Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:39
Gelbe Karte für Marcel Rapp (Holstein Kiel)
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:36
Fazit
Die Hertha und Kiel trennen sich mit einem 2:2-Unentschieden. In der ersten Halbzeit gab es nicht viele Chancen. Kiel war leicht überlegen und trotzdem gingen die Hausherren mit einer 2:0-Führung in die Pause. Das war nicht wirklich verdient. Im zweiten Durchgang erspielten sich die Gäste dann etwas mehr Chancen, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Berlin war eigentlich dem 3:0 näher als Kiel dem Anschlusstreffer. Doch dann fiel durch einen abgefälschten Schuss doch noch ein Treffer für Holstein. Danach machte die KSV natürlich Druck. In der letzten Minute gab es dann tatsächlich noch einen etwas glücklichen Elfmeter für Kiel, der zum 2:2 führte. Das Ergebnis ist am Ende bitter für die Hertha.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:31
Fazit:
Der FC Schalke 04 schlägt den Spitzenreiter FC St. Pauli verdientermaßen mit 3:1 und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone für eine Nacht auf sieben Punkte aus. Nach ihrer auf einem Treffer Kabadayıs (44.) beruhenden 1:0-Pausenführung hielten die Königsblauen den Gast mit hohem Laufaufwand und gutem Stellungsspiel zunächst fern vom eigenen Kasten. Im Vorwärtsgang über weite Strecken einfallslose und nur selten engagiert wirkende Kiezkicker verzeichneten durch eine Direktabnahme Metcalfe aus spitzem Winkel eine Chance (60.), doch diese eher zufällig zustande gekommene Offensivszene blieb die große Ausnahme. Die Geraerts-Auswahl kämpfte hingegen weiterhin leidenschaftlich um jeden Ball und belohnte sich hierfür mit dem Ausbau der Führung; nach Vasiljs Parade gegen den freistehenden Terodde staubte Kabadayı ab (73.). Mit Glück kam St. Pauli durch Saad noch einmal heran (89.), doch Karaman stellte den alten Abstand schnell wieder her (90.+2). Schalke empfängt am nächsten Samstag den Paderborn. St. Pauli hat am Sonntag Hertha zu Gast. Einen schönen Abend noch!
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:31
Spielende
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:31
Spielende
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:30
Die Hertha hat nochmal einen Abschluss. Karbownik probiert es aus zwölf Metern von links im Strafraum. Der Schuss landet in den Armen von Weiner.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:29
Nach einer erhitzten Diskussion zwischen FCSP-Kapitän Irvine und Karaman kommt es zu einer Rudelbildung, die Schiedsrichter Daniel Siebert schnell moderieren und ohne Gelbe Karte auflösen kann. Die angezeigte Nachspielzeit wird sich noch etwas verlängern.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:28
Tooor für Holstein Kiel, 2:2 durch Timo Becker
Die Kieler erzielen tatsächlich noch den Ausgleich! Becker tritt zum Elfmeter an. Der Außenverteidiger schießt flach nach links. Ernst hat die Ecke, kommt aber nicht an den platzierten Schuss ran. Der Jubel der Gäste kennt keine Grenzen.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:27
Es gibt Elfmeter für Kiel! In der Wiederholung ist deutlich zu erkennen, dass Erras zuerst den Ball spielt und Gechter, dann den Fuß von Erras trifft. Das ist bitter für die Hertha, weil es nur ein leichter Kontakt war, aber es ist wohl die richtige Entscheidung.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:26
Erstmals seit dem 4:0-Heimsieg gegen Osnabrück am ersten Advent erzielen die Königsblauen wieder mindestens drei Treffer. Sie werden mit mindestens vier und maximal sechs Punkten Vorsprung auf Rang 16 aus dem 24. Spieltag hervorgehen.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:26
Dankert guckt sich die Szene selbst am Bildschirm an.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:25
Es gibt nochmal eine kurze Unterbrechung, weil sich der VAR eine Szene anschaut, bei der Erras im Strafraum zu Boden gegangen ist.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:25
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld landet auf dem Kopf von Erras. Dessen Abschluss aus zwölf Metern geht in die Arme von Ernst.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:24
Becker geht links in den Strafraum und flankt in die Mitte. Ein Verteidiger klärt den Ball.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:23
Tooor für FC Schalke 04, 3:1 durch Kenan Karaman
Schalke schlägt durch Karaman schnell zurück und ist damit wohl im Ziel! Topp dribbelt infolge eines Flugballs von halblinks nach innen und verlagert flach in Karamans Lauf auf die rechte Strafraumseite. Der ehemalige türkische Nationalspieler vollendet aus 13 Metern eiskalt unten links.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
90.
20:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Satte sieben Minuten soll der Nachschlag in der Veltins-Arena betragen.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:22
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:22
Auswechslung bei Hertha BSC: Fabian Reese
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:22
Gelbe Karte für Marten Winkler (Hertha BSC)
FC Schalke 04 FC St. Pauli
89.
20:20
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Elias Saad
Saad lässt St. Pauli noch einmal hoffen! Nach einem langen Schlag in das offensive Zentrum macht Eggestein den Ball fest und bedient den Ex-Norderstedter auf der linken Sechzehnerseite. Er schießt aus 13 Metern vermeintlich harmlos in Richtung Kasten, doch Brunners Kontakt sorgt dafür, dass der Ball unhaltbar in der kurzen Ecke einschlägt.
Hertha BSC Holstein Kiel
90.
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
FC Schalke 04 FC St. Pauli
88.
20:20
Schalke wird auf den letzten Metern am eigenen Sechzehner eingeschnürt. Afolayan ist auf der rechten Strafraumseite Adressat eines Steilpasses und will dann querlegen. Sein Anspiel wird durch eine Grätsche Murkins gestoppt.
Hertha BSC Holstein Kiel
89.
20:19
Reese ist links frei durch. Dann wird er aber zurückgepfiffen. Der Assistent hat die Fahne gehoben. Es ist nicht eindeutig zu erkennen, ob das tatsächlich Abseits war.
Hertha BSC Holstein Kiel
87.
20:18
Hertha hält Kiel jetzt gut vom eigenen Tor entfernt. Die Hausherren spielen selbst nach vorne. Winkler kommt rechts von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Sein Schuss fliegt weit drüber.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
86.
20:17
Fabian Hürzeler nimmt mit Wahl einen Abwehrmann herunter und bringt mit Albers einen Angreifer. Der Däne wartet noch auf seinen ersten Treffer im braun-weißen Dress.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
85.
20:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Andreas Albers
FC Schalke 04 FC St. Pauli
85.
20:16
Auswechslung bei FC St. Pauli: Hauke Wahl
FC Schalke 04 FC St. Pauli
84.
20:16
St. Pauli kann den heimischen Sechzehner noch einmal belagern, attackiert sehr rechtslastig. Schalkes Innvenverteidigerduo Schallenberg und Kalas wirkt allerdings sehr abgeklärt, schlägt den Ball meist schnell aus der Gefahrenzone.
Hertha BSC Holstein Kiel
84.
20:15
Kiel macht jetzt nochmal richtig Druck. Die Gäste wollen den Ausgleich erzwingen.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
82.
20:12
Kaum etwas deutet darauf hin, dass der Tabellenführer noch einmal ernsthaft in das Rennen um die Punkte zurückkehren kann. Ihm droht die zweite Saisonniederlage im Ligabetrieb; schlechter als heute haben die Kiezkicker lange nicht gespielt.
Hertha BSC Holstein Kiel
81.
20:11
Tooor für Holstein Kiel, 2:1 durch Finn Porath
Jetzt wird es doch nochmal spannend! Mees flankt von der linken Eckfahne in den Strafraum. Zwei Kieler verpassen, aber die Kugel landet an der Strafraumgrenze bei Porath, der mit rechts per Dropkick abzieht. Sein Schuss wird von Dudziak abgefälscht und schlägt links im Tor ein.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
79.
20:10
Gelbe Karte für Darko Churlinov (FC Schalke 04)
Der Leihspieler vom Burnley FC ist erst wenige Momente auf dem Rasen, als er eine schnelle Ausführung eines gegnerischen Freistoßes verhindert. Er handelt sich damit eine Gelbe Karte ein.
Hertha BSC Holstein Kiel
79.
20:10
Dudziak mit der Chance zur Entscheidung! Der Eingewechselte dribbelt sich zentral gegen mehrere Kieler in den Strafraum. Er zieht aus zwölf Metern mit links ab, sein Schuss ist aber viel zu unplatziert. Weiner wehrt den Ball zur Seite ab.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
79.
20:10
Der Doppeltorschütze und mutmaßliche Matchwinner Kabadayı holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Er wird in der Schlussphase durch Churlinov ersetzt.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
78.
20:09
Einwechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
Hertha BSC Holstein Kiel
78.
20:09
Den Kielern läuft so langsam die Zeit davon. Sie sind zwar auch im zweiten Durchgang die leicht überlegene Mannschaft, aber echte Torchancen kommen momentan nicht zustande.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
78.
20:09
Auswechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
Hertha BSC Holstein Kiel
77.
20:08
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Hertha BSC Holstein Kiel
77.
20:08
Auswechslung bei Holstein Kiel: Lewis Holtby
FC Schalke 04 FC St. Pauli
75.
20:07
Wegen eines vermuteten Handspiels Teroddes bei der Ballannahme gibt es zunächst Kontakt von Schiedsrichter Daniel Siebert zum VAR. Der Treffer hat aber Bestand.
Hertha BSC Holstein Kiel
75.
20:05
Kenny bringt den fälligen Freistoß in den Strafraum. Ein Kieler Verteidiger klärt per Kopf.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
73.
20:04
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Yusuf Kabadayı
Kabadayı schnürt den Doppelpack aus und beruhigt die Schalker Nerven! Nach einem verlängerten Abschlag durch Keeper Müller hat Terodde freie Bahn, bleibt aber an Torhüter Vasilj hängen. Der Ball fliegt gegen Mets' Brust und landet bei Kabadayı, der aus sechs Metern in den halbleeren Kasten vollendet.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
72.
20:04
Da war mehr drin für den FCSP! Afolayan kann in der halbrechten Spur in den Sechzehner zu Saliakas durchstecken, der unbedrängt flankt. Die Hereingabe ist aber viel zu hoch angesetzt und landet im linken Toraus.
Hertha BSC Holstein Kiel
74.
20:04
Gelbe Karte für Patrick Erras (Holstein Kiel)
Erras bekommt für ein Foul an der linken Strafraumecke der Kieler die Gelbe Karte.
Hertha BSC Holstein Kiel
72.
20:02
Einwechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
Hertha BSC Holstein Kiel
72.
20:02
Auswechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
FC Schalke 04 FC St. Pauli
71.
20:02
Soppy, der bei seinem Startelfdebüt auf der rechten Abwehrseite auf ganzer Linie überzeugt hat, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Brunner.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
70.
20:01
Einwechslung bei FC Schalke 04: Cédric Brunner
FC Schalke 04 FC St. Pauli
70.
20:01
Auswechslung bei FC Schalke 04: Brandon Soppy
FC Schalke 04 FC St. Pauli
68.
20:01
Topp versucht's akrobatisch! Der 19-Jährige packt nach einer Vorarbeit Teroddes aus mittigen 14 Metern einen Fallrückzieher aus. Er erwischt den Ball aber nur mit der rechten Fußspitze und ballert ihn in Richtung Oberrang.
Hertha BSC Holstein Kiel
69.
20:00
Gelbe Karte für Joshua Mees (Holstein Kiel)
Mees bekommt für ein taktisches Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte.
Hertha BSC Holstein Kiel
68.
20:00
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
Hertha BSC Holstein Kiel
68.
20:00
Auswechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
Hertha BSC Holstein Kiel
68.
20:00
Einwechslung bei Holstein Kiel: Tom Rothe
Hertha BSC Holstein Kiel
68.
19:59
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
FC Schalke 04 FC St. Pauli
67.
19:59
Die Gelsenkirchener halten den Schwerpunkt des Geschehens weiterhin in der gegnerischen Hälfte. Ungeachtet, ob der Gast in der Schlussphase noch ausgleichen oder sogar gewinnen kann, ist die Passivität der Braun-Weißen in diesem Ausmaß wirklich beachtlich.
Hertha BSC Holstein Kiel
67.
19:58
Dicke Chance für die Hertha, aber die Fahne geht hoch. Reese erobert den Ball im Mittelfeld. Er macht Tempo durchs Zentrum und schießt dann aus 23 Metern mit rechts aufs Tor. Weiner wehrt den halbhohen Schuss nach vorne ab, sodass Prevljak aus kurzer Distanz zum Abstauber kommt. Sein Schuss geht knapp links daneben, aber der Stürmer stand ohnehin im Abseits.
Hertha BSC Holstein Kiel
66.
19:56
Schön gespielt von Kiel. Die Gäste kombinieren sich gut in den Strafraum. Dann legt Holtby für Sander auf, der von der Strafraumgrenze mit links abzieht. Sein Schuss geht einen Meter über den linken Winkel.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
64.
19:55
Fabian Hürzeler setzt in der verbleibenden Spielzeit auf den zuletzt wegen einer Gelb-Rot-Sperre ausgefallenen Saad. Der Ex-Norderstedter kommt für Metcalfe, der die einzigen beiden Gästechancen ausließ. Karel Geraerts' erster Joker ist Topp. Das Eigengewächs übernimmt für Lasme.
Hertha BSC Holstein Kiel
65.
19:55
Gelbe Karte für Fabian Reese (Hertha BSC)
Reese kommt im Mittelfeld gegen Porath zu spät. Für das Einsteigen gibt es die Gelbe Karte.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
63.
19:54
Einwechslung bei FC Schalke 04: Keke Topp
FC Schalke 04 FC St. Pauli
63.
19:54
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
Hertha BSC Holstein Kiel
63.
19:54
Einwechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
FC Schalke 04 FC St. Pauli
62.
19:54
Einwechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
FC Schalke 04 FC St. Pauli
62.
19:54
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
Hertha BSC Holstein Kiel
63.
19:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Ibrahim Maza
Hertha BSC Holstein Kiel
62.
19:53
Einwechslung bei Hertha BSC: Jeremy Dudziak
Hertha BSC Holstein Kiel
62.
19:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Aymane Barkok
Hertha BSC Holstein Kiel
61.
19:51
Porath probiert es mit einem Schuss aus der Distanz. Der Ball landet in den Armen von Ernst.
Hertha BSC Holstein Kiel
59.
19:51
Beinahe ein tolles Freistoßtor! Kenny schießt einen Freistoß aus 26 Metern zentraler Position mit Vollspann zentral aufs Tor. Weiner reißt erst sehr spät die Fäuste hoch, kommt aber noch leicht an den Ball und lenkt den flatternden Schuss so an die Latte. Von dort springt die Kugel gegen den Rücken von Weiner, aber dann nicht ins Tor. Kiel kann klären.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
60.
19:50
Metcalfe aus spitzem Winkel! Infolge einer durch Ouwejan produzierten Bogenlampe packt der Australier von der tiefen linken Strafraumseite einen Volleyschuss mit dem linken Spann aus, der aus sechs Metern auf die kurze Ecke fliegt. Keeper Müller verhindert den Einschlag mit einem starken Reflex.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
57.
19:48
Nach einer knappen Stunde hat Schalke das Spiel mit hohen Ballbesitzwerten im Griff, wartet aber noch auf eine Chance zum zweiten Treffer. St. Pauli ist mittlerweile seit knapp 47 Spielminuten nicht zwingend vorne aufgetaucht.
Hertha BSC Holstein Kiel
56.
19:47
Mees probiert es aus der zweiten Reihe. Sein Schuss fliegt deutlich drüber.
Hertha BSC Holstein Kiel
55.
19:46
Kiel wird erneut gefährlich. Bernhardsson spielt im Konter rechts in den Strafraum auf Porath, der aus 14 Metern mit rechts abzieht. Sein Schuss geht zwei Meter rechts daneben.
Hertha BSC Holstein Kiel
54.
19:44
Gelbe Karte für Philipp Sander (Holstein Kiel)
Sander grätscht Maza im Mittelfeld von der Seite um. Das ist eine klare Gelbe Karte.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
54.
19:44
Die Königsblauen bieten dem Tabellenersten auch nach dem Seitenwechsel Paroli, wollen den knappen Vorsprung nicht einfach nur halten. St. Paulis Wege nach vorne werden weiterhin sehr wirksam zugestellt.
Hertha BSC Holstein Kiel
53.
19:44
Kiel hat einen ersten Abschluss im zweiten Durchgang. Erras geht zentral auf den Strafraum zu und schlenzt dann mit rechts aus 20 Metern aufs Tor. Sein halbhoher Schuss geht knapp rechts daneben.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
51.
19:42
Gelbe Karte für Yusuf Kabadayı (FC Schalke 04)
Nach längerem Trikotziehen und dem Foulpfiff schlägt der bisher einzige Torschütze auch noch den Ball weg. Referee Daniel Siebert kommt nicht umhin, die Gelbe Karte zu zücken.
Hertha BSC Holstein Kiel
50.
19:40
Kenny bringt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum. Der Ball fliegt am zweiten Pfosten ins Toraus.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
49.
19:40
Während Karel Geraerts in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Fabian Hürzeler mit Johannes Eggestein eine frische Kraft ins Rennen. Kemlein ist in der Kabine geblieben.
Hertha BSC Holstein Kiel
47.
19:39
Rapp wechselt zum Beginn der zweiten Halbzeit doppelt. Der Kieler Trainer war mit den ersten 45 Minuten offensichtlich nicht zufrieden.
Hertha BSC Holstein Kiel
46.
19:37
Einwechslung bei Holstein Kiel: Niklas Niehoff
Hertha BSC Holstein Kiel
46.
19:37
Auswechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Hertha BSC Holstein Kiel
46.
19:37
Einwechslung bei Holstein Kiel: Alexander Bernhardsson
FC Schalke 04 FC St. Pauli
46.
19:37
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Veltins-Arena! Nach dem enttäuschenden Auftritt in Magdeburg präsentieren sich die Königsblauen heute bislang in einer besseren Verfassung und konnten ihre einzige echte Chance nutzen, sodass sie momentan auf Kurs sind, einen sich zu sehr auf seine spielerische Überlegenheit verlassenden Spitzenreiter zu schlagen. Bringt S04 den dritten Heimsieg in Serie über die Ziellinie oder schaltet St. Pauli nach der Pause mindestens einen Gang hoch?
FC Schalke 04 FC St. Pauli
46.
19:36
Einwechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
Hertha BSC Holstein Kiel
46.
19:36
Auswechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
FC Schalke 04 FC St. Pauli
46.
19:36
Auswechslung bei FC St. Pauli: Aljoscha Kemlein
FC Schalke 04 FC St. Pauli
46.
19:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC Holstein Kiel
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC Holstein Kiel
45.
19:24
Halbzeitfazit
Die Hertha geht mit einer 2:0-Führung gegen Kiel in die Pause. Die ersten 45 Minuten waren ziemlich ereignisarm. Kiel kam nach einer knappen Viertelstunde besser ins Spiel, aber dann ging Berlin nach einem Fehlpass von Sander in Führung. Danach war Holstein weiterhin leicht überlegen, die Gäste erarbeiteten sich aber kaum Torchancen. Kurz vor der Pause erzielte die Hertha dann aus dem Nichts das 2:0. Die Führung zur Pause ist nicht verdient. Die Hausherren haben ihre wenigen Chancen perfekt genutzt.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:21
Halbzeitfazit:
Der FC Schalke 04 führt zur Pause des Heimspiels gegen den FC St. Pauli mit 1:0. Nach ruhigen Anfangsminuten kamen die Braun-Weißen durch einen Strafraumschuss Metcalfes, den Müller stark parierte, auf Anhieb zu einer Großchance (10.). Bei kurzzeitig folgenden Ballbesitz- und Feldvorteilen des Tabellenführers verhinderten die Königsblauen mit einer konzentrierten Arbeit gegen den Ball weitere brenzlige Szenen. Etwa ab Minute 20 wurde die leidenschaftlich von den Rängen unterstützte Geraerts-Auswahl selbstbewusster und brachte einige wuchtige Angriffe inklusive etlicher Flanken auf den Rasen, ohne sich zunächst einem Treffer konkret annähern zu können. Die Kiezkicker zeigten nur noch ganz selten offensive Ambitionen und wurden für ihre Passivität bestraft: Kabadayı verwertete in der Schlussphase eine Vorarbeit Ouwejans aus kurzer Distanz (44.). Bis gleich!
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:21
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:20
Gelbe Karte für Brandon Soppy (FC Schalke 04)
Der Franzose fährt im Laufduell mit Afolayan im Mittelfeld den linken Arm aus und bringt den Engländer zu Fall. Schiedsrichter Daniel Siebert ahndet das Vergehen mit der ersten Gelben Karte der Partie.
Hertha BSC Holstein Kiel
45.
19:19
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:18
Der Engländer kann zumindest bis zum Kabinengang auf die Zähne beißen; nach kurzer Zeit mit neun Feldspielern sind die Kiezkicker wieder vollzählig.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:16
Nach eigenem Offensivfoul muss Afolayan auf dem Rasen behandelt werden. Möglicherweise wird Fabian Hürzeler auch zu seinem zweiten Tauch gezwungen.
Hertha BSC Holstein Kiel
45.
19:16
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Haris Tabakovic
Berlin kommt einmal vor das Kieler Tor und erzielt direkt das 2:0! Dárdai hat auf der linken Seite zu viel Platz. Er bringt eine sehr gute Flanke in Richtung Elfmeterpunkt, wo Tabakovic frei zum Abschluss kommt. Sein erster Versuch mit der rechten Innenseite wird von Weiner pariert. Die Kugel landet aber wieder vor den Füßen von Tabakovic, der sie mit links aus fünf Metern ins Tor schießt.
Hertha BSC Holstein Kiel
45.
19:16
Nach einer Kieler Ecke von der von der linken landet der Ball auf dem Knie von Remberg. Der Kieler kann die Kugel nicht kontrollieren, sodass sie in den Armen von Ernst landet.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
45.
19:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Veltins-Arena soll 180 Sekunden betragen.
Hertha BSC Holstein Kiel
44.
19:14
Die Hertha ist seit dem Führungstreffer kaum noch in die Kieler Hälfte vorgedrungen. Sie hält die Gäste aber auch gut vom eigenen Tor entfernt.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
44.
19:13
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Yusuf Kabadayı
Schalke belohnt sich für seine Bemühungen mit der Führung! Nach einem Flugball auf die linke Offensivseite gibt Ouwejan von der Grundlinie halbhoch vor den kurzen Pfosten. Nachdem Terodde verpasst hat, setzt der Ball auf landet vor der langen Ecke. Kabadayı schiebt mit dem rechten Fuß aus kurzer Distanz ein.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
42.
19:12
St. Pauli zeigt gerade das Selbstverständnis, über die Qualität zu verfügen, irgendwann im Laufe der Partie eiskalt zuschlagen und einen knappen Sieg mit auf die Heimreise nehmen zu können. Der Gast investiert nur wenige Kräfte in den Vorwärtsgang.
Hertha BSC Holstein Kiel
41.
19:11
Nach einem Machino-Einwurf von der rechten Seite probiert es Holtby mit einem Volley von der Strafraumgrenze. Der Zehner der Kieler haut jedoch am Ball vorbei.
Hertha BSC Holstein Kiel
38.
19:08
Das Spiel ist momentan von überschaubarem Unterhaltungswert. Der Ball befindet sich die meiste Zeit zwischen den Strafräumen.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
39.
19:07
Karaman dribbelt durch die offensive Mitte und setzt Ouwejan mit einem Flachpass auf der linken Sechzehnerseite in Szene. Der Schalke mit der zwei auf dem Rücken will direkt für Terodde querlegen, doch Wahl hat dies vorausgeahnt und schlägt den Ball aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
36.
19:06
Schalke kann im Kampf um den Klassenerhalt ebenfalls vorlegen. Gewinnen die Gelsenkirchener heute gegen den Spitzenreiter, würde ihr Vorsprung auf Rang 16 auf sieben Punkte anwachsen. Rostock (17.) und Kaiserslautern (16.) bestreiten morgen das Kellerduell.
Hertha BSC Holstein Kiel
35.
19:05
Die folgende Ecke für Holstein bringt nichts ein.
Hertha BSC Holstein Kiel
34.
19:05
Holtby will von der linken Strafraumecke in die Mitte flanken. Der Ball wird zur Ecke geblockt.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
33.
19:03
Seit einer guten Viertelstunde lassen sich die Braun-Weißen die Spielweise der Königsblauen aufzwingen, drücken dem Spiel nicht mehr ihren Stempel auf. Hinsichtlich klarer Chancen kommen sie nicht über Metcalfes gefährlichem Schuss in Minute zehn hinaus.
Hertha BSC Holstein Kiel
31.
19:02
Mees bringt von der rechten Seite eine Hereingabe in die Mitte, die von Leistner ungenügend per Kopf geklärt wird. Der Ball fliegt in einer Bogenlampe in den Fünfmeterraum. Ernst hat leichte Probleme, die Kugel abzufangen, im Nachfassen hat er sie dann aber sicher.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
30.
19:00
St. Paulis Aufstiegskonkurrent Kiel liegt bei Hertha übrigens bereits mit 0:1 hinten. Nach aktuellem Stand könnten die Kiezkicker den Vorsprung auf Holstein mit einem Sieg auf neun Punkte ausbauen. Der HSV spielt erst am Sonntag gegen Osnabrück.
Hertha BSC Holstein Kiel
28.
18:59
Berlin taucht mal wieder vorne auf. Kenny bringt eine Ecke von der linken Seite in den Strafraum. Kiel klärt den Ball.
Hertha BSC Holstein Kiel
27.
18:58
Nach einer Hereingabe von der rechten Seite probiert es Mees artistisch mit einem Fallrückzieher. Er trifft den Ball nicht gut, sodass dieser deutlich links am Tor vorbeifliegt.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
27.
18:56
Schalke ist am Drücker! Soppy gelangt über rechts hinter die gegnerische Abwehrkette und spielt von dort zurück an die halblinke Sechzehnerkante. Ouwejan nimmt aus vollem Lauf mit links ab; der noch von einem Verteidiger berührte Ball fliegt knapp zwei Meter links daneben.
Hertha BSC Holstein Kiel
24.
18:55
Kiel ist nach wie vor gut im Spiel. Porath spielt sich auf der rechten Seite durch einen Doppelpass mit Mees in den Strafraum. Dann zieht Porath aus 14 Metern mit rechts ab. Gechter blockt den Schuss.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
25.
18:54
Karaman nimmt in der halblinken Spur an Fahrt auf und sucht Terodde mit einem scharfen Flachpass in das Sechzehnerzentrum. Wahl fälscht den Ball ins linke Toraus ab; die folgende Ecke ist dann erstmals harmlos.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
23.
18:51
Kabadayı behauptet den Ball an der rechten Grundlinie gegen Afolayan und Treu. Der Leihspieler vom FC Bayern erzwingt die erste Heimecke. Ouwejans Ausführung klären die Kiezkicker mit Mühe zu einer weiteren. Seguins Ball von links wird erst im zweiten Anlauf bereinigt.
Hertha BSC Holstein Kiel
21.
18:51
Gelbe Karte für Aymane Barkok (Hertha BSC)
Barkok hält Sander im Mittelfeld am Trikot fest und bringt ihn dann zu Fall. Für das taktische Foul gibt es die erste Gelbe Karte des Spiels.
Hertha BSC Holstein Kiel
19.
18:50
Kiel hat den nächsten Abschluss. Porath bringt den Ball halbhoch aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Holtby zieht volley aus 15 Metern ab. Sein Schuss fliegt einige Meter drüber.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
20.
18:49
Allmählich übernehmen die Gäste das Kommando, bauen ihre Anteile im Mittelfeld und im Angriff deutlich aus. Die Hausherren überzeugen bisher vor allem mit einer konsequenten Zweikampfführung; fußballerisch können sie noch nicht mithalten.
Hertha BSC Holstein Kiel
17.
18:47
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Haris Tabakovic
Die Hertha geht aus dem Nichts in Führung! Nach einem eigenen Einwurf an der rechten Außenlinie spielt Sander den Ball unter Bedrängnis in Richtung seines Torwarts. Tabakovic sprintet dazwischen, geht an Ernst vorbei und schiebt die Kugel aus kurzer Distanz ins leere Tor. Das Tor geht zu 100 Prozent auf die Kappe von Kiel-Kapitän Philipp Sander.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
17.
18:46
Ouwejans Einwurf von der linken Außenbahn verlängert Lasme auf der nahen Sechzehnerseite mit dem Hinterkopf. Der Ball senkt sich an der mittigen Fünferkante. Dort packt St. Paulis Schlussmann Vasilj sicher zu.
Hertha BSC Holstein Kiel
14.
18:44
Die Gäste sind mittlerweile die leicht überlegene Mannschaft. Das Spiel verschiebt sich immer mehr in die Berliner Spielfeldhälfte.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
14.
18:43
Saliakas mit der Direktabnahme! Hartels Eckstoßflanke von der rechten Fahne rutscht im Zentrum durch und fällt dann dem Griechen vor die Füße. Saliakas feuert den Ball aus 15 Metern mit dem rechten Spann in Richtung oberer rechter Ecke, verfehlt diese aber recht klar.
Hertha BSC Holstein Kiel
12.
18:43
Eine Kieler Flanke von der rechten Seite sorgt für Unruhe im Hertha-Strafraum, es kommt aber kein Holstein-Stürmer zum Abschluss.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
13.
18:42
FCSP-Trainer Fabian Hürzeler ist zu einer frühen personellen Anpassung gezwungen. Für den wohl am rechten Oberschenkel verletzten Smith geht es nicht weiter. Der Abwehrmann wird durch Dźwigała ersetzt.
Hertha BSC Holstein Kiel
11.
18:42
Reese tritt links im Strafraum gegen Becker an, dann flankt er halbhoch in die Mitte. Becker blockt die Hereingabe, sodass der Ball gegen Reese fliegt und von dort ins Aus. Es gibt Abstoß für die Hertha.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
12.
18:41
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
FC Schalke 04 FC St. Pauli
12.
18:41
Auswechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
FC Schalke 04 FC St. Pauli
10.
18:39
Metcalfe verlangt Müller alles ab! Afolayan behauptet den Ball an der halblinken Sechzehnerkante, zieht nach innen und verlagert flach zum Australier. Der visiert aus halbrechten 14 Metern mit dem rechten Spann die flache linke Ecke an. S04-Keeper Müller taucht ab und verhindert den Einschlag mit den Fingerspitzen der rechten Hand.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
9.
18:39
Gegen aufgerückte Norddeutsche schickt Seguin Lasme von der Mittellinie mit einem Flugball in den halbrechten Korridor. Das Anspiel ist aber viel zu weit geraten und wird von Gästekeeper Vasilj etwa 14 Meter vor dessen Kasten aufgenommen.
Hertha BSC Holstein Kiel
8.
18:39
Nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite von Machino kommt Holtby aus 20 Metern per Volley zum Abschluss. Der Ball rutscht ihm über den Schlappen und geht weit drüber.
Hertha BSC Holstein Kiel
6.
18:37
Kiel kommt nach einer Flanke von links auch das erste Mal in den Strafraum, die Gäste erarbeiten sich letztlich aber nur einen Schuss aus der zweiten Reihe, der von einem Verteidiger geblockt wird.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
7.
18:36
Die Königsblauen arbeiten in diesen ersten Minuten konzentriert gegen den Ball, setzen das hohe Anlaufen sehr ordentlich um. St. Paulis Metcalfe taucht nach einem halbhohen Schlag an der rechten Sechzehnerkante auf, doch sein flacher Querpass nach innen findet keinen Abnehmer.
Hertha BSC Holstein Kiel
3.
18:34
Nach schnellem Umschalten probiert es Reese schon wieder mit einem Volley. Diesmal fliegt sein Schuss von der linken Strafraumecke aber weit drüber.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
4.
18:33
Der Tabellenführer setzt auf seine bewährte Spielweise, will den Widersacher mit einem Aufbauspiel am eigenen Sechzehner aus der Reserve locken, um dann innerhalb weniger Momente in der Offensive aufzutauchem.
Hertha BSC Holstein Kiel
1.
18:31
Die erste Chance gehört der Hertha. Nach nicht mal 30 Sekunden zieht Reese volley aus 20 Metern ab. Sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.
Hertha BSC Holstein Kiel
1.
18:31
Das Spiel läuft und die Holstein-Fans zünden zum Start erstmal ein Feuerwerk.
Hertha BSC Holstein Kiel
1.
18:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 FC St. Pauli
1.
18:30
Schalke gegen St. Pauli – die ersten Minuten in Gelsenkirchen laufen!
FC Schalke 04 FC St. Pauli
1.
18:30
Spielbeginn
FC Schalke 04 FC St. Pauli
18:26
Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Hauptdarsteller das grüne Geläuf betreten.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
17:56
Bei den Norddeutschen, die das Hinspiel Ende September im Millerntor-Stadion dank der Treffer Hartels (21., 57.) und Boukhalfas (90.+2) mit 3:1 für sich entschieden und deren Abwehr mit nun 22 Gegentoren weiterhin die mit Abstand beste des nationalen Fußball-Unterhauses ist, verzichtet Coach Fabian Hürzeler nach dem 4:3-Auswärtserfolg bei der KSV Holstein auf Umstellungen seiner Startelf. Kemlein und Metcalfe behaupten also ihre Plätze.
Hertha BSC Holstein Kiel
17:54
Marcel Rapp nimmt bei Kiel ebenfalls drei Änderungen im Vergleich zur Niederlage gegen St. Pauli vor. Komenda startet anstelle von Rothe in der Linksverteidigung. Sander ersetzt Schulz auf der Sechs. Außerdem fällt Skrzybski kurzfristig mit Rückenbeschwerden aus. Der Topscorer der KSV wird im Sturm durch Mees vertreten.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
17:49
Auf Seiten der Gelsenkirchener, die 19 ihrer 26 Punkte vor eigenem Publikum einfuhren und die in der 2. Bundesliga am seltensten Unentschieden spielen (zweimal), hat Trainer Karel Geraerts im Vergleich zur 0:3-Auswärtsniederlage beim 1. FC Magdeburg fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Baumgartl (nicht im Kader), Brunner, Kamiński, Idrizi und Churlinov (allesamt auf der Bank) beginnen Murkin, Soppy, Terodde, Lasme und Kabadayı.
Hertha BSC Holstein Kiel
17:47
Zum Personal: Im Vergleich zum 1:1 gegen Braunschweig tauscht Pál Dárdai bei der Hertha auf drei Positionen. Gechter startet in der Innenverteidigung. Dafür rückt Klemens auf die Sechs und Bouchalakis auf die Bank. Außerdem bekommt Maza im offensiven Mittelfeld den Vorzug vor Winkler und Tabakovic startet anstelle von Niederlechner im Sturm.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
17:44
Der FC St. Pauli ist als Tabellenführer, dessen Vorsprung auf den Relegationsplatz satte sieben Punkte beträgt, der aussichtsreichste Aufstiegskandidat. Auf die vor 20 Tagen beim 1. FC Magdeburg erlittene Premierenniederlage (0:1) antworteten die Kiezkicker optimal: Kam der 1:0-Heimsieg gegen die formstarke Eintracht aus Braunschweig noch etwas schmeichelhaft daher, war der 4:3-Auswärtssieg bei Herbstmeister KSV Holstein verdient. St. Pauli marschiert in Richtung seiner ersten Bundesligasaison seit 2010/2011.
Hertha BSC Holstein Kiel
17:42
Kiel hat am vergangenen Wochenende mit 3:4 im Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli verloren. Es war ein sehr unterhaltsames und umkämpftes Spiel. Kiel war am Ende nah am Ausgleich dran. Durch die Niederlage ist der Abstand auf den Tabellenführer auf sechs Punkte angewachsen. Außerdem steht Holstein nur noch einen Punkt vor dem HSV.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
17:38
Für den FC Schalke 04 geht es in den verbleibenden elf Saisonpartien um den Verbleib im nationalen Fußball-Unterhaus. Ein eher entspannter Endspurt inklusive der Möglichkeit zur Vorbereitung der neuen Spielzeit scheint wegen fehlender Leistungskonstanz im bisherigen Rückrundenverlauf unrealistisch zu sein. War auf den 1:0-Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig eine noch verschmerzbare 0:1-Niederlage bei Herbstmeister KSV Holstein gefolgt, schloss sich dem 1:0-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden ein vor in der ersten Halbzeit ernüchternder Auftritt beim 1. FC Magdeburg an, der mit einer 0:3-Pleite endete.
Hertha BSC Holstein Kiel
17:37
Nach einem schwachen Start ins Jahr 2024 mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen ist die Hertha im Februar besser in Fahrt gekommen. In den vergangenen drei Spielen gab es zwei Siege und ein Unentschieden. Der Relegationsplatz ist noch acht Punkte entfernt. Die KSV Holstein, der aktuell auf Platz zwei steht, hat neun Punkte Vorsprung auf die Berliner. Ein Hertha-Sieg heute Abend würde das Aufstiegsrennen noch spannender machen.
Hertha BSC Holstein Kiel
Hallo und herzlich willkommen zum 24. Spieltag in der 2. Liga. Heute um 18:30 Uhr trifft Hertha BSC auf Holstein Kiel.
FC Schalke 04 FC St. Pauli
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Freitagabend! Der abstiegsbedrohte FC Schalke 04 fordert am 24. Spieltag den Spitzenreiter FC St. Pauli heraus. Königsblaue und Braun-Weiße stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen der Veltins-Arena gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele