf und sicher pariert.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:26
Spielende
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:26
Heidenheim holt die Brechstange raus und versucht es mit langen Bällen. Die Uhr tickt zugunsten von Gladbach.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:25
Gelbe Karte für Aïssa Laïdouni (1. FC Union Berlin)
Laïdouni arbeitet an der rechten Seitenlinie im Zweikampf mit dem Ellenbogen und wird zu Recht verwarnt.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:25
Auf der anderen Seite hat der frische Justin Njinmah eine sehr gute Möglichkeit. Nach einem wunderbaren Steckpass kommt er am linken Fünfereck unbedrängt zum Abschluss, schafft es aber nicht, das Leder an Zetterer vorbei zu manövrieren.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:25
Gelbe Karte für Sebastiaan Bornauw (VfL Wolfsburg)
Sebastiaan Bornauw sieht für das Foulspiel nachträglich auch noch die Gelbe Karte.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:25
Gladbach verdaddelt eine gute Kontersituation. Hack und Čvančara sind in Überzahl durch, doch Hack entscheidet sich für den Torabschluss aus 20 Metern. Der landet in den Armen von Müller.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:25
Aktuell findet der VfB aber nicht die Lösungen wie noch vor einigen Minuten. Leweling flankt ins Aus.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:25
Und der Ball liegt im Tor, doch der Treffer zählt wegen offensivem Foulspiel von Bornauw nicht! Die Wolfsburger kommen schon wieder über die linke Seite. Sebastiaan Bornauw hält gegen Masaya Okugawa die Sohle rein und das Leder springt Maximilian Arnold rund 13 Meter links vor dem Kasten vor die Füße. Er nimmt das Leder mit rechts volley und die Kugel fliegt unten rechts ins Tor. Doch wegen des Foulspiels vom Ex-Kölner bleibt es beim 3:2 für den FCA.
Bayern München SV Darmstadt 98
90.
17:25
Fazit:
Beim Comeback von Manuel Neuer gewinnt Bayern München mit 8:0 gegen den SV Darmstadt 98! Es ist ein Spiel, das erstmal in die Geschichtsbücher eingeht, denn im ersten Durchgang gab es gleich drei Platzverweise – Rekord! Konnte Darmstadt in Über- und Gleichzahl sehr gut mithalten, brachen in Unterzahl alle Dämme. Dreimal Kane, zweimal Musiala und Sané und einmal Müller schossen die Tore alleine im zweiten Durchgang heraus. Auch das ist rekordverdächtig. Außerdem ist Kane der erste Spieler, der in seinen ersten neun Bundesliga-Spielen zwölf Tore erzielen konnte. Jetzt muss nur noch auf einen Patzer von Leverkusen gehofft werden, dann ist auch die Tabellenführung perfekt. Darmstadt hingegen wird sich auf die kommenden Aufgaben gegen direkte Konkurrenten konzentrieren.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:24
Hollerbach setzt sich links im Strafraum mit einem schnellen Antritt durch und gibt anschließend mit links flach und scharf in den Fünfer. Er hat das gleiche Problem wie Trimmel, kein Abnehmer zur Stelle.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:24
Sechs Minuten zeit bekommen die Hausherren noch, den Ausgleichstreffer zu erzielen.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:23
In der vierten Minute der Nachspielzeit erhebt sich das Stadion und applaudiert den Akteuren in Grün und Weiß. Der SVW schnappt sich nach einem souveränen Auftritt zuhause den dritten Dreier der Saison.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
90.
17:23
19:7 Torschüsse zugunsten der Stuttgarter sind eine eindrucksvolle Statistik. Doch Hoffenheim liegt eben mit 3:2 nach Toren vorne - und das ist entscheidend!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:23
Sechs Minuten bleiben den Wölfen noch, um hier noch den Ausgleich zu erzielen.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
90.
17:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
FC Augsburg VfL Wolfsburg
89.
17:22
Und die Wölfe kommen nochmal. Nach einer Flanke von der rechten Seite fliegt Sebastiaan Bornauw am zweiten Pfosten heran, doch sein Kopfball fliegt klar am Kasten vorbei.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:22
Kramer macht den Ball an der Eckfahne fest, dringt mit einem Haken dann aber in den Strafraum ein. Dort legt er ab auf Herrmann, doch der Ur-Borusse trifft die Kugel nicht richtig.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
89.
17:22
Ein Stuttgarter Betreuter vergreift sich wohl im Ton und sieht die Rote Karte.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:21
Nur eine Minute später tankt sich der Kapitän auf der rechten Außenbahn durch und bringt noch eine halbwegs gefährliche Flanke, in der Mitte fehlt es aber an Abnehmern. Zetterer kommt raus und packt ohne Probleme zu.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
88.
17:21
Nun ist Undav gegen Vogt zu spät. auch das ist ein Foul. Beliebt macht sich der Unparteiische beim Publikum aber nicht.
Bayern München SV Darmstadt 98
90.
17:21
Spielende
Bayern München SV Darmstadt 98
90.
17:21
Auch Tel will seinen Treffer, aber setzt seinen Schuss deutlich übers Tor.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
88.
17:20
Zwayer pfeift eine vielversprechende Situation für die Schwaben ab. Zagadou hatte Weghorst im Mittelfeld gehalten.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:20
Den bringt Standardspezialist Trimmel in die Mitte. Wie so oft am heutigen Nachmittag ist aber auch diese Flanke viel zu kurz und die Gefahr verpufft.
Bayern München SV Darmstadt 98
90.
17:20
Neuer darf auch einmal! Im Halbfeld hat Skarke viel Platz und zieht wuchtig ab. Für Neuer ist das aber kein Problem. Der Routinier hält die Kugel fest.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:20
Sechs Minuten werden nachgespielt. Passiert hier noch was?
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:20
Es werden stolze sieben Minuten nachgespielt. Aïssa Laïdouni holt im rechten Halbraum einen Freistoß raus.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:20
Gelb-Rote Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
Felix Uduokhai kommt gegen Jonas Wind zu spät und trifft diesen am Fuß und sieht innerhalb von drei Minuten die zweite Gelbe Karte und muss mit Gelb-Rot vom Platz! Übersteht der FCA die letzten Minuten in Unterzahl ohne Gegentreffer?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:20
Der VfL reagiert nochmal und bringt für Nicolas Cozza und Moritz Jenz nun nochmal Ridle Baku und Vaclav Černý neu ins Spiel.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
86.
17:20
Hoffenheim kann in dieser Phase den Ball mal etwas länger vom eigenen Tor fernhalten. Doch die nächsten Angriffswellen der Schwaben werden sicherlich noch kommen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Bayern München SV Darmstadt 98
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:19
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vaclav Černý
Bayern München SV Darmstadt 98
89.
17:19
Zwölf Saisontore sind es also für Kane. So weit ist Serhou Guirassy nicht mehr entfernt!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:19
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Moritz Jenz
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
90.
17:19
Was für eine bittere Auswärtsfahrt für die Köpenicker. Sie werden auch die zehnte Partie in Folge verlieren.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:18
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
89.
17:18
Die Schlussminuten sind eine echte Schlacht. Gladbach drischt den Ball nur noch aus dem Sechzehner und Heidenheim sucht mit aller Macht den Abschluss.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
87.
17:18
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Nicolas Cozza
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
89.
17:18
Einwechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
89.
17:18
Auswechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
89.
17:18
Einwechslung bei Werder Bremen: Justin Njinmah
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
84.
17:17
Lewelings Schuss aus der zweiten Reihe wird abgefälscht. Beim Eckball steigt Zagadou am höchsten, aber immer noch nicht hoch genug für den Ball und kann diesen nicht richtig drücken.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
85.
17:17
Gelbe Karte für Dion Beljo (FC Augsburg)
Dion Beljo sieht für einen Tritt gegen seinen Gegenspieler den gelben Karton.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
89.
17:17
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
88.
17:17
Unterdessen wird Werder noch einen Doppelwechsel vornehmen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
83.
17:17
VfB-Coach Hoeneß will mit zwei Youngstern nochmal frischen Wind bringen.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
84.
17:16
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
Felix Uduokhai sieht für ein Foulspiel die Gelbe Karte.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
87.
17:16
Im Mittelfeld wird Schmid erst von einem und dann auch noch von einem zweiten Krampf niedergestreckt. Oder hat er sich noch was anderes getan? Zumindest wird er etwas länger behandelt.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
84.
17:16
Was ist den hier los? Die Gastgeber drehen innerhalb von 135 Sekunden das Spiel und führen hier plötzlich mit 3:2. Wolfsburg kommt nun zum ersten Mal in der zweiten Hälfte in den gegnerischen Sechzehner und bekommt nach einem Foulspiel von Felix Uduokhai einen Freistoß zugesprochen. Der anschließende Standard bringt aber keine Gefahr.
Bayern München SV Darmstadt 98
88.
17:16
Tooor für Bayern München, 8:0 durch Harry Kane
Kurz nachgeschaut, Kane schürt den Dreierpack und darf den Matchball behalten! Zuvor dribbelt Sané ins Zentrum, bis sich links Freiraum für Tel bietet. Stattdessen steckt Sané aber unnachahmlich zu Kane durch. Der wird beim Schuss sogar noch am Fuß getroffen, sodass er ins Fallen gerät, setzt dabei aber nach und trifft zum 8:0!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
83.
17:16
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
87.
17:16
Auch Gladbach wechselt nochmals doppelt: Für die starken Reitz und Jordan kommen Čvančara und Debütant Chiarodia.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
83.
17:16
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
83.
17:16
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Jovan Milošević
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
83.
17:16
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
86.
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
86.
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Siebatcheu
Bayern München SV Darmstadt 98
86.
17:15
Jetzt ist Eric Maxim Choupo-Moting frei vor Schuhen, doch legt die Kugel links vorbei!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
86.
17:15
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Fabio Chiarodia
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
86.
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
81.
17:15
Stach geht volles Risiko und wird belohnt! Er verfolgt Leweling den halben Platz entlang und geht an der Strafraumkante dann zur Grätsche herunter, trifft trotz hohem Risiko den Ball. Die Heimfans fordern natürlich einen Elfmeter, die Forderungen sind unbegründet.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
86.
17:15
FCH-Trainer Schmidt wechselt nochmals offensiv: Schimmer ersetzt Maloney.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
85.
17:14
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
85.
17:14
Gelbe Karte für Benedict Hollerbach (1. FC Union Berlin)
Der eben eingewechselte Hollerbach geht auf der linken Seite zu energisch in Weiser hinein, nachdem dieser das Leder bereits die Linie entlang nach vorne gedroschen hat. Unnötig und gelbwürdig.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
85.
17:14
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Lennard Maloney
FC Augsburg VfL Wolfsburg
81.
17:14
Tooor für FC Augsburg, 3:2 durch Arne Engels
Und da führen die Fuggerstädter plötzlich! Nach einer Flanke von Iago aus dem linken Halbfeld steigt Arne Engels am zweiten Pfosten hoch und köpft das Leder aus kurzer Distanz mittig zum 3:2 ins Tor.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
85.
17:14
Unter Standing Ovations der Ränge verlässt Marvin Ducksch den Rasen. Für ihn kommt Nick Woltemade.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
80.
17:13
Gelbe Karte für Chris Führich (VfB Stuttgart)
Führich unterbindet einen möglichen 1899-Konter mit einem taktischen Foul an Tohumcu.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
80.
17:13
Baumann vereitelt Silas' Chance! Jeong kann den Ball am Elfmeterpunkt nicht schnell genug kontrollieren, Undav legt die Kugel aber nochmal heraus zu Silas. Der schießt aus spitzem Winkel und kurzer Distanz aufs kurze Eck, Baumann pariert mit einem starken Reflex!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
84.
17:13
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
84.
17:13
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
Bayern München SV Darmstadt 98
84.
17:13
Schuhen darf sich wieder auszeichnen! Zunächst dribbelt sich Tel links bis zum Abschluss, scheitert aber flach an Schuhen. Wenig später taucht Schuhen wieder blitzschnell ab, um auch den Schuss von Müller zu blocken! An ihm ist diese Niederlage sicherlich nicht festzumachen!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
81.
17:13
Berlin zeigt Moral, gibt nicht auf und ist in der Offensive weiterhin bemüht. Mehr aber auch nicht.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
84.
17:13
Gladbachs Spielweise ist jetzt äußerst riskant. Die Fohlen stehen mit fast elf Spielern am eigenen Strafraum, ohne selbst aktiv zu werden. Bringt die Borussia die Führung über die Zeit?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
79.
17:12
Kurz vor dem Ausgleich kamen beim FCA außerdem noch Dion Beljo und Masaya Okugawa für Robert Gumny und Frederik Jensen neu in die Partie.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
78.
17:12
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
78.
17:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
82.
17:11
Der FCH hat weiter mehr Ballbesitz, kann daraus aber kein Kapital schlagen. Gladbach lauert auf Konter.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
78.
17:11
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
Bayern München SV Darmstadt 98
81.
17:11
Über 40 Jahre ist es her, dass ein Team in einer Halbzeit sieben Tore erzielen konnte. Auch hier ist also historisches zu betrachten. Zur Erinnerung: Das 0:0 in der ersten Halbzeit war vollkommen verdient. Bis zur Unterzahl war Darmstadt ebenbürtig.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
78.
17:11
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Tom Bischof
FC Augsburg VfL Wolfsburg
79.
17:11
Tooor für FC Augsburg, 2:2 durch Sebastiaan Bornauw (Eigentor)
Nach einer Flanke von Ermedin Demirović von der rechten Seite will der gerade eingewechselte Bornauw vor Tietz klären und schießt das Leder aus rund sechs Metern mit links zum 2:2 ins Tor.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
77.
17:10
Stachs Freistoßflanke ist harmlos. Matarazzo nimmt einen Doppelwechsel vor und wird Bülter und Tohumcu ins Spiel bringen.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
78.
17:10
Einwechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
80.
17:10
Gelbe Karte für Diogo Leite (1. FC Union Berlin)
Diogo Leite landet halbrechts an der Mittellinie nach einem Einsatz gegen den Ball mit dem gestreckten Bein voll auf Borrés Knöchel, der dabei heftig umknickt. Nach mehrminütiger Behandlung kann der Kolumbianer aber vorerst weiterspielen. Gelb ist die richtige Entscheidung.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
78.
17:10
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
FC Augsburg VfL Wolfsburg
78.
17:10
Einwechslung bei FC Augsburg: Masaya Okugawa
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
79.
17:09
Urs Fischer zieht alle Register und wechselt dreimal.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
78.
17:09
Auswechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
FC Augsburg VfL Wolfsburg
77.
17:09
Die Schlussphase läuft. Augsburg war kurz vor dem vermeintlichen 2:2 die bessere Mannschaft und drückte auf den Ausgleich. Jetzt hat wieder der VfL das Spielgeschehen ein wenig in die Hand genommen und hält den FCA vom Sechzehner fern.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
76.
17:09
Jeong zieht aus der zweiten Reihe ab, sein abgefälschter Schuss sorgt nicht für Gefahr.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:09
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:09
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:08
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Jérôme Roussillon
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
75.
17:08
Leweling kommt links erneut zu einer Chance, den Schuss aus spitzem Winkel kann Baumann aber parieren. Die Situation wird sowieso aufgrund einer Abseitsposition Lewelings abgepfiffen.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:08
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robin Gosens
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
79.
17:08
Hack bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den Kopf von Elvedi, der keinen Druck hinter die Kugel bekommt. Der Ball landet am Ende in den Armen von Müller.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:08
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Mikkel Kaufmann
FC Augsburg VfL Wolfsburg
75.
17:08
Auch der VfL wechselt nun doppelt. Für den Torschützen zum 2:1, Lovro Majer, ist nun Yannick Gerhardt in der Partie. Außerdem ersetzt Sebastiaan Bornauw, Kevin Paredes.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
78.
17:08
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
76.
17:08
Einwechslung bei Werder Bremen: Senne Lynen
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
76.
17:07
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Bayern München SV Darmstadt 98
78.
17:07
Durchs Stadion hallen "Super Bayer, Super Bayern"-Rufe. Die Fanseele wird heute im zweiten Durchgang mehr als gestreichelt.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastiaan Bornauw
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:07
Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:06
Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
77.
17:06
Gelbe Karte für Marvin Pieringer (1. FC Heidenheim 1846)
Pieringer zieht das taktische Foul gegen Jordan und wird verwarnt.
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:06
Einwechslung bei Bayern München: Mathys Tel
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
77.
17:06
Bei Gladbach wird es defensiver: Kramer ersetzt Torschütze Plea.
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:06
Auswechslung bei Bayern München: Konrad Laimer
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:06
Einwechslung bei Bayern München: Aleksandar Pavlović
Bayern München SV Darmstadt 98
77.
17:06
Auswechslung bei Bayern München: Matthijs de Ligt
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
73.
17:06
Tooor für VfB Stuttgart, 2:3 durch Deniz Undav
Undav staubt ab und macht den VfB-Fans nochmal Hoffnung! Lewelings Flanke fliegt über Baumann hinweg und senkt sich im langen Eck herunter. Doch der Pfosten steht einem Erfolg bei der Bananenflanke im Weg. Undav ist aber richtig positioniert und staubt mit dem Kopf ab.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:06
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Auch Arnold sieht für die Aktion den gelben Karton.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
76.
17:05
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
76.
17:05
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
FC Augsburg VfL Wolfsburg
74.
17:05
Gelbe Karte für Elvis Rexhbeçaj (FC Augsburg)
Elvis Rexhbeçaj und Maximilian Arnold geraten im Mittelfeld aneinander und sehen beide dafür die Gelbe Karte.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
72.
17:05
Millots Eckstoß wird von der Gästemannschaft geklärt, seine Flanke aus dem rechten Halbfeld ist zu weit.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
71.
17:05
Der Ball liegt im Tor, doch der Treffer zählt wegen Abseits nicht!Nachdem Frederik Jensen von der rechten Seite den Ball lang an den zweiten Pfosten flankt nimmt Phillip Tietz mit links das Leder aus rund acht Meter oben rechts ins Tor. Doch der Treffer zählt wegen einer Abseitsposition von Ruben Vargas, der Pavao Pervan die Sicht verdeckt nicht.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
76.
17:05
Gladbach-Trainer Seoane tauscht die Außenpositionen: Hack und Herrmann kommen für die auffälligen N'Goumou und Honorat.
Bayern München SV Darmstadt 98
76.
17:04
Tooor für Bayern München, 7:0 durch Jamal Musiala
Langsam erinnert es an die Zeiten von Pep Guardiola. Ohne Erbarmen spielen die Münchner weiter, immer weiter und zerstören die Lilien. Mit einem Doppelpass spielt sich Musiala halblinks in den Strafraum und kann freistehend gegen Schuhen einschieben. Die Vorlage kam von Müller, der seit seiner Einwechslung an jedem Tor beteiligt war.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
75.
17:04
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Marvin Ducksch
Marvin Ducksch baut die Führung aus! Und stellt die Weichen auf "ersten Heimdreier gegen Union"! Miloš Veljković hat am eigenen Mittelkreis eine geniale Idee und setzt diese in ähnlicher Manier um. Mit seinem langen Ball setzt er seinen Angreifer rechts im Strafraum perfekt in Szene. Ducksch behält nach optimaler und technisch anspruchsvoller Annahme die Nerven und überlupft den herauseilenden Frederik Rønnow aus halbrechter Position. Die Vorentscheidung!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
75.
17:04
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Robin Hack
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
75.
17:04
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Franck Honorat
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
75.
17:04
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
75.
17:04
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
74.
17:03
Gelbe Karte für Jens Stage (Werder Bremen)
Stage verliert erst das Kopfballduell gegen Laïdouni und zieht diesen danach am Trikot, um einen Angriff zu verhindern. Klare Gelbe Karte.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
73.
17:03
Werder überlässt Union wieder den Ballbesitz und fokussiert sich auf das Verteidigen, was in Durchgang Nummer zwei bisher hervorragend funktioniert.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
70.
17:03
Führich, Undav, Außenpfosten! Der Torschütze zum 1:2 findet von der linken Strafraumkante aus den zentraler stehenden Undav, der es aus gut 18 Metern versucht. Der Linksschuss fliegt gegen das Aluminium, das gibt es doch nicht!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
74.
17:03
Der Ein-Tore-Vorsprung ist für Gladbach natürlich ein Ritt auf der Rasierklinge. Heidenheim wehrt sich und macht jetzt mehr fürs Spiel. Die Partie ist noch lange nicht zu Ende.
Bayern München SV Darmstadt 98
73.
17:03
Harry Kane ist übrigens der erste Spieler, der in seinen ersten neun Spielen in der Bundesliga elf Tore erzielen konnte. Neben den Platzverweisen also der zweite Rekord dieses Spiels.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
71.
17:02
Wieder steht die Nummer 20 von der Weser im Mittelpunkt der Ereignisse. Nach einem Berliner Ballverlust im Aufbauspiel setzt der Spielmacher den im linken Rückraum frei stehenden Ducksch mit einem wunderbaren Chipball in Szene. Etwas links vom Tor kommt der Stürmer aus sieben Metern zu einer guten Kopfballgelegenheit, setzt diese aber etwas neben den linken Pfosten.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
68.
17:02
Heute läuft offenbar alles für die Kraichgauer und wenig für die Stuttgarter! Oder haben die VfBler noch eine Antwort parat?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
70.
17:02
Beste Chance für die Hausherren in Hälfte zwei! Nach einer Flanke von der linken Seite läuft Demirovic am zweiten Pfosten ein und steigt hoch. Er köpft das Leder knapp rechts am rechten Pfosten vorbei.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
67.
17:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Woo-yeong Jeong
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
67.
17:01
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
71.
17:01
Doppelwechsel bei Heidenheim: Thomalla und Pieringer sollen für den Turnaround sorgen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
70.
17:01
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
67.
17:01
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
70.
17:01
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
67.
17:01
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
Bayern München SV Darmstadt 98
72.
17:01
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
Bayern München SV Darmstadt 98
72.
17:01
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Klarer
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
70.
17:01
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marvin Pieringer
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
70.
17:00
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
FC Augsburg VfL Wolfsburg
69.
17:00
Nächster Eckball für den FCA. Frederik Jensen flankt erneut den Standard von der rechten Seite in den Sechzehner. Diesmal bringt er das Leder kurz an den Sechzehner und die Wölfe können klären.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
70.
17:00
Gute Chance für Heidenheim! Busch wird auf der rechten Seite nicht angegriffen und flankt in den Strafraum. Dort springt Kleidienst höher als Elvedi und köpft wuchtig in Richtung linkes Eck. Nicolas wehrt den Ball per Flugeinlage nach Außen weg.
Bayern München SV Darmstadt 98
71.
17:00
Tooor für Bayern München, 6:0 durch Thomas Müller
Es geht alles bei den Bayern, während Darmstadt komplett zerbricht. Von rechts flankt Mazraoui vors Tor. Hinten setzt sich Müller gegen seinen Bewacher durch und trifft flach unten links!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
69.
17:00
Kurz vor dem rechten Sechzehnereck setzt sich Schmid spielend leicht gegen Diogo Leite durch, der aus Frust beinahe nachtritt, sich dann aber doch zusammenreißt. Die anschließende flache Hereingabe des stark spielendend Schmids findet aber keinen Abnehmer.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
67.
16:59
Frederik Jensen bringt den anschließenden Freistoß aus rund 17 Metern halbrechter Position halbhoch an den zweiten Pfosten. Nicolas Cozza klärt das Leder vor Phillip Tietz auf der Linie aus dem Sechzehner.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
66.
16:59
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Robert Skov
Eiskalt, kälter, Hoffenheim! Beier dribbelt an der linken Seitenlinie, legt den Ball wohl etwas unbeabsichtigt in den Lauf von Skov. Der fasst sich ein Herz und schweißt das Leder aus zwölf Metern halblinker Position gegen den Innenpfosten, der Ball prallt in die Maschen zum 3:1!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
69.
16:58
Heidenheim findet in der zweiten Halbzeit in der Offensive kaum statt. Die Gäste kommen zwar immer wieder in Ballbesitz, können ihre Stafetten aber nicht in Torchancen ummünzen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
65.
16:58
Stach läuft durch die VfB-Hälfte und hat viel Platz, zieht ein wenig nach innen. Er legt quer zu Bischof, dessen Distanzschuss geblockt wird. Bebous Versuch aus noch größerer Entfernung fliegt weit über Nübels Kasten ins Toraus. Etwas wenig aus dieser Situation.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
67.
16:58
Trotz der Unterzahl sind die Rothosen spielbestimmend. Nach vorne geht jedoch weiterhin herzlich wenig. Stand jetzt ist Werders Dreier nicht in Gefahr.
Bayern München SV Darmstadt 98
69.
16:57
Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (SV Darmstadt 98)
Nürnberger bekommt abseits des Geschehens eine Gelbe Karte. Offenbar hat er zu laut gemeckert, weil er ein Handspiel von Mazraoui gesehen hat. Das war aber keinesfalls strafwürdig.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
66.
16:57
Gelbe Karte für Tiago Tomás (VfL Wolfsburg)
Tiago Tomás sieht für ein Foulspiel an Robert Gumny kurz vor dem Sechzehner auf der rechten Seite den gelben Karton.
Bayern München SV Darmstadt 98
69.
16:57
Tooor für Bayern München, 5:0 durch Harry Kane
Was für ein Tor von Kane! Der junge Krätzig kommt zum Jubeln und man kann ihm ein "Wow, wow, wow, wow" von den Lippen ablesen! Nach einem Darmstädter Angriff bekommt Kane die Kugel in der eigenen Hälfte zugespielt und schießt einfach mal 50 Meter über Schuhen hinweg ins Tor! Ein brillanter Treffer des Engländers!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
64.
16:57
Die Augsburger werfen nochmal alles in die Waagschale. Für Niklas Dorsch, Mads Pedersen und Sven Michel sind nun Iago, Arne Engels und Ruben Vargas in der Partie.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
64.
16:57
Sebastian Hoeneß hatte eigentlich einen Doppelwechsel vorbereitet, bringt nach dem Anschlusstreffer nun aber doch nur Zagadou für den gelbrot-gefährdeten Rouault herein.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
66.
16:57
Urs Fischer reagiert auf die Unterzahl und bringt Alex Král für Janik Haberer, wechselt damit also eher defensiv. Ein Sieg ist mittlerweile in gefühlt unerreichbare Ferne gerückt. Ein Unentschieden wäre das höchste der Berliner Gefühle.
Bayern München SV Darmstadt 98
67.
16:57
Die Bayern lassen keineswegs nach. Übrigens hat Sané mit seinem eben erzielten achten Saisontor schon seinen persönlichen Torrekord eingestellt. Außergewöhnlich treffsicher war er eigentlich nie. Diesen Schalter hat er offenbar auch umgelegt.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
64.
16:56
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Dan-Axel Zagadou
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
66.
16:56
Jordan schirmt einen langen Pass, dreht sich und zieht aus 25 Metern ab. Weit drüber.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
64.
16:56
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Anthony Rouault
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:56
Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:56
Auswechslung bei FC Augsburg: Sven Michel
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
63.
16:56
Hoffenheim steht weiterhin tief in der eigenen Hälfte. Wollen die Kraichgauer das nun so noch etwa eine halbe Stunde überstehen?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:56
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:55
Auswechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:55
Einwechslung bei FC Augsburg: Iago
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:55
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
Bayern München SV Darmstadt 98
66.
16:55
Einwechslung bei Bayern München: Frans Krätzig
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
65.
16:55
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Alex Král
FC Augsburg VfL Wolfsburg
63.
16:55
Wieder ein Eckball für die Fuggerstädter. Frederik Jensen bringt die Ecke von der rechten Seite lang an den Fünfer, doch Moritz Jenz köpft das Leder zur nächsten Ecke, die dann aber nichts einbringt.
Bayern München SV Darmstadt 98
66.
16:55
Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
65.
16:55
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
Bayern München SV Darmstadt 98
65.
16:55
Einwechslung bei Bayern München: Thomas Müller
Bayern München SV Darmstadt 98
65.
16:54
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
62.
16:54
Die Köpenicker haben im Moment aber auch einfach nicht den Fußball-Gott auf ihrer Seite. War diese Begegnung ohnehin schon ein dickes Brett, wird es nach dem Platzverweis natürlich noch erheblich schwerer, dieses gebohrt zu bekommen. Es deutet sich ein weiterer Wechsel an.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
61.
16:54
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Chris Führich
Stuttgart ist wieder im Spiel! Es ist ein toll herausgespieltes Tor: Führich dreht nach Stillers tiefem Zuspiel auf und kombiniert sich mit einem Doppelpass vor das Tor, Undav leitet sogar sehenswert mit der Hacke weiter in die Tiefe. Der frische Nationalspieler schiebt an Baumann vorbei cool ins lange Eck ein.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
62.
16:53
Nach mehr als einer Stunde plätschert das Spiel ein bisschen dahin. Wolfsburg steht hinten kompakt und der FCA läuft immer wieder an.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
60.
16:53
Undav dribbelt links an der Grundlinie an Bebou vorbei, seine scharfe Flanke zischt sowohl an den Gegenspielern als auch an den Mitspielern vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
64.
16:53
Tooor für Bayern München, 4:0 durch Leroy Sané
Da ist der vierte Treffer! Von rechts dribbelt Coman ins Zentrum, legt quer für Sané, der sich die Kugel mit dem ersten Kontakt direkt zum Schuss auflegt. Aus 18 Metern jagt er den Ball dann links ins Tor!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
63.
16:53
Beide Mannschaften gehen mit viel Einsatz und der nötigen Härte in die Zweikämpfe. Es gibt viele kleine und nickelige Fouls im Mittelfeld. Die gute Gladbacher-Phase nach der Pause wurde dadurch ein wenig unterbrochen.
Bayern München SV Darmstadt 98
63.
16:52
Plötzlich fliegt eine Flanke bis zu Bader durch, der für einen Moment frei vor Neuer ist, ehe jedoch die Kugel etwas verspringt! So geht Davies noch dazwischen und verhindert Schlimmeres!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
59.
16:52
Prömel will Tempo aufnehmen, bekommt jedoch das Bein von Rouault ab. Der Gelbverwarnte muss natürlich etwas aufpassen. Der Halbfeldfreistoß von Bischof fliegt hoch in die Arme von Nübel.
Bayern München SV Darmstadt 98
62.
16:52
Lieberknecht setzt auf Schadensbegrenzung. Von Angreifern ist aktuell sowieso nur wenig zu sehen. Karic und Franjić sind neu dabei.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
59.
16:51
Wolfsburg verteidigt in der zweiten Hälfte den 2:1-Sieg und konzentriert sich in den zweiten Halbzeit hauptsächlich auf die Abwehrarbeit. Augsburg sucht weiter Wege, um die letzte Kette der Wölfe zu überspielen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
58.
16:51
Millot dreht nach einem tiefen Zuspiel mal gut auf und verschafft sich etwas Platz von Vogt. Halblinke 22 Meter vor dem Tor ist er zu hektisch und schließt ab, der Ball rutscht ihm über den Schlappen und fliegt hoch weit am Ziel vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
61.
16:51
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Bartol Franjić
Bayern München SV Darmstadt 98
61.
16:51
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
Bayern München SV Darmstadt 98
61.
16:51
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
Bayern München SV Darmstadt 98
61.
16:50
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
61.
16:50
Gelbe Karte für Florian Pick (1. FC Heidenheim 1846)
Das Spiel wird ruppiger. Pick steigt Plea von hinten in die Beine und wird verwarnt.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
57.
16:50
Führich verpasst einen möglichen Seitenwechsel auf Undav, der viel Platz gehabt hätte. Auch sonst kommen die Schwaben noch nicht gefährlich in den gegnerischen Sechzehner.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
60.
16:50
Rote Karte für Rani Khedira (1. FC Union Berlin)
Ohne zu zögern zückt Schiedsrichter Stieler die Rote Karte. An der Mittellinie geht Khedira viel zu heftig und übermotiviert mit hohem und gestrecktem Bein in Schmid hinein, der das Leder mit der Brust annimmt. Auch wenn dieser Einsatz zweifelsohne gefährlich war, ist Glatt-Rot möglicherweise doch etwas überzogen. Da sich der VAR aber nicht einschaltet, hat die Entscheidung bestand.
Bayern München SV Darmstadt 98
60.
16:49
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Jamal Musiala
Eine einfache Freistoßvariante bringt das 3:0! Kane steht direkt am ruhenden Ball und als Sané gerade anläuft, spielt er den Ball quer zum wartenden Musiala. Aus 17 Metern zieht dieser ab und trifft unten links ins Eck!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
60.
16:49
Es gibt eine strittige Szene im Strafraum von Gladbach. Busch schickt Dinkçi rechts in den Strafraum. Der Heidenheimer legt den Ball an Wöber vorbei und hat freie Bahn. Wöber läuft hinterher und berührt Dinkçi, der zu Boden geht und Elfmeter fordert. Schiedsrichter Hartmann lässt richtigerweise weiterlaufen, denn der Kontakt war zu gering.
Bayern München SV Darmstadt 98
60.
16:49
Erneut ziehen die Bayern einen Freistoß direkt halblinks an der Strafraumkante. Mehlem räumt Musiala ab.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
60.
16:49
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
60.
16:48
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Brenden Aaronson
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
57.
16:48
So langsam, aber sicher sollten sich die Hauptstädter für die Offensive etwas überlegen. Der mit Abstand auffälligste auf Seiten der Gäste ist Sheraldo Becker. Wenn etwas geht, dann über ihn. Da auch dessen Aktionen nicht unbedingt von Erfolg gekrönt sind, strahlt die Fischer-Truppe denkbar wenig Torgefahr aus im Moment.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
56.
16:48
Nächster langer Ball an die Strafraumgrenze zu Phillip Tietz. Der Angreifer erläuft den Ball und schießt mit rechts aus rund sieben Metern fast zentraler Position aufs Tor. Pavao Pervan ist da und sichert den Ball, doch der Treffer hätte wohl auch nicht gezählt, da der Stürmer beim Zuspiel knapp im Abseits stand.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
55.
16:48
Karazor reißt nach einem Mittelfeld-Zweikampf mit Prömel an seiner Hose, damit ist der wiederum nicht einverstanden. Die Beiden geraten kurz einander, beruhigen sich nach kurzer Zeit aber wieder.
Bayern München SV Darmstadt 98
58.
16:48
Musiala verpasst das 3:0! Der nächste Angriff rollt und diesmal darf Kane gegen zwei Restverteidiger rechts zu Musiala hinauslegen. Ganz viel Platz bietet sich dem Deutschen, doch der schießt wuchtig rechts vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
58.
16:47
Jetzt möchte Kane den Ball rechts hinauslegen, weil Coman gestartet ist. Der Ball rollt aber zu tief und dadurch in die Arme von Schuhen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
57.
16:47
Weigl muss nach einem Zusammenprall behandelt werden. Nach kurzer Behandlungspause geht es aber weiter.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
54.
16:46
Augsburg hat nach der Pause nun mehr Aktionen in der gegnerischen Hälfte. Nach einem hohen Pass auf die linke Seite zu Sven Michel, zieht der ehemalige Paderborner mit links aus rund 14 Metern aufs Tor. Sein Schuss fliegt aber klar mehrere Meter rechts am Kasten vorbei.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
53.
16:46
Weghorst legt Beier das Spielgerät in den Lauf, der hat allerdings keinen guten ersten Kontakt und legt sich den Ball zu weit vor.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
52.
16:45
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
52.
16:45
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Pavel Kadeřábek
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
52.
16:45
Millots Kopfball bei einer Flanke fliegt links neben das Tor, der Franzose stand dabei aber auch im Abseits.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
56.
16:45
Gladbach macht jetzt Druck und geht aufs dritte Tor. Reitz setzt sich im Mittelfeld mit einer klugen Bewegung gegen zwei Heidenheimer durch. Sein letzter Pass in die Spitze ist aber zu ungenau.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
55.
16:45
Gelbe Karte für Robin Gosens (1. FC Union Berlin)
Der bisher unglücklich agierende Gosens muss auf Höhe der Mittellinie auf der rechten Seite ein taktisches Foul ziehen, da Schmid sonst sehr viel Raum vor sich gehabt hätte. Der deutsche Nationalspieler zieht den österreichischen am Hosenbund zu Boden - klare Gelbe Karte.
Bayern München SV Darmstadt 98
56.
16:45
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Leroy Sané
Jetzt könnte es bitter werden. Erneut spielt Musiala rechts hinaus, wo diesmal Laimer nicht angegriffen wird. Flach spielt er in den Fünfer, sodass der durchgelaufene Sané nur noch den Fuß reinhalten muss.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
52.
16:45
Das sieht jedoch nicht gut aus beim Tschechen, der humpelnd vom Platz geht. Es geht wohl nicht weiter für ihn.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
55.
16:44
Aus dem zentralen Halbraum chippt Trimmel einen Freistoß locker in die Mitte, findet aber keinen Mitspieler. Wie das ganze Berliner Spiel ist auch dieser Standard einfach uninspiriert.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
52.
16:44
Erster Wechsel beim VfL. Patrick Wimmer, der kurz vor der Pause von Mads Pedersen hart am Sprunggelenk getroffen wurde, muss runter. Er humpelt vom Platz und Tiago Tomás ersetzt ihn.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
55.
16:44
Die erneute Führung der Borussia ist hochverdient. Die Hausherren sind spielbestimmend und haben die besseren Chancen. Wie reagiert Heidenheim?
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
50.
16:44
Kadeřábek ist bei einem Zweikampf mit Führich umgeknickt. Zum Unmut der VfB-Fans wird er behandelt, als Stuttgart in Ballbesitz ist.
Bayern München SV Darmstadt 98
54.
16:44
Bei Coman fehlt die Kaltschnäuzigkeit. Eigentlich hat der Franzose rechts am Strafraum viel Zeit, aber braucht dennoch zu lange. In seinen Schuss fliegt noch ein Verteidiger und klärt zur Ecke.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
52.
16:43
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
54.
16:43
Der Sportverein aus der Hansestadt wird mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Kann er den knappen Vorsprung halten?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
52.
16:43
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
FC Augsburg VfL Wolfsburg
50.
16:42
Frederik Jensen bringt die Ecke von der rechten Seite kurz an den ersten Pfosten. Nicolas Cozza steigt vor Phillip Tietz hoch und köpft das Leder aus dem Sechzehner.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
51.
16:42
Das dürfte das Spiel sein, worauf sich Werder im zweiten Durchgang stützen dürfte. Bei einem schnellen Gegenstoß schickt Weiser den auf der rechten Seite startenden Schmid ins Laufduell mit Diogo Leite. Der Bremer verzögert einmal kurz, um sein Glück dann doch auf der rechten Seite zu versuchen. Der Rechtssschuss aus etwas spitzem Winkel und ca. acht Metern fliegt aber deutlich über das rechte Lattenkreuz ins Toraus.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
49.
16:42
Die zweiten 45 Minuten beginnen weitestgehend ruhig. Undav möchte Silas steil schicken, spielt die Kugel aber deutlich zu weit.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
49.
16:41
Noch wenig los! Ausgbrug versucht nun etwas früher auf das Aufbauspiel der Wolfsburger zu gehen und erzwingt so immer wieder den Ball. Maxence Lacroix klärt vor Sven Michel zur Ecke.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
52.
16:41
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Jonas Föhrenbach
Gladbach führt erneut durch einen Standard! Honorat zirkelt den Ball per Ecke von links scharf vors Tor. Plea geht zum Ball, doch am Ende befördert Föhrenbach das Leder unglücklich mit dem Kopf über die Linie.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
51.
16:40
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hat Gladbach mehr Ballbesitz. Heidenheim steht gut und macht die Räume eng.
Bayern München SV Darmstadt 98
52.
16:40
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Harry Kane
Jetzt ist die Abwehr geknackt! Musiala legt den Ball vor dem Strafraum rechts hinaus zu Mazraoui. Der hat zu viel Platz und flankt halbhoch ins Zentrum. Per Flugkopfball rauscht Kane heran und trifft ins lange linke Eck!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
50.
16:40
Diese Flanke war tatsächlich die erste, die bei Union von links hereinkam. Interessanterweise schlägt sie trotzdem Becker, der vor der Pause auf der rechten Außenbahn vorzufinden war.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
47.
16:40
Kadeřábek nimmt einen hohen Pass an der rechten Strafraumkante an, seine Hereingabe wird aber von den Schwaben abgefangen.
Bayern München SV Darmstadt 98
49.
16:39
Schuhen verhindert den Rückstand! Der Freistoß von der linken Seite findet erneut den Kopf von de Ligt. Diesmal bringt er den Ball besser aufs Tor aber Schuhen wirft sich perfekt vor den Verteidiger und blockt den Ball letztlich mit dem rechten Oberschenkel!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
49.
16:39
Halblinks im Strafraum will Haberer eine Becker-Flanke von der linken Seite per Hacke verlängern, trifft den Ball aber nicht. Der Verteidiger hinter ihm blockt die Hereingabe allerdings direkt vor die Füße des Mittelfeldspielers, dessen Direktabnahme mit links aber in Richtung Seitenaus trudelt.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
46.
16:39
Ohne personelle Veränderungen auf beiden Seiten geht es weiter. Kann Stuttgart die erste Niederlage seit Ende August noch verhindern und in Hälfte zwei eine bessere Chancenverwertung an den Tag legen?
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
46.
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
48.
16:38
Nach diesem kurzen Wachrüttler ist Berlin nun auch in der zweiten Hälfte angekommen und macht klar, dass es in Durchgang Nummer zwei zumeist auf Bremens Kasten gehen dürfte.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
49.
16:38
Heidenheim bekommt einen Freistoß im linken Halbfeld, den Beste scharf in den Strafraum zirkelt. Der Ball geht an Freund und Feind vorbei ins Toraus.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
46.
16:37
Weiter geht's! Wolfsburg stößt an und beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
Bayern München SV Darmstadt 98
49.
16:37
Gelbe Karte für Matthias Bader (SV Darmstadt 98)
Gegen den anlaufenden Davies kommt Bader zu spät und foult den Außenverteidiger.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
46.
16:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
46.
16:37
Direkt mit dem ersten Angriff der Grün-Weißen wird es direkt schon wieder gefährlich. Ein geblockter Angriff fliegt im Rückraum Bittencourt vor die Füße. Dessen Abschluss aus guter Position bleibt aber an Knoche hängen. Auch der zweite Ball landet bei Bremen, bringt im Anschluss aber keine Gefahr.
Bayern München SV Darmstadt 98
48.
16:36
Im letzten Moment wird Sané von Zimmermann geblockt! Das war gefährlich!
Bayern München SV Darmstadt 98
47.
16:36
Sané zieht einen Freistoß vor dem Strafraum, diesmal ohne Platzverweis. Kane bleibt auf Brusthöhe an der Mauer hängen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:35
Schiedsrichter Hartmann pfeift den zweiten Durchgang an. Heidenheim hat zweimal gewechselt: Pick und Busch sind jetzt in der Partie und bilden eine neue rechte Seite.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marnon Busch
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Omar Traoré
Bayern München SV Darmstadt 98
46.
16:35
Darmstadt muss mit neun Mann gegen zehn Münchner bestehen. Dafür kommt der schnelle Honsak ins Spiel. Der Fokus dürfte also auf Konter liegen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:35
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
46.
16:35
Es geht hinein in den zweiten Durchgang! Kann Union die Partie noch drehen, oder tütet Werder die ersten Heimzähler ein? Die kommenden 45 Minuten halten die Antworten parat!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:35
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adrian Beck
Bayern München SV Darmstadt 98
46.
16:34
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayern München SV Darmstadt 98
46.
16:34
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
Bayern München SV Darmstadt 98
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:25
Halbzeitfazit:
Der VfL Wolfsburg führt zur Pause mit 2:1 gegen den FC Augsburg. Nachdem die Hausherren nach 17 Minuten verdient mit 1:0 in Führung gingen, kamen die Gäste durch Jonas Wind zum 1:1-Ausgleich. Danach drückten die Wölfe und bekamen kurz vor der Pause noch einen Elfmeter zugesprochen, den Majer erfolgreich zur 2:1-Führung verwandelte. Kommen die Hausherren in Hälfte zwei nochmal zurück oder gewinnt der VfL nach drei Auswärtsniederlagen erstmals wieder in der Ferne?
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:24
Halbzeitfazit:
Beim Aufeinandertreffen zwischen dem SV Werder Bremen und dem 1. FC Union Berlin geht es mit einer knappen 1:0-Führung der Hausherren in die Kabinen. Nachdem die Eisernen den besseren Start erwischten und in der Anfangsphase immer wieder zu gefährlichen bzw. vielversprechenden Torraumszenen kam, kämpfte sich die Truppe um Trainer Ole Werner stark in die Partie und riss nach und nach das Ruder an sich. Auch wenn sich die Grün-Weißen nicht gerade viele Chancen erarbeiteten, ist die Führung verdient. Insgesamt war Union im ersten Durchgang offensiv einfach zu uninspiriert und auch nicht engagiert genug. In den zweiten 45 Minuten ist die Fischer-Elf gefordert und sollte sich was überlegen, um die Niederlagenserie nicht zweistellig zu gestalten.
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Null Tore, drei Platzverweise. Es hat wohl niemand damit gerechnet, dass Bayern und Darmstadt heute einen solchen Rekord aufstellen, denn nie zuvor gab es drei Rote Karten im ersten Durchgang. Den Anfang machte Joshua Kimmich, der nach eigenem Ballverlust und Notbremse vom Platz gestellt wurde. Mit klugen Pässen hinter die Abwehr provozierten die Münchner dann aber Klaus Gjasula und Matej Maglica ebenfalls zu Notbremsen. In dieser Hinsicht führt also der Rekordmeister. Spielerisch konnten die Bayern aber tatsächlich erst mit der Überzahl wirklich Druck aufbauen. Zuvor war Darmstadt ebenbürtig, weshalb das Unentschieden bis hierhin in Ordnung geht.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:22
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Die TSG Hoffenheim schickt sich an, die Stuttgarter Siegesserie zu durchbrechen und führt zur Pause beim VfB mit 2:0. Der Tabellenzweite aus dem Schwabenland machte zwar meist das Spiel und kam auch zu einigen Chancen, doch Hoffenheim erarbeitete sich mit starken Kontern und purer Effizienz vor dem gegnerischen Kasten die Halbzeitführung. Schon in der vierten Minute stach die TSG mit einem zügigen Gegenstoß zu: Beier scheiterte noch frei vor Nübel, Prömel staubte ab. Einige Minuten später schlug Beier im Strafraum einen Haken und bekam die Hand von Rouault ins Gesicht. Nach VAR-Check gab es einen Elfmeter, den Weghorst verwandelte (21.). Anders als Undav, der kurz darauf von Baumann gefoult wurde, beim Strafstoß aber am TSG-Keeper und dem Pfosten scheiterte (30.). Weitere Gelegenheiten ließen die VfBler ungenutzt und gehen auch aufgrund einer schwachen Chancenverwertung so mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:21
Gelbe Karte für Mads Pedersen (FC Augsburg)
Mads Pedersen grätscht Patrick Wimmer rund 25 Meter vor dem Tor um und sieht dafür den gelben Karton. Der Ball ist komplett weg und trifft nur das Sprunggelenk. Da hätte es auch mehr als nur die Gelbe Karte geben können. Glück für die Fuggerstädter.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:20
Weghorst spielt einen Steilpass zu Prömel, der halbrechts einläuft. Stuttgart scheint das vorerst zu verteidigen, doch die Kugel rollt vor die Füße von Beier, der aus der Drehung abschließt, jedoch an Nübel scheitert.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:20
Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
Jeffrey Gouweleeuw sieht für Meckern die Gelbe Karte.
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:19
Aufgrund der langen Überprüfung vor dem Elfmeter gibt es vier Minuten in Hälfte eins obendrauf.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:18
So feiern diese den nächsten Eckstoß, und damit die letzte Aktion vor der Pause, frenetisch.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
45.
16:18
Halbzeitfazit:
Nach dem ersten Durchgang zwischen Gladbach und Heidenheim steht es 1:1 Unentschieden. Die Borussia übernahm von Beginn an das Kommando und ging folgerichtig durch den Treffer von Plea in Führung. Im weiteren Verlauf erspielten sich die Gastgeber zahlreiche Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Heidenheim bestrafte das und glich per Konter nach einem Gladbacher-Eckball durch Dinkçi aus. Somit ist das Spiel wieder völlig offen. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Halbzeit im Borussia-Park!
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:18
Für jeden Platzverweis gibt Martin Petersen eine Minute Nachspielzeit. Das ist wirklich fragwürdig. Hat der Kollege noch einen Anschlusstermin?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Zimmermann
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:17
Die Stimmung auf den Rängen ist unterdessen hervorragend. Das Weserstadion kann mit der ersten Hälfte ihrer Mannschaft sehr zufrieden sein und bringt dies auch zum Ausdruck.
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:17
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
45.
16:17
Gelbe Karte für Eren Dinkçi (1. FC Heidenheim 1846)
Für ein taktisches Foul im Mittelfeld.
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:16
Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es unter anderem aufgrund des VAR-Checks beim TSG-Elfmeter. Für Stuttgart wäre ein Treffer vor der Halbzeitpause natürlich nochmal psychologisch nicht unwichtig!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
45.
16:16
Berlin ist nach dem Gegentreffer zwar wieder sichtlich bemühter, das war's aber auch schon. Der letzte strukturierte Angriff ist schon länger her.
Bayern München SV Darmstadt 98
45.
16:16
Die Fahne geht hoch! Zuvor bekommt Sané den Ball im Strafraum zugespielt, wackelt seinen Gegenspieler aus und trifft dann links an Schuhen vorbei ins Tor. Allerdings stand er mit der Fußspitze im Abseits.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
45.
16:16
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:2 durch Lovro Majer
Lovro Mayer legt sich den Ball zurecht und läuft an und schießt das Leder mit links unten links ins Tor. Torhüter Dahmen ist in die andere Ecke unterwegs und so führt der VfL mit 2:1 gegen die Fuggerstädter.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
45.
16:15
Millot kann auf der rechten Seite nicht Gefahr im Strafraum erzeugen. Kommt der VfB vor dem Pausenpfiff noch zu einer Chance?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
44.
16:15
Elfmeter für Wolfsburg! Schlager zeigt auf den Elfmeterpunkt. Nach einem Zweikampf zwischen Mattias Svanberg und Niklas Dorsch geht der Wolfsburger zu Boden und Der Unparteiische zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Der VAR überprüft die Situation und es bleibt beim Strafstoß für die Wölfe.
Bayern München SV Darmstadt 98
44.
16:15
Übrigens ist es das erste Mal in der Geschichte der Bundesliga, dass drei Platzverweise im ersten Durchgang verzeichnet werden. Rekorde sind da, um gebrochen zu werden.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
45.
16:15
Die Schlusssekunden der ersten Halbzeit laufen. Passiert hier noch was?
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
43.
16:14
Gosens holt im linken Halbraum einen Freistoß raus, der fliegt den Gästen im Anschluss dann aber beinahe um die Ohren, da er viel zu kurz getreten ist. Diesmal funktioniert das Umschaltspiel aber blendend und sofort sind die Rothosen wieder zahlenmäßig weit überlegen, sodass Borré abdrehen und das Tempo rausnehmen muss.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
43.
16:14
Latte! Patrick Wimmer probiert es aus rund 20 Metern halblinker Position mit dem rechten Fuß. Sein Schuss wird immer länger und senkt sich dann spät und fliegt oben rechts an die Latte. Glück für die Hausherren!
Bayern München SV Darmstadt 98
43.
16:14
Wenig später nimmt sich Kane den Schuss aus dem Spiel heraus. Aus 17 Metern fordert er Schuhen im flachen rechten Eck heraus, in dem der Schlussmann die Oberhand behält!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
44.
16:13
Der Gegentreffer scheint die Gladbacher zu verunsichern. Heidenheim hat jetzt mehr Ballbesitz und lässt die Kugel zirkulieren.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
41.
16:13
Die Bremer Führung ist in Anbetracht des Spielverlaufs eher verdient als unverdient. Und schon wieder laufen die Köpenicker einem Rückstand hinterher. Wie fällt deren Reaktion aus?
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
43.
16:13
Der VfB hätte sich den 1:2-Anschlusstreffer längst verdient, doch die Chancenverwertung der Stuttgarter ist heute nicht so gut wie sonst - auch wegen eines fehlenden Guirassys?
Bayern München SV Darmstadt 98
43.
16:13
Diesmal darf Kane den fälligen Freistoß aufs Tor jagen. Die Kugel rauscht leicht abgefälscht knapp übers Tor hinweg!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
41.
16:12
Führich setzt den Schuss neben das Tor! Eine halbhohe Hereingabe von Silas vom rechten Strafraumeck fälscht Brooks zu Führich ab, der zieht aus halblinker Position ab. Den wuchtigen Schlenzer setzt er neben das lange, rechte Eck.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
40.
16:11
Baumann hält Undavs Kopfball fest! Die TSG-Spieler sind in dieser Aktion zu weit weg von den Stuttgartern. Stenzel wird auf der rechten Außenbahn von Skov viel Platz gewährt, im Zentrum ist Vogt zu weit von Undav entfernt. Doch den Kopfball des Stürmers fängt Baumann im rechten Eck.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
40.
16:11
Wieder kontern die Ausgburger über Ermedin Demirović. Doch Wolfsburg hat sich nun besser auf die Gegenangriffe eingestellt und blockt den Pass vom Spieler mit der Nummer neun auf Sven Michel gut.
Bayern München SV Darmstadt 98
41.
16:10
Rote Karte für Matej Maglica (SV Darmstadt 98)
Das ist einfach dumm vom SV Darmstadt. Aus einer Überzahl in der Allianz Arena schaffen sie es tatsächlich mit zwei Notbremsen, sich selbst in Unterzahl zu bringen. Diesmal tritt Maglica den durchlaufenden Kane in die Beine. Es ist der dritte Platzverweis des Tages und wir sind in der 41. Minute. Eigentlich ist es nicht mal ein besonders aggressives Spiel.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
41.
16:10
Der Ausgleich hat sich alles andere als angekündigt. Gladbach ist die klar spielbestimmende Mannschaft und hat Torchance um Torchance, die aber bislang ungenutzt bleiben. Heidenheim hingegen gleicht mit der ersten guten Möglichkeit aus. Wie reagiert die Borussia?
Bayern München SV Darmstadt 98
39.
16:10
Trotz der klaren Ansage von Tuchel spielen die Münchner weiterhin mit Viererkette. Vielleicht hat er es sich anders überlegt?
FC Augsburg VfL Wolfsburg
38.
16:10
Durch den Ausgleichstreffer bleibt der FCA auch im neuten Saisonspiel nicht ohne Gegentor. Der Ausgleich für die Wölfe geht in Ordnung.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
38.
16:10
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Robin Knoche (Eigentor)
Und dann klingelt es im Berliner Kasten! Wieder bekommt Werder einen Freistoß im linken Halbfeld, diesmal bringt ihn Marvin Ducksch scharf und enorm gefährlich hoch in Richtung der langen Ecke. In der Mitte schraubt sich u. a. Robin Knoche in die Luft und möchte retten - tut aber genau das Gegenteil. Mit seinem Streif-Kopfball überwindet er seinen überraschten Keeper und versenkt die Kugel im eigenen Kasten. Bitter für den erfahrenen Innenverteidiger!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
37.
16:09
Nach einem unnötigen Ballverlust von Becker rechts am Strafraum schaltet Union nicht gut um. Zunächst ist es Bittencourt, dann treibt Schmid das Leder mit schnellen Schritten nach vorne und legt es vor der Box nach rechts raus. Wieder ist die Hereingabe von der rechten Seite nicht gut, Bremen kommt aber an den zweiten Ball. Aus 20 Metern und auf Höhe des linken Pfostens gibt Schmid einen gefährlich Rechtsschuss ab, den Rønnow stark aus der Ecke fischt.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
39.
16:09
Baumann fängt Silas' gechippte Flanke aus der Luft und will sofort Beier schicken. Doch zu weit ist der Abschlag und landet auf der anderen Seite beim Torwartkollegen Nübel.
Bayern München SV Darmstadt 98
38.
16:08
Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Bayern München)
Mit einer Grätsche im Mittelfeld kommt der Niederländer zu spät. Das ist einmal hart und hat außerdem einen leicht taktischen Charakter. Entsprechend sieht de Ligt dafür Gelb.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
38.
16:08
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch Eren Dinkçi
Heidenheim gleicht aus! Aus einer Ecke der Gladbacher entsteht ein Konter, sodass Kleindienst frei durch ist und Scally nicht mehr hinterher kommt. Kurz vor dem Strafraum, wird der Ball geblockt, fällt aber dem mitgelaufenen Dinkçi vor die Füße. Der Heidenheimer versenkt eiskalt links ins Eck.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
37.
16:07
Gladbach überbrückt blitzschnell das Mittelfeld über Scally, der links zu N'Goumou in den Strafraum durchsteckt. Der Franzose schlägt einen Haken und feuert in Richtung linkes Eck. Müller ist schnell unten und pariert.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
35.
16:07
Der Standard aus dem linken Halbfeld fliegt ohne viel Effet direkt auf den Kasten zu und ist dabei zu weit für alle potenziellen Abnehmer. Kein guter Freistoß.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
37.
16:07
Enzo Millot erläuft einen Pass noch stark an der Grundlinie, die unkontrollierte Hereingabe wird aber mühelos von der TSG verteidigt.
Bayern München SV Darmstadt 98
36.
16:07
Plötzlich ist Mehlem frei durch! Mit einen hohen Ballgewinn von Skarke und zwei schnellen Pässen kontern die Lilien. So schicken sie Mehlem alleine ins Duell mit Manuel Neuer. Der Schlussmann bleibt lange stehen, ehe er vom Gegner ein Stück weit abgeschossen wird. Vielleicht hatte Mehlem zu viel Zeit zum Nachdenken.
Bayern München SV Darmstadt 98
36.
16:06
In einer Wiederholung ist deutlich das neue taktische System der Bayern zu erkennen. Tuchel zeigt seinen Spielern mehrfach ein 5-3-1 an.
Bayern München SV Darmstadt 98
35.
16:05
Teilweise wirkt es fast so, als wäre Darmstadt immer noch in Überzahl. In aller Ruhe darf der Aufsteiger den Ball hinten laufen lassen, während Tuchel das Aufrücken seiner Mannschaft fordert.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
34.
16:05
Etwas mehr als 30 Meter vor dem eigenen Kasten geht Diogo Leite zu energisch in den Zweikampf mit Ducksch, der einen Flachpass in die Spitze festmachen will. Es gibt zu Recht Freistoß in aussichtsreicher Position.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
35.
16:05
Führich probiert viel, seine Flanke ist nun aber zu hoch und segelt über die Köpfe aller Spieler hinweg.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
35.
16:05
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:1 durch Jonas Wind
Nach einer Flanke von Joakim Mæhle in den Sechzehner bekommen die Augsburger den Ball nicht richtig geklärt und das Leder fällt rund 15 Meter zentral vor dem Sechzehner Jonas Wind vor die Füße. Der hält mit rechts einfach mal drauf und sein Schuss fliegt unten rechts zum 1:1 ins Tor.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
35.
16:05
Nächste Ecke für Gladbach: Honorat zirkelt den Ball von links auf den ersten Pfosten, wo Reitz den Ball über den Kopf streichen lässt. Die Kugel wird scharf und von Müller auf der Linie per Reflex pariert.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
32.
16:04
Halbrechts im Strafraum, unmittelbar hinter der Kante, springt ein zweiter Ball zu Aaronson. Mit rechts nimmt er das Leder per Volleyschuss direkt. Zetterer ist einmal mehr zur Stelle, wobei der Abschluss ohnehin daneben gegangen wäre und zudem eine Abseitsposition vorlag.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
33.
16:03
Stenzel probiert es aus etwa 25 Metern halbrechter Position. Der Spannschuss zischt einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
33.
16:03
Es ist ein ausgeglichenes Spiel in der Allianz Arena. Jetzt schießt Pfeiffer den Ball aus 16 Metern übers Tor. Darmstadt ist hier voll drin.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
34.
16:03
Was für ein Solo von Reitz! Das Eigengewächs marschiert durchs Mittelfeld in Richtung Tor, nimmt es mit vier Gegenspielern auf und dringt links in den Strafraum ein. Sein Abschluss aus spitzem Winkel wird durch eine Grätsche von Siersleben geblockt - eine tolle Einzelleistung von Reitz.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
32.
16:02
Nach mehr als einer halben Stunde ist das Spiel ausgeglichen. Das Spiel findet viel im Mittelfeld statt und es gibt kaum gefährliche Aktionen im Sechzehner.
Bayern München SV Darmstadt 98
31.
16:02
Beim Versuch mit der Hacke zu spielen, springt der Ball an Mehlem vorbei an den Arm von Mazraoui. Kurz wird ein Elfmeter gefordert, doch der Arm war deutlich angelegt.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
30.
16:02
Dem SV bietet sich nach einer Balleroberung im Mittelfeld eine schnelle Umschaltsituation mit Überzahlspiel. Blitzschnell geht es über den freien Raum auf der rechten Seite und von dort per Flanke an den Elfmeterpunkt. Dort kann der aufmerksame Khedira mit seinem Schädel aber dazwischen gehen und Schlimmeres verhindern.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
32.
16:02
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
32.
16:01
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
32.
16:01
Für Grillitsch geht die Partie nicht weiter, er humpelt vom Platz.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
32.
16:01
Gute Chance für die Borussia! Weigl bringt einen kurzausgeführten Freistoß links in den Strafraum, wo N'Goumou quer in die Mitte zu Jordan ablegt. Der US-Amerikaner köpft wuchtig aufs Tor, doch Siersleben klärt auf der Linie - das war knapp!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
31.
16:01
Bisher läuft nicht vieles für die Schwaben! Dabei macht die Hoeneß-Elf bisher weitestgehend das Spiel.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
29.
16:01
Eckball für die Wölfe. Mattias Svanberg flankt das Leder von der linken Seite kurz an den ersten Pfosten, doch Niklas Dorsch köpft das Leder aus dem Sechzehner. Wolfsburg bleibt dran und Svanberg bekommt den zweiten Ball. Der Spieler mit der Nummer 32 zieht aus spitzem Winkel mit rechts ab, Finn Dahmen taucht ab und pariert das Leder links zur Ecke. Der anschließende Eckball bleibt dann aber folgenlos.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
28.
16:00
Mal wieder ein Unioner Offensivzeichen: Brenden Aaronson setzt sich im rechten Halbfeld mit einem schnellen Antritt gegen Leonardo Bittencourt und legt dann gut nach rechts zum agilen Sheraldo Becker. Dessen Flanke fliegt gefährlich auf den kurzen Pfosten in die Richtung von Unions bestem Scorer Kevin Behrens, vor dem allerdings ein Verteidiger-Kopf aus dem Gefahrenbereich klärt.
Bayern München SV Darmstadt 98
30.
16:00
Coman ans Außennetz! Mit einem starken Pass durchs Zentrum von Musiala wird der einlaufende Coman hinter die Abwehr geschickt. Links im Strafraum wird der Winkel aber relativ spitz und so saust die Kugel an Schuhen vorbei nur ans Außennetz!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
30.
16:00
Elfmeter verschossen von Deniz Undav, VfB Stuttgart
Undav tritt selbst an und visiert das untere, linke Eck an. Baumann ist in der richtigen Ecke und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen gegen den Pfosten, bügelt seinen eigenen Fehler damit aus!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
29.
16:00
Elfmeter für den VfB! Es gibt die Chance auf das 1:2! Baumann pflückt eine Flanke von Führich aus der Luft, kann den Ball aber nicht festhalten, sondern wischt das Leder vor sich. Dort kommt Undav an die Kugel, den der TSG-Torwart dann zu Fall bringt. Klare Sache!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
28.
15:58
Der VfB hat bisher 25 Tore geschossen, ohne die 14 Guirassy-Treffer sind immer noch elf übrig - mehr als etwa Frankfurt und Freiburg bisher. Heute sind zwei weitere Tore nötig, um zumindest einen Punkt in Stuttgart zu behalten.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
26.
15:58
Zetterer kommt bei einem langen Ball weit aus dem Kasten und köpft das Spielgerät kurz vor Behrens energisch bis knapp vor die Mittellinie. Berlin braucht aber zu lange, um die Kugel zu sichern und aus der schlechten Position des gegnerischen Keepers Kapital zu schlagen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
29.
15:58
Das Spiel plätschert vor sich hin, ohne wirkliche Höhepunkte. Die Gäste versuchen weiterhin kompakt zu stehen, um nicht zuzulassen. Gladbach wirkt ideenlos.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
27.
15:58
Maximilian Arnold will mit einem langen und hohen Ball auf der linken Seite Jonas Wind an der Strafraumgrenze bedienen, doch in Zusammenarbeit von Robert Gumny und Finn Dahmen schirmen die Augsburger das Leder vor dm Stürmer ab und der FCA ist wieder im Ballbesitz.
Bayern München SV Darmstadt 98
28.
15:58
Jetzt auch Mehlem! Vom Strafraumrand schießt der Mittelfeldspieler knapp übers Tor!
Bayern München SV Darmstadt 98
27.
15:57
Auf der anderen Seite dribbelt Skarke gegen den etwas zu passiven Kim an, ehe er aufs kurze Eck schießt, wo Neuer goldrichtig steht!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
27.
15:57
Führich macht ein, zwei Übersteiger und schiebt die Kugel dann zu Ito. Der testet Baumann mit einem Flachschuss aufs lange Eck, der TSG-Keeper taucht ab und hat die Kugel im Nachgreifen sicher.
Bayern München SV Darmstadt 98
26.
15:56
Die Riesenchance für de Ligt! Aus dem rechten Halbfeld hebt Sané einen Freistoß auf den Kopf des aufgerückten Verteidigers. Am zweiten Pfosten bekommt de Ligt aber keinen Druck hinter den Ball und setzt das Leder direkt in die Arme von Schuhen!
Bayern München SV Darmstadt 98
25.
15:56
Der FCB findet zurück in seine dominante Rolle. Dennoch besteht weiter die Warnung vor dem Pressing der Darmstädter.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
25.
15:56
Erneut der FCA! Wieder ein langer Ball hinter die Kette der Wolfsburger. Felix Uduokhai verlängert per Kopf auf Michel und im letzten Moemnt klärt Joakim Mæhle am Fünfer vor dem Angreifer und spitzelt ihm das Leder vom Fuß. Michel beschwert sich und will einen Elfmeter, doch die Pfeife des Unparteiischen bleibt still.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
25.
15:56
Die Gastgeber haben sich mittlerweile gut in die Partie gekämpft und sind nun die tonangebende Mannschaft.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
26.
15:55
Gladbach spielt auf Ballbesitz, geht im letzten Angriffsdrittel aber wenig Risiko. Torhüter Nicolas hat viele Ballkontakte, um das Aufbauspiel von hinten aufzuziehen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
25.
15:55
Skov bekommt bei einem Laufduell den Ellbogen von Silas ins Gesicht und kann nach kurzer Unterbrechung weiterspielen.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
23.
15:55
Einige Werderaner reklamieren vorsichtig Handelfmeter, die Wiederholung zeigt aber, dass Behrens' Ballkontakt mit dem Ellenbogen nicht geahndet werden darf, da dieser klar angelegt war.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
24.
15:54
Brooks köpft eine VfB-Flanke nach kurz ausgeführter Ecke aus dem Sechzehner. Im Rückraum nimmt Ito den Ball als Drop-Kick, setzt das Leder aber weit über den gegnerischen Kasten.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
23.
15:54
Wolfsburg hat zwar weiter mehr Ballbesitz, doch in den letzten Minuten fehlt es dem Spiel des VfL immer wieder an Kreativität die letzte Reihe der Augsburger zu überwinden. Nicolas Cozza probiert es jetzt mal aus der Distanz. Sein Schuss aus halblinker Position aus rund 20 Metern fliegt aber klar rund einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
22.
15:54
Von der rechten Seite schlägt Olivier Deman diesen mit links und Zug zum Tor scharf in den Fünfer. Die Flanke ist aber insgesamt etwas zu hoch und fliegt über Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
23.
15:53
Die Atmosphäre auf den Rängen am heutigen Nachmittag ist fantastisch. Die knapp 54.000 Fans machen ordentlich Alarm und unterstützen ihre Mannschaft. Auch ein paar Hunderte Gästefans sind mit dabei.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
23.
15:53
Die Kraichgauer zeigen sich damit enorm konsequent, können zwei Chancen in eine 2:0-Führung ummünzen und stellen den Tabellenzweiten damit vor ein ernstes Problem.
Bayern München SV Darmstadt 98
22.
15:53
Der fällige Freistoß bringt dann etwas Ruhe ins Spiel, denn Sané hebt die Kugel weit übers Tor.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
21.
15:52
Weiser sucht rechts vom Strafraum das Eins-gegen-Zwei und holt beim Versuch, im Zentrum Ducksch zu bedienen, den ersten Bremer Eckstoß heraus.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
19.
15:52
Durch das höhere Stehen eröffnen sich in Ole Werners Hintermannschaft große Räume, die Union bei schnellen Kontermöglichkeiten zu bespielen versucht. Einmal wurde es im Ansatz schon gefährlich, das Zuspiel auf Becker nach halbrechts vorne, wo viel Platz gewesen wäre, ist in diesem Fall aber unkontrolliert, ungenau und unerreichbar.
Bayern München SV Darmstadt 98
21.
15:51
Rote Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Aus der Ecke der Gäste heraus startet der Konter für die Bayern! Laimer wird in den Strafraum geschickt und beim Eintritt in selbigen von Gjasula aus dem Tritt gebracht. Dafür sieht der Defensivmann nach Prüfung vom VAR die Rote Karte, denn er war der letzte Mann und das Foul fand außerhalb des Sechzehners statt!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
21.
15:51
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Wout Weghorst
Maßarbeit! Weghorst tritt an und wählt die linke Ecke, für die sich auch Nübel entschieden hat. Doch der VfB-Keeper kann sich strecken, so viel er will. Weghorsts platzierter Schuss knallt gegen den Innenpfosten und vom Aluminium aus ins Netz.
Bayern München SV Darmstadt 98
21.
15:51
Es gibt doch Rot! Dafür keinen Elfmeter mehr! Das Foul fand schon vor dem Strafraum statt und entsprechend werden die Strafen angepasst!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
21.
15:50
Gelbe Karte für Anthony Rouault (VfB Stuttgart)
Rouault bekommt noch den gelben Karton gezeigt.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
20.
15:50
Die Führung für die Hausherren ist leicht verdient. Augsburg war gerade in den letzten Minuten immer wieder gefährlich und der VfL kam zuletzt kaum noch aus der eigenen Hälfte. Wie reagieren nun die Wölfe?
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
20.
15:50
Der Kölner Keller meldet sich, Felix Zwayer geht in die Review-Area. Nach einem Blick auf die Bilder entscheidet sich der Schiedsrichter für einen Strafstoß und zeigt auf den Punkt, zu Recht!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
20.
15:50
Langsam aber sicher traut sich der FCH mehr. Aus den Ballbesitzphasen entsteht aber weiter wenig Gefährliches. Beste bekommt die Kugel links im Strafraum und feuert aus spitzem Winkel aufs Tor. Nicolas ist noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt den Ball über den Kasten.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
18.
15:49
Kurz darauf folgt der erste gefährliche Abschluss der Bremer. Etwas zufällig kommt Leonardo Bittencourt halbrechts im Rückraum an das Leder und fackelt nicht lange. Der flache Rechtsschuss aus gut 22 Metern rauscht nur knapp am langen Pfosten vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
19.
15:49
Gelb und Elfmeter für die Bayern! Hier wird nochmal gecheckt. Eventuell fand das Foulspiel schon außerhalb statt. Vielleicht ist dann auch eine Rote Karte möglich, denn Gjasula war der letzte Mann.
Bayern München SV Darmstadt 98
18.
15:49
Wenn die Lilien ins Pressing kommen, kann es schnell gefährlich werden. Gleich zweimal verlieren die Münchner den Ball im Spielaufbau. Bader ist jeweils der Balldieb und legt im zweiten Fall zurück auf Mehlem. Der kann gefährlich abziehen, doch Laimer steht ihm Weg und fälscht zur Ecke ab!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
18.
15:48
Die TSG fordert einen Elfmeterpfiff! Und schon wieder entsteht die Situation über einen Konter. Beier dringt halblinks in den Strafraum ein und schlägt einen Haken, Rouault wischt ihm dabei ins Gesicht.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
17.
15:48
Jetzt schieben die Grün-Weißen bei gegnerischem Ballbesitz hinten raus und wollten die Kugel schnell wieder in den eigenen Reihen haben.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
17.
15:48
Tooor für FC Augsburg, 1:0 durch Phillip Tietz
Da ist die Führung! Wolfsburg lässt auf der rechten Seite an der Grundlinie Jeffrey Gouweleeuw frei ins Zentrum flanken. Am ersten Pfosten läuft dann Phillip Tietz ein, hält den rechten Fuß rein und sein Schuss fliegt unten rechts zum 1:0 ins Tor.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
17.
15:47
Die Freistoßflanke sorgt nicht für Gefahr, auch Silas' Dribbling auf dem linken Flügel ist erfolglos.
Bayern München SV Darmstadt 98
17.
15:47
Aus der Distanz gibt Maglica einen Schuss ab, der weit übers Tor segelt.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15.
15:47
Nach einer knappen Viertelstunde nehmen die Mannschaften etwas das Tempo raus. Das Geschehen spielt sich in diesen Momenten hauptsächlich im Mittelfeld ab.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
14.
15:46
Ermedin Demirović setzt sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und flankt das Leder halbhoch ins Zentrum des Sechzehners. Dort läuft Fredrik Jensen ein und hält das rechte Bein rein. Er trifft die Kugel aber nicht voll und so hat Keeper Pavao Pervan keine Probleme mit dem Schuss.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
17.
15:46
Gelbe Karte für Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim)
Akpoguma zupft einmal leicht am Trikot von Stenzel. Für dieses sehr harmlose, aber taktische Foul sieht er Gelb - dennoch eine harte Entscheidung.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
17.
15:46
N'Goumou! Der schnelle Franzose bekommt einen langen Pass links in den Lauf gespielt und tanzt seinen Gegenspieler aus. Mit Schwung geht er in den Strafraum und visiert das lange Eck an - knapp vorbei.
Bayern München SV Darmstadt 98
14.
15:46
Es wird schon deutlich, dass sich Darmstadt hier keinesfalls ausruhen darf. Erneut setzt Davies über links zum Sprint hinter die Kette an. Diesmal ist Klarer zur Stelle, bringt seinen Körper zwischen Ball und Gegner und holt damit ein Offensivfoul heraus.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15.
15:46
Stuttgart kommt bereits stark ins Kombinationsspiel. Über ein paar Stationen gelangt der Ball zu Führich, der an die Grundlinie sprintet und im Zentrum Undav sucht. Doch Akpoguma klärt entscheidend vor dem VfB-Stürmer.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
13.
15:45
Die Eisernen sind bisher etwas besser in der Partie, bzw. kommen zu gefährlicheren Aktionen im gegnerischen Sechzehner. Gleichzeitig haben die Hausherren leichte Ballbesitzvorteile.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
16.
15:45
Eine Viertelstunde ist gespielt und Gladbach hat das Spiel weiter voll im Griff. Der Aufsteiger versucht über Ballbesitzstafetten mehr Sicherheit zu gewinnen, doch die Borussia prescht schnell dazwischen.
Bayern München SV Darmstadt 98
13.
15:44
Nächste Gelegenheit für den Rekordmeister! Die Ecke von der linken Seite findet Kane im rechten Rückraum, von wo er volley abzieht und am erneut stark reagierenden Schuhen leistet!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
11.
15:44
Was für eine Grätsche von Bittencourt links am eigenen Fünfer. Nach einem Tiefenpass aus dem Zentrum auf die halbrechte Seite steckt Becker von dort nach links vorne in die Box zu Aaronson. Bevor der zum Abschluss kommt, grätscht der Offensivakteur Bremens von hinten in ihn rein, trennt ihn dabei aber vollkommen fair vom Ball. Im Anschluss geht jedoch auch die Fahne hoch, Becker stand ohnehin im Abseits.
Bayern München SV Darmstadt 98
13.
15:43
Im kurzen Eck wird's gefährlich! Sané schüttelt seinen Gegenspieler ab und schickt links Davies zur Grundlinie. Überraschend schießt er flach aufs kurze Eck, doch Schuhen ist auf dem Posten und blockt zur Ecke!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
12.
15:43
Gute Aktion der Hausherren. Die Fuggerstädter kontern nach einem langen Pass über die rechte Seite. Doch Phillip Tietz steht beim Zuspiel knapp im Abseits und so wird die Aktion zurückgepfiffen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
13.
15:43
Tom Bischof hat an der rechten Grundlinie zu viel Platz, seine Flanke saust aber scharf an Freund und Feind sowie am Tor vorbei.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
13.
15:43
Es ist eine unterhaltsame Anfangsphase im Schwabenland. Stuttgart hatte vor dem Rückschlag und auch aktuell mehr Ballbesitz, Hoffenheim wartet auf die Konterchancen - und war damit bereits einmal erfolgreich. Grillitsch kann unterdessen nach kurzer Behandlung aufs Spielfeld zurückkehren.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
11.
15:42
Erster Abschluss der Gäste! Patrick Wimmer legt den Ball von der linken Seite ins Zentrum zu Maximilian Arnold. Er zieht aus halblinker Position leicht ins Zentrum und zieht mit rechts aufs Tor. Er visiert das obere rechte Eck an, doch Finn Dahmen passt auf und fängt den Ball mit beiden Händen sicher.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
13.
15:42
Erste Ecke für Heidenheim: Beste bringt den Ball scharf vors Tor, doch Wöber hat die Lufthoheit und klärt per Kopf.
Bayern München SV Darmstadt 98
11.
15:42
Mit Mehlem, Schnellhardt und Kempe hat sich Lieberknecht vor dem Spiel für ein sehr spielstarkes Zentrum entschieden. Durch die unerwartete Überzahl kommt diese gleich doppelt zur Geltung.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
12.
15:42
Im Offensivspiel suchen die Gladbacher immer wieder Jordan, der den Ball festmacht. Dann geht es schnell über die Außen N'Goumou und Honorat.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
12.
15:42
Nach einem Mittelfeld-Zweikampf mit Undav muss Grillitsch behandelt werden.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
11.
15:41
Karazor will auf Silas durchstecken, der Steilpass ist etwas zu tief angesetzt.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
10.
15:41
Nun wieder der VfL. Nach einem langen Ball aus der Abwehr an die zentrale Strafraumgrenze zu Jonas Wind, bekommt Robert Gumny noch gerade den Fuß dazwischen und klärt das Leder aus dem Sechzehner.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
9.
15:41
Leonardo Bonucci will eine hohe Hereingabe aus dem rechten Halbfeld aus dem Strafraum klären, erwischt das Leder aber kaum. Der Abpraller springt zu Leonardo Bittencourt, der es aus der zweiten Reihe per Direktabnahme probiert. Der Nummer 10 rutscht die Kugel dabei aber ordentlich über den Schlappen, er verzieht deutlich und setzt sie weit über den Kasten in die Zuschauerränge.
Bayern München SV Darmstadt 98
10.
15:40
Starker Steilpass von Kane in den Lauf des durchstartenden Sané, aber Schuhen ist weit draußen und klärt vor dem Angreifer!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
10.
15:40
Baumann faustet eine Stuttgarter Flanke, die in hohem Bogen zu ihm segelt, aus der Gefahrenzone.
Bayern München SV Darmstadt 98
9.
15:40
Nach dem Platzverweis sucht Darmstadt logischerweise den Weg nach vorne. Das Laufduell zwischen Bader und Davies gewinnt allerdings der US-Amerikaner und holt dabei ein Foul heraus.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
7.
15:39
Ohne eine Abtastphase geht es im Weserstadion munter hin und her. Beide Teams setzen auf ihr eigenes Spiel und stecken keineswegs zurück.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
8.
15:38
Langer und weiter Pass auf die linke Seite zu Phillip Tietz. Er erläuft den Ball und flankt die Kugel dann lang auf die rechte Seite zu Sven Michel, doch der Ex-Paderborner verpasst die Hereingabe knapp.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
9.
15:38
Stiller bringt die Kugel vor das Tor, aus etwa zehn Metern Entfernung köpft Undav das Leder deutlich über das gegnerische Gehäuse.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
9.
15:38
Nächste Ecke für Gladbach von rechts: Honorat zirkelt den Ball auf den ersten Pfosten. Mainka ist zur Stelle und klärt per Befreiungsschlag.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
8.
15:38
Prömel kommt gegen Millot klar zu spät und foult den Stuttgarter. Freistoß für den VfB einige Meter vor dem linken Strafraumeck.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
6.
15:38
Nun kommen auch die Werderaner zu ihrer ersten längeren Ballbesitzphase, die ebenfalls in einer guten Möglichkeit endet! Im zweiten Anlauf hat Ducksch rechts vom Strafraum viel Platz und gibt das Spielgerät flach und druckvoll in den Fünfer. Die Hereingabe ist sehr gefährlich, jedoch findet sich kein Abnehmer und der Ball trudelt ins Aus.
Bayern München SV Darmstadt 98
7.
15:37
Gelbe Karte für Thomas Tuchel (Bayern München)
Schwer zu sagen, was hier das Problem ist, aber Thomas Tuchel regt sich an der Seitenlinie fürchterlich auf und sieht Gelb. Von der Seite drängt sich sogar Neuer zwischen Trainer und Schiedsrichter, weil Tuchel gar nicht mehr ablassen kann. Vielleicht hat ihn der Rückkehrer vor einer zweiten Roten Karte geschützt.
Bayern München SV Darmstadt 98
7.
15:37
Bayern spielt weiter offensiv und sucht in Person von Sané den Abschluss. Der stramme Schuss aufs untere linke Eck wird von Schuhen um den Pfosten gelenkt!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
6.
15:37
Undav hat die Großchance auf den sofortigen Ausgleich! Grillitsch hat die Augen nicht offen und leistet sich einen dicken Patzer, spielt einen Rückpass genau in die Füße von Undav. Der ist frei vor dem herauseilenden Baumann, der den nicht gut platzierten Schuss des Guirassy-Ersatzes pariert.
Bayern München SV Darmstadt 98
6.
15:37
Den fälligen Freistoß legt sich Kempe zurecht, visiert den rechten Winkel an, doch schießt dem stehenbleibenden Mazraoui einfach an den Kopf. Anschließend gibt Pfeiffer noch einen Schuss aus der Deckung heraus ab, bleibt aber flach an Neuer hängen.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
6.
15:36
Gelbe Karte für Joakim Mæhle (VfL Wolfsburg)
Joakim Mæhle sieht für eine Schwalbe an der zentralen Strafraumkante die erste Gelbe Karte der Partie. Es ist schon seine dritte Gelbe in dieser Saison.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
4.
15:36
Die Ecke von der linken Seite ist aber etwas zu lang und Augsburg kann klären. Wolfsburg geht aber gleich wieder drauf und erobert den zweiten Ball. Doch Jonas Wind verliert dann links im Sechzehner im Dribbling gegen Robert Gumny den Ball.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
6.
15:36
Heidenheim läuft bisher ausschließlich hinterher. Wie reagieren die Gäste auf den frühen Rückschlag?
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
5.
15:36
Der Standard von der rechten Seite bringt im Anschluss keine Gefahr.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
4.
15:35
Der 1. FC Union ist zu Beginn deutlich drückender. Behrens gewinnt zentral in der Spitze bei einem langen Ball das Kopfballduell und verlängert dadurch nach rechts in die Box zu Becker. Dessen flacher Versuch, in der Mitte einen Angreifer zu bedienen, wird von der Verteidigung zur Ecke geblockt.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
3.
15:34
Nur kurze Zeit später rollt auch der nächste Berliner Angriff über die rechte Seite. Die hohe Flanke fliegt allerdings zu nahe an den Kasten, Zetterer steigt hoch und schnappt sich das Leder. Dabei wird er angegangen und bekommt den Freistoß.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
4.
15:34
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Grischa Prömel
Hoffenheim kontert den VfB aus und geht in Führung! Nach Itos verteidigter Flanke setzt sich Weghorst mit fairem Körpereinsatz auf der rechten Außenbahn durch und steckt durch zu Beier. Der läuft von halbrechts kommend alleine auf Nübel zu, scheitert aber am Stuttgarter Keeper. Der parierte Schuss landet vor den Füßen von Prömel, der ins kurze, linke Eck abstaubt.
Bayern München SV Darmstadt 98
4.
15:34
Rote Karte für Joshua Kimmich (Bayern München)
Was ist das für ein Start in dieses Spiel? Kimmich verliert den Ball direkt vor dem eigenen Strafraum und zerrt dann am Arm und Trikot von Mehlem. Der Darmstädter lässt sich zwar erst im Sechzehner fallen, doch das Foul beginnt klar vorher. Damit ist es eine Notbremse und der ganz frühe Platzverweis für Joshua Kimmich!
Bayern München SV Darmstadt 98
2.
15:33
Zu Beginn zeigen die Gäste durchaus Lust auf einen spielerischen Ansatz. Eine erste Kombination in die gegnerische Hälfte wird etwa 30 Meter vor dem Tor gestoppt. Anschließend verhindert die Hintermannschaft einen Konter, wodurch die Lilien wieder in Ballbesitz sind.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
3.
15:33
Die ersten Minuten laufen. Wolfsburg kommt über die rechte Seite über Joakim Mæhle und der flankt das Leder aus rund 20 Metern an den zweiten Pfosten. Robert Gumny klärt per Kopf zur Ecke.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
1.
15:33
Die erste Chance der Begegnung lässt nicht lange auf sich warten! Becker bricht zum ersten Mal auf der rechten Seite durch, dringt in die Box ein und legt kurz vor der Grundlinie zurück in Richtung Elfmeterpunkt. Etwas rechts von diesem nimmt Trimmel den Flachpass mit rechts direkt, der halbhohe Abschluss kommt aber sehr zentral und ist kein Problem für Werders Pavlenka-Ersatz Zetterer.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
4.
15:33
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Alassane Pléa
Gladbach führt! Die erste Ecke des Spiels führt zum Treffer. Netz bringt den Ball von links auf den Elfmeterpunkt, von wo der Ball zu Plea verlängert wird. Der Franzose schlägt rechts im Strafraum einen Haken und zieht mit der Picke ab. Müller ist schon geschlagen, doch Theuerkauf klärt den Ball. Zuerst läuft das Spiel weiter, doch Schiedsrichter Hartmann bekommt ein Signal: Der Ball war hinter der Linie - 1:0 für Gladbach!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
3.
15:32
Die Borussia übernimmt von Beginn an das Kommando und hat mehr Ballbesitz. Die Kugel läuft gut durch die eigenen Reihen, ohne dass es bisher gefährlich wird.
Bayern München SV Darmstadt 98
1.
15:32
Coman schlägt einen ersten Ball hoch von der rechten Seite übers Tor. Schwer auszumachen, ob ihm die Flanke oder der Schuss über den Spann gerutscht ist.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
2.
15:32
Silas fällt bei einem Luftduell mit dem Rücken auf den Boden, er kann aber weiterspielen. Stuttgart spielt übrigens in den weißen Heimtrikots mit rotem Brustring, Hoffenheim agiert in den dunkelblauen Jerseys.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
1.
15:32
Es geht hinein in die Partie! Schiedsrichter Tobias Stieler gibt sie frei.
Bayern München SV Darmstadt 98
1.
15:31
Vom Anstoßpunkt wird der Ball direkt flach zurück zu Manuel Neuer gespielt. Es ist sein erster Ballkontakt in der Bundesliga seit über zehn Monaten. Bayern gegen Darmstadt: Ab geht die wilde Fahrt!
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
1.
15:31
Spielbeginn
FC Augsburg VfL Wolfsburg
1.
15:31
Los geht's! Schiedsrichter Daniel Schlager gibt die Partie frei. Augsburg stößt an.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
1.
15:31
Der VfB kann mit einem Sieg vorerst an die Tabellenspitze springen, weil Leverkusen erst morgen spielt! Felix Zwayer ist der Unparteiische und pfeift die Partie an, Sören Storks wirft im Kölner Keller einen Blick auf seine Entscheidungen.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:30
Die Kapitäne Trimmel und Friedl sind zur Platzwahl beim Schiedsrichtergespann, es ist alles angerichtet für ein hochspannendes Bundesliga-Spiel!
FC Augsburg VfL Wolfsburg
1.
15:30
Spielbeginn
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
1.
15:30
Der Ball rollt. Gladbach stößt an in weißen Trikots. Heidenheim ist in Dunkelblau unterwegs.
Bayern München SV Darmstadt 98
1.
15:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
1.
15:30
Spielbeginn
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
1.
15:30
Spielbeginn
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:29
Die Teams sind eingelaufen, die Cannstatter Kurve begrüßt das eigene Team mit einer sehenswerten Choreo.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:26
Pellegrino Matarazzo nimmt zwei Änderungen im Vergleich zur 1:3-Heimniderlage gegen Frankfurt vor: Akpoguma beginnt in der Dreierkette für Szalai, im offensiven Mittelfeld startet Youngster Bischof an Stachs Stelle.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:25
Man darf sehr gespannt sein, wie diese Partie verlaufen wird! Gleich geht's los.
Bayern München SV Darmstadt 98
15:25
Bei angenehm milden Temperaturen treten die Mannschaften gleich hinaus auf den Rasen. Es dauert nicht mehr lange!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:24
Neben Undavs Startelf-Einsatz für Guirassy wechselt Sebastian Hoeneß drei weitere Spieler in der Startelf im Vergleich zum 3:0-Sieg in Berlin-Köpenick. Silas spielt auf der rechten Außenbahn für Leweling. Ito musste zuletzt aufgrund von Rückenproblemen passen und kehrt wie auch Stenzel in die Startformation zurück, Mittelstädt und der leicht angeschlagene Zagadou weichen auf die Ersatzbank.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:22
Werders Coach Werner sieht vor dem Aufeinandertreffen viele Gemeinsamkeiten und betonte seinerseits, dass es ihre Aufgabe sei, auf sich selbst zu schauen, die Klarheit und Automatismen auf den Platz zu bringen und damit eine Grundlage für ein positives Ergebnis zu schaffen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
15:22
Der Schiedsrichter der Partie heißt Robert Hartmann. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Christian Leicher und Martin Thomsen. Als Video-Schiedsrichter ist Sascha Stegemann im Einsatz.
Bayern München SV Darmstadt 98
15:21
Aus Stuttgart reist Martin Petersen in die bayerische Landeshauptstadt, um diese Partie zu leiten. Dem 38-jährigen Immobilienkaufmann assistieren die Linienrichter Alexander Sather und Robert Wessel.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
15:20
Auch Wolfsburg steht nach acht Spieltagen nur einen Platz vor dem FC Augsburg. Die Niedersachsen stehen mit zwölf Punkten auf dem neunten Rang und sind seit zwei Spieltagen sieglos. Aus den vergangenen sechs Spielen holte der VfL nur neun Punkte. Nach einer 1:3-Niederlage gegen den VfB Stuttgart vor zwei Wochen unterlag das Team von Cheftrainer Niko Kovač am vergangenen Wochenende mit 1:2 gegen Bayer 04 Leverkusen. Mit einem Sieg heute könnten die Wölfe bis auf Platz sechs vorrücken.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:20
Unions Coach Urs Fischer ließ vor der Partie verlautbaren, dass er auch in Bremen ein schwieriges und enges Spiel erwarte, bei dem es für sie darum gehen werde, wie gegen Neapel ihre Tugenden auf den Platz zu bekommen. Trotz der angespannten Lage zeigte sich der Schweizer wie gewohnt ruhig und sachlich und betonte, dass es darum ginge, den Anschluss nicht zu verpassen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:19
Ein großer Faktor in der VfB-Offensivabteilung war bisher natürlich Serhou Guirassy, der sich mit seinem Torrekord von 14 Treffern in acht Spielen bereits in den Geschichtsbüchern der Bundesliga verewigte und zuletzt selbst Boniface und Kane in den Schatten stellte. Nun stellt sich die Frage, wie der VfB ohne ihn zurechtkommt, denn im vergangenen Spiel gegen Union musste Guirassy aufgrund einer Muskelverletzung im linken Oberschenkel ausgewechselt werden und fällt nun “einige Wochen” aus. Deniz Undav hat in seinen Kurzeinsätzen aber schon gezeigt, dass er eine würdige Vertretung sein kann.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:14
Neben den soeben genannten Statistiken sorgt auch die Startelf-Rückkehr von Unions erfolgreichstem Stürmer sowie frisch gebackenem Nationalspieler Kevin Behrens für Zuversicht, den Umschwung endlich hinzubekommen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:14
Dass es bei beiden Teams aktuell so gut läuft, hängt auch viel mit zwei Namen zusammen: Pellegrino Matarazzo und Sebastian Hoeneß, die einst den heutigen Gegner trainierten. Der jetzige Hoffenheim-Coach Matarazzo war drei Jahre lang VfB-Trainer, stieg mit dem Verein in die Bundesliga auf und wurde nach knapp zweieinhalb Bundesliga-Saisons vor gut einem Jahr entlassen. Hoeneß war wiederum zwei Spielzeiten lang Fußballlehrer der TSG und heuerte im April bei Stuttgart an, rettete den VfB vor dem Abstieg und führt ihn aktuell in lange Zeit nicht mehr erlebte Tabellenregionen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
15:13
Das Spiel zwischen Gladbach und Heidenheim ist das zweite Duell in der jüngsten Geschichte zwischen beiden Teams. Bereits 2011 trafen beide Mannschaften im DFB-Pokal aufeinander. Damals gewann die Borussia knapp im Elfmeterschießen. Schon am Dienstag treffen beide Mannschaften in der 2. Rund des Pokals innerhalb einer Woche das zweite Mal aufeinander.
Bayern München SV Darmstadt 98
15:13
Erst in 13 Spielen trafen Bayern und Darmstadt aufeinander. Für Darmstadt gab es dabei praktisch nichts zu holen. Der erste und einzige Sieg gelang tatsächlich beim allerersten Duell, als die Lilien im Jahr 1950 in der Oberliga Süd mit 3:2 gewannen. Ein Unentschieden holte Darmstadt beim ersten Duell in der Bundesliga im Jahr 1978. Ansonsten ging jedes Spiel an die Münchner. Zuletzt 2017, als die Bayern knapp mit 1:0 in der Allianz Arena gewannen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
15:11
Der 1. FC Heidenheim muss auf den verletzten Keller verzichten, der sich im Training verletzt hat. Für Thomalla steht Theuerkauf in der Anfangsformation.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
15:10
Der FC Augsburg entließ vor dem vergangenen Spieltag seinen Cheftrainer Enrico Maaßen. Nach dem siebten Spieltag stand der FCA mit fünf Punkten nur auf dem 15. Platz in der Bundesliga. Dabei hatten die Fuggerstädter unter anderem gegen Borussia Mönchengladbach (4:4), den VfL Bochum (2:2) und gegen den FSV Mainz 05 (2:1) Punkte geholt. Seit dem vergangenen Spieltag trainiert nun Jess Thorup die Augsburger. Alles sah am vergangenen Sonntag nach 20 Minuten nach der fünften Saisonniederlage für Augsburg aus, doch der FCA gab nicht auf und drehte das Spiel noch und gewann am Ende klar und verdient mit 5:2 gegen den Aufsteiger. Durch den Sieg steht die Mannschaft von Cheftrainer Jens Thorup nun mit acht Punkten auf dem zehnten Rang der Tabelle.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:09
Die Heimstärke der Schwaben schlägt sich auch im direkten Vergleich nieder: Seit 2014 hat Stuttgart in sechs Heimspielen gegen Hoffenheim nicht verloren. Von den letzten sieben Duellen auf beiden Plätzen gingen gleich vier unentschieden aus - bei zwei VfB-Siegen und einem TSG-Erfolg.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
15:09
Der direkte Vergleich dieser beiden Klubs spricht für den heutigen Gast. Von insgesamt sieben Begegnungen konnten die Hauptstädter fünf für sich entscheiden. Diese fünf sind gleichzeitig auch die letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs. Gegen keinen anderen haben sie eine längere Erfolgsserie. Auch die Heimbilanz der Jungs von der Weser macht deren Anhängern nicht gerade Mut: Bei den letzten drei Malen, als man die Köpenicker empfing, gingen sie immer leer aus. Gleichzeitig fuhren Grün-Weißen die zwei bisher einzigen Dreier an der Heimstätte ein.
Bayern München SV Darmstadt 98
15:05
Immerhin auf drei Positionen wechselt Torsten Lieberknecht und passt dabei das System an. So rotiert Stürmer Oscar Vilhelmsson ebenso wie Jannik Müller auf die Bank. Die beiden ersetzen Klaus Gjasula und Matthias Bader. Außerdem fällt kurzfristig Kapitän Fabian Holland mit Rückenproblemen aus. Ihn wird Fabian Schnellhardt im Mittelfeld ersetzen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:05
Als einziges Team der Liga hat Hoffenheim alle Spiele in der Fremde gewinnen können und zwölf der insgesamt 15 Punkte auswärts geholt. Heute trifft das beste Auswärtsteam jedoch auf die beste Heimmannschaft. Neben Stuttgart ist lediglich Leverkusen bei Heimspielen ohne Punktverlust geblieben, der VfB hat aber die bessere Tordifferenz.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
15:04
Schauen wir aufs Personal der Borussia: Koné fehlt den Gastgebern rotgesperrt. Reitz rückt für ihn in die Startelf. Wöber ersetzt den verletzten Itakura in der Innenverteidigung. Scally rückt dafür in die Startelf. Außerdem startet Jordan für Čvančara und Ngoumou für Neuhaus.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
15:00
Auch Hoffenheim hat einen unterm Strich zufriedenstellenden Saisonstart hingelegt, der allerdings nicht so stark für Furore sorgte wie beim VfB. Dank fünf Siegen hat die TSG bereits 15 Punkte auf dem Konto und ist aktuell daher auf dem Verfolgerkurs der Top-Teams. Nach zuvor vier Siegen in Folge gab es in den letzten drei Spielen jedoch zwei Niederlagen: Zu Hause verlor Hoffenheim gegen den BVB und Frankfurt mit 1:3, punktete in Bremen dafür beim 3:2-Auswärtserfolg dreifach.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
15:00
VfL-Chefcoach Niko Kovač ändert seine Anfangsformation gegenüber der 1:2-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen auf einigen Positionen. Insgesamt tauscht er vier Mal. Für Sebastiaan Bornauw, Ridle Baku, Yannick Gerhardt und Tiago Tomás (alle Bank) beginnen Nicolas Cozza, Patrick Wimmer, Lovro Majer und Kevin Paredes.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
14:59
"Die Bundesliga ist ein anderes Regal und trotzdem erwarte ich von uns allen, dass wir uns entwickeln und das auf Strecke besser machen. Ich bin gespannt, wie wir uns präsentieren und wie emotional wir Fußball spielen. Wir spielen in Gladbach vor 50.000 Zuschauern gegen eine Mannschaft, die noch einen Punkt weniger hat als wir", so Heidenheim-Trainer Schmidt vor der Partie.
Bayern München SV Darmstadt 98
14:57
Personell richten sich in München natürlich alle Augen auf Manuel Neuer und Thomas Tuchel räumt seinem Kapitän auch den nötigen Platz ein, um zu scheinen. Bis auf den Torwartwechsel mit dem zuverlässigen Ersatz Sven Ulreich nimmt der Meistertrainer nämlich keine Veränderungen vor. Das ist durchaus interessant, wenn man bedenkt, wie schwach die erste Halbzeit beim 1:3 bei Galatasaray Istanbul war. Serge Gnabry, der überraschend im Abschlusstraining dabei war, hat es nicht ins Aufgebot geschafft.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
14:56
Kurios: Stuttgart hat damit nach acht Spieltagen schon so viele Siege im Gepäck wie in der kompletten letzten Spielzeit.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:54
Auch die Berliner verloren die letzte Partie mit 0:1, sie unterlagen dem SSC Neapel unter der Woche in der Champions League. Cheftrainer Urs Fischer nimmt im Vergleich dazu zwei Änderungen vor. Für Danilho Doekhi (angeschlagen) beginnt Leonardo Bonucci in der Dreierkette und anstelle von David Fofana (suspendiert) soll Kevin Behrens wieder von Beginn an für mehr Torgefahr sorgen.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
14:54
Der 1. FC Heidenheim hingegen rangiert mit sieben Punkten auf dem 11. Tabellenplatz – damit dürfte der Aufsteiger durchaus zufrieden sein. Am vergangenen Spieltag musste Heidenheim jedoch eine deutliche 2:5-Niederlage gegen Augsburg hinnehmen.
Bayern München SV Darmstadt 98
14:48
Mit Blick auf die Saisonprognosen ist Darmstadt fast schon überragend in diese Saison gestartet. Mit Siegen gegen Bremen und Augsburg konnten die Lilien die Abstiegsränge erstmal verlassen. In der vergangenen Woche folgte jedoch eine Niederlage gegen Leipzig und nun das Spiel in München. Da können die Hessen wohl kaum mit Punkten planen. Gleichzeitig war das Spiel gegen die Roten Bullen sehr vielversprechend und hätte nicht unbedingt verloren gehen müssen. Vielleicht ist heute etwas mehr Spielglück dabei.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
14:47
Vor allem der VfB begeistert Fußball-Deutschland aktuell mit seinem Offensivfußball. Die Schwaben spielen keinesfalls nur Ergebnisfußball (sieben Siege in acht Partien und eine aktuelle Erfolgsserie von sechs Siegen), sondern überraschen auch mit der Art und Weise des Fußballs. Mit Offensivspektakel und guter Abwehrarbeit weisen die Stuttgarter etwa zu Hause in vier Spielen eine beeindruckende 16:2-Tordifferenz auf. Insgesamt sind lediglich Leverkusen und Bayern in der Tordifferenz stärker - und das nur durch die fünf Stuttgarter Gegentreffer bei der 1:5-Niederlage in Leipzig zu Saisonbeginn.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:47
Nach der knappen 0:1-Auswärts-Niederlage beim BVB gibt es beim Heimteam lediglich einen Wechsel in der Startformation: Für Dawid Kownacki (Bank) bekommt Rafael Borré die Chance, sich von Beginn an auch für die folgenden Spiele zu empfehlen.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
14:46
Augsburg Cheftrainer Jess Thorup nimmt nach dem 5:2-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim am vergangenen Sonntag keine Veräderungen in seiner Startelf vor. Wieder steht Finn Dahmen im Tor und Sven Michel und Phillip Tietz im Sturm.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:44
Werfen wir nun einen Blick auf die Aufstellungen, die wie gewohnt unter gleichnamigem Reiter oder auch unter Taktik eingesehen werden können.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
14:44
"Ein Sieg ist immer Balsam für die Seele und hilft natürlich auch dem Entwicklungsprozess. Aber wir reden weniger vom Sieg, sondern mehr von der Leistung. Wichtig ist, dass wir uns bestmöglich vorbereiten, um in allen Bereichen eine gute Leistung abzuliefern und somit schlussendlich Punkte zu sammeln. Natürlich hoffen wir, dass wir in der Tabelle noch weiter nach oben klettern können", so Gladbach-Trainer Seoane vor der Partie.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:42
Auf der anderen Seite sieht allerdings auch die Bremer Lage nicht allzu rosig aus. Mit demselben Torverhältnis und einem Tor mehr rangieren sie mit sechs Punkten nach acht absolvierten Partien - und damit mit der gleichen Ausbeute wie der heutige Gegner - einen Platz vor diesem auf dem 14. Nach den Köpenickern ist die Truppe um Coach Ole Werner die Mannschaft, die am zweitlängsten auf Punkte wartet: Sie verlor die letzten drei Begegnungen. Die erfreuliche Nachricht vor diesem Aufeinandertreffen: Mindestens ein Team wird heute wieder zu Punkten kommen!
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
14:40
Es ist ein unerwartetes Topspiel im Schwabenland. Zwar hatte man beiden Teams eine stärkere Saison als die letzte zugetraut, in der Stuttgart sich erst in der Relegation gegen den HSV rettete und Hoffenheim nur dank starkem Schlussspurt die Klasse hielt. Doch dass nach dem achten Spieltag im Südwest-Duell der Tabellenzweite gegen den Tabellensechsten spielt, hätten wohl die wenigsten erwartet.
Bayern München SV Darmstadt 98
14:39
Zwölf Pflichtspiele, zehn Siege, keine Niederlage: Wenn es nur nach Ergebnissen ginge, könnte die Saison der Bayern kaum besser laufen. Allerdings leisten sich die Münchner immer wieder Schwächen in der Defensive, die angesichts der Statistiken für ungewöhnlich große Kritik sorgen. Hinzu kommt, dass die beiden Unentschieden in der Liga eingefahren wurden, weshalb der Branchenprimus nur auf dem ungewohnten dritten Rang liegt. Heute muss also wieder Druck auf vermeintlich fehlerlose Leverkusener aufgebaut werden.
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
14:34
Borussia Mönchengladbach steht vor heimischer Kulisse unter Druck. Nach der Derbyniederlage gegen den 1. FC Köln (1:3), wollen die Fohlen Wiedergutmachung und den ersten Heimsieg in der aktuellen Saison einfahren. Die Borussia rangiert mit aktuell sechs Punkten auf dem 13. Tabellenplatz – nur zwei Zähler vor den Abstiegsrängen.
VfB Stuttgart 1899 Hoffenheim
14:33
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum Bundesliga-Samstagnachmittag! Der VfB Stuttgart will seine Siegesserie weiter ausbauen und hat mit der TSG Hoffenheim einen schwierigen Gegner zu Gast. Um 15:30 Uhr beginnt das Spiel in der MHP-Arena.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:31
Nach den so konstanten und erfolgreichen letzten Jahren der Eisernen, die mit der diesjährigen Champions-League-Teilnahme gekrönt wurden, ist es immer noch kaum zu glauben, dass sich diese aktuell in einer Pflichtspiel-Niederlagenserie von neun Partien am Stück befinden. Sechs davon mussten die Hauptstädter in der Bundesliga hinnehmen, was nicht nur einen negativen Vereinsrekord, sondern auch die aktuell längste Serie an verlorenen Spielen aller Bundesligisten darstellt.
FC Augsburg VfL Wolfsburg
14:29
Herzlich willkommen zu den Samstagnachmittagspielen des neunten Spieltages in der 1. Bundesliga in der Saison 2023/24. Um 15.30 Uhr trifft der FC Augsburg auf den VfL Wolfsburg. Schiedsrichter Daniel Schlager leitet die Partie.
Werder Bremen 1. FC Union Berlin
14:25
Hallo und herzlich willkommen zur großen Samstags-Konferenz der Bundesliga! Am 9. Spieltag hat der SV Werder Bremen den 1. FC Union Berlin zu Gast im Wohninvest Weserstadion. Ab 15:30 rollt der Ball!
Bor. Mönchengladbach 1. FC Heidenheim 1846
14:24
Hallo und herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga! Am heutigen Samstagnachmittag trifft Borussia Mönchengladbach auf den 1. FC Heidenheim. Anpfiff des Spiels im Borussia-Park in Mönchengladbach ist um 15:30 Uhr.
Bayern München SV Darmstadt 98
14:24
Der Rekordmeister trifft auf den Aufsteiger! Bayern München empfängt um 15:30 Uhr den SV Darmstadt 98, um fest eingeplante drei Punkte zu holen. Herzlich willkommen!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0422184057:154258
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB22162461:253650
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB22151651:282346
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB22118344:271741
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL22124648:282040
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE2289534:28633
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW2285931:34-329
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2285929:40-1129
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2276938:41-327
101. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH2276931:38-727
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC22510726:41-1525
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB22661026:34-824
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU22731221:35-1424
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA2258931:40-923
15Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG22571036:43-722
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE22371215:36-2116
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0522291117:35-1815
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9822261423:51-2812
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München222531,14
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart161831,13
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig221620,73
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart191400,74
5FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg221230,55

Aktuelle Spiele