Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung
Meine Lokalnachrichten
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:29
Fazit:
Dann ist das Spiel aus, Hoffenheim rettet am Ende einen 2:1-Sieg gegen Bremen über die Zeit. Die Gastgeber sind insgesamt der verdiente Sieger, haben durch den Platzverweis von Bülter jedoch selbst nochmal unnötig Spannung reingebracht. Werder konnte sich heute nicht durch die übliche defensive Ordnung auszeichnen und ließ so am Ende zu viele Chancen zu, darüber hinaus konnte man auch zu spät wirklich druckvoll nach vorne spielen. Durch den Dreier nimmt die TSG Tuchfühlung zu Frankfurt auf und ist nun voll unterwegs Richtung internationales Geschäft, nächstes Wochenende geht es im direkten Duell mit der SGE dann um viel. Der SVW wiederum muss dann gegen Dortmund ran und aufpassen, dass man nicht den Form-Faden verliert. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Abend noch.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:26
Spielende
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:26
Fast der Ausgleich! Eine Flanke von Deman von links landet bei Bittencourt am Elfmeterpunkt, der sofort mit links abzieht. Vor Baumann ist viel Verkehr, das Leder zischt jedoch hauchzart rechts vorbei. Glück für Hoffenheim.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:25
Die TSG klärt den Ball praktisch nur noch mit Befreiungsschlägen. So richtig kommt Bremen aktuell aber nicht mehr zum Abschluss.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:24
Aus dem linken Halbfeld flankt Deman in den Strafraum, erneut kommt dort Alvero zum Kopfball. Allerdings ist auch dieser kein problem für Baumann, da Brooks gut dagegengehalten hatte.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:22
Logischerweise wirft Bremen jetzt nochmal alles nach vorne, Hoffenheim steht nur noch in der eigenen Hälfte. Gelingt den Gästen jetzt tatsächlich noch der Ausgleich?
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:20
Tooor für Werder Bremen, 2:1 durch Skelly Alvero
Es wird noch einmal spannend. Weiser bekommt etwas glücklich rechts im Sechzehner die Kugel und gibt flach an das vordere Fünfmeterraumeck. Dort nimmt Alvero das Spielgerät klasse mit der Hacke ab und lässt damit aus fünf Metern Baumann keine Chance.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:19
Sieben Minuten bekommt Werder noch obendrauf. Das liegt vor allem an der langen VAR-Überprüfung des vermeintlichen Elfmeters.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
90.
19:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
1899 Hoffenheim Werder Bremen
89.
19:17
Eine Flanke von Schmid von rechts landet im Zentrum bei Alvero, der nur noch vorne zu finden ist. Sein Kopfball unter Bedrängnis geht weit vorbei.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
88.
19:16
Mit viel Tempo zieht Njinmah links an Kabak vorbei und in den Sechzehner. Am linken Fünfmeterraumeck wird der Winkel dann sehr spitz, weshalb er unter Bedrängnis nur das Außennetz trifft. Baumann hatte klug den Winkel verkürzt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
87.
19:15
Geiger, der eben erst eingewechselt wurde, muss unter Tränen wieder den Platz verlassen, scheint etwas am Muskel zu haben. Für die letzten Minuten ist nun Becker dabei.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
87.
19:15
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
1899 Hoffenheim Werder Bremen
87.
19:15
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
1899 Hoffenheim Werder Bremen
86.
19:14
Während Baumann behandelt wird, aber wohl weitermachen kann, zieht Werner seinen letzten Joker. Groß geht runter und macht Platz für den deutlich offensiveren Bittencourt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
86.
19:14
Einwechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
1899 Hoffenheim Werder Bremen
86.
19:14
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
1899 Hoffenheim Werder Bremen
85.
19:12
Gelbe Karte für Olivier Deman (Werder Bremen)
Auf der rechten Seite setzt sich Malatini gegen Bebou durch und gibt dann flach an das vordere Fünfmeterraumeck, wo es Weiser per Hacke versucht. Die Kugel geht Richtung Tor, Baumann ist als Erster dran und packt zu. Deman geht allerdings noch nach und trifft den Keeper mit seiner Grätsche an der Hand, dafür wird er verwarnt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
83.
19:11
Die Gastgeber nehmen immer wieder clever Zeit von der Uhr, in dem sie den Ball lange laufen lassen. Auch Baumann wird eingebunden und zeigt sich passsicher.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
82.
19:10
Mit einer Halbfeldflanke sucht Weiser Njinmah links am Sechzehner, der setzt dort zum Seitfallzieher an. Der sieht gut aus, ist aus der Entfernung aber erneut kein Problem für Baumann.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
81.
19:09
Im Nachgang einer Ecke entsteht mal etwas Chaos im Strafraum der TSG, so kommt Alvero an die Kugel. Sein Drehschuss aus zehn Metern kann Baumann jedoch sicher festhalten.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
80.
19:08
So richtig schafft es Werder nicht, hier Feuer reinzubringen. Das Spiel plätschert etwas vor sich hin, Hoffenheim steht gut.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
78.
19:06
Gelbe Karte für Pavel Kadeřábek (1899 Hoffenheim)
Mit viel Tempo geht Njinmah links an Kadeřábek vorbei, wird dann aber von diesem gehalten. Dafür wird der Tscheche verwarnt, es ist seine fünfte Gelbe Karte, er fehlt damit nächste Woche.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
76.
19:05
Matarazzo reagiert auf die Unterzahl. Der Doppeltorschütze Beier hat Feierabend, Defensivakteur N'Soki soll den Sieg nun absichern.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
76.
19:04
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Stanley N'Soki
1899 Hoffenheim Werder Bremen
76.
19:04
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
1899 Hoffenheim Werder Bremen
74.
19:04
Das könnte den Gästen jetzt, nach dem nicht gegebenen Strafstoß für Hoffenheim, noch mehr Aufschwung geben. Sie müssen jetzt Druck entwickeln, dann erleben wir eine spannende Schlussphase.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:02
Gelb-Rote Karte für Marius Bülter (1899 Hoffenheim)
Bremen ist ein Mann mehr. Bülter steigt Schmid im Mittelfeld vollkommen unnötig auf den Fuß und sieht seine zweite Gelbe Karte, muss demnach vom Platz.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:02
Werner nimmt den nächsten Doppelwechsel vor. Alvero und Kownacki kommen für Stage und Woltemade in die Partie.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:01
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:01
Auswechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:01
Einwechslung bei Werder Bremen: Skelly Alvero
1899 Hoffenheim Werder Bremen
73.
19:01
Auswechslung bei Werder Bremen: Jens Stage
1899 Hoffenheim Werder Bremen
72.
19:01
Es gibt keinen Elfmeter! Das ist zumindest ungewöhnlich, dass es hier keinen Strafstoß gibt. Malatini war da doch mehr als ungestüm in das Standbein von Beier gelaufen, der nicht mehr wegkommt. Glück für Bremen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
71.
18:59
Das Ganze dauert länger, doch dann wird Jöllenbeck an den Monitor gebeten. Es wird vermutlich Elfmeter für die Gastgeber geben.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
70.
18:58
Von der linken Seite schickt Bebou Beier links in den Strafraum, der dort etwas ungestüm von Malatini zu Fall gebracht wird. Jöllenbeck gibt Abstoß, aber das ist durchaus eine fragwürdige Entscheidung. Greift der VAR ein?
1899 Hoffenheim Werder Bremen
69.
18:57
Immer, wenn die TSG es direkt und vertikal spielt, wird es gleich gefährlich. Nun legt Beier eine Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten nochmal per Kopf zurück, trifft aber nicht Geiger. So kann Werder klären.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
66.
18:55
Das Spiel verläuft in Wellen, gerade ist wieder eine ruhigere Phase angebrochen. Aus dem Nichts gibt es dann jedoch immer wieder Chance, das auch durchaus auf beiden Seiten. Um die Partie richtig anzuzünden, braucht Werder allerdings einen Treffer, am besten bald.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:53
Es gibt die ersten Wechsel der Partie. Bei Bremen kommen Njinmah und Deman für Ducksch und Agu. Auf der Gegenseite ersetzt Geiger Tohumcu.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:53
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:53
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:53
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:52
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:52
Einwechslung bei Werder Bremen: Justin Njinmah
1899 Hoffenheim Werder Bremen
64.
18:52
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
1899 Hoffenheim Werder Bremen
63.
18:51
Aus dem Zentrum heraus setzt Schmid Weiser in halbrechter Position ein. Der Rechtsverteidiger zieht per Dropkick ab, das Leder geht jedoch über den Kasten, ohne dass Baumann eingreifen müsste.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
61.
18:49
Gelbe Karte für Marius Bülter (1899 Hoffenheim)
Die TSG sammelt weiter Gelbe Karten. Nun wird Bülter verwarnt, da er mit seiner Grätsche gegen Weiser deutlich zu spät kommt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
60.
18:48
Hoffenheim bleibt brandgefährlich, dieses Mal ist es Grillitsch, der links im Sechzehner nach einem vertikalen Pass zum Abschluss kommt. Der flache Schuss ist jedoch kein Problem für Zetterer, da er sehr zentral kommt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
59.
18:47
Zetterer rettet gegen Beier! Wieder ist es ein steiler Ball rechts auf Bebou, der die Bremer Defensive aufreißt. Malatini verlässt das Zentrum und gibt so Platz für Beier frei, der mit einem Flachpass gefunden wird, aus sieben Metern aber am gut reagierenden Keeper scheitert. Das hätte der Dreierpack und auch die Vorentscheidung sein können.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
57.
18:45
Inzwischen ist Werder wieder vollzählig, bei Jung kann es weitergehen. Allerdings liegt jetzt Groß, nachdem ihn Grillitsch mit einem Schuss im Gesicht getroffen hatte. Auch er kann aber zum Glück weitermachen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
55.
18:44
Mit einem Steilpass wird Bebou auf die Reise geschickt, kann links am Sechzehner jedoch von Lynen, der die Position von Jung kurzfristig übernommen hat, gestoppt werden. Das war ein wichtiges Tackling, sonst hätte der Togolese eine große Chance gehabt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
53.
18:42
Nach einem Kopfballduell mit Bebou bleibt Jung am Boden liegen, hat wohl einen Schlag auf das Knie bekommen. Das Spiel ist für die Behandlung unterbrochen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
52.
18:41
Das muss der Anschlusstreffer sein! Schmid setzt sich im Mittelfeld durch und spielt dann halbrechts Woltemade an. Der legt nach links rüber, wo Ducksch clever über die Kugel steigt und so Agu einbindet, der links im Strafraum vollkommen frei ist. Allerdings verliert der Verteidiger etwas die Ruhe und schießt dann aus neun Metern klar drüber, den muss er eigentlich im Kasten unterbringen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
51.
18:39
Gelbe Karte für Umut Tohumcu (1899 Hoffenheim)
Und gleich gibt es die nächste Gelbe Karte, dieses Mal für Tohumcu. Er hatte die schnelle Ausführung eines Freistoßes durch Groß verhindert.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
49.
18:37
Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
Grillitsch kommt im Mittelfeld deutlich zu spät gegen Weise und tritt diesem auf den Fuß. Dafür sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
48.
18:37
Einen Ball von Weiser macht Woltemade gut fest und schickt dann Stage rechts auf die Reise. Der ist allerdings auf sich gestellt und wird dann gut von Kabak gestellt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
46.
18:33
Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
46.
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Werder Bremen
45.
18:20
Halbzeitfazit:
Dann ist Halbzeit, Hoffenheim führt gegen Bremen mit 2:0. Die Gastgeber sind das bessere Team und führen deshalb nicht unverdient. Allerdings hatte auch Werder eine gute Phase, in der sich die Gäste gut durchkombinieren konnten und durchaus auch die Chance auf ein Tor hatten. Insgesamt zeigt sich der SVW jedoch zu anfällig hinten, muss sich demnach etwas einfallen lassen, will man dieses Spiel nochmal eng machen. Bis gleich.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
45.
18:16
Ende 1. Halbzeit
1899 Hoffenheim Werder Bremen
45.
18:16
Eine Minute gibt es noch obendrauf. In der Pause muss sich Bremen dann etwas Neues überlegen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
45.
18:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim Werder Bremen
44.
18:14
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:0 durch Maximilian Beier
Die TSG erhöht noch vor der Pause, spielt es gut hintenraus. Letztlich schickt Grillitsch Bebou rechts in die Lücke. Der geht mit seinem Tempo bis zum Strafraum und legt dann nach links rüber, wo Beier freisteht und aus sieben Metern unhaltbar für Zetterer einschiebt. Das war ein toller wie direkter Angriff der Gastgeber.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
41.
18:11
Einen scharfen Ball von links von Bülter legt Weghorst umgehend ab zu Tohumcu. Dessen Direktschuss aus 20 Metern geht dann jedoch deutlich über das Tor.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
40.
18:10
Pfosten! Mit einem guten Schnittstellenpass findet Schmid Ducksch rechts am Sechzehner, der sich sofort um die eigene Achse dreht und abzieht. Die Kugel geht aus 16 Metern flach an den rechten Pfosten, Baumann kommt da nicht hin, bekommt im Gegenteil das Spielgerät danach sogar an den Rücken. Allerdings hat Kadeřábek aufgepasst, ist eingelaufen und kann klären.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
38.
18:08
Das ist immerhin mal so etwas wie eine Chance. Tohumcu schickt Weghorst mit einem Steilpass an den Sechzehner, der bleibt jedoch am herausgekommenen Zetterer hängen. Allerdings war ohnehin die Fahne oben, der Angreifer stand klar im Abseits.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
37.
18:07
Inzwischen neutralisieren sich beide Teams so etwas, die Partie spielt sich im Mittelfeld ab. Strafraumszenen sind dadurch aktuell Mangelware. Wer gibt sich bis zur Pause noch einen Ruck?
1899 Hoffenheim Werder Bremen
34.
18:04
Etwas unglücklich verletzt sich Agu bei einem Zweikampf mit Bebou an der Hand. Der Bremer muss erstmal draußen behandelt werden. Nach kurzer Pause geht es für ihn jedoch weiter.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
32.
18:02
Nach einem langen Ball aus halbrechter Position entsteht etwas Chaos im Bremer Strafraum. Letztlich legt Weghorst für Stach ab, dessen Schuss jedoch abgefälscht werden kann. So gibt es Ecke für Hoffenheim, die aber bei Zetterer landet.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
29.
17:59
Mit einem langen Ball wird links Ducksch gefunden, der geht mit Tempo Richtung Strafraum und lässt dabei Kabak stehen. Seine anschließende Hereingabe kann jedoch Stach klären.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
26.
17:56
Bremen hat eine Drangphase! Eine Flanke von links bringt Schmid von rechts mit dem Kopf nochmal rein, aus sieben Metern kommt so Ducksch zum Kopfball. Diesen platziert er aber sehr zentral, weshalb Baumann mit einem guten Reflex noch die Beine zusammenbekommen und so parieren kann. Die Gäste haben nun endgültig in diese Partie gefunden.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
24.
17:54
Und gleich gibt es noch eine Situation hinterher. Wieder ist es Schmid, der nach Woltemade-Pass vom rechten Strafraumeck an den zweiten Pfosten flankt. Dort verpasst Stage das Leder um Zentimeter, stand aber wohl ohnehin im Abseits, denn die Fahne geht hoch.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
23.
17:53
Fast der Ausgleich! Schmid flankt aus der rechten Halbposition an den zweiten Pfosten, wo niemand bei Agu ist. Der nimmt das Leder aus sieben Metern direkt, schiebt es jedoch über die Latte. Der muss, so frei wie er da stand, zumindest auf das Tor kommen, wenngleich er nicht unbedingt leicht ist.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
22.
17:51
Einen Abpraller nach einer Beier-Flanke bekommt Stach zentral am Sechzehner und zieht sofort ab. Der flache Versuch aus 20 Metern ist hart, doch letztlich kein Problem für Zetterer, da er sehr mittig kommz.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
20.
17:50
Aus dem linken Halbfeld zieht Beier eine Flanke mit rechts mit viel Schnitt in den Strafraum. Am Fünfmeterraum verpasst Bebou, doch die Kugel zieht weiter auf das lange Eck, verfehlt es jedoch um einen Meter. Da wäre Zetterer wohl nicht mehr hingekommen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
18.
17:48
Mit einer tollen Kombination, ausgelöst von Jung auf der linken Seite, spielen sich die Bremer über vier Stationen links in den Sechzehner, das sah super aus. Dort zieht Stage jedoch nicht direkt ab, sondern versucht das Spielgerät zu kontrollieren, was ihm jedoch nicht gelingt. So kann Baumann das Leder aufsammeln.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
16.
17:46
Per Steilpass schickt Bülter Beier links die Linie entlang. Der gibt wiederum direkt flach an den Elfmeterpunkt, wo Bebou gut entgegengeht, aber den rechten Außenrist nimmt, anstatt mit dem linken Fuß abzuziehen. So geht das Leder weit rechts vorbei, da wäre durchaus mehr drin gewesen. Erneut sah die Bremer Verteidigung nicht optimal aus.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
14.
17:44
Aus 30 Metern zieht Ducksch bei einem Freistoß ab. Der zentrale Versuch ist überhaupt kein Problem für Baumann, der sicher zupackt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
13.
17:43
Von den Gästen ist bisher nicht viel zu sehen, sie haben sichtlich Probleme mit der Herangehensweise der TSG. Aktuell können sie das Spielgeschehen immerhin mal ins Mittelfeld verlagern.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
10.
17:40
Um ein Haar wird Weghorst mit einem Steilpass im Strafraum gefunden, doch er erreicht das Leder nicht ganz. Die Gastgeber bleiben dran.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
8.
17:38
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Maximilian Beier
Die folgende Ecke bringt die Führung. Stach bringt diese von rechts auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Beier gut durch und kann das Leder aus der Luft direkt nehmen, der Schuss aus neun Metern ist unhaltbar für Zetterer. Da sah die Werder-Defensive nicht gut aus.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
7.
17:38
Zetterer hält gut! Bebou zieht rechts in den Strafraum und wird von Jung nicht richtig angegriffen. Aus zehn Metern halbrechter Position schließt er dann wuchtig auf das kurze Eck ab, doch der Keeper streckt sich und lenkt das Spielgerät über die Latte.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
6.
17:37
Mit einem tollen Chipball schickt Tohumcu Beier links in den Sechzehner. Die Ballannahme ist sehr anspruchsvoll und gelingt nicht ganz, dennoch kann der Angreifer die Kugel am herauseilenden Zetterer vorbeilupfen. Allerdings verpasst er auch das Gehäuse um mehrere Meter.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
5.
17:35
Im Mittelfeld macht Woltemade einen Ball gut fest und nimmt dann rechts Weiser mit. Dessen Steilpass auf Ducksch rechts in den Sechzehner gerät dann jedoch zu lange, so gibt es Abstoß für die Hausherren.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
3.
17:33
Die TSG, die offensiv aufgestellt ist, läuft gleich hoch an, will Werder keinen Raum zum Atmen lassen. Zetterer lößt die Situationen bisher sehr routiniert, da ist noch nichts zu holen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
90.
17:31
Fazit:
Ohne Glanz und Gloria entführt Tabellenführer Bayer Leverkusen mit einem 2:0-Auswärtssieg in Köln drei Punkte aus der benachbarten Domstadt. Über 75 Minuten spielte Bayer 04 nach dem Platzverweis für Thielmann in Überzahl und verdiente sich mit 80 Prozent Ballbesitz den Sieg über den abstiegsbedrohten FC. Dabei zeigte Köln sogar eine annehmbare Leistung und ließ sich auch durch die zahlenmäßige Unterzahl nicht allzu sehr verunsichern. Vereinzelt kamen die Geißböcke zu guten Chancen auf einen Treffer: In Minute zehn verfehlte Ljubicic mit einem Kopfball knapp das Ziel, außerdem hatte Sargis Adamyan (35., 51.) zwei starke Chancen, bei denen einmal der Pfosten für den Spitzenreiter rettete. Durch zwei ähnlich herausgespielte Treffer von Frimpong (37.) und Grimaldo (73.) sorgte Leverkusen bei der lautstarken Kölner Kulisse für Zählbares und hat jetzt zehn Punkte Vorsprung auf den FC Bayern München. Köln verpasst die Chance, das Polster auf die direkten Abstiegsplätze zu vergrößern, muss sich nach der Leistung heute aber nicht verstecken. Eine schöne Woche und bis bald!
1899 Hoffenheim Werder Bremen
1.
17:30
Dann rollt er Ball auch schon. Bremen hat angestoßen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
1.
17:30
Spielbeginn
1899 Hoffenheim Werder Bremen
17:27
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
90.
17:24
Spielende
1. FC Köln Bayer Leverkusen
90.
17:24
Leart Paqarada regt sich etwas darüber auf, dass er gegen Robert Andrich im Bayer-Strafraum keinen Eckstoß zugesprochen bekommt. Die Bilder zeigen, dass er damit vielleicht sogar Recht hatte. Es geht mit Abstoß vom Tor Leverkusens weiter. Viel geändert hätte das ohnehin nichts mehr.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
90.
17:22
Noch drei Minuten, dann kann Leverkusen das 34. Pflichtspiel ohne Niederlage am Stück verzeichnen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
90.
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Köln Bayer Leverkusen
86.
17:19
Hier passiert gerade nicht mehr viel. Bayer muss nicht mehr höher springen als notwendig und der Effzeh hat einfach nicht die spielerischen Mittel.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
83.
17:15
Mit einem Dreifachwechsel will der Effzeh eine Spätoffensive starten. Kommen die Gastgeber doch nochmal zurück?
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:15
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:14
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Granit Xhaka
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Eric Martel
1899 Hoffenheim Werder Bremen
17:14
Die Statistik spricht bei diesem wichtigen Duell für Hoffenheim. Die TSG hat von den letzten sieben Partien gegen Werder nur eine verloren, nämlich in der Vorsaison. Das Spiel in der Hinrunde bot dabei enorm viel, Hoffenheim ging beim 3:2-Sieg dreimal in Führung, das letzte Mal erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit, nachdem Bremen in der Minute zuvor noch ausgeglichen hatte. Einen ähnlichen spektakulären Spielverlauf erhoffen wir uns natürlich auch heute.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:13
Einwechslung bei 1. FC Köln: Denis Huseinbašić
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:13
Auswechslung bei 1. FC Köln: Linton Maina
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:13
Einwechslung bei 1. FC Köln: Steffen Tigges
1. FC Köln Bayer Leverkusen
82.
17:12
Auswechslung bei 1. FC Köln: Faride Alidou
1. FC Köln Bayer Leverkusen
81.
17:12
Ein Comeback des Effzeh ist aufgrund der Unterzahlsituation und der gleich zweifach über den Haufen geworfenen Taktik Timo Schultz' eher unwahrscheinlich. Bayer kann jetzt spielerisch leicht den Vorsprung verwalten und muss hier nicht mehr in die Vollen gehen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
79.
17:09
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba
1. FC Köln Bayer Leverkusen
79.
17:09
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
1. FC Köln Bayer Leverkusen
78.
17:08
Borja Iglesias geht rustikal im Sechzehner der Gäste zu Werke - zu ruppig für den Geschmack von Tobias Stieler, der ein Stürmerfoul der Leihgabe aus Spanien gegen Chabot pfeift.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
77.
17:08
Aus 23 Metern hat Florian Wirtz mit einem satten und temporeichen Rechtsschuss die Chance aufs 3:0. Der geht aber knapp am langen Pfosten vorbei.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
73.
17:03
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:2 durch Álex Grimaldo
Bayer erhöht auf 2:0! Nachdem die Leverkusener links Raum erzeugen, spielt Adli einen eigentlich schwachen Pass von der Grundlinie ins Zentrum. Ähnlich wie beim Führungstreffer steht Grimaldo genau richtig und stochert die Kugel aus acht Metern durch die Beine von Marvin Schwäbe ins Tor.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
71.
17:01
Die Fans des 1. FC Köln sind unglaublich laut und peitschen ihre Mannschaft geschlossen nach vorne!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
69.
17:01
Dann ist für Justin Diehl auch wieder Feierabend. Er war bei der vorangegangenen Situation mühelos von Stanisic abgelaufen worden, weil er sich schnell eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Für ihn rückt Finkgräfe nun eine Position nach vorne und Paqarada in die Elf, beziehungsweise Zehn.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
69.
16:59
Einwechslung bei 1. FC Köln: Leart Paqarada
1. FC Köln Bayer Leverkusen
69.
16:59
Auswechslung bei 1. FC Köln: Justin Diehl
1. FC Köln Bayer Leverkusen
68.
16:59
Aua: Justin Diehl hat sich offenbar ohne Fremdeinwirkung eine Verletzung zugezogen und wird nun von der medizinischen Abteilung behandelt.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
16:58
Bei den Gästen war das letzte Spiel hingegen ein Dämpfer, nur ein 1:1 gegen Darmstadt sprang am Ende heraus, man hätte durchaus auch verlieren können. Zuvor holte Bremen aus fünf Spielen jedoch vier Siege, man darf also durchaus von einer guten Form bei den Hanseaten sprechen. Der SVW überzeugt dabei vor allem mit einer in dieser Saison enorm verbesserten Defensive, während vorne noch etwas der Schuh drückt. Insgesamt stellt sich die Frage, ob der mögliche Europapokal Fluch oder Segen wäre, da Platz sieben nur erreichbar scheint, weil doch einige Teams schwächeln. Das wird sowohl Werner als auch Matarazzo jedoch vollkommen egal sein.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
66.
16:57
Justin Diehl ist auch sofort im Fokus der nun folgenden Situation: Der eingewechselte Youngster der Domstädter setzt zum Sprint an und startet genau richtig für einen Steilpass in die Tiefe, wird dann aber stark von Josip Stanišić abgedrängt.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:56
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:56
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jonas Hofmann
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:55
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Borja Iglesias
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:55
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:55
Einwechslung bei 1. FC Köln: Justin Diehl
1. FC Köln Bayer Leverkusen
65.
16:55
Auswechslung bei 1. FC Köln: Sargis Adamyan
1. FC Köln Bayer Leverkusen
63.
16:55
Die verunglückt dann aber völlig: Finkgräfe rutscht bei der Ausführung des Standards weg und haut das Leder ins Toraus.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
62.
16:54
Wieder die Kölner! Diesmal tanzen sich Linton Maina und Max Finkgräfe durch die linke Seite. Am Ende der Situation Finkgräfe eine Ecke gegen Tah am kurzen Pfosten heraus.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
62.
16:53
Der FC hat die erste Viertelstunde des zweiten Durchgangs ohne Schaden überstanden und hätte sogar den Ausgleich erzielen können. Leverkusen hat es momentan alles andere als einfach!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
62.
16:53
Der FC hat die erste Viertelstunde des zweiten Durchgangs ohne Schaden überstanden und hätte sogar den Ausgleich erzielen können. Leverkusen hat es momentan alles andere als einfach!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
60.
16:50
Zuerst verliert Timo Hübers leichtfertig an der Mittellinie den Ball gegen Jonas Hofmann. Doch der Abwehrspieler der Geißböcke kommt schnell hinterher und macht seinen Fehler wenig später mit einer starken Grätsche gegen Hofmann wieder gut!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
59.
16:49
Gelbe Karte für Josip Stanišić (Bayer Leverkusen)
Weil er sich sehr viel Zeit beim Einwurf lässt, zeigt Tobias Stieler Gelb wegen Zeitspiels.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
57.
16:47
Am kurzen Eck kommt Patrik Schick 13 Meter vor dem Tor zum Kopfball, zielt aber sehr deutlich am langen Eck vorbei.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
56.
16:47
Zuerst legt Nathan Tella rechts an der Torauslinie zu Florian Wirtz zurück, der es mit einem Heber über Marvin Schwäbe versucht! Der Keeper des FC sieht den Ball recht spät, geht also auf Nummer sicher und wehrt mit den Fingerspitzen zur Ecke ab.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
55.
16:46
Aus knappen 20 Meter halbrechter Position vor dem Tor spielt Grimaldo den Ball kurz, legt ihn sich mittig vor dem Strafraum zurecht. Beim Abschluss gerät er aber aus der Drehung in Rücklage und zimmert das Leder in die Mauer.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
54.
16:45
Ljubicic mit einem satten Tritt auf den Fußballschuh von Jonas Hofmann. Er muss aufpassen, denn ein zweiter Platzverweis für die Kölner käme sehr ungelegen. Freistoß für Bayer 04!
1899 Hoffenheim Werder Bremen
16:44
Europa wir kommen? Oder doch unteres Tabellendrittel? Diese Fragen stehen über dieser Partie, die kaum richtungsweisender sein könnte. Sowohl Hoffenheim auf Platz sieben als auch Bremen eine Position weiter unten haben 30 Zähler auf dem Konto und führen damit die zweite Tabellenhälfte an, der Vorsprung auf Bochum als 15. beträgt jedoch nur fünf Punkte. Zwischen Europapokal und einer enttäuschenden Saison liegt damit nicht viel. Zuletzt konnte die TSG mit dem überzeugenden Sieg gegen Dortmund dabei nach acht Spielen in Folge ohne Sieg wieder einen Schritt in die richtige Richtung machen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
51.
16:44
Der Pfosten rettet! Nach einem starken Konter des 1. FC Köln flankt der mit aufgerückte Rasmus Carstensen in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt nimmt Adamyan vor dem fast leeren Tor den Ball per Seitfallzieher. Der Schuss setzt vor dem Tor nochmal auf dem Rasen auf und geht mit viel Dusel für Bayer an den rechten Innenpfosten und vorn dort zurück ins Feld!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
48.
16:39
Tah drängt am linken Flügel Adamyan auf Kosten eines Freistoßes für den FC von der Seitenlinie ab. Den Standard bringt Finkgräfe als Flanke in die Box, an die Hübers aber am langen Eck nicht rankommt.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
46.
16:36
Köln gegen Leverkusen - rein in die zweite Hälfte! Während der FC unverändert in den zweiten Durchgang geht, tauscht Xabi Alonso auf der Position von Jeremie Frimpong.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
46.
16:36
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Nathan Tella
1. FC Köln Bayer Leverkusen
46.
16:36
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
1. FC Köln Bayer Leverkusen
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim Werder Bremen
16:31
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Hoffenheim nimmt Trainer Pellegrino Matarazzo im Vergleich zum letzten Spiel zwei Veränderungen vor, beide notgedrungen. Für Skov und Kramarić, der es immerhin auf die Bank geschafft hat, kommen etwas überraschend Bülter, da eher Jurásek erwartet wurde, und Weghorst rein. Skov hatte sich bei der Partie in Dortmund verletzt, dazu fehlen auch Berisha, Akpoguma, John und Prömel. Auf der anderen Seite rotiert Werder-Coach Ole Werner auf einer Position. Njinmah wird durch Woltemade ersetzt. Veljković, Stark, Pieper, Hansen-Aaröen und Friedl können allesamt verletzungsbedingt nicht mitwirken, die Defensive stellt sich damit fast von alleine auf. Agu hatte gegen Darmstadt nicht überzeugt, erhält aber dennoch den Vorzug vor Deman. Borré wird vermutlich noch wechseln und ist deshalb nicht im Kader.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
45.
16:25
Halbzeitfazit:
Halbzeit im Rheinderby in Köln! Verdient führt Tabellenführer Bayer Leverkusen mit 1:0 beim abstiegsbedrohten FC, der seit der 15. Minute zu zehnt spielen muss, weil Jan Thielmann die Rote Karte sah. Und so verlagerte sich das Spiel vor die Box des Traditionsvereins, der in der Regel leidenschaftlich und gut durchdacht verteidigt. In der 37. Minute stellte Frimpong die verdiente Führung für die Werkself her, die spielerisch und zahlenmäßig überlegen ist. Die Partie ist sehr kampfbetont, viele Fouls störten besonders nach dem Platzverweis den Spielfluss. Köln konnte trotz der Unterzahl vereinzelt für Nadelstiche sorgen und kam kurz vor der Pause fast noch zum Ausgleich durch Alidou. Wie geht es in dieser Partie weiter?
1. FC Köln Bayer Leverkusen
45.
16:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Bayer Leverkusen
45.
16:20
Fast kommt Alidou noch zum Ausgleich! Die Leihgabe der Frankfurter Eintracht setzt eine hohe Flankenhereingabe von Rasmus Carstensen mit einem stark eingesprungenen Kopfball aus acht Metern nur knapp links neben das Tor von Hradecky.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
45.
16:17
240 Sekunden werden nachgespielt.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln Bayer Leverkusen
44.
16:16
Kurzer Moment der Aufregung im Strafraum Bayer Leverkusens: Alex Grimaldo war mit der Schulter in den zum Kopfball hochgesprungenen Sargis Adamyan gerasselt. Von der Kölner Bank und den Fans hagelt es Beschwerden. Erst nach ein paar Sekunden lässt sich Tobias Stieler bestätigen, dass das für einen Strafstoß nicht genug ist.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
44.
16:14
Die bringt dann aber nichts ein.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
43.
16:14
Jonas Hofmann bringt von rechts nahe der Eckfahne einen Freistoß in die Box der Gastgeber, deren gleich zwei Abwehrspieler zur Ecke klären.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
41.
16:13
Wirtz will das 2:0! Er kann links in den Strafraum dribbeln, weil Finkgräfe ihn nicht entscheidend stört. Den Abschluss will er aus spitzem Winkel ins kurze Eck schlenzen, aber weil da nicht genug Kraft hinter den Ball kommt, hat Marvin Schwäbe wenig Mühe, den Ball zu parieren.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
38.
16:11
Bis dahin hatte der Effzeh das ganz gut verteidigt, wenn man auch mal bedenkt, dass man hier seit der 15. Minute in Unterzahl spielt und nur selten selbst an den Ball kommt. Wie reagiert die Elf von Timo Schultz auf den Rückstand?
1. FC Köln Bayer Leverkusen
37.
16:07
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Jeremie Frimpong
Geduld zahlt sich aus! Bayer baut links am Flügel behutsam auf, dann findet sich bei der Flanke Álex Grimaldos von links erstmal Schick und, nachdem der Abschluss des Tschechen an Chabot abprallt, Frimpong am zweiten Pfosten frei vor dem Kasten von Schwäbe. Der Niederländer ist geistesgegenwärtig zur Stelle und hält seinen Schlappen fünf Meter vor dem Kasten genau richtig zur Führung hin.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
35.
16:06
Adamyan! Zunächst kann er nach einer starken Ballannahme im rechten Halbfeld Jonathan Tah mit einem Haken aussteigen lassen, schlägt dann aber vor seinem Abschluss einen zu viel und setzt den Schuss direkt in die Beine von Hincapié.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
31.
16:02
Die Ausführung des Freistoßes verzögert sich, weil Jonathan Tah vor dem Pfiff Timo Hübers zu Boden stößt. Danach ist der Ball freigegeben und Grimaldo haut den Ball am kurzen, linken Eck auf das Tornetz!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
29.
16:00
Gelbe Karte für Eric Martel (1. FC Köln)
Poah! Von hinten kommt Martel ohne Chance auf den Ball vor der Strafraumgrenze mit einer Grätsche gegen Florian Wirtz angesegelt, um den Leverkusener irgendwie zu stoppen. Über diese Gelbe Karte darf Martel sich nicht beschweren und hat sogar noch Glück, auf dem Platz zu stehen, weil er den deutschen Nationalspieler nicht voll erwischt. Das gibt eine gute Freistoßposition für Bayer!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
28.
15:59
Links setzt Linton Maina auf Seiten des 1. FC Köln zum Sprint in den Sechzehner an und bleibt dort im Zweikampfduell mit dem starken Jonathan Tah hängen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
26.
15:57
Die anschließende Ecke bringt dann aber nichts ein, was hier einer ausführlicheren Beschreibung bedarf.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
25.
15:57
Was für eine überragende Grätsche von Chabot! Mit vollem Risiko grätscht er in einen Steckpass von Granit Xhaka zu Jonas Hofmann hinein und verhindert nicht nur das Foul, sondern eine hochkarätige Torchance für Bayer! Den Abpraller setzt Frimpong aus 16 Metern abgefälscht links am Tor vorbei.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
24.
15:55
Trotz der Überzahlsituation kommt Leverkusen aus dem Spiel heraus momentan kaum gefährlich vor den Kasten, weil der Effzeh mauert und den Strafraum mit Herz und Leidenschaft zustellt.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
23.
15:53
Gelbe Karte für Jeremie Frimpong (Bayer Leverkusen)
Der Niederländer kommt sehr übermotiviert einen Schritt zu spät gegen Julian Chabot im Sechzehner des FC und bringt dabei sich selbst und den Abwehrchef des Gegners zu Fall. Diese Gelbe Karte hat Folgen: Gegen Wolfsburg darf Frimpong nur zusehen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
22.
15:53
Álex Grimaldo tritt zum Standard an. Aber diesmal bleibt das Leder ungefährlich: Über die Mauer hinweg jagt er die Kugel in den Fanblock.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
21.
15:52
20 Meter vor dem Kölner Tor zieht Wirtz das Foul gegen Max Finkgräfe und holt eine gute Freistoßposition für Álex Grimaldo raus!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
19.
15:51
Wieder wuselt sich Patrik Schick in den Sechzehner der Hausherren, verliert dort aber im Zweikampf mit Chabot die Kontrolle über den Ball. Es geht mit Abstoß weiter.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
17.
15:49
Das nächste Foul: Hincapie lässt das Bein gegen Sargis Adamyan stehen, der dann aber doch etwas zu weit für den Geschmack von Tobias Stieler fliegt. Die Gemüter sind überhitzt und sowohl die Kölner Fans als auch Spieler sehr lautstark.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
16.
15:46
Gelbe Karte für Dejan Ljubicic (1. FC Köln)
Ljubicic beschwert sich sehr leidenschaftlich über ein nicht geahndetes Handspiel gegen Granit Xhaka, der den Ball aus kurzer Distanz an den ausgestreckten Arm bekam. Die Gelbe Karte für Xhaka gibt es nicht, dafür die fünfte Gelbe für Ljubicic.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
14.
15:44
Rote Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
Nach der Videoüberprüfung zieht Tobias Stieler den Platzverweis gegen Jan Thielmann! Der Kölner war Xhaka ohne Aussicht auf den Ball unabsichtlich von hinten mit offener Sohle in die Hacke gestiegen. Da hat der Schiedsrichter dann auch nicht mehr allzu viel Spielraum. Früh ist der 1. FC Köln damit in Unterzahl!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
13.
15:44
Granit Xhaka ist außer sich! Er bekam im Lauf von hinten den Schlappen von Thielmann auf die Achillessehne und beschwert sich sehr vehement beim Schiedsrichter, der kurz darauf das Signal des VAR aufs Ohr bekommt...
1. FC Köln Bayer Leverkusen
10.
15:43
Dejan Ljubicic besorgt fast die Führung für den Effzeh! Links im Halbfeld bietet sich nach einem Steckpass von Thielmann viel Raum zum Flanken für Linton Maina. Er schlägt eine sehr präzise und gute Flanke in den Lauf von Dejan Ljubicic rechts in die Box, der Kopfball des Kölners geht aus fünf Metern knapp rechts am Tor vorbei.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
9.
15:40
Nachdem Jonathan Tah auf Bayern-Leihgabe Stanisic weiterleitet, leitet dieser mit einem weiten Steilpass den Angriff über Jonas Hofmann und Patrik Schick ein. Der Tscheche setzt zum Dribbling an, findet seinen Meister aber in der Pieke von Jeff Chabot.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
8.
15:39
Bayer lässt sich vor allem nicht beirren und kann den Ball sehr lange in den eigenen Reihen halten und ihn bei unglücklichen Verlusten schnell wieder gewinnen. So ganz ohne Spielgerät sind die Möglichkeiten beim FC auch sehr eingeschränkt in diesen ersten Minuten der Partie.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
5.
15:37
Während Abwarten und Vorsicht bei den Geißböcken die taktischen Stichworte sind, presst der Tabellenführer sehr früh und sehr aggressiv und macht Druck auf die Viererkette des 1. FC Köln.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
3.
15:36
Hofmann mit der ersten dicken Chance des Derbys! Weil Bayer früh presst und der FC das Leder nicht aus dem eigenen letzten Drittel kriegt, stochert Andrich im Mittelfeld den Ball zu Jeremie Frimpong, der dann mit seinem Pass Schick im Zentrum findet. Der Tscheche legt den Ball kurz zurück zu Hofmann in den Rückraum. Den Abschluss des Ex-Dortmunders aus 16 Metern sieht Marvin Schwäbe spät und knapp rechts am Kasten vorbeifliegen.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
2.
15:33
Die Geißböcke spielen in weiß in Richtung der eigenen Fans, die Gäste treten in hellblauer Spielkleidung an.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
1.
15:32
Tobias Stieler gibt die Partie frei! Er sorgt gemeinsam mit Christian Gittelmann und Marcel Unger für Ordnung auf dem Feld. An der Seitenlinie vermittelt Frank Willenborg und im nicht weit entfernten Videokeller Günter Perl.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Köln Bayer Leverkusen
15:21
Zehn Minuten noch, dann heißt es Derbytime in Köln! Die Teams haben sich in den vergangenen Minuten auf dem Rasen warm gemacht. Kann die schwächste Offensive (16 Tore) der besten Defensive (16 Gegentore, damit europaweit auf Platz zwei hinter Inter Mailand) der Liga ein Bein stellen? Die Spannung steigt!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
15:07
Leverkusens Coach Xabi Alonso erwartet ein "hartes Spiel" beim 1. FC Köln: "Es ist für beide Mannschaften ein wichtiges Duell. Wir werden weiter unsere Idee vom Spiel verfolgen. Wir hatten eine ganze Woche Zeit für die Vorbereitung und die haben wir gut genutzt. Die kurze Pause hat uns gut getan. Es waren neun Tage von letzter Woche Freitag bis Sonntag. Vor uns liegen intensive Spiele, wir haben die Trainingswoche sehr gut genutzt. Die Spieler glauben an das, was wir täglich auf dem Platz umsetzen." Im Vergleich zum 2:1-Erfolg am Bruchweg gibt es drei Veränderungen. Für Amine Adli, Odilon Kossounou und Edmond Tapsoba starten Bayern-Leihgabe Josip Stanišić, Piero Hincapié und Sturmtank Patrik Schick, der im Zentrum unterstützt von Florian Wirtz und Jonas Hofmann für Tore sorgen soll.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
14:57
Timo Schultz (Trainer 1. FC Köln) in der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Es wird eine Herausforderung gegen eine Mannschaft, die 33 Spiele lang ungeschlagen ist. Aber mit den Fans im Rücken zuhause bei uns wird es ein spezielles Spiel. Wir werden unangenehm sein müssen." Zur heutigen Spielweise führte er aus: "Wir sollten das Selbstvertrauen haben, selbst aktiv zu sein und auch Leverkusen zu fordern. Gleichzeitig müssen wir den Gegner gegen den Ball immer wieder in Zweikämpfe verwickeln, bissig sein." Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden im Ländle beim VfB Stuttgart gibt es für dieses Unterfangen vier Wechsel in der Startelf. Neben Timo Hübers kommen auch Sargis Adamyan, Faride Alidou und Linton Maina in die Anfangsformation. Auf der Bank dürfen dafür zunächst Florian Kainz, Luca Kilian, Denis Huseinbašić und Justin Diehl Platz nehmen. Somit wird vermutlich eine Doppelsechs aus Martel und Ljubicic sowie Adamyan als einzige nominelle Spitze die Marschrichtung vorgeben.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
14:49
Das Hinspiel gewann die Werkself mühelos mit 3:0 dank der Tore von Jonas Hofmann, Jeremie Frimpong und Victor Boniface. Der Erfolg reihte sich ein in eine Reihe von mittlerweile 33 Pflichtspielen ohne Niederlage. Doch könnte diese Serie heute ausgerechnet im Derby reißen? Vergangene Saison entführte der Effzeh am 31. Spieltag durch einen 2:1-Erfolg drei Punkte aus Leverkusen und beendete eine ungeschlagene Serie von 14 Partien. Den letzten Heimsieg gegen Bayer gab es im Dezember 2019 mit 2:0.
1. FC Köln Bayer Leverkusen
14:39
Macht Bayer 04 Leverkusen heute einen Riesenschritt auf dem Weg zur Schale? Weil die Bayern am Freitag in Freiburg einen späten Ausgleich hinnehmen mussten und somit wichtige Punkte liegen ließen, hat die Werkself heute die Chance, den Vorsprung auf den Rekordmeister auf zehn Punkte zu vergrößern. Dafür braucht es für die ungeschlagenen Leverkusener einen Sieg gegen den 1. FC Köln, der im Tabellenkeller festhängt und den Anschluss an den definitiv rettenden 15. Platz nicht verlieren will. Acht Punkte sind es vom Relegationsrang ans rettenden Ufer und es sieht danach aus, als würde der Abstiegskampf in dieser Spielzeit schon früh eine relativ klare Kiste sein. So ist es für den Effzeh erstmal wichtig, nicht auf die direkten Abstiegsplätze zu rutschen.
1899 Hoffenheim Werder Bremen
Herzlich willkommen zum Abschluss des 24. Spieltags in der Bundesliga, es stehen sich die TSG Hoffenheim und der SV Werder Bremen gegenüber. Anstoß in der PreZero-Arena ist um 17:30 Uhr!
1. FC Köln Bayer Leverkusen
Im Sonntagnachmittagsspiel des 24. Bundesliga-Spieltags empfängt der abstiegsbedrohte 1. FC Köln im Nachbarschaftsderby Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen! Kann ausgerechnet der Effzeh dem Spitzenreiter ein Bein auf dem Weg zum langersehnten ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte stellen oder marschiert die Werkself weiter durch die Liga? Rechtzeitig vor Anstoß um 15:30 Uhr geht es los mit dem Live-Ticker!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0430255074:195580
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB30213687:375066
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB30203768:363263
4RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL30185769:343559
5Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB30169557:342357
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE301112746:40645
7FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA301091148:49-139
81899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG301161353:60-739
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF291161241:52-1139
101. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH308101243:52-934
11Werder BremenWerder BremenWerderSVW30971438:50-1234
12Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG307101353:60-731
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB30871535:50-1531
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU30851726:50-2429
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC305121334:60-2627
161. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05295111330:47-1726
171. FC Köln1. FC KölnKölnKOE304101623:53-3022
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9830381930:72-4217
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München303331,1
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart242541,04
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig302320,77
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart261700,65
5FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg291530,52

Aktuelle Spiele