Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:29
Fazit:
Schluss an der Ruhr, der VfL Bochum und Eintracht Frankfurt trennen sich 1:1. Nach der zum Ende hin schwächer werdenden ersten Hälfte war der zweite Durchgang ein wilder Ritt. Beginnend mit dem 0:1 durch Dina-Ebimbe sahen wir eine wilde Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Westfalen legten alles in die Waagschale und belohnten sich nach etwas mehr als 70 Minuten per Elfmeter mit dem Ausgleich. In der Schlussphase schienen sie dem Sieg einen Tick näher, wenngleich auch die Hessen noch gefährlich blieben. Insgesamt geht die Punkteteilung also in Ordnung. Der VfL bekommt es am Samstag mit dem FC Bayern München zu tun. Die Eintracht empfängt am Donnerstag in der Conference League den FC Aberdeen. Sonntag steht das Heimspiel gegen den SC Freiburg an.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:26
Spielende
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:24
Förster haut die Murmel von links halbhoch und wuchtig direkt in Trapps Arme. So geht es nicht.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:23
Gelbe Karte für Erhan Mašović (VfL Bochum)
Mašović langt in der eigenen Hälfte zu heftig hin. Gelb.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:23
Die Hälfte der Nachspielzeit ist beinahe vorbei. Gelingt einem Team hier noch der Lucky Punch?
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:19
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hrvoje Smolčić
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:19
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Tuta
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:19
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Philipp Max
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
90.
20:19
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Buta
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
89.
20:19
Wieder wird es nach einer Ecke interessant. Pachos Kopfball aus neun Metern ist aber kein Thema für Riemann.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
87.
20:16
Im Gegenzug die Eintracht fast mit dem 1:2! Trapp wirft zu Dina-Ebimbe ab, der sich über links bis in den Strafraum tankt. Seinen Querpass verpasst Aaronson am zweiten Pfosten nur knapp.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
86.
20:15
Trapp hellwach! Antwi-Adjei dribbelt sich auf links bis zur Grundlinie durch. Schlitzohrig knallt er den Ball aus fast unmachbarem Winkel aufs kurze Eck. Trapp passt auf und lenkt das Ding zur Ecke. Die drückt Gonçalo Paciência per Kopf in die Arme des Schlussmannes.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
84.
20:14
Der nächste Abschluss des Ruhrpott-Vereins: Gonçalo Paciência schweißt die Kugel fast vom linken Sechzehnereck knapp über das lange Eck. Kein schlechter Versuch.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
84.
20:14
Einwechslung bei VfL Bochum: Keven Schlotterbeck
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
84.
20:14
Auswechslung bei VfL Bochum: Kevin Stöger
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
82.
20:12
Daschner! Im Gegenzug nickt der Ex-St.-Pauli-Akteur eine Flanke von links aus dem halblinken Strafraumkorridor freistehend vorbei. Da war mehr drin.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
81.
20:11
Glück für Bochum! Skhiri taucht nach guter Kombination links an der Torauslinie auf. Seinen Pass in die Mitte kann kein Mitspieler abnehmen. Im zweiten Anlauf landet der Ball nach flacher Hereingabe von Buta von rechts über Umwege bei Riemann.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
80.
20:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Paxten Aaronson
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
80.
20:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
80.
20:10
Gelbe Karte für Ivan Ordets (VfL Bochum)
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
79.
20:09
Die letzten zehn Minuten werden richtig heiß. Beide Teams haben Bock auf die drei Zähler. Vor allem die Westfalen werden von ihren Fans mächtig nach vorne gepeitscht.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
76.
20:06
Gelbe Karte für Mario Götze (Eintracht Frankfurt)
Vermutlich wegen Meckers sieht Götze Gelb.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
76.
20:06
Jetzt brennt hier die Hütte. Passlack geht nach Flachpass von Antwi-Adjei in der Mitte zu Boden, zu Recht gibt es keinen Strafstoß. Sekunden später ist es Antwi-Adjei selbst, der am kurzen Pfosten zum Abschluss kommt. Die Eintracht klärt zur Ecke, die ebenfalls brandgefährlich wird. Trapp hält den Kopfball des VfL aber stark.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
74.
20:03
Tooor für VfL Bochum, 1:1 durch Kevin Stöger
Stöger tritt an und verwandelt unten links aus Sicht des Schützen. Trapp spekulierte auf einen Schuss in die Mitte.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
73.
20:03
Gelbe Karte für Omar Marmoush (Eintracht Frankfurt)
Marmoush sieht für seine Aktion Gelb.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
72.
20:01
Elfmeter für Bochum! Bei einer Ecke für die Hausherren hält Marmoush Ordets fest. Zwar ist das Halten nicht zu leugnen, allerdings ist die Entscheidung durchaus hart, weil sich Ordets auch aktiv in Marmoushs Körper hineindrückt.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
70.
19:59
Gelbe Karte für Kevin Stöger (VfL Bochum)
Stöger kommt im Mittelfeld zu spät. Er sieht die erste Gelbe Karte des Matches.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
70.
19:59
Zu diesem Zweck tauscht Letsch erneut aus. Mit Daschner für Asano und Förster für Losilla wird es noch offensiver.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
69.
19:58
Einwechslung bei VfL Bochum: Philipp Förster
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
69.
19:58
Auswechslung bei VfL Bochum: Anthony Losilla
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
69.
19:58
Einwechslung bei VfL Bochum: Lukas Daschner
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
69.
19:58
Auswechslung bei VfL Bochum: Takuma Asano
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
67.
19:57
Die Bochumer legen einen Zahn zu. Eine Heimpleite heute würde die zuletzt akzeptablen Ergebnisse wieder zunichte machen. Umso wichtiger ist es, möglichst schnell zum Ausgleich zu kommen.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
64.
19:53
Doppelwechsel bei den Gastgebern. Antwi-Adjei und Ex-Adler Gonçalo Paciência kommen für Wittek und Hofmann.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
63.
19:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Gonçalo Paciência
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
63.
19:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
63.
19:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
63.
19:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Maximilian Wittek
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
62.
19:52
Marmoush zirkelt einen Freistoß von rechts flach auf den zweiten Pfosten. Irgendwie kommen Skhiri und Koch ans Spielgerät, können Riemann aber nicht vor Probleme stellen.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
61.
19:50
Fast das Eigentor des Jahres! Dina-Ebumbe erläuft sich einen Götze-Pass auf der halblinken Angriffsspur. Seinen Querpass kriegt Ordets in die Hacken, die Kugel landet aus 20 Metern knapp neben dem Pfosten. Die folgende Ecke verpufft.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
58.
19:47
Die Blau-Weißen sind um die schnelle Antwort bemüht. Asano kann aber in letzter Minute abgeblockt werden.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
55.
19:46
Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Éric Dina-Ebimbe
Dina-Ebimbe trifft zur Führung! Ein Steilpass über die linke Außenbahn erreicht Marmoush, der in die Box zieht. Seinen Schuss aus spitzem Winkel lenkt Riemann in die Mitte ab. Dann hämmert Dina-Ebimbe das Leder aus 18 Metern wuchtig und flach in die rechte Ecke. Sofort aber geht die Fahne hoch - zu Unrecht! Marmoush stand zuvor hauchzart nicht im Abseits, damit zählt das Tor.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
53.
19:43
Losilla steht 20 Meter zentral vor dem gegnerischen Gehäuse, verpasst aber den Schuss. Stattdessen legt er für Passlack ab, dessen Versuch links vorbeikullert.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
50.
19:40
In den Minuten nach dem Seitenwechsel geschieht zunächst einmal nicht viel mehr. Einzig eine Bochumer Flanke von links sorgte kurz für Gefahr, der anschließende Kopfball landete aber klar rechts neben dem Tor von Trapp.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
47.
19:36
Mit zwei personellen Veränderung bei der SGE geht es weiter. Ngankam und Nkounkou werden durch Marmoush und Chaïbi ersetzt.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
46.
19:36
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Farès Chaïbi
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
46.
19:35
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Niels Nkounkou
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
46.
19:35
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Omar Marmoush
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
46.
19:35
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jessic Ngankam
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
46.
19:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
45.
19:20
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Bochum, zwischen dem VfL und Eintracht Frankfurt steht es noch torlos. In den ersten 25 Minuten sahen wir dabei eine richtig gute Partie: Die Westfalen kamen zu zwei großen Gelegenheiten, scheiterten jedoch an der Latten und an Trapp. Auf der Gegenseite behielt Riemann zweimal gegen die Frankfurter Angreifer kühlen Kopf. Anschließend schaltete beide Teams aber einige Gänge herunter. Mit Ausnahmer einer Passlack-Möglichkeit boten die Bochumer und die Eintracht Magerkost. Weiterhin ist alles offen - es bleibt aber zu hoffen, dass die zwei Mannschaften an die Anfangsphase anknüpfen können. Bis gleich!
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
45.
19:18
Ende 1. Halbzeit
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
45.
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
42.
19:13
Mal wieder etwas Nennenswertes. Losilla flankt von links mit dem rechten Fuß auf den zweiten Pfosten. Passlack nickt die Pille aber als Aufsetzer drüber.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
39.
19:12
Es bleibt dabei: Seit über zehn Zeigerumdrehungen passiert - anders als in den ersten 25 Minuten - rein gar nichts. Einzig die Atmosphäre in der Arena kann sich durchgängig sehen lassen.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
36.
19:08
Die Letsch-Truppe versucht es unermüdlich. Sie kombiniert sich immer wieder gefällig ins letzte Drittel. Dort gehen ihr jedoch regelmäßig die Ideen aus.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
33.
19:06
Beide Abwehrreihen stehen nun sehr kompakt. Seit mehreren Minuten ist hier nicht viel mehr als Ballgeschiebe zu beobachten.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
30.
19:03
Eine halbe Stunde ist rum. Es schaut ein wenig danach aus, als nähme sich das Match erstmals eine kleine Auszeit.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
27.
19:00
Interessant: Es sind die Gäste, die hier die konternde Mannschaft sind. Erwartbar war eigentlich, dass sich der VfL auf schnelle Tempogegenstöße fokussieren würde.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
24.
18:56
Jetzt muss auch Trapp ran! Der Nationaltorwart pariert gleich doppelt in höchster Not gegen Asano am Fünfer. Eigentlich müsste es hier langsam 1:1 oder 2:2 stehen.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
22.
18:54
Riemann ist zur Stelle! Erneut geht es bei der Eintracht über die halblinke Angriffsspur. Diesmal ist es Larsson, dessen Abschluss aus sechs Metern er mit beherztem Herauslaufen entschärft.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
20.
18:51
Skhiri befördert eine flache Flanke des VfL vor die Füße von Stöger. Dessen Linksschuss aus mittigen 24 Metern saust aber deutlich rechts daneben.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
18.
18:50
Den optisch überlegeneren Eindruck machen nach wie vor die Bochumer. Derzeit schafft es Frankfurt aber, die Offensivbemühungen im Zaum zu halten.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
15.
18:47
Und die Westfalen schrauben daran. Mašović nickt eine Ecke von links aus acht Metern aber direkt in die Arme von Trapp.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
14.
18:46
Nun hatten also beide Teams ihren Hochkaräter. In dieser Schlagzahl darf es gerne weitergehen.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
11.
18:43
Großchance Eintracht! Dina-Ebimbe entwischt bei einem Konter über links Stöger. Der Flügelflitzer scheitert schließlich aus spitzem Winkel am gut reagierenden Riemann.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
10.
18:42
Die Stimmung im Rund des Stadions tut ihr Übriges. Vor allem natürlich die Heimfans machen hier mächtig Lautstärke.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
7.
18:39
Temporeicher Beginn auf beiden Seiten. Insbesondere die Westdeutschen machen in den ersten Minuten richtig Dampf.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
4.
18:35
Stöger! Das Mittelfeldass schießt die Kugel aus großer Distanz einfach mal rotzfrech als Lupfer aufs Tor. Trapp wischt das Ding gerade noch an den Querbalken und ins Aus. Die Ecke bringt nichts ein.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
1.
18:32
Mit Anstoß für die Gastgeber geht es los.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
1.
18:31
Spielbeginn
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
18:08
Auf der Gegenseite werden auch die Adler nicht zufrieden mit den ersten drei Begegnungen sein. Zwar sind sie nach dem Erfolg über den SV Darmstadt 98 (1:0) und den beiden Punkteteilungen beim 1. FSV Mainz 05 und gegen den 1. FC Köln (jeweils 1:1) noch ungeschlagen. Mit fünf Zählern aus drei Partien sind sie den eigenen Ansprüchen jedoch nicht gerecht geworden. Nach dem Abgang von Topstürmer Kolo Muani wird abzuwarten sein, wohin die Reise geht.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
17:58
Die Bochumer sind nicht gut in die Saison gestartet. Nach drei Partien stehen zwei Unentschieden (1:1 gegen Borussia Dortmund, 2:2 beim FC Augsburg) und eine deftige Auftaktpleite (0:5 beim VfB Stuttgart) zu Buche. Immerhin: Vor allem das Ergebnis gegen den BVB dürfte den Westfalen Auftrieb gegeben haben. Heute soll vor eigenem Publikum aber endlich der erste Sieg der neuen Spielzeit her.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
17:41
Auf der Gegenseite sehen wir ein 3-4-2-1-System, dass Trainer Toppmöller ins Rennen schickt. Vor Trapp verteidigen Pacho, Koch und Tuta, Nkounkou und Buta geben die Schienenspieler. Skhiri und Larsson bilden die Zentrale, vorne sollen Dina-Ebimbe, Götze und Ngankam für Akzente sorgen. Damit tauscht Toppmöller im Vergleich zum letzten Ligaspiel gegen den 1. FC Köln doppelt: Nkounkou und Ngankam sind neu für Max und Marmoush dabei.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
17:37
Schauen wir zunächst auf die Startaufstellungen. VfL-Coach Letsch schickt dieselbe Elf ins Rennen, die vor der Länderspielpause ein Remis gegen den FC Augsburg (2:2) einfahren konnte. Heißt: Vor Keeper Riemann formiert sich eine Dreierkette aus Mašović, Ordets und Bernardo. Auf den Außenbahnen fungieren Wittek und Passlack, Losilla sichert auf der Sechs ab. Stöger und Bero im Mittelfeld sollen die Stürmer Hofmann und Asano in Szene setzen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
90.
17:35
Fazit:
Borussia Dortmund zeigt große Moral und gewinnt ein wildes Spiel in Freiburg mit 4:2! Die Leistung der Schwarz-Gelben ist dabei zwar erneut nicht durchweg überzeugend, aber das ist aufgrund der drei Punkte völlig egal. Nachdem der Sport-Club die Partie kurz vor der Pause zu ihren Gunsten drehen konnten, waren sie auch nach dem Seitenwechsel zunächst klar am Drücker. Allerdings gelang es ihnen nicht das dritte Tor nachzulegen. Das nutzten die Gäste durch einen perfekten Angriff durch Malen zum Ausgleich. Im Anschluss deutete dann alles auf ein durchaus leistungsgerechtes Unentschieden hin. In der 81. Minute wurde Höfler aber noch für ein gesundheitsgefährdendes Foul vom Platz gestellt. Die Überzahl konnte der Vizemeister in der Schlussphase tatsächlich für sich ausnutzen und die Begegnung durch Treffer der erfahrenen Hummels und Reus doch noch für sich entscheiden. Dadurch wendet der BVB den Fehlstart spät ab und kann am Dienstag mit breiter Brust gegen Paris in die Königsklasse starten. Für Freiburg geht es als nächstes zu Olympiakos Piraeus.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:31
Fazit:
Der VFB Stuttgart gewinnt dank der nächsten Guirassy-Show mit 3:1 beim 1. FSV Mainz 05. Während der VfB damit den stärksten Ligastart seit 2004/05 feiert und bereits neun Punkte auf dem Konto hat, stürzen Svenssons Mainzer tiefer in die Krise und sind saisonübergreifend seit neun Ligaspielen sieglos. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit nutzte Guirassy in den zweiten 45 Minuten zwei Mainzer Geschenke (56., 84.) und sorgte mit dem Dreierpack in der letzten Minute für einen perfekten VfB-Tag, ist mit beeindruckenden acht Toren nach nur vier Spielen aktuell der Mann der Stunde. Barreiros zwischenzeitlicher Ausgleichtreffer (70.) sorgte nur kurz für bessere Laune bei den Heimfans. Mainz fährt nächsten Samstag mit viel Druck nach Augsburg, Stuttgart spielt am Freitagabend gegen Aufsteiger Darmstadt. Danke fürs Mitlesen und ein schönes restliches Wochenende!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:31
Fazit:
In einem furiosen Spiel setzt sich Hoffenheim gegen Köln mit 3:1 durch! Hoffenheim nutzte seine Chancen und die damit verbundenen Kölner Fehler im ersten Durchgang eiskalt, während Köln das nötige Glück fehlte. In der zweiten Halbzeit sorgte Beier dann für die vermeintliche Vorentscheidung, doch Köln spielte munter nach vorne und darf hier erhobenen Hauptes vom Platz gehen - das Heimteam war hier nicht die schlechtere Mannschaft. Damit bleibt Köln im Tabellenkeller, während Hoffenheim sich im oberen Drittel behauptet.
VfL Bochum Eintracht Frankfurt
17:31
Hallo und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der Bundesliga! Im Topspiel empfängt der VfL Bochum die Eintracht aus Frankfurt. Anstoß ist um 18:30 Uhr.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:30
Fazit:
Feierabend in Niedersachsen, der VfL Wolfsburg bezwingt den 1. FC Union Berlin mit 2:1. Nach der Pausenführung waren es im zweiten Abschnitt fast ausschließlich die Köpenicker, die nach vorne agierten. Bis in die Schlussphase hinein erhöhten sie kontinuierlich den Druck, kreierten aber viel wenige Chancen. Die beste Möglichkeit vergab schließlich Behrens Sekunden vor dem Abpfiff per Kopf, viel mehr hatten Casteels und Co. nicht zu befürchten. Die Wölfe hingegen standen über weite Strecken viel zu passiv, verteidigten dafür konsequent. Tomás hätte nach 87 Zeigerumdrehungen fast für die Vorentscheidung gesorgt, traf aber nur den Pfosten. Union wird sich ärgern, darf sich aber auch freuen: Bevor es am Samstag gegen Hoffenheim weitergeht, steht am Mittwoch das Champions-League-Debüt bei Real Madrid auf dem Plan. Wolfsburg gastiert in einer Woche bei Borussia Dortmund.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:28
Spielende
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:28
Bülter geht klar mit der Hand im Strafraum zum Ball, doch der Schiedsrichter entscheidet zuvor auf Offensivfoul von Selke. Da hätte der Schiedsrichter auch auf Strafstoß entscheiden können.
SC Freiburg Borussia Dortmund
90.
17:28
Spielende
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:27
Doppelchance für den Effzeh! Erst verfehlt Waldschmidt mit einem Schuss aus 15 Metern halblinker Position knapp. Nur Augenblicke später kommt Adamyan aus kurzer Distanz zum Abschluss, der am überragend reagierenden Baumann scheitert.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:27
Spielende
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:26
Behrens! In den Nachwehen einer Ecke gibt Becker aus dem rechten Halbfeld noch mal hoch nach innen. Tousart verlängert per Kopf an den Fünfmeterraum, wo Behrens vor Casteels an der Kugel ist. Sein Kopfball fliegt aus wenigen Metern über den Kasten.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:25
N'Soki muss nun auch runter, weil er wohl muskuläre Probleme hat. Die TSG kann nicht mehr wechseln, sodass nun wieder Gleichzahl hergestellt ist.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:25
Spielende
SC Freiburg Borussia Dortmund
90.
17:25
Tooor für Borussia Dortmund, 2:4 durch Marco Reus
Das ist die Entscheidung! Wolf steckt von der rechten Seitenauslinie gut in die Mitte auf Reus durch. Der Joker ist plötzlich frei durch, zieht in den Sechzehner und haut den Ball von rechts im Strafraum über die linke Schulter von Atubolu hinweg in das lange Eck.
SC Freiburg Borussia Dortmund
90.
17:25
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:24
Tooor für VfB Stuttgart, 1:3 durch Serhou Guirassy
Was ein Typ, Guirassy macht den Dreierpack und lässt den Auswärtsblock jubeln! Undav verlängert einen Abschlag von Nübel mit dem Kopf, Guirassy dringt in den Strafraum ein und legt sich den Ball mit dem Fuß hoch auf den Schädel. Über den herauseilenden Zentner hinweg köpft Guirassy den Ball in die Maschen und dreht zum Jubel ab.
RB Leipzig FC Augsburg
90.
17:24
Fazit:
Der RB Leipzig schlägt den FC Augsburg dank einer starken ersten halben Stunde mit 3:0 und unterstreicht durch den dritten Sieg in Serie seinen Status als Topklub. Nach ihrer auf Treffern Xavi Simons’ (7.), Opendas (11.) sowie Raums (27.) und einer herausragenden Effizienz in der Chancenverwertung beruhenden 3:0-Pausenführung waren die Sachsen im zweiten Durchgang über weite Strecken nachlässig. Die Fuggerstädter zeigten nun ein ganz anderes Gesicht und verzeichneten durch einen Kopfball von Joker Tietz eine erste gute Chance (51.). Die hatten nun einen viel klareren Offensivplan und schrammten durch eine freie Direktabnahme Demirovićs, die Blaswich toll parierte, nur knapp daran vorbei, zu verkürzen (58.). Die Rose-Auswahl kam auch in der letzten halben Stunde nicht mehr in die Gänge und ließ einige weitere gefährliche Szenen im eigenen Sechzehner zu, die aber ungeahndet blieben. Der RB Leipzig startet am Dienstag mit einem Auswärtsspiel beim BSC Young Boys in die Champions League. Der FC Augsburg empfängt am Samstag den 1. FSV Mainz 05. Einen schönen Abend noch!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:24
Beinahe das 4:1! Im Eins-gegen-Eins vernascht Kramarić Hübers nach allen Regeln der Kunst. Sein Abschluss aus 20 Metern zentraler Position zischt dann hauchzart am rechten Kreuzeck vorbei. Köln scheint geschlagen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:24
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Anthony Rouault
SC Freiburg Borussia Dortmund
89.
17:24
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (SC Freiburg)
Für ein taktisches Foul im Mittelkreis gegen Felix Nmecha sieht Maximilian Eggestein ganz spät noch den gelben Karton.
RB Leipzig FC Augsburg
90.
17:24
Spielende
RB Leipzig FC Augsburg
90.
17:24
Henrichs zieht noch einmal aus mittigen 20 Metern mit dem linken Spann ab. Der Ball rauscht deutlich über den anvisierten linken Winkel hinweg.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:24
Wenige Minuten der Nachspielzeit sind verblieben. Fischer scheucht seine Mannen noch mal nach vorne. Gelingt hier noch der Lucky Punch?
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:24
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Hiroki Ito
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:23
Beim Eckstoß kommt Zentner bereits mit nach vorne. Fernandes kommt zum Kopfball, setzt diesen aber klar ins Toraus.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:22
Barkok hat viel Schwung in die Mainzer Offensive gebracht! Ajorque verlängert den Ball, Barkok probiert es mit Gewalt aus spitzem Winkel. Nübel wirkt etwas unsicher, pariert den Ball aber neben das Tor.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:21
Gelb-Rote Karte für Rasmus Carstensen (1. FC Köln)
Der junge Rechtsverteidiger unterschätzt einen langen Ball, sodass ihm Beier entwischt. Der kleine Zupfer ist genug, das Beier sich fallen lässt - er nimmt das taktische Foul dankend an. Zurecht muss Carstensen jetzt schon duschen gehen.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:21
Zwei Neue bei den Autostädtern. Zesiger kommt für Mæhle. Lacroix, den es genauso wie Kaufmann wohl nicht schlimmer erwischt hat, bleibt sicherheitshalber draußen. Für ihn ist nun Bornauw mit dabei.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
RB Leipzig FC Augsburg
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in der Red-Bull-Arena soll 180 Sekunden betragen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:20
Der VfB könnte seine Auswärtsschwäche ein wenig ablegen. Von den vergangenen 28 Bundesligaspielen in der Fremde gewannen die Schwaben nur zwei.
SC Freiburg Borussia Dortmund
88.
17:20
Tooor für Borussia Dortmund, 2:3 durch Mats Hummels
Dortmund nutzt den folgenden Freistoß für die erneute Führung! Reus bringt den Ball aus dem linken Halbfeld hoch vor das Tor. Aus dem Getümmel springt der Ball irgendwie in den Fünfer. Dort lauert Hummels und stochert das Ding aus kürzester Distanz irgendwie durch die Beine von Atubolu.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:20
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Cédric Zesiger
SC Freiburg Borussia Dortmund
86.
17:20
Gelbe Karte für Philipp Lienhart (SC Freiburg)
Auf der rechten Defensivseite geht Lienhart im Duell mit Malen nur in den Mann und checkt den Niederländer ordentlich weg. Dafür sieht der Innenverteidiger die Gelbe Karte und es gibt einen Freistoß für die Gäste.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
89.
17:20
Beier vergibt frei vor dem Tor die Riesenchance. Links vor dem Tor ist der Angreifer frei durch, aus sechs Metern verfehlt sein Schlenzer das lange Eck klar. Ein Treffer hätte ohnehin nicht gezählt - Beier stand zuvor im Abseits.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:20
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Joakim Mæhle
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:19
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastiaan Bornauw
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:19
Sechs Minuten Zeit bleibt Bo Svenssons Truppe noch für einen späten Ausgleich.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
90.
17:19
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maxence Lacroix
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
89.
17:19
Auf der anderen Seite verpasst Barkok knapp den Ausgleich! Nach starker Kombination auf der linken Seite visiert Barkok das lange Eck an, setzt den Linksschuss aber knapp neben den rechten Pfosten.
SC Freiburg Borussia Dortmund
85.
17:19
Beide Trainer reagieren auf den Platzverweis. Beim BVB wird es mit Moukoko offensiver und bei der Heimelf kommen mit Schmidt und Röhl zwei Defensive.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
88.
17:18
Die Aktionen des 1. FC Köln sind nun zu verkopft. Hoffenheim hat keine Mühe, die Angriffsaktionen des Heimteams im Kein zu ersticken.
RB Leipzig FC Augsburg
88.
17:18
Auch das Leipziger Urgestein Poulsen holt sich noch seinen verdienten Einzelapplaus ab. Der Däne macht in den letzten Minuten Platz für den formschwachen Werner.
SC Freiburg Borussia Dortmund
85.
17:18
Einwechslung bei SC Freiburg: Kenneth Schmidt
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
89.
17:17
Die Begegnung ist unterbrochen. Lacroix und Kaufmann rauschen mit den Köpfen aneinander. Hoffentlich können beide weitermachen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
85.
17:17
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
88.
17:17
Leweling macht beinahe den Deckel drauf! Bei einem Konter sind die Hausherren hinten enorm offen, Undav schiebt den Ball durch. Leweling hat nur noch Zentner vor sich, der eilt aber heraus und vereitelt die Entscheidung.
SC Freiburg Borussia Dortmund
85.
17:17
Einwechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
SC Freiburg Borussia Dortmund
85.
17:17
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
RB Leipzig FC Augsburg
87.
17:17
Einwechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
RB Leipzig FC Augsburg
87.
17:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
SC Freiburg Borussia Dortmund
84.
17:17
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
SC Freiburg Borussia Dortmund
84.
17:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
86.
17:16
Die TSG hat nun eine Ballbesitzphase und schafft es, den Ball weg vom eigenen Tor zu halten. Immer wieder geht es dabei über rechts und den engagierten Kadeřábek.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
87.
17:16
Der nächste Genickschlag also für den FSV? Die Mainzer probieren es zwar nochmal, doch aktuell fehlt ihnen der Zug zum Tor.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
87.
17:16
Auf der Gegenseite trifft Tomás den Pfosten! Der Portugiese setzt seinen Linksschuss aus 17 Metern von halbrechts an die rechte Längsstange.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
85.
17:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Jamie Leweling
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
85.
17:15
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
86.
17:15
Kurz nachdem Knoche für Kaufmann weicht, gibt es die gute Möglichkeit zum Ausgleich! Aaronson findet mit seiner Flanke von links am zweiten Pfosten Becker. Der Joker drückt das Leder per Kopf aus kurzer Distanz knapp rechts vorbei.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
84.
17:15
Baumann lässt sich nun beim Abstoß viel Zeit. Die TSG will ihren Erfolg jetzt irgendwie über die Ziellinie retten, denn sie weiß: fällt hier der Anschluss brennt der Baum.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
85.
17:15
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Deniz Undav
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
85.
17:15
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
RB Leipzig FC Augsburg
84.
17:14
Leipzig ist bemüht, die Partie mit einem späten Treffer auf einer positiven Note enden zu lassen. Die Roten Bullen attackieren den gegnerischen Aufbau wieder früher, doch sehr hohe Balleroberungen ergeben sich noch nicht.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
85.
17:14
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Mikkel Kaufmann
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
85.
17:14
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robin Knoche
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
84.
17:14
Es bleibt weiterhin dabei, dass die Berliner offensiv kaum einmal Ideen haben. Fischer bringt nun eine weitere Kraft und wirft alles nach vorne.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
82.
17:13
Die Riesenchance zur endgültigen Entscheidung! Nach einer Hereingabe von links ins Zentrum ist Berisha im Strafraum frei durch, scheitert aber mit seiner Direktabnahme aus acht Metern am glänzend reagierenden Schwäbe - der Schuss war zu zentral. Glück fürs Heimteam!
SC Freiburg Borussia Dortmund
81.
17:13
Rote Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Sabitzer geht noch knapp innerhalb der eigenen Hälfte elegant zwischen drei Gegenspielern durch und wird dann von Höfler böse erwischt. Zunächst entscheidet der Unparteiische auf Gelb. Doch der VAR meldet sich und nach Ansicht der Bilder entscheidet sich Stieler dann doch für die Rote Karte. Das ist nicht völlig unberechtigt, da Höfler seinen Gegenspieler mit der offenen Sohle etwas über dem Sprunggelenk erwischt hat. Allerdings sieht das Foul im Standbild und in der Zeitlupe bedeuten schlimmer aus als im Live-Bild.
RB Leipzig FC Augsburg
82.
17:12
Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
RB Leipzig FC Augsburg
82.
17:12
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
81.
17:12
Adamyan geht gegen zwei TSG-Verteidiger ins Dribbling, bleibt aber hängen. Das ist zu sehr mit dem Kopf gegen die Wand, die Domstädter müssen andere Lösungen finden.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
84.
17:12
Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Serhou Guirassy
Siebter Ligatreffer für Guirassy, der VfB ist wieder in Führung! Und wieder profitieren die Schwaben von einem Mainzer Fehler: Fernandes hat einen tiefen Pass eigentlich schon abgefangen, rutscht aber aus. Dann machen Mittelstädt und Guirassy das aber auch gut. Mittelstädt treibt den Ball voran und zieht in die Mitte, legt die Kugel dann links heraus zu Guirassy. Der lässt mit einer einfachen, aber effektiven Bewegung van den Berg alt aussehen und schiebt das Leder aus spitzem Winkel an Zentner vorbei ins kurze Eck.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
83.
17:11
Stiller kehrt von ein paar Pfiffen begleitet zurück auf den Platz. Auch durch die Verletzungsunterbrechungen ist der Schwung von der Mitte der zweiten Halbzeit aktuell etwas verpufft. Gibt es noch eine spannende Schlussphase?
SC Freiburg Borussia Dortmund
79.
17:11
Den anschließenden Freistoß übernimmt selbstverständlich Vincenzo Grifo. Der direkte Versuch des Italieners geht aus etwas über 20 Metern jedoch über das Tor.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
79.
17:11
Selke sucht Tigges im Zentrum, bleibt aber mit seinem Pass von rechts an einem Abwehrbein hängen. Köln gibt nicht auf und spielt unermüdlich nach vorne!
SC Freiburg Borussia Dortmund
78.
17:11
Gelbe Karte für Emre Can (Borussia Dortmund)
Adamu wird bei seiner ersten Aktion von ganz hinten hinter die letzte BVB-Kette geschickt. Der Österreicher droht Can zu entwischen, der sich an dem jungen Stürmer festklammert und damit eine aussichtsreiche Situation verhindert.
SC Freiburg Borussia Dortmund
77.
17:11
Junior Adamu feiert sein Pflichtspieldebüt für die Breisgauer. Der Neuzugang von RB Salzburg ersetzt den angeschlagenen Lucas Höler.
RB Leipzig FC Augsburg
80.
17:11
Augsburg kassiert zwar aller Voraussicht nach eine klare Niederlage, darf aber eine deutliche Leistungssteigerung nach der Pause verzeichnen, die nicht nur auf dem Verwaltungsfußball der Hausherren beruht.
SC Freiburg Borussia Dortmund
77.
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Junior Adamu
SC Freiburg Borussia Dortmund
77.
17:09
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
79.
17:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
79.
17:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
81.
17:09
Ein weiterer neuer Mann beim VfL: Sarr ersetzt Wind im Sturmzentrum.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
79.
17:09
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
79.
17:09
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
80.
17:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Amin Sarr
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
80.
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jonas Wind
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
78.
17:09
Das war nicht ungefährlich! Waldschmidt jagt aus 15 Metern einen Aufsetzer ins kurze Eck, den Baumann unkonventionell zur Seite weg baggert.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
80.
17:09
Nach einem Zusammenstoß vor dem eigenen Strafraum liegt nun auch Stiller auf dem Boden, auch er wird behandelt. Sebastian Hoeneß bereitet aktuell aber sowieso zwei Wechsel vor.
SC Freiburg Borussia Dortmund
74.
17:08
Kurz vor der Schlussviertelstunde steht es noch immer 2:2. Vom Spielverlauf her wäre das sicherlich kein ungerechtes Ergebnis. Beide Teams wollen hier aber natürlich noch den Sieg. Es dürfte also bis zur letzten Sekunde spannend bleiben.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
80.
17:08
Nun muss der belgische Schlussmann mal wieder eingreifen. Kaufmann flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den rechten Strafraumkorridor. Knoche steigt hoch, den Kopfball wischt Casteels ins Toraus. Bei der folgenden Ecke nickt Behrens das Rund über den Balken.
RB Leipzig FC Augsburg
77.
17:08
In der Schlussphase dürfen auf Seiten der Sachsen mit Baumgartner und Lenz noch zwei Neuzugänge mitwirken. Matchwinner Simons und der angeschlagene Raum, der ebenfalls getroffen hat, sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
78.
17:08
Gelbe Karte für Mattias Svanberg (VfL Wolfsburg)
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
77.
17:07
Was fällt den Rot-Weißen noch ein? Abgesehen von Haberers Kopfball wird Casteels überhaupt nicht mehr geprüft.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
RB Leipzig FC Augsburg
77.
17:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Christopher Lenz
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dominique Heintz
RB Leipzig FC Augsburg
77.
17:07
Auswechslung bei RB Leipzig: David Raum
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Auswechslung bei 1. FC Köln: Leart Paqarada
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
79.
17:07
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Merveille Papela
RB Leipzig FC Augsburg
77.
17:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:07
Einwechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
RB Leipzig FC Augsburg
77.
17:06
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
76.
17:06
Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
79.
17:06
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
SC Freiburg Borussia Dortmund
71.
17:06
Julian Brandt, der nach der Hereinnahme von Felix Nmecha auf die linke offensive Halbspur wechselte, macht Platz für Marco Reus.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
75.
17:06
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Der Österreicher foult seinen Nationalmannschaftskollegen Kainz taktisch im Mittelfeld.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
78.
17:06
Onisiwo geht auf den Boden und muss sich behandeln lassen. Der Österreicher signalisiert, dass es wohl nicht weitergehen wird. Es sieht nach muskulären Problemen aus.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
74.
17:06
Aldidou flankt von links ins Zentrum, findet aber nur den Kopf von N'Soki. Köln kommt akutell nicht wirklich durch.
RB Leipzig FC Augsburg
75.
17:05
Vargas nimmt Maß! Eine hohe Hereingabe Mbabus von rechts rauscht zu dessen Landsmann auf die linke Sechzehnerseite durch. Vargas nimmt mit rechts direkt ab und verfehlt das rechte Kreuzeck nur um etwa einen Meter.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
76.
17:04
Bo Svensson befindet sich in der ersten richtigen Krise seiner Amtszeit, saisonübergreifend warten die Rheinhessen seit nunmehr acht Spielen auf einen Sieg. Kann er mit dem heutigen Spiel eventuell gar eine Wende einleiten? Es wäre wichtig für die Nullfünfer.
SC Freiburg Borussia Dortmund
71.
17:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
SC Freiburg Borussia Dortmund
71.
17:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
72.
17:03
Waldschmidt fasst sich nach schöner Kombination aus 20 Metern halbrechter Position ein Herz. Er verzieht aber seinen Schuss, der klar über den Querbalken segelt.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
75.
17:03
Nach kurzem Schock kann Stuttgart das Spiel aber wieder beruhigen und aktuell mehr an sich reißen. Führichs Flanke aus dem Halbfeld rauscht an Freund und Feind vorbei.
RB Leipzig FC Augsburg
73.
17:03
Šeško setzt sich in der halblinken Offensivspur gegen Pfeiffer durch und schlenzt aus 15 Metern auf die lange Ecke. Der Ball hat aber kein erhöhtes Tempo und ist leichte Beute für Dahmen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
70.
17:03
Sallai macht auf seinem rechten Flügel ordentlich Betrieb und bittet auch jetzt wieder zum Tänzchen. Von der Grundlinie aus bringt er den Ball über Umwege zu Höler. Der Torschütze des 1:1 zieht von rechts im Sechzehner aus ganz spitzem Winkel wuchtig ab. Kobel ist im kurzen Eck aber auf seinem Posten und kann die erneute SC-Führung verhindern.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
74.
17:02
Beide Coaches wechseln doppelt. Kovač bringt Baku und Tomás für Wimmer und Majer. Fischer schickt Juranović und Aaronson für Trimmel und Haberer ins Rennen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
73.
17:02
Nachdem lange Zeit die Auswärtsfans vermehrt zu hören waren, ist mit dem Ausgleichstreffer nun auch das Mainzer Publikum wieder da.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
71.
17:02
Selke verpasst den Anschluss hauchzart! Waldschmidt steckt auf Selke links im Strafraum durch, der aus zehn Metern halblinker Position aus der Drehung mit dem ersten Kontakt abschließt. Sein Schuss klatscht ans Außennetz. Da hatten schon einige Fans den Torschrei auf den Lippen.
RB Leipzig FC Augsburg
72.
17:02
Schiedsrichter Sascha Stegemann kommt auch gut 20 Minuten vor dem Ende einer durchaus intensiven Partie ohne Gelbe Karte aus. Dies ändert sich auch nicht nach einer seitlichen Grätsche Mbabus gegen Raum, mit der dieser auch den Ball, aber vor allem den Leipziger trifft.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
73.
17:02
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Josip Juranović
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
73.
17:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Christopher Trimmel
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
73.
17:01
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Brenden Aaronson
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
73.
17:01
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Janik Haberer
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
72.
17:01
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ridle Baku
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
72.
17:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
SC Freiburg Borussia Dortmund
68.
17:01
Gelbe Karte für Marius Wolf (Borussia Dortmund)
Hummels klärt eine Flanke aus dem eigenen Strafraum. Wolf könnten den Ball am aus seiner Sicht rechten Strafraumeck eigentlich annehmen, aber lässt den Ball durch, da er kein Handspiel riskieren möchte. Direkt hinter ihm kommt allerdings Kübler an den Ball, den der Rechtsverteidiger böse weggrätscht. Für das Einsteigen sieht er zu Recht Gelb.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
72.
17:01
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Tiago Tomás
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
72.
17:01
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
71.
17:00
Die Schlussphase hat begonnen, und endlich gibt es mal wieder eine Gelegenheit für eine der beiden Mannschaften! In diesem Fall ist es Doekhi, der mit einem weiten Schlag aus dem Mittelfeld am Fünfer Haberer findet. Dessen Kopfball geht links vorbei.
SC Freiburg Borussia Dortmund
65.
17:00
Der Treffer zum 2:2 spiegelt überhaupt nicht den Spielverlauf nach dem Wiederanpfiff wider. Eigentlich sind die Freiburger am Drücker und können den BVB regelmäßig tief in die eigene Hälfte drängen. Es gelingt ihnen jedoch nicht darüber aktuell zu ernsthaften Möglichkeiten zu kommen.
RB Leipzig FC Augsburg
71.
17:00
Ambitionen, auf einen noch deutlicheren Erfolg zu gehen, sind auf Seiten der Roten Bullen nicht zu erkennen. Hinsichtlich der Torschüsse führt übrigens der Gast mittlerweile mit 12:7.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
69.
16:59
Gelbe Karte für John Anthony Brooks (1899 Hoffenheim)
Der Routinier zerrt am Trikot von Selke, der clever seinen Körper reinstellt.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
68.
16:59
Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim)
Der Tscheche kassiert Gelb wegen Zeitspiels.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
67.
16:58
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Stanley N'Soki
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
67.
16:57
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Vogt
SC Freiburg Borussia Dortmund
62.
16:57
Donyell Malen unterstreicht durch seinen bereits dritten Saisontreffer seine Wichtigkeit für die Schwarz-Gelben. Der Assist von Niclas Füllkrug ist zudem der erste Scorer-Punkt des Nationalspielers. Damit hat sich dessen Einwechselung bereits bezahlt gemacht.
RB Leipzig FC Augsburg
68.
16:57
Pfeiffer mit dem Kopf! Der Ex-Darmstädter schraubt sich nach Vargas' Eckstoßflanke von der rechten Fahne aus mittigen acht Metern am höchsten. Er lässt den Ball in Richtung linker Ecke über die Stirn gleiten und verfehlt die Stange um etwa einen halben Meter.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
66.
16:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Waldschmidt
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
70.
16:57
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Leandro Barreiro
Mainz gleicht aus! Einen weiten Schlag verlängert Barreiro etwas unkonventionell mit dem Kopf. Von der rechten Seite bringt der eben eingewechselte Barkok den Ball halbhoch ins Zentrum. Onisiwo verlängert mit dem Kopf und Barreiro stochert den Ball mit rechts ins kurze Eck. Nübel bekommt die Hände nicht richtig hinter die Kugel und landet gemeinsam mit dem Ball seitlich im Netz.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
66.
16:57
Auswechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
68.
16:57
Ajorque trifft den Pfosten! In seiner ersten richtigen Aktion lässt der Stürmer den Ball vor sich tropfen und schießt dann aufs linke Eck. Nübel ist geschlagen, doch der Pfosten rettet für den VfB-Keeper.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
68.
16:57
Einwechslung bei VfB Stuttgart: Maximilian Mittelstädt
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
68.
16:57
Auswechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
68.
16:57
Die Grün-Weißen stehen fast wie eine Handballmannschaft um den eigenen Strafraum. Momentan ist das doch sehr passiv, was sie hier anbieten.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
66.
16:56
Nach einer Umschaltsituation bleibt Vogt liegen, vielleicht ist es etwas Muskuläres beim 31-Jährigen. Die Partie ist aktuell unterbrochen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
67.
16:56
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
67.
16:56
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
67.
16:56
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Tom Krauß
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
67.
16:56
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
64.
16:55
Der anschließende Freistoß hat es in sich. Aus dem linken Halbfeld segelt der Ball zu Brooks, der mit seinem Schussversuch nicht durchkommt. Dann schließt rechts Kadeřábek aus spitzem Winkel ab, den Schuss wehrt Schwäbe zur Seite ab.
RB Leipzig FC Augsburg
65.
16:55
Marco Rose schickt mit Šeško und Carvalho seine ersten beiden Joker ins Rennen. Openda, der zwei Scorerpunkte gesammelt hat, und Forsberg verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
67.
16:55
Gelbe Karte für Waldemar Anton (VfB Stuttgart)
Anton begeht ein taktisches Foul, bringt Caci zum Fallen und unterbindet damit eine gute Konterchance der Mainzer.
RB Leipzig FC Augsburg
64.
16:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Fabio Carvalho
RB Leipzig FC Augsburg
64.
16:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
RB Leipzig FC Augsburg
64.
16:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
65.
16:54
Majer tritt einen Freistoß aus 28 Metern von halblinks flach direkt in ein Abwehrbein der Unioner. Das war gar nichts.
RB Leipzig FC Augsburg
64.
16:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
63.
16:54
Gelbe Karte für Rasmus Carstensen (1. FC Köln)
Der Neuzugang reißt Beier am Trikot und bringt den flinken Youngster zu Fall. Klare Sache.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
65.
16:53
Mainz investiert jetzt mehr und taucht häufiger im letzten Drittel der Stuttgarter auf.
RB Leipzig FC Augsburg
63.
16:53
Vargas flankt einen Freistoß vom rechten Strafraumeck an die mittige Fünferkante. Im Getümmel erreicht Tietz den Ball zwar mit der Stirn, produziert aber nur eine Bogenlampe, die sich hinter dem Heimkasten senkt.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
61.
16:53
Einwechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
61.
16:53
Auswechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
SC Freiburg Borussia Dortmund
60.
16:53
Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Donyell Malen
Aus dem berühmten Nichts fällt der Ausgleich! Atubolu schlägt den Ball weit hinten heraus und nur wenig später liegt der Ball plötzlich in seinem Tor. Der BVB kann den Befreiungsschlag abfangen. Von Nmecha gelangt der Ball im Mittelfeld zu Malen, der Tempo aufnimmt und mit einem einfachen Doppelpass mit Füllkrug die komplette SC-Defensive auseinander nimmt. Dadurch läuft der Niederländer alleine auf den Kasten zu, lässt sich diese Chance nicht mehr nehmen und vollendet von rechts in der Box sicher in das untere linke Eck.
SC Freiburg Borussia Dortmund
59.
16:53
Da die Freiburger den Ball über einen längeren Zeitraum ruhig in den eigenen Reihen laufen ließ, hat es gedauert bis der angekündigte Doppelwechsel jetzt tatsächlich stattfinden kann. Sébastien Haller und Karim Adeyemi müssen nach unglücklichen Auftritten raus.
SC Freiburg Borussia Dortmund
59.
16:51
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Felix Nmecha
SC Freiburg Borussia Dortmund
59.
16:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
SC Freiburg Borussia Dortmund
59.
16:51
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niclas Füllkrug
RB Leipzig FC Augsburg
61.
16:51
Die Sachsen suchen weiterhin nach ihrem Einstieg in den zweiten Abschnitt, können sich die passivere Herangehensweise bei diesem klaren Vorteil aber auch erlauben, ohne sich größere Sorgen machen zu müssen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
59.
16:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
61.
16:51
Tooor für 1. FC Köln, 1:3 durch Davie Selke
Das Ding ist noch nicht durch! Huseinbašić macht nach einen Einwurf den Ball fest und übergibt in halbrechter Position auf Selke. Der Stürmer tankt sich in den Strafraum und zieht mit Wucht aus spitzem Winkel ab. Der Ball rutscht durch die Hosenträger von Baumann, der eine unglückliche Figur macht.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
62.
16:51
Auf der anderen Seite hat Führich die Chance auf 2:0 zu stellen! Halblinks wird er von den Mainzern zu wenig angegangen und zieht mit viel Effet ab, zirkelt den Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Wenige Sekunden zuvor war er noch mit seinem Abschluss an Caci hängen geblieben.
SC Freiburg Borussia Dortmund
56.
16:50
Bei den Dortmundern machen sich mit Niclas Füllkrug und Felix Nmecha zwei frische Kräfte bereit, die für mehr Schwung in der Offensive sorgen sollen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
59.
16:50
Chabot spielt einen hoppelnden wie ungenauen Pass zu Schwäbe zurück, der den schwierigen Pass ins Seitenaus klären muss. Die Abläufe sind bei Köln nicht mehr so selbstverständlich wie zu Beginn des Durchgangs.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
62.
16:50
So kommt es denn auch. Laïdouni und Fofana machen Platz für Tousart, der sein Bundesligadebüt für die Eisernen feiert, und Becker.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
61.
16:50
Nach Stillers Foul ist der Halbfeldfreistoß der Mainzer eher harmlos. Bell kommt zwar im Luftduell zur Kugel, köpft aber den Oberschenkel von Karazor an. Kurze Handelfmeterforderungen verstummen schnell wieder.
SC Freiburg Borussia Dortmund
55.
16:50
Höfler kommt bei einem halbhohen Pass in die Tiefe auf Brandt nur haarscharf nicht mit dem Kopf dazwischen. Dadurch rutscht der Ball durch und Brandt hat rechts im Strafraum viel Platz. Der 27-Jährige verarbeitet das Anspiel blitzschnell und visiert aus spitzem Winkel prompt das lange Eck an. Sein Schlenzer fliegt nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
61.
16:49
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Lucas Tousart
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
58.
16:49
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Mërgim Berisha
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
61.
16:49
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Aïssa Laïdouni
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
61.
16:49
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Sheraldo Becker
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
60.
16:49
Gelbe Karte für Angelo Stiller (VfB Stuttgart)
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
61.
16:49
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: David Fofana
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
59.
16:49
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ludovic Ajorque
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
58.
16:48
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Anton Stach
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
59.
16:48
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
58.
16:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Wout Weghorst
SC Freiburg Borussia Dortmund
53.
16:48
Die letzten zwei Unentschieden bedeuteten für die Borussia bereits, dass sie erstmal im Kalenderjahr 2023 zweimal in Folge in der Liga und Sieg blieben. Jetzt droht ihnen eine negative Fortsetzung dieser Serie und obendrauf die erste Niederlage seit April. Noch haben sie aber genug Zeit das Spiel ihrerseits nochmal zu drehen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
58.
16:48
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Grischa Prömel
RB Leipzig FC Augsburg
58.
16:48
Demirović mit der Riesenchance zum Augsburger Premierentor! Nach Vargas' Querpass von der tiefen rechten Außenbahn muss der Ex-Freiburger aus zentralen sieben Metern eigentlich nur noch einschieben. Blaswich rettet aber erneut glänzend, diesmal per Reflex mit dem rechten Fuß.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
59.
16:47
Ungefähr eine Stunde ist durch, FCU-Coach Fischer wird langsam über Einwechslungen nachdenken. Derzeit kreiert sein Team wenig Gefahr.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
56.
16:47
Hoffenheim steht nun tiefer, schaut sich erst einmal an, was Köln zu bieten hat. Das Heimteam findet aktuell kein Durchkommen.
RB Leipzig FC Augsburg
56.
16:46
Raum tanzt Mbabu am linken Sechzehnereck aus und packt mit dem linken Spann einen satten Schuss aus, der flatternd auf die kurze Ecke rauscht. FCA-Schlussmann Dahmen muss nach vorne abklatschen lassen. Daraufhin klärt Pfeiffer.
SC Freiburg Borussia Dortmund
51.
16:45
Halbrechts vor dem BVB-Strafraum gibt es Freistoß für die Hausherren. Dōan legt den Ball gerade erst hin, da läuft Grifo schon an und führt aus. In der Mitte verpassen aber gleich mehrere Akteure in Rot-Weiß und die Fahne geht ohnehin hoch.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
54.
16:45
Köln gibt nicht auf: Selke bekommt im Strafraum nahe der Grundlinie den Ball, findet aber seine beiden Mitspieler, die im Zentrum stehen nicht.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
56.
16:45
Der Ballbesitz hat sich verschoben, die Hauptstädter haben ihn nun häufiger als die Gastgeber. Noch entsteht daraus aber viel zu wenig.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
56.
16:44
Tooor für VfB Stuttgart, 0:1 durch Serhou Guirassy
Guirassy nutzt das Mainzer Geschenk! Nach der Chance der Nullfünfer führen die Schwaben den Abstoß zügig aus, einen weiten Schlag von Anton muss der Gastgeber dann eigentlich im Griff haben. Doch Bell springt beim Kopfball einfach am Spielgerät vorbei und Guirassy kann halbrechts Tempo aufnehmen. Frei auf Zentner zulaufen macht der Guineer das dann auch stark, lupft den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen. Das sechste Ligator von Guirassy!
RB Leipzig FC Augsburg
54.
16:44
Augsburg zeigt nach dem Seitenwechsel einen klaren Aufwärtstrend, verzeichnet bisher leichte Vorteile. Dies lassen die Hausherren allerdings auch zu. Derweil muss Xavi Simons nach einer Luftkollision behandelt werden, wird aber weitermachen können.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
56.
16:44
Richters Schuss wird geblockt, Onisiwo hält den Ball hoch und schießt aus der Drehung knapp rechts neben das Tor.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
55.
16:44
Der Eckstoß ist in erster Instanz nicht gefährlich, im Rückraum kommt Stenzel aber ziemlich frei zum Schuss. Der schießt den Ball deutlich über das Tor.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
54.
16:43
Guirassy spielt zu Stiller, der nach ein paar Haken abschließt, doch ein Mainzer blockt. Die Rheinhessen laden den VfB nochmal ein, klären den Ball nicht richtig und spielen Billard im eigenen Strafraum. So kommt Ito aus spitzem Winkel nochmal zum Abschluss, van den Bergs Oberkörper ist im Weg.
SC Freiburg Borussia Dortmund
48.
16:42
Dortmund mit der ersten Torannäherung nach dem Seitenwechsel! Haller legt den Ball rechts raus zu Malen, läuft direkt in die Box durch und kriegt den Ball flach wieder zurück. Der direkte Abschluss des Neuners wird vom hellwachen Eggestein geblockt.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
52.
16:42
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:3 durch Maximilian Beier
Köln hat die Chancen, die TSG macht den Deckel drauf. Beier geht halblinks gegen Chabot ins Dribbling, der zurückweicht. Aus 18 Metern halblinker Position hebt der U21-Nationalspieler das Leder traumhaft ins lange Eck. Was für ein Tor von Maximilian Beier!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
51.
16:42
Skov flankt von links auf den zweiten Pfosten, wo Kramarić dem Kopfball keine Richtung geben kann. Fünf Meter vor dem gegnerischen Tor köpft der Kroaten den Ball klar rechts vorbei.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
53.
16:41
...die Hereingabe landet nach der Kopfallabwehr vor den Füßen Haberers. Der Ex-Freiburger bleibt mit seinem Distanzschuss hängen.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
52.
16:41
Die nächste Möglichkeit, aus einem ruhenden Ball Gefahr zu erzeugen für Union. Ecke von rechts, Trimmel steht bereit...
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
49.
16:41
Der nächste Aufreger im Strafraum der TSG. Kainz' Schuss wird von Weghorsts Hand geblockt, der sich aber im Fallen abstützen muss. Nach VAR-Überprüfung geht das Spiel mit Einwurf weiter - die Entscheidung ist vertretbar.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
53.
16:40
Stiller startet tief, Ito chippt den Ball in den Strafraum. Doch Zentner ist wach, rückt heraus und fängt die Kugel klar vor Stiller ab.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
48.
16:39
Weghorst rettet auf der Linie! Die anschließende Ecke rutscht in den Rückraum zu Ljubicic durch, der den Ball perfekt trifft. Beinahe schlägt der Ball im oberen linken Eck ein, doch Weghorst steht goldrichtig köpft den Ball von der Linie weg.
RB Leipzig FC Augsburg
51.
16:39
Tietz verlangt Blaswich alles ab! Mbabus Flugball von der rechten Außenbahn ist lange in der Luft, bevor der Ex-Darmstädter aus mittigen sieben Metern vor seinem Bewacher Henrichs auf die halblinke Ecke köpfen kann. Blaswich verhindert den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
51.
16:39
Auch nach Wiederanpfiff ist das noch ein recht ruhiges Spielgeschehen in Mainz. Führich ist etwas aktiver, zieht von halblinker Position leicht nach innen und setzt aus etwas mehr als zwanzig Metern einen Flachschuss links neben das Tor.
SC Freiburg Borussia Dortmund
46.
16:39
Weiter geht's! Freiburg kommt personell unverändert aus der Kabine zurück. Bei der Borussia kommt Marius Wolf für den bereits verwarnten unglücklich agierenden Ramy Bensebaini.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
49.
16:38
Wieder erwischen die Spreestädter den etwas besseren Start. Bislang machen sie allerdings zu wenig aus ihren optischen Feldvorteilen.
RB Leipzig FC Augsburg
49.
16:38
Enrico Maaßen schickt mit Iago, Tietz und Gouweleeuw drei frische Kräfte ins Rennen. Pedersen, Beljo und Uduokhai sind in der Kabine geblieben. Marco Rose hat in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
47.
16:38
Köln spielt wieder fleißig nach vorne: Kainz geht auf der linken Seite ins Tempo und sucht den mitlaufenden Selke. Brooks hält noch seine Fußspitze rein und klärt zur Ecke.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
50.
16:38
Sollte es beim torlosen Spielstand bleiben, würde die Truppe von Sebastian Hoeneß übrigens zum dritten Mal in dieser Spielzeit eine weiße Weste behalten. Damit würde der VfB schon am vierten Spieltag den Wert aus der gesamte Vorsaison (nur zwei Spiele ohne Gegentor) toppen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
46.
16:38
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
SC Freiburg Borussia Dortmund
46.
16:38
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Ramy Bensebaini
SC Freiburg Borussia Dortmund
46.
16:38
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
46.
16:37
Die erste Chance gehört Köln! Carstensen flankt rechts von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo Selke am höchsten steigt. Der Angreifer setzt seine Kopfball knapp rechts vorbei.
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Red-Bull-Arena! Die Roten Bullen bringen im letzten Felddrittel eine enorme Qualität auf den Rasen; es ist schon beeindruckend, wie schnell die vielen neuen Kräfte integriert werden konnten. Der FCA hat sich durch fehlende Abstimmung auf der letzten Linie aber auch selbst in eine ganz schlechte Lage gebracht und kämpft nur noch gegen eine echte Klatsche.
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:36
Einwechslung bei FC Augsburg: Jeffrey Gouweleeuw
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
46.
16:36
Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine - der Effzeh spielt jetzt auf seine Fankurve.
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:36
Auswechslung bei FC Augsburg: Felix Uduokhai
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:36
Einwechslung bei FC Augsburg: Phillip Tietz
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:36
Auswechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
47.
16:36
Mwene ist bei einem Mainzer Konter auf der rechten Außenbahn zu inkonsequent und bekommt den Ball von Millot abgenommen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:35
Einwechslung bei FC Augsburg: Iago
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:35
Auswechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
RB Leipzig FC Augsburg
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
46.
16:34
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
46.
16:34
Stuttgart stößt an und eröffnet den zweiten Durchgang, die gleichen 22 Mann wie in Hälfte eins stehen auf dem Spielfeld.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:27
Halbzeitfazit:
Der BVB verspielt schon wieder eine Führung und liegt in Freiburg mit 2:1 zurück! Dabei ging es für die Dortmunder noch richtig gut los. Mit ihrem Tempo in der Offensive bereiteten sie dem SC einige Probleme und nach einer Ecke kamen sie bereits in der elften Minute zur Führung. Die Freiburger ließen sich in einer lange Zeit dennoch recht ausgeglichenen Partie jedoch nicht verunsichern und drehten spätestens nach der Einwechselung von Vincenzo Grifo immer mehr auf. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte belohnten die Breisgauer sich für die offensivere Herangehensweise dann sogar noch doppelt. Beide Treffer bereitete Vincenzo Grifo perfekt vor und beide Male landete der Ball per Kopf im Tor. Edin Terzić und sein Team müssen die Pause jetzt nutzen, um gegen die mutigen Freiburger nach dem Seitenwechsel wieder Lösungen zu finden. Ansonsten droht den Schwarz-Gelben der komplette Fehlstart. Bis gleich!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit führt Hoffenheim in Köln mit 2:0! Bereits nach 50 Sekunden traf die TSG gegen schläfrige Kölner zur Führung, die aber im Anschluss um eine Antwort bemüht waren. Mitte des Durchgang bestrafte dann Grillitsch einen einfachen Fehler im Passspiel des Effzeh mit seinem Schuss nahe der Mittellinie. Hoffenheim nutzt die Fehler des Effzeh eiskalt, während Köln die Wucht vor dem gegnerischen Tor fehlt.
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:22
Ende 1. Halbzeit
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:21
Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Nicolas Höfler
Freiburg dreht die Partie tatsächlich noch in der ersten Hälfte! Jetzt sind auch die Breisgauer nach einem Standard erfolgreich. Grifo zirkelt den ruhenden Ball von rechts neben dem Strafraum butterweich vor das Tor. Am ersten Pfosten springt Höfler am höchsten und köpft den Ball perfekt halbhoch in das lange Eck.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Wolfsburg, der VfL führt mit 2:1 gegen Union Berlin. Die Eisernen legten einen guten Start hin, wurden nach zwöllf Zeigerumdrehungen infolge des ersten eigenen Fehlers durch Wind aber hart bestraft. Anschließend beruhigte sich das Geschehen für einige Zeit. Dann war es Gosens, der fast aus dem Nichts den Ausgleich besorgte. Der sollte nicht lange halten: Zwei Minuten später stellte Mæhle den alten Abstand wieder her, anschließend ging es hin und her. Insgesamt sehen wir eine muntere Partie, die sich aber auch ihre Auszeiten gönnt. Insofern gibt es durchaus noch Luft nach oben, entschieden ist hier noch nichts. Bis gleich!
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:20
Halbzeitfazit:
Der RB Leipzig befindet sich mit einer 3:0-Pausenführung im Heimspiel gegen den FC Augsburg auf bestem Weg zu einem klaren Sieg. Nach aktiveren ersten Momenten der Fuggerstädter gingen die Sachsen durch einen von Openda vorbereiteten Flugkopfball Xavi Simons’ früh in Führung (6.). Bereits in der 11. Minute legten sie gegen katastrophal verteidigende Gäste durch den unbewachten Openda ihren zweiten Treffer nach. Auch in der Folge hatte die Rose-Truppe den Gast weitgehend im Griff, spielte aber nicht mehr mit der letzten Konsequenz nach vorne. Sie bestätigte ihre hohe Effizienz in der Chancenverwertung in Minute 27; Raum verwertete eine Vorarbeit Poulsens aus spitzem Winkel. Mit angezogener Handbremse bestritt Leipzig die verbleibende Zeit bis zum Kabinengang. Dennoch ergab sich noch eine Riesenchance zum vierten Treffer: Infolge eines Fehlers Bauers scheiterte Openda freistehend an Dahmen (41.). Bis gleich!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
45.
16:18
Halbzeitfazit:
Unspektakuläre erste 45 Minuten in Mainz enden verdientermaßen torlos, Mainz und Stuttgart haben bisher für kaum Unterhaltungswert gesorgt. Die Gäste aus dem Schwabenland haben mehr Ballbesitz, wissen aber wie auch die Nullfünfer meist nicht allzu viel mit der Kugel anzufangen. Die beiden Defensivabteilungen machen also einen guten Job und ließen jeweils nur eine einzige Chance zu: Marco Richter schoss bei seinem Startelfdebüt in der neunten Minute zu mittig aufs Tor, Nübel parierte. Der VfB hätte wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff von einer Unaufmerksamkeit van den Bergs profitieren können, Guirassy und Silas nutzten das jedoch nicht aus (38.).
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:18
Gelbe Karte für Julian Chabot (1. FC Köln)
Grillitsch zieht am Innenverteidiger vorbei, der deutlich zu spät sein Bein ausfährt. Damit trifft er nur den Österreicher.
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:18
Gelbe Karte für Ramy Bensebaini (Borussia Dortmund)
Ramy Bensebaini stoppt auf Höhe der Mittellinie den davoneilenden Roland Sallai mit einem Beinstellen und sieht für das taktische Foul Gelb.
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:18
Nach dem Oberschenkeltreffer hält Dorsch nicht mehr bis zur Pause durch. Engels ersetzt ihn im Mittelfeld.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:18
Kadeřábek bringt einen weiten Einwurf ins Zentrum, den Chabot per Kopf bereinigt. Köln steht nun sicherer, kommt aber einfach nicht in gefährliche Situationen.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
45.
16:17
Ende 1. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:17
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:17
Auswechslung bei FC Augsburg: Niklas Dorsch
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:17
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Lucas Höler
Freiburg gelingt noch vor der Pause der verdiente Ausgleich! Grifo hat im linken Halbfeld den Ball am Fuß, wird nicht richtig angegriffen und zirkelt das Ding fast aus dem Stand hoch vorne rein. Höler ist im Duell mit Hummels in der besseren Position, lässt das Leder mit dem Rücken zum Tor gekonnt über den Kopf rutschen und verlängert unhaltbar in das lange Eck.
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:17
Wieder tritt Brandt an der rechten Fahne gleich mehrfach an. Der erste Standard bleibt noch ungefährlich. Bei der zweiten köpft Bensebaini den Ball aus kürzester Distanz dann aber Kübler, der mit dem Rücken zur Situation ist an den Arm. Der Unparteiische entscheidet sich gegen einen Strafstoß und wird kurz darauf vom VAR in seiner Entscheidung bestätigt.
SC Freiburg Borussia Dortmund
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SC Freiburg Borussia Dortmund
44.
16:16
Sallai passt bei einer kurz ausgeführten Freistoßvariante der Dortmunder sehr gut auf und klärt vor Adeyemi zur Ecke.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
45.
16:16
Chabot schubst Beier, nachdem der Ball schon lange weg ist. Köln wirkt aktuell etwas frustriert.
RB Leipzig FC Augsburg
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins im ehemaligen Zentralstadion soll um 180 Sekunden verlängert werden.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
45.
16:15
Von der rechten Außenbahn kombinieren sich die Schwaben nach halblinks, Karazor schiebt zu Ito herüber. Der fasst sich etwas mehr als zwanzig Meter vor dem Gehäuse ein Herz, schießt aber klar zu hoch.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
SC Freiburg Borussia Dortmund
42.
16:15
Dortmund vergisst Sallai bei einem Freistoß aus dem aus SC-Sicht linken Halbfeld ganz hinten völlig. Der Ungar kann das lange Anspiel von Grifo aber auch per Grätsche nicht erreichen. Ansonsten hätte es vor dem BVB-Tor wohl lichterloh gebrannt.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
43.
16:14
Nach einer Ecke versucht es Schmitz aus über 25 Metern mit einem Schlenzer aus zentraler Position. Der Schuss des Rechtsverteidigers segelt aber gut einen Meter über das rechte Kreuzeck.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
43.
16:13
Nun schaffen es die Niedersachsen wieder gut, die Räume dicht zu machen. Umgekehrt läuft offensiv wieder weniger zusammen.
RB Leipzig FC Augsburg
43.
16:13
In den Nachwehen einer Freistoßflanke taucht Rexhbeçaj auf der linken Strafraumseite auf. Er wird aber von drei Leipzigern umzingelt und lässt sich den Ball letztlich von Lukeba abnehmen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
43.
16:13
Kohr sucht aus dem linken Halbfeld den rechts tief in den Strafraum einlaufenden Richter, der Ball ist aber deutlich zu hoch und weit geschlagen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
40.
16:12
Ein geblockter Sallai-Abschluss landet bei Dōan, der aus zentraler Position direkt abzieht. Mit links jagt der Japaner den Ball aber deutlich drüber.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
42.
16:12
Maina sucht Selke mit einer flachen Hereingabe ins Zentrum, doch Brooks macht sich lang und fängt das Leder ab. Der finale Pass kommt beim Effzeh zu selten an.
SC Freiburg Borussia Dortmund
38.
16:11
Da hat Gregor Kobel ganz viel Glück! Der BVB-Schlussmann legt den Ball erst ab und nimmt ihn dann wieder auf. Anscheinend war sich der Schweizer unsicher, ob es davor einen Abseitspfiff gab oder nicht. Tobias Stieler hatte eigentlich Vorteil laufen lassen, aber zeigt sich nach dem kleinen Durcheinander großzügig und lässt dann doch mit Freistoß für den BVB weiterlaufen.
RB Leipzig FC Augsburg
41.
16:11
Openda nimmt Bauers Geschenk nicht an! Der Neuzugang aus Lens fängt einen ungenauen Querpass des Augsburger Verteidigers ab und hat freie Bahn in Richtung Gästekasten. Er schießt aus 15 Metern auf die halblinke Ecke. Dahmen ist schnell unten und kann sich erstmals auszeichnen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
40.
16:11
Nachdem Kabak einen Ball gegen Maina abläuft, geraten die beiden Spieler kurz aneinander. Es gibt einen kleinen Schubser vom Türken, dann beruhigt sich die Szenerie.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
41.
16:11
Zentrale 30 Meter vor dem Tor will Guirassy es mit einem Gewaltschuss beim Freistoß direkt probieren, schießt aber flach einen Spieler an der Strafraumkante an.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
40.
16:10
...Trimmels Standard wird an den langen Pfosten abgewehrt. Dort landet Laïdouni Direktversuch aus spitzem Winkel weit rechts vorbei.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
40.
16:10
Der VfB ist mal etwas aktiver, doch Mainz kann sich zügig wieder sortieren. Guirassy dreht im offensiven Mittelfeld gut auf, Bell legt ihn, kommt aber vorerst ohne persönliche Strafe davon.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
39.
16:10
Apropos Pause: Sechs Minuten sind es bis dahin noch offiziell. Union erarbeitet sich auf links erst mal einen Freistoß...
RB Leipzig FC Augsburg
39.
16:09
Nach einem unglücklichen Tritt Poulsens muss Dorsch am rechten Oberschenkel behandelt werden. Möglicherweise muss Enrico Maaßen noch vor dem Kabinengang eine erste personelle Änderung vornehmen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
38.
16:09
Die erste Großchance für den VfB! van den Berg trifft im Spielaufbau den Ball nicht richtig, so kann Millot den Ball kurz vor der Strafraumkante gewinnen. Er dringt in den Sechzehner ein und schiebt quer zu Guirassy, der recht freistehend über das Leder schlägt. Der Ball hoppelt zu Silas halbrechts, der jedoch am herauseilenden Zentner, der sich breitmacht, scheitert.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
38.
16:09
Vielleicht geht ja für den Effzeh nun mal etwas über einen Standard. Von links schlägt Paqarada den Ball ins Zentrum, der auf Ljubicic durchrutscht. Doch auch der Mittelfeldmotor wird geblockt. Akutell bekommt der Effzeh keinen wirklichen Druck aufgebaut.
SC Freiburg Borussia Dortmund
37.
16:08
Es geht mit Ballbesitz für die Hausherren weiter. Nur Sekunden später kehrt dann auch Haller zurück und die Gleichzahl ist wiederhergestellt.
SC Freiburg Borussia Dortmund
36.
16:08
Sébastien Haller wird nach einem Zusammenprall vor der Trainerbänken behandelt. Der 29-Jährige dürfte aber weitermachen können.
SC Freiburg Borussia Dortmund
35.
16:07
Der BVB kontert mit wunderschönem Kombinationsfußball. Am Ende steckt Malen auf den durchlaufenden Sabitzer durch. Höfler hat den Weg aber sehr gut mitgemacht, kann sich zwischen Gegner und Ball bringen und wird dann zu Fall gebracht. Deswegen gibt es Freistoß für den Sport-Club.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
36.
16:06
Inzwischen ist auch deutlich mehr Tempo in der Partie. In Stein ist dieses 2:1 zur Pause noch nicht gemeißelt.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
36.
16:06
Die Mainzer probieren es ab und zu mit weiten Schlägen, nun landet einer auf dem Fuß von Onisiwo. Der setzt halblinks Richter in Szene, der Abschluss des ehemaligen Herthaners wird von Anton geblockt.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
36.
16:06
...20 Meter vor dem Tor halbrechter Position legt sich Skov den Ball zurecht. Der Däne bleibt aber an der weißen Mauer des Gegners hängen.
RB Leipzig FC Augsburg
36.
16:06
Kurzer Blick auf die noch kurze Bundesligahistorie der Sachsen: Der bisher höchste Sieg ist ein 8:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 aus dem November 2019. Es besteht also durchaus die Chance, heute Geschichte zu schreiben.
SC Freiburg Borussia Dortmund
32.
16:04
Kuriose Statistik: Der Pfostenschuss durch Lienhart ist bereits der sechste Alu-Treffer der Freiburger in der noch jungen Saison.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
34.
16:04
Gelbe Karte für Timo Hübers (1. FC Köln)
Der Innenverteidger erwischt Beier mit seiner Grätsche nicht, dann wischt er den Ball mit der Hand weg. Es gibt Freistoß aus einer Top-Position für die TSG...
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
33.
16:04
Gute Gelegenheit für den Effzeh! Über rechts stößt das Heimteam zur Grundlinie, die Ablage ist dann bei Carstensen. Der Neuzugang lässt einen Gegenspieler aussteigen, schließt dann aus acht Metern halbrechter Position ab. Brooks wirft sich den den Schuss und blockt.
SC Freiburg Borussia Dortmund
31.
16:04
Pfostenkracher von Philipp Lienhart! Eine SC-Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld kriegt der BVB nicht komplett geklärt. Der herausgeköpfte Ball landet links an der Strafraumgrenze bei Lienhart, der wuchtig abschließt. Mit seinem absoluten Geschoss trifft der Österreicher jedoch nur den linken Außenpfosten. Kobel wäre da komplett machtlos gewesen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
33.
16:03
van den Berg klärt gegen den tief startenden Guirassy, der folgende Eckstoß der Stuttgarter ist kurz ausgeführt und ungefährlich.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
33.
16:03
In der Schlagzahl darf es gerne weitergehen. Nun sind wieder die Köpenicker gefragt, die erneut einem Rückstand hinterherlaufen müssen.
RB Leipzig FC Augsburg
33.
16:03
Angesichts des bevorstehenden Start der Champions-League-Saison besteht bei den Roten Bullen offensichtlich keine Gefahr, dass der Bundesligabetrieb vernachlässigt wird. Mit nun 13 Saisontoren verfügt sie mittlerweile über die geteilt beste Offensive der nationalen Eliteklasse.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
32.
16:02
Erneut sucht Kainz Selke per hohem Pass, der diesmal aber deutlich zu steil ist. Der Ex-Bremer kommt nicht an den Ball, der im Toraus landet. Köln bäumt sich nun noch einmal auf.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
31.
16:02
Kainz sucht Selke per Flanke von links, findet aber nur Baumann. Der Torwart faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
30.
16:01
Prömel kommt nach einem Pass von der linken Seite im Rückraum zum Abschluss, trifft aber aus 20 Metern zentraler Position den Ball nicht voll. Dieser hoppelt klar links vorbei. Beim Effzeh stimmen aber in dieser Situation die Abstände nicht.
SC Freiburg Borussia Dortmund
29.
16:00
Durch die Herausnahme von Michael Gregoritsch rückt Lucas Höler eins weiter vor und agiert von nun an in der Sturmspitze. Vincenzo Grifo sortiert sich dahinter auf der Zehn ein.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
30.
16:00
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:1 durch Joakim Mæhle
Wolfsburg hat die postwendende Antwort parat! Rønnow faustet eine Ecke am kurzen Pfosten direkt vor den Sechzehner. Dort schließt Mæhle aus leicht halbrechter Position direkt ab, sein Schuss saust flach links in die Maschen.
RB Leipzig FC Augsburg
30.
16:00
Aus Sicht der Fuggerstädter steht schon nach einer knappen halben Stunde die Schadensbegrenzung im Vordergrund. Realistisch betrachtet spielt der FCA seit dem dritten Gegentor nicht mehr um einen Punktgewinn.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
30.
15:59
Die xGoals-Werte beider Teams beschreiben das Spielgeschehen in Rheinland-Pfalz ganz gut. Mainz' 0,32 expected Goals sind wohl zum großen Teil Resultat der Chance von Marco Richter (9.), Stuttgart hat nur einen Wert von 0,13.
SC Freiburg Borussia Dortmund
28.
15:59
Michael Gregoritsch war kurz noch einmal auf das Feld zurückgekehrt, aber sank nur wenige Sekunden später wieder zu Boden. Jetzt muss der Stürmer endgültig raus. Für den kopfballstarken Österreicher ist Zauberfuß Vincenzo Grifo neu dabei.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
28.
15:58
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:2 durch Florian Grillitsch
Was für ein Treffer von Grillitsch! Einen ungenauen Rückpass in Richtung Hübers klärt der weit aus seinem Tor herausgeeilte Schwäbe genau in die Füße von Grillitsch. Der Österreicher fasst sich aus gut 55 Metern ein Herz und schiebt ins leere Tor ein. Auch Chabot kommt mit einem weiten Sprint zu spät.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
27.
15:58
Köln kann sich nun wieder in der Offensive festsetzen und kommt über die rechte Seite mit Castensen, dessen Flanke aber geblockt wird.
SC Freiburg Borussia Dortmund
28.
15:57
Einwechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
SC Freiburg Borussia Dortmund
28.
15:57
Auswechslung bei SC Freiburg: Michael Gregoritsch
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
28.
15:57
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:1 durch Robin Gosens
Der Ausgleich! Laïdouni hat rechts an der Strafraumkante wenig Gegenwehr. Seine Hereingabe findet am Fünfmeterraum Gosens, der einen tollen Laufweg mit dem Kopfball ins untere linke Eck krönt.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
27.
15:57
Kurz darauf will der VfB-Kapitän einen hohen Ball der Mainzer mit dem Kopf zum eigenen Keeper verlängern, trifft das Spielgerät aber nicht richtig und köpft den Ball ins eigene Toraus. Die geschenkte Ecke wissen die Hausherren nicht zu nutzen, Nübel fischt den Ball aus der Luft.
RB Leipzig FC Augsburg
27.
15:57
Tooor für RB Leipzig, 3:0 durch David Raum
Auch Leipzigs dritter Schuss findet den Weg ins Tor! Xavi Simons schüttelt den am seinem Trikot ziehenden Beljo in der halbrechten Offensivspur ab und schickt Poulsen per Steilpass auf die rechte Strafraumseite. Dessen flaches Anspiel rauscht entlang der Fünferkante auf die linke Sechzehnerseite. Aus spitzem Winkel und vollem Lauf feuert Raum den Ball auf die kurze Ecke. Keeper Dahmen kann ihn nur noch in die Maschen abfälschen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
25.
15:57
Da Michael Gregoritsch aktuell behandelt wird, nutzen die restlichen Akteure die Unterbrechung für eine kleine Trink- und Taktikpause.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
27.
15:56
Wimmer hat einen Schlag abbekommen. Der ehemalige Bielefelder kann aber wohl weitermachen. Indes gibt es erst mal eine Trinkpause.
SC Freiburg Borussia Dortmund
24.
15:56
Der Borussia gelingt mal ein früher Ballgewinn. Sabitzer legt daraufhin auf Brandt ab, der es aus rund 25 Metern einfach mal probiert. Sein Distanzschuss rauscht aber ein gutes Stück über den Kasten.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
25.
15:56
Kramarić bleibt nach einem Zusammenprall liegen und humpelt kurz. Der Kroate wird aber wohl weiterspielen können. Allzu wild war das Einsteigen von Kainz nicht.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
24.
15:54
Nach Flanke von links gewinnt Král in der Mitte das Kopfballduell gegen Jenz. Den zu unplatzierten Versuch aus acht Metern greift sich Casteels jedoch mühelos.
SC Freiburg Borussia Dortmund
22.
15:54
Nach etwas über 20 Minuten ist die Partie eigentlich komplett ausgeglichen. Ein Standard, die sonst eher zu den Stärken der Freiburger zählen, macht aktuell den Unterschied zu Gunsten der Gäste.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
24.
15:53
Anton klärt eine halbhohe Flanke quer in der Luft liegend, auch die folgende Ecke der Nullfünfer ist harmlos.
RB Leipzig FC Augsburg
24.
15:53
... die halbhohe Ausführung rutscht zu Rexhbeçaj durch, der sich aus halblinken acht Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Fuß probiert. Simakan steht im Weg und erspart Torhüter Blaswich die Arbeit.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
23.
15:53
Gelbe Karte für Robert Skov (1899 Hoffenheim)
Maina entwischt Skov, indem er sich in einer Kontersituation den Ball am Dänen vorbeilegt. Der stellt aber seinen Körper in den agilen Flügelspieler und unterbricht so einen aussichtsreiche Umschaltsituation clever.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
21.
15:52
Nun wagt sich mal wieder die TSG nach vorne und bekommt eine Ecke von links zugesprochen: Diese wird kurz ausgeführt und im Anschluss von Kramarić ins Zentrum gebracht. Chabot steht aber gut und klärt per Kopf.
RB Leipzig FC Augsburg
23.
15:52
Mbabu erzwingt über seine rechte Seite infolge eines geblockten Schussversuches Vargas' den Premiereneckball des FCA...
SC Freiburg Borussia Dortmund
20.
15:52
Karim Adeyemi ist mit seinem Tempo auf dem linken Flügel immer wieder der Ausgangspunkt für vielversprechende BVB-Angriffe. Dieses Mal wird er an der Grundlinie aber von Philipp Lienhart abgekocht
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
21.
15:51
Viel geschieht seit dem Führungstor nicht. Die Fischer-Elf probiert es weiter mit mutigem Pressing, haben aber nicht viel Erfolg damit.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
21.
15:51
Zentner pflückt eine harmlose Flanke von Stenzel aus der Luft, kein VfB-Angreifer war auch nur ansatzweise in der Nähe.
RB Leipzig FC Augsburg
20.
15:50
Leipzig kann es sich durch den Vorteil erlauben, schon zu diesem Zeitpunkt hin und wieder auf Bremse zu treten. Gleichzeitig muss der Vorjahresdritte aufpassen, nicht zu sehr in den Verwaltungsmodus zu schalten.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
20.
15:50
Der daraus fällige Eckstoß fliegt in die Hände von Zentner, der das Spiel schnell macht. Richters tiefer Pass beim Konter ist jedoch nicht präzise genug.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
19.
15:49
Stuttgart führt einen Halbfeldfreistoß kurz aus, Stenzel sucht mit seiner Flanke Guirassy. Der will den Ball aus linker Position zentral vor das Tor bringen, Mainz klärt die Situation jedoch.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
19.
15:49
Immer wieder sucht der Effzeh den langen Ball auf die linke Seite, wo Maina Tempovorteile gegenüber Kabak hat. Der Innenverteidiger macht aber sein Defizit mit einem guten Stellungsspiel wett und steht bislang sicher.
SC Freiburg Borussia Dortmund
17.
15:49
Als Reaktion auf den Gegentreffer werden die Breisgauer derzeit offensiver. Dabei kommen sie hauptsächlich über die Flügel und suchen ihr Glück über Flanken.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
18.
15:48
Die Hausherren bekommen nun etwas Oberwasser. Zu weiteren Chancen reicht es zwar bis dato nicht, dafür zu mehr Ballbesitz und Spielkontrolle.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
18.
15:48
Vogt bleibt nach einem Luftduell mit Selke liegen und wird behandelt. Die Unterbrechung nutzen viele Spieler für eine kurze Trinkpause. Für den Innenverteidiger der TSG wird es wohl weitergehen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
16.
15:48
Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kann sich Gregoritsch in der Box im Kopfballduell gleich gegen zwei Gegner durchsetzen. Sein Kopfball tickt knapp rechts am Tor vorbei. Ansonsten wäre Kobel aber auch zur Stelle gewesen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
17.
15:47
Von links bringt Paqarada einen Eckball ins Zentrum, der auf den zweiten Pfosten in Richtung Selke segelt. Vor dem Angreifer kommt Kabak an den Ball, der in den Rückraum in die Füße von Kainz köpft. Der Effzeh-Kapitän bleibt dann aber mit seienm Flachschuss hängen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
17.
15:47
In allen anderen Bundesligastadien ist an diesem Samstag schon ein Tor gefallen, in Mainz ist es weiterhin verhältnismäßig ruhig. Bell kann eine Flanke von Führich nicht richtig klären, köpft den Ball senkrecht nach oben. Im Nachhaken nickt Guirassy die Kugel aber neben das Tor.
RB Leipzig FC Augsburg
17.
15:47
Nach längerer Zeit taucht die Maaßen-Auswahl mal wieder jenseits der Mittellinie auf. Mbabu sucht Beljo mit einer hohen Hereingabe von der rechten Außenbahn. Am langen Fünfereck ist RBL-Schlussmann Blaswich vor dem Kroaten zur Stelle.
SC Freiburg Borussia Dortmund
13.
15:46
Der Treffer von Mats Hummels ist einer von historischem Ausmaß. Der Innenverteidiger trifft in der 16. Bundesliga-Saison in Folge. Das ist vor ihm nur Willi Neuberger, Bernd Nickel, Holger Fach, Michael Zorc und Olaf Thon gelungen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
15.
15:45
Es ist bislang ein ausgeglichenes Spiel, in der in Phasen beide Teams Oberwasser haben und zu Chancen kommen. Den Unterschied machte bislang die TSG, weil Köln den Spielbeginn verschlief.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
15.
15:45
So ist Fußball: Nach einer Viertelstunde führt das Team, das bisher fast nur defensiv gefordert war. Es wird spannend zu sehen sein, was das mit den Eisernen macht.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15.
15:45
Im Mittelfeld hat Karazor muskuläre Probleme, hat wohl einen Schlag aufs Bein bekommen. Er wird behandelt, kann aber nach kurzer Pause weiterspielen und läuft rund.
RB Leipzig FC Augsburg
14.
15:45
Bei Beteiligung von Leipzig und Augsburg sind an den ersten drei Spieltagen 30 der 100 Saisontore gefallen. Auch heute deutet viel auf eine trefferreiche Partie hin; die Sachsen sind gegen einen defensiv überforderten Widersacher auf dem Weg zu einem Schützenfest.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
13.
15:44
Köln steckt nicht auf! Die TSG hat den Ball eigentlich schon zweimal gewonnen, bekommt die Szenerie aber nicht geklärt. Carstensen kommt deshalb an den Ball und fasst sich aus 20 Metern halbrechter Position ein Herz. Sein Schuss aufs kurze Ecke baggert Baumann zur Seite weg.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
14.
15:44
Onisiwo gewinnt halblinks sein Laufduell, agiert im Strafraum dann aber etwas zu hektisch, sodass die Situation verpufft.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
11.
15:42
Chabot läuft nach einem langen Ball Kramarić ab und sichert das Leder für den Effzeh. Immer wieder tauschen den Torschütze und Beier Positionen und sorgen so für Verwirrung in der gegnerischen Hintermannschaft. Diesmal bekommt es aber der Effzeh bereinigt.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
12.
15:42
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Jonas Wind
Und dann schlägt der VfL eiskalt zu! Behrens verliert die Pille tief in der eigenen Hälfte, dann geht es schnell. Wind kombiniert sich per Doppelpass mit Majer über halblinks in den Sechzehnmeterraum. Aus 14 Metern trifft er flach und direkt unten rechts ins Eck. Rønnow ist dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
RB Leipzig FC Augsburg
11.
15:41
Tooor für RB Leipzig, 2:0 durch Loïs Openda
Eiskalte Rote Bullen legen noch in der ersten Viertelstunde nach! Der unbewachte Openda ist an der mittigen Sechzehnerkante Adressat eines kurzen Anspiels Xavi Simons'. Der Belgier schiebt aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist unten rechts ein.
SC Freiburg Borussia Dortmund
11.
15:41
Tooor für Borussia Dortmund, 0:1 durch Mats Hummels
Ein kleines Eckenfestival des BVB bringt die Führung! Brandt übernimmt innerhalb von kürzester Zeit gleich drei Ecken von der rechten Fahne aus. Bei den ersten beiden können die Freiburger noch klären, doch die dritte bringt denn den Erfolg für die SChwarz-Gelben. Brandt schlägt den Ball hoch bis an den zweiten Pfosten. Dort ist Hummels erschreckend frei und köpft den Ball fast von der Fünferkante unwiderstehlich gegen die Laufrichtung des Keepers in das rechte Eck.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
11.
15:41
Gelbe Karte für Anthony Caci (1. FSV Mainz 05)
Wieder hat Onisiwo links Platz, dieses Mal möchte er es selbst probieren. Zagadou blockt das Leder am Strafraumeck. Den VfB-Konter stoppt Caci mit einer Grätsche bei hohem Tempo, er holt Millot von den Füßen. Für das taktische Foul sieht er Gelb.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
10.
15:40
Die Angriffsdruck der Gäste ebbt nun etwas ab. Dennoch schaffen es die Norddeutschen selten mal ins letzte Drittel.
SC Freiburg Borussia Dortmund
8.
15:40
Nach einem SC-Eckstoß läuft der Konter der Gäste und plötzlich laufen vier Dortmunder auf nur noch drei Verteidiger zu. Brandt steckt rechts in den Strafraum auf Adeyemi durch, der prompt wieder nach innen legt und den 27-Jährigen wieder in Szene setzen möchte. Der Querpass ist aber zu ungenau und die große Möglichkeit dahin.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
9.
15:40
Richter verzeichnet bei seinem Mainzer Startelfdebüt die erste gute Chance der Partie! Beim ersten Versuch wird der Ball noch geblockt, über Umwege fliegt der Ball wieder vor die Füße von Richter. Aus der Drehung schießt er volley drauf und fordert mit klasse Schusstechnik aus kurzer Distanz Nübel. Etwas zu unplatziert ist der Schuss, so kann Nübel parieren.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
9.
15:40
Hoffenheim kann sich im gegnerischen Drittel festsetzen: Prömel wird dann in die Tiefe geschickt, kratzt das Leder noch vor der Grundlinie ins Zentrum. Seine Hereingabe segelt aber genau in die Arme von Schwäbe.
RB Leipzig FC Augsburg
10.
15:39
In der Live-Tabelle rücken die Roten Bullen durch die Führung auf den dritten Tabellenplatz vor. Sie rücken auf einen Zähler an den FC Bayern München und Bayer Leverkusen heran, die sich bereits gestern mit 2:2 trennten.
SC Freiburg Borussia Dortmund
6.
15:39
Die erste BVB-Ecke verpufft von der rechten Seite zunächst auch. Der Ball geht aber wieder rechts raus zu Brandt, der das Ding scharf nach innen bringt. Bensebaini hält am kurzen Pfosten den Fuß rein, aber kriegt den Ball nicht auf das Tor gelenkt.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
8.
15:38
Onisiwo behauptet sich auf dem linken Flügel gut, schiebt den Ball dann quer zu Kohr. Der zieht aus mehr als 25 Metern ab, Zagadou hält den Kopf dazwischen und fälscht ab.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
7.
15:38
Kadeřábek macht eine klasse Bewegung und zieht von rechts in Richtung Zentrum. Dann legt er auf rechts zu Beier raus, dessen Flanke zu einer Ecke geklärt wird. Am ersten Pfosten steht bei dieser Chabot gut, der das Leder per Kopf aus der Gefahrenzone wuchtet.
SC Freiburg Borussia Dortmund
5.
15:37
Vom Personal her wäre bei den Freiburgern durchaus eine Fünferkette möglich. In den ersten Minuten deutet sich aber eine klassische Viererkette ab. Dabei bekleidet Philipp Lienhart die Position des Rechtsverteidigers und Lukas Kübler übernimmt die linke Seite. Matthias Ginter und Manuel Gulde verteidigen innen.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
7.
15:36
Fofana köpft eine Hereingabe von Diogo Leite aus neun Metern in die Arme von Casteels. Dabei stand der Berliner aber auch im Abseits. Trotzdem: Der FCU macht richtig Druck.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
6.
15:36
Mit etwas Glück stößt Ljubicic im rechten Halbraum in die Tiefe durch, der im Starfraum in Richtung Selke querlegen will. Kabak steht aber goldrichtig und klärt das Leder aus der Gefahrenzone. Köln ist jetzt am Drücker!
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
6.
15:36
Caci schleudert zwei weite Einwürfe in den Stuttgarter Strafraum, die Gäste verteidigen das locker.
RB Leipzig FC Augsburg
7.
15:36
Tooor für RB Leipzig, 1:0 durch Xavi Simons
Leipzigs erster schöner Angriff führt zur Führung! Forsbergs Flachpass auf die rechte Sechzehnerseite wandelt Openda mit einem Kontakt in eine halbhohe Flanke in das Strafraumzentrum um. Simons vollendet aus gut acht Metern per Flugkopfball in die halblinke Ecke.
RB Leipzig FC Augsburg
5.
15:36
Bauer bewirbt sich für eine frühe Gelbe Karte, indem er einen Umschaltmoment der Sachsen durch eine seitliche Grätsche gegen Poulsen stoppt, mit der er den Ball verfehlt. Referee Sascha Stegemann belässt es aber beim Freistoßpfiff.
SC Freiburg Borussia Dortmund
3.
15:35
Ramy Bensebaini wird auf seiner linken Defensivseite unter Druck gesetzt und will den Ball nicht einfach wegschlagen. Aus der Drehung misslingt ihm der Rückpass dann aber völlig und er schenkt den Hausherren eine Ecke. Die wird im Anschluss aber nicht gefährlich.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
3.
15:35
Da ist die Antwort des Effzeh! Carstensen steckt schön auf die rechte Seite durch, wo Selke im Strafraum gestartet war. Der Angreifer schließt aus spitzem Winkel acht Meter vor dem Tor ab und verfehlt das lange Eck nur um Haaresbreite. Es ist sofort richtig was los hier in Müngersdorf!
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
4.
15:34
Union legt hier los wie die Feuerwehr. Die Wolfsburger werden tief hinten in die Abwehr gedrückt.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
4.
15:34
Es geht gemächlich los in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Stuttgart hat etwas mehr Ballbesitz, ist aber noch nicht gefährlich in den Strafraum vorgestoßen.
RB Leipzig FC Augsburg
3.
15:34
Die erste Chance gehört dem FCA! Beljo wird durch Dorschs Steilpass in die halblinke Tiefe geschickt. Der Kroate kann Abwehrmann Lukeba zunächst abschütteln. Der Neuzugang aus Lyon bekommt dann beim Schuss Beljos aus 14 Metern aber noch den Fuß dazwischen. Die fällige Ecke ist harmlos.
SC Freiburg Borussia Dortmund
1.
15:33
Es geht gleich mit höchster Intensität los. Erst erwischt Can Sallai unglücklich mit den Stollen am Sprunggelenk und dann wird Dōan festgehalten. Der BVB scheint hier also auch über den Kampf kommen zu wollen.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
1.
15:32
Los geht's mit einem Lattentreffer! Haberer wurschtelt sich über links in die Box. Sein gedachter Querpass wird abgeblockt, im Nachsetzen bugsiert er den Ball mit dem Knie und mit Unterstützung von Lacroix an den Querbalken. Dann entscheidet Schiedsrichter Brych auf Offensivfoul.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
1.
15:31
Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Andrej Kramarić
Blitzstart der TSG! Kadeřábek bringt von rechts eine Flanke ins Zentrum, die auf den zweiten Pfosten durchrutscht. Aus zehn Metern hat Kramarić keine Mühe, unbedrängt ins lange Eck zu vollenden. Da war der Effzeh wohl noch in der Kabine!
SC Freiburg Borussia Dortmund
1.
15:31
Los geht's! Die in den schwarzen Trikots spielenden Dortmunder stoßen an. Freiburg hält in Rot-Weiß dagegen.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
1.
15:31
Der Ball rollt! Schiedsrichter Daniel Siebert hat die Partie freigegeben. Im Stadion gibt es eine tolle Choreo zum 100-jährigen Jubiläum des Müngersdorfer Stadions.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
1.
15:31
Los geht's! Mainz spielt in den rot-weiß-karierten Heimtrikots, der VfB Stuttgart spielt im dunkelgrünen Auswärtstrikot.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
1.
15:30
Spielbeginn
RB Leipzig FC Augsburg
1.
15:30
Leipzig gegen Augsburg – auf geht's in der Red-Bull-Arena!
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
1.
15:30
Spielbeginn
RB Leipzig FC Augsburg
1.
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
1.
15:30
Spielbeginn
SC Freiburg Borussia Dortmund
1.
15:30
Spielbeginn
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:29
Angesichts der Flut- und Erdbebenopfer in Libyen und Marokko wird den Opern in einer Schweigeminute gedacht.
SC Freiburg Borussia Dortmund
15:29
Vor dem Anstoß gibt es noch eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Erdbebens in Marokko und der Flutkatastrophe in Libyen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:29
Noch ein kurzer Blick auf die Aufstellungen: Bo Svensson wechselt zweimal. Neuzugang Marco Richter steht erstmals in der Startelf, ersetzt den kranken Brajan Gruda. Bell beginnt anstelle vom verletzten Hanche-Olsen. Beim VfB verändert Coach Sebastian Hoeneß seine Elf notgedrungen, Enzo Millot steht in der Startformation und ersetzt Woo-yeong Jeong, der bei den Asienspielen ist.
RB Leipzig FC Augsburg
15:26
Soeben haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen betreten.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
15:24
Nicht rechtzeitig fit geworden ist beim Effzeh Stamm-Sechser Martel, der verletztungsbedingt fehlt und heute von Ljubicic und Huseinbašić im Doppelpack ersetzt werden soll. Bei der TSG Hoffenheim feiert Neuzugang Anton Stach sein Kaderdebüt. Der Mittelfeldmotor war in einem Last-Minute-Deal für 11 Millionen aus Mainz gekommen.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:24
Apropos ehemalige Mainzer Trainer: Beim emotionalen Abschied der legendären Südtribüne am Bruchwegstadion besuchte auch Jürgen Klopp vergangenen Samstag seinen ehemaligen Verein. Das Sportliche war beim Testspiel eher Nebensache, dank zweier Elfmetertore von Krauß gewann Mainz gegen den MSV Duisburg aber 2:0. Auch Stuttgart testete in der Länderspielpause und feierte gegen den FC St. Gallen das nächste Torfestival, gewann mit 8:3. Der VfB hatte ebenfalls Historisches zu feiern, letzten Samstag stand das 130-jährige Jubiläum an.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:18
Auch der Blick auf den direkten Vergleich spricht für die Stuttgarter: Zuletzt gewann Mainz 2019 ein Bundesligaspiel gegen den VfB – damals saß noch Sandro Schwarz auf der Trainerbank. Stuttgart konnte vier der letzten sechs Duelle für sich entscheiden.
SC Freiburg Borussia Dortmund
15:14
Der direkte Vergleich spricht in jüngerer Vergangenheit ganz klar für Borussia Dortmund. Der BVB konnte die letzten drei Aufeinandertreffen allesamt für sich entscheiden und dass bei einem Torverhältnis von 13:3. Überhaupt ist der BVB der Angstgegner der Breisgauer. Unter der Leitung von Christian Streich verlor der SC 16 von 21 Duellen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
15:13
Auch bei den Dortmundern gibt es zwei Veränderungen. Edin Terzić tauscht in seiner Viererkette gleich doppelt das Personal. Mats Hummels und Julian Ryerson stehen für Niklas Süle und Marius Wolf in der Anfangsformation.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:12
Grund zur Hoffnung macht bei den Nullfünfern sowohl Defensive als auch Offensive nicht. Während sich der Angriff im ersten Spiel vor allem zu ineffizient zeigte (Ajorque verschoss z.B. zwei Elfmeter), wurde die Offensive in den nächsten Spielen eher harmloser. Die Defensive offenbart bislang zu viele Lücken. So hat Mainz nach drei Spielen den schwächsten Angriff und zweitschwächste Defensive – nur Aufsteiger Darmstadt ist in der Tordifferenz noch schlechter.
SC Freiburg Borussia Dortmund
15:12
Christian Streich nimmt im Vergleich zur Klatsche gegen den VfB Stuttgart zwei Wechsel vor. Für den verletzten Christian Günter rückt Manuel Gulde neu rein. Zudem sitzt Vincenzo Grifo überraschenderweise zunächst nur auf der Bank. Für den Italiener startet Ritsu Dōan. Darüber hinaus sitzen mit Junior Adamu und Jordy Makengo zwei Kaderdebütanten auf der Bank.
RB Leipzig FC Augsburg
15:11
Bei den Fuggerstädtern, die lediglich einen der bisherigen 14 Bundesligavergleiche mit den Roten Bullen für sich entschieden und deren Geschäftsführer Sport Stefan Reuter unter der Woche sein Amt nach elf Jahren mit sofortiger Wirkung niederlegte, stellt Coach Enrico Maaßen nach dem 2:2-Heimremis gegen den VfL Bochum ebenfalls zweimal um. Anstelle von Engels und Tietz (beide auf der Bank) beginnen Pfeiffer und Mbabu.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
15:10
Auch auf der anderen Seite gab es vor der zweiwöchigen Spielpause eine Enttäuschung zu verkraften. Gegen RB Leipzig gab es seit 24 Bundesliga-Heimspielen mal wieder eine Niederlage vor eigenem Publikum (0:3). Erschwert wurde das Ganze auch durch einen Platzverweis für Neuzugang Volland, als es bereits 0:1 stand. Für die Eisernen, die bis dato mit zwei Siegen aus zwei Spielend dastanden, geht es heute also ebenfalls darum, in die Erfolgsspur zurückzukehren.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
15:09
Bei Köln drückt mit bislang nur zwei geschossenen Toren vor allem offensiv der Schuh. Kainz muss als neuer Kapitän noch mehr in seine Führungsrolle wachsen, während die Angreifer um Selke und Tigges wieder ihren Torriecher finden müssen. Immerhin steht die Defensive recht sicher, Chabot zeigt sich hier als wichtiger Anker in der Viererkette. Bei Hoffenheim kam Kramaric mit vier Scorerpunkten in vier Pflichtspielen gut in die Saison, Sturmpartner und Top-Transfer Weghorst leidet dagegen bislang noch unter Ladehemmungen – vielleicht platzt ja heute der Knoten für den Niederländer.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:09
Bei Mainz schaut die Lage ganz anders aus: Die Rheinhessen stehen nach drei Spieltagen auf dem 17. Tabellenplatz. Zwei Auswärtsklatschen mit je vier Gegentreffern musste Mainz bei Union Berlin (1:4) und Werder Bremen (0:4) hinnehmen. Zu Hause konnte die Truppe von Bo Svensson immerhin einen Punkt behalten, der sich jedoch eher wie eine Niederlage anfühlte: Im Rhein-Main-Duell gegen Frankfurt glich die SGE nach langer Mainzer Führung erst in der Nachspielzeit zum 1:1 aus.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
15:04
Nach einer 2:1 Auftaktniederlage gegen Freiburg befindet sich Hoffenheim aktuell auf der Erfolgsspur. Erst drehten die Kraichgauer das Spiel in Heidenheim in letzter Sekunde zu einem 3:2-Sieg, am vergangenen Spieltag besiegten sie sogar die hoch gehandelten Wolfsburger mit 3:1. Entscheidend war dabei die zweite Halbzeit, in der Joker Skov überragte. Erst bereitete er den Führungstreffer unmittelbar nach seiner Einwechslung vor, dann machte er mit dem 3:1 den Deckel drauf.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
15:00
Vor allem die VfB-Offensive ist bisher auf Rekordkurs: Serhou Guirassy unterstrich seine Wichtigkeit, schnürte in beiden Heimspielen einen Doppelpack und schoss dazu das einzige VfB-Tor in Leipzig. Guirassy führt nicht nur die Torschützenliste an, noch nie hatte ein VfB-Spieler nach drei Spielen fünf Tore auf dem Konto. Und auch die gesamte Stuttgarter Offensive stellte einen neuen Rekord auf: Zwei so hohe Heimsiege zum Saisonstart hat es in der Bundesliga noch nie gegeben, eine Tordifferenz von +10 ist nach zwei Heimpartien bislang einmalig.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
14:59
Zwar sicherte sich der Effzeh am vergangenen Spieltag seinen ersten Saisonpunkt, wirklich glücklich kann er damit aber nicht sein. Der Ausgleichstreffer für Frankfurt fiel nämlich kurz vor Spielende, nachdem Kainz Ende der ersten Halbzeit per Strafstoß zur Führung getroffen hatte. In den Partien zuvor unterlagen die Domstädter jeweils Wolfsburg und dem BVB knapp, auch im DFB-Pokal wussten sie nicht unbedingt überzeugen: Erst in der Verlängerung gewann Köln gegen Zweitligist Osnabrück.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
14:57
Furioser VfB-Start in die aktuelle Bundesligasaison! In allen drei Stuttgart-Spielen schoss die jeweilige Heimmannschaft fünf Tore, die gute Nachricht aus Stuttgarter Sicht: In zwei von drei Fällen hat der VfB zu Hause gespielt. Den VfL Bochum schickten die Schwaben im Auftaktspiel mit 5:0 nach Hause, noch überraschender war der ebenso hohe Heimsieg im Nachbarschaftsduell gegen den SC Freiburg vor der Länderspielpause. Zwischen den beiden begeisternden Heimauftritten gab es eine deftige, aber angesichts der Qualität des Gegners einigermaßen verkraftbare 1:5-Klatsche bei RB Leipzig.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
14:56
Zuletzt trafen die beiden Teams im April diesen Jahres aufeinander. Damals gewann Köln mit 3:1 in Sinsheim und setzte sich am damaligen 29. Spieltag von den Abstiegsrängen ab. Überragend in der Partie war Florian Kainz, der zum wichtigen 1:0 traf und den zweiten Treffer vorbereitete. Heute ist aber Hoffenheim favorisiert, das aus drei Spielen sechs Punkte holte und damit auf Platz sechs rangiert. Köln konnte bislang nur einen Zähler sammeln und ist in der Tabelle 14.
RB Leipzig FC Augsburg
14:54
Auf Seiten der Sachsen, die am Dienstag in Bern in die neue Champions-League-Saison starten und in deren Aufgebot sich nach seinem Kreuzbandriss erstmals seit fast einem Jahr der ehemalige Stammkeeper Gulácsi befindet, hat Trainer Marco Rose im Vergleich zum 3:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Union Berlin zwei personelle Änderungen vorgenommen. Lukeba und Forsberg nehmen die Plätze von Orban (Außenbandriss) und Olmo (Knieprellung) ein.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
14:48
Einen Dämpfer mussten die Niedersachsen vor der Länderspielpause hinnehmen. Nach zuvor sechs Punkten aus zwei Partien setzte es bei der TSG 1899 Hoffenheim trotz einer 1:0-Führung die erste Pleite der neuen Spielzeit (1:3). Insbesondere in der zweiten Hälfte hatte die Kovač-Truppe ihre Schwierigkeiten. Umso wichtiger wird es heute sein, an die Leistung der ersten beiden Begegnungen anzuknüpfen.
RB Leipzig FC Augsburg
14:43
Der FC Augsburg gehört zu jenen sieben Bundesligavereinen, die nach 270 Saisonminuten noch auf den ersten Sieg warten. In ihren alles andere als höhepunktarmen Heimspielen gegen Borussia Mönchengladbach (4:4) und den VfL Bochum (2:2) konnten die Rot-Grün-Weißen zumindest Unentschieden einfahren; bei der zwischenzeitlichen 1:3-Auswärtsniederlage beim FC Bayern München verkauften sie sich teuer. Ist der FCA in der Lage, beim Vorjahresdritten seinen ersten Dreier zu holen?
SC Freiburg Borussia Dortmund
14:38
In Dortmund herrschte nach der im Mai nur knapp verpassten Meisterschaft eigentlich eine große Vorfreude auf die laufende Saison. Die scheint nach nur drei Spieltagen jedoch wieder verflogen zu sein. Mit fünf Punkten hat der BVB den schlechtesten Saisonstart seit 14 Jahren hingelegt. Dabei ist die Ausbeute jedoch weniger beunruhigend als die Leistung selbst. Zum Auftakt feierte die Borussia gegen Köln noch einen 1:0-Sieg, der allerdings durchaus glücklich war. Darauf folgten Unentschieden gegen die Abstiegskandidaten aus Bochum (1:1) und Heidenheim (2:2). Gegen den Aufsteiger verspielten sie dabei sogar eine 2:0-Pausenführung. Das ist ausgehend von den Ansprüchen der Schwarz-Gelben natürlich nicht akzeptabel. Deswegen wollen sie die heutige Partie wieder siegreich gestalten und sich damit Selbstvertrauen für die am Dienstag startende Champions League holen.
SC Freiburg Borussia Dortmund
14:37
Der Sport-Club hat mit dem Weiterkommen im Pokal und Siegen gegen Hoffenheim und Bremen einen sehr guten Start in die neue Saison erwischt. Zuletzt kassierten die Freiburger bei der 5:0-Klatsche in Stuttgart allerdings einen herben Rückschlag. Für Christian Streich und sein Team galt es während der zweiwöchigen Pause die deutliche Niederlage zu verarbeiten und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen, um heute wieder zurück in die Erfolgsspur finden zu können.
RB Leipzig FC Augsburg
14:37
Der RB Leipzig darf seinen Saisonstart trotz der anfänglichen 2:3-Auswärtsniederlage bei Bayer Leverkusen als gelungen bezeichnen, folgten dieser doch überzeugende Leistungen und positive Ergebnisse gegen den VfB Stuttgart (5:1) und beim 1. FC Union Berlin (3:0). Sowohl gegen die Schwaben als auch in Köpenick benötigten die Roten Bullen 45 Minuten, um sich auf den Gegner einzustellen, um dann nach dem Seitenwechsel voll aufzudrehen. Obwohl die Rose-Truppe im Sommer einige Leistungsträger verloren hat, scheint sie ihren Status als Spitzenklub zu wahren.
VfL Wolfsburg 1. FC Union Berlin
14:33
Hallo und herzlich willkommen zum vierten Spieltag in der Bundesliga! In einem spannenden Duell gastiert der 1. FC Union Berlin heute beim VfL Wolfsburg. Anstoß in der Autostadt ist um 15:30 Uhr.
RB Leipzig FC Augsburg
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der RB Leipzig hat am 4. Spieltag den FC Augsburg zu Gast. Sachsen und Fuggerstädter stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der Red-Bull-Arena gegenüber.
1. FC Köln 1899 Hoffenheim
14:27
Hallo und herzlich willkommen zum 4. Spieltag der Bundesliga! Um 15:30 Uhr trifft im Rhein-Energie-Stadion der 1. FC Köln auf die TSG Hoffenheim.
1. FSV Mainz 05 VfB Stuttgart
14:27
Unterschiedliche Gefühlslage: Der stark gestartete VfB Stuttgart ist beim schwachen und noch sieglosen 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Um 15:30 Uhr wird die Partie in der MEWA-Arena angepfiffen, hallo und herzlich willkommen!
SC Freiburg Borussia Dortmund
14:26
Hallo und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der Bundesliga. Zum Wiedereinstieg nach der Länderspielpause empfängt der SC Freiburg die Borussia aus Dortmund. Anstoß der Partie ist um 15:30 Uhr im Europa-Park Stadion.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0422184057:154258
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB22162461:253650
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB22151651:282346
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB22118344:271741
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL22124648:282040
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE2289534:28633
7Werder BremenWerder BremenWerderSVW2285931:34-329
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF2285929:40-1129
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2276938:41-327
101. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH2276931:38-727
11VfL BochumVfL BochumBochumBOC22510726:41-1525
12VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB22661026:34-824
131. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU22731221:35-1424
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA2258931:40-923
15Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG22571036:43-722
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE22371215:36-2116
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0522291117:35-1815
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9822261423:51-2812
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München222531,14
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart161831,13
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig221620,73
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart191400,74
5FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg221230,55

Aktuelle Spiele